Apple macbook_air-11-inch_mid-2012-qs_fr Apple sur FNAC.COM

 

 

 

 

TELECHARGER LE PDF :

http://manuals.info.apple.com/fr_FR/macbook_air-11-inch_mid-2012-qs_fr.pdf

 

 

Voir également d'autres Guides APPLE :

Apple-iPhone-User-Guide-For-iOS-6-Software

Apple-iPhone-Manual-del-usuario-Para-el-software-iOS-5-1

Apple-iPhone-Benutzerhandbuch-Fur-iOS-5-1-Software

Apple-Enterprise_Deployment_Guide_CH

Apple-iphone_manuali_i_perdoruesit

Apple-iphone_user_guide_bg

Apple-iphone_manual_do_usuario

Apple-iPhone_Anvandarhandbok

Apple-iphone_user_guide_ta

Apple-iphone_4s_il_mondo_tra_le_dita

Apple-iPhone-OS-Enterprise-Deployment-Guide-Second-Edition-for-Version-3-2-or-later

Apple-iPhone_Bluetooth_Headset_Manual_del_usuario

Apple-iPhone_3G_Important_Product_Information_Guide_en_US

Apple-iphone_4s_informations_importantes_sur_le_produit

Apple-Case-Design-Guidelines

Apple-ipad_brugerhandbog

Apple-ipod_touch_user_guide_ta

Apple-macbook_air-13-inch_mid-2012-qs_br

Apple-iphone_4s_podstawy

Apple-ipad_user_guide_ch

Apple-ipod_touch_user_guide_cn

Apple-Manuel_de_l'utilisateur_de_Final_Cut_Server

Apple-iMac_G5_de_lutilisateur

Apple-Cinema_Tools_4.0_User_Manual_F

Apple-Personal-LaserWriter300-User-s-Guide

Apple-QuickTake-100-User-s-Guide-for-Macintosh

Apple-User-s-Guide-Macintosh-LC-630-DOS-Compatible

Apple-iPhone_iOS3.1_User_Guide

Apple-iphone_4s_important_product_information_guide

Apple-iPod_shuffle_Features_Guide_F

Liste-documentation-apple

Apple-Premiers_contacts_avec_iMovie_08

Apple-macbook_pro-retina-mid-2012-important_product_info_br

Apple-macbook_pro-13-inch-mid-2012-important_product_info

Apple-macbook_air-11-inch_mid-2012-qs_br

Apple-Manuel_de_l_utilisateur_de_MainStage

Apple-Compressor_3_User_Manual_F

Apple-Color_1.0_User_Manual_F

Apple-guide_de_configuration_airport_express_4.2

Apple-TimeCapsule_SetupGuide

Apple-Instruments_et_effets_Logic_Express_8

Apple-Manuel_de_l_utilisateur_de_WaveBurner

Apple-Macmini_Guide_de_l'utilisateur

Apple-PowerMacG5_UserGuide

Disque dur, ATA parallèle Instructions de remplacement

Apple-final_cut_pro_x_logic_effects_ref_f

Apple-Leopard_Installationshandbok

Manuale Utente PowerBookG4

Apple-thunderbolt_display_getting_started_1e

Apple-Compressor-4-Benutzerhandbuch

Apple-macbook_air_11inch_mid2011_ug

Apple-macbook_air-mid-2012-important_product_info_j

Apple-iPod-nano-Guide-des-fonctionnalites

Apple-iPod-nano-Guide-des-fonctionnalites

Apple-iPod-nano-Guide-de-l-utilisateur-4eme-generation

Apple-iPod-nano-Guide-de-l-utilisateur-4eme-generation

Apple-Manuel_de_l_utilisateur_d_Utilitaire_de_reponse_d_impulsion

Apple-Aperture_2_Raccourcis_clavier

AppleTV_Setup-Guide

Apple-livetype_2_user_manual_f

Apple-imacG5_17inch_harddrive

Apple-macbook_air_guide_de_l_utilisateur

Apple-MacBook_Early_2008_Guide_de_l_utilisateur

Apple-Keynote-2-Guide-de-l-utilisateur

Apple-PowerBook-User-s-Guide-for-PowerBook-computers

Apple-Macintosh-Performa-User-s-Guide-5200CD-and-5300CD

Apple-Macintosh-Performa-User-s-Guide

Apple-Workgroup-Server-Guide

Apple-iPod-nano-Guide-des-fonctionnalites

Apple-iPad-User-Guide-For-iOS-5-1-Software

Apple-Boot-Camp-Guide-d-installation-et-de-configuration

Apple-iPod-nano-Guide-de-l-utilisateur-4eme-generation

Power Mac G5 Guide de l’utilisateur APPLE

Guide de l'utilisateur PAGE '08 APPLE

Guide de l'utilisateur KEYNOTE '09 APPLE

Guide de l'Utilisateur KEYNOTE '3 APPLE

Guide de l'Utilisateur UTILITAIRE RAID

Guide de l'Utilisateur Logic Studio

Power Mac G5 Guide de l’utilisateur APPLE

Guide de l'utilisateur PAGE '08 APPLE

Guide de l'utilisateur KEYNOTE '09 APPLE

Guide de l'Utilisateur KEYNOTE '3 APPLE

Guide de l'Utilisateur UTILITAIRE RAID

Guide de l'Utilisateur Logic Studio

Guide de l’utilisateur ipad Pour le logiciel iOS 5.1

PowerBook G4 Premiers Contacts APPLE

Guide de l'Utilisateur iphone pour le logiciel ios 5.1 APPLE

Guide de l’utilisateur ipad Pour le logiciel iOS 4,3

Guide de l’utilisateur iPod nano 5ème génération

Guide de l'utilisateur iPod Touch 2.2 APPLE

Guide de l’utilisateur QuickTime 7  Mac OS X 10.3.9 et ultérieur Windows XP et Windows 2000

Guide de l'utilisateur MacBook 13 pouces Mi 2010

Guide de l’utilisateur iPhone (Pour les logiciels iOS 4.2 et 4.3)

Guide-de-l-utilisateur-iPod-touch-pour-le-logiciel-ios-4-3-APPLE

Guide-de-l-utilisateur-iPad-2-pour-le-logiciel-ios-4-3-APPLE

Guide de déploiement en entreprise iPhone OS

Guide-de-l-administrateur-Apple-Remote-Desktop-3-1

Guide-de-l-utilisateur-Apple-Xserve-Diagnostics-Version-3X103

Guide-de-configuration-AirPort-Extreme-802.11n-5e-Generation

Guide-de-configuration-AirPort-Extreme-802-11n-5e-Generation

Guide-de-l-utilisateur-Capteur-Nike-iPod

Guide-de-l-utilisateur-iMac-21-5-pouces-et-27-pouces-mi-2011-APPLE

Guide-de-l-utilisateur-Apple-Qadministrator-4

Guide-d-installation-Apple-TV-3-eme-generation

User-Guide-iPad-For-ios-5-1-Software

Finder Dock MagSafe 2 USB 3 USB 3 Thunderbolt Premiers pas La première fois que vous démarrez votre MacBook Air, Assistant réglages vous aide à vous lancer. Il vous suffit de suivre quelques étapes simples pour vous connecter rapidement à votre réseau Wi-Fi, transférer vos données à partir d’un autre Mac ou d’un PC, et créer un compte utilisateur pour votre Mac. Vous pouvez également vous connecter avec votre identifiant Apple, afin de pouvoir télécharger des apps dans l’App Store, effectuer des achats dans l’iTunes Store et l’Apple Store en ligne, accéder à iCloud et passer des appels vidéo grâce à FaceTime. Si vous ne possédez pas d’identifiant Apple, créez-en un facilement et gratuitement. Gestes Multi-Touch Vous pouvez réaliser un grand nombre d’actions sur votre MacBook Air à l’aide de gestes simples sur le trackpad. Voici quelques-uns des plus utilisés. Le bureau Le bureau est l’endroit où vous pouvez tout trouver et tout faire sur votre Mac. Le Dock, situé en bas de l’écran, est un endroit pratique où garder les apps que vous utilisez le plus. Il vous permet également d’ouvrir les Préférences Système, grâce auxquelles vous pouvez personnaliser votre bureau et d’autres réglages sur votre Mac. Cliquez sur l’icône du Finder pour accéder rapidement à la totalité de vos fichiers et dossiers. La barre des menus, située en haut de l’écran, propose des informations utiles concernant votre Mac. Pour vérifier l’état de votre connexion Internet sans fil, cliquez sur l’icône du Wi-Fi. Votre Mac se connecte automatiquement au réseau choisi pendant la configuration. Bonjour. Trackpad Multi-Touch Connecteur d’alimentation MagSafe 2 Adaptateur secteur Cordon d’alimentation secteur Bouton d’alimentation iCloud iCloud stocke votre musique, vos photos, votre courrier électronique, etc. et les pousse sans fil vers vos Mac, iPad, iPhone, iPod touch et même votre PC. Le tout sans station d’accueil ni synchronisation. Lorsque vous achetez un morceau sur un appareil, il est automatiquement téléchargé sur tous vos autres appareils. Grâce à Flux de photos, vos photos les plus récentes apparaissent partout où vous le souhaitez. Pour personnaliser vos réglages iCloud, ouvrez le menu Pomme, choisissez Préférences Système, et cliquez sur iCloud. Connectez-vous à l’aide de votre identifiant Apple, puis choisissez les fonctionnalités iCloud que vous souhaitez utiliser. Remarque importante Veuillez lire attentivement ce document et les consignes de sécurité du Guide d’informations importantes sur le produit avant d’utiliser votre ordinateur pour la première fois. En savoir plus Obtenez des informations supplémentaires, regardez des vidéos de démonstration et apprenez-en plus sur les fonctionnalités du MacBook Air à l’adresse www.apple.com/fr/macbookair. Aide Vous trouverez souvent des réponses à vos questions ainsi que des instructions et des informations concernant le dépannage dans le Centre d’aide. Cliquez sur l’icône du Finder, cliquez sur Aide dans la barre des menus et choisissez Centre d’aide. Utilitaires Mac OS X Si vous rencontrez un problème avec votre Mac, Utilitaires Mac OS X peut vous aider à réparer le stockage flash de votre ordinateur, restaurer les logiciels et les données à partir d’une copie de sauvegarde Time Machine, ou effacer votre stockage flash et réinstaller OS X Lion et les applications Apple. Safari peut également vous aider à trouver de l’aide en ligne. Votre Mac ouvre automatiquement Utilitaires Mac OS X s’il détecte un problème. Vous pouvez également l’ouvrir manuellement en redémarrant votre ordinateur en maintenant les touches Commande et R enfoncées. Assistance Votre MacBook Air bénéficie d’une assistance technique de 90 jours et d’un an de couverture pour les réparations de matériel effectuées dans les magasins Apple Store ou les Centres de services agréés Apple. Consultez www.apple.com/fr/support/macbookair pour obtenir une assistance technique pour votre MacBook Air. Ou composez l’un des numéros suivants : France (Metropolitain) : +33 0 805 540 003 ; France (DOM-TOM) : +33 0 825 770 035 ; Belgique : +32 070 700 773 ; Suisse : +41 0848 000 132. www.apple.com/support/country Toutes les fonctions ne sont pas disponibles dans toutes les régions. TM et © 2012 Apple Inc. Tous droits réservés. Designed by Apple in California. Printed in XXXX. F034-6354-A Prise secteur Menu Aide Barre des menus Préférences Système Guide de démarrage rapide Ensuite Déplacer des fichiers, tels des documents, courriers électroniques, photos, morceaux et films, d’un autre Mac ou d’un PC vers votre nouveau Mac est très simple. La première fois que vous démarrez votre Mac, celui-ci vous guide étape par étape tout au long du processus. Il vous suffit de suivre les instructions à l’écran. Bienvenue sur votre nouveau MacBook Air. Laissez-nous vous montrer. Caméra FaceTime HD État du Wi-Fi Écouteurs Cliquer Appuyez n’importe où sur le trackpad pour cliquer. Ou alors, si vous activez Toucher pour cliquer, touchez simplement la surface. Clic secondaire (clic droit) Cliquez avec deux doigts pour ouvrir les menus contextuels. Ou alors, si vous activez Toucher pour cliquer, touchez n’importe où avec deux doigts. Balayer pour naviguer Balayez avec deux doigts pour feuilleter des pages web, des documents, etc. Double-clic Appuyez deux fois n’importe où sur le trackpad. Ou alors, si vous activez Toucher pour cliquer, touchez deux fois la surface. Faire défiler avec deux doigts Passez deux doigts pour faire défiler dans n’importe quelle direction : verticalement, horizontalement ou en diagonale. Zoom intelligent Touchez deux fois le trackpad avec deux doigts pour agrandir rapidement une page web. Pincer pour zoomer Effectuez un zoom avant ou arrière sur les photos et les pages web avec plus de précision en pinçant avec le pouce et l’index. Basculer entre des apps en plein écran Balayez avec trois doigts pour vous déplacer entre apps en plein écran. Afficher le Launchpad Pincez avec quatre doigts pour afficher toutes vos apps dans le Launchpad. Faire pivoter Faites tourner le pouce et l’index dans le sens des aiguilles d’une montre ou en sens inverse pour faire pivoter une image. Afficher Mission Control Balayez vers le haut avec trois doigts pour afficher toutes les fenêtres ouvertes sur votre Mac. En savoir plus Choisissez Préférences Système dans le menu Pomme et cliquez sur Trackpad pour en savoir plus sur les gestes. Cliquez sur l’icône située dans le Dock, et naviguez rapidement et simplement sur le Web à l’aide des gestes Multi-Touch. Faites défiler verticalement avec deux doigts sur le trackpad. Balayez vers la droite ou la gauche avec deux doigts pour Navigateur web Safari Mail Top Sites Obtenez un aperçu des sites que vous visitez le plus souvent. Messagerie regroupée Consultez tous vos comptes dans Mail, en un clic. Affichage Conversations Affichez tous les messages d’un même échange. Rechercher Affinez rapidement les résultats de recherche pour trouver exactement ce que vous cherchez. Mail vous permet de gérer tous vos comptes de messagerie à partir d’une seule boîte aux lettres, sans publicité, même lorsque vous n’êtes pas connecté à Internet. Mail fonctionne avec la plupart des services de messagerie standards (notamment POP3 et IMAP) les plus passer d’une page à l’autre. Touchez deux fois avec deux doigts pour agrandir une page, puis touchez deux fois à nouveau pour revenir à la taille originale. Vous pouvez également pincer pour agrandir ou réduire. connus, tels que Gmail, Yahoo!, Mail et AOL Mail. Vous pouvez également utiliser Mail avec le compte de messagerie gratuit me.com que vous obtenez avec iCloud. La première fois que vous ouvrez Mail, Assistant réglages se lance pour vous aider. Launchpad Ouvrir le Launchpad Cliquez sur l’icône du Launchpad dans le Dock. Dossiers Regrouper les apps en dossiers en les faisant glisser l’une sur l’autre. Le Launchpad réunit toutes les applications de votre Mac. Cliquez simplement sur l’icône du Launchpad dans le Dock. Les fenêtres ouvertes sont remplacées par une vue en plein écran de toutes vos apps. Arrangez les apps comme vous le souhaitez, regroupez-les en dossiers ou supprimez-les de votre Mac. Lorsque vous téléchargez une app dans le Mac App Store, elle apparaît automatiquement dans le Launchpad. Mission Control Mission Control vous offre une vue d’ensemble de tout ce qui se passe sur votre Mac. Cliquez sur l’icône Mission Control dans le Dock et votre bureau effectue un zoom arrière pour afficher toutes les fenêtres ouvertes dans chaque application, toutes les apps en plein écran et le Dashboard, le lieu des mini-apps appelées widgets. Cliquez n’importe où pour effectuer un zoom avant ou arrière. Imaginez Mission Control comme le point central de votre système ; voyez tout et allez partout d’un seul clic. Ouvrir Mission Control Cliquez sur l’icône Mission Control dans le Dock. Ajouter des espaces de bureau Cliquez sur le bouton + à droite de la rangée du haut pour ajouter un nouvel espace. Dashboard Situé en haut à gauche pour un accès facile. Liste de lecture Cliquez sur l’icône de lunettes pour enregistrer des pages à lire plus tard. Mac App Store Le Mac App Store est le meilleur moyen de trouver et de télécharger des milliers d’apps pour le Mac, notamment des jeux et des apps de réseau social et de productivité. Installer une nouvelle app dans le Launchpad ne requiert qu’une seule étape. Vous pouvez installer des apps sur chacun des Mac autorisés pour votre usage personnel et même les télécharger plusieurs fois. Le Mac App Store vous alerte dès qu’une mise à jour est disponible. Ainsi, vous possédez toujours la dernière version. Ouvrez le Mac App Store en cliquant sur son icône dans le Dock. iTunes Avec iTunes, vous pouvez organiser et lire la musique et les vidéos numériques sur votre Mac. Dans l’iTunes Store, vous pouvez également acheter de nouveaux morceaux, films, séries TV, livres, etc. iTunes donne également accès à l’App Store pour iPad, iPhone et iPod touch. iTunes Store Découvrez et achetez de nouveaux morceaux, films, etc. Mix Genius iTunes parcourt votre musique et regroupe les morceaux qui s’accordent. iCal Calendriers multiples Accédez à tous vos calendriers en un seul endroit. Gardez un oeil sur votre agenda grâce à iCal. Créez des calendriers distincts : un pour la maison, un autre pour l’école, un troisième pour le travail. Affichez calendrier par calendrier ou tous dans une seule fenêtre. Créez et envoyez des invitations à l’aide des informations de contact de Carnet d’adresses, puis consultez les réponses. Utilisez iCloud pour mettre vos calendriers à jour automatiquement sur tous vos appareils ou pour les partager avec d’autres utilisateurs iCloud. iPhoto Créer Créez des livres, des cartes et des calendriers. Visages iPhoto peut même organiser vos photos selon les personnes qui y figurent. Événements Cliquez deux fois sur un événement pour en voir les photos. iPhoto est la meilleure façon d’organiser, de parcourir, de modifier et de partager vos photos sur le Mac. Organisez votre bibliothèque par visage, lieu ou événement. Sélectionnez une photo et cliquez sur Partager en bas à droite de l’écran pour l’envoyer par courrier électronique ou pour la publier sur Facebook. Cliquez sur Créer pour transformer vos photos préférées en livres de photos, calendriers et cartes. iMovie Navigateur d’événements Les vidéos importées apparaissent ici pour que vous puissiez accéder à tous vos plans. Navigateur de projets Faites simplement glisser une sélection dans un projet pour créer un grand film. iMovie rassemble tous vos clips vidéo en un seul endroit, et vous fournit tous les outils d’édition, thèmes et effets spéciaux dont vous avez besoin pour en faire quelque chose de vraiment particulier. Vous pouvez les transformer en quelques clics en films dignes d’une récompense ou même en bandesannonces hollywoodiennes. iMovie permet également d’importer des vidéos depuis les caméras numériques les plus répandues, votre iPad, iPhone ou iPod touch, ou la caméra FaceTime de votre Mac. FaceTime FaceTime pour Mac permet de parler face à face sur l’iPad, l’iPhone, l’iPod touch ou le Mac à partir de votre Mac.* La configuration de FaceTime ne requiert qu’un identifiant Apple et une adresse électronique. Pour commencer un appel vidéo, il vous suffit de cliquer sur un nom dans la liste de contacts de Carnet d’adresses. Favoris Ajoutez les contacts fréquents aux Favoris pour un accès facile. *Requiert des appareils prenant en charge FaceTime pour l’appelant et l’interlocuteur. Non disponible dans toutes les régions. Affichage du calendrier Sélectionnez l’affichage que vous préférez : jour, semaine, mois ou année. Affichage Plein écran Cliquez sur le bouton Plein écran pour passer en mode plein écran. Toujours à jour Les mises à jour pour les apps achetées apparaissent automatiquement. Ajouter un événement Cliquez deux fois pour créer un nouvel événement. Découvrir de nouvelles apps Parcourez des milliers d’apps et téléchargez-les directement dans le Launchpad. Nike + iPod User GuideK Apple Inc. © 2011 Apple Inc. All rights reserved. Apple, the Apple logo, iPhone, iPod, iPod nano, iPod touch, and iTunes are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Shuffle is a trademark of Apple Inc. iTunes Store is a service mark of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. NIKE and the Swoosh Design are trademarks of NIKE, Inc. and its affiliates, and are used under license. The Nike + iPod Sport Kit is covered by one or more of U.S. patent numbers 6,018,705, 6,052,654, 6,493,652, 6,298,314, 6,611,789, 6,876,947, and 6,882,955, either alone or when used in combination with a Nike + iPod enabled iPod media player or iPhone. Polar Wearlink is a trademark of Polar, Inc. Mention of third-party products is for informational purposes only and constitutes neither an endorsement nor a recommendation. Apple assumes no responsibility with regard to the performance or use of these products. All understandings, agreements, or warranties, if any, take place directly between the vendors and the prospective users. Every effort has been made to ensure that the information in this manual is accurate. Apple is not responsible for printing or clerical errors.3 Contents 4 Your Personal Workout Assistant 5 Quick Start 12 Using Nike + iPod 12 Calibrating Nike + iPod 14 Setting the Unit of Distance 15 Entering Your Weight 15 Locking Your Device During a Workout 15 Getting Spoken Feedback 16 Using a PowerSong 17 Pausing a Workout 18 Receiving Calls During a Workout 18 Changing Music During a Workout 19 Sending Workouts to Nikeplus.com Automatically 20 Reviewing Workouts on Your Device 21 Creating Custom Workout Shortcuts 22 Purchasing Nike+ Workouts 22 Linking a Nike + iPod Compatible Remote or Heart Rate Monitor 24 Working Out with iPod nano (6th Generation) and a Heart Rate Monitor 26 Linking to Another Sensor 27 Putting the Nike + iPod Sensor to Sleep 28 Important Safety Information 29 Learning More, Service, and Support4 Welcome to Nike + iPod Your Personal Workout Assistant Nike + iPod is a workout partner and coach all in one. Select the type of workout you want—open-ended, distance, time, or calorie-burning—choose music to keep you motivated, and then keep track of your progress every step of the way with spoken and onscreen feedback. Upload your workout data to nikeplus.com, where you can set goals and monitor your improvement from workout to workout. Join the world’s largest online running community, participating in challenges with runners from across the globe. Nike + iPod is supported by iPhone (3GS or later), all iPod nano models 1 , and iPod touch (2nd generation or later). iPod nano (all models) iPod touch (2nd generation or later) iPhone 3GS or later 1 For iPod nano (6th generation), the Nike + iPod Sensor is optional and only required for workouts using the Polar Wearlink® + Heart Rate Transmitter for Nike+.5 Quick Start Follow these instructions to get started using Nike + iPod right away. Step 1: Enable Nike + iPod on your device. m iPod nano (5th generation or earlier): Attach the Nike + iPod receiver to iPod nano. Nike + iPod appears in the main menu. m iPod nano (6th generation): Attach the Nike + iPod receiver to iPod nano. Tap Fitness. Note: iPod nano (6th generation) can optionally track your workouts without using the Nike + iPod receiver and sensor. For more information, see the iPod nano User Guide that came with the device. m iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod and set it to On. A Nike + iPod icon appears on the Home screen. Note: iPhone 3GS or later and iPod touch have an internal receiver; no external receiver is required. Step 2: Make sure you have the latest iPod and iTunes software. 1 Download and install the latest iTunes software to your computer from www.apple.com/itunes.6 2 Connect the device to your computer, then select it in the iTunes sidebar and click Summary. 3 If iTunes indicates that your device needs an update, click Update and follow the onscreen instructions. Step 3: Insert the Nike + iPod Sensor in your Nike+ ready shoe. m Lift the insole of the left shoe, remove the foam insert from the pocket underneath, and replace it with the sensor, flat side up. Sensor You can leave the sensor in your shoe when you aren’t working out, but if you plan to wear your shoes for a long time without working out, replace the sensor with the foam insert to save battery life. The battery in the sensor is not replaceable or rechargeable, and has a life of over 1000 hours of active use. Battery life varies, depending on use and other factors.7 Step 4: Choose a type of workout. To choose Do this An open-ended workout iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Nike + iPod > Basic. iPod nano (6th generation): Choose Fitness > Run > Basic. iPhone and iPod touch: Choose Nike + iPod > Basic. A workout with a time goal iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Nike + iPod > Time. iPod nano (6th generation): Choose Fitness > Run >Time. iPhone and iPod touch: Choose Nike + iPod > Time. A workout with a distance goal iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Nike + iPod > Distance. iPod nano (6th generation): Choose Fitness > Run > Distance. iPhone and iPod touch: Choose Nike + iPod > Distance. A workout with a calorie-burning goal iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Settings > Weight and enter your weight. Then press the Menu button and choose Nike + iPod > Nike + iPod > Calorie. iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > Weight and enter your weight. Choose Fitness > Run > Calorie. iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod > Weight and enter your weight. Then press the Home button and choose Nike + iPod > Calorie. Note: You need to enter your weight only the first time you start a calorie-burning workout.8 Step 5: Choose music for your workout. To play Do this A Nike+ Workout mix Choose the mix (see page 22). The currently playing song Choose Now Playing. A Genius mix Choose Genius Mixes (iPod nano 6th generation). Songs from a playlist Choose Playlists and then choose a playlist. A podcast Choose Podcasts (iPod nano 6th generation). An audiobook Choose Audiobooks (iPod nano 6th generation). Songs in random order Choose Shuffle Songs. A radio station Choose Radio. (iPod nano 6th generation). No music Choose None. Step 6: Start your workout. You next walk or run a few steps to activate your sensor. When your device detects and links to the sensor, you’re ready to start the workout. m iPod nano (5th generation or earlier): Press the Center button and begin walking or running. m iPod nano (6th generation): Tap Start Workout and begin walking or running. m iPhone and iPod touch: Tap Play and begin walking or running. Step 7: Monitor your progress. Nike + iPod automatically displays your workout status on the screen, similar to the following illustration. (Depending on your device type, the screen may appear slightly different.)9 iPod nano (6th generation) iPhone3GS or later, and iPod touch Nike + iPod gives you spoken feedback on your progress during your workout (see “Getting Spoken Feedback” on page 15). You can also get feedback whenever you want it. To get spoken feedback manually: m iPod nano (5th generation or earlier): Press the Center button at any time during your workout. m iPod nano (6th generation): Press the Sleep/Wake button at any time during your workout. m iPhone and iPod touch: Press the Home button at any time during your workout. Note: iPhone and iPod touch must be locked to get spoken feedback manually (see “Getting Spoken Feedback” on page 15).10 Step 8: End your workout. You can end your workout at any time. If you continue working out after you reach your time, distance, or calorie goal, your progress continues to be monitored. To end your workout: m iPod nano (5th generation or earlier): Press the Play/Pause button (’) to pause your workout. Then press the Menu button and choose End Workout. m iPod nano (6th generation): Tap the screen to display the Pause button, then tap Pause. Tap End Workout. If the screen is off, press the Sleep/Wake button. Note: To quickly pause or resume your workout on an iPod nano (6th generation), double-click the Sleep/Wake button. m iPhone and iPod touch: Tap End Workout. If iPhone or iPod touch is locked, press the Home button and tap Pause. Then drag the slider and tap End Workout. Step 9: Track your progress at nikeplus.com. At nikeplus.com you can track your progress over time, view a record of all of your past workouts, set and monitor goals, and compare your results with others. You can even compete with other Nike + iPod users in online workout challenges. If you have an iPhone or iPod touch, you can send your workout data wirelessly to the Nike website. If you have an iPod nano, you can send your workout data from your computer to nikeplus.com. It’s recommended that you first create a nikeplus.com account before you upload your workout data. Follow the instructions on the nikeplus.com website to sign up for a free account. 11 To send your workout data wirelessly to nikeplus.com from your iPhone or iPod touch: 1 Make sure your device is connected to the Internet, and then choose Nike + iPod. When you have a workout that hasn’t been synced with your nikeplus.com account, a small red dot appears on the History button. 2 Tap the History button to view your workouts. 3 Tap the “Send to Nike+” button to send your workout data to nikeplus.com. You can do it later if you don’t want to do it now. 4 Enter your email address and nikeplus.com account password and then tap “Login to Nike+.” After you log in, your workouts are sent to your nikeplus.com account. If you don’t have a nikeplus.com account, tap “Join Nike+” and follow the instructions for creating an account. The nikeplus.com website opens with a graph exhibiting your most recent workout. 5 Follow the onscreen instructions for accessing your workouts. To send your iPod nano workout data from your computer to nikeplus.com: 1 Make sure your computer is connected to the Internet, and then connect iPod nano to your computer. 2 Click Send in the dialog that asks if you want to send your workout data to nikeplus.com. You can do it later if you don’t want to do it now. 3 Click Visit in the dialog that asks if you want to go to nikeplus.com. The nikeplus.com website opens with a graph showing your most recent workout. 4 Click Save Your Runs, then click Sign Me Up and follow the onscreen instructions.12 Using Nike + iPod Follow these instructions to get the most out of Nike + iPod. Calibrating Nike + iPod The default calibration for Nike + iPod is accurate for many users. You can improve the accuracy by calibrating Nike + iPod to your natural running and walking style. On iPod nano, you can perform a calibration workout over a known distance, or use your latest workout and enter the distance travelled. On iPhone or iPod touch, you can calibrate using your latest completed workout for which you know the distance traveled. To calibrate Nike + iPod for running and walking using iPod nano (5th generation or earlier): 1 Choose Nike + iPod > Settings > Sensor > Calibrate. 2 Choose Run or Walk and enter a distance. For best results, use a distance of at least one mile. The shortest calibration distance you can enter is one quarter of a mile. 3 Press the Center button. 4 Run or walk the set distance at a steady, natural pace. 5 Press the Menu button and choose Done Calibrating. A message lets you know if the calibration was successful. If you want to calibrate for both running and walking, repeat steps 1–5. Note: Even after calibrating, the accuracy of the distance measurements may vary depending on gait, running surface, incline, and temperature.13 You can also calibrate iPod nano using the workout you just finished. This is useful if you’ve traveled a known distance that doesn’t match the summary distance displayed on your device. To calibrate iPod nano (5th generation or earlier) using your latest completed workout: m Choose End Workout, press and hold the Center button, then choose Calibrate. Set the correct distance you walked or ran, then press the Center button. The device senses whether the workout was a walk or run, and correctly uses the new calibration instead of the existing one. To calibrate Nike + iPod for running and walking using iPod nano (6th generation): 1 Choose Settings >Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Sensor > Calibrate. 2 Choose Walk Calibration or Run Calibration, then select a distance and tap Done. For best results, use a distance of at least one mile. The shortest calibration distance you can enter is one quarter of a mile. 3 Choose music to accompany your calibration workout. 4 Run or walk the set distance at a steady, natural pace. 5 Press the Sleep/Wake button if the screen is off, tap the screen to display the Pause button, then tap Stop. A message lets you know if the calibration was successful. If you want to calibrate for both running and walking, repeat steps 1–5. Note: Even after calibrating, the accuracy of the distance measurements may vary depending on gait, running surface, incline, and temperature. Using iPhone or iPod touch, you can calibrate Nike + iPod using the workout you just finished. You can only calibrate workouts that are a distance of a quarter mile or more. 14 To calibrate iPhone or iPod touch using your latest completed workout: m Tap End Workout, then tap Calibrate. Set the correct distance you ran or walked and tap Done. The device updates with the new calibration to override the previous one for a walking or running pace. To reset Nike + iPod calibration to the default setting: m iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Settings > Sensor > Calibrate > Reset Walk (or Reset Run). m iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Sensor > Calibrate > Reset Walk (or Reset Run) > Reset. m iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod, then tap Reset Calibration. Setting the Unit of Distance You can set Nike + iPod to measure your workouts in either miles or kilometers. To set the unit of distance: m iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Settings, and set Distances to Miles or Kilometers. m iPod nano (6th generation): Choose Settings >Fitness > Distances, then choose Miles or Kilometers. m iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod > Distances, then choose Miles or Kilometers.15 Entering Your Weight To enter your weight: m iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Settings > Weight, then enter your weight. m iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > Weight, then enter your weight. m iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod > Weight, then enter your weight. For better accuracy in calculating calories burned, update your weight if it changes. Locking Your Device During a Workout You can lock iPhone or iPod touch so that its controls can’t be accidentally activated during a workout. To lock iPhone or iPod touch: m Press the Sleep/Wake button. To unlock, press the Sleep/Wake button or the Home button and drag the slider. Getting Spoken Feedback As you work out, Nike + iPod periodically gives spoken feedback on your status. You can choose a female or male voice, or turn off feedback. To set the voice type or turn spoken feedback off: m iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Settings, then set Spoken Feedback to Male, Female, or Off. m iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > Spoken Feedback, then choose Male, Female, or Off. m iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod > Spoken Feedback, then choose Male, Female, or Off.16 When spoken feedback is turned off, you can still get spoken feedback manually. To get spoken feedback manually: m iPod nano (5th generation or earlier): Press the Center button at any time during your workout. m iPod nano (6th generation): Press the Sleep/Wake button at any time during your workout. m iPhone and iPod touch: Press the Home button while the device is locked. On iPod nano, spoken feedback is available in some languages besides English. If you set iPod nano to one of these languages and connect it to your computer (which must be connected to the Internet), iTunes prompts you to download feedback in that language.  iPod nano (5th generation or earlier) can have only one non-English version of spoken feedback at a time.  iPhone, iPod touch, and iPod nano (6th generation) automatically support all spoken feedback languages. Using a PowerSong Choose a song that motivates you and make it your PowerSong. You can switch quickly to your PowerSong at any time during your workout. To choose a PowerSong: m iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Settings > PowerSong, then choose a song. iPod nano (5th generation) can also use a playlist as a PowerSong. m iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > PowerSong, then choose a song. m iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod > PowerSong, then choose a song.17 To play your PowerSong: m iPod nano (5th generation or earlier): Hold down the Center button during a workout. After a short pause, your PowerSong plays. m iPod nano (6th generation): Press the Sleep/Wake button to wake the screen, then tap the screen to display the PowerSong button and tap PowerSong. When the screen is on, you can also place and hold two fingers on the screen to start the PowerSong. m iPhone and iPod touch: Tap PowerSong on the workout screen. If iPhone or iPod touch is locked, press the Home button, drag the slider to unlock, then tap PowerSong. Pausing a Workout You can pause your workout, temporarily stopping music and data collection, and resume the workout later without losing any data. To pause or resume a workout: m iPod nano (5th generation or earlier): Press the Play/Pause button (’). m iPod nano (6th generation): Tap the screen to display the Pause button. Tap Pause. Tap Resume to resume your workout. If the iPod nano (6th generation) screen is off, press the Sleep/Wake button to wake it. m iPhone and iPod touch: Tap Pause. If iPhone or iPod touch is locked, first press the Home button once. Tap Play to resume your workout.18 Receiving Calls During a Workout You can use iPhone to answer calls during your workout. When you receive a call, your workout is automatically paused when you answer. To answer a call: m Tap Answer, or press the mic button if you’re wearing the stereo headset. If iPhone is locked, drag the slider to unlock it. To silence a call: m Press the Sleep/Wake button or either volume button. You can still answer the call after silencing it, until it goes to voicemail. To decline a call: m Tap Decline, or hold down the mic button on the headset for about two seconds and then release it. Two low beeps confirm that the call was declined. You can also press the Sleep/Wake button twice quickly to decline a call. This silences the ringer but the music doesn’t resume until the call has gone to voicemail; the workout continues in the background. To resume your workout after a call: m Tap Play. Changing Music During a Workout You can change your music during a workout without losing your workout data. Your workout is paused while the music changes. To change music during a workout: 1 iPod nano (5th generation or earlier): Press the Menu button and choose Change Music. Your workout pauses.19 iPod nano (6th generation): Tap the screen to display the Pause button.Tap Pause, then tap Change Music. If the iPod nano (6th generation) screen is off, press the Sleep/Wake button to wake it. iPhone and iPod touch: Tap Pause, then tap Change Music. If the device is locked, first press the Home button and drag the slider to unlock it. 2 iPod nano (5th generation or earlier): Choose new music. Your workout resumes automatically. iPhone, iPod touch, and iPod nano (6th generation): Choose new music. Sending Workouts to Nikeplus.com Automatically You can set iTunes to automatically send your workout data to nikeplus.com over the Internet whenever you connect your iPod nano to your computer. To send workouts to nikeplus.com automatically: 1 Make sure your computer is connected to the Internet, and then connect iPod nano to your computer. 2 Open iTunes on your computer, click the Nike + iPod tab, then select “Automatically send workout data to nikeplus.com.” 3 Click “Visit nikeplus.com” below the checkbox or, if you’ve already set your workout to be sent automatically, click Visit in the dialog that appears. The nikeplus.com website opens with a graph showing your most recent workout. 4 Click Save Your Runs and log in, or register if you haven’t already done so. See the nikeplus.com website for Nike’s privacy policy and terms and conditions.20 Reviewing Workouts on Your Device iPod nano, iPhone, or iPod touch saves the date, time, duration, distance, pace, and calories burned for up to your last one thousand workouts. To review recent workouts on your device: m iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > History. m iPod nano (6th generation): Choose Fitness > History at the bottom of the screen. m iPhone and iPod touch: Choose Nike + iPod, then tap History at the bottom of the screen. iPod nano (5th generation or earlier) provides daily totals of all your workouts: Nike + iPod workouts, pedometer steps, and cardio workouts using Nike + iPod compatible gym equipment. To view workouts on iPod nano (5th generation or earlier): 1 Choose Daily Totals from the History menu. 2 Choose a date and activity. 3 Rotate iPod nano (5th generation) to landscape orientation to see a graph of that activity. To delete a single workout session: m iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > History. Choose a workout session, press and hold the Center button, then choose Delete. You cannot delete individual workouts on iPod nano (6th generation). m iPhone and iPod touch: Choose Nike + iPod and tap History. Tap Edit, choose a workout session, then tap Delete. On iPhone, iPod touch, and iPod nano (6th generation), you can delete all workout sessions from History by tapping Clear at the top of the History screen.21 Creating Custom Workout Shortcuts Custom workout shortcuts let you easily choose and repeat a workout. iPod nano (4th generation or later) automatically saves your completed workouts as shortcuts. iPhone and iPod touch also let you create custom workout shortcuts. To create a custom workout shortcut on iPhone or iPod touch: 1 Choose Nike + iPod, then tap My Workouts at the bottom of the screen. 2 Tap Plus (+), then choose the type of workout and the workout goal. 3 Choose music, enter a name for the workout, then tap Save. Note: You can create custom workout shortcuts only on iPhone and iPod touch (2nd generation or later). To delete a custom workout shortcut on iPhone or iPod touch: m Choose Nike + iPod, then tap My Workouts. Tap Edit, choose a shortcut, then tap Delete. To choose a custom workout shortcut: m iPod nano (4th and 5th generation): Choose Nike + iPod, then choose a shortcut. Shortcuts are named according to the type of workout and music. They can’t be deleted. m iPod nano (6th generation): Choose Fitness > Run> , then tap My Workouts. Choose a shortcut. Shortcuts are named according to the type of workout and music. They can’t be deleted. m iPhone and iPod touch: Choose Nike + iPod, then tap My Workouts. Shortcuts are listed by the name you specified when you created the workout. Your most recent custom workout shortcut appears at the top of the list.22 Purchasing Nike+ Workouts You can purchase and download Nike+ Workouts that feature continuous music mixed with professional coaching. When you purchase a Nike+ Workout, you get a single workout track with music and voiceover, and you also get all the individual songs in the mix. Choose mixes for your level and style of workout. To purchase a Nike+ Workout: 1 Open iTunes and click iTunes Store on the left side of the window, then type “Nike Sport Music” in the iTunes search field. 2 Click the Buy button next to the Nike+ Workout of your choice. 3 Follow the onscreen instructions to complete the purchase. The download begins automatically. 4 Connect the device to your computer and load the workout onto the device. Note: The iTunes Store is available only to people age 13 or older, in the U.S. and many other countries; for a list of countries, go to www.apple.com/itunes/download. Terms apply. You must have Internet access (fees may apply) to use the iTunes Store. Linking a Nike + iPod Compatible Remote or Heart Rate Monitor Nike + iPod compatible devices are sold separately from the Nike + iPod Sport Kit and the Nike + iPod Sensor. You can use a compatible remote to control Nike + iPod wirelessly while you work out. iPod nano (5th generation or later) also supports Nike + iPod compatible heart rate monitors. Note: You must have the iPod + Nike receiver attached to your iPod nano (6th generation) to use a heart rate monitor or remote.23 Before using one of these devices for the first time, you must link it to your iPod nano receiver, iPhone, or iPod touch. To link to a Nike + iPod compatible remote (sold separately): m iPod nano (5th generation or earlier): Connect your Nike + iPod receiver to iPod nano, choose Nike + iPod > Settings > Remote > Link, then follow the onscreen instructions. m iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Remote. Turn on the Remote option and tap Link. m iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod > Remote, then follow the onscreen instructions. To link to a Nike + iPod compatible heart rate monitor (sold separately): m iPod nano (5th generation): Connect your Nike + iPod receiver to iPod nano, choose Nike + iPod > Settings > Heart Rate Monitor > Link, then follow the onscreen instructions. m iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Heart Rate Monitor > Link, then follow the onscreen instructions. To unlink a device: m iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Settings > Remote (or Heart Rate Monitor) > Unlink, then follow the onscreen instructions. m iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Remote (or Heart Rate Monitor), then tap Unlink. m iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod > Remote, then tap Unlink. You can turn the functions of a Nike + iPod compatible remote on or off without unlinking the device.24 To turn remote functionality on or off: m iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Settings > Remote, then set Remote to On or Off. m iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Remote, then set Remote to On or Off. m iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod > Remote, then link or unlink the remote. Working Out with iPod nano (6th Generation) and a Heart Rate Monitor If you have iPod nano (6th generation) and a compatible Nike + iPod heart rate monitor (purchased separately), iPod nano can record and display your heart rate as you work out. You can also specify a range or “zone” of the maximum and minimum heart rates that you want to maintain during a workout and track how well you maintain your heart rate within that zone as you exercise. As you work out, iPod nano displays your current heart rate and an upward- or downward-pointing arrow appears when you need to increase or decrease your activity. You can use a heart rate monitor while doing any of the standard workouts. You can also monitor your heart rate as you participate in activities besides running or walking. For example, you can use iPod nano and a heart rate monitor as you participate in sports activities such as basketball, aerobics, circuit training, golf, hiking, soccer, and more. When your workout is done, you can transfer your heart rate information to your nikeplus.com account, where you can review it. As you set up a workout, you can set a zone of maximum and minimum heart rates that you want to maintain when you select a workout. You must first turn on the zone workout feature.25 To turn zone workouts on or off: m Tap Settings > Fitness > Nike + iPod Sport Kit, then tap the On/Off button in Zone Workout. When you turn on zone workouts and select a workout, options appear for setting a heart rate zone. As you work out, heart rate information is recorded and displayed during any of the workout types. iPod nano (6th generation) also provides a heart rate workout. To perform a heart rate workout, you specify the heart rate zone you want to maintain, choose the activity type that you’ll be doing, and then enjoy a good workout. All your heart rate information is recorded automatically. When you do a heart rate workout, you don’t need a sensor in your shoe to record motion. To start a heart rate workout: 1 Tap Fitness > Run > Heart Rate. 2 Set the heart rate zone you want. 3 Choose an activity and tap Done. 4 Choose the workout music you want. 5 Tap Start Workout and begin your workout. 6 When done, press the Sleep/Wake button to wake the screen, tap the screen to display the Pause button, tap Pause.Tap End Workout to finish your heart rate workout. Once you complete a heart rate workout, you can transfer the information to your nikeplus.com account just as you do with your other workouts. 26 Linking to Another Sensor Once your device links to a specific sensor, it’s set to link with that sensor only. If you use a different sensor, you must set the device to link to the other sensor. You may want to do this, for example, if there’s more than one person in your family with a sensor and Nike+ ready shoes. To link to another sensor: 1 iPod nano: Connect the receiver to iPod. 2 Put on the shoes with the new sensor, and make sure there’s no other Nike + iPod Sensor nearby. Walk around to activate the sensor so that your receiver can detect it. 3 Link the sensor to your device:  iPod nano (5th generation or earlier): Choose Nike + iPod > Settings > Sensor > Link, then follow the onscreen instructions. A message indicates iPod is now linked to the new sensor.  iPod nano (6th generation): Choose Settings > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Sensor, tap Link, then tap the screen while walking or running to relink the device to the different sensor.  iPhone and iPod touch: Choose Settings > Nike + iPod > Sensor, tap Link New, then follow the onscreen instructions. Note: If you link to a previously linked sensor, Nike + iPod detects your calibration settings. You don’t need to recalibrate. If you connect an iPod receiver to a different iPod and use it with the same sensor, you don’t need to relink or recalibrate. The receiver stores your settings, your workout history, and your workout shortcuts. You don’t need to relink or recalibrate.27 Putting the Nike + iPod Sensor to Sleep The sensor is awake and on by default. If you want to store the sensor for a long period of time or stop it from transmitting, you can put it to sleep. Important: To comply with applicable government regulations, put the sensor to sleep before taking it on an aircraft. To put the sensor to sleep: m Use a pen or a paper clip to hold down the Sleep/Wake button for three seconds. Sleep/Wake button To wake the sensor: m Use a pen or a paper clip to press the Sleep/Wake button.28 Important Safety Information WARNING: Failure to follow these safety instructions could result in injury or damage. Exercising Before starting any exercise program, you should have a complete physical examination by your physician. Do a warmup or stretching exercise before beginning any workout. Be careful and attentive while exercising. Slow down, if necessary, before adjusting your device while running. Stop exercising immediately if you feel pain, or feel faint, dizzy, exhausted, or short of breath. By exercising, you assume the risks inherent in physical exercise, including any injury that may result from such activity. Do not use the receiver, iPhone, or iPod in or near water or wet locations. Choking hazard The receiver and sensor are potential choking hazards. Keep them away from children under three years of age. Avoid hearing damage Permanent hearing loss may occur if earphones are used at high volume. Set the volume to a safe level. You can adapt over time to a higher volume of sound that may sound normal but can be damaging to your hearing. If you experience ringing in your ears or muffled speech, stop listening and have your hearing checked. The louder the volume, the less time is required before your hearing could be affected. Hearing experts suggest that to protect your hearing:  Limit the amount of time you use the earphones at high volume.  Avoid turning up the volume to block out noisy surroundings.  Turn down the volume if you can’t hear people speaking near you. Disassembling the sensor Do not attempt to open the sensor, disassemble it, or remove the battery. No user-serviceable parts are inside.29 Learning More, Service, and Support For Do this Answers to frequently asked questions about Nike + iPod Go to www.apple.com/support/nikeplus. Service and support for the Nike + iPod Sensor and Receiver Go to www.apple.com/support/nikeplus. Service and support for Nike+ ready shoes or the nikeplus.com website Go to www.nikeplus.com. Information about using iTunes Open iTunes and choose Help > iTunes Help. Information about using iPod nano or iPod touch Go to www.apple.com/support/ipod. Information about using iPhone Go to www.apple.com/support/iphone.31 Table des matières 32 Votre assistant personnel d’entraînement 33 Démarrage rapide 41 Utilisation de Nike + iPod 41 Étalonnage de Nike + iPod 44 Réglage des unités de distance 44 Saisie de votre poids 44 Verrouillage de votre dispositif pendant une séance 45 Commentaires vocaux 46 Utilisation d’un morceau PowerSong 47 Suspension d’une séance d’entraînement 48 Réception d’appels pendant une séance d’entraînement 48 Changement de musique durant une séance 49 Envoi automatique des données d’entraînement à Nikeplus.com 50 Visionnage de séances d’entraînement sur votre dispositif 51 Création de raccourcis personnalisés vers des séances d’entraînement 52 Achat de séances d’entraînement Nike+ 53 Jumelage d’une télécommande compatible Nike + iPod ou d’un cardiofréquencemètre 55 Entraînement avec un iPod Nano (6e génération) et un cardiofréquencemètre 57 Jumelage avec un autre capteur 59 Mise en veille du capteur Nike + iPod 60 Informations importantes sur la sécurité 62 Informations supplémentaires, service et assistance32 Bienvenue sur Nike + iPod Votre assistant personnel d’entraînement Nike + iPod est à la fois votre partenaire d’entraînement et votre entraîneur. Sélectionnez le type d’entraînement souhaité (séance ouverte, distance, temps ou dépense calorique), choisissez une musique qui vous motive, puis suivez votre progression grâce aux informations vocales ou affichées à l’écran. Téléchargez les données d’entraînement sur nikeplus.com, afin de définir des objectifs et surveiller votre évolution d’une séance à l’autre. Rejoignez la plus grande communauté de coureurs du monde en participant à des défis avec des coureurs du monde entier. Nike + iPod est pris en charge par l’iPhone (3GS ou ultérieur), tous les modèles d’iPod nano 1 et l’iPod touch (à partir de la 2e génération). iPod nano (tous les modèles) iPod touch (à partir de la 2e génération) iPhone 3GS ou ultérieur 1 Pour l’iPod nano de 6e génération, le capteur Nike + iPod est facultatif. Il est nécessaire uniquement pour les entraînements utilisant Polar Wearlink et le transmetteur de fréquence cardiaque pour Nike+.33 Démarrage rapide Les instructions ci-dessous vous permettront d’utiliser Nike + iPod immédiatement. Étape 1 : Activez Nike + iPod sur votre dispositif. m iPod nano (5e génération ou antérieure) : reliez le récepteur Nike + iPod à l’iPod nano. Nike + iPod apparaît dans le menu principal. m iPod nano (6e génération) : reliez le récepteur Nike + iPod à l’iPod nano. Touchez Fitness. Remarque : l’iPod nano (6e génération) peut suivre vos entraînements sans utiliser le capteur et le receveur Nike + iPod. Pour en savoir plus, consultez le Manuel d’utilisateur de l’iPod nano livré avec l’appareil. m iPhone et iPod touch : sélectionnez Réglages > Nike + iPod et réglez sur Activé. Une icône Nike + iPod apparaît dans l’écran d’accueil. Remarque : l’iPhone 3GS ou ultérieur et l’iPod touch possèdent un récepteur interne ; aucun récepteur externe ne doit être branché. Étape 2 : Assurez-vous d’avoir installé les logiciels iPod et iTunes les plus récents. 1 Téléchargez et installez le logiciel iTunes le plus récent depuis www.apple.com/fr/itunes. 2 Connectez le dispositif à votre ordinateur, sélectionnez-le dans la barre latérale d’iTunes, puis cliquez sur Résumé.34 3 Si le logiciel iTunes vous informe que votre dispositif doit être mis à jour, cliquez sur Mettre à jour et suivez les instructions à l’écran. Étape 3 : Insérez le capteur Nike + iPod dans votre chaussure compatible Nike+. m Soulevez la semelle de votre chaussure gauche, enlevez la pièce en mousse de la poche située sous la semelle et remplacez-la par le capteur, côté plat en haut. Capteur Vous pouvez laisser le capteur dans la chaussure lorsque vous ne vous entraînez pas. Il est cependant conseillé de remplacer le capteur par la pièce en mousse pour économiser la charge de la batterie si vous comptez porter longtemps vos chaussures sans vous entraîner. La batterie du capteur ne peut pas être remplacée ou rechargée ; sa durée de vie est d’environ 1000 heures d’utilisation active. Cette durée de vie varie en fonction de l’usage et d’autres facteurs.35 Étape 4 : Choisissez un type de séance d’entraînement. Pour choisir Procédez ainsi : Une séance sans objectif de temps iPod nano (5e génération ou antérieure) : sélectionnez Nike + iPod > Nike + iPod > Standard. iPod nano (6e génération) : sélectionnez Fitness > Course > Standard. iPhone et iPod touch : sélectionnez Nike + iPod > Standard. Une séance avec objectif de temps iPod nano (5e génération ou antérieure) : sélectionnez Nike + iPod > Nike + iPod > Durée. iPod nano (6e génération) : sélectionnez Fitness > Course > Durée. iPhone et iPod touch : sélectionnez Nike + iPod > Durée. Une séance avec objectif de distance iPod nano (5e génération ou antérieure) : sélectionnez Nike + iPod > Nike + iPod > Distance. iPod nano (6e génération) : sélectionnez Fitness > Course > Distance. iPhone et iPod touch : sélectionnez Nike + iPod > Distance. Une séance avec objectif de dépense calorique iPod nano (5e génération ou antérieure) : sélectionnez Nike + iPod > Réglages > Poids, puis entrez votre poids. Cliquez ensuite sur le bouton Menu, puis choisissez Nike + iPod > Calories. iPod nano (6e génération) : sélectionnez Réglages > Fitness > Poids, puis entrez votre poids. Sélectionnez Fitness > Course > Calories. iPhone et iPod touch : sélectionnez Réglages > Nike + iPod > Poids, puis entrez votre poids. Appuyez ensuite sur le bouton principal, puis choisissez Nike + iPod > Calories. Remarque : vous ne devez saisir votre poids que lorsque vous débutez votre toute première séance de dépense de calories.36 Étape 5 : Choisissez la musique pour votre séance. Pour écouter : Procédez ainsi : Un mix de séance Nike+ Choisissez le mix (voir la page 52). Le morceau en cours de lecture Choisissez En lecture. Un mix Genius Choisissez Mix Genius (iPod nano 6e génération). Des morceaux d’une liste de lecture Choisissez Listes de lecture et sélectionnez une liste de lecture. Un podcast Choisissez Podcasts (iPod nano 6e génération). Un livre audio Choisissez Livres audio (iPod nano 6e génération). Des morceaux dans un ordre aléatoire Choisissez Mix de morceaux. Une station de radio Choisissez Radio iPod nano (6e génération). Aucune musique Choisissez Aucune. Étape 6 : Démarrez votre séance. Vous devez ensuite marcher ou courir un petit peu pour activer votre capteur. Une fois que votre dispositif a détecté votre capteur et établi un lien avec ce dernier, vous êtes prêt à commencer la séance. m iPod nano (5e génération ou antérieure) : appuyez sur le bouton central et commencez à marcher ou à courir. m iPod nano (6e génération) : appuyez sur Commencer l’entraînement et commencez à marcher ou à courir. m iPhone et iPod touch : appuyez sur Lecture et commencez à marcher ou à courir.37 Étape 7 : Suivez votre progression. Nike + iPod affiche automatiquement l’état de votre séance à l’écran, comme dans l’illustration suivante. (L’aspect de l’écran peut varier en fonction votre type de dispositif.) iPod nano (6e génération) L’iPhone 3GS ou ultérieur et l’iPod touch. Nike + iPod vous fournit des commentaires vocaux sur la progression de votre séance (voir « Commentaires vocaux » à la page 45). Vous pouvez également obtenir ces commentaires à tout moment. Pour obtenir manuellement des informations vocales : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : appuyez sur le bouton central à tout moment durant votre entraînement. m iPod nano (6e génération) : appuyez sur le bouton marche/veille à tout moment durant votre entraînement.38 m iPhone et iPod touch : appuyez sur le bouton principal à tout moment durant votre entraînement. Remarque : l’iPhone et l’iPod touch doivent être verrouillés pour obtenir manuellement des commentaires vocaux (voir « Commentaires vocaux » à la page 45). Étape 8 : Terminez votre séance. Vous pouvez arrêter votre séance d’entraînement à tout moment. Si vous continuez à vous entraîner après avoir atteint votre objectif de temps, de distance ou de calories, vos progrès continuent à être suivis. Pour arrêter votre séance d’entraînement : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : appuyez sur le bouton Lecture/Pause (’) pour mettre votre entraînement en pause. Appuyez ensuite sur le bouton Menu, puis choisissez Arrêter la séance. m iPod nano (6e génération) : touchez l’écran pour afficher le bouton Pause, puis appuyez sur Pause. Appuyez sur Arrêter la séance. Si l’écran est désactivé, appuyez sur le bouton de marche/veille. Remarque : pour rapidement interrompre ou reprendre votre séance sur un iPod nano (6e génération), double-cliquez sur le bouton de marche/veille. m iPhone et iPod touch : appuyez sur Arrêter la séance. Si l’iPhone ou l’iPod touch est verrouillé, appuyez sur le bouton principal, puis sur Pause. Faites ensuite glisser le curseur, puis sélectionnez Arrêter la séance.39 Étape 9 : Suivez le détail de votre progression sur nikeplus.com. Sur nikeplus.com, vous pouvez suivre le détail de votre progression avec le temps, afficher les données relatives à toutes vos séances passées, définir des objectifs et les surveiller et comparer vos résultats avec d’autres coureurs. Vous pouvez même vous mesurer à d’autres utilisateurs Nike + iPod en participant à des défis d’entraînement en ligne. Si vous possédez un iPhone ou un iPod touch, vous pouvez transmettre sans fil les données de vos séances au site web de Nike. Si vous possédez un iPod nano, vous pouvez transmettre les données de vos séances de votre ordinateur à nikeplus.com. Nous vous conseillons de créer un compte nikeplus.com avant de transférer vos données d’entraînement. Pour créer un compte gratuit, suivez les instructions disponibles sur le site web nikeplus.com. Pour utiliser votre iPhone ou votre iPod touch afin d’envoyer vos données d’entraînement à nikeplus.com via une connexion sans fil : 1 Assurez-vous que votre appareil est connecté à Internet, puis choisissez Nike + iPod. Si l’une de vos séances n’a pas encore été synchronisée avec votre compte nikeplus.com, un petit point rouge apparaît sur le bouton Historique. 2 Appuyez sur le bouton Historique pour consulter vos séances. 3 Appuyez sur le bouton Envoyer à Nike+ pour envoyer vos données d’entraînement à nikeplus.com. Vous pouvez effectuer cette opération ultérieurement, si vous ne souhaitez pas l’exécuter maintenant. 4 Saisissez votre adresse électronique et le mot de passe de votre compte nikeplus.com, puis appuyez sur Se connecter à Nike +. Une fois que vous êtes connecté, vos données sont envoyées à votre compte nikeplus.com.40 Si vous ne possédez pas de compte nikeplus.com, appuyez sur S’inscrire à Nike+ et suivez les instructions de création de compte. Le site web nikeplus.com s’ouvre sur une représentation graphique reprenant les données de votre entraînement le plus récent. 5 Suivez les instructions à l’écran pour accéder à vos séances. Pour envoyer vos données d’entraînement recueillies sur un iPod nano à nikeplus. com depuis votre ordinateur : 1 Assurez-vous que votre ordinateur est connecté à Internet, puis connectez votre iPod nano à votre ordinateur. 2 Cliquez sur Envoyer dans la zone de dialogue qui vous demande si vous souhaitez envoyer vos données d’entraînement à nikeplus.com. Vous pouvez effectuer cette opération ultérieurement, si vous ne souhaitez pas l’exécuter maintenant. 3 Cliquez sur Aller dans la zone de dialogue qui vous demande si vous souhaitez accéder à nikeplus.com. Le site web nikeplus.com s’ouvre sur une représentation graphique montrant les données de votre entraînement le plus récent. 4 Cliquez sur Mes courses, puis sur S’inscrire et suivez les instructions à l’écran.41 Utilisation de Nike + iPod Suivez ces instructions pour profiter au mieux de Nike + iPod. Étalonnage de Nike + iPod Nike + iPod est suffisamment précis pour la plupart des utilisateurs. Vous pouvez améliorer le niveau de précision en étalonnant Nike + iPod en fonction de votre style naturel de course ou de marche. Avec l’iPod nano, vous pouvez effectuer une séance d’étalonnage sur une distance connue ou utiliser votre dernière séance et saisir la distance parcourue. Avec l’iPhone ou l’iPod touch, vous pouvez procéder à l’étalonnage à l’aide de votre dernière séance complète pour laquelle vous connaissez la distance parcourue. Pour étalonner Nike + iPod pour la course et la marche à l’aide d’un iPod nano (5e génération ou antérieure) : 1 Choisissez Nike + iPod > Réglages > Capteur > Étalonner. 2 Sélectionnez Course ou Marche, puis saisissez une distance. Pour de meilleurs résultats, utilisez une distance d’au moins 1,6 km. La distance d’étalonnage la plus courte que vous pouvez saisir est de 400 mètres. 3 Appuyez sur le bouton central. 4 Courez ou marchez ensuite sur la distance définie à un rythme constant et naturel. 5 Appuyez ensuite sur le bouton Menu, puis choisissez Étalonnage terminé. Un message vous indique si l’étalonnage s’est effectué correctement. Si vous souhaitez effectuer un étalonnage pour la course et pour la marche, répétez les étapes 1–5. Remarque : même après l’étalonnage, la précision de mesure des distances peut varier selon l’allure, la surface de course, la pente et la température.42 Vous pouvez également calibrer l’iPod nano à l’aide de la séance d’entraînement que vous venez de terminer. Cette opération est utile si vous avez parcouru une distance connue qui ne correspond pas à la distance affichée sur votre dispositif. Pour étalonner un iPod nano (5e génération ou antérieure) au moyen de votre dernière séance complète : m Choisissez Terminer, maintenez le bouton central enfoncé et choisissez Étalonner. Indiquez la distance parcourue, puis appuyez sur le bouton central. Le dispositif détecte le type de séance d’entraînement (marche ou course) et utilise correctement le nouvel étalonnage plutôt que l’ancien. Pour étalonner Nike + iPod pour la course et la marche à l’aide d’un iPod nano (6e génération) : 1 Choisissez Réglages > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Capteur > Étalonner. 2 Choisissez Étalonnage de la marche ou Étalonnage de la course, sélectionnez une distance, puis appuyez sur OK. Pour de meilleurs résultats, utilisez une distance d’au moins 1,6 km. La distance d’étalonnage la plus courte que vous pouvez saisir est de 400 mètres. 3 Choisissez la musique qui accompagnera votre séance d’étalonnage. 4 Courez ou marchez ensuite sur la distance définie à un rythme constant et naturel. 5 Appuyez sur le bouton de marche/veille si l’écran est éteint, puis touchez l’écran pour faire apparaître le bouton Pause et appuyez sur Arrêter. Un message vous indique si l’étalonnage s’est effectué correctement. Si vous souhaitez effectuer un étalonnage pour la course et pour la marche, répétez les étapes 1–5.43 Remarque : même après l’étalonnage, la précision de mesure des distances peut varier selon l’allure, la surface de course, la pente et la température. Vous pouvez également calibrer Nike + iPod au moyen d’un iPhone ou d’un iPod touch en utilisant la séance d’entraînement que vous venez de terminer. Vous pouvez seulement utiliser des séances d’une distance minimum de 400 mètres. Pour étalonner un iPhone ou un iPod touch au moyen de votre dernière séance complète : m Sélectionnez Arrêter la séance, puis Étalonner. Indiquez la distance parcourue, puis appuyez sur OK. L’appareil se met à jour avec le nouvel étalonnage qui remplace l’ancien pour le rythme de course ou de marche. Pour rétablir le réglage par défaut de l’étalonnage Nike + iPod : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : choisissez Nike + iPod > Réglages > Capteur > Réinitialiser la marche (ou Réinitialiser la course). m iPod nano (6e génération) : choisissez Réglages > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Capteur > Étalonner >Réinitialiser la marche (ou Réinitialiser la course). m iPhone et iPod touch : choisissez Réglages > Nike + iPod, puis sélectionnez Réinitialiser l’étalonnage. 44 Réglage des unités de distance Vous pouvez configurer Nike + iPod pour que vos séances d’entraînement soient mesurées en milles ou en kilomètres. Pour régler les unités de distance : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : choisissez Nike + iPod > Réglages et sélectionnez Kilomètres ou Milles m iPod nano (6e génération) : choisissez Réglages > Fitness > Distances, puis sélectionnez Kilomètres ou Miles. m iPhone et iPod touch : choisissez Réglages > Nike + iPod > Distances, puis sélectionnez Kilomètres ou Miles. Saisie de votre poids Pour saisir votre poids : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : sélectionnez Nike + iPod > Réglages > Poids, puis entrez votre poids. m iPod nano (6e génération) : sélectionnez Réglages > Fitness > Poids, puis entrez votre poids. m iPhone et iPod touch : sélectionnez Réglages > Nike + iPod > Poids, puis entrez votre poids. Pour une plus grande précision de calcul des calories dépensées, actualisez votre poids au fur et à mesure de ses variations. Verrouillage de votre dispositif pendant une séance Vous pouvez verrouiller votre iPhone ou votre iPod touch, afin que ses commandes ne puissent être accidentellement activées durant une séance d’entraînement. Pour verrouiller un iPhone ou un iPod touch : m Appuyez sur le bouton de marche/veille.45 Pour déverrouiller l’iPod, appuyez sur le bouton de marche/veille ou sur le bouton principal et faites glisser le curseur. Commentaires vocaux Pendant vos séances d’entraînement, Nike + iPod vous donne périodiquement des informations vocales sur vos progrès. Vous pouvez choisir une voix de femme ou d’homme, ou désactiver les informations vocales. Pour régler le type de voix ou désactiver les informations vocales : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : choisissez Nike + iPod > Réglages, puis réglez Commentaires vocaux sur Homme, Femme ou Désactivés. m iPod nano (6e génération) : choisissez Réglages > Fitness > Commentaires vocaux, puis sélectionnez Homme, Femme ou Désactivé. m iPhone et iPod touch : choisissez Réglages > Nike + iPod > Commentaires vocaux, puis sélectionnez Homme, Femme ou Désactivé. Vous pouvez toujours obtenir des informations vocales manuellement, même lorsque cette option est désactivée. Pour obtenir manuellement des informations vocales : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : appuyez sur le bouton central à tout moment durant votre entraînement. m iPod nano (6e génération) : appuyez sur le bouton marche/veille à tout moment durant votre entraînement. m iPhone et iPod touch : appuyez sur le bouton principal lorsque l’appareil est verrouillé.46 Sur l’iPod nano, les commentaires vocaux sont disponibles dans certaines langues autres que l’anglais. Si vous avez réglé votre iPod nano sur une de ces langues et que vous le branchez sur l’ordinateur (connecté à Internet), iTunes vous invite à télécharger les commentaires vocaux correspondant à cette langue.  L’iPod nano (5e génération ou antérieure) ne peut disposer que d’une version non anglaise des commentaires vocaux à la fois.  L’iPhone, l’iPod touch et l’iPod nano (6e génération) prennent automatiquement en charge les commentaires vocaux dans toutes les langues. Utilisation d’un morceau PowerSong Choisissez un morceau qui vous motive et faites-en votre PowerSong. Vous pouvez sélectionner très rapidement votre PowerSong, à tout moment de votre séance. Pour choisir un morceau PowerSong : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : choisissez Nike + iPod > Réglages > PowerSong, puis sélectionnez un morceau. L’iPod nano (5e génération) peut également convertir une liste de lecture en une PowerSong. m iPod nano (6e génération) : choisissez Réglages > Fitness > PowerSong, puis sélectionnez un morceau. m iPhone et iPod touch : choisissez Réglages > Nike + iPod > PowerSong, puis sélectionnez un morceau.47 Pour écouter votre morceau PowerSong : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : maintenez le bouton central appuyé durant une séance. Le PowerSong démarre après une courte pause. m iPod nano (6e génération) : appuyez sur le bouton de marche/veille si l’écran est éteint, puis touchez l’écran pour faire apparaître le bouton PowerSong et appuyez sur celuici. Si l’écran est activé, vous pouvez aussi maintenir deux doigts appuyés dessus pour lancer le PowerSong. m iPhone et iPod touch : appuyez sur PowerSong sur l’écran de séance. Si votre iPhone ou iPod touch est verrouillé, appuyez sur le bouton central, faites glisser le curseur pour déverrouiller l’appareil, puis appuyez sur PowerSong. Suspension d’une séance d’entraînement Vous pouvez suspendre votre séance d’entraînement à tout moment, ce qui suspend également la lecture de musique et le recueil des données, et la reprendre plus tard sans en perdre les données. Pour suspendre ou reprendre une séance d’entraînement : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : appuyez sur le bouton Lecture/Pause (’). m iPod nano (6e génération) : touchez l’écran pour afficher le bouton Pause. Appuyez sur Pause. Touchez Reprendre pour reprendre votre séance. Si l’écran de l’iPod nano (6e génération)est désactivé, appuyez sur le bouton de marche/veille pour le réactiver. m iPhone et iPod touch : appuyez sur Pause. Si l’iPhone ou l’iPod touch est verrouillé, appuyez une seule fois sur le bouton principal. Tapotez sur Lecture pour reprendre votre séance.48 Réception d’appels pendant une séance d’entraînement Vous pouvez utiliser votre iPhone pour répondre à des appels pendant votre séance d’entraînement. Lorsque vous recevez un appel, votre séance est immédiatement suspendue dès vous répondez. Pour répondre à un appel : m Sélectionnez Répondre ou appuyez sur le bouton micro si vous portez le casque. Si l’iPhone est verrouillé, faites glisser le curseur pour le déverrouiller. Pour couper le son d’un appel : m Appuyez sur le bouton de marche/veille ou sur le bouton du volume. Vous pouvez toujours répondre à l’appel après avoir coupé le son, jusqu’à ce qu’il soit dirigé sur la messagerie vocale. Pour refuser un appel : m Sélectionnez Refuser ou maintenez le bouton micro du casque enfoncé pendant environ deux secondes. Deux longs signaux sonores confirment que l’appel a été refusé. Vous pouvez aussi appuyer sur le bouton de marche/veille deux fois rapidement pour refuser un appel. Cela coupe le son de la sonnerie mais la musique ne reprend pas tant que l’appel n’a pas été transféré sur la messagerie vocale ; la séance continue en arrière-plan. Pour suspendre votre séance d’entraînement à l’issue d’un appel : m Sélectionnez Lecture. Changement de musique durant une séance Vous pouvez changer de musique en cours de séance sans pour autant perdre de vos données. Votre séance est suspendue pendant le changement de musique.49 Pour changer de musique durant une séance : 1 iPod nano (5e génération ou antérieure) : appuyez sur le bouton Menu, puis choisissez Musique. Votre séance est suspendue. iPod nano (6e génération) : touchez l’écran pour afficher le bouton Pause, appuyez sur Pause, puis sur Musique. Si l’écran de l’iPod nano (6e génération)est désactivé, appuyez sur le bouton de marche/veille pour le réactiver. iPhone et iPod touch : appuyez sur Pause, puis sur Musique. Si l’appareil est verrouillé, appuyez d’abord sur le bouton central, puis faites glisser le curseur pour le déverrouiller. 2 iPod nano (5e génération ou antérieure) : choisissez une nouvelle musique. Votre séance reprend automatiquement. iPhone, iPod touch et iPod nano (6e génération) : choisissez une nouvelle musique. Envoi automatique des données d’entraînement à Nikeplus.com Vous pouvez configurer iTunes pour transmettre vos données d’entraînement à nikeplus.com à travers Internet, à chaque fois que vous branchez votre iPod nano sur votre ordinateur. Pour envoyer automatiquement des données d’entraînement à nikeplus.com : 1 Assurez-vous que votre ordinateur est connecté à Internet, puis connectez votre iPod nano à votre ordinateur. 2 Ouvrez iTunes sur votre ordinateur, cliquez sur l’onglet Nike + iPod, puis sélectionnez « Envoyer automatiquement les données de séance vers nikeplus.com ». 3 Cliquez sur « Visiter nikeplus.com » en dessous de la case ou, si vous avez déjà configuré votre séance pour qu’elle soit envoyée automatiquement, cliquez sur Visiter dans la zone de dialogue qui apparaît.50 Le site web nikeplus.com s’ouvre sur une représentation graphique montrant les données de votre entraînement le plus récent. 4 Cliquez sur Mes courses, puis connectez-vous ou inscrivez-vous si vous ne l’avez pas déjà fait. Consultez le site nikeplus.com pour vous informer de la politique de confidentialité et des conditions générales de Nike. Visionnage de séances d’entraînement sur votre dispositif Votre iPod nano, votre iPhone ou votre iPod touch enregistre la date, l’heure, la durée, la distance, le rythme et les calories dépensées des mille dernières séances d’entraînement. Pour consulter les séances d’entraînement récentes sur votre dispositif : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : sélectionnez Nike + iPod > Historique. m iPod nano (6e génération) : choisissez Fitness > Historique, au bas de l’écran. m iPhone et iPod touch : choisissez Nike + iPod, puis sélectionnez Historique, dans le bas de l’écran; L·iPod nano (5e génération ou antérieur) fournit des totaux quotidiens de vos séances : séances Nike + iPod, avec podomètre ou séance cardio avec utilisation d’équipement compatible avec Nike + iPod. Pour consulter les séances d’entraînement sur un iPod nano (5e génération ou antérieur) : 1 Choisissez Total quotidien dans le menu Historique. 2 Choisissez une date et une activité. 3 Faites pivoter l’iPod nano (5e génération) en position paysage pour afficher un graphique de l’activité.51 Pour supprimer une seule séance d’entraînement : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : sélectionnez Nike + iPod > Historique. choisissez une session d’entraînement, maintenez le bouton central enfoncé, puis choisissez Supprimer. Il est impossible de supprimer des séances individuelles sur un iPod nano (6e génération). m iPhone et iPod touch : sélectionnez Nike + iPod > Historique. sélectionnez Modifier, choisissez une session d’entraînement, puis sélectionnez Supprimer. Sur l’iPhone, l’iPod touch et l’iPod nano (6e génération), vous pouvez supprimer toutes les séances d’entraînement dans l’historique en appuyant sur Effacer dans le haut de l’écran Historique. Création de raccourcis personnalisés vers des séances d’entraînement Les raccourcis personnalisés vers des séances d’entraînement vous permettent de choisir et de recommencer une séance. L’iPod nano(4e génération ou ultérieure) enregistre automatiquement vos séances terminées sous forme de raccourcis. L’iPhone et l’iPod touch vous permettent aussi de créer des raccourcis personnalisés vers des séances. Pour créer un raccourci personnalisé vers une séance sur un iPhone ou un iPod touch : 1 Choisissez Nike + iPod, puis sélectionnez Mes séances dans le bas de l’écran. 2 Sélectionnez Plus (+), puis choisissez le type de séances et l’objectif de la séance. 3 Choisissez la musique, saisissez le nom de la séance, puis sélectionnez Enregistrer. Remarque : il n’est possible de créer des raccourcis personnalisés vers des séances d’entraînement que sur l’iPhone et l’iPod touch (2e génération ou ultérieure).52 Pour supprimer un raccourci personnalisé vers une séance sur un iPhone ou un iPod touch : m Choisissez Nike + iPod, puis sélectionnez Mes séances. Sélectionnez Modifier, choisissez un raccourci, puis sélectionnez Supprimer. Pour choisir un raccourci de séance personnalisé : m iPod nano (4e et 5e génération) : choisissez Nike + iPod, puis sélectionnez un raccourci. Les raccourcis sont nommés selon le type de séance et de musique. Il n’est pas possible de les supprimer. m iPod nano (6e génération) : choisissez Fitness > Course, puis sélectionnez Mes séances. Choisissez un raccourci. Les raccourcis sont nommés selon le type de séance et de musique. Il n’est pas possible de les supprimer. m iPhone et iPod touch : choisissez Nike + iPod, puis sélectionnez Mes séances. Les raccourcis sont classés en fonction du nom que vous avez choisi au moment de leur création. Le raccourci de séance personnalisé le plus récent figure au début de la liste. Achat de séances d’entraînement Nike+ Vous pouvez acheter et télécharger des séances d’entraînement Nike+ contenant de la musique en continu et des conseils d’entraînement professionnels. Lorsque vous achetez une séance d’entraînement Nike+, vous obtenez une seule piste d’entraînement avec de la musique et des commentaires vocaux, ainsi que tous les morceaux de musique qui composent cette piste. Choisissez des morceaux selon votre niveau et votre style d’entraînement.53 Pour acheter une séance d’entraînement Nike+ : 1 Ouvrez iTunes, cliquez sur iTunes Store dans la partie gauche de la fenêtre, puis saisissez « Nike Sport Music » dans le champ de recherche iTunes. 2 Cliquez sur le bouton Acheter en regard de la séance d’entraînement Nike+ de votre choix. 3 Suivez les instructions à l’écran pour terminer l’achat. Le téléchargement commence immédiatement. 4 Connectez le dispositif à votre ordinateur et chargez la séance sur le dispositif. Remarque : l’iTunes Store n’est disponible que pour les personnes de 13 ans et plus, aux États-Unis et dans beaucoup d’autres pays. Pour obtenir la liste de ces pays, consultez la page www.apple.com/fr/itunes/download. L’utilisation du site est soumise à certaines conditions. Vous devez disposer d’un accès à Internet (éventuellement payant) pour utiliser l’iTunes Store. Jumelage d’une télécommande compatible Nike + iPod ou d’un cardiofréquencemètre Les appareils compatibles Nike + iPod sont vendus séparément du kit sportif Nike + iPod et du capteur Nike + iPod. Vous avez la possibilité d’utiliser une télécommande compatible pour contrôler sans fil le système Nike + iPod au cours de votre séance d’entraînement. L’iPod nano (5e génération ou ultérieure) prend également en charge les moniteurs cardiaques compatibles Nike + iPod. Remarque : le récepteur iPod + Nike doit être connecté à votre iPod nano (6e génération) pour utiliser un cardiofréquencemètre ou une télécommande.54 Avant d’utiliser l’un de ces appareils pour la première fois, vous devez le jumeler avec votre récepteur iPod nano, votre iPhone ou votre iPod touch. Pour jumeler une télécommande compatible Nike + iPod (vendue séparément) : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : connectez votre récepteur Nike + iPod à l’iPod nano, choisissez Nike + iPod > Réglages > Télécommande > Jumeler, puis suivez les instructions à l’écran. m iPod nano (6e génération) : choisissez Réglages > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Télécommande. Activez l’option Télécommande et appuyez sur Jumeler. m iPhone et iPod touch : choisissez Réglages > Nike + iPod > Télécommande, puis suivez les instructions à l’écran. Pour jumeler un cardiofréquencemètre compatible Nike+ iPod (vendu séparément) : m iPod nano (5e génération) : connectez votre récepteur Nike + iPod à l’iPod nano, choisissez Nike + iPod > Réglages > Cardiofréquencemètre > Jumeler, puis suivez les instructions à l’écran. m iPod nano (6e génération) : choisissez Réglages >Fitness >Nike + iPod Sport Kit > Cardiofréquencemètre > Jumeler, puis suivez les instructions à l’écran. Pour supprimer le jumelage d’un appareil : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : choisissez Nike + iPod > Réglages > Télécommande (ou Cardiofréquencemètre) > Supprimer, puis suivez les instructions à l’écran. m iPod nano (6e génération) : choisissez Réglages > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Télécommande (ou Cardiofréquencemètre), puis appuyez sur Supprimer. m iPhone et iPod touch : choisissez Réglages > Nike + iPod > Télécommande, puis appuyez sur Supprimer.55 Vous pouvez activer ou désactiver les fonctions d’une télécommande compatible Nike + iPod sans supprimer le jumelage avec l’appareil. Pour activer ou désactiver la fonction télécommande : m iPod nano (5e génération ou antérieure) : choisissez Nike + iPod > Réglages > Télécommande, puis activez ou désactivez-la. m iPod nano (6e génération) : choisissez Réglages > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Télécommande, puis activez ou désactivez-la. m iPhone et iPod touch : choisissez Réglages > Nike + iPod > Télécommande, puis jumelez ou supprimez le jumelage de la télécommande. Entraînement avec un iPod Nano (6e génération) et un cardiofréquencemètre Si vous disposez d’un iPod nano (6e génération) et d’un cardiofréquencemètre compatible avec Nike + iPod (vendu séparément), l’iPod nano peut enregistrer et afficher votre fréquence cardiaque pendant que vous vous entraînez. Vous pouvez également spécifier une plage ou « zone » de fréquences cardiaques maximales et minimales à respecter durant l’entraînement et contrôler votre capacité à maintenir votre fréquence cardiaque au sein de cette zone pendant que vous vous entraînez. Pendant que vous vous entraînez, l’iPod nano affiche votre fréquence cardiaque actuelle et une flèche pointant vers le haut ou vers le bas apparaît lorsque vous devez augmenter ou diminuer votre activité. L’usage d’un cardiofréquencemètre est possible durant n’importe quelle séance d’entraînement standard.56 Le contrôle de votre fréquence cardiaque peut s’appliquer à d’autres activités que la course ou la marche. Vous pouvez, par exemple, utiliser un iPod nano et un cardiofréquencemètre lorsque vous participez à des activités sportives comme le basket-ball, l’aérobic, l’entraînement en circuit, le golf, la randonnée, le football et bien plus encore. Une fois votre entraînement terminé, vos données de fréquence cardiaque peuvent être transférées sur votre compte nikeplus.com où vous pourrez les consulter. Lorsque vous configurez une séance d’entraînement, vous pouvez déterminer une zone de fréquences cardiaques maximales et minimales à maintenir durant l’activité que vous choisissez. Pour cela, il faut d’abord activer la fonction de séance avec zone. Pour activer ou désactiver les séances avec zone : m Appuyez sur Réglages > Fitness > Nike + iPod Sport Kit, puis sur le bouton de marche/arrêt dans Séance avec zone. Si vous activez les séances avec zone et que vous sélectionnez un entraînement, des options de définition d’une zone de fréquences cardiaques vous sont proposées. Pendant que vous vous entraînez, les données de fréquence cardiaque sont enregistrées et affichées quel que soit le type d’entraînement choisi. L’iPod nano (6e génération) propose également un entraînement avec contrôle de la fréquence cardiaque. Pour effectuer ce type d’entraînement, vous devez d’abord spécifier la zone de fréquences cardiaques à maintenir, puis choisir un type d’activité. Toutes vos données de fréquence cardiaque sont automatiquement enregistrées. Lorsque vous effectuez un entraînement avec contrôle de la fréquence cardiaque, il n’est pas nécessaire d’équiper votre chaussure d’un capteur de détection de mouvement.57 Pour démarrer un entraînement avec contrôle de la fréquence cardiaque : 1 Appuyez sur Fitness > Course > Fréquence cardiaque. 2 Déterminez la zone de fréquences cardiaques souhaitée. 3 Choisissez une activité et appuyez sur OK. 4 Choisissez la musique d’entraînement souhaitée. 5 Appuyez sur Commencer l’entraînement. 6 Une fois l’entraînement terminé, appuyez sur le bouton de marche/veille pour réactiver l’écran, appuyez sur l’écran pour faire apparaître le bouton Pause et appuyez sur celui-ci, puis sur Terminer pour terminer votre séance d’entraînement. Lorsque vous avez terminé une séance d’entraînement avec contrôle de la fréquence cardiaque, vous pouvez transférer les données enregistrées sur votre compte nikeplus. com comme vous le faites pour tous les autres types d’entraînement. Jumelage avec un autre capteur Une fois que votre dispositif est jumelé avec un capteur particulier, il ne peut fonctionner qu’avec ce dernier. Si vous souhaitez utiliser un autre capteur, vous devez régler le dispositif pour le jumeler avec le nouveau capteur. Cela peut être utile si, par exemple, plusieurs membres de votre famille possèdent un capteur et des chaussures compatibles Nike+. Pour jumeler le récepteur avec un autre capteur : 1 iPod nano : connectez le récepteur à l’iPod. 2 Enfilez les chaussures dotées du nouveau capteur et assurez-vous qu’il n’y a aucun autre capteur Nike + iPod à proximité. Marchez un petit peu pour activer le capteur afin que votre récepteur puisque le détecter.58 3 Jumeler le capteur à votre appareil :  iPod nano (5e génération ou antérieure) : choisissez Nike + iPod > Réglages >Capteur > Jumeler, puis suivez les instructions à l’écran. Un message indique que l’iPod est maintenant jumelé avec le nouveau capteur.  iPod nano (6e génération) : choisissez Réglages > Fitness > Nike + iPod Sport Kit > Capteur, appuyez sur Jumeler, puis touchez l’écran durant votre marche ou votre course pour rejumeler l’appareil à l’autre capteur.  iPhone et iPod touch : choisissez Réglages > Nike + iPod > Capteur, appuyez sur Autre, puis suivez les instructions à l’écran. Remarque : si vous jumelez le récepteur avec un capteur ayant déjà été jumelé, Nike + iPod détecte vos réglages d’étalonnage. Il est inutile de l’étalonner à nouveau. Si vous connectez le récepteur d’un iPod à un autre iPod et que vous l’utilisez avec le même capteur, il est inutile de refaire le jumelage ou l’étalonnage. Le récepteur stocke vos réglages, votre historique de séances et vos raccourcis vers vos séances. Il est inutile de rétablir le jumelage ou de l’étalonner à nouveau.59 Mise en veille du capteur Nike + iPod Le capteur est éveillé et activé par défaut. Si vous souhaitez stocker le capteur pendant une période prolongée ou l’empêcher de transmettre, mettez-le en veille. Important : mettez le capteur en veille avant de l’emporter à bord d’un avion, conformément à la réglementation en vigueur. Pour mettre en veille le capteur : m Utilisez un stylo ou un trombone pour maintenir enfoncé le bouton de marche/veille pendant trois secondes. Bouton Marche/Veille Pour réactiver le capteur : m Utilisez un stylo ou un trombone pour appuyer sur le bouton de marche/veille.60 Informations importantes sur la sécurité ATTENTION : le non-respect de ces instructions de sécurité peut provoquer des dommages physiques ou corporels. Exercices Avant de commencer un programme d’exercices, demandez à votre médecin de vous faire passer un examen physique complet. Effectuez des exercices d’échauffement ou d’étirement musculaire avant de commencer votre séance d’entraînement. Soyez prudent et attentif pendant vos exercices physiques. Ralentissez, le cas échéant, avant de régler votre dispositif pendant la course. Arrêtez immédiatement de courir en cas de douleur, de faiblesse, d’étourdissement, d’épuisement ou d’essoufflement. En pratiquant un exercice physique, vous assumez les risques inhérents à ce type d’activités, y compris les blessures qui pourraient en résulter. N’utilisez pas le récepteur ou l’iPhone ou l’iPod dans ou près de l’eau ou dans tout autre lieu humide. Risque d’étouffement Le récepteur et le capteur présentent des risques potentiels d’étouffement. Gardez-les hors de portée des enfants de moins de trois ans.61 Prévention des dommages auditifs L’utilisation des écouteurs à un volume trop élevé peut entraîner une perte d’audition permanente. Réglez le volume sur un niveau raisonnable. Il est possible de s’habituer petit à petit à un volume sonore élevé qui, s’il peut sembler normal, risque néanmoins d’entraîner des troubles auditifs. Si vos oreilles bourdonnent ou si les sons vous semblent étouffés, arrêtez l’écoute et faites vérifier votre audition par un spécialiste. Plus le volume est élevé, plus vous risquez d’abîmer rapidement votre audition. Les spécialistes de l’audition recommandent de prendre les précautions suivantes :  Limitez la durée d’utilisation d’écouteurs à volume sonore élevé.  Évitez d’augmenter le volume pour vous isoler du bruit ambiant.  Diminuez le volume si vous n’entendez plus les personnes qui parlent autour de vous. Démontage du capteur N’essayez jamais d’ouvrir le capteur, de le démonter ni de retirer la batterie. L’appareil ne contient pas de pièces pouvant être réparées par l’utilisateur.62 Informations supplémentaires, service et assistance Pour en savoir plus sur : Procédez ainsi : Les réponses aux questions fréquemment posées sur Nike + iPod Rendez-vous sur www.apple.com/fr/support/nikeplus. Le service et l’assistance pour le capteur et le récepteur Nike + iPod Rendez-vous sur www.apple.com/fr/support/nikeplus. Le service et l’assistance pour les chaussures compatibles Nike+ ou le site web nikeplus.com Rendez-vous sur www.nikeplus.com. L’utilisation d’iTunes Ouvrez iTunes et choisissez Aide > Aide iTunes. L’utilisation de l’iPod nano ou de l’iPod touch Rendez-vous sur www.apple.com/fr/support/ipod. L’utilisation d’iTunes Rendez-vous sur www.apple.com/fr/support/iphone.63 Inhalt 64 Ihr persönlicher Fitnesstrainer 65 Einführung 73 Verwenden von Nike + iPod 73 Kalibrieren von Nike + iPod 76 Festlegen der Maßeinheit für die Strecke 76 Eingeben des Gewichts 76 Sperren Ihres Geräts beim Trainieren 77 Hören von Audio-Feedback 78 Verwenden von PowerSongs 79 Unterbrechen des Trainings 80 Empfangen von Anrufen beim Trainieren 80 Wechseln der Musik beim Trainieren 81 Automatisches Senden von Trainingsdaten an Nikeplus.com 82 Anzeigen von Trainingsdaten auf Ihrem Gerät 83 Erstellen und Auswählen eigener Trainingskurzbefehle 84 Kaufen von Nike+ Trainingsmusik 85 Verbinden einer Nike + iPod-kompatiblen Fernbedienung oder eines Herzfrequenzmonitors 87 Trainieren mit einem iPod nano (6. Generation) und einem Herzfrequenzmonitor 89 Verbinden mit einem anderen Sensor 91 Aktivieren des Ruhezustands für den Nike + iPod-Sensor 92 Wichtige Sicherheitsinformationen 94 Weitere Informationen, Service und Support64 Willkommen bei Nike + iPod Ihr persönlicher Fitnesstrainer Nike + iPod ist Trainingspartner und Trainer in einem. Wählen Sie die gewünschte Trainingsart aus – normales Training ohne besonderes Ziel, Training mit Streckenvorgabe, Training mit Zeitvorgabe oder Training mit Kalorienverbrauchsvorgabe – wählen Sie eine Musik zur Motivationsunterstützung aus und verfolgen Sie dann Ihren Trainingsfortschritt mithilfe des audio-visuellen Feedbacks. Senden Sie Ihre Trainingsdaten an nikeplus.com, hier können Sie Ihr persönliches Trainingsziel angeben und Ihren Leistungsfortschritt von Training zu Training überwachen. Sie können auch Mitglied in der weltweit größten Online-Joggergemeinschaft werden und an Wettkämpfen mit anderen Joggern auf dem ganzen Globus teilnehmen. Nike + iPod wird vom iPhone 3GS, iPhone 4, allen iPod nano-Modellen 1 und dem iPod touch (2. Generation oder neuer) unterstützt. iPod nano (alle Modelle) iPod touch (2. Generation oder neuer) iPhone 3GS oder neuer 1 Für den iPod nano (6. Generation) ist der Nike + iPod-Sensor optional und nur für Trainings mit dem Polar Wearlink® + Heart Rate Transmitter for Nike+ erforderlich.65 Einführung Befolgen Sie die nachstehenden Anleitungen, um Nike + iPod sofort zu verwenden. Schritt 1: Aktivieren Sie Nike + iPod auf Ihrem Gerät. m iPod nano (5. Generation oder älter): Schließen Sie den Nike + iPod-Empfänger an den iPod nano an. Nike + iPod wird im Hauptmenü angezeigt. m iPod nano (6. Generation): Schließen Sie den Nike + iPod-Empfänger an den iPod nano an. Tippen Sie auf „Fitness“. Hinweis: Ihr iPod nano (6. Generation) kann Ihre Trainingsdaten optional auch ohne den Nike + iPod-Empfänger und -Sensor aufzeichnen. Weitere Informationen finden Sie im iPod nano-Benutzerhandbuch, das Sie mit dem Gerät erhalten haben. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ und dann „Ein“ aus. Auf dem Home-Bildschirm wird ein Nike + iPod-Symbol angezeigt. Hinweis: Ihr iPhone 3GS (oder neuer) und iPod touch besitzen einen internen Empfänger, daher ist kein externer Empfänger erforderlich. 66 Schritt 2: Vergewissern Sie sich, dass Sie die neuste iPod- und iTunes-Software verwenden. 1 Laden und installieren Sie die neuste iTunes-Software auf Ihrem Computer von der Website www.apple.com/de/itunes. 2 Verbinden Sie Ihr Gerät mit Ihrem Computer, wählen Sie es in der iTunes-Seitenleiste aus und klicken Sie auf „Übersicht“. 3 Wird in iTunes die Meldung angezeigt, dass Ihr Gerät aktualisiert werden muss, klicken Sie auf „Aktualisieren“ und befolgen Sie die Anleitungen auf dem Bildschirm. Schritt 3: Legen Sie den Nike + iPod-Sensor in Ihren Nike+ kompatiblen Schuh. m Heben Sie hierfür die Innensohle Ihres linken Schuhs an, entfernen Sie die Schaumstofffüllung aus der Aussparung und legen Sie dort den Sensor mit der flachen Seite nach oben hinein. Sensor67 Sie können den Sensor in Ihrem Schuh lassen, auch wenn Sie nicht trainieren. Wenn Sie jedoch die Schuhe längere Zeit ohne Training tragen, tauschen Sie den Sensor wieder durch die Schaumstofffüllung aus, um die Batterielebensdauer zu verlängern. Die Batterie des Sensors, die eine Lebensdauer von bis zu 1000 aktiven Stunden hat, kann nicht ausgetauscht oder wieder aufgeladen werden. Die Batterielebensdauer variiert abhängig von der Verwendung und anderen Faktoren. Schritt 4: Wählen Sie die gewünschte Trainingsart bzw. Option. Für folgende Funktion Aktion Open-End-Training iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Nike+iPod“ > „Normal“. iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Fitness“ > „Nike+iPod“ > „Normal“. iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Normal“. Training mit Zeitvorgabe iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Nike+iPod“ > „Zeit“. iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Fitness“ > „Laufen“ > „Zeit“. iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Zeit“. Training mit Streckenvorgabe iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Nike+iPod“ > „Strecke“. iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Fitness“ > „Laufen“ > „Strecke“. iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Strecke“.68 Training mit Vorgabe für Kalorienverbrauch iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „Gewicht“ und geben Sie Ihr Gewicht ein. Drücken Sie dann die Taste „Menu“ und wählen Sie „Nike+iPod“ > „Nike+iPod“ > „Kalorien“. iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Gewicht“ und geben Sie Ihr Gewicht ein. Wählen Sie „Fitness“ > „Laufen“ > „Kalorien“. iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ > „Gewicht“ und geben Sie Ihr Gewicht ein. Drücken Sie dann die Home-Taste und wählen Sie „Nike+iPod“ > „Kalorien“. Hinweis:^>Ihr Gewicht müssen Sie nur eingeben, wenn Sie das erste Mal ein Training mit Kalorienverbrauchsvorgabe beginnen. Schritt 5: Wählen Sie Ihre Trainingsmusik. Für Folgendes Wählen Sie Nike+ Trainingsmusik die Trainingsmusik (vgl. Seite 84). Musiktitel, der gerade spielt die Option „Sie hören“. Genius-Mix die Option „Genius-Mixe“ (iPod nano 6. Generation). Titel von einer Wiedergabeliste die Option „Wiedergabelisten“ und dann die gewünschte Liste. Podcast die Option „Podcast“ (iPod nano 6. Generation). Hörbuch die Option „Hörbücher“ (iPod nano 6. Generation). Titel in beliebiger Reihenfolge die Option „Zufällige Titel“. Radiosender die Option „Radio“. iPod nano (6. Generation): Keine Musik die Option „Nichts“.69 Schritt 6: Beginnen Sie Ihr Training. Gehen oder laufen Sie einige Schritte, um den Sensor zu aktivieren. Wenn das Gerät den Sensor erkennt und die Verbindung herstellt, können Sie mit Ihrem Training beginnen. m iPod nano (5. Generation oder älter): Drücken Sie die Mitteltaste und gehen oder laufen Sie. m iPod nano (6. Generation): Tippen Sie auf „Training starten“ und gehen oder laufen Sie. m iPhone und iPod touch: Tippen Sie auf „Start“ und gehen oder laufen Sie. Schritt 7: Beobachten Sie Ihren Trainingsfortschritt. Nike + iPod zeigt Ihnen automatisch den Trainingsstatus auf dem Bildschirm an, der ungefähr wie in der folgenden Abbildung aussieht. (Abhängig von Ihrem Gerätetyp kann der Bildschirm anders aussehen.) iPod nano (6. Generation) iPhone3GS oder neuer und iPod touch70 Während des Trainings erhalten Sie mit Nike + iPod Audio-Feedback zu Ihrem Trainingsfortschritt (vgl. „Hören von Audio-Feedback“ auf Seite 77). Sie können das Feedback jederzeit abrufen. Das Audio-Feedback manuell abrufen m iPod nano (5. Generation oder älter): Drücken Sie beim Training zu jeder beliebigen Zeit die Mitteltaste. m iPod nano (6. Generation): Drücken Sie beim Training zu jeder beliebigen Zeit die Standby-Taste. m iPhone und iPod touch: Drücken Sie beim Training zu jeder beliebigen Zeit die Home-Taste. Hinweis: iPhone und iPod touch müssen gesperrt sein, damit Sie das Audio-Feedback manuell abrufen können (vgl. „Hören von Audio-Feedback“ auf Seite 77). Schritt 8: Beenden Sie Ihr Training. Sie können Ihr Training jederzeit beenden. Wenn Sie Ihr Training fortsetzen, nachdem Sie Ihre Zeit-, Strecken- oder Kalorienvorgabe erreicht haben, wird Ihr Trainingsfortschritt weiterhin aufgezeichnet. Training beenden m iPod nano (5. Generation oder älter): Drücken Sie die Taste „Start/Pause“ (’), um Ihr Training zu unterbrechen. Drücken Sie die Taste „Menu“ und wählen Sie „Training Aus“. m iPod nano (6. Generation): Tippen Sie auf den Bildschirm, um die Taste „Pause“ anzuzeigen. Tippen Sie dann auf „Pause“. Tippen Sie auf „Training Aus“. Ist der Bildschirm aus, drücken Sie die Standby-Taste. Hinweis: Drücken Sie auf einem iPod nano (6. Generation) zweimal die Standby-Taste, um Ihr Training schnell zu unterbrechen bzw. fortzusetzen.71 m iPhone und iPod touch: Tippen Sie auf „Training Aus“. Sind iPhone oder iPod touch gesperrt, drücken Sie die Home-Taste und tippen Sie auf „Pause“. Schieben Sie den Pfeil mit dem Finger nach rechts und tippen Sie auf „Training Aus“. Schritt 9: Verwalten Sie Ihre Trainingsdaten auf nikeplus.com. Auf nikeplus.com können Sie Ihren Leistungsfortschritt in einem bestimmten Zeitraum überprüfen, Ihre Trainingseinheiten ansehen, Zielvorgaben festlegen bzw. überprüfen und Ihre Ergebnisse mit anderen Benutzern vergleichen. Sie können sogar mit anderen Nike + iPod-Benutzern Online-Wettkämpfe veranstalten. Wenn Sie ein iPhone oder einen iPod touch besitzen, können Sie Ihre Trainingsdaten auch per Funk an die Nike-Website senden. Wenn Sie einen iPod nano besitzen, können Sie Ihre Trainingsdaten von Ihrem Computer aus an die Nike-Website senden. Es empfiehlt sich, vor dem Senden der Trainingsdaten zunächst einen nikeplus.comAccount einzurichten. Befolgen Sie die Anleitungen auf der nikeplus.com-Website, um einen kostenlosen Account einzurichten. Trainingsdaten per Funk von einem iPhone oder iPod touch an nikeplus.com senden 1 Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät mit dem Internet verbunden ist und wählen Sie dann „Nike+iPod“. Wenn eine Trainingseinheit noch nicht mit Ihrem nikeplus.com-Account synchronisiert wurde, wird auf der Taste „Übersicht“ ein kleiner roter Punkt angezeigt. 2 Tippen Sie auf „Übersicht“, um Ihre Trainingseinheiten anzusehen. 3 Tippen Sie auf „An Nike+ senden“, um Ihre Trainingsdaten an nikeplus.com zu senden. Sie können dies auch später nachholen.72 4 Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und das Kennwort für den nikeplus.com-Account ein und tippen Sie auf „Bei Nike + anmelden“. Nach dem Anmelden werden Ihre Trainingsdaten an Ihren nikeplus.com-Account gesendet. Besitzen Sie noch keinen nikeplus.com-Account, tippen Sie auf „Bei Nike+ mitmachen“. Befolgen Sie anschließend die angezeigten Anleitungen zum Erstellen eines Accounts. Die Website „nikeplus.com“ wird geöffnet und Ihre neusten Trainingsdaten werden in einem Diagramm dargestellt. 5 Befolgen Sie die Anleitungen auf dem Bildschirm zum Zugriff auf Ihre Trainingsdaten. Ihre iPod nano-Trainingsdaten von Ihrem Computer an nikeplus.com senden 1 Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist, und schließen Sie iPod nano an den Computer an. 2 Klicken Sie auf „Senden“, wenn Sie in einem Dialogfenster gefragt werden, ob Sie die Daten an nikeplus.com senden wollen. Sie können dies auch später nachholen. 3 In einem weiteren Dialogfenster werden Sie gefragt, ob Sie die Verbindung zu nikeplus. com herstellen wollen. Klicken Sie auf „Verbinden“. Die Website „nikeplus.com“ wird geöffnet und Ihre neusten Trainingsdaten werden in einem Diagramm dargestellt. 4 Klicken Sie auf die Option zum Sichern Ihrer Läufe und dann auf „Registrieren“. Befolgen Sie die angezeigten Anleitungen.73 Verwenden von Nike + iPod Befolgen Sie die nachstehenden Anleitungen, um möglichst viel Nutzen und Freude mit Nike + iPod zu haben. Kalibrieren von Nike + iPod Die Standardkalibrierung für Nike + iPod ist für die meisten Benutzer ausreichend genau. Sie können die Genauigkeit verbessern, indem Sie Nike + iPod auf Ihr persönliches Gehen und Laufen kalibrieren. Auf einem iPod nano können Sie ein Kalibrierungstraining über eine bestimmte Strecke ausführen oder Ihr letztes Training verwenden und die Strecke eingeben. Auf einem iPhone oder einem iPod touch können Sie für die Kalibrierung Ihr letztes beendetes Training verwenden, dessen Strecke Sie kennen. Nike + iPod fürs Gehen oder Laufen mit einem iPod nano (5. Generation oder älter) kalibrieren 1 Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „Sensor“ > „Kalibrieren“. 2 Wählen Sie „Laufen“ oder „Gehen“ und legen Sie eine Strecke fest. Optimale Ergebnisse werden mit einer mindestens 400 m langen Strecke erzielt. Die kürzeste Kalibrierungsdistanz, die Sie eingeben können, sind ca. 100 m. 3 Drücken Sie die Mitteltaste. 4 Laufen oder gehen Sie die gewählte Strecke in einem gleichmäßigen natürlichen Tempo. 5 Drücken Sie die Mitteltaste und wählen Sie „Kalibrieren fertig“. Auf dem Bildschirm sehen Sie, ob die Kalibrierung erfolgreich war. Wiederholen Sie die Schritte 1-5, wenn Sie die Kalibrierung für Ihr Lauf- und Ihr Gehtempo vornehmen wollen.74 Hinweis: Auch nach dem Kalibrieren kann die Genauigkeit von Streckenmessungen je nach Gangart, Beschaffenheit des Weges, Steigung oder Temperatur unterschiedlich ausfallen. Sie können einen iPod nano mit den Daten Ihrer soeben abgeschlossenen Trainingseinheit kalibrieren. Dies ist nützlich, wenn Sie eine Strecke gelaufen sind, die nicht der auf dem Gerät angezeigten Gesamtstrecke entspricht. Kalibrierung eines iPod nano (5. Generation oder älter) mit den Daten Ihres letzten abgeschlossenen Trainings vornehmen m Wählen Sie „Training Aus“ und drücken Sie die Mitteltaste und halten Sie sie gedrückt. Wählen Sie dann „Kalibrieren“. Geben Sie die korrekte Strecke ein, die Sie gelaufen oder gegangen sind. Drücken Sie dann die Mitteltaste. Das Gerät erkennt, ob die Strecke gelaufen oder gegangen wurde. Es verwendet dann die neue Kalibrierung statt der vorhandenen. Nike + iPod fürs Gehen oder Laufen mit einem iPod nano (6. Generation) kalibrieren 1 Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Nike+iPod-Sport Kit“ > „Sensor“ > „Kalibrieren“. 2 Wählen Sie „Kalibrierung (Gehen)“ oder „Kalibrierung (Laufen)“. Wählen Sie dann die Strecke aus und tippen Sie auf „Fertig“. Optimale Ergebnisse werden mit einer mindestens 400 m langen Strecke erzielt. Die kürzeste Kalibrierungsdistanz, die Sie eingeben können, sind ca. 100 m. 3 Wählen Sie Ihre Trainingsmusik. 4 Laufen oder gehen Sie die gewählte Strecke in einem gleichmäßigen natürlichen Tempo.75 5 Drücken Sie die Standby-Taste, wenn der Bildschirm aus ist. Tippen Sie auf den Bildschirm, um die Taste „Pause“ anzuzeigen. Tippen Sie dann auf „Stopp“. Auf dem Bildschirm sehen Sie, ob die Kalibrierung erfolgreich war. Wiederholen Sie die Schritte 1-5, wenn Sie die Kalibrierung für Ihr Lauf- und Ihr Gehtempo vornehmen wollen. Hinweis: Auch nach dem Kalibrieren kann die Genauigkeit von Streckenmessungen je nach Gangart, Beschaffenheit des Weges, Steigung oder Temperatur unterschiedlich ausfallen. Mit einem iPhone oder iPod touch können Sie Nike + iPod mit den Daten Ihrer soeben abgeschlossenen Trainingseinheit kalibrieren. Zum Kalibrieren können Sie nur Trainingseinheiten mit einer Strecke von mindestens 100 m verwenden. Kalibrierung von iPhone oder iPod touch mit den Daten Ihres letzten abgeschlossenen Trainings vornehmen m Tippen Sie auf „Training Aus“ und dann auf „Kalibrieren“. Geben Sie dann die korrekte gelaufene oder gegangene Strecke an. Tippen Sie auf „Fertig“. Das Gerät verwendet die neue Kalibrierung und überschreibt die vorhandene für die Geh- oder Laufgeschwindigkeit. Die Nike + iPod-Kalibrierung auf Standardwerte zurücksetzen m iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „Sensor“ > „Kalibrieren“ > „Gehen zurücksetzen“ (oder „Laufen zurücksetzen“). m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Nike+iPod-Sport Kit“ > „Sensor“ > „Kalibrieren“ > „Gehen zurücksetzen“ (oder „Laufen zurücksetzen“) > „Zurücksetzen“. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ und tippen dann auf „Kalibrierung zurücksetzen“. 76 Festlegen der Maßeinheit für die Strecke Mit Nike + iPod können Sie Ihre Trainingsstrecke in Kilometern oder in Meilen messen. Maßeinheit für die Strecke festlegen m iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ und für „Strecke“ entweder „Kilometer“ oder „Meilen“. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Strecke“ und dann „Kilometer“ oder „Meilen“. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ > „Strecke“ und dann „Kilometer“ oder „Meilen“. Eingeben des Gewichts Gewicht eingeben m iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „Gewicht“ und geben Sie Ihr Gewicht ein. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Gewicht“ und geben Sie Ihr Gewicht ein. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ > „Gewicht“ und geben Sie Ihr Gewicht ein. Damit der Kalorienverbrauch präzise errechnet werden kann, sollten Sie mit steigender Fitness die Gewichtsangabe aktualisieren. Sperren Ihres Geräts beim Trainieren Sie können das iPhone oder den iPod touch sperren, sodass die Bedienelemente während des Trainings nicht versehentlich aktiviert werden können.77 iPhone oder iPod touch sperren m Drücken Sie die Standby-Taste. Zum Aufheben der Sperre drücken Sie die Standby-Taste bzw. die Home-Taste und schieben den Regler mit dem Finger nach rechts. Hören von Audio-Feedback Während Sie trainieren, hören Sie, wie Nike + iPod Ihnen regelmäßig Audio-Feedback zu Ihrem Trainingsstatus gibt. Sie können zwischen einer Frauen- oder Männerstimme wählen oder das Feedback deaktivieren. Die Stimme für das Audio-Feedback festlegen bzw. das Audio-Feedback deaktivieren m iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ und stellen Sie „Audio-Feedback“ auf „Männlich“, „Weiblich“ oder „Aus“. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Audio-Feedback“ und dann „Männlich“, „Weiblich“ oder „Aus“. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ > „Audio-Feedback“ und dann „Männlich“, „Weiblich“ oder „Aus“. Wenn die Option „Audio-Feedback“ ausgeschaltet ist, können Sie das Audio-Feedback weiterhin manuell abrufen. Das Audio-Feedback manuell abrufen m iPod nano (5. Generation oder älter): Drücken Sie beim Training zu jeder beliebigen Zeit die Mitteltaste. m iPod nano (6. Generation): Drücken Sie beim Training zu jeder beliebigen Zeit die Standby-Taste.78 m iPhone und iPod touch: Drücken Sie die Home-Taste des gesperrten Geräts. Auf dem iPod nano steht die Funktion „Audio-Feedback“ außer in Englisch auch in einigen anderen Sprachen zur Verfügung. Wenn Sie für Ihren iPod nano eine Sprache festgelegt haben und Sie ihn an Ihren Computer (der mit dem Internet verbunden sein muss) anschließen, werden Sie von iTunes aufgefordert, die Feedback-Funktion in dieser Sprache zu laden.  Auf dem iPod nano (5. Generation oder älter) kann immer nur eine nicht-englische Version für das Audio-Feedback installiert sein.  Auf dem iPhone, iPod touch und iPod nano (6. Generation) werden alle FeedbackSprachen automatisch unterstützt. Verwenden von PowerSongs Sie können einen Musiktitel wählen, der Sie besonders motiviert und diesen als PowerSong festlegen. Sie können jederzeit während Ihres Trainings schnell zu Ihrem PowerSong wechseln. PowerSongs festlegen m iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „PowerSong“ und dann den gewünschten Titel. Auf einem iPod nano (5. Generation) kann auch eine Wiedergabeliste als PowerSong verwendet werden. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „PowerSong“ und dann den gewünschten Titel. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ > „PowerSong“ und dann den gewünschten Titel.79 Ihren PowerSong anhören m iPod nano (5. Generation oder älter): Drücken Sie während des Trainings die Mitteltaste. Nach einer kleinen Pause wird der Song gespielt. m iPod nano (6. Generation): Drücken Sie die Standby-Taste, wenn der Bildschirm aus ist. Tippen Sie auf den Bildschirm, um die Taste „PowerSong“ anzuzeigen. Tippen Sie dann auf „PowerSong“. Bei aktiver Bildschirmanzeige können Sie auch zwei Finger auf den Bildschirm legen, um den PowerSong zu starten. m iPhone und iPod touch: Tippen Sie im Trainingsbildschirm auf „PowerSong“. Sind iPhone oder iPod touch gesperrt, drücken Sie die Home-Taste, bewegen Sie den Regler mit dem Finger nach rechts, um die Sperre aufzuheben, und tippen Sie dann auf „PowerSong“. Unterbrechen des Trainings Sie können eine Trainingspause einlegen – wobei die Musik und die Datenaufzeichnung ebenfalls pausieren – und das Training dann später fortsetzen, ohne Ihre Trainingsdaten zu verlieren. Training unterbrechen oder fortsetzen m iPod nano (5. Generation oder älter): Drücken Sie die Taste „Start/Pause“ (’). m iPod nano (6. Generation): Tippen Sie auf den Bildschirm, um die Taste „Pause“ anzuzeigen. Tippen Sie dann auf „Pause“. Tippen Sie auf „Fortsetzen“, um das Training fortzusetzen. Wenn der Bildschirm des iPod nano (6. Generation) nicht eingeschaltet ist, drücken Sie die Standby-Taste, um die Anzeige zu aktivieren. m iPhone und iPod touch: Tippen Sie auf „Pause“. Sind iPhone oder iPod touch gesperrt, drücken Sie zuerst einmal auf die Home-Taste. Tippen Sie auf „Start“, um das Training fortzusetzen.80 Empfangen von Anrufen beim Trainieren Mit einem iPhone können Sie auch während des Trainings Anrufe annehmen. Erhalten Sie einen Anruf, wird Ihr Training automatisch gestoppt, sobald Sie den Anruf annehmen. Anrufe annehmen m Tippen Sie auf „Antworten“ oder drücken Sie die Mikrofontaste, wenn Sie das StereoHeadset verwenden. Wenn das iPhone gesperrt ist, schieben Sie den Regler mit dem Finger nach rechts, um die Sperrung aufzuheben. Anrufe stumm schalten m Drücken Sie die Standby-Taste oder eine Lautstärketaste. Auch nach dem Stummschalten können Sie Anrufe annehmen, solange Voicemail noch nicht eingeschaltet ist. Anrufe ablehnen m Tippen Sie auf „Ablehnen“ oder halten Sie die Mikrofontaste am Headset ungefähr 2 Sekunden lang gedrückt und lassen Sie sie dann los. Zwei tiefe Piepstöne bestätigen, dass der Anruf abgelehnt wurde. Drücken Sie die Standby-Taste zweimal schnell, um einen Anruf abzulehnen. Hierdurch wird der Klingelton abgestellt, die Musik wird jedoch erst fortgesetzt, wenn der Anruf an Voicemail übergeben wurde. Das Training wird im Hintergrund weiter aufgezeichnet. Training nach einen Anruf fortsetzen m Tippen Sie auf „Start“. Wechseln der Musik beim Trainieren Sie können Ihre Musik jederzeit beim Trainieren wechseln, ohne Ihre Trainingsdaten zu verlieren. Das Training ist während des Musikwechsels gestoppt.81 Musik beim Trainieren wechseln 1 iPod nano (5. Generation oder älter): Drücken Sie die Taste „Menu“ und wählen Sie „Musik wechseln“. Ihr Training wird gestoppt. iPod nano (6. Generation): Tippen Sie auf den Bildschirm, um die Taste „Pause“ anzuzeigen. Tippen Sie dann auf „Pause“ und „Musik wechseln“. Wenn der Bildschirm des iPod nano (6. Generation) nicht eingeschaltet ist, drücken Sie die Standby-Taste, um die Anzeige zu aktivieren. iPhone und iPod touch: Tippen Sie dann auf „Pause“ und „Musik wechseln“. Ist das Gerät gesperrt, drücken Sie die Home-Taste, bewegen Sie den Regler mit dem Finger nach rechts, um die Sperre aufzuheben. 2 iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie eine neue Musik. Ihr Training wird automatisch fortgesetzt. iPhone, iPod touch und iPod nano (6. Generation): Wählen Sie eine neue Musik. Automatisches Senden von Trainingsdaten an Nikeplus.com Sie können iTunes so konfigurieren, dass Ihre Trainingsdaten automatisch über das Internet an nikeplus.com gesendet werden, wenn Sie Ihren iPod nano an den Computer anschließen. Trainingsdaten automatisch an nikeplus.com senden 1 Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist, und schließen Sie iPod nano an den Computer an. 2 Öffnen Sie iTunes auf dem Computer, klicken Sie auf „Nike + iPod“ und wählen Sie „Trainingsdaten automatisch an nikeplus.com senden“.82 3 Klicken Sie auf „nikeplus.com Webseite öffnen“ unter dem Markierungsfeld. Klicken Sie im angezeigten Dialogfenster auf „Verbinden“, wenn Sie bereits festgelegt haben, dass Ihre Trainingsdaten automatisch gesendet werden. Die Website „nikeplus.com“ wird geöffnet und Ihre neusten Trainingsdaten werden in einem Diagramm dargestellt. 4 Klicken Sie auf die Option zum Sichern Ihrer Läufe und melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, falls noch nicht geschehen. Informationen zum Datenschutz bei Nike („Privacy Policy“) sowie die Nike Nutzungsbedingungen („Terms & Conditions“) finden Sie auf der Website nikeplus.com. Anzeigen von Trainingsdaten auf Ihrem Gerät Ihr iPod nano, iPhone oder iPod touch sichert Datum, Uhrzeit, Dauer, Strecke, Tempo und Kalorienverbrauch Ihrer bis zu eintausend letzten Trainingseinheiten. Die letzten Trainingseinheiten auf Ihrem Gerät anzeigen m iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Übersicht“. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Fitness“ > „Übersicht“ unten im Bildschirm. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Nike+iPod“ und tippen Sie dann unten im Bildschirm auf „Übersicht“. Der iPod nano (5. Generation oder älter) bietet eine tägliche Übersicht Ihrer Trainingseinheiten: Nike + iPod-Trainingseinheiten, Schrittzähler und Herz-/Kreislauf-Training unter Verwendung von Nike + iPod-kompatiblen Trainingsgeräten. Trainingsübersicht auf einem iPod nano (5. Generation oder älter) anzeigen 1 Wählen Sie „Gesamtwerte“ aus dem Menü „Übersicht“. 2 Wählen Sie ein Datum und eine Aktivität aus.83 3 Drehen Sie den iPod nano (5. Generation) ins Querformat, um das Diagramm dieser Aktivität anzusehen. Eine einzelne Trainingseinheit löschen m iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Übersicht“. Wählen Sie eine Trainingseinheit aus und drücken und halten Sie die Mitteltaste. Wählen Sie dann „Löschen“. Es ist nicht möglich, einzelne Trainingseinheiten auf dem iPod nano (6. Generation) zu löschen. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Nike+iPod“ und tippen Sie auf „Übersicht“. Tippen Sie auf „Bearbeiten“, wählen Sie eine Trainingseinheit und tippen Sie auf „Löschen“. Auf einem iPhone, iPod touch und iPod nano (6. Generation) können Sie alle Trainingseinheiten aus der Übersicht löschen, indem Sie oben im Bildschirm „Übersicht“ auf „Löschen“ tippen. Erstellen und Auswählen eigener Trainingskurzbefehle Mithilfe eigener Trainingskurzbefehle können Sie Trainingseinheiten schnell und einfach auswählen und wiederholen. Der iPod nano (4. Generation und neuer) sichert alle abgeschlossenen Trainingseinheiten automatisch als Kurzbefehle. Mit einem iPhone und iPod touch können Sie eigene Trainingskurzbefehle erstellen. Eigene Trainingskurzbefehle auf einem iPhone oder iPod touch erstellen 1 Wählen Sie „Nike+iPod“ und tippen Sie dann unten auf dem Bildschirm auf „Meine Trainings“. 2 Tippen Sie auf das Pluszeichen (+) und wählen die Trainingsart und das Trainingsziel aus. 3 Wählen Sie eine Musik aus, geben einen Namen für die Trainingseinheit ein und tippen auf „Sichern“.84 Hinweis: Eigene Trainingskurzbefehle können Sie nur auf einem iPhone und iPod touch (2. Generation oder neuer) erstellen. Eigene Trainingskurzbefehle auf einem iPhone oder iPod touch löschen m Wählen Sie „Nike+iPod“ und tippen Sie auf „Meine Trainings“. Tippen Sie auf „Bearbeiten“, wählen Sie einen Kurzbefehl aus und tippen Sie auf „Löschen“. Eigene Trainingskurzbefehle auswählen m iPod nano (4. und 5. Generation): Wählen Sie „Nike+iPod“ und einen Trainingskurzbefehl. Kurzbefehle werden entsprechend der gewählten Trainingsart und Musik benannt. Sie können nicht gelöscht werden. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Fitness“ > „Nike+iPod“ und tippen Sie auf „Meine Trainings“. Wählen Sie einen Kurzbefehl. Kurzbefehle werden entsprechend der gewählten Trainingsart und Musik benannt. Sie können nicht gelöscht werden. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Nike+iPod“ und tippen Sie auf „Meine Trainings“. Kurzbefehle werden nach dem Namen aufgelistet, den Sie beim Erstellen der Trainingseinheit gewählt haben. Der zuletzt von Ihnen erstellte Kurzbefehl wird oben in der Liste angezeigt. Kaufen von Nike+ Trainingsmusik Sie können Nike+ Trainingsmusik kaufen und über das Internet laden. Nike+ Titel bieten Musik ohne Unterbrechung, die mit Kommentaren von professionellen Trainern gemischt ist. Wenn Sie eine Nike+ Trainingsmusik kaufen, erhalten Sie zunächst eine Audioaufnahme mit Musik und gesprochenen Kommentaren. Darüber hinaus erhalten Sie auch alle einzelnen Musiktitel, die in der Trainingsmusik enthalten sind. Wählen Sie die Trainingsmusik, die zu Ihrem Trainingsstil und Leistungsniveau passt.85 Nike+ Trainingsmusik kaufen 1 Öffnen Sie iTunes und klicken Sie links im Fenster auf „iTunes Store“. Geben Sie „nike+ sport music“ in das iTunes-Suchfeld ein. 2 Klicken Sie neben der gewünschten Nike+ Trainingsmusik auf „Kaufen“. 3 Befolgen Sie die angezeigten Anleitungen, um den Kauf abzuschließen. Die Musik wird automatisch geladen. 4 Verbinden Sie Ihr Gerät mit Ihrem Computer und laden Sie die Trainingsmusik auf das Gerät. Hinweis: In den USA sowie in vielen anderen Ländern müssen Kunden des iTunes Store mindestens 13 Jahre alt sein. Eine Liste dieser Länder finden Sie unter: www.apple.com/de/itunes/download. Bitte beachten Sie die Geschäftsbedingungen. Sie benötigen einen Internetzugang (Gebühren können anfallen), um den iTunes Store verwenden zu können. Verbinden einer Nike + iPod-kompatiblen Fernbedienung oder eines Herzfrequenzmonitors Nike + iPod-kompatible Geräte werden separat vom Nike + iPod-Sport Kit und Nike + iPod-Sensor verkauft. Sie können während Ihres Trainings eine kompatible Fernbedienung verwenden, um Nike + iPod drahtlos zu steuern. Der iPod nano (5. Generation oder neuer) unterstützt zudem Nike + iPod-kompatible Herzfrequenzmonitore. Hinweis: Sie müssen den iPod + Nike-Empfänger an den iPod nano (6. Generation) anschließen, um einen Herzfrequenzmonitor oder eine Fernbedienung verwenden zu können.86 Bevor Sie eines dieser Geräte zum ersten Mal verwenden, müssen Sie den iPod nanoEmpfänger, das iPhone oder den iPod touch mit dem Gerät verbinden. Verbindung zur Nike + kompatiblen Fernbedienung (separat erhältlich) herstellen m iPod nano (5. Generation oder älter): Schließen Sie den Nike + iPod-Empfänger an Ihren iPod nano an. Wählen Sie dann „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „Fernbedienung“ > „Verbinden“ und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Nike+iPod-Sport Kit“ > „Fernbedienung“. Aktivieren Sie die Option „Fernbedienung“ und tippen Sie auf „Verbinden“. m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ > „Fernbedienung“ und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. Verbindung zum Nike + iPod-kompatiblen Herzfrequenzmonitor (separat erhältlich) herstellen m iPod nano (5. Generation): Schließen Sie den Nike + iPod-Empfänger an Ihren iPod nano an. Wählen Sie dann „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „Herzfrequenzmonitor“ > „Verbinden“ und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Herzfrequenzmonitor“ > „Verbinden“ und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. Verbindung zu einem Gerät trennen m iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „Fernbedienung“ (oder „Herzfrequenzmonitor“) > „Verbindung trennen“ und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod-Sport Kit“ > „Fernbedienung“ (oder „Herzfrequenzmonitor“) > „Verbindung trennen“.87 m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ > „Fernbedienung“ und tippen Sie auf „Verbindung trennen“. Sie können die Funktionen einer Nike+ iPod-kompatiblen Fernbedienung deaktivieren, ohne die Verbindung zum Gerät zu trennen. Funktion für die Fernbedienung ein- oder ausschalten m iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „Fernbedienung“ und legen Sie für „Fernbedienen“ die Option „Ein“ oder „Aus“ fest. m iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod-Sport Kit“ > „Fernbedienung“ und legen Sie für „Fernbedienen“ die Option „Ein“ oder „Aus“ fest m iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ > „Fernbedienung“ und verbinden oder trennen Sie die Fernbedienung. Trainieren mit einem iPod nano (6. Generation) und einem Herzfrequenzmonitor Wenn Sie einen iPod nano (6. Generation) und einen Nike + iPod-kompatiblen Herzfrequenzmonitor (separat erhältlich) besitzen, kann der iPod nano Ihre Herzfrequenz aufzeichnen und beim Trainieren anzeigen. Sie können auch einen Bereich der maximalen bzw. minimalen Herzfrequenzen festlegen, den Sie während eines Trainings erreichen wollen. Außerdem können Sie festhalten, wie gut sich die Frequenz im angegebenen Bereich gehalten hat. Beim Training zeigt der iPod nano Ihre aktuelle Herzfrequenz an und ein Aufwärts- bzw. Abwärtspfeil zeigt an, ob Sie Ihre Aktivität erhöhen oder verringern müssen. Sie können einen Herzfrequenzmonitor während eines Standardtrainings verwenden.88 Sie können die Herzfrequenz auch bei anderen Aktivitäten außer beim Gehen oder Laufen überwachen. So können Sie zum Beispiel den iPod nano und einen Herzfrequenzmonitor bei anderen Sportarten wie Basketball, Aerobic, Zirkeltraining, Golf, Wandern, Fußball uvm. verwenden. Nach dem Training können Sie Ihre Herzfrequenzen an Ihren nikeplus.com-Account senden und dort prüfen. Beim Einrichten eines Trainings können Sie den Bereich für maximale und minimale Herzfrequenzen festlegen, die Sie beim gewählten Training erreichen wollen. Zunächst müssen Sie die Funktion für den Trainingsbereich aktivieren. Funktion für den Trainingsbereich aktivieren bzw. deaktivieren m Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Nike+iPod-Sport Kit“ und dann für den Trainingsbereich auf „Ein“ oder „Aus“. Wenn Sie diese Funktion aktiviert und ein Training gewählt haben, werden Optionen zum Festlegen eines Herzfrequenzbereichs angezeigt. Beim Training werden die Herzfrequenzen aufgezeichnet und für jeden Trainingstyp angezeigt. Der iPod nano (6. Generation) unterstützt ebenfalls Herzfrequenz-Trainings. Für ein solches Training geben Sie zunächst einen Herzfrequenzbereich an, den Sie einhalten wollen. Anschließend wählen Sie die Art der Aktivität aus, die Sie ausführen möchten, und starten dann das Training. Alle Herzfrequenzinformationen werden automatisch aufgezeichnet. Wenn Sie diese Art Training ausführen, benötigen Sie keinen Sensor in Ihrem Schuh, um die Bewegung aufzuzeichnen.89 Herzfrequenz-Training starten 1 Tippen Sie auf „Fitness“ > „Laufen“ > „Herzfrequenz“. 2 Legen Sie den gewünschten Herzfrequenzbereich fest. 3 Wählen Sie eine Aktivität aus und tippen Sie anschließend auf „Fertig“. 4 Wählen Sie Ihre Trainingsmusik aus. 5 Tippen Sie auf „Training starten“ und beginnen Sie mit Ihrem Training. 6 Drücken Sie nach Ihrem Training die Standby-Taste, um den Bildschirm zu aktivieren. Tippen Sie dann auf den Bildschirm, um die Taste „Pause“ anzuzeigen. Tippen Sie auf „Pause“ und auf „Training beenden“, um Ihr Herzfrequenz-Training abzuschließen. Wenn Sie ein Herzfrequenz-Training abgeschlossen haben, können Sie diese Informationen wie bei anderen Trainings an Ihren nikeplus.com-Account senden. Verbinden mit einem anderen Sensor Nachdem Sie Ihr Gerät mit einem bestimmten Sensor verbunden haben, kann es nur zu diesem einen Sensor eine Verbindung herstellen. Möchten Sie einen anderen Sensor verwenden, müssen Sie das Gerät so einstellen, dass es eine Verbindung zu diesem Sensor herstellt. Dies ist praktisch, wenn es z. B. in Ihrer Familie mehrere Personen mit eigenem Sensor und Nike+ kompatiblen Schuhen gibt. Empfänger mit einem anderen Sensor koppeln: 1 iPod nano Schließen Sie den Empfänger an den iPod an. 2 Ziehen Sie die Schuhe mit dem neuen Sensor an und stellen Sie sicher, dass sich kein anderer Nike + iPod-Sensor in der Nähe befindet. Laufen Sie ein paar Schritte, um den Sensor zu aktivieren, sodass er vom Empfänger erkannt wird.90 3 Verbinden Sie den Sensor wie folgt mit Ihrem Gerät:  iPod nano (5. Generation oder älter): Wählen Sie „Nike+iPod“ > „Einstellungen“ > „Sensor“ > „Verbinden“ und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. Eine Meldung wird auf Ihrem iPod angezeigt, wenn der neue Sensor verbunden ist.  iPod nano (6. Generation): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fitness“ > „Nike+iPod-Sport Kit“ > „Sensor“ und tippen Sie auf „Verbinden“. Durch Tippen auf den Bildschirm können Sie dann beim Gehen oder Laufen das Gerät erneut mit dem anderen Sensor verbinden.  iPhone und iPod touch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike+iPod“ > „Sensor“, tippen Sie auf „Neu verbinden“ und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. Hinweis: Falls Sie eine Verbindung für einen Sensor herstellen, der schon einmal mit dem Empfänger verbunden war, erkennt Nike + iPod Ihre vorherigen Kalibrierungseinstellungen. Sie müssen den Sensor nicht erneut zu kalibrieren. Wenn Sie einen externen iPod-Empfänger an einen anderen iPod anschließen und ihn mit demselben Sensor verwenden, müssen Sie das Gerät nicht erneut verbinden oder kalibrieren. Der Empfänger speichert Ihre Einstellungen, Trainingsdaten und Trainingskurzbefehle. Sie müssen den Sensor nicht erneut verbinden oder kalibrieren.91 Aktivieren des Ruhezustands für den Nike + iPod-Sensor Der Sensor ist standardmäßig eingeschaltet und in Betrieb. Sie können den Ruhezustand aktivieren, wenn Sie den Sensor für längere Zeit nicht einsetzen möchten oder wenn er keine Signale aussenden soll. Wichtig: Den geltenden gesetzlichen Vorschriften entsprechend müssen Sie den Sensor deaktivieren, bevor Sie damit in einem Flugzeug reisen. Sensor deaktivieren m Drücken Sie mithilfe eines Kugelschreibers oder einer Büroklammer die Taste „Ruhezustand/Betrieb“ und halten Sie diese 3 Sekunden lang gedrückt. Taste „Ruhezustand/Betrieb“ Sensor wieder aktivieren m Drücken Sie mithilfe eines Kugelschreibers oder einer Büroklammer die Taste „Ruhezustand/Betrieb“.92 Wichtige Sicherheitsinformationen ACHTUNG: Bei Nichtbeachtung dieser Sicherheitsinformationen kann es zu Verletzungen oder zur Beschädigung von Komponenten kommen. Training Bevor Sie ein Trainingsprogramm beginnen, sollten Sie sich von Ihrem Arzt gründlich untersuchen lassen. Machen Sie vor jedem Trainingsbeginn Aufwärm- und Dehnübungen. Seien Sie beim Sport stets vorsichtig und aufmerksam. Verringern Sie wenn nötig Ihr Tempo, bevor Sie beim Laufen Einstellungen an Ihrem Gerät ändern. Beenden Sie Ihr Training sofort, wenn Sie Schmerzen haben oder sich schwach, schwindelig oder erschöpft fühlen oder wenn Sie außer Atem sind. Wenn Sie Sport treiben, sind Sie für sämtliche Risiken selbst verantwortlich, die mit körperlichen Betätigungen einhergehen, einschließlich evtl. hierdurch verursachter Verletzungen. Verwenden Sie den Empfänger, das iPhone bzw. den iPod nicht im Wasser bzw. in der Nähe von Wasser oder in feuchten Umgebungen. Erstickungsgefahr Empfänger und Sensor sind für Kinder unter drei Jahren nicht geeignet, da solche Kleinteile verschluckt werden und damit eine Erstickungsgefahr darstellen können. Achten Sie darauf, dass Kleinkinder keinen Zugang zu diesen Komponenten haben.93 Vermeiden von Hörschäden Das Verwenden von Ohrhörern mit hoher Lautstärke kann eine dauerhafte Schädigung des Gehörs zur Folge haben. Stellen Sie die Lautstärke nicht zu hoch ein. Sie gewöhnen sich mit der Zeit zwar an höhere Lautstärken, sodass diese für Sie normal erscheinen mögen, Ihre Hörfähigkeit kann dadurch jedoch beeinträchtigt werden. Falls Sie in Ihren Ohren ein Klingeln wahrnehmen oder Gespräche gedämpft hören, sollten Sie die Verwendung einstellen und ggf. einen Ohrenarzt aufsuchen. Je höher Sie die Lautstärke einstellen, desto schneller kann Ihr Gehör geschädigt werden. Experten empfehlen, das Gehör wie folgt zu schützen:  Benutzen Sie Ohrhörer bei hohen Lautstärken nur für eine begrenzte Dauer.  Vermeiden Sie es, die Lautstärke zu erhöhen, um Umgebungsgeräusche zu übertönen.  Reduzieren Sie die Lautstärke, wenn Sie nicht hören können, was Personen in Ihrer Nähe sprechen. Öffnen des Sensors Versuchen Sie nicht, den Sensor zu öffnen, auseinanderzubauen oder die Batterie zu entfernen. Im Sensor befinden sich keine Teile, die vom Benutzer gewartet werden könnten.94 Weitere Informationen, Service und Support Funktion Aktion Antworten auf häufig gestellte Fragen über Nike + iPod Besuchen Sie die Website: www.apple.com/de/support/nikeplus. Service & Support für den Nike + iPod-Sensor und -Empfänger Besuchen Sie die Website: www.apple.com/de/support/nikeplus. Service & Support für Nike+ kompatible Schuhe bzw. die nikeplus.com-Website Besuchen Sie die Website: www.nikeplus.com. Verwenden von iTunes Öffnen Sie iTunes und wählen Sie „Hilfe“ > „iTunes-Hilfe“. Verwenden von iPod nano oder iPod touch Besuchen Sie die Website: www.apple.com/de/support/ipod. Verwenden eines iPhone Besuchen Sie die Website: www.apple.com/de/support/iphone.95 Indice 96 L’assistente personale per le sessioni di allenamento 97 Guida rapida 105 Usare Nike + iPod 105 Calibrare Nike + iPod 107 Impostare l’unità di distanza 108 Inserire il peso 108 Bloccare il dispositivo durante una sessione 108 Ottenere informazioni vocali 110 Usare una PowerSong 111 Mettere in pausa una sessione 111 Ricevere chiamate durante una sessione 112 Cambiare la musica nel corso di una sessione 113 Inviare automaticamente le sessioni a Nikeplus.com 113 Riesaminare le sessioni sul dispositivo 115 Creare abbreviazioni di sessione personalizzate 116 Acquistare sessioni Nike+ 116 Associare un telecomando compatibile con Nike + iPod o un cardiofrequenzimetro 119 Allenarsi con iPod nano (sesta generazione) e un cardiofrequenzimetro 121 Associare un altro sensore 122 Mettere in stop il sensore Nike + iPod 123 Informazioni importanti sulla sicurezza 124 Ulteriori informazioni, servizio e supporto96 Benvenuto in Nike + iPod L’assistente personale per le sessioni di allenamento Nike + iPod è un compagno di sessione e un allenatore, tutto in uno. Seleziona il tipo di sessione desiderato - senza limiti precisi, basato sulla distanza o sul tempo, o per bruciare calorie - scegli la musica giusta che ti da una marcia in più, quindi tieni traccia dei tuoi progressi lungo tutto il percorso grazie alle informazioni vocali e su schermo. Carica i dati della sessione su nikeplus.com, dove puoi impostare i tuoi obiettivi e verificare i tuoi miglioramenti da una sessione all’altra. Entra a far parte della più grande comunità online di runner del mondo e partecipa alle gare con corridori provenienti da ogni angolo del pianeta. Nike + iPod è supportato da iPhone (3GS o versione successiva), tutti i modelli di iPod nano 1 e iPod touch (seconda generazione o versione successiva). iPod nano (tutti i modelli) iPod touch (seconda generazione o successiva) iPhone 3GS o successivo 1 Per iPod nano (sesta generazione), il sensore Nike + iPod è facoltativo e richiesto solo per gli allenamenti con il Cardiofrequenzimetro Wearlink®+ di Polar per Nike+.97 Guida rapida Segui queste istruzioni per iniziare a usare subito Nike + iPod. Passo 1: abilita Nike + iPod sul dispositivo. m iPod nano (solo quinta generazione): collega il ricevitore Nike + iPod a iPod nano. “Nike + iPod” appare nel menu principale. m iPod nano (solo quinta generazione): collega il ricevitore Nike + iPod a iPod nano. Tocca Fitness. Nota: opzionalmente, iPod nano (sesta generazione) è in grado di tenere traccia delle tue sessioni anche senza utilizzare il sensore Nike + iPod. Per ulteriori informazioni, consulta il Manuale Utente di iPod nano fornito con il dispositivo. m iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod e impostalo su Attivo. Nella schermata Inizio compare l’icona Nike + iPod. Nota: iPhone 3GS o versione successiva e iPod touch dispongono di un ricevitore interno; non è necessario collegare un ricevitore esterno. Passo 2: assicurati di disporre del software iPod e iTunes più recente. 1 Scarica l’ultima versione del software iTunes da www.apple.com/it/itunes e installala sul computer.98 2 Collega il dispositivo al computer, quindi selezionalo nella barra laterale di iTunes e fai clic su Riepilogo. 3 Se iTunes comunica che il dispositivo deve essere aggiornato, fai clic su Aggiorna e segui le istruzioni su schermo. Passo 3: inserisci il sensore Nike + iPod nella scarpa Nike+. m Solleva la soletta della scarpa sinistra, togli l’inserto in gomma situato sotto la tasca e sostituiscilo con il sensore, con il lato piatto rivolto verso l’alto. Sensore Quando non ti alleni puoi lasciare il sensore nella scarpa, ma se prevedi di indossare a lungo le scarpe senza allenarti, sostituisci il sensore con l’inserto in gomma per risparmiare la batteria. La batteria del sensore non può essere sostituita, non è ricaricabile e ha una vita utile di oltre 1000 ore. La vita della batteria varia in base all’uso e ad altri fattori.99 Passo 4: scegli un tipo di sessione. Per scegliere Procedi così Sessione senza limiti precisi iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Nike + iPod > Base. iPod nano (solo quinta generazione): scegli Fitness > Corsa > Base. iPhone e iPod touch: scegli Nike + iPod > Base. Sessione con limite di tempo iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Nike + iPod > Tempo. iPod nano (solo quinta generazione): scegli Fitness > Corsa > Tempo. iPhone e iPod touch: scegli Nike + iPod > Tempo. Sessione con limite di distanza iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Nike + iPod > Distanza. iPod nano (solo quinta generazione): scegli Fitness > Corsa > Distanza. iPhone e iPod touch: scegli Nike + iPod > Distanza. Sessione con l’obiettivo di bruciare calorie iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Impostazioni > Peso e inserisci il tuo peso. Quindi, premi il pulsante Menu e scegli Nike + iPod > Nike + iPod > Calorie. iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Peso e inserisci il tuo peso. scegli Fitness > Corsa > Calorie. iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod > Peso e inserisci il tuo peso. Quindi, premi il tasto Home e scegli Nike + iPod > Calorie. Nota: devi inserire il peso solo la prima volta che inizi una sessione per bruciare calorie.100 Passo 5: scegli la musica per la sessione. Per riprodurre Procedi così Un mix per sessione Nike+ Scegli il mix (consulta pagina 116). Il brano in riproduzione Scegli “In riproduzione”. Un mix Genius Scegli “Mix Genius” (iPod nano sesta generazione). I brani di una playlist Scegli Playlist, quindi scegli una playlist. Un podcast Scegli Podcast (iPod nano sesta generazione). Un audiolibro Scegli Audiolibri (iPod nano sesta generazione). Brani in ordine casuale Scegli “Brani casuali”. Una stazione radio Scegli Radio (iPod nano sesta generazione). Senza musica Scegli Nessuno. Passo 6: inizia la sessione. Per attivare il sensore, inizia a correre o a camminare. Quando il dispositivo rileva e associa il sensore, sei pronto per iniziare la sessione. m iPod nano (solo quinta generazione): premi il pulsante centrale e inizia a camminare o a correre. m iPod nano (solo quinta generazione): tocca “Avvia sessione” e inizia a camminare o a correre. m iPhone e iPod touch: tocca Riproduci e inizia a camminare o a correre.101 Passo 7: controlla i progressi. Nike + iPod mostra automaticamente lo stato della sessione sullo schermo, come nella seguente illustrazione (a seconda del dispositivo, lo schermo potrebbe avere un aspetto leggermente diverso). iPod nano (sesta generazione) iPhone3GS o successivo e iPod touch Nike + iPod fornisce informazioni vocali sui tuoi progressi durante la sessione (consulta “Ottenere informazioni vocali” a pagina 108). Inoltre, puoi ricevere un feedback ogni volta che lo desideri. Per ottenere manualmente informazioni vocali: m iPod nano (solo quinta generazione): premi il pulsante centrale in qualsiasi momento durante la sessione.102 m iPod nano (solo quinta generazione): premi il pulsante Standby/Riattiva in qualsiasi momento durante la sessione. m iPhone e iPod touch: premi il tasto Home in qualsiasi momento durante la sessione. Nota: iPhone e iPod touch devono essere bloccati per ottenere informazioni vocali manualmente (consulta “Ottenere informazioni vocali” a pagina 108). Passo 8: concludi la sessione. Puoi concludere la sessione in qualsiasi momento. Se continui ad allenarti anche dopo aver raggiunto l’obiettivo di tempo, distanza o calorie, i tuoi progressi continuano a essere monitorati. Per concludere la sessione: m iPod nano (solo quinta generazione): premi il pulsante Riproduci/Pausa (’) per mettere in pausa la sezione. Quindi premi il pulsante Menu e scegli “Termina sessione”. m iPod nano (solo quinta generazione): tocca lo schermo per visualizzare il pulsante Pausa, quindi tocca Pausa. Tocca “Termina sessione”. Se lo schermo non è attivo, premi il tasto Standby/Riattiva. Nota: per mettere in pausa o riprendere velocemente la sessione su iPod nano (sesta generazione), fai doppio clic sul tasto Standby/Riattiva. m iPhone e iPod touch: tocca “Termina sessione”. Se iPhone o iPod touch è bloccato, premi il pulsante Home e tocca Pausa. Quindi trascina il cursore e tocca “Termina sessione”.103 Passo 9: tieni traccia dei tuoi progressi su nikeplus.com. Su nikeplus.com puoi controllare l’andamento dei tuoi progressi, visualizzare un resoconto di tutte le sessioni passate, impostare e monitorare gli obiettivi e confrontare i tuoi risultati con gli altri. Puoi anche gareggiare con altri utenti di Nike + iPod in sfide di allenamento online. Se utilizzi un iPhone o iPod touch, puoi inviare i dati della tua sessione al sito web Nike, in modalità wireless. Se utilizzi un iPod nano, puoi inviare i dati della tua sessione dal computer a nikeplus.com. Prima di inviare i dati delle sessione si consiglia di creare un account nikeplus.com. Segui le istruzioni sul sito web nikeplus.com per accedere con un account gratuito. Per inviare i dati della sessione a nikeplus.com in modalità wireless da iPhone o iPod touch: 1 Assicurati che il dispositivo sia connesso a Internet, quindi scegli “Nike + iPod”. Se una sessione non è stata sincronizzata con il tuo account nikeplus.com, sul pulsante Cronologia appare un puntino rosso. 2 Per visualizzare le tue sessioni, tocca il pulsante Cronologia. 3 Tocca il pulsante “Invia a Nike+” per inviare i dati della tua sessione a nikeplus.com. Se lo desideri, puoi effettuare questa operazione in un secondo momento.104 4 Inserisci il tuo indirizzo e-mail e la password del tuo account nikeplus.com, quindi tocca “Accedi a Nike+”. Dopo il login, le tue sessioni vengono inviate al tuo account nikeplus.com. Se non hai un account nikeplus.com, tocca “Entra a far parte di Nike+” Si apre il sito web nikeplus.com e viene visualizzato un grafico con i dati relativi alla tua sessione più recente. 5 Segui le istruzioni su schermo per accedere alle tue sessioni. Per inviare i dati delle tue sessioni di allenamento con iPod nano dal computer a nikeplus.com: 1 Assicurati che il computer sia connesso a Internet, quindi collega iPod nano al computer. 2 Nella finestra di dialogo che appare per l’invio dei dati della tua sessione a nikeplus. com, fai clic su Invia. Se lo desideri, puoi effettuare questa operazione in un secondo momento. 3 Nella finestra di dialogo che appare per visitare nikeplus.com, fai clic su Visita. Si apre il sito web nikeplus.com e viene visualizzato un grafico con i dati relativi alla tua sessione più recente. 4 Fai clic su “Registra le corse”, quindi fai clic su Iscrivimi e segui le istruzioni su schermo.105 Usare Nike + iPod Segui queste istruzioni per ottenere il massimo da Nike + iPod. Calibrare Nike + iPod La calibrazione di default di Nike + iPod è valida per molti utenti. Puoi ottimizzare il livello di precisione calibrando Nike + iPod per il tuo stile naturale di corsa e camminata. Su iPod nano, puoi eseguire una sessione di calibrazione su una distanza che conosci, o utilizzare la tua ultima sessione e inserire la distanza percorsa. Su iPhone o iPod touch, puoi eseguire la calibrazione servendoti dell’ultima sessione completata, per la quale conosci la distanza percorsa. Per calibrare Nike + iPod per la corsa e la camminata con iPod nano (5a generazione o precedente): 1 Scegli Nike + iPod > Impostazioni > Sensore > Calibra. 2 Scegli Corsa o Passo e inserisci una distanza. Per risultati migliori, utilizza una distanza di almeno 1.600 metri. La distanza minima di calibrazione che puoi inserire è di 400 metri. 3 Premi il pulsante centrale. 4 Corri o cammina per la distanza impostata ad un passo costante e naturale. 5 Premi il pulsante Menu e scegli “Calibrazione terminata”. Un messaggio comunica che la calibrazione è riuscita. Per calibrare sia la corsa che la camminata, ripeti i passi 1–5. Nota: anche dopo la calibrazione, la precisione delle misurazioni della distanza può variare in funzione dell’andatura, della superficie su cui si corre, dell’inclinazione e della temperatura.106 Inoltre, puoi calibrare Nike + iPod servendoti della sessione appena conclusa. Questo risulta utile se hai percorso una distanza che conosci e che non corrisponde al riepilogo della distanza mostrata dal dispositivo. Per calibrare iPod nano (5a generazione o precedente) usando l’ultima sessione completata: m Scegli “Termina sessione”, quindi premi il pulsante centrale e scegli Calibra. Imposta la distanza esatta percorsa correndo o camminando e premi il pulsante centrale. Il dispositivo rileva se si è trattato di una sessione di corsa o camminata e usa correttamente la nuova calibrazione invece di quella esistente. Per calibrare Nike + iPod per la corsa e la camminata con iPod nano (sesta generazione): 1 Scegli Impostazioni > Fitness > Kit Sport Nike + iPod > Sensore > Calibra. 2 Scegli “Calibrazione camminata” o “Calibrazione corsa”, quindi seleziona una distanza e tocca Fine. Per risultati migliori, utilizza una distanza di almeno 1.600 metri. La distanza minima di calibrazione che puoi inserire è di 400 metri. 3 Scegli la musica per accompagnare la sessione di calibrazione. 4 Corri o cammina per la distanza impostata ad un passo costante e naturale. 5 Se lo schermo non è attivo, premi il tasto Standby/Riattiva, tocca lo schermo per visualizzare il pulsante Pausa, quindi tocca Stop. Un messaggio comunica che la calibrazione è riuscita. Per calibrare sia la corsa che la camminata, ripeti i passi 1–5.107 Nota: anche dopo la calibrazione, la precisione delle misurazioni della distanza può variare in funzione dell’andatura, della superficie su cui si corre, dell’inclinazione e della temperatura. Su iPhone o iPod touch, puoi calibrare Nike + iPod servendoti della sessione appena conclusa. Puoi calibrare solo le sessioni con distanza di 400 metri o superiore. Per calibrare iPhone o iPod touch usando l’ultima sessione completata: m Tocca “Termina sessione”, quindi tocca Calibra. Imposta la distanza esatta percorsa correndo o camminando, quindi tocca Fine. Il dispositivo si aggiorna con la nuova calibrazione e sostituisce la precedente per un passo da camminata o corsa. Per ripristinare le impostazioni di default della calibrazione di Nike + iPod: m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Impostazioni > Sensore > Calibra > Reimposta passo (o Reimposta corsa). m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Kit Sport Nike + iPod > Sensore > Calibra > Reimposta camminata (o Reimposta corsa) > Reimposta. m iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod, quindi tocca “Reimposta calibrazione”. Impostare l’unità di distanza Puoi impostare Nike + iPod in modo che misuri le sessioni in miglia o chilometri. Per impostare l’unità di distanza: m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Impostazioni e imposta Distanze su Miglia o Chilometri.108 m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Distanze, quindi scegli Miglia o Chilometri. m iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod > Distanze, quindi scegli Miglia o Chilometri. Inserire il peso Per inserire il tuo peso: m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Impostazioni > Peso, quindi inserisci il tuo peso. m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Peso, quindi inserisci il tuo peso. m iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod > Peso, quindi inserisci il tuo peso. Per migliorare la precisione del calcolo delle calorie bruciate, aggiorna il peso se cambia. Bloccare il dispositivo durante una sessione Puoi bloccare iPhone o iPod touch in modo da impedire l’attivazione accidentale dei comandi durante una sessione. Per bloccare iPhone o iPod touch: m Premi il pulsante Pausa/Riattiva. Per sbloccarlo, premi il pulsante Pausa/Riattiva o il pulsante Home e trascina il cursore. Ottenere informazioni vocali Quando ti alleni, Nike + iPod fornisce periodicamente informazioni vocali sul tuo stato. Puoi scegliere una voce femminile o maschile oppure disattivare il feedback.109 Per impostare il tipo di voce o disattivare le informazioni vocali: m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Impostazioni, quindi imposta “Feedback parlato” su Uomo, Donna o No. m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Feedback parlato, quindi scegli Uomo, Donna o Disattivato. m iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod > Feedback parlato, quindi scegli Uomo, Donna o Disattivato. Quando le informazioni vocali sono disattivate, puoi comunque ottenere le informazioni vocali manualmente. Per ottenere manualmente informazioni vocali: m iPod nano (solo quinta generazione): premi il pulsante centrale in qualsiasi momento durante la sessione. m iPod nano (solo quinta generazione): premi il pulsante Standby/Riattiva in qualsiasi momento durante la sessione. m iPhone e iPod touch: premi il pulsante Home mentre il dispositivo è bloccato. Su iPod nano, il feedback parlato è disponibile in alcune lingue oltre alla lingua inglese. Se imposti iPod nano su una di queste lingue e lo colleghi al computer (che deve essere connesso a Internet) iTunes ti chiede di scaricare le informazioni in quella lingua.  iPod nano (quintaa generazione o precedente) può avere solo una versione del feedback parlato diversa dall’Inglese.  iPhone, iPod touch e iPod nano (sesta generazione) supportano automaticamente il feedback parlato in tutte le lingue.110 Usare una PowerSong Scegli un brano che ti da una marcia in più e convertilo nella tua PowerSong. In qualsiasi momento durante la sessione potrai ascoltare la tua PowerSong. Per scegliere una PowerSong: m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Impostazioni > PowerSong, quindi scegli un brano. Con iPod nano (quinta generazione) puoi anche utilizzare una playlist come PowerSong. m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > PowerSong, quindi scegli un brano. m iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod > PowerSong, quindi scegli un brano. Per riprodurre il brano PowerSong: m iPod nano (solo quinta generazione): tieni premuto il pulsante centrale durante una sessione. Il brano PowerSong viene riprodotto dopo una breve pausa. m iPod nano (solo quinta generazione): premi il tasto Standby/Riattiva per riattivare lo schermo, quindi tocca lo schermo per visualizzare il pulsante PowerSong, quindi tocca PowerSong. Quando lo schermo è attivo, puoi anche mettere due dita sullo schermo e tenerle premute per avviare il brano PowerSong. m iPhone e iPod touch: tocca PowerSong nella schermata della sessione. Se iPhone o iPod touch è bloccato, premi il pulsante Home, trascina il cursore per sbloccare, quindi tocca PowerSong.111 Mettere in pausa una sessione Puoi mettere in pausa una sessione, arrestando temporaneamente la musica e la raccolta di dati e riprendere la sessione in un secondo momento senza perdere alcun dato. Per mettere in pausa o riprendere una sessione: m iPod nano (solo quinta generazione): premi il pulsante Riproduci/Pausa (’). m iPod nano (solo quinta generazione): tocca lo schermo per visualizzare il pulsante Pausa. Tocca Pausa. Tocca Riprendi per riprendere la sessione. Se lo schermo di iPod nano (sesta generazione) non è attivo, premi il tasto Standby/Riattiva per riattivarlo. m iPhone e iPod touch: tocca Pausa. Se iPhone o iPod touch è bloccato, premi il pulsante Home una volta. Tocca Riproduci per riprendere la sessione. Ricevere chiamate durante una sessione Puoi utilizzare iPhone per rispondere alle chiamate durante la sessione. Quando ricevi una chiamata, la sessione viene automaticamente messa in pausa quando rispondi. Per rispondere a una chiamata: m Tocca Rispondi oppure premi il tasto microfono se stai utilizzando la cuffia auricolare stereo. Se iPhone è bloccato, trascina il cursore per sbloccarlo. Per silenziare una chiamata: m Premi il pulsante Pausa/Riattiva o il pulsante del volume. Puoi sempre rispondere a una telefonata dopo averla silenziata, fino a quando non si attiva la segreteria. Per rifiutare a una chiamata: m Tocca Rifiuta oppure tieni premuto il pulsante microfono sulla cuffia auricolare per circa due secondi, quindi rilascialo. Due leggeri bip confermano che la telefonata è stata rifiutata.112 Inoltre, per rifiutare una chiamata, puoi premere il pulsante Pausa/Riattiva due volte. Questo disattiva la suoneria e la musica non riprenderà fino a quando la chiamata non verrà trasferita alla segreteria telefonica; la sessione continua in background. Per ripristinare la sessione dopo una chiamata: m Tocca Riproduci. Cambiare la musica nel corso di una sessione Durante una sessione, puoi cambiare musica senza perdere i dati della sessione. Mentre cambi musica, la sessione viene messa in pausa. Per cambiare la musica nel corso di una sessione: 1 iPod nano (solo quinta generazione): premi il pulsante Menu e scegli “Cambia musica”. La sessione viene messa in pausa. iPod nano (solo quinta generazione): tocca lo schermo per visualizzare il pulsante Pausa. Tocca Pausa, quindi tocca “Modifica musica”. Se lo schermo di iPod nano (sesta generazione) non è attivo, premi il tasto Standby/Riattiva per riattivarlo. iPhone e iPod touch: tocca Pausa, quindi tocca “Cambia musica”. Se il dispositivo è bloccato, premi prima il pulsante Home, quindi trascina il cursore per sbloccarlo. 2 iPod nano (solo quinta generazione): scegli una nuova musica. La sessione riprende automaticamente. iPhone iPod touch e iPod nano (sesta generazione): scegli una nuova musica. 113 Inviare automaticamente le sessioni a Nikeplus.com Puoi impostare iTunes per l’invio automatico dei dati relativi alla sessione a nikeplus. com via Internet, quando colleghi iPod nano al computer. Per inviare automaticamente delle sessioni a nikeplus.com: 1 Assicurati che il computer sia connesso a Internet, quindi collega iPod nano al computer. 2 Apri iTunes sul computer, fai clic sul pannello “Nike + iPod”, quindi seleziona “Invia automaticamente i dati della sessione a nikeplus.com”. 3 Fai clic su “Visita nikeplus.com” sotto il riquadro oppure, se hai già impostato l’invio automatico della sessione, fai clic su Visita nella finestra di dialogo che appare. Si apre il sito web nikeplus.com e viene visualizzato un grafico con i dati relativi alla tua sessione più recente. 4 Fai clic su “Registra le corse” ed esegui il login oppure registrati se necessario. Per la Politica di tutela della privacy e i Termini e condizioni di utilizzo Nike, consulta il sito web nikeplus.com. Riesaminare le sessioni sul dispositivo iPod nano, iPhone o iPod touch salvano data, ora, durata, distanza, passo e calorie bruciate delle ultime mille sessioni. Per riesaminare sessioni recenti sul dispositivo: m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Cronologia. m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Fitness > Cronologia, nella parte inferiore dello schermo.114 m iPhone e iPod touch: scegli Nike + iPod, quindi tocca Cronologia nella parte inferiore dello schermo. iPod nano (quinta generazione o precedente) fornisce i totali giornalieri di tutte le tue sessioni: sessioni di Nike + iPod, pedometro contapassi e sessioni cardio utilizzando attrezzature da ginnastica compatibili con Nike + iPod. Per visualizzare le sessioni su iPod nano (quinta generazione o precedente): 1 Scegli “Totali giornalieri” dal menu Cronologia. 2 Scegli una data e un’attività. 3 Ruota iPod nano (5a generazione) in posizione orizzontale per visualizzare una rappresentazione grafica dell’attività. Per eliminare una singola sessione di allenamento: m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Cronologia. Scegli una sessione di allenamento, tieni premuto il pulsante centrale, quindi scegli Elimina. Non puoi eliminare singole sessioni su iPod nano (sesta generazione). m iPhone e iPod touch: scegli “Nike + iPod” e tocca Cronologia. Tocca Modifica, scegli una sessione di allenamento, quindi tocca Elimina. Su iPhone, iPod touch e iPod nano (sesta generazione), puoi eliminare tutte le sessioni di allenamento dalla Cronologia, toccando Cancella nella parte superiore della schermata Cronologia.115 Creare abbreviazioni di sessione personalizzate Le abbreviazioni di sessione personalizzate ti consentono di scegliere e ripetere facilmente una sessione. iPod nano (quarta generazione o successiva) salva automaticamente le sessioni completate come abbreviazioni. iPhone e iPod touch ti consentono di creare abbreviazioni di sessione personalizzate. Per creare un’abbreviazione di sessione personalizzata su iPhone o iPod touch: 1 Scegli “Nike + iPod”, quindi tocca “Le mie sessioni” nella parte inferiore della schermata. 2 Tocca Più (+), quindi scegli il tipo di sessione e il relativo obiettivo. 3 Scegli la musica, inserisci un nome per la sessione, quindi tocca Registra. Nota: puoi creare abbreviazioni di sessione personalizzate solo su iPhone e iPod touch (seconda generazione o successiva). Per eliminare un’abbreviazione di sessione personalizzata su iPhone o iPod touch: m Scegli “Nike + iPod”, quindi tocca “Le mie sessioni”. Tocca Modifica, scegli un’abbreviazione, quindi tocca Elimina. Per scegliere un’abbreviazione di sessione personalizzata: m iPod nano (quarta e quinta generazione): scegli Nike + iPod, quindi scegli un’abbreviazione. Il nome assegnato alle abbreviazioni varia in base al tipo di sessione e musica. Non è possibile eliminarle. m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Fitness > Corsa, quindi tocca “Le mie sessioni”. Scegli un’abbreviazione. Il nome assegnato alle abbreviazioni varia in base al tipo di sessione e musica. Non è possibile eliminarle. m iPhone e iPod touch: scegli “Nike + iPod”, quindi tocca “Le mie sessioni”. Le abbreviazioni vengono elencate in base al nome specificato al momento della creazione.116 La abbreviazioni di sessione personalizzata più recente compare in alto nell’elenco. Acquistare sessioni Nike+ Puoi acquistare e scaricare sessioni Nike+ contenenti un mix di musica continua e allenamento professionale. Quando acquisti una sessione Nike+, ricevi un’unica traccia di sessione con musica e voce, oltre a tutti i singoli brani presenti nel mix. Scegli mix per il tuo livello e stile di sessione. Per acquistare una sessione Nike+: 1 Apri iTunes e fai clic su “Tunes Store” sul lato sinistro della finestra, quindi digita “Nike Sport Music” nel campo di ricerca di iTunes. 2 Fai clic sul pulsante Acquista accanto alla sessione Nike+ di tua scelta. 3 Segui le istruzioni su schermo per completare l’acquisto. Il download inizia automaticamente. 4 Collega il dispositivo al computer e carica la sessione sul dispositivo. Nota: negli Stati Uniti e in molti altri paesi, iTunes Store non è disponibile per i minori di età inferiore a 13 anni; per un elenco completo dei paesi consulta il sito www.apple.com/it/itunes/download. Soggetto a termini e condizioni. Per usare iTunes Store è necessario disporre di un accesso a Internet (potrebbe non essere gratuito). Associare un telecomando compatibile con Nike + iPod o un cardiofrequenzimetro I dispositivi compatibili con Nike + iPod sono in vendita separatamente dal kit sportivo Nike + iPod e dal sensore Nike + iPod. Puoi usare un telecomando compatibile per gestire Nike + iPod in modalità wireless durante l’allenamento.117 iPod nano (quinta generazione o successiva) supporta anche cardiofrequenzimetri compatibili con Nike + iPod. Nota: per utilizzare un cardiofrequenzimetro o un telecomando, il ricevitore iPod + Nike deve essere collegato a iPod nano (sesta generazione). Prima di usare uno di questi dispositivi per la prima volta, devi associare il ricevitore di iPod nano, iPhone o iPod touch. Per associare un telecomando compatibile con Nike + iPod (in vendita separatamente): m iPod nano (solo quinta generazione): collega il ricevitore Nike + iPod a iPod nano, scegli Nike + iPod > Impostazioni > Telecomando > Associa, quindi segui le istruzioni su schermo. m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Kit Sport Nike + iPod > Telecomando. Attiva le opzioni Telecomando, quindi tocca Associa. m iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod > Telecomando, quindi segui le istruzioni su schermo. Per associare un cardiofrequenzimetro compatibile con Nike + iPod (in vendita separatamente): m iPod nano (quinta generazione): collega il ricevitore Nike + iPod a iPod nano, scegli Nike + iPod > Impostazioni > Cardiofrequenzimetro > Associa, quindi segui le istruzioni su schermo. m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Kit Sport Nike + iPod > Cardiofrequenzimetro > Associa, quindi segui le istruzioni su schermo.118 Per eliminare l’associazione di un dispositivo: m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Impostazioni > Telecomando (o Cardiofrequenzimetro) > “Elimina associazione”, quindi segui le istruzioni su schermo. m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Kit Sport Nike + iPod > Telecomando (o Cardiofrequenzimetro), quindi tocca “Elimina associazione”. m iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod > Telecomando, quindi tocca Elimina associazione. Puoi attivare o disattivare le funzioni di un telecomando compatibile con Nike + iPod senza eliminare l’associazione del dispositivo. Per attivare o disattivare la funzionalità telecomando: m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Impostazioni > Telecomando, quindi imposta Telecomando su Attivato o Disattivato. m iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Kit Sport Nike + iPod > Telecomando, quindi imposta Telecomando su Attivato o Disattivato. m iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod > Telecomando, quindi crea o rimuovi l’associazione con il telecomando.119 Allenarsi con iPod nano (sesta generazione) e un cardiofrequenzimetro Se disponi di iPod nano (sesta generazione) e di un cardiofrequenzimetro Nike + iPod compatibile (acquistato separatamente), iPod nano può registrare e visualizzare la tua frequenza cardiaca mentre ti alleni. Puoi anche specificare un intervallo o “zona” con la frequenza cardiaca minima e massima che desideri mantenere durante una sessione e tracciare quanto riesci a mantenere la tua frequenza cardiaca in quella zona mentre ti alleni. Quando ti alleni, iPod nano visualizza la tua frequenza cardiaca corrente; una freccia rivolta verso l’alto o il basso appare quando devi aumentare o ridurre l’attività. Puoi usare un cardiofrequenzimetro con una qualsiasi delle sessioni standard. Inoltre, puoi monitorare la tua frequenza cardiaca anche se partecipi ad attività diverse dalla corsa o dalla camminata. Ad esempio, puoi usare iPod nano e un cardiofrequenzimetro quando partecipi ad attività sportive come basket, aerobica, circuito, golf, escursionismo, calcio e altro ancora. Quando finisci di allenarti, puoi trasferire le informazioni sulla frequenza cardiaca al tuo account nikeplus.com, per poterle rivedere. Mentre configuri una sessione, puoi impostare una zona con la frequenza cardiaca minima e massima che vuoi mantenere quando selezioni una sessione. Devi prima attivare la funzionalità di allenamento a zona. Per attivare o disattivare gli allenamenti a zona: m Tocca Impostazioni > Fitness > Kit Sport Nike + iPod, quindi tocca il pulsante Sì/No in “Zona sessione”. Quando attivi gli allenamenti a zona e selezioni una sessione, appaiono delle opzioni per l’impostazione di una zona di frequenza cardiaca. Mentre ti alleni, le informazioni sulla frequenza cardiaca vengono registrate e visualizzate per qualsiasi tipo di sessione. 120 iPod nano (sesta generazione) fornisce anche una sessione con frequenza cardiaca. Per eseguire una sessione con frequenza cardiaca, specifica la zona di frequenza cardiaca che vuoi mantenere, scegli il tipo di attività che stai per compiere e goditi l’allenamento. Tutte le informazioni sulla frequenza cardiaca vengono registrate automaticamente. Quando esegui una sessione con frequenza cardiaca, non hai bisogno di un sensore nella scarpa per registrare il movimento. Per iniziare una sessione con frequenza cardiaca: 1 Tocca Fitness > Corsa > Frequenza cardiaca. 2 Imposta la zona di frequenza cardiaca che desideri. 3 Scegli un’attività e tocca Fine. 4 Scegli la musica che preferisci per l’allenamento. 5 Tocca “Avvia sessione” e inizia la sessione. 6 Quando hai finito, premi il tasto Standby/Riattiva per riattivare lo schermo, tocca Pausa, tocca lo schermo per visualizzare il pulsante Pausa, tocca Pausa. Tocca “Termina sessione” per terminare la tua sessione con frequenza cardiaca. Quando completi una sessione con frequenza cardiaca, puoi trasferire le informazioni al tuo account nikeplus.com, così come faresti per qualsiasi altra sessione. 121 Associare un altro sensore Una volta che il dispositivo viene associato a un sensore specifico, esso viene impostato per collegarsi solo a quel sensore. Se usi un sensore diverso, devi impostare il dispositivo per associare l’altro sensore. Potresti farlo, ad esempio, se in famiglia c’è più di una persona con un sensore e scarpe Nike+ ready. Per creare un’associazione con un altro sensore: 1 iPod nano: collega il ricevitore a iPod. 2 Mettiti le scarpe con il nuovo sensore assicurandoti che nelle vicinanze non vi sia un altro sensore Nike + iPod. Cammina per attivare il sensore in modo che il ricevitore possa rilevarlo. 3 Associa il sensore al tuo dispositivo:  iPod nano (solo quinta generazione): scegli Nike + iPod > Impostazioni > Sensore > Associa, quindi segui le istruzioni su schermo. Un messaggio indica che iPod è stato associato al nuovo sensore.  iPod nano (solo quinta generazione): scegli Impostazioni > Fitness > Kit Sport Nike + iPod > Sensore, tocca Associa, quindi tocca lo schermo mentre cammini o corri per associare nuovamente il dispositivo con un altro sensore.  iPhone e iPod touch: scegli Impostazioni > Nike + iPod > Sensore, tocca Nuovo, quindi segui le istruzioni su schermo. Nota: se effettui l’associazione con un sensore già associato in precedenza, Nike + iPod rileva le impostazioni di calibrazione. Non è necessario calibrare di nuovo.122 Se colleghi un ricevitore iPod a un altro iPod e lo utilizzi con lo stesso sensore, non dovrai riassociare o ricalibrare. Il ricevitore archivia le impostazioni, la cronologia di sessione e le abbreviazioni di sessione. Non è necessario eseguire nuovamente l’associazione o la calibrazione. Mettere in stop il sensore Nike + iPod Di default, il sensore è pronto e attivo. Se desideri conservare il sensore per un periodo di tempo prolungato o fare in modo che smetta di trasmettere, puoi metterlo in stop. Importante: per il rispetto della normativa vigente, metti il sensore in stop prima di salire su un aereo. Per mettere il sensore in stop: m Usa una penna o una graffetta per tenere premuto il pulsante Standby/Riattiva per tre secondi. Pulsante Pausa/Riattiva Per riattivare il sensore: m Usa una penna o una graffetta per mantenere premuto il pulsante Standby/Riattiva.123 Informazioni importanti sulla sicurezza ATTENZIONE: la mancata osservanza delle norme di sicurezza qui riportate può causare lesioni o danni. Esercizio fisico Prima di iniziare un programma di esercizio fisico, sottoporsi a un esame fisico completo da parte del medico. Prima di iniziare una sessione, praticare un esercizio di riscaldamento o stiramento. Praticare gli esercizi con precauzione e attenzione. Se necessario, rallenta prima di regolare il dispositivo mentre corri. Smettere immediatamente l’allenamento in caso di dolori, senso di debolezza, vertigine, spossatezza o respirazione affannosa. Quando si pratica esercizio fisico, ci si assumono i rischi inerenti a tale attività, comprese eventuali lesioni che possano derivarne. Non usare il ricevitore, iPhone o iPod sotto la pioggia o in prossimità di bacini d’acqua o altri luoghi umidi. Rischio di soffocamento Il ricevitore e il sensore rappresentano un rischio di soffocamento potenziale. Mantenerli fuori della portata dei bambini di età inferiore a tre anni. Evitare danni all’udito L’uso di auricolari a volume elevato può causare danni permanenti all’udito. Impostare il volume su un livello di sicurezza. Con il passare del tempo ci si può abituare a un volume più alto che può sembrare normale e danneggia invece l’udito. Se si sente un ronzio nelle orecchie o le voci giungono attutite, interrompere l’ascolto e farsi controllare l’udito. Più alto è il volume e più immediati i danni all’udito. Gli esperti suggeriscono di proteggere l’udito:  Limitare la quantità di tempo in cui si usano auricolari a volume elevato.  Evitare di aumentare il volume per isolarsi da un ambiente rumoroso.  Abbassa il volume se non senti le persone che parlano nelle vicinanze.124 Smontare il sensore Non tentare di aprire il sensore, disassemblarlo o rimuoverne la batteria. Il sensore non contiene parti sostituibili dall’utente. Ulteriori informazioni, servizio e supporto Per Procedi così Risposte a domande frequenti su Nike + iPod Vai su www.apple.com/it/support/nikeplus. Servizio e supporto per il sensore e il ricevitore Nike + iPod Vai su www.apple.com/it/support/nikeplus. Servizio e supporto per le scarpe Nike+ ready o il sito web nikeplus.com Vai su www.nikeplus.com. Informazioni sull’uso di iTunes Apri iTunes e scegli Aiuto > Aiuto iTunes. Informazioni sull’uso di iPod nano o iPod touch Vai su www.apple.com/it/support/ipod. Informazioni sull’uso di iPhone Visita il sito www.apple.com/it/support/iphone.125 Regulatory Compliance Information FCC Compliance Statement This device complies with part 15 of the FCC rules. Operation is subject to the following two conditions: (1) This device may not cause harmful interference, and (2) this device must accept any interference received, including interference that may cause undesired operation. See instructions if interference to radio or television reception is suspected. Radio and Television Interference This computer equipment generates, uses, and can radiate radiofrequency energy. If it is not installed and used properly—that is, in strict accordance with Apple’s instructions—it may cause interference with radio and television reception. This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class B digital device in accordance with the specifications in Part 15 of FCC rules. These specifications are designed to provide reasonable protection against such interference in a residential installation. However, there is no guarantee that interference will not occur in a particular installation. You can determine whether your computer system is causing interference by turning it off. If the interference stops, it was probably caused by the computer or one of the peripheral devices. If your computer system does cause interference to radio or television reception, try to correct the interference by using one or more of the following measures: • Turn the television or radio antenna until the interference stops. • Move the computer to one side or the other of the television or radio. • Move the computer farther away from the television or radio. • Plug the computer into an outlet that is on a different circuit from the television or radio. (That is, make certain the computer and the television or radio are on circuits controlled by different circuit breakers or fuses.) If necessary, consult an Apple Authorized Service Provider or Apple. See the service and support information that came with your Apple product. Or, consult an experienced radio/television technician for additional suggestions. Important: Changes or modifications to this product not authorized by Apple Inc. could void the EMC compliance and negate your authority to operate the product. This product was tested for EMC compliance under conditions that included the use of Apple peripheral devices and Apple shielded cables and connectors between system components. It is important that you use Apple peripheral devices and shielded cables and connectors between system components to reduce the possibility of causing interference to radios, television sets, and other electronic devices. You can obtain Apple peripheral devices and the proper shielded cables and connectors through an Apple Authorized Reseller. For non-Apple peripheral devices, contact the manufacturer or reseller for assistance. Responsible party (contact for FCC matters only): Apple Inc. Corporate Compliance 1 Infinite Loop, MS 26-A Cupertino, CA 95014 Wireless Information FCC Wireless Compliance for the Nike + iPod Sensor. The antenna used with this transmitter must not be colocated or operated in conjunction with any other antenna or transmitter subject to the conditions of the FCC Grant. Canadian Compliance Statement This device complies with Industry Canada license-exempt RSS standard(s). Operation is subject to the following two conditions: (1) this device may not cause interference, and (2) this device must accept any interference, including interference that may cause undesired operation of the device. Cet appareil est conforme aux normes CNR exemptes de licence d’Industrie Canada. Le fonctionnement est soumis aux deux conditions suivantes : (1) cet appareil ne doit pas provoquer d’interférences et (2) cet appareil doit accepter toute interférence, y compris celles susceptibles de provoquer un fonctionnement non souhaité de l’appareil.126 Industry Canada Statement Complies with the Canadian ICES-003 Class B, RSS 200 specifications. Cet appareil numérique de la classe B est conforme à la norme NMB-003 RSS 210 du Canada. European Wireless EU Declaration of Conformity This wireless device complies with the specifications EN 300 328, EN 301-489, EN 50371, and EN 60950 following the provisions of the R&TTE Directive. European Community Complies with European Directives 72/23/EEC, 89/336/ EEC, and 99/5/EEC. Exposure to Radio Frequency Energy The radiated output power of the included devices is far below the FCC radio frequency exposure limits. Disposal and Recycling Information The Nike + iPod Sensor contains a battery. Dispose of your Nike + iPod Sensor according to local environmental laws and guidelines. When discarding shoes, remove the Nike + iPod Sensor and dispose of it properly. For information about Apple’s recycling program, go to www.apple.com/recycling. 2011 Türkiye EEE yönetmeligine (Elektrikli ve Elektronik Esyalarda Bazi Zararli Maddelerin Kullaniminin Sinirlandirilmasina Dair Yönetmelik) uygundur.127 Brasil: Informações sobre descarte e reciclagem O símbolo acima indica que este produto e/ou sua bateria não devem ser descartadas no lixo doméstico. Quando decidir descartar este produto e/ou sua bateria, faça-o de acordo com as leis e diretrizes ambientais locais. Para informações sobre o programa de reciclagem da Apple, pontos de coleta e telefone de informações, visite www.apple.com/br/environment. European Union: Disposal Information The symbol above means that according to local laws and regulations your product should be disposed of separately from household waste. When this product reaches its end of life, take it to a collection point designated by local authorities. Some collection points accept products for free. The separate collection and recycling of your product at the time of disposal will help conserve natural resources and ensure that it is recycled in a manner that protects human health and the environment. Deutschland: Dieses Gerät enthält Batterien. Bitte nicht in den Hausmüll werfen. Entsorgen Sie dieses Gerät am Ende seines Lebenszyklus entsprechend der maßgeblichen gesetzlichen Regelungen. Nederlands: Gebruikte batterijen kunnen worden ingeleverd bij de chemokar of in een speciale batterijcontainer voor klein chemisch afval (kca) worden gedeponeerd. Taiwan Battery Statement Chinese Battery Statement Apple and the Environment At Apple, we recognize our responsibility to minimize the environmental impact of our operations and products. For more information, go to: www.apple.com/environmentwww.apple.com/ipod/nike www.apple.com/support/nikeplus ZM034-6208-A Printed in XXXX Félicitations. Vous et votre MacBook Pro êtes faits l’un pour l’autre.Bienvenue sur votre MacBook Pro. www.apple.com/fr/macbookpro Trackpad Multi-Touch Utilisez ces gestes pour contrôler votre Mac. Centre d’aide gestes facetime Caméra FaceTime HD intégrée Passez des appels vidéos vers les derniers iPad, iPhone, iPod touch ou Mac. Centre d’aide E/S à haut débit Thunderbolt Connectez des appareils et écrans hautes performances. Centre d’aide thunderbolt Pincer pour zoomer Faire pivoter des images Faire défiler vers le haut ou vers le bas Afficher Mission Control Basculer entre les apps plein écran Cliquer n’importe où MacBook?ProMission Control Une vue d’ensemble de tout ce qui tourne sur votre Mac. Centre d’aide mission control OS X Lion www.apple.com/fr/macosx Plein écran Affichez les apps en plein écran d’un simple clic. Centre d’aide plein écran Mac App Store Le meilleur moyen de découvrir et télécharger des apps Mac. Centre d’aide launchpad mac app store Launchpad Bénéficiez d’un accès instantané et simplifié à toutes vos apps. Centre d’aide iPhoto Organisez, modifiez et partagez vos photos. Aide iPhoto photos iMovie Transformez vos vidéos perso en films cultes. Aide iMovie movie GarageBand Créez des morceaux sensationnels en toute simplicité. Aide GarageBand record Mail Regroupez vos messages par conversations. Centre d’aide mail HELLO FROM CUPERTINO, CATable des matières 5 Chapitre 1 : Prêt, feu, configurez ! 9 Contenu de la boîte 9 Configuration du MacBook Pro 17 Extinction ou suspension d’activité de votre MacBook Pro Chapitre 2 : Votre MacBook Pro au quotidien 20 Caractéristiques de base de votre MacBook Pro 22 Fonctionnalités du clavier de votre MacBook Pro 24 Ports de votre MacBook Pro 26 Utilisation du trackpad Multi-Touch 30 Utilisation de la batterie du MacBook Pro 31 Comment obtenir des réponses à vos doutes Chapitre 3 : Améliorez les performances de votre MacBook Pro 37 Remplacement du disque dur 45 Installation de mémoire supplémentaire Table des matières6 Table des matières Chapitre 4 : À tout problème sa solution 53 Une once de prévention 53 Problèmes vous empêchant d’utiliser votre MacBook Pro 58 Réparation, restauration ou réinstallation de logiciels Mac OS X 63 Utilisation d’Apple Hardware Test 64 Problèmes de connexion à Internet 67 Problèmes de communication Wi-Fi 68 Maintien à jour de vos logiciels 69 Informations, services et assistance 72 Localisation du numéro de série de votre produit Chapitre 5 : Dernières recommandations 74 Informations importantes en matière de sécurité 79 Informations importantes sur la manipulation 82 Ergonomie 84 Apple et l’environnement 85 Regulatory Compliance InformationCentre d’aide Assistant migration www.apple.com/fr/macbookpro Prêt, feu, configurez ! 18 Chapitre 1 Prêt, feu, configurez ! Votre MacBook Pro est conçu pour pouvoir être configuré rapidement et utilisé immédiatement. Si vous n’avez jamais utilisé de MacBook Pro ou si vous n’êtes pas familiarisé avec les ordinateurs Mac, vous trouverez dans ce chapitre des instructions qui vous aideront à débuter. Important : lisez attentivement toutes les instructions d’installation (et les consignes de sécurité à partir de la page 74) avant d’utiliser votre ordinateur pour la première fois. Si vous êtes un utilisateur expérimenté, peut-être êtes-vous déjà en mesure d’utiliser votre nouvel ordinateur. Veillez néanmoins à consulter les informations du chapitre 2, « Votre MacBook Pro au quotidien », pour découvrir les nouvelles fonctionnalités de ce MacBook Pro. Vous trouverez la plupart des réponses à vos questions dans le Centre d’aide. Pour obtenir des informations sur l’utilisation du Centre d’aide, consultez la section « Comment obtenir des réponses à vos doutes » à la page 31. Les plus récentes informations concernant votre MacBook Pro sont disponibles sur le site web Assistance Apple à la page www.apple.com/fr/support/macbookpro. Comme Apple publie régulièrement de nouvelles versions et mises à jour de ses logiciels système, il est possible que les images de ce manuel soient légèrement différentes de ce que vous voyez à l’écran.Chapitre 1 Prêt, feu, configurez ! 9 Contenu de la boîte Adaptateur secteur Câble secteur MagSafe de 85 W ® Configuration du MacBook Pro Votre MacBook Pro est conçu pour pouvoir être configuré rapidement et utilisé immédiatement. Les pages suivantes contiennent des informations qui vous guideront tout au long du processus de configuration, notamment des opérations suivantes :  Le branchement de l’adaptateur secteur MagSafe 85 W.  Le branchement des câbles et l’accès à un réseau.  Allumage de votre MacBook Pro  La configuration d’un compte d’utilisateur et d’autres paramètres via Assistant réglages.10 Chapitre 1 Prêt, feu, configurez !  La configuration des préférences et du bureau Mac OS X. Important : Retirez le film protecteur qui entoure l’adaptateur secteur MagSafe 85 W avant de configurer le MacBook Pro. Étape 1 : Branchez l’adaptateur secteur MagSafe 85 W pour alimenter le MacBook Pro et recharger sa batterie. Assurez-vous que la fiche CA est complètement insérée dans l’adaptateur et que les broches de la fiche sont complètement déployées. Branchez la fiche CA de votre adaptateur sur une prise secteur, puis branchez le connecteur MagSafe sur le port secteur MagSafe. En approchant le connecteur MagSafe du port, vous ressentirez la force d’un aimant l’attirant. Connecteur MagSafe Câble secteur Fiche CA ¯Port secteur MagSafe Pour rallonger le câble de l’adaptateur secteur, remplacez la fiche CA par le câble d’alimentation secteur. Tirez d’abord sur la fiche CA pour la retirer de l’adaptateur, puis branchez le câble d’alimentation secteur inclus sur l’adaptateur, en vous assurant que tout est branché correctement.Chapitre 1 Prêt, feu, configurez ! 11 Lorsque vous déconnectez l’adaptateur secteur d’une prise de courant ou de l’ordinateur, débranchez la prise et non le câble. La première fois que vous branchez l’adaptateur secteur sur le MacBook Pro, la lampe témoin du connecteur MagSafe s’allume. Si la lumière est orange, la batterie est en cours de rechargement. Un voyant lumineux vert indique que la batterie est complètement chargée. Si aucune lumière ne s’allume, assurez-vous que le connecteur est correctement branché et que l’adaptateur secteur est branché sur une prise de courant.12 Chapitre 1 Prêt, feu, configurez ! Étape 2 : Connectez-vous à un réseau sans fil ou câblé.  Pour utiliser un réseau sans fil à l’aide de la technologie Wi-Fi 802.11n intégrée, assurez-vous que la borne d’accès sans fil est activée et que vous disposez du nom du réseau. Après avoir allumé votre MacBook Pro, l’Assistant réglages vous guide à travers le processus de connexion. Pour obtenir des conseils de dépannage, consultez la page 67.  Pour utiliser une connexion câblée, reliez votre MacBook Pro et un modem câble, un modem DSL ou un réseau à l’aide d’un câble Ethernet. ® Câble Ethernet Port Ethernet Gigabit (10/100/1000Base-T) GChapitre 1 Prêt, feu, configurez ! 13 Étape 3 : Appuyez brièvement sur le bouton d’alimentation (®) pour allumer votre MacBook Pro. Votre ordinateur émet un signal sonore lorsque vous l’allumez. ® ® Bouton d’alimentation Le démarrage du MacBook Pro prend quelques instants. Après le démarrage, Assistant réglages s’ouvre automatiquement. Si votre MacBook Pro ne s’allume pas, consultez la section « Si votre MacBook Pro ne s’allume ou ne démarre pas » à la page 55.14 Chapitre 1 Prêt, feu, configurez ! Étape 4 : Configurez votre MacBook Pro à l’aide de l’Assistant réglages. La première fois que vous démarrez votre MacBook Pro, Assistant réglages se lance. Assistant réglages vous aide à définir votre réseau Wi-Fi, à configurer un compte utilisateur et à transférer des informations d’un autre Mac ou PC. Vous pouvez également transférer des informations d’une copie de sauvegarde Time Machine ou d’un autre disque. Si vous effectuez la migration depuis un autre Mac, vous devrez peut-être mettre à jour les logiciels si Mac OS X 10.5.3 ou ultérieur n’est pas installé sur l’autre Mac. Pour effectuer la migration depuis un PC, téléchargez Assistant migration sur www.apple.com/fr/migrate-to-mac, et installez-le sur le PC d’origine. Une fois Assistant réglages lancé sur votre MacBook Pro, vous pouvez, sans quitter cet assistant, passer à l’autre ordinateur si vous devez mettre à jour ses logiciels, puis revenir à votre MacBook Pro pour terminer la configuration. Remarque : Si vous ne passez pas par Assistant réglages pour transférer vos informations lors du premier démarrage de votre MacBook Pro, vous pouvez procéder à cette opération ultérieurement. Ouvrez Assistant migration dans le dossier Utilitaires du Launchpad. Pour obtenir de l’aide sur l’utilisation d’Assistant migration, ouvrez le Centre d’aide et recherchez le terme « Assistant migration ».Chapitre 1 Prêt, feu, configurez ! 15 Pour configurer votre MacBook Pro : 1 Dans Assistant réglages, suivez les instructions à l’écran jusqu’à ce que l’écran « Transférer des données vers ce Mac » s’affiche. 2 Optez pour une configuration de base ou une configuration avec migration, ou transférez les informations d’une copie de sauvegarde Time Machine ou d’un autre disque :  Pour effectuer une configuration de base, sélectionnez « Ne pas transférer maintenant » et cliquez sur Continuer. Suivez les invites restantes pour sélectionner votre réseau câblé ou sans fil, configurez votre compte puis quittez Assistant réglages.  Pour effectuer une configuration avec migration, sélectionnez « À partir d’un autre Mac ou d‘un PC » et cliquez sur Continuer. Suivez les instructions à l’écran pour sélectionner le Mac ou le PC depuis lequel effectuer la migration. Votre Mac ou PC doit se trouver sur le même réseau câblé ou sans fil. Suivez les instructions à l’écran.  Pour transférer des informations d’une copie de sauvegarde Time Machine ou d’un autre disque, sélectionnez « À partir d’une sauvegarde Time Machine ou d’un autre disque » et cliquez sur Continuer. Sélectionnez la copie de sauvegarde ou l’autre disque depuis lequel effectuer la migration. Suivez les instructions à l’écran. Si vous ne comptez pas conserver ou utiliser votre autre ordinateur, il est préférable de lui retirer son autorisation à lire la musique, les vidéos ou les livres audio achetés dans l’iTunes Store. Le retrait d’autorisation d’accès d’un ordinateur empêche qu’un autre utilisateur lise les morceaux, vidéos et livres audio que vous avez achetés et libère une autre autorisation pour en permettre l’utilisation. Pour en savoir plus sur le retrait de l’autorisation d’accès, choisissez Aide iTunes dans le menu Aide de l’application iTunes.16 Chapitre 1 Prêt, feu, configurez ! Étape 5 : Personnalisez le bureau Mac OS X et définissez les préférences. Vous avez la possibilité de personnaliser rapidement l’apparence de votre bureau grâce à Préférences Système, votre centre de commandes renfermant la plupart des réglages de votre MacBook Pro. Choisissez le menu Pomme (?) > Préférences Système dans la barre des menus ou cliquez sur l’icône Préférences Système dans le Dock. Barre des menus menu Aide icône de recherche Spotlight icône du Finder Dock Icône de Préférences SystèmeChapitre 1 Prêt, feu, configurez ! 17 Important : Dans les préférences Utilisateurs et groupes, vous pouvez définir une option pour réinitialiser votre mot de passe d’ouverture de session en cas d’oubli de ce dernier. Pour obtenir de l’aide sur des préférences système, ouvrez le Centre d’aide et recherchez « préférences système » ou la préférence spécifique qui vous intéresse. Extinction ou suspension d’activité de votre MacBook Pro Lorsque vous avez terminé d’utiliser votre MacBook Pro, suspendez son activité ou éteignez-le. Suspension de l’activité de votre MacBook Pro Suspendez l’activité de votre MacBook Pro si vous ne comptez vous en éloigner que quelques instants. Vous pourrez ensuite le réactiver rapidement sans avoir à le redémarrer. Pour suspendre l’activité de votre MacBook Pro, procédez de l’une des manières suivantes :  Rabattez l’écran.  Choisissez le menu Pomme (?) > Suspendre l’activité dans la barre des menus.  Appuyez sur le bouton d’alimentation (®) et cliquez sur Suspendre l’activité dans la zone de dialogue qui apparaît.  Choisissez le menu Pomme (?) > Préférences Système, cliquez sur Économiseur d’énergie, puis définissez un délai pour la suspension d’activité.18 Chapitre 1 Prêt, feu, configurez ! AVIS : Patientez quelques secondes jusqu’à ce que la lampe témoin de suspension d’activité clignote (signalant que l’activité de l’ordinateur est suspendue et que le disque dur a cessé de tourner) avant de déplacer le MacBook Pro Tout déplacement de votre ordinateur lorsque le disque dur est en train de tourner risque d’endommager ce dernier et d’entraîner une perte de données ou l’impossibilité de démarrer à partir du disque dur. Pour réactiver votre MacBook Pro :  Si l’écran est fermé, il suffit de l’ouvrir pour réactiver votre MacBook Pro.  Si l’écran est déjà ouvert, appuyez sur le bouton d’alimentation (®) ou sur l’une des touches du clavier. À la réactivation de votre MacBook Pro, vos applications, vos documents et vos réglages sont conservés tels que vous les aviez laissés. Extinction de votre MacBook Pro Si vous ne comptez pas utiliser votre MacBook Pro pendant deux jours ou plus, il est préférable de l’éteindre. Le voyant lumineux de suspension d’activité reste allumé quelques instants au moment de l’extinction. Pour éteindre votre MacBook Pro, procédez de l’une des manières suivantes :  Choisissez le menu Pomme (?) > Éteindre dans la barre des menus.  Appuyez sur le bouton d’alimentation (®) et cliquez sur Éteindre dans la zone de dialogue qui apparaît. Si vous comptez ranger votre MacBook Pro pour une durée prolongée, consultez la rubrique page 81 pour obtenir des informations sur les mesures à prendre pour éviter que votre batterie ne se décharge complètement.Centre d’aide Mac OS X www.apple.com/fr/macosx Votre MacBook Pro au quotidien 220 Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien Caractéristiques de base de votre MacBook Pro ® ® Bouton d’alimentation Lampe témoin de la caméra Caméra FaceTime HD Haut-parleurs stéréo integrés Lampes témoins de la batterie (côté) Microphone Lampe témoin de suspension d’activité Récepteur à infrarouge Trackpad Lecteur optique à chargement par fente Logement de sécuritéChapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien 21 Caméra FaceTime intégrée et lampe témoin de la caméra Utilisez l’application FaceTime incluse pour passer des appels vidéo vers d’autres utilisateurs de FaceTime (sur n’importe quel iPhone 4, nouvel iPod touch ou Mac doté de FaceTime), prendre des photos avec Photo Booth ou capturer de la vidéo avec iMovie. La lampe témoin brille lorsque la caméra FaceTime HD fonctionne. Micro intégré Capturez des sons grâce au micro ou discutez avec des amis sur Internet à l’aide de FaceTime ou d’iChat. Haut-parleurs stéréo intégrés Permettent d’écouter de la musique, des films, des jeux et d’autres types de données multimédias. Batterie intégrée et témoins de la batterie Utilisez la batterie lorsque vous n’êtes pas à proximité d’une prise de courant. Appuyez sur le bouton de la batterie pour activer les lampes témoins du niveau de charge. Trackpad Vous pouvez cliquer ou double-cliquer n’importe où sur le trackpad. Touchez le trackpad avec un ou plusieurs doigts pour déplacer le pointeur ou utiliser les gestes Multi-Touch (décrits à la page 26). Lampe témoin de suspension d’activité Une lumière blanche clignote lorsque le MacBook Pro est en suspension d’activité. Récepteur à infrarouge Associé à une télécommande Apple Remote (vendue séparément), le récepteur à infrarouge vous permet de contrôler, jusqu’à une distance de 9,1 mètres, l’application Keynote sur votre MacBook Pro. Logement de sécurité Ce logement vous permet de protéger votre ordinateur contre le vol en y fixant un cadenas et un câble (disponible séparément). SuperDrive à chargement par fente Ce lecteur optique permet de lire et de graver des CD et DVD de taille standard. ® Bouton d’alimentation Permet d’allumer ou d’éteindre votre MacBook Pro ou d’en suspendre l’activité.22 Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien Fonctionnalités du clavier de votre MacBook Pro Touches de réglage du volume Touches de réglage de luminosité Touche d’éjection de disque Touche silence Touches multimédias Touches d’éclairage du clavier Touche Mission Control Touche Launchpad ® Touche de fonction (Fn)Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien 23 Touche de fonction (Fn) Maintenez cette touche enfoncée pour activer les actions personnalisées affectées aux touches de fonction (F1 à F12). Pour apprendre comment personnaliser les touches de fonction, choisissez Aide > Centre d’aide dans la barre des menus, puis recherchez « touches de fonction ». Touches de réglage de luminosité (F1, F2) Permettent d’augmenter ( ) ou de réduire ( ) la luminosité de l’écran. Touche Mission Control (F3) Permet d’ouvrir Mission Control afin d’avoir une vue complète des éléments en cours d’exécution sur votre MacBook Pro, y compris le Dashboard, tous vos espaces et toutes les fenêtres ouvertes. Touche Launchpad (F4) Permet d’ouvrir le Launchpad afin d’afficher instantanément toutes les applications de votre MacBook Pro. Cliquez sur une application pour l’ouvrir. o Touches d’éclairage du clavier (F5, F6) Permettent d’augmenter (o) ou de diminuer (ø) la luminosité de l’éclairage du clavier. ’ Touches multimédias (F7, F8, F9) Retour rapide ( ), lecture ou pause (’) ou avance rapide ( ) d’un morceau de musique, d’un film ou d’un diaporama. — Touche silence (F10) Permet de désactiver le son provenant des haut-parleurs intégrés et du port de sortie audio. - Touches de réglage du volume (F11, F12) Permettent d’augmenter (-) ou de diminuer (–) le volume du son provenant des hautparleurs intégrés ou du port de sortie audio. C Touche d’éjection de disques Maintenez cette touche enfoncée pour éjecter un disque que vous n’utilisez pas. Il est également possible d’éjecter un disque en faisant glisser son icône dans la Corbeille.24 Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien Ports de votre MacBook Pro ® ¯ Port Ethernet Gigabit (10/100/1000Base-T) G Port de sortie de ligne audio f Port d’entrée de ligne audio , Ports USB 2.0 d Logement ExpressCard/34 Port d’adaptateur secteur MagSafe Port FireWire 800 H Port ThunderboltChapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien 25 ¯ Port d’adaptateur secteur MagSafe Connectez-y l’adaptateur secteur MagSafe 85 W (inclus) pour recharger la batterie du MacBook Pro. G Port Gigabit Ethernet Connectez-le à un réseau Ethernet haut débit, à un modem câble ou DSL ou encore à un autre ordinateur. Le port Ethernet détecte automatiquement les périphériques Ethernet sans avoir besoin de câble croisé Ethernet. H Port FireWire 800 Connectez-y des périphériques externes tels que des caméras vidéo numériques et des périphériques de stockage. Port Thunderbolt (données, vidéo et audio haut débit) Connectez-y des périphériques compatibles Thunderbolt pour des transferts de données haut débit, ou un moniteur externe utilisant un port Mini DisplayPort. Vous pouvez acheter des adaptateurs pour connecter des moniteurs DVI, HDMI ou VGA. d Trois ports USB 2.0 (Universal Serial Bus) haut débit Grâce à ces ports, vous pouvez brancher entre autres un iPod, un iPhone, un iPad, une souris, un clavier, une imprimante, un disque dur, un appareil photo numérique, une manette de jeu, un modem sur votre MacBook Pro. , Port d’entrée audio Permet de connecter un micro ou un appareil audio numérique à votre MacBook Pro. f Port de sortie audio Permet de connecter des haut-parleurs externes, un casque (y compris iPhone) ou tout autre périphérique audio numérique. Logement ExpressCard/34 Développez les fonctionnalités de votre MacBook Pro grâce aux cartes ExpressCard standard de 34 mm. Pour éjecter une ExpressCard, appuyez doucement dessus pour activer le ressort puis retirez-la du logement.26 Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien Remarque : Les adaptateurs et les autres accessoires sont vendus séparément sur le site www.apple.com/fr/store ou dans votre Apple Store local. Utilisation du trackpad Multi-Touch Le trackpad vous permet de déplacer le pointeur et de réaliser divers gestes MultiTouch. Contrairement aux trackpads habituels, celui du MacBook Pro fonctionne comme un bouton en vous permettant de cliquer n’importe où sur sa surface. Pour activer les gestes Multi-Touch, visionner des vidéos d’apprentissage des gestes et définir d’autres options pour le trackpad, choisissez le menu Pomme (?) > Préférences Système, puis cliquez sur Trackpad. Voici différentes manières d’utiliser le trackpad de votre MacBook Pro :  Le défilement à deux doigts vous permet de défiler rapidement vers le haut, le bas ou latéralement dans la fenêtre active.Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien 27  Le clic secondaire ou « clic droit » vous permet d’accéder aux commandes du menu contextuel. • Pour configurer le clic secondaire à deux doigts n’importe où sur le trackpad, sélectionnez « Clic secondaire » dans la sous-fenêtre Pointer et cliquer des préférences Trackpad. • Pour configurer une zone de clic secondaire à un doigt dans le coin inférieur gauche ou droit du trackpad, sélectionnez « Clic secondaire » dans la sous-fenêtre Pointer et cliquer des préférences Trackpad et choisissez une option dans le menu local. zone de clic secondaire Remarque : Vous pouvez également effectuer un clic secondaire en maintenant la touche Contrôle (Ctrl) enfoncée au moment où vous cliquez.28 Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien Les gestes de trackpad suivants fonctionnent dans certaines applications. Pour effectuer ces gestes, faites glisser légèrement vos doigts sur la surface du trackpad. Pour en savoir plus, reportez-vous aux préférences Trackpad ou choisissez Aide > Centre d’aide, puis lancez une recherche sur le mot « trackpad ».  Le pincement ou l’écartement de deux doigts vous permet d’effectuer un zoom avant ou arrière dans les PDF, les images, les photos, etc.  Le pivotement de deux doigts vous permet de faire pivoter des photos, des pages, etc.Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien 29  Le balayage à trois doigts fonctionne dans le Finder et dans toutes les applications. Le balayage à trois doigts vers la gauche ou la droite vous permet de passer d’une application plein écran à une autre. Le balayage à trois doigts vers le haut permet d’ouvrir Mission Control. Vous pouvez aussi configurer ces options pour qu’elles fonctionnent avec quatre doigts.  Le pincement à quatre doigts affiche le Launchpad lorsque vous rapprochez votre pouce et vos trois doigts. Écartez ces mêmes doigts pour retourner sur le bureau. Remarque : Vous pouvez définir d’autres fonctions pour de nombreux gestes. Pour en savoir plus sur les gestes disponibles, choisissez le menu Pomme (?) > Préférences Système, puis cliquez sur Trackpad. Cochez les cases pour activer les gestes et consultez les menus locaux pour découvrir les options disponibles pour chaque geste.30 Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien Utilisation de la batterie du MacBook Pro Lorsque l’adaptateur secteur MagSafe n’est pas branché, le MacBook Pro puise son alimentation de sa batterie intégrée. L’autonomie du MacBook Pro varie en fonction des applications utilisées et des périphériques externes qui sont connectés à votre MacBook Pro. La désactivation de fonctions comme la technologie sans fil Wi-Fi ou Bluetooth ® et la réduction de la luminosité de l’écran peuvent contribuer à économiser la batterie lors des voyages en avion par exemple. De nombreuses Préférences Système sont automatiquement réglées pour optimiser l’autonomie de la batterie. Il est possible de déterminer la charge restante de la batterie en observant les huit lampes témoins du niveau de la batterie, qui se trouvent sur le côté gauche de votre MacBook Pro. Appuyez sur le bouton situé en regard des lampes témoins afin que ces dernières s’allument brièvement pour indiquer la charge restante de la batterie. Important : si un seul témoin est allumé, le niveau restant est très faible. Si aucun témoin ne s’allume, c’est que la batterie est totalement vide et que le MacBook Pro ne peut alors pas démarrer sans que l’adaptateur secteur soit branché sur une prise de courant. Branchez l’adaptateur secteur pour permettre à la batterie de se recharger. Pour en savoir plus sur les lampes témoins de la batterie, consultez la page 57.Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien 31 Vous pouvez également vérifier la charge restante de la batterie en observant l’icône d’état ( ) de la batterie qui se trouve dans la barre des menus. Le niveau affiché dépend de la quantité d’énergie restant dans la batterie, mais aussi des applications et des périphériques en cours d’utilisation, ainsi que des réglages actuels de votre système. Pour disposer de plus d’énergie, fermez des applications, déconnectez les périphériques non utilisés et réglez la fonction d’Économiseur d’énergie. Pour en savoir plus sur l’économie de la batterie et obtenir des astuces pour améliorer ses performances, consultez la page www.apple.com/fr/batteries/notebooks.html. Recharge de la batterie Lorsque l’adaptateur secteur fourni avec le MacBook Pro est branché, la batterie se recharge, que l’ordinateur soit éteint, allumé ou en suspension d’activité. La recharge est toutefois plus rapide si l’ordinateur est éteint ou en mode de suspension d’activité. La batterie de votre MacBook Pro ne peut être remplacée que par un Centre de Services Agréé Apple ou dans un magasin Apple Store. Comment obtenir des réponses à vos doutes De plus amples informations sur l’utilisation du MacBook Pro sont disponibles dans le Centre d’aide qui s’affiche sur votre ordinateur et sur Internet, à l’adresse www.apple.com/fr/support/macbookpro. Pour ouvrir le Centre d’aide : 1 Cliquez sur l’icône du Finder dans le Dock (la barre des icônes située au bord de l’écran).32 Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien 2 Cliquez sur le menu Aide dans la barre des menus et procédez de l’une des manières suivantes : a Saisissez une question ou un terme dans le champ de recherche, puis sélectionnez une rubrique dans la liste des résultats ou sélectionnez « Afficher tous les résultats » pour voir toutes les rubriques. b Choisissez Centre d’aide pour ouvrir la fenêtre du Centre d’aide, dans laquelle vous parcourir ou rechercher des rubriques. Informations supplémentaires Pour plus de renseignements sur l’utilisation de votre MacBook Pro, consultez les sections suivantes : Pour obtenir des informations sur : Reportez-vous aux sources suivantes : L’installation de mémoire chapitre 3, « Améliorez les performances de votre MacBook Pro » à la page 35. Le dépannage de votre MacBook Pro en cas de problème chapitre 4, « À tout problème sa solution » à la page 51. Le service et l’assistance technique pour votre MacBook Pro « Informations, services et assistance » à la page 69. Vous pouvez également vous rendre sur le site d’assistance Apple à l’adresse www.apple.com/fr/support/macbookpro. L’utilisation de Mac OS X Site web de Mac OS X à l’adresse www.apple.com/fr/macosx. Vous pouvez également rechercher « Mac OS X » dans le Centre d’aide. La migration depuis un PC vers un Mac « Pourquoi vous adorerez le Mac » à l’adresse www.apple.com/fr/ getamac/whymac.Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien 33 Pour obtenir des informations sur : Reportez-vous aux sources suivantes : L’utilisation des applications iLife Site web d’iLife à l’adresse www.apple.com/fr/ilife. Vous pouvez également ouvrir une application iLife, ouvrir l’Aide de cette application, puis saisir une question dans le champ de recherche. La modification des Préférences Système Préférences Système, accessibles en choisissant le menu Pomme (K) > Préférences Système. Vous pouvez également rechercher « préférences système » dans le Centre d’aide. L’utilisation du trackpad Préférences Système et cliquez sur Trackpad. L’utilisation du clavier Recherchez « clavier » dans le Centre d’aide. L’utilisation de la caméra FaceTime HD Recherchez « caméra » dans le Centre d’aide. L’utilisation de la technologie Wi-Fi Recherchez « wi-fi » dans le Centre d’aide. L’utilisation de la technologie sans fil Bluetooth Page web d’assistance Bluetooth à l’adresse www.apple.com/ fr/support/bluetooth. Vous pouvez également ouvrir l’utilitaire Échange de fichiers Bluetooth (dans le dossier Utilitaires du Launchpad) et sélectionner Aide > Aide Bluetooth. L’entretien de la batterie Recherchez « batterie » dans le Centre d’aide. La connexion d’une imprimante Recherchez « impression » dans le Centre d’aide. Les connexions FireWire et USB Recherchez « FireWire » ou « USB » dans le Centre d’aide La connexion à Internet Recherchez « Internet » dans le Centre d’aide. L’utilisation du port Thunderbolt Recherchez « Thunderbolt » dans le Centre d’aide.34 Chapitre 2 Votre MacBook Pro au quotidien Pour obtenir des informations sur : Reportez-vous aux sources suivantes : La connexion d’un moniteur externe Recherchez « port affichage » dans le Centre d’aide. La gravure d’un CD ou DVD Recherchez « graver disque » dans le Centre d’aide. Les caractéristiques Page web des spécifications, à l’adresse support.apple.com/ fr_FR/specs. Vous pouvez également ouvrir Informations système en choisissant le menu Pomme (K) > À propos de ce Mac dans la barre des menus, puis en cliquant sur Plus d’infos. L’actualité Apple Site web d’Apple à l’adresse www.apple.com/fr. Les téléchargements de logiciels Le Mac App Store (disponible dans Mac OS X 10.6.6. ou ultérieur). Les instructions, assistance technique et manuels des produits Apple Site web d’assistance Apple à l’adresse www.apple.com/fr/ support.Centre d’aide RAM www.apple.com/fr/store Améliorez les performances de votre MacBook Pro 336 Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro Ce chapitre fournit des informations et des instructions pour l’installation d’un disque dur plus performant et la mise en place de mémoire supplémentaire dans votre MacBook Pro. AVERTISSEMENT : Apple vous recommande de confier l’ajout de mémoire et la mise en place d’un nouveau disque dur à un technicien agréé Apple. Consultez les informations sur le dépannage et l’assistance qui accompagnent votre ordinateur pour savoir comment contacter Apple. Tout dommage causé à votre matériel en tentant d’installer vous-même de la mémoire ou un disque dur n’est pas couvert par la garantie limitée de votre ordinateur. Vous ne pouvez pas remplacer la batterie de votre MacBook Pro vous-même. Si vous pensez que votre batterie doit être changée, contactez un revendeur Apple ou un Centre de Services Agréé Apple.Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 37 Remplacement du disque dur Vous pouvez remplacer le disque dur de votre MacBook Pro par un modèle plus performant. Vous trouverez le disque dur à côté de la batterie intégrée, une fois l’arrière de votre MacBook Pro ouvert. Le disque dur de remplacement doit être de 2,5 pouces et doté d’un connecteur Serial ATA (SATA). Important : Apple vous recommande de sauvegarder les données de votre disque dur avant de l’enlever et de le remplacer. Apple décline toute responsabilité en cas de perte de données. Pour remplacer le disque dur de votre MacBook Pro : 1 Éteignez votre MacBook Pro. Débranchez l’adaptateur secteur, le câble Ethernet, les câbles USB, le verrou de sécurité et tous les autres câbles connectés au MacBook Pro afin d’éviter toute détérioration de ce dernier. AVERTISSEMENT : Les composants internes de votre MacBook Pro risquent d’être chauds. Si vous venez d’utiliser votre MacBook Pro, attendez 10 minutes après l’avoir éteint, afin de laisser aux composants internes le temps de se refroidir. 2 Retournez votre MacBook Pro et retirez les dix (10) vis qui maintiennent le fond du boîtier. Retirez les vis les plus courtes des angles, comme indiqué sur l’illustration. Soulevez ce dernier et placez-le sur le côté.38 Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro Important : Comme ces vis sont de longueurs différentes, prenez note de leur longueur et de leur position respective pour pouvoir les replacer correctement. Rangez-les en lieu sûr à portée de main. Petite GrandeChapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 39 Important : Tout retrait de la plaque du socle expose des composants internes sensibles, en particulier à l’électricité statique. 3 Avant de toucher la structure de montage du disque dur, déchargez toute électricité statique de votre corps en touchant une surface métallique située à l’intérieur de l’ordinateur.40 Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 4 Repérez l’attache qui se trouve au-dessus du disque dur. Utilisez un tournevis cruciforme pour desserrer les deux vis imperdables qui maintiennent l’attache en place. Rangez cette dernière en lieu sûr à portée de main. 5 À l’aide de la languette, inclinez doucement le disque vers le haut. Attache LanguetteChapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 41 6 Tenez le disque dur par les côtés tout en tirant doucement sur le connecteur qui se trouve sur le côté droit du disque afin de le déconnecter. N’écrasez pas le disque entre vos doigts et évitez de toucher les circuits situés sur la face inférieure du disque. Connecteur Le connecteur est relié à un câble et demeure à l’intérieur de la baie de disque dur.42 Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro Important : Il y a quatre (4) vis de montage sur les côtés de votre disque dur. Si votre nouveau disque dur n’est pas fourni avec des vis de montage, récupérez les vis de votre ancien disque dur et montez-les sur le nouveau avant de l’installer. Vis de montage 7 Branchez le connecteur sur la partie droite du nouveau disque dur.Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 43 8 Insérez le nouveau disque dur en le tenant incliné et en vous assurant que les vis de montage sont correctement placées. 9 Replacez l’attache et serrez les vis.44 Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 10 Remettez le fond du boîtier en place. Remettez à leur place respective et serrez les dix vis que vous avez retirées à l’étape 2 après vous être assuré que les plus courtes étaient dans les angles, comme indiqué sur l’illustration. Petite Grande Pour obtenir des informations sur l’installation de Mac OS X et des applications incluses, consultez la section « Réparation, restauration ou réinstallation de logiciels Mac OS X » à la page 58.Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 45 Installation de mémoire supplémentaire Votre ordinateur est doté de deux logements de mémoire auxquels vous pouvez accéder en retirant le fond du boîtier. Le MacBook Pro est doté d’une mémoire DDR3 (Double Data Rate) SDRAM (Synchronous Dynamic Random-Access Memory) à 1 333 MHz, d’un minimum de quatre gigaoctets (4 Go). Chaque logement de mémoire peut accueillir un module SDRAM conforme aux spécifications suivantes :  Module DDR3 (Double Data Rate Small Outline Dual Inline Memory Module)  30 mm  204 broches  2 Go ou 4 Go  Mémoire RAM de type PC3-10600S DDR3 à 1 333 MHz Vous pouvez ajouter deux modules de mémoire de 4 Go pour un total de 8 Go de mémoire au maximum. Pour des performances optimales, remplissez les deux logements de mémoire en y installant des modules identiques. Pour installer de la mémoire supplémentaire dans votre MacBook Pro : 1 Suivez les étapes 1 et 2 à partir de la page 37 pour retirer la plaque du socle. Important : Tout retrait de la plaque du socle expose des composants internes sensibles, en particulier à l’électricité statique. 2 Avant de toucher la structure de montage de la mémoire, déchargez toute électricité statique de votre corps en touchant une surface métallique située à l’intérieur de l’ordinateur.46 Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 3 Repoussez vers l’extérieur les leviers qui se trouvent sur les côtés du module de mémoire, afin de libérer le module du logement de la carte mémoire. La carte mémoire se dégage alors en se soulevant légèrement d’un côté. Avant de la retirer, assurez-vous que les encoches en demi-cercle sont bien visibles. Si ce n’est pas le cas, réessayez en appuyant une nouvelle fois sur les leviers vers l’extérieur. EncochesChapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 47 4 Saisissez le module de mémoire en le tenant par ses encoches, puis retirez-le du logement. 5 Retirez l’autre module de mémoire. Important : Saisissez les modules de mémoire en les tenant par les côtés et en veillant à ne pas toucher les connecteurs dorés. 6 Insérez le nouveau module de mémoire dans le logement : a Alignez l’encoche du bord doré du module sur celle qui se trouve dans le logement de mémoire inférieur. b Inclinez la carte et poussez-la dans le logement. c Utilisez deux doigts pour exercer une pression ferme et uniforme afin de pousser le module de mémoire vers le bas. Vous devez entendre un clic indiquant que la mémoire est correctement insérée. d Répétez l’opération pour installer un module de mémoire supplémentaire dans le logement supérieur. Appuyez sur le module pour vous assurer qu’il est bien de niveau.48 Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro Encoches 7 Suivez les instructions de replacement de la plaque du socle, présentées à l’étape 10 à la page 44.Chapitre 3 Améliorez les performances de votre MacBook Pro 49 Reconnaissance de la nouvelle mémoire par le MacBook Pro Après avoir ajouté de la mémoire à votre MacBook Pro, vérifiez si elle est reconnue. Pour vérifier la mémoire de votre ordinateur : 1 Démarrez votre MacBook Pro. 2 Lorsque le bureau Mac OS X apparaît, choisissez le menu Pomme (?) dans la barre des menus, puis sélectionnez « À propos de ce Mac ». Pour en savoir plus sur la mémoire installée sur votre ordinateur, ouvrez Informations système en cliquant sur Plus d’infos, puis cliquez sur Mémoire. Si le MacBook Pro ne reconnaît pas la mémoire ou ne démarre pas correctement, vérifiez que la mémoire est compatible avec le MacBook Pro et qu’elle est correctement installée.Centre d’aide aide www.apple.com/fr/support À tout problème sa solution 452 Chapitre 4 À tout problème sa solution Vous pouvez occasionnellement rencontrer des problèmes en utilisant votre MacBook Pro. Lisez la suite pour obtenir des conseils de dépannage utiles en cas de problème. Vous trouverez des informations supplémentaires concernant le dépannage dans le Centre d’aide et sur le site web d’assistance consacré au MacBook Pro, à l’adresse www.apple.com/fr/support/macbookpro. Il existe généralement une solution simple et rapide aux problèmes que vous pouvez rencontrer lors de l’utilisation de votre MacBook Pro. Réfléchissez aux conditions qui ont entraîné l’apparition de ce problème. Ce récapitulatif de la totalité des opérations effectuées avant que le problème ne survienne permet de restreindre les causes possibles et de trouver la solution. Les éléments à noter comprennent :  les applications que vous étiez en train d’utiliser quand le problème est apparu ; les problèmes qui n’apparaissent qu’avec une application spécifique peuvent indiquer que cette application n’est pas compatible avec la version de Mac OS X installée sur votre ordinateur ;  les nouveaux logiciels installés, notamment ceux qui ont ajouté des éléments à votre dossier Système ;  tout nouveau composant matériel installé (mémoire supplémentaire ou périphérique, par exemple).Chapitre 4 À tout problème sa solution 53 Une once de prévention Si vous rencontrez un problème avec votre ordinateur ou un logiciel, des copies de sauvegarde à jour permettront d’éviter de perdre des données. Si vous effectuez des copies de sauvegarde Time Machine régulières, vous pouvez restaurer vos logiciels ainsi que l’ensemble de vos données tels qu’ils se trouvaient au moment de la sauvegarde. Même les problèmes les plus graves sont moins sérieux lorsque vous sauvegardez vos informations avec Time Machine. Problèmes vous empêchant d’utiliser votre MacBook Pro Si votre MacBook Pro ne répond plus ou que le pointeur se fige Il peut arriver, très rarement, qu’une application se « bloque » à l’écran. Mac OS X offre un moyen de fermer une application bloquée sans redémarrer votre ordinateur. Pour forcer la fermeture d’une application : 1 Appuyez sur les touches Commande (x) + Option + esc ou choisissez le menu Pomme (?) > Forcer à quitter dans la barre des menus. La boîte de dialogue « Forcer à quitter des applications » apparaît. L’application est sélectionnée. 2 Cliquez sur Forcer à quitter. L’application se ferme, en laissant toutes les autres applications ouvertes. Si nécessaire, vous pouvez également redémarrer le Finder à partir de cette zone de dialogue. Redémarrez ensuite l’ordinateur afin de vous assurer que le problème est entièrement réglé.54 Chapitre 4 À tout problème sa solution Si le problème survient fréquemment, choisissez Aide > Centre d’aide dans la barre des menus en haut de l’écran. Recherchez le mot « bloquer » pour obtenir de l’aide en cas de blocage ou d’absence de réponse de l’ordinateur. Si le problème ne survient que lorsque vous utilisez une application particulière, vérifiez auprès de son éditeur si elle est compatible avec votre ordinateur. Pour obtenir des informations de contact et une assistance concernant les logiciels fournis avec le MacBook Pro, consultez la page www.apple.com/fr/downloads. Si vous savez qu’une application est compatible, vous devrez peut-être réinstaller le logiciel système de votre ordinateur. Consultez la section « Une once de prévention » à la page 53. Si le MacBook Pro se bloque au démarrage, si un point d’interrogation clignotant apparaît ou si l’écran est éteint et que le voyant lumineux de suspension d’activité reste allumé (pas en mode de suspension d’activité) Le point d’interrogation clignotant signifie généralement que l’ordinateur ne parvient pas à localiser le logiciel système sur le disque dur interne ou sur tout disque externe relié à l’ordinateur.  Patientez quelques secondes. Si l’ordinateur ne démarre pas de suite, éteignez-le en maintenant le bouton d’alimentation (®) enfoncé pendant 8 à 10 secondes. Débranchez tous les périphériques, puis tentez de redémarrer l’ordinateur en appuyant sur le bouton d’alimentation (®) tout en maintenant la touche Option enfoncée. Lorsque votre ordinateur démarre, cliquez sur l’icône du disque dur, puis sur la flèche droite. Une fois que l’ordinateur a démarré, ouvrez Préférences Système et cliquez sur Démarrage. Sélectionnez un dossier Système local de Mac OS X.Chapitre 4 À tout problème sa solution 55 Si le problème se produit fréquemment, vous devez peut-être réinstaller le logiciel système de votre ordinateur. Consultez la section « Une once de prévention » à la page 53. Si votre MacBook Pro ne s’allume ou ne démarre pas Tentez les opérations suivantes dans l’ordre jusqu’à ce que votre ordinateur s’allume :  Assurez-vous que l’adaptateur secteur est connecté à l’ordinateur et branché sur une prise de courant en état de marche. Veillez à utiliser l’adaptateur secteur MagSafe 85 W fourni avec le MacBook Pro. Si l’adaptateur secteur ne recharge plus l’ordinateur et que le voyant lumineux du connecteur MagSafe ne s’allume pas lorsque vous branchez le câble d’alimentation, essayez de débrancher le câble puis de le brancher à nouveau afin de le réinitialiser ou essayez à partir d’une autre prise.  Vérifiez si votre batterie a besoin d’être rechargée. Appuyez sur le petit bouton qui se trouve sur le côté gauche de votre ordinateur. Vous devez voir apparaître un à huit témoins lumineux indiquant le niveau de charge de la batterie. Si un seul voyant lumineux est allumé, branchez votre adaptateur secteur pour recharger l’ordinateur. Pour en savoir plus sur les voyants lumineux de la batterie, consultez la page 56.  Si le problème persiste, fermez tous les documents ouverts et quittez toutes les applications. Rétablissez les réglages d’origine de votre ordinateur (tout en préservant vos fichiers) en appuyant pendant cinq secondes simultanément sur la touche Maj, la touche Option (alt) de gauche, la touche Contrôle et le bouton d’alimentation (®), jusqu’au redémarrage de l’ordinateur.  Si vous avez récemment ajouté de la mémoire, assurez-vous qu’elle est correctement installée et qu’elle est compatible avec votre ordinateur. Vérifiez si le retrait de cette mémoire et la remise en place de l’ancienne permettent à l’ordinateur de démarrer (voir page 45).56 Chapitre 4 À tout problème sa solution  Pour réinitialiser la PRAM, appuyez sur le bouton d’alimentation (®) et maintenez immédiatement les touches Commande (x), Option, P et R enfoncées jusqu’à ce que vous entendiez une deuxième fois le signal sonore de démarrage.  Si vous ne parvenez toujours pas à démarrer le MacBook Pro, consultez la section « Informations, services et assistance » à la page 69 qui contient les informations nécessaires pour prendre contact avec Apple. Si l’écran devient subitement noir ou que votre MacBook Pro se bloque Essayez de redémarrer votre MacBook Pro. 1 Débranchez tout périphérique connecté à votre MacBook Pro excepté l’adaptateur secteur. 2 Appuyez sur le bouton d’alimentation (®) pour redémarrer le système. 3 Le niveau de charge de la batterie doit atteindre au moins 10 pour cent avant la connexion d’un périphérique et la reprise du travail. Pour savoir où en est la charge de la batterie, cliquez sur l’icône d’état de la batterie ( ) dans la barre des menus ou jetez un œil aux témoins de la batterie, à gauche de votre MacBook Pro. L’écran pourrait également s’assombrir si les fonctions d’économie d’énergie de la batterie sont en place.Chapitre 4 À tout problème sa solution 57 Si vous appuyez sur le bouton de la batterie et que tous les voyants lumineux clignotent cinq fois de suite Votre batterie doit être remplacée. Prenez contact avec un magasin Apple Store ou un Centre de Services Agréé Apple. Si vous appuyez sur le bouton de la batterie et que les voyants lumineux clignotent cinq fois de suite de gauche à droite, puis de droite à gauche Votre batterie n’est pas reconnue. Prenez contact avec un magasin Apple Store ou un Centre de Services Agréé Apple. En cas de problème à l’éjection d’un disque Fermez toutes les applications susceptibles d’utiliser le disque et essayez à nouveau. Si cela ne donne pas de résultats, redémarrez l’ordinateur, puis maintenez immédiatement le trackpad enfoncé.58 Chapitre 4 À tout problème sa solution Réparation, restauration ou réinstallation de logiciels Mac OS X Si vous avez un problème avec vos logiciels ou votre matériel Mac, Mac OS X fournit des utilitaires de réparation et de restauration qui peuvent supprimer les problèmes et même restaurer les réglages d’origine de vos logiciels. Vous pouvez accéder à ces utilitaires depuis l’application Utilitaires Mac OS X, même si votre ordinateur ne démarre pas correctement. Utilisez l’application Utilitaires Mac OS X pour :  restaurer vos logiciels et vos données depuis une copie de sauvegarde Time Machine ;  réinstaller Mac OS X et les applications Apple ;Chapitre 4 À tout problème sa solution 59  restaurer les réglages d’origine de votre ordinateur en effaçant son disque et en réinstallant Mac OS X et vos applications Apple ;  réparer le disque de votre ordinateur au moyen d’Utilitaire de disque. Votre ordinateur ouvre automatiquement l’application Utilitaires Mac OS X s’il détecte un problème. Vous pouvez également l’ouvrir manuellement en redémarrant votre ordinateur. Pour ouvrir l’application Utilitaires Mac OS X : m Redémarrez votre ordinateur en maintenant les touches Commande (x) et R enfoncées. La sous-fenêtre Utilitaires Mac OS X s’affiche. Certains des utilitaires de l’application Utilitaires Mac OS X nécessitent un accès à Internet et à l’Apple Store Mac. Vous devrez peut-être vous assurer que votre ordinateur est connecté à Internet en utilisant votre réseau Ethernet ou Wi-Fi. Pour vous connecter via un réseau Wi-Fi : 1 Choisissez un réseau dans le menu d’état Wi-Fi situé dans le coin supérieur droit de l’écran. 2 Si nécessaire, saisissez le mot de passe du réseau. Pour vous connecter à un réseau fermé, choisissez Se connecter à un autre réseau. Saisissez le nom et le mot de passe du réseau.60 Chapitre 4 À tout problème sa solution Réparation d’un disque avec Utilitaire de disque Si vous avez un problème avec votre ordinateur ou si, au démarrage, celui-ci affiche l’application Utilitaires Mac OS X, une réparation du disque de votre ordinateur peut être nécessaire. 1 Sélectionnez Utilitaire de disque dans la sous-fenêtre Utilitaires Mac OS X et cliquez sur Continuer. 2 Sélectionnez le disque ou la partition dans la liste de gauche, puis cliquez sur l’onglet S.O.S. 3 Cliquez sur Réparer le disque. Si Utilitaire de disque ne peut pas réparer le disque, sauvegardez autant d’informations que possible, puis suivez les instructions de la section « Une once de prévention » à la page 53. Pour obtenir des informations sur Utilitaire de disque et ses options, consultez le Centre d’aide, ou ouvrez Utilitaire de disque (dans le dossier Utilitaires du Launchpad) et choisissez Aide > Aide Utilitaire de disque. Restauration d’informations depuis une copie de sauvegarde Time Machine Si vous avez précédemment créé une copie de sauvegarde Time Machine, utilisez l’utilitaire Restaurer pour restaurer tous les éléments de votre ordinateur à leur état précédent. N’utilisez votre copie de sauvegarde Time Machine que pour restaurer des informations sur l’ordinateur sur lequel la sauvegarde a été effectuée. Si vous souhaitez transférer des informations sur un nouvel ordinateur, utilisez Assistant migration (dans le dossier Utilitaires du Launchpad).Chapitre 4 À tout problème sa solution 61 1 Si votre copie de sauvegarde se trouve sur une Time Capsule, assurez-vous que votre ordinateur est connecté à un réseau Ethernet ou Wi-Fi. (Pour vous connecter à un réseau Wi-Fi, suivez les instructions présentées à la page 59.) 2 Dans la sous-fenêtre Utilitaires Mac OS X, sélectionnez Restaurer à partir d’une sauvegarde Time Machine, puis cliquez sur Continuer. 3 Sélectionnez le disque qui contient la copie de sauvegarde Time Machine, puis suivez les instructions à l’écran. Réinstallation de Mac OS X et des applications Apple La réinstallation de Mac OS X et des applications Apple peut parfois s’avérer nécessaire. Vous pouvez procéder à cette réinstallation tout en conservant vos fichiers et vos réglages utilisateur. 1 Assurez-vous que votre MacBook Pro est connecté à Internet via un réseau Ethernet ou Wi-Fi. (Pour vous connecter à un réseau Wi-Fi, suivez les instructions présentées à la page 59.) 2 Dans la sous-fenêtre Utilitaires Mac OS X, sélectionnez Réinstaller Mac OS X, puis cliquez sur Continuer. 3 Dans la sous-fenêtre dans laquelle vous êtes invité à sélectionner un disque, sélectionnez votre disque Mac OS X actuel (il s’agit bien souvent du seul disque disponible). 4 Pour sélectionner ou désélectionner des logiciels facultatifs, cliquez sur Personnaliser. 5 Cliquez sur Installer. Vous pouvez soit installer Mac OS X sans effacer le disque, afin de conserver vos fichiers et réglages existants,soit effacer d’abord le disque pour supprimer toutes vos données et préparer l’ordinateur en vue de la réinstallation de Mac OS X et des applications Apple.62 Chapitre 4 À tout problème sa solution Important : Apple vous recommande de sauvegarder les données du disque avant de procéder à la restauration des logiciels. Apple décline toute responsabilité en cas de perte de données. Restauration des réglages d’origine de votre ordinateur Lorsque vous restaurez les réglages d’origine de votre ordinateur, tous les éléments présents sur ce dernier (vos comptes utilisateur, vos réglages réseau, ainsi que tous vos fichiers et dossiers) sont supprimés. Avant de procéder à une restauration, sauvegardez tous les fichiers que vous souhaitez conserver en les copiant sur un autre disque. Notez les réglages réseau enregistrés dans les préférences Réseau pour pouvoir vous reconnecter plus aisément après la réinstallation de Mac OS X. 1 Assurez-vous que vous êtes connecté à Internet via un réseau Ethernet ou Wi-Fi. (Pour vous connecter à un réseau Wi-Fi, suivez les instructions présentées à la page 59.) 2 Dans la sous-fenêtre Utilitaires Mac OS X, sélectionnez Utilitaire de disque, puis cliquez sur Continuer. 3 Sélectionnez le disque dans la liste de gauche, puis cliquez sur l’onglet Effacer. 4 Sélectionnez « Mac OS étendu (journalisé) » dans le menu local Format, saisissez le nom du disque, puis cliquez sur Effacer. 5 Une fois le disque effacé, choisissez Utilitaire de disque > Quitter Utilitaire de disque. 6 Dans la sous-fenêtre Utilitaires Mac OS X, sélectionnez Réinstaller Mac OS X, puis cliquez sur Continuer. 7 Pour réinstaller Mac OS X et vos applications, suivez les instructions du programme d’installation de Mac OS X.Chapitre 4 À tout problème sa solution 63 Une fois Mac OS X et vos applications Apple restaurés, vous pouvez restaurer de façon sélective vos autres données et applications depuis une copie de sauvegarde Time Machine. Utilisation d’Apple Hardware Test Si vous pensez qu’il y a un problème avec les composants matériels du MacBook Pro, vous pouvez utiliser l’application Apple Hardware Test pour savoir si tel est le cas (les composants affectés peuvent être la mémoire ou le processeur, par exemple). Pour utiliser Apple Hardware Test : 1 Déconnectez tous les périphériques externes de votre ordinateur, sauf l’adaptateur secteur. Si un câble Ethernet est connecté, déconnectez-le. 2 Redémarrez ensuite votre ordinateur en maintenant la touche D enfoncée lors du démarrage. 3 Lorsque l’écran de sélection d’Apple Hardware Test s’affiche, choisissez votre langue. 4 Appuyez sur la touche Retour ou cliquez sur la flèche droite. 5 Lorsque l’écran principal d’Apple Hardware Test s’affiche (après 45 secondes environ), suivez les instructions à l’écran. 6 En cas de détection d’un problème, Apple Hardware Test affiche un code d’erreur. Notez le code d’erreur avant d’entreprendre les démarches d’assistance. Si Apple Hardware Test ne détecte pas de panne matérielle, il est probable que le problème soit lié aux logiciels.64 Chapitre 4 À tout problème sa solution Problèmes de connexion à Internet Votre MacBook Pro dispose de l’application Assistant réglages de réseau pour vous aider tout au long de la procédure de configuration d’une connexion à Internet. Ouvrez Préférences Système, puis cliquez sur Réseau. Cliquez sur le bouton « Assistant » pour ouvrir Assistant réglages de réseau. En cas de problème avec votre connexion à Internet, vous pouvez essayer les méthodes exposées dans cette rubrique pour votre type de connexion ou vous pouvez utiliser Diagnostic réseau. Pour utiliser Diagnostic réseau : 1 Choisissez le menu Pomme (?) > Préférences Système. 2 Cliquez sur Réseau puis cliquez sur « Assistant ». 3 Cliquez sur Diagnostic pour lancer Diagnostic réseau. 4 Suivez les instructions à l’écran. Si Diagnostic réseau n’est pas en mesure de résoudre le problème, celui-ci se situe peut-être au niveau du fournisseur d’accès à Internet (FAI) auquel vous essayez de vous connecter, du périphérique externe utilisé pour la connexion au FAI ou du serveur auquel vous essayez d’accéder. Vous pouvez également tenter de réaliser les opérations suivantes. Connexions à Internet par modem câble, modem DSL ou réseau local (LAN) Assurez-vous que tous les câbles du modem sont correctement branchés, y compris le câble d’alimentation du modem, le câble reliant le modem à l’ordinateur et le câble raccordant le modem à la prise murale. Vérifiez également les câbles et l’alimentation de vos routeurs et concentrateurs Ethernet.Chapitre 4 À tout problème sa solution 65 Éteignez le modem câble ou DSL, puis rallumez-le après quelques minutes. Certains fournisseurs d’accès à Internet conseillent de débrancher le câble d’alimentation du modem. Si votre modem dispose d’un bouton de réinitialisation, vous pouvez l’actionner avant ou après avoir éteint puis rallumé le modem. Important : les instructions relatives aux modems ne concernent pas les utilisateurs de réseau LAN. Contrairement aux utilisateurs de modems câble et DSL, les utilisateurs de réseau LAN peuvent disposer de concentrateurs, commutateurs, routeurs et autres blocs de connexion. Ils doivent prendre contact avec leur administrateur réseau plutôt qu’avec un FAI. Connexions PPPoE Si vous ne parvenez pas à vous connecter à votre fournisseur d’accès à Internet via PPPoE (Point to Point Protocol over Ethernet), assurez-vous que les informations que vous avez saisies dans les préférences Réseau sont correctes. Pour vérifier les réglages de vos préférences Réseau : 1 Choisissez le menu Pomme (?) > Préférences Système. 2 Cliquez sur Réseau. 3 Cliquez sur Ajouter (+) en bas de la liste des services de connexion réseau et choisissez PPPoE dans le menu local Interface. 4 Choisissez une interface pour le service PPPoE dans le menu local Ethernet. Choisissez Ethernet si vous vous connectez à un réseau câblé ou Wi-Fi si vous vous connectez à un réseau sans fil. 5 Cliquez sur Créer.66 Chapitre 4 À tout problème sa solution 6 Saisissez les informations fournies par votre fournisseur d’accès, tel que le nom du compte, le mot de passe et le nom du service PPPoE (si votre fournisseur d’accès le demande). 7 Cliquez sur Appliquer pour activer les réglages. Connexions au réseau Assurez-vous que le câble Ethernet est branché sur le MacBook Pro et sur le réseau. Vérifiez les câbles et l’alimentation de vos routeurs et concentrateurs Ethernet. Si vous disposez de plusieurs ordinateurs tentant de partager une connexion à Internet, assurez-vous que votre réseau est correctement configuré. Vous devez savoir si votre FAI fournit une seule ou plusieurs adresses IP, autrement dit, une pour chaque ordinateur. Si une seule adresse IP est fournie, vous devez disposer d’un routeur capable de partager la connexion ; on parle alors de conversion d’adresse réseau (NAT) ou de masquage d’adresses IP. Pour obtenir des informations sur la configuration, consultez la documentation fournie avec votre routeur ou contactez la personne qui a configuré votre réseau. Il est possible d’utiliser la borne d’accès AirPort pour que plusieurs ordinateurs partagent une adresse IP. Pour obtenir des informations sur l’utilisation d’une borne d’accès AirPort, consultez le Centre d’aide ou le site web d’assistance d’AirPort, à l’adresse www.apple.com/fr/support/airport. Si ces méthodes s’avèrent insuffisantes pour résoudre les problèmes rencontrés, adressez-vous à votre fournisseur d’accès à Internet ou à votre administrateur réseau.Chapitre 4 À tout problème sa solution 67 Problèmes de communication Wi-Fi En cas de problèmes avec les communications Wi-Fi :  Vérifiez que l’ordinateur ou le réseau auquel vous souhaitez vous connecter est activé et dispose d’un point d’accès sans fil.  Assurez-vous que le logiciel est correctement configuré conformément aux instructions incluses avec votre borne d’accès ou point d‘accès.  Assurez-vous que votre MacBook Pro se trouve à portée de l’autre ordinateur ou du point d’accès au réseau. Des appareils électroniques ou des structures métalliques se trouvant à proximité peuvent interférer avec les communications sans fil et réduire la portée de votre antenne. Vous pouvez éventuellement améliorer la réception en tournant et en réorientant l’ordinateur.  Vérifiez l’icône d’état Wi-Fi (Z) dans la barre des menus. Jusqu’à quatre barres de mesure apparaissent pour afficher la puissance du signal. Si les barres ne s’affichent pas, tentez de changer de place.  Pour obtenir de l’aide en ligne, choisissez Aide > Centre d’aide et recherchez le terme « wi-fi ». Consultez également les instructions fournies avec votre appareil sans fil.68 Chapitre 4 À tout problème sa solution Maintien à jour de vos logiciels Vous pouvez vous connecter à Internet pour télécharger et installer automatiquement les dernières versions de logiciels, gestionnaires et autres améliorations fournies par Apple. Chaque fois que vous vous connectez à Internet, Mise à jour de logiciels recherche d’éventuelles mises à jour pour votre ordinateur. Vous pouvez configurer votre MacBook Pro afin qu’il recherche régulièrement les mises à jour disponibles, pour que vous puissiez ensuite télécharger et installer les mises à jour de logiciels. Pour rechercher des logiciels mis à jour : 1 Choisissez le menu Pomme (?) > Préférences Système. 2 Cliquez sur l’icône Mise à jour de logiciels et suivez les instructions à l’écran.  Pour en savoir plus, recherchez « Mise à jour de logiciels » dans le Centre d’aide.  Pour obtenir les toutes dernières informations sur Mac OS X, rendez-vous à l’adresse www.apple.com/fr/macosx.Chapitre 4 À tout problème sa solution 69 Informations, services et assistance Outre le disque dur et la mémoire, votre MacBook Pro ne contient aucune pièce que vous puissiez réparer vous-même. Si vous avez besoin de services de réparation, adressez-vous à Apple ou portez votre MacBook Pro chez un Centre de Services Agréé Apple. Vous trouverez de plus amples informations sur le MacBook Pro en ligne, dans l’aide à l’écran, dans Informations système et via Apple Hardware Test. Ressources en ligne Pour obtenir des informations en ligne sur le service et l’assistance, consultez la page www.apple.com/fr/support. Choisissez votre pays dans le menu local. Vous pouvez faire des recherches dans la base de connaissances AppleCare, vérifier si de nouvelles mises à jour de logiciels sont disponibles ou obtenir de l’aide dans les forums de discussion Apple. Les informations les plus récentes concernant les produits sont disponibles à l’adresse www.apple.com/fr/support/macbookpro. Aide à l’écran Vous pouvez chercher des réponses à vos questions ainsi que des instructions et des informations concernant le dépannage dans le Centre d’aide. Choisissez Aide > Centre d’aide. Informations système Pour obtenir des informations sur votre MacBook Pro, servez-vous d’Informations système. Cette application vous fournit la liste des composants matériels et des logiciels installés, le numéro de série et de version du système d’exploitation, la quantité de mémoire installée, etc. Pour ouvrir Informations système, choisissez le menu Pomme (?) > À propos de ce Mac dans la barre des menus, puis cliquez sur Plus d’infos.70 Chapitre 4 À tout problème sa solution Service et assistance AppleCare Votre MacBook Pro bénéficie d’une assistance technique de 90 jours et d’un an de couverture pour les réparations de matériel effectuées dans les magasins Apple Store ou les centres de réparations agréés Apple, tels que les Centres de Services Agréé Apple (CSAA). Vous avez la possibilité d’étendre la durée de cette couverture en adhérant à un programme AppleCare Protection Plan. Pour en savoir plus, consultez la page www.apple.com/fr/support/products ou le site web correspondant à votre pays (voir la liste ci-dessous). Si vous avez besoin d’assistance, le personnel d’assistance par téléphone AppleCare peut vous aider à installer et à ouvrir les applications, et propose des services de dépannage élémentaires. Appelez le centre d’assistance le plus proche de chez vous (gratuit pendant les 90 premiers jours). Gardez à portée de main la date d’achat et le numéro de série de votre MacBook Pro lorsque vous appelez. Remarque : La période de 90 jours d’assistance téléphonique gratuite débute à la date d’achat. Des frais téléphoniques peuvent éventuellement s’appliquer.Chapitre 4 À tout problème sa solution 71 Pays Téléphone Site web Allemagne (49) 01805 009 433 www.apple.com/de/support Autriche (43) 0810 300 427 www.apple.com/at/support Belgique (flamand) (français) (32) 070 700 772 (32) 070 700 773 www.apple.com/benl/support www.apple.com/befr/support France (Metropolitain) (DOM-TOM) (33) 0805 540 003 (33) 0825 77 00 35 www.apple.com/fr/support Luxembourg (352) 800 24550 www.apple.com/lu/support/ Suisse (français) (allemand) (41) 0848 000 132 (41) 0848 000 132 www.apple.com/chfr/support www.apple.com/chde/support Les numéros de téléphone sont susceptibles d’être modifiés. Les tarifs téléphoniques locaux et nationaux peuvent s’appliquer. Une liste complète est disponible sur Internet : www.apple.com/support/contact/phone_contacts.html (en anglais)72 Chapitre 4 À tout problème sa solution Localisation du numéro de série de votre produit Utilisez l’une des méthodes suivantes pour trouver le numéro de série de votre ordinateur :  Retournez votre MacBook Pro. Le numéro de série est gravé sur le boîtier, près de la charnière. Numéro de série  Choisissez le menu Pomme (?) > À propos de ce Mac. Cliquez sur le numéro de version sous « Mac OS X » pour passer du numéro de version de Mac OS X au numéro de révision, puis au numéro de série.  Ouvrez Informations système, dans le dossier Utilitaires du Launchpad.Centre d’aide ergonomie www.apple.com/fr/environment Dernières recommandations 574 Chapitre 5 Dernières recommandations Afin d’assurer votre sécurité et de préserver votre matériel, veillez à observer ces consignes concernant le nettoyage et la manipulation de votre MacBook Pro ainsi que l’aménagement d’un espace de travail confortable. Gardez ces instructions dans un endroit facile d’accès pour vous et pour les utilisateurs éventuels. AVIS : La garantie du fabricant pourra être annulée si votre ordinateur a été utilisé ou stocké de manière impropre. Informations importantes en matière de sécurité AVERTISSEMENT : Ne pas suivre ces consignes pourrait déclencher un feu, occasionner des décharges électriques ou entraîner tout type de blessure ou dommage. Batterie intégrée Ne retirez pas la batterie de votre MacBook Pro. La batterie doit être remplacée uniquement par un Centre de Services Agréé Apple Abandonnez toute utilisation de votre MacBook Pro après une chute ou s’il semble avoir été écrasé, plié, déformé ou endommagé. N’exposez pas votre MacBook Pro à des sources extrêmes de chaleur, telles que des radiateurs ou des cheminées, où la température est susceptible d’excéder 100 °C. Manipulation correcte La partie inférieure du MacBook Pro peut chauffer au cours d’une utilisation normale de l’appareil. Le MacBook Pro respecte les limites de température de surfaces accessible à l’utilisateur définies par la norme IEC 6590-1 (International Standard for Safety of Information Technology Equipment),Chapitre 5 Dernières recommandations 75 Pour un fonctionnement de l’ordinateur en toute sécurité et une réduction de la possibilité de blessures liées à la chaleur, suivez les directives suivantes :  Installez le MacBook Pro sur un plan de travail stable en veillant à ce que l’air puisse circuler librement sous l’ordinateur et autour de celui-ci.  N’utilisez pas le MacBook Pro en le posant sur un coussin, une couverture ou tout autre objet de structure non solide car cela pourrait empêcher les conduits d’aération de fonctionner correctement.  Évitez également de placer des objets sur le clavier lorsque vous utilisez votre MacBook Pro.  N’introduisez aucun objet dans les ouvertures servant à la ventilation.  S’il est posé sur vos genoux et que la chaleur qu’il dégage vous gêne, posez-le plutôt sur un plan de travail stable. Eau et endroits humides Évitez de placer votre MacBook Pro à proximité de sources de liquide telles que des boissons, un évier, un lavabo, une baignoire ou une douche, par exemple. Protégez votre MacBook Pro de l’humidité et des intempéries (neige, pluie et brouillard par exemple). Adaptateur secteur MagSafe 85 W N’utilisez que l’adaptateur secteur qui accompagne le MacBook Pro ou, au besoin, un adaptateur secteur agréé Apple compatible avec ce produit. Veillez à ce que la fiche ou le câble d’alimentation secteur CA soit totalement enclenché dans l’adaptateur secteur avant de brancher ce dernier sur une prise de courant.76 Chapitre 5 Dernières recommandations L’adaptateur secteur peut chauffer au cours d’une utilisation normale de l’appareil. L’adaptateur secteur MagSafe respecte les limites de température de surfaces accessible à l’utilisateur définies par la norme IEC 6590-1 (International Standard for Safety of Information Technology Equipment), Pour réduire la possibilité de surchauffe de l’adaptateur secteur et de blessures liées à la chaleur, effectuez l’une des actions suivantes :  Branchez directement l’adaptateur secteur à une prise secteur. Fiche CA Connecteur MagSafe Adaptateur secteur MagSafe  Si vous utilisez le cordon d’alimentation secteur, placez l’adaptateur secteur sur un bureau, une table ou le sol, dans un endroit bien ventilé.Chapitre 5 Dernières recommandations 77 Connecteur MagSafe Adaptateur secteur MagSafe Câble secteur Débranchez l’adaptateur secteur et débranchez tous les autres câbles si l’un des cas suivants se présente :  Vous cherchez à ajouter de la mémoire ou à remplacer le disque dur.  Vous souhaitez nettoyer le boîtier (pour ce faire, suivez à la lettre les instructions fournies à la page 81).  La prise ou le câble d’alimentation est endommagé.  Le MacBook Pro ou l’adaptateur secteur est exposé à la pluie ou à une humidité excessive, ou du liquide a été versé dans le boîtier.  Le MacBook Pro ou l’adaptateur secteur a subi une chute, le boîtier a été endommagé ou vous pensez qu’une réparation est nécessaire. Le port secteur MagSafe contient un aimant qui peut effacer les données d’une carte de crédit, d’un iPod ou d’autres appareils. Pour protéger vos données, ne placez pas de matériaux ou d’appareils à sensibilité magnétique (comme ceux cités précédemment ou autres) à moins de 25 mm de ce port.78 Chapitre 5 Dernières recommandations Si des résidus quelconques se trouvent dans le port secteur MagSafe, enlevez-les doucement à l’aide d’un bâtonnet de coton. Spécifications de l’alimentation MagSafe :  Fréquence : phase unique de 50 à 60 Hz  Tension de secteur : de 100 à 240 V  Tension de sortie : 18,5 V CC, 4,6 A Diminution de l’acuité auditive Vous risquez une perte d’audition irréparable si vous utilisez un casque ou des écouteurs à un volume sonore élevé. L’oreille peut s’adapter petit à petit à des volumes sonores de plus en plus élevés qui peuvent sembler normaux, mais qui risquent à la longue d’endommager votre système auditif. En cas de sifflements ou de perte d’acuité auditive, arrêtez d’utiliser le casque ou les écouteurs et consultez un médecin. Plus le volume est élevé, plus votre audition risque d’être affectée rapidement. Pour protéger votre système auditif, les spécialistes conseillent de prendre les mesures suivantes :  Limitez la durée d’utilisation à volume élevé de vos écouteurs ou de votre casque d’écoute.  Évitez d’augmenter le volume afin de bloquer les bruits environnants.  Baissez le volume si vous ne parvenez pas à entendre une personne qui parle à côté de vous. Activités à haut risque Cet ordinateur n’est pas conçu pour être utilisé dans des installations nucléaires, pour la navigation ou la communication aérienne, pour le contrôle du trafic aérien, ni dans aucune autre situation où une panne du système informatique pourrait entraîner la mort, des blessures ou de graves dommages écologiques.Chapitre 5 Dernières recommandations 79 Informations concernant le laser pour lecteurs optiques AVERTISSEMENT : La mise en place de réglages ou la réalisation d’opérations qui ne sont pas spécifiées dans le manuel de votre appareil risque de vous exposer à des rayonnements dangereux. Le lecteur optique de votre ordinateur contient un laser qui est entièrement sans danger si l’on en fait un usage normal, mais qui peut s’avérer dangereux pour les yeux s’il est démonté. Afin d’assurer votre sécurité, ce dispositif ne doit être réparé que par un Centre de Services Agréé Apple. Informations importantes sur la manipulation AVIS : Ne pas suivre les présentes instructions sur la manipulation peut provoquer des dommages à votre MacBook Pro ou à d’autres objets. Environnement d’utilisation L’utilisation de votre MacBook Pro en dehors de ces plages peut gêner son bon fonctionnement :  Température de fonctionnement : de 10 à 35 °C  Température de stockage : de -20 à 45 °C  Humidité relative : de 5 % à 90 % (sans condensation)  Altitude de fonctionnement : de 0 à 3 048 mètres80 Chapitre 5 Dernières recommandations Mise sous tension de votre MacBook Pro N’allumez jamais le MacBook Pro tant que tous ses composants internes ou externes ne sont pas en place. L’utilisation de l’ordinateur alors que certains composants manquent peut s’avérer dangereuse et risque de l’endommager. Transport du MacBook Pro Si vous transportez le MacBook Pro dans un sac ou dans un attaché-case, assurez-vous que ce dernier ne contient pas d’objets non attachés (des trombones ou des pièces de monnaie, par exemple) qui pourraient pénétrer accidentellement dans l’ordinateur par une ouverture (comme la fente du lecteur optique) ou se coincer à l’intérieur d’un port. Maintenez également à l’écart du port secteur MagSafe tout objet à sensibilité magnétique. Utilisation des connecteurs et des ports Ne forcez jamais un connecteur à entrer dans un port. Lorsque vous branchez un appareil, assurez-vous que le port ne contient aucun résidu quelconque, que le connecteur correspond bien au port et qu’il est placé de manière à entrer correctement dans le port. Utilisation du lecteur optique Le lecteur SuperDrive du MacBook Pro prend en charge les disques standard de 12 cm. Les disques de forme irrégulière et de moins de 12 cm ne peuvent pas être lus et peuvent rester coincés dans le lecteur. Manipulation des parties en verre Votre MacBook Pro contient des composants en verre, notamment l’écran et le trackpad. Si elles sont abîmées, n’utilisez pas votre MacBook Pro tant qu’il n’a pas été réparé par un Centre de Services Agréé Apple.Chapitre 5 Dernières recommandations 81 Stockage du MacBook Pro Si vous décidez de ranger le MacBook Pro pendant une longue période, placez-le dans un endroit frais (idéalement, à 22 °C), et déchargez la batterie jusqu’à 50 pour cent. Avant de ranger votre MacBook Pro pour une période de temps supérieure à cinq mois, déchargez la batterie jusqu’à environ 50 pour cent. Pour conserver les capacités de la batterie, rechargez la batterie jusqu’à 50 pour cent tous les six mois environ. Nettoyage du MacBook Pro Pour nettoyer le boîtier de votre MacBook Pro et de ses composants, éteignez d’abord le MacBook Pro et débranchez l’adaptateur secteur. Puis, pour nettoyer le boîtier de l’ordinateur, utilisez un chiffon doux, humide et non pelucheux. Évitez les infiltrations d’humidité par quelque ouverture que ce soit. Ne vaporisez jamais de liquide directement sur l’ordinateur. N’utilisez ni aérosols, ni dissolvants, ni abrasifs qui pourraient endommager les finitions de l’appareil. Nettoyage de l’écran du MacBook Pro Pour nettoyer l’écran du MacBook Pro, éteignez d’abord le MacBook Pro et débranchez l’adaptateur secteur. Humidifiez ensuite, à l’eau seulement, le chiffon fourni et essuyez l’écran. Ne vaporisez jamais de liquide directement sur l’écran.82 Chapitre 5 Dernières recommandations Ergonomie Voici quelques conseils pour la mise en place d’un environnement de travail sain. Clavier et trackpad Lorsque vous tapez au clavier ou que vous vous servez du trackpad, vos épaules doivent être détendues. Le bras et l’avant-bras doivent former un angle droit, la main étant placée dans le prolongement du poignet. Position à éviter Position recommandéeChapitre 5 Dernières recommandations 83 Vous devez avoir les mains et les doigts détendus lorsque vous tapez au clavier ou que vous utilisez le trackpad. Évitez de replier les pouces à l’intérieur des paumes. Position à éviter Position recommandée Modifiez fréquemment la position de vos mains pour éviter la fatigue. Après un travail continu et intensif sur ordinateur, certains utilisateurs peuvent ressentir des douleurs aux mains, aux poignets ou aux bras. Si ces douleurs persistent, consultez un spécialiste. Souris externe Si vous utilisez une souris externe, veillez à ce qu’elle se trouve à hauteur du clavier. Ménagez un espace suffisant pour la manipuler avec aisance. Siège Optez pour un siège de bureau réglable et offrant un dossier et une assise confortables. Réglez la hauteur du siège de telle sorte que vos cuisses reposent à l’horizontale et vos pieds à plat sur le sol. Le dossier du siège doit soutenir votre région lombaire, c’est-à- dire la partie inférieure de votre dos. Suivez les instructions du fabricant de sorte que le réglage du dossier soit parfaitement adapté à votre morphologie.84 Chapitre 5 Dernières recommandations Au besoin, relevez le siège de manière à ce que vos avant-bras et vos mains soient placés correctement par rapport au clavier. Si, dans ce cas, vos pieds ne reposent plus à plat sur le sol, utilisez un repose-pied inclinable et réglable en hauteur. Si vous disposez d’un bureau modulaire, vous pouvez abaisser le niveau du plan de travail pour éviter l’emploi d’un repose-pied. Une troisième solution consiste à utiliser un bureau dont le poste de saisie est situé plus bas que le plan de travail. Écran intégré Orientez l’écran de manière à optimiser l’affichage dans votre environnement. Ne forcez pas l’écran si vous rencontrez une résistance. L’angle d’ouverture maximal de l’écran ne peut dépasser 130 degrés. Réglez la luminosité et le contraste de l’écran chaque fois que vous déplacez l’ordinateur ou que l’éclairage ambiant change. Vous trouverez d’autres informations concernant l’ergonomie sur Internet : www.apple.com/about/ergonomics (en anglais) Apple et l’environnement Apple Inc. reconnaît sa responsabilité en matière de réduction de l’impact de ses produits et de ses activités sur l’environnement. Des informations supplémentaires sont disponibles sur Internet : www.apple.com/fr/environment85 Regulatory Compliance Information FCC Compliance Statement This device complies with part 15 of the FCC rules. Operation is subject to the following two conditions: (1) This device may not cause harmful interference, and (2) this device must accept any interference received, including interference that may cause undesired operation. See instructions if interference to radio or television reception is suspected. L‘utilisation de ce dispositif est autorisée seulement aux conditions suivantes : (1) il ne doit pas produire de brouillage et (2) l’utilisateur du dispositif doit être prêt à accepter tout brouillage radioélectrique reçu, même si ce brouillage est susceptible de compromettre le fonctionnement du dispositif. Radio and Television Interference This computer equipment generates, uses, and can radiate radiofrequency energy. If it is not installed and used properly—that is, in strict accordance with Apple’s instructions—it may cause interference with radio and television reception. This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class B digital device in accordance with the specifications in Part 15 of FCC rules. These specifications are designed to provide reasonable protection against such interference in a residential installation. However, there is no guarantee that interference will not occur in a particular installation. You can determine whether your computer system is causing interference by turning it off. If the interference stops, it was probably caused by the computer or one of the peripheral devices. If your computer system does cause interference to radio or television reception, try to correct the interference by using one or more of the following measures: • Turn the television or radio antenna until the interference stops. • Move the computer to one side or the other of the television or radio. • Move the computer farther away from the television or radio. • Plug the computer into an outlet that is on a different circuit from the television or radio. (That is, make certain the computer and the television or radio are on circuits controlled by different circuit breakers or fuses.) If necessary, consult an Apple Authorized Service Provider or Apple. See the service and support information that came with your Apple product. Or, consult an experienced radio/television technician for additional suggestions. Important: Changes or modifications to this product not authorized by Apple Inc. could void the EMC compliance and negate your authority to operate the product. This product has demonstrated EMC compliance under conditions that included the use of compliant peripheral devices and shielded cables (including Ethernet network cables) between system components. It is important that you use compliant peripheral devices and shielded cables between system components to reduce the possibility of causing interference to radios, television sets, and other electronic devices. Responsible party (contact for FCC matters only): Apple Inc. Corporate Compliance 1 Infinite Loop, MS 26-A Cupertino, CA 95014 Utilisation de la radio sans fil Cet appareil est restreint à un usage intérieur lorsqu’il fonctionne à des bandes de fréquence de 5,15 à 5,25 GHz. Cet appareil doit être utilisé à l’intérieur. Exposure to Radio Frequency Energy The radiated output power of the Wi-Fi technology is below the FCC radio frequency exposure limits. Nevertheless, it is advised to use the wireless equipment in such a manner that the potential for human contact during normal operation is minimized. FCC Bluetooth Wireless Compliance The antenna used with this transmitter must not be colocated or operated in conjunction with any other antenna or transmitter subject to the conditions of the FCC Grant.86 Canadian Compliance Statement This device complies with Industry Canada license-exempt RSS standard(s). Operation is subject to the following two conditions: (1) this device may not cause interference, and (2) this device must accept any interference, including interference that may cause undesired operation of the device. Cet appareil est conforme aux normes CNR exemptes de licence d’Industrie Canada. Le fonctionnement est soumis aux deux conditions suivantes : (1) cet appareil ne doit pas provoquer d’interférences et (2) cet appareil doit accepter toute interférence, y compris celles susceptibles de provoquer un fonctionnement non souhaité de l’appareil. Bluetooth Industry Canada Statement This Class B device meets all requirements of the Canadian interference-causing equipment regulations. Cet appareil numérique de la Classe B respecte toutes les exigences du Règlement sur le matériel brouilleur du Canada. Industry Canada Statement Complies with the Canadian ICES-003 Class B specifications. Cet appareil numérique de la classe B est conforme à la norme NMB-003 du Canada. This device complies with RSS 210 of Industry Canada. Bluetooth Europe - Déclaration de conformité UE Cet appareil sans fil est conforme à la directive R&TTE. Europe : déclaration de conformité EU ????????? Apple Inc. ?????????, ?? ???? MacBook Pro ? ? ???????????? ??? ???????????? ?????????? ? ??????? ????????? ??????? ?? ????????? 1999/5/??. Cesky Spolecnost Apple Inc. tímto prohlašuje, že tento MacBook Pro je ve shode se základními požadavky a dalšími príslušnými ustanoveními smernice 1999/5/ES. Dansk Undertegnede Apple Inc. erklærer herved, at følgende udstyr MacBook Pro overholder de væsentlige krav og øvrige relevante krav i direktiv 1999/5/EF. Deutsch Hiermit erklärt Apple Inc., dass sich das MacBook Pro in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen und den übrigen einschlägigen Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EG befinden. Eesti Käesolevaga kinnitab Apple Inc., et see MacBook Pro vastab direktiivi 1999/5/EÜ põhinõuetele ja nimetatud direktiivist tulenevatele teistele asjakohastele sätetele. English Hereby, Apple Inc. declares that this MacBook Pro is in compliance with the essential requirements and other relevant provisions of Directive 1999/5/EC. Español Por medio de la presente Apple Inc. declara que este MacBook Pro cumple con los requisitos esenciales y cualesquiera otras disposiciones aplicables o exigibles de la Directiva 1999/5/CE. ???????? Me t?? pa???sa, ? Apple Inc. d????e? ?t? a?t? ? s?s?e?? MacBook Pro s?µµ??f??eta? p??? t?? ßas???? apa?t?se?? ?a? t?? ???p?? s?et???? d?ata´?e?? t?? ?d???a? 1999/5/??. Français Par la présente Apple Inc. déclare que l’appareil MacBook Pro est conforme aux exigences essentielles et aux autres dispositions pertinentes de la directive 1999/5/CE. Islenska Apple Inc. lýsir því hér með yfir að þetta tæki MacBook Pro fullnægir lágmarkskröfum og öðrum viðeigandi ákvæðum Evróputilskipunar 1999/5/EC. Italiano Con la presente Apple Inc. dichiara che questo dispositivo MacBook Pro è conforme ai requisiti essenziali ed alle altre disposizioni pertinenti stabilite dalla direttiva 1999/5/CE. Latviski Ar šo Apple Inc. deklare, ka MacBook Pro ierice atbilst Direktivas 1999/5/EK butiskajam prasibam un citiem ar to saistitajiem noteikumiem. Lietuviu Šiuo „Apple Inc.“ deklaruoja, kad šis MacBook Pro atitinka esminius reikalavimus ir kitas 1999/5/EB Direktyvos nuostatas. Magyar Alulírott, Apple Inc. nyilatkozom, hogy a MacBook Pro megfelel a vonatkozó alapvetõ követelményeknek és az 1999/5/EC irányelv egyéb elõírásainak. Malti Hawnhekk, Apple Inc., jiddikjara li dan MacBook Pro jikkonforma mal-htigijiet essenzjali u ma provvedimenti ohrajn relevanti li hemm fid-Dirrettiva 1999/5/EC.87 Nederlands Hierbij verklaart Apple Inc. dat het toestel MacBook Pro in overeenstemming is met de essentiële eisen en de andere bepalingen van richtlijn 1999/5/EG. Norsk Apple Inc. erklærer herved at dette MacBook Pro -apparatet er i samsvar med de grunnleggende kravene og øvrige relevante krav i EU-direktivet 1999/5/EF. Polski Niniejszym Apple Inc. oswiadcza, ze ten MacBook Pro sa zgodne z zasadniczymi wymogami oraz pozostalymi stosownymi postanowieniami Dyrektywy 1999/5/EC. Português Apple Inc. declara que este dispositivo MacBook Pro está em conformidade com os requisitos essenciais e outras disposições da Directiva 1999/5/CE. Româna Prin prezenta, Apple Inc. declara ca acest aparat MacBook Pro este în conformitate cu cerintele esentiale si cu celelalte prevederi relevante ale Directivei 1999/5/CE. Slovensko Apple Inc. izjavlja, da je ta MacBook Pro skladne z bistvenimi zahtevami in ostalimi ustreznimi dolocili direktive 1999/5/ES. Slovensky Apple Inc. týmto vyhlasuje, že toto MacBook Pro splna základné požiadavky a všetky príslušné ustanovenia Smernice 1999/5/ES. Suomi Apple Inc. vakuuttaa täten, että tämä MacBook Pro tyyppinen laite on direktiivin 1999/5/EY oleellisten vaatimusten ja sitä koskevien direktiivin muiden ehtojen mukainen. Svenska Härmed intygar Apple Inc. att denna MacBook Pro står i överensstämmelse med de väsentliga egenskapskrav och övriga relevanta bestämmelser som framgår av direktiv 1999/5/EG. A copy of the EU Declaration of Conformity is available at: www.apple.com/euro/compliance This equipment can be used in the following countries: Korea Warning Statements B???(??????????) ???????(B?) ??????????? ????????????????, ??? ???????????. ???????????? ???????????????????? ???????????????????????? ???? ?? ? ?? Singapore Wireless Certification Taiwan Wireless Statements Taiwan Class B Statement88 Japan VCCI Class B Statement External USB Modem Information When connecting your MacBook Pro to the phone line using an external USB modem, refer to the telecommunications agency information in the documentation that came with your modem. ENERGY STAR ® Compliance As an ENERGY STAR ® partner, Apple has determined that standard configurations of this product meet the ENERGY STAR ® guidelines for energy efficiency. The ENERGY STAR ® program is a partnership with electronic equipment manufacturers to promote energyefficient products. Reducing energy consumption of products saves money and helps conserve valuable resources. This computer is shipped with power management enabled with the computer set to sleep after 10 minutes of user inactivity. To wake your computer, click the mouse or trackpad or press any key on the keyboard. For more information about ENERGY STAR ® , visit: www.energystar.gov Informations sur l’élimination et le recyclage Le symbole ci-dessus signifie que vous devez vous débarrasser de votre produit selon les normes et la législation de votre pays. Lorsque votre produit n’est plus utilisable, contactez Apple ou les autorités locales afin de connaître les possibilités de recyclage. Pour en savoir plus sur le programme de recyclage Apple, consultez le site www.apple.com/fr/recycling. Union européenne—instructions concernant l’élimination des déchets : Le symbole ci-dessus signifie que vous devez vous débarrasser de votre produit sans le mélanger avec les ordures ménagères, selon les normes et la législation de votre pays. Lorsque ce produit n’est plus utilisable, portez-le dans un centre de traitement des déchets agréé par les autorités locales. Certains centres acceptent les produits gratuitement. Le traitement et le recyclage séparé de votre produit lors de son élimination aideront à préserver les ressources naturelles et à protéger l’environnement et la santé des êtres humains. Türkiye EEE yönetmeligine (Elektrikli ve Elektronik Esyalarda Bazi Zararli Maddelerin Kullaniminin Sinirlandirilmasina Dair Yönetmelik) uygundur. Brasil—Informações sobre descarte e reciclagem O símbolo acima indica que este produto e/ou sua bateria não devem ser descartadas no lixo doméstico. Quando decidir descartar este produto e/ou sua bateria, faça-o de acordo com as leis e diretrizes ambientais locais. Para informações sobre o programa de reciclagem da Apple, pontos de coleta e telefone de informações, visite www.apple.com/br/environment.89 Informations sur l’enlèvement de la batterie Jetez vos batteries usagées en respectant les lois et les consignes environnementales de votre pays. Deutschland: Dieses Gerät enthält Batterien. Bitte nicht in den Hausmüll werfen. Entsorgen Sie dieses Gerätes am Ende seines Lebenszyklus entsprechend der maßgeblichen gesetzlichen Regelungen. Nederlands: Gebruikte batterijen kunnen worden ingeleverd bij de chemokar of in een speciale batterijcontainer voor klein chemisch afval (kca) worden gedeponeerd. China Battery Statement Taiwan Battery StatementK Apple Inc. © 2011 Apple Inc. Tous droits réservés. En application des lois et conventions en vigueur, aucune reproduction totale ni partielle du manuel n’est autorisée, sauf consentement écrit préalable d’Apple. Tout a été mis en œuvre pour que les informations présentées dans ce manuel soient exactes. Apple n’est pas responsable des erreurs de reproduction ou d’impression. Apple 1 Infinite Loop Cupertino, CA 95014 408-996-1010 www.apple.com Le logo Apple est une marque d’Apple Inc. déposée aux États-Unis et dans d’autres pays. En l’absence du consentement écrit d’Apple, l’utilisation à des fins commerciales de ce logo via le clavier (Option + Maj + K) peut constituer un acte de contrefaçon et de concurrence déloyale. Apple, le logo Apple, AirPort, FaceTime, Finder,FireWire, GarageBand, iChat, iLife, iMovie, iPhone, iPhoto, iPod, iPod touch, iTunes, Keynote, Mac, MacBook, Mac OS, MagSafe, Photo Booth, Safari, Spaces, Spotlight, SuperDrive, Time Capsule et Time Machine sont des marques d’Apple Inc., déposées aux États-Unis et dans d’autres pays. Le logo FireWire, iPad et Multi-Touch sont des marques d’Apple Inc. Apple, AppleCare, Apple Store et iTunes Store sont des marques de service d’Apple Inc. déposées aux États-Unis et dans d’autres pays. App Store est une marque de service d’Apple Inc. ENERGY STAR® est une marque déposée aux États-Unis. Thunderbolt et le logo Thunderbolt sont des marques d’Intel Corp. aux États-Unis et dans d’autres pays. La marque et les logos Bluetooth® sont la propriété de Bluetooth SIG, Inc. et sont concédés sous licence par Apple Inc. Les autres noms de produits et de sociétés sont la propriété de leurs détenteurs respectifs. Les produits commercialisés par des entreprises tierces ne sont mentionnés que pour information, sans aucune intention de préconisation ni de recommandation. Apple décline toute responsabilité quant à l’utilisation et au fonctionnement de ces produits. Fabriqué sous licence de Dolby Laboratories. « Dolby », « Pro Logic » et le symbole double-D sont des marques déposées de Dolby Laboratories. Ouvrages confidentiels inédits. © 1992–1997 Dolby Laboratories, Inc. Tous droits réservés. Publié simultanément aux États-Unis et au Canada. ð Power Macintosh User’s Guide Includes setup, troubleshooting, and important health-related information for Power Macintosh 8500 series computersK Apple Computer, Inc. © 1995 Apple Computer, Inc. All rights reserved. Under the copyright laws, this manual may not be copied, in whole or in part, without the written consent of Apple. Your rights to the software are governed by the accompanying software license agreement. The Apple logo is a trademark of Apple Computer, Inc., registered in the U.S. and other countries. Use of the “keyboard” Apple logo (Option-Shift-K) for commercial purposes without the prior written consent of Apple may constitute trademark infringement and unfair competition in violation of federal and state laws. Every effort has been made to ensure that the information in this manual is accurate. Apple is not responsible for printing or clerical errors. Apple Computer, Inc. 1 Infinite Loop Cupertino, CA 95014-2084 (408) 996-1010 Apple, the Apple logo, AppleShare, AppleTalk, GeoPort, ImageWriter, Inter•Poll, LaserWriter, LocalTalk, Macintosh, MacTerminal, PlainTalk, QuickTime, and StyleWriter are trademarks of Apple Computer, Inc., registered in the U.S. and other countries. AppleCD, Apple Desktop Bus, AppleScript, At Ease, AudioVision, Balloon Help, Chicago, Disk First Aid, eWorld, Finder, GeoPort, Macintosh PC Exchange, Power Macintosh, PowerTalk, and QuickDraw are trademarks of Apple Computer, Inc. Adobe, Adobe Illustrator, and PostScript are trademarks of Adobe Systems Incorporated, registered in the United States. Adobe Photoshop is a trademark of Adobe Systems Incorporated. America Online is a service mark of Quantum Computer Services, Inc. CompuServe is a registered trademark of CompuServe, Inc. The Energy Star logo is a service mark of the U.S. Environmental Protection Agency. ExposurePro is a registered trademark of Baseline Publishing, Inc. Helvetica and Times are registered trademarks of Linotype-Hell AG and/or its subsidiaries. IBM is a registered trademark of International Business Machines Corporation. Internet is a trademark of Digital Equipment Corporation. Motorola is a registered trademark of Motorola Corporation. NuBus is a trademark of Texas Instruments. PowerPC and the PowerPC logo are trademarks of International Business Machines Corporation, used under license therefrom. QMS is a registered trademark and ColorScript is a trademark of QMS, Inc. QuarkXPress is a registered trademark of Quark, Inc. SuperPaint is a registered trademark of Aldus Corporation. Tektronix is a registered trademark and Phaser is a trademark of Tektronix, Inc. Simultaneously published in the United States and Canada. Mention of third-party products is for informational purposes only and constitutes neither an endorsement nor a recommendation. Apple assumes no responsibility with regard to the performance or use of these products.iii Communications regulation information vi Preface Welcome to Power Macintosh ix Part I 1 Getting Started 1 Plugging in the computer 3 Installing an expansion card 4 Connecting a monitor 4 Connecting the mouse and keyboard 7 Connecting other equipment 9 Turning the computer on 9 Problems turning your computer on? 13 What’s next? 14 Learning the basics 15 Reviewing the basics 17 Saving energy with the Energy Saver control panel 19 Turning the computer off 21 Where to find answers 24 Contents2 Getting Help 27 Getting answers to your questions 28 Identifying objects on the screen 36 Learning useful shortcuts 37 3 Connecting Additional Equipment 39 Your computer at a glance 39 About your computer’s A/V panel 42 Connecting audio equipment 42 Connecting video equipment 48 Connecting external SCSI devices 59 Expanding memory 62 Installing internal drives 63 Connecting network cables 64 4 Installing and Using Application Programs 67 Installing application programs 67 Working with several programs at a time 69 Backing up your files 71 Using Power Macintosh application programs 71 5 Using the Optional CD-ROM Drive 73 Inserting a CD-ROM disc 74 Ejecting a CD-ROM disc 75 Playing audio CDs 76 Working with Photo CDs 77 Sharing a CD-ROM disc over a network 78 iv ContentsPart II 6 Troubleshooting 81 When you have questions 81 If you have trouble 81 Solutions to common problems 85 Solutions to CD-ROM problems 97 If your computer’s performance decreases 103 Solving printer problems 104 Obtaining updated Apple software 104 Initializing a hard disk 109 Repairing a damaged disk 112 Installing or reinstalling system software 116 Installing or reinstalling CD-ROM software 125 Part III A Health, Safety, and Maintenance Tips 129 Health-related information about computer use 129 Safety instructions 134 Handling your computer equipment 135 Cleaning your equipment 141 Locking and unlocking the mouse 143 B Installing an Expansion Card 145 Expansion card power requirements 146 Card installation 146 Upgrading the processor 154 C Special Keys on Your Keyboard 155 Typing special characters and symbols 157 Special key combinations 159 Index 161 Contents vvi Communications Regulation Information Communications regulation information FCC statement This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class B digital device in accordance with the specifications in Part 15 of FCC rules. See instructions if interference to radio or television reception is suspected. Radio and television interference The equipment described in this manual generates, uses, and can radiate radio-frequency energy. If it is not installed and used properly—that is, in strict accordance with Apple’s instructions—it may cause interference with radio and television reception. This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class B digital device in accordance with the specifications in Part 15 of FCC rules. These specifications are designed to provide reasonable protection against such interference in a residential installation. However, there is no guarantee that interference will not occur in a particular installation. Note: If a 10BASE-T Ethernet connector is used, the system complies only with the FCC Part 15, Class A limits and the CISPR 22, Class A limits, and may not be used in a residential area. You can determine whether your computer system is causing interference by turning it off. If the interference stops, it was probably caused by the computer or one of the peripheral devices. If your computer system does cause interference to radio or television reception, try to correct the interference by using one or more of the following measures: m Turn the television or radio antenna until the interference stops. m Move the computer to one side or the other of the television or radio. m Move the computer farther away from the television or radio. m Plug the computer into an outlet that is on a different circuit from the television or radio. (That is, make certain the computer and the television or radio are on circuits controlled by different circuit breakers or fuses.) If necessary, consult an Apple-authorized service provider or Apple. See the service and support information that came with your Apple product. Or, consult an experienced radio/television technician for additional suggestions. You may find the following booklet helpful: Interference Handbook (stock number 004-000-00493-1). This booklet, prepared by the Federal Communications Commission, is available from the U.S. Government Printing Office, Washington, DC 20402. IMPORTANT Changes or modifications to this product not authorized by Apple Computer, Inc., could void the FCC Certification and negate your authority to operate the product. This product was tested for FCC compliance under conditions that included the use of Apple peripheral devices and Apple shielded cables and connectors between system components. It is important that you use Apple peripheral devices and shielded cables and connectors between system components to reduce the possibility of causing interference to radios, television sets, and other electronic devices. You can obtain Apple peripheral devices and the proper shielded cables and connectors through an Apple-authorized dealer. For non-Apple peripheral devices, contact the manufacturer or dealer for assistance. DOC statement DOC Class B Compliance This digital apparatus does not exceed the Class B limits for radio noise emissions from digital apparatus as set out in the interference-causing equipment standard entitled “Digital Apparatus,” ICES-003 of the Department of Communications. Observation des normes—Classe B Cet appareil numérique respecte les limites de bruits radioélectriques applicables aux appareils numériques de Classe B prescrites dans la norme sur le matériel brouilleur : “Appareils Numériques”, NMB-003 édictée par le ministre des Communications. VCCI statement CD-ROM drive WARNING Making adjustments or performing procedures other than those specified in your equipment’s manual may result in hazardous exposure. WARNING Do not attempt to disassemble the cabinet containing the laser. The laser beam used in this product is harmful to the eyes. The use of optical instruments, such as magnifying lenses, with this product increases the potential hazard to your eyes. For your safety, have this equipment serviced only by an Apple-authorized service provider. If you have an internal Apple CD-ROM drive in your computer, your computer is a Class 1 laser product. The Class 1 label, located in a user-accessible area, indicates that the drive meets minimum safety requirements. A service warning label is located in a service-accessible area. The labels on your product may differ slightly from the ones shown here. Class 1 label Service warning label Communications Regulation Information viiCongratulations on the purchase of your new Macintosh. Your computer is designed to give you the highest performance combined with real ease of use—it’s easy to set up, easy to use, and easy to expand. This book will guide you through the setup procedure, tell you how to expand your Macintosh, and provide many tips on using your new system. Your Macintosh computer is powered by the new  microprocessor (or “chip”). This microprocessor was designed by Apple Computer, Inc., Motorola, Inc., and IBM Corporation. The  microprocessor uses Reduced Instruction Set Computing (RISC) technology to deliver very high performance at the lowest possible cost. The  RISC microprocessor represents the state of the art in microprocessor design. Your new Macintosh will run almost all your existing Macintosh software, but for best performance and greatest speed, look for the new software programs designed especially for Power Macintosh computers. You’ll find Power Macintosh programs at any software store that carries products for Macintosh. ix Welcome to Power MacintoshI part Chapter 1 Getting Started Chapter 2 Getting Help Chapter 3 Connecting Additional Equipment Chapter 4 Installing and Using Application Programs Chapter 5 Using the Optional CD-ROM DriveThe illustration on the next page shows all the equipment you will need to set up your computer and begin using it. (Note that your monitor and keyboard may look slightly different depending on what you purchased.) Place your equipment on a sturdy, flat surface near a grounded wall outlet. (Your computer was designed to be placed on the floor to conserve desk space, but it can also be placed on any stable, flat surface.) Before following the setup instructions in this chapter, you may want to read “Arranging Your Office” in Appendix A (in the section on health-related information) for tips on adjusting your work furniture so that you’re comfortable when using the computer. 1 1 Getting Started Follow the instructions in this chapter to set up your computer and learn the basics.Monitor power cord (sometimes built into the monitor) Computer power cord Monitor cable (sometimes built into the monitor) Mouse Keyboard Keyboard cable (sometimes built into the keyboard as shown here) Monitor Macintosh computer Apple PlainTalk Microphone (optional)Getting Started 3 Plugging in the computer Before you plug your Macintosh into a wall socket, carefully read all the setup instructions in this chapter. Then, before you connect anything to your Macintosh, follow the instructions in this section to plug it in. The plug grounds the computer and protects it from electrical damage while you are setting up. When you are ready to begin, follow these steps: 1 Plug the socket end of the computer’s power cord into the recessed power socket (marked with the symbol ²) on the back of the computer. 2 Plug the other end of the power cord into a three-hole grounded outlet or power strip. IMPORTANT The only way to disconnect power completely is to unplug the power cord. Make sure that at least one end of the power cord is within easy reach so that you can unplug the computer when you need to. Power cord plug Power cord socket WARNING This equipment is intended to be electrically grounded. Your Macintosh is equipped with a three-wire grounding plug—a plug that has a third (grounding) pin. This plug will fit only a grounded AC outlet. This is a safety feature. If you are unable to insert the plug into the outlet, contact a licensed electrician to replace the outlet with a properly grounded outlet. Do not defeat the purpose of the grounding plug!Installing an expansion card If you purchased an expansion card for your Macintosh, install it now. (See Appendix B, “Installing an Expansion Card,” for instructions.) If you don’t have to install an expansion card, go on to the next section, “Connecting a Monitor.” Connecting a monitor You can connect many types of monitors (often called displays) to your Macintosh computer, including most standard monitors. See the Technical Information booklet that came with your computer for a complete list. This section contains instructions on connecting most types of monitors. If you are connecting a monitor from a manufacturer other than Apple, also refer to the instructions that came with the monitor. Connecting the monitor power cord Monitors have two cords to connect: a power cord and a monitor cable. To connect the monitor power cord, follow these steps: 1 Place the monitor next to the computer. Keep these considerations in mind: m Allow a few inches for air circulation around the computer and monitor. m Make sure that the top of the screen is slightly below eye level when you’re sitting at the keyboard. m Position the monitor to minimize glare and reflections on the screen from overhead lights and windows. For further suggestions about locating your computer equipment, consult “Arranging Your Office” in Appendix A (in the section on health-related information). 4 Chapter 12 Connect the monitor power cord to the monitor. On some monitors, the cord is already attached. 3 Plug in the monitor power cord. Some monitor power cords are designed to plug into the back of your computer. Some monitor power cords must be connected to a grounded electrical outlet, not to the computer. Check the information that came with the monitor. Monitor power socket Monitor power cord Getting Started 5Connecting the monitor cable After you plug in the monitor power cord, you connect the monitor cable to the computer’s monitor port. To connect the monitor cable, follow these steps: 1 Attach the monitor cable to the monitor. On some monitors, the cable is already attached. 2 Attach the monitor cable to the monitor port on the back panel of the computer. See the information that came with the monitor to use its special features. ªMonitor port Monitor cable 6 Chapter 1Connecting the mouse and keyboard You have a choice of several keyboards for your Macintosh. The way you connect the mouse and keyboard depends on whether the keyboard has a separate cable or a built-in cable. Connecting a keyboard with a built-in cable 1 Plug the mouse cable into the recessed port on the back of the keyboard. The plug and the port are marked with the × icon (symbol). The positions of the port and icon on your keyboard may be different from those pictured. By the way: A port marked with the × icon is called an Apple Desktop Bus (ADB) port. 2 Plug the keyboard cable into the port marked with the × icon on the back of the computer. Some monitors have a port to which you can connect the keyboard or mouse. See the information that came with your monitor. This cable plugs into the Apple Desktop Bus (ADB) port, marked with the × icon, on the back of the computer. Plug the mouse cable into the recessed port on the keyboard. The flat part of the plug should be pointing down, as shown here. Getting Started 78 Chapter 1 Connecting a keyboard with a separate cable 1 Plug the mouse cable into the port on either side of the keyboard. Most right-handed people prefer to use the mouse with their right hand; most left-handed people prefer to use their left hand. Plug the mouse into the port on the side you prefer. The plug and the port are marked with the × icon (symbol). Align the symbols before you insert the plug. (The positions of the port and icon on your keyboard may be different from those pictured here.) By the way: A port marked with the × icon is called an Apple Desktop Bus (ADB) port. 2 Plug the keyboard cable (both ends are the same) into the other port on the keyboard. If you plugged the mouse cable in on the right, for example, plug the keyboard cable in on the left. 3 Plug the keyboard cable into the port marked with the × icon on the back of the computer. Some monitors have a port to which you can connect the keyboard or mouse. See the information that came with your monitor. ADB iconGetting Started 9 Connecting other equipment If you are new to the Macintosh, it’s a good idea to get some experience using your computer before you connect other equipment, such as a printer or scanner. To learn basic Macintosh skills, continue with the instructions in this chapter. When you’re ready to connect other equipment to your Macintosh, see the instructions in Chapter 3. Turning the computer on To turn on the computer for the first time, follow these steps: 1 Turn on your monitor. See the information that came with your monitor for the location of the power switch. On Apple monitors, the power switch is located on the front of the unit. By the way: When the monitor is plugged into the computer, you only need to turn on the monitor once. From now on, the monitor will turn off automatically when you shut down the computer, and it will turn on automatically when you start up the computer. (If the monitor is not plugged into the computer, it must be turned on separately each time you turn on the computer.)2 Turn on your computer by pressing the Power key on the keyboard or pressing the power button on the front panel of the computer. The Power key is marked with a triangle. Its location depends on which keyboard you have. You hear a tone from the computer as it starts up. 10 Chapter 13 Check to see what’s on your screen. You’ll see a sequence of messages describing what is happening, followed by the Energy Star dialog box. m If you’re a beginning Macintosh user, press the Return key. m If you’re an experienced Macintosh user, you may want to set your energysaving options now (refer to the “Power & Energy Saving” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu, and “Saving Energy With the Energy Saver Control Panel,” later in this chapter). Getting Started 11m If, when you press Return, you see the Macintosh desktop (shown here), your system software is already set up correctly. Skip now to “What’s Next?” m If you see a blinking question mark, see “Solutions to Common Problems” in Chapter 6. m If you see anything else on your screen, or if you see nothing at all, see the section “Problems Turning Your Computer On?” next in this chapter. Note: To save energy, your computer is automatically set to put itself to sleep if you haven’t used it for 30 minutes or more (the screen dims). If your computer attempts to go to sleep while you’re setting it up, simply press a key on the keyboard to “wake it up.” 12 Chapter 1 Macintosh desktop Hard disk iconProblems turning your computer on? If you don’t see anything on the screen, check these items to see if you can identify the problem: m Is the computer plugged into a power source? If it is plugged into a power strip, is the power strip turned on? m Is the computer turned on? The power-on light on the front panel of the computer should be on. If it isn’t on, press the power button, also on the front panel. m Are the keyboard and mouse cables connected correctly? (Don’t connect or disconnect the keyboard or mouse cable while the computer is on. You could damage your equipment.) m Is the monitor power cord plugged in? m Is the monitor cable attached firmly to both the monitor and computer? m Is the monitor turned on? (Check the power-on light on the front of the monitor.) m Is the brightness control on the monitor adjusted correctly? (On most monitors, the brightness control is marked with the symbol Û.) m Is the computer asleep? (Press a key on the keyboard to wake the computer. It may take a moment or two for the computer to wake up.) Getting Started 13What’s next? You’ve finished setting up your computer. Continue with one of the following steps: m If you are new to the Macintosh, turn to the next section, “Learning the Basics.” When you’ve learned the basic Macintosh skills, turn to the section, “Saving Energy With the Energy Saver Control Panel” to learn how to set energy-saving options for your computer. m If you are an experienced Macintosh user, turn to the section “Saving Energy With the Energy Saver Control Panel,” later in this chapter, to learn how to set energy-saving options for your computer. Then turn to Chapter 2, “Getting Help,” to learn about Macintosh Guide, your main source of information when you’re working with the Macintosh. m If you want to connect additional equipment, such as a microphone, to your computer, see Chapter 3, “Connecting Additional Equipment,” for instructions. m If you want to install application software on your computer, see Chapter 4, “Installing and Using Application Programs.” You’ll need this information to properly set up any software programs specifically designed for Power Macintosh computers. IMPORTANT If you need to turn off your computer at any point, please see “Turning the Computer Off” later in this chapter. It is very important to use the correct procedure for shutting down your Macintosh before turning it off. 14 Chapter 1Learning the basics If you are new to the Macintosh, you should begin by looking at the easy-to-use program called the Macintosh Tutorial. The tutorial teaches you the basic skills you’ll need to use your computer. To start the tutorial, follow these steps: 1 Slide your mouse along your mouse pad or desk. Hold the mouse as shown, with the cable pointing away from you. Rest the heel of your palm on the desk and grasp the sides of the mouse between your thumb and fingers. Use your wrist and fingers to slide the mouse around with the index finger resting on the mouse button. Don’t press the mouse button (under your index finger). Notice that the arrow (8) on the screen moves in the same direction that you move the mouse. If the arrow doesn’t move, make sure that the cables connecting the mouse and keyboard are secure and that your mouse is positioned as shown in the illustration. 2 Move the tip of the arrow (8) to the question mark (h) in the upper-right portion of the screen. If you run out of room on your mouse pad or desk while moving the mouse, pick up the mouse and place it where there’s more room. (The arrow on the screen moves only when the mouse is in contact with the mouse pad or desk.) Mouse button Getting Started 153 With the tip of the arrow on the question mark, press and hold down the mouse button. A list of choices (called a menu) appears. This is the Guide (h) menu, which is the place to go when you have a question about how to use your computer. 4 While holding down the mouse button, move the arrow until the words “Macintosh Tutorial” are highlighted, then release the mouse button. A window appears welcoming you to the tutorial. You can set this book aside for now and follow the instructions on the screen. When you have completed the tutorial, return to this book. 16 Chapter 1Reviewing the basics You can use the following illustrations to review the elements you use on your screen to do work with your computer. Menus The strip across the top of the screen is called the menu bar. The symbols and words in it represent menus of commands. To open a menu, place the pointer on the symbol or word for the menu and press the mouse button. Getting Started 17 Menu Window Icons Application menu You can have several application programs open at once. To see which program is active or to switch from one program to another, use this menu (called the Application menu). Guide menu To find an answer to a question, look in the Guide (h) menu.Icons Icons are small pictures that represent disks, programs, documents and folders. You can double-click any icon to open it and see what it contains. This icon represents your computer’s internal hard disk. Icons like this one represent application programs, which you use to create documents and do other work. Icons like this one represent documents, which you can create and edit. Icons like this represent folders. A folder contains other icons. To throw away an item you no longer want, drag it to the Trash icon and choose Empty Trash from the Special menu. Windows Windows are boxes that display text, graphics, or icons. To change the shape or position of a window, or to close the window, use the elements shown here. 18 Chapter 1 Scroll arrow To bring hidden portions of a window’s contents into view, click one of the four scroll arrows. Close box To close a window, click the close box. Title bar To move a window, drag it by the middle of the title bar (anywhere in the bar except the small boxes). Size box To change the shape or size of a window, drag the size box. To bring a partially covered window to the front, click anywhere in it.Saving energy with the Energy Saver control panel When you save energy, you save natural resources and reduce pollution. Your Power Macintosh contains features that automatically save energy. You can increase the energy savings by using the Energy Saver control panel to turn your computer off if you won’t be using it for a while—for example, overnight or over the weekend. The Energy Star dialog box (shown in step 3 of “Turning the Computer On” earlier in this chapter) appears every time you start your computer until you open the Energy Saver control panel. Once you you open the control panel, you can keep the pre-set options shown there, or set your own energy-saving options. If you do not want to set your energy-saving options when the Energy Star dialog box is displayed, you can click Close Message or press Return (the Energy Star dialog box continues to appear when you start your computer). Setting energy-saving options You can get to the Energy Saver control panel by clicking Specify Settings in the Energy Star dialog box that appears when you start your computer or by choosing Control Panels in the Apple (K) menu. The Energy Saver control panel displays the options you can accept or change. For more information on using the Energy Saver control panel, see the “Power & Energy Saving” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. Getting Started 1920 Chapter 1 Putting your computer to sleep Your Power Macintosh is pre-set to put itself to sleep after 30 minutes of inactivity. When your computer goes to sleep, the screen dims to save energy and to prevent images from “burning” into the screen. You do not lose any of the information you were working on even if you did not save it before the computer went to sleep. To put your computer to sleep immediately, press the Power key on the keyboard or choose the Sleep command from the Special menu. You can set sleep options using the Energy Saver control panel, available under Control Panels in the Apple (K) menu. Waking your computer from sleep To wake the computer from sleep, press a key on the keyboard. (It may take a moment or two for the computer to awaken.) The documents and application programs you had open when the computer went into sleep are still open and unsaved changes are preserved. Accessing a sleeping computer over a network If your computer is being used as a server, other users can still access it over a network while it is asleep. (The network connection does not have to be established before the computer goes to sleep.) You can set server options in the Energy Saver control panel. Scheduling automatic startup and shutdown You can set your computer to start up and shut down at specified times using the Energy Saver control panel. For information on using the Energy Saver control panel, see the “Power & Energy Saving” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu.Getting Started 21 Turning the computer off Using the Power key To turn the computer off using the Power key on the keyboard, follow these instructions: 1 If the computer is in sleep, press the Power key (or any other key on the keyboard except Caps Lock) to wake it. For information on the sleep feature of your Macintosh see “Saving Energy With the Energy Saver Control Panel” earlier in this chapter. 2 Press and hold the Power key on the keyboard for about 2 seconds. The following dialog box appears on the screen: 3 Press the Return key on the keyboard (or click the Shut Down button in the dialog box).22 Chapter 1 Using the Shut Down command You can also turn your computer off by using the Shut Down command in the Special menu. Follow these steps: 1 If the computer is in sleep, press the Power key (or any key on the keyboard except Caps Lock) to wake it. 2 Move the tip of the arrow to the word “Special” at the top center of the screen. If the word “Special” does not appear in the menu bar at the top of the screen, you’re not working in the Finder, the program you need to be in when you shut down your computer. Choose Finder from the Application menu (at the far right of the menu bar). Then try step 2 again. 3 With the tip of the arrow on the word Special, press and hold down the mouse button. 4 While holding down the mouse button, move the arrow until the words “Shut Down” are highlighted, then release the button.Trouble? If a problem with the computer prevents you from using the Power key on the keyboard or choosing Shut Down—for example, if the computer “freezes” so that the pointer does not respond to the mouse—you can turn off the computer by pressing the power button on the front of the computer. Use this method only if you cannot choose Shut Down or Restart (when you press the Power key on the keyboard, or when you open the Special menu). IMPORTANT You could lose unsaved work if you use the power button on the front of the computer to turn off your computer. Only use the power button when there is a problem that prevents the computer from being turned off with the Power key on the keyboard or the Shut Down command. To make sure your work is saved, use the Power key on the keyboard or the Shut Down command. To turn the computer on again, just press the Power key on the keyboard. Getting Started 23Where to find answers When you have questions about using your Macintosh, there are several places you can look for answers. In this book Use this book to help you set up your computer and learn about it, or to find solutions to problems with your equipment. In the Guide menu The Guide menu (marked with the h icon) is your main source of information about the Macintosh. To learn how to get different kinds of help from the Guide menu, see Chapter 2 in this book. In other manuals For answers to questions about other equipment or about application programs you have purchased, see the manuals that came with the equipment or programs. In the About Apple Extras file The Apple Extras folder on your hard disk contains a SimpleText document called About Apple Extras (often called a “Read Me” file) with important information about some of the application programs included with your computer. Read Me files can also be found inside application folders. From Apple’s customer support hotline If you can’t find an answer in any of the materials provided, call the customer support hotline. (The phone number for the hotline is in the service and support information that came with your computer.) User’s Guide Power Macintosh 24 Chapter 1If you have problems with a particular application program, contact the manufacturer of the program. Refer to the section “Obtaining Updated Apple Software,” in Chapter 6 for information about getting updated Apple software. Refer to “Ask Apple Online Technical Support” in the same section of Chapter 6 for information about getting answers to your computer questions using eWorld. Getting Started 2527 The Guide menu is your main source of information when you’re working with your computer. The menu is identified by a question mark (h) in the upper-right corner of the screen. 2 Getting Help Use the instructions in this chapter to learn about the help available to you in the Guide menu.Getting answers to your questions When you have a question while working with your computer, you can get the answer by choosing Macintosh Guide from the Guide (h) menu. 1 Pull down the Application menu (in the upper-right corner of the screen) and choose Finder to make it the active application program. A checkmark in the menu indicates that the Finder is the active program. 2 Pull down the Guide menu (marked with the h icon) and choose Macintosh Guide. The Macintosh Guide window appears. Whenever you use Macintosh Guide, its window remains in front of other windows. If the window gets in your way, you can move it by dragging its title bar (the gray bar across the top of the window). 28 Chapter 23 Notice the three buttons at the top of the window: Topics, Index, and Look For. Macintosh Guide gives you three ways of finding information: m Topics lets you choose from a list of general subjects; it is like the table of contents in a book. m Index lets you choose from an alphabetical list of more specific subjects; it is like the index in a book. m Look For lets you search for information related to a specific word or phrase that you type. In the following sections you will practice using each method. If you have problems while using Macintosh Guide, see “Tips for Using Macintosh Guide,” at the end of this section. Getting answers with the Topics button 1 In the Macintosh Guide window, click the Topics button. A list of general topics appears on the left side of the Macintosh Guide window. (Depending on the hardware and software you have, the list of topics may look different.) Getting Help 292 Click “Setting Options” in the list of topics. When you click any topic area, a list of related questions appears on the right side of the Macintosh Guide window. 3 Click the question “How do I set the time and date?” and then click OK. Or double-click the question. A small window appears with instructions for you to follow. 4 Read and follow the instructions in this window. Macintosh Guide provides step-by-step instructions to answer the question you selected. When you have completed each step, click the right arrow in the lower-right corner to see the next step. 5 When you have completed all the steps, click the Topics (or h) button in the lower-left corner to return to the main Macintosh Guide window. Now continue with the next section. 30 Chapter 2 Click here to see the next step (if there is one). To get instructions, click a question… …and then click OK. If you want to return to the main Macintosh Guide window, click this Topics button. (On some computers, it says “Topics.”)Getting answers with the Index button 1 In the Macintosh Guide window, click the Index button. An alphabetical list of subjects appears on the left side of the window. 2 Scroll through the alphabetical list until the phrase “background pattern” is visible. You can scroll through the list either by dragging the slider to the letter B or by using the scroll bar at the right of the list. 3 Click the phrase “background pattern” in the alphabetical list. When you click any index entry, a list of related questions appears on the right side of the Macintosh Guide window. Getting Help 31 Scroll bar Slider To get instructions, click a question… …and then click OK.4 Click the question “How do I change the background pattern?” and then click OK. Or double-click the question. A small window appears with instructions for you to follow. 5 Read and follow the instructions in the window. Macintosh Guide provides step-by-step instructions to answer the question you selected. When you have completed each step, click the right arrow in the lower-right corner to see the next step. 6 When you have completed all the steps, click the Topics (or h) button in the lower-left corner to return to the main Macintosh Guide window. Now continue with the next section. 32 Chapter 2 Click here to see the next step (if there is one). If you want to return to the main Macintosh Guide window, click this Topics button. (On some computers, it says “Topics.”)Getting answers with the Look For button 1 In the Macintosh Guide window, click the Look For button. A small box appears on the left side of the window, where you can type text. 2 Click the arrow button to activate the text box. 3 Type “trash” in the text box and then click Search. When you click Search, a list of questions related to the word or phrase you typed appears on the right side of the Macintosh Guide window. Getting Help 33 To get instructions, click a question… …and then click OK. To activate the text box, click here. Type a word or phrase …and then click here.4 Click the question “How do I turn off the Empty Trash warning?” and then click OK. Or double-click the question. A small window appears with instructions for you to follow. 5 Read and follow the instructions in the window. Macintosh Guide provides step-by-step instructions to answer the question you selected. When you have completed each step, click the right arrow in the lower-right corner to display the next step. 6 When you have completed all the steps, click the close box in the upper-left corner to close Macintosh Guide. 34 Chapter 2 If you want to close Macintosh Guide, click here. Click here to see the next step (if there is one).Getting Help 35 Tips for using Macintosh Guide Here are a few tips for using Macintosh Guide effectively: m Macintosh Guide is available only when you are in the Finder—the desktop area where you can see the icons of disks, folders, and files. (Other programs may also have help available in the Guide menu, however.) If you don’t see Macintosh Guide in the Guide menu, pull down the Application menu (to the right of the Guide menu) and choose Finder. m Follow the steps when you’re instructed to; don’t skip ahead or read ahead. That way the computer can check to make sure you’ve done a step correctly. m Unlike most windows, the Macintosh Guide window stays in front of other windows on the screen so that your instructions are never covered. If you need to move the Guide window out of the way, drag it by the title bar at the top of the window. You can also move the window out of the way by clicking the zoom box. Click the box once to shrink the window; click it a second time to expand the window to its original size. m If you need more information about an instruction or a term, click the button labeled “Huh?” to get further explanation. (The “Huh?” button is dimmed when no additional information is available.) m If you want to return to the main Macintosh Guide window, click the Topics (or h) button in the lower-left corner of the Guide window. m When you’re finished using Macintosh Guide, click the close box in the upper-left corner of the window. Close box Title bar Zoom box Right arrow Topics button (On some computers, it says “Topics.”) “Huh?” button36 Chapter 2 Identifying objects on the screen Sometimes you’ll see an unfamiliar item on the screen and ask yourself, “What’s that?” You can get an answer by using a Macintosh feature known as Balloon Help. Balloon Help explains the function of icons, menus, commands, and other items on the Macintosh screen in balloons like those you see in comic strips. Follow these steps to use Balloon Help: 1 Pull down the Guide menu (marked with the h icon) and choose Show Balloons. 2 Point to any object on the screen that you want to identify. A balloon appears next to the object. In the following illustration, for example, pointing to the Trash displays a balloon that explains how to use the Trash to throw items away. Although balloons appear next to items when you point to them, the way you work does not change; you can still select icons, choose commands, and so on. 3 When you’re finished using Balloon Help, choose Hide Balloons from the Guide menu.Learning useful shortcuts You can perform many tasks in the Finder more quickly if you use keyboard or mouse shortcuts. For example, instead of clicking an icon and choosing Open from the File menu, you can simply double-click the icon to open it. Follow these steps to learn keyboard and mouse shortcuts: 1 Pull down the Guide menu (marked with the h icon) and choose Shortcuts. The main Macintosh Shortcuts window appears. 2 Click one of the category buttons. Another window appears, describing shortcuts for that category. Getting Help 37 If you want to close the window, click here. Click here to see the next window (if there is one). Click the Topics button to return to the main Macintosh Shortcuts window for more categories. (On some computers, it says “Topics.”)3 Read about the shortcuts available for the category you selected. Click the right arrow in the lower-right corner of the window to display the next window (if there is one). 4 When you finish reading about the shortcuts for your category, click the Topics (or h) button in the lower-left corner to return to the main Macintosh Shortcuts window. Or click the close box in the upper-left corner to close the window. 38 Chapter 239 Your computer at a glance The illustration on the next page shows a basic Power Macintosh system, ready to use. (Remember that your monitor and keyboard may appear slightly different from the ones pictured here, depending on what you purchased.) You can also expand your computer system by connecting other equipment to it. The illustration of your Power Macintosh system shows where equipment should be connected to your Macintosh. For instructions on connecting audio equipment or SCSI devices, refer to the next two sections of this chapter. For instructions on connecting other equipment, such as a CD-ROM drive, see the manual that came with the equipment. IMPORTANT Make sure each device you add is compatible with your computer and does not exceed the maximum power allowance for that device. If it is a SCSI or ADB device, make sure to turn off your computer before connecting the device. For further information, consult your Apple-authorized dealer, the manufacturer of the component you want to add, or the Technical Information booklet that came with your computer. Read this chapter for information on expanding your computer system with additional hardware. 3 Connecting Additional EquipmentYour computer’s ports and connectors SCSI port g Connects your Macintosh to SCSI equipment such as external hard disk drives and scanners. Ethernet port (AAUI) G Connects your Macintosh to a high-speed Ethernet network using an adapter. Ethernet port (10BASE-T) G Connects your Macintosh to a high-speed 10BASE-T Ethernet network. Modem port (GeoPort) W Connects an external modem, GeoPort Adapter, or LocalTalk cable to your Macintosh. Printer port (GeoPort) [ Connects your Macintosh to a printer, LocalTalk network or GeoPort Adapter. Sound input port Å Connects your Macintosh to an Apple PlainTalk microphone or other audio input equipment. Sound output port - Connects your Macintosh to headphones, externally powered (amplified) speakers, or other audio output equipment. S-video ports ¾® Connects your Macintosh to VCRs, laserdisc players, video (IN and OUT) cameras, or other video equipment that uses an S-video connector. Monitor Microphone (optional) Keyboard Mouse CD-ROM drive (optional) Speaker Floppy disk drive Hard disk drive (internal) Power-on light A green light indicates that the computer is on. Power button CD-ROM drive Open/Close button P Power key Use this key to turn your computer on and off. 40 Chapter 3Monitor port ª Connects a monitor to your Macintosh. Apple desktop bus V Connects your Macintosh to an input device, such as a (ADB) port keyboard or a trackball. Audio input ports - Connects your Macintosh to the RCA-type audio output ports (left & right) of video or audio equipment such as VCRs and tape decks. Audio output ports - Connects your Macintosh to the RCA-type audio input ports of (left & right) video or audio equipment such as VCRs and tape decks. Access covers for Your Macintosh supports up to three Peripheral Component expansion slots (3) Interconnect (PCI) cards. Security lock ports F You can attach a security lock to your Macintosh. See your computer products retailer for security lock devices that work with your computer. Composite video ports ÷å Connects your Macintosh to most VCRs, laserdisc players, (IN and OUT) video cameras, and other video equipment. Monitor power socket Monitor port SCSI port Ethernet port (AAUI) Sound output port Apple Desktop Bus (ADB) port Sound input port Power socket Security lock ports Modem port (GeoPort) Printer port (GeoPort) g G G Ethernet port (10BASE-T) W [ ª ¾®S-video ports (IN and OUT) ÷å Composite video ports (IN and OUT) ² V Å Audio input ports (left & right) - - F Access covers for expansion slots (3) Audio output ports (left & right) - Connecting Additional Equipment 41About your computer’s A/V panel The back of your computer has an A/V panel with ports that allow you to connect a variety of audio and video input and output devices. Connecting audio equipment Your Macintosh can play and record stereo sound from a variety of sources. You can listen to or reproduce stereo sound by connecting audio equipment to the sound input and output ports on the computer. If you have an internal CD-ROM drive, you can also use your computer to play and record sound from audio compact discs (CDs). Use the Sound & Displays control panel, available under Control Panels in the Apple (K) menu, to set up sound options. For further information on using Macintosh system software to choose audio input and output options, record an alert sound, or play audio CDs, see the “Sound” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. S-video input port Connects your Macintosh to the S-video Out port of VCRs, laserdisc players, video cameras, or other video input equipment that uses an S-video connector ¾ S-video output port Connects your Macintosh to the S-video In port of VCRs, or other video recording or video display equipment that uses an S-video connector ® Composite video input port Connects your Macintosh to the RCA-type Video Out port of most VCRs, laserdisc players, video cameras, and other video input equipment ÷ Composite video output port Connects your Macintosh to the RCA-type Video In port of most VCRs, or other video recording or video display equipment å Audio input ports (left & right) Connect your Macintosh to the RCA-type Audio Out ports of video or audio equipment such as VCRs and tape decks - Audio output ports (left & right) Connect your Macintosh to the RCA-type Audio In ports of video or audio equipment such as VCRs and tape decks - 42 Chapter 3Connecting Additional Equipment 43 About your computer’s sound ports The sound input port is marked with an icon of a microphone. The sound output port is marked with an icon of a speaker. The computer’s sound ports accept these 3.5 mm connectors: The smaller connector (a “stereo miniplug”) is found most often on stereo equipment. The slightly longer connector is found on the Apple PlainTalk Microphone and other voice quality microphones. If your equipment has a different type of connector, you can purchase an adapter at an electronics supply store. Stereo miniplug Extended miniplug Sound input port Sound output portYour computer also has ports that accept left and right audio input and output through RCA-type connectors. These connectors are found on devices like VCRs and tape decks. (See the previous section, “About Your Computer’s A/V Panel,” for more information on the types of equipment you can attach to these ports.) Connecting most audio equipment To play or record sound with your Macintosh, you can attach a microphone, amplifier, tape recorder, headphones, or a pair of speakers. (When you have headphones connected, you don’t hear beeps or other computer noises through the built-in speaker.) For specific instructions on connecting a microphone, skip to the next section, “Connecting and Positioning a Microphone.” For specific instructions on connecting speakers, see “Connecting External Stereo Speakers” later in this chapter. Follow these steps to connect most audio equipment to the Macintosh: 1 Make sure that the audio equipment has a cable with a stereo miniplug connector or two RCA-type connectors. 2 Place the audio equipment near the Macintosh. RCA RCA Stereo miniplug RCA RCA-type plug 44 Chapter 33 Shut down the Macintosh and turn off the audio equipment. 4 Attach the cable to the audio equipment and to the appropriate sound or audio port on the Macintosh. To hear or record incoming sound on the computer using a cable with a stereo miniplug, connect the audio equipment to the sound input port (X). If you’re using a cable with two RCA-type connectors, connect the audio equipment to the right and left audio input ports (-) on the A/V panel, described in “About Your Computer’s A/V Panel” earlier in this chapter. To record the sound produced by the computer or play that sound through external speakers using a cable with a stereo miniplug, connect the audio equipment to the sound output port (-) described in “About Your Computer’s Sound Ports” earlier in this section. If you’re using a cable with two RCA-type connectors, connect the audio equipment to the right and left audio output ports (-) on the A/V panel, described in “About Your Computer’s A/V Panel” earlier in this chapter. 5 Turn on the computer and the audio equipment. You’re now ready to begin listening to and working with sound. For more information on working with sound, see the “Sound” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. Connecting and positioning a microphone With appropriate software, you can use the Apple PlainTalk Microphone that comes with some Macintosh computers (or a compatible line-level microphone) to give spoken commands to your Macintosh and to record your voice or other sounds. Apple PlainTalk Microphone Connecting Additional Equipment 45Do not use the round omnidirectional microphone supplied with some other Macintosh models. Follow these steps to connect and position the microphone: 1 Shut down the Macintosh. 2 Plug the microphone’s connector into the sound input port (X) on the back of the computer. 3 Place the microphone at the top center of the monitor, so that the microphone’s Apple (K) icon is facing you. If you can’t place the microphone on top of the monitor, position the microphone according to these guidelines: m The microphone should be between 1 and 3 feet away from you. m The microphone should be directly in front of you to minimize the effect of background noises. 4 Turn on the computer. You’re now ready to begin using your microphone. To install software that enables you to give spoken commands to the computer, get computer-voice feedback to your spoken commands, and have the computer read text to you, see Chapter 4. For further instructions on how to use speech software, see the “Speech” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. 46 Chapter 3Connecting external stereo speakers You can take advantage of your computer’s stereo sound output by attaching externally powered (amplified) speakers. 1 Assemble the speakers and the cable you need. You need a cable with stereo miniplugs at each end to connect one or both speakers to the computer. (Some speakers require a dual-plug adapter. Others, like those shown in the next illustration, accept a single stereo miniplug and are joined by standard speaker wires.) You can also use a cable with RCA-style connectors. 2 Turn off the Macintosh. 3 Plug a stereo miniplug into the sound output port (-) on the Macintosh. If you’re using a cable with RCA-style connectors, you should plug them into the left and right audio output ports on the A/V panel instead. 4 Plug a stereo miniplug into the Audio In port on one of the speakers. If the speakers take a dual-plug cable, connect both plugs. 5 Connect the speakers together with speaker wires, if necessary. Your finished connections should look something like this: Audio In port Sound output port - Externally powered speakers Connecting Additional Equipment 476 Turn on the computer. Now you hear the computer’s sound through the external speakers. (You may also need to set options in the Sound & Displays control panel in order to hear sound through your speakers. Refer to the “Sound” topic of Macintosh Guide, available in the Guide [h] menu for more information.) Note: To control the volume of your external speakers, use the Sound & Displays control panel to control volume and to set other options for playing sound through the external speakers. If you are playing an audio CD, you may also need to adjust the volume control in the program you’re using to play CDs. Connecting video equipment You can connect video equipment to your Power Macintosh so that you can display, edit, and store video images on the computer. You can also view or record the computer’s images on a television or videocassette recorder (VCR). In this section you will learn to m connect video equipment for input, so that you can view video on your monitor, capture single video images, or save digitized video in files m connect video equipment for output, so that you can display or record images or sound from the computer Your Power Macintosh can display and use video images from a variety of sources. To view video on your monitor, you connect video equipment to the video input port on the computer. To display or record the computer’s output on videotape, you connect video equipment to the video output port. Your Macintosh can work with two major video formats: m S-video m composite video S-video is a high-quality video format used by many video cameras and VCRs. Most televisions, most VCRs, and laserdisc players use the composite format. To find out which format your equipment uses, check the manual that came with your equipment. 48 Chapter 3S-video connectors The S-video connector is a round plug with several small metal pins. You can plug this type of connector into your computer’s S-video input or output port. IMPORTANT The S-video connector resembles other Macintosh connectors, such as those for a printer, modem, mouse, or keyboard. Don’t confuse the connectors; they’re not interchangeable. Composite video connectors Many video devices use composite video format instead of S-video. The cables for these devices have RCA-type connectors (plugs). Connect the RCA connectors to the appropriate composite video port (input or output) on the A/V panel on the back of your computer. RCA-type plug S-video connector Connecting Additional Equipment 49Connecting video equipment for input to the computer When you connect video equipment to the Power Macintosh, you can view video on the computer, capture video images, and hear the sound from the video equipment through the computer’s speaker. The instructions that follow are for connecting a stereo VCR and video camera, but you can use them as a model for connecting your computer to any video equipment. Connecting a VCR or video camera for input Before you start, do the following: m Make sure that the VCR or camera has either a composite video (RCA-type) port or an S-video port. m Place the VCR or camera near the Macintosh. m Shut down the Macintosh and turn off the VCR or camera. Then follow these steps: 1 Assemble the cables you need to connect the VCR or camera to the Macintosh. Depending on what kind of ports your VCR or camera has, you’ll need different cables (available at an electronics supply store). m If your equipment has an S-video port, you’ll need the following cables: Video cable with S-video connectors at each end. Audio cable with dual RCA connectors (plugs) at each end. m If your equipment has a composite video port (for an RCA-type port), you’ll need an all-in-one cable (three joined cables—one video and two audio) with RCA-type connectors at each end. (The red connector is for the right audio port, the white connector is for the left audio port, and the yellow connector is for composite video.) RCA RCA RCA RCA S-video S-video 50 Chapter 32 Attach one end of the video cable to the Video Out port on the VCR or camera. Follow the directions that came with the VCR or camera. 3 Plug the other end of the video cable into either the S-video input port (¾) or the composite video input port (÷) on the Macintosh. If the connector doesn’t slide easily into the port, realign it and try again. Don’t use force, which could damage the computer or cable. 4 Plug the RCA connectors on the audio cable into the left and right Audio Out ports on the VCR or camera. 5 Plug the RCA connectors on the audio cable into the left and right audio input ports (-) on the computer. The following illustrations show S-video connections and composite video connections for both a VCR and a camera. Your finished connections should look like one of the following: S-video connection for input from a VCR S-video input port S-video Out port S-video cable VCR ¾ Audio input ports (left and right) Audio Out ports (left and right) Dual RCA-plug cable (available at most electronics supply stores) - Connecting Additional Equipment 51Composite video connection for input from a VCR S-video connection for input from a camera S-video input port S-video Out port S-video cable ¾ Audio input ports (left and right) Audio Out ports (left and right) - Dual RCA-plug cable (available at most electronics supply stores) Composite video input port Audio input ports (left and right) Triple RCA-plug cable (available at most electronics supply stores) VCR ÷ - Video Out port Audio Out ports (left and right) 52 Chapter 3Composite video connection for input from a camera 6 Turn on the computer and the VCR or camera. You can now begin working with the video equipment connected to your Macintosh. For instructions on how to view video images, capture frames, and use video in other ways, see the “Video” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. Composite video input port Video Out port Audio Out ports (left and right) Triple RCA-plug cable (available at most electronics supply stores) ÷ Audio input ports (left and right) - Connecting Additional Equipment 53Connecting video equipment for output from the computer You can deliver and record a sophisticated presentation by combining the video and sound capabilities of your Macintosh. The steps that follow explain how to set up equipment for recording the computer’s output on videotape. Before you start, do the following: m Make sure that the VCR has either a composite video (RCA-type) port or an S-video port. m Place the VCR near the Macintosh. m Shut down the Macintosh and turn off the VCR. Then follow these steps: 1 Assemble the VCR and cables you need. Depending on what kind of ports your VCR has, you’ll need different cables (available at an electronics supply store). m If your equipment has S-video ports, you’ll need the following cables: Video cable with S-video connectors at each end Audio cable with dual RCA connectors (plugs) at both ends. m If your equipment has a composite video (RCA-type) port, you’ll need an all-in-one cable (three joined cables—one video and two audio) with RCA-type connectors at each end. (The red connector is for the right audio port, the white connector is for the left audio port, and the yellow connector is for composite video.) RCA RCA RCA RCA S-video S-video 54 Chapter 32 Attach one end of the video cable to the Video In port on the VCR. Follow the directions that came with the VCR. 3 Plug the other end of the video cable into either the S-video output port (®) or the composite video output port (å) on the Macintosh. If the connector doesn’t slide easily into the port, realign it and try again. Don’t use force, which could damage the computer or cable. 4 Plug the dual RCA plugs on the audio cable into the left and right Audio In ports on the VCR. 5 Plug the RCA connectors on the audio cable into the left and right audio input ports (-) on the Macintosh. Depending on whether your equipment has S-video or composite video (RCA-type) ports, your finished connections should look like one of the following: S-video connection for output from the computer S-video output port Audio output ports (left and right) S-video In port Audio In ports (left and right) Dual RCA-plug cable (available at most electronics supply stores) VCR ® - S-video cable Connecting Additional Equipment 55Composite video connection for output from the computer 6 Turn on the computer and the VCR. 7 Select “line input” on your VCR. See the manual that came with your VCR for instructions on how to select the line input source. For further instructions on how to record the computer’s output on videotape and add voice annotation, see the “Video” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. Composite video output port Audio output ports (left and right) Video In port Audio In ports (left and right) Triple RCA-plug cable (available at most electronics supply stores) VCR å - 56 Chapter 3Using a television as a monitor You can connect a television directly to the computer’s S-video or composite video output port and display the computer’s images on the television. This capability is especially useful if you’re using your Macintosh to give a presentation and you have access to a large-screen television. Depending on the type of connectors your equipment has (S-video or composite video), your connection should look similar to one of the following: Television used as a monitor with an S-video connection Television used as a monitor with a composite video connection Continue reading this section if you have less than 4 MB V. For further instructions on using a television as a monitor, see the “Video” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. TV Composite video output port Audio output ports (left and right) Video In port Audio In ports (left and right) Triple RCA-plug cable (available at most electronics supply stores) å - TV S-video output port Audio output ports (left and right) Dual RCA-plug cable (available at most electronics supply stores) ® - S-video cable S-video In port Audio In ports (left and right) Connecting Additional Equipment 57IMPORTANT You can use a television as a monitor on any model of Power Macintosh 8500. Some models, however, cannot display the desktop simultaneously on both a television and a computer monitor plugged into the computer’s monitor port. If your computer is equipped with 4 megabytes (MB) of video random access memory (VRAM), you can view the desktop on both the monitor and the television. If your computer is equipped with 2 MB of VRAM, you can switch between the monitor and television, but you can’t view the desktop on both at the same time. For information on installing more VRAM, see the technical information booklet that came with your computer. If your computer has 2 MB of VRAM, the following tips will help you use a television as a monitor. m If you want to use a television as the only monitor attached to your computer (that is, if you have nothing attached to the computer’s monitor port), plug the television into either the composite video output port or the S-video output port, as shown in the illustrations earlier in this section. (Be sure that the computer is turned off before you plug the television into the appropriate port.) Turn on the television and then start up the computer. The desktop appears on the television. m If you have both a television and a monitor attached to your computer, the desktop appears on the monitor and the television is dimmed or black. To switch to the television, shut down and turn off the computer and then unplug the monitor from the computer’s monitor port. Start up the computer. The desktop now appears on the television screen. m If you have been using a television as your only monitor, and you want to add a monitor, shut down and turn off the computer and then plug the monitor into the computer’s monitor port. (For more detailed instructions, see Chapter 1 of this manual.) Start up the computer. The desktop now appears on the monitor; the television screen is dimmed or black. 58 Chapter 3Connecting external SCSI devices Your computer has a port for connecting devices that use the Small Computer System Interface (SCSI, pronounced “skuh-zee”). The SCSI port permits high-speed communication between the computer and the device. The SCSI icon appears above the port on the computer’s back panel. You can connect SCSI devices to the SCSI port in a chain. The first device in the chain plugs into the SCSI port; the second device plugs into the first device, and so on. SCSI devices commonly used with the Macintosh include hard disk drives, CD-ROM drives, scanners, some printers, and tape or cartridge backup drives. You can attach up to seven external SCSI devices to the SCSI port. However, if you have a second internal hard disk connected to this SCSI chain you can attach only six external SCSI devices to the port. All SCSI devices connected to this chain must have their own unique ID number. Note: In addition to the external SCSI port, your computer has a second, internal SCSI connection. The internal hard disk drive that came with the computer is connected to this internal SCSI interface. If your computer came with a CD-ROM drive, it is also attached to the internal SCSI interface. An authorized Apple dealer or service provider can attach additional devices to the internal SCSI interface. For more information about the SCSI interfaces, see the Technical Information booklet that came with your computer. All devices on the same SCSI chain must have unique ID numbers, but devices on different SCSI chains may use the same SCSI ID number. (For example, you could have a CD-ROM drive with ID number 3 connected to the internal SCSI chain and a tape drive with ID number 3 connected to the external SCSI chain.) IMPORTANT “Before You Connect a Device” and “Connecting a SCSI Device,” both later in this chapter, contain general instructions for attaching SCSI devices to your computer. Be sure also to follow the specific instructions that came with your external hard disk drive or other SCSI device when connecting the device to your Macintosh. SCSI port SCSI icon Connecting Additional Equipment 59Before you connect a device Before you connect a SCSI device to your Macintosh, be sure to complete these tasks: m Make sure each SCSI device connected to your Macintosh has its own, unique ID number from 0 to 6 (or from 1 to 6 if you have a second internal hard disk connected to the external SCSI chain). See the instructions that came with each SCSI device for information on checking and setting its SCSI ID number. IMPORTANT If you use two or more devices attached to the same SCSI interface with the same ID number, your equipment could malfunction and you could lose data as a result. m Make sure you have the appropriate cable for attaching the SCSI device to your Macintosh. If the device is the first or only one you’re connecting, use a SCSI system cable to connect it to the computer’s SCSI port: If the device is not the first one, use a SCSI peripheral interface cable to connect it to the last device in the chain: SCSI peripheral interface cable SCSI system cable 60 Chapter 3IMPORTANT The total length of the cables in a SCSI chain should not exceed 6 meters (20 feet). SCSI cables must have a 110-ohm impedance. For best results, use SCSI cables manufactured by Apple Computer. m Make sure that the last (or only) device in the SCSI chain has a terminator. Make sure that no other external SCSI device has a terminator. To ensure accurate transmission of information, a terminator must be at each end of a SCSI chain. Your internal hard disk, which is the first device in the chain, has a built-in terminator. Some external SCSI devices from manufacturers other than Apple have built-in terminators. (Check the information that came with the device.) If the device at the end of the SCSI chain does not have a built-in terminator, you need to attach an external terminator. If your SCSI device has a built-in terminator, you may choose to use it as your first or last device in the chain, or you may have your Apple-authorized service provider remove any extra built-in terminators. You can attach or remove external terminators yourself. SCSI terminator Connecting Additional Equipment 61Connecting a SCSI device Use these general instructions in conjunction with the instructions that came with your SCSI device: 1 Turn off your Macintosh. 2 Make sure the SCSI device is switched off. 3 Use a SCSI cable to connect the device either to the computer’s SCSI port or to the last SCSI device already in the chain. 4 Turn on all devices in your SCSI chain. IMPORTANT Always turn on any external SCSI devices connected to your Macintosh before turning on the computer itself. Otherwise, your computer won’t be able to recognize that the SCSI devices are connected to it and your computer may not be able to start. 5 Install any necessary device drivers (software that makes a device work with your computer). Drivers needed for a SCSI device usually come on a floppy disk with the device. (If no drivers come with the device, contact the device manufacturer.) Note: If you experience problems after connecting a SCSI device, see the troubleshooting information in Chapter 6 for possible solutions. Expanding memory The random-access memory (RAM) in your computer can be expanded. Installing additional RAM adds more memory chips to your computer and expands its capabilities. The Technical Information booklet that came with your computer describes how much additional memory can be installed in your Power Macintosh. WARNING Do not connect or disconnect any device while the device or your Macintosh is turned on. Doing so could damage the device, your computer, or both. 62 Chapter 3Memory for your computer is provided in packages called Dual Inline Memory Modules (DIMMs). Adding dynamic random-access memory (DRAM) DIMMs increases your computer’s memory. The DIMMs must be the correct type for your computer, and can be installed one-at-a-time. For best performance, however, the DIMMs should be installed in pairs of the same size into paired slots in your computer. Installing a cache DIMM can also increase your computer’s performance. The memory used to display images on the screen (called video RAM, or VRAM) can also be expanded by installing DIMMs. It is very important that the DIMMs be correctly installed in your Power Macintosh, because incorrect installation can result in errors, unpredictable results, and damage to your equipment and data. Installing internal drives Your Macintosh can hold up to four internal storage devices. Possible configurations could include a floppy disk drive, a CD-ROM drive, and two hard disk drives (several capacities are available) or a CD-ROM drive, a floppy disk drive, a removable cartridge drive, and a digital audiotape (DAT) drive. Depending on the configuration you purchased, these drives may already be installed. If you want to add an internal drive to your Macintosh, see your Apple-authorized dealer. For more information about internal drives, see the Technical Information booklet that came with your Macintosh. WARNING To avoid damage to your computer, Apple recommends that only an Apple-certified technician install additional DIMMs. Consult the service and support information that came with your computer for instructions on how to contact an Apple-authorized service provider or Apple for service. If you attempt to install additional DIMMs yourself, any damage you may cause to your equipment will not be covered by the limited warranty on your computer. See an Apple-authorized dealer or service provider for additional information about this or any other warranty question. Connecting Additional Equipment 63Connecting network cables Your Macintosh can be connected to a high-speed Ethernet network via an AAUI Ethernet connector or a high-speed 10BASE-T Ethernet connector. You can also connect to a LocalTalk network. It is possible to be physically connected to more than one kind of network at the same time, but you can use only one of your connections at one time. If both 10BASE-T and AAUI networks are connected, your Macintosh automatically uses the 10BASE-T connection. If 10BASE-T and LocalTalk are connected, your Macintosh uses the 10BASE-T connection. If AAUI and LocalTalk are connected, your Macintosh uses the AAUI connection. About Macintosh networking Your Power Macintosh can connect to a network that consists of as few as two computers or as many as thousands or even millions of computers and other devices. The network allows you and the other people connected to it to share information, access remote services, and share computing resources such as printers and modems. A network extends the features of your Macintosh by extending your reach to the services and resources provided on the network. For example, your computer alone lets you store, retrieve, and modify information on floppy disks, hard disks, and CD-ROM discs. On a network, however, you can also store and retrieve information on the hard disks and CD-ROM discs of other computers, access information that other people have stored for you, or use mail or other network services. Your computer comes equipped with two built-in network interfaces: LocalTalk and Ethernet. You can also purchase additional Peripheral Component Interconnect (PCI) cards for alternative networks such as TokenRing, ISDN, or FDDI. To connect your computer to a network you need to do two things: connect your computer to the network using the appropriate cable, and set up your network configuration in the AppleTalk control panel, the TCP/IP control panel, or both. 64 Chapter 3To set up your network configuration, open the AppleTalk control panel to choose the physical network interface you are using. (The AppleTalk control panel also contains zone information—a default zone is chosen for you.) If you plan to use TCP/IP on your Power Macintosh, you also need to choose settings in the TCP/IP control panel. You can set up your connection in two ways: manually, by entering a static Internet address, or automatically by using a network service to connect with a dynamic Internet address. Refer to the “Networking & Communications” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu for more information on setting up network configurations. If you’re using a static Internet address, you’ll need the following information before configuring your system (your network administrator or Internet access provider can provide this information): m Internet (IP) address: for example, 192.3.232.55 m Domain name and domain name server address: A domain connects an Internet address to a name for your site, for example, apple.com. Enter your Domain name or type a period (.). m Gateway address: This address provides the path the information will take through the network at your site to reach the Internet. m Subnet mask: A subnet mask further defines the location of your machine. You don’t need to change the default unless instructed to do so by your network administrator. If you’re using a server on the network that will be issuing you an Internet address using a technique called bootstrapping, then you need to decide what protocol you will use: BOOTP (BOOTstrap Protocol), or DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol). Your network administrator will tell you which to choose. If, after configuring your AppleTalk and TCP/IP control panels, you see an error message such as, “Unable to locate host,” or “Could not create a socket,” your software is unable to reach the Internet. This indicates a problem in the TCP/IP configuration. Contact your network administrator for additional assistance. Connecting Additional Equipment 6567 Read this chapter for information on installing and working with application programs on your computer. Installing application programs Your computer has several application programs already installed, as well as some programs that need to be installed before you can use them. The programs that come with your computer include m AppleScript, which allows you to automate any actions you perform repeatedly on your Macintosh m Drive Setup, which enables you to initialize, test, and update hard disks and other storage media. Drive Setup lets you partition very large disks (up to 2 terabytes). m PowerTalk, which provides built-in mail and collaboration services m eWorld, a program that lets you send and receive electronic mail and gives you access to a range of online information and services m text-to-speech software that allows your Macintosh to speak typed text in compatible applications such as SimpleText m Speakable Items, speech recognition software that lets you give spoken commands to the computer and have the computer respond by executing the commands and giving computer-voice feedback You’ll find these and other programs in the Apple Extras folder on your hard disk. (However, eWorld is in its own folder on your hard disk, and Drive Setup is in the Utilities folder.) To find out if a program needs to be installed, look inside the program’s folder for an icon labeled Installer. If you find an Installer icon and want to use that program, double-click the Installer and follow the instructions on the screen. 4 Installing and Using Application ProgramsIf you have questions about installing and using an application program, refer to Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu and the Read Me files for the program. (Read Me files are text files that contain additional information about application programs. They are usually found inside the program’s folder.) IMPORTANT If your computer did not come with a CD-ROM drive and you did not get the CD-ROM disc that contains system software, be sure to make a backup copy of the programs in the Apple Extras folder. Backup copies allow you to restore your software if anything should go wrong. It is a good idea to always make backup copies of application programs and other software. You’ll probably want to buy and install additional programs. See the manuals you receive with your programs for instructions on installing and using them. In most cases, you’ll install an application program on your internal hard disk from a CD-ROM disc that contains the program. The illustration shows how to insert a CD-ROM disc into your computer’s CD-ROM drive, the disc lying flat with the label side up. For instructions on how to eject CD-ROM discs, see “Ejecting a CD-ROM Disc” in Chapter 5. Some application programs come on floppy disks. See the “Disks” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu, for information on inserting and ejecting floppy disks. 68 Chapter 4To use your programs most effectively, follow these guidelines: m To avoid installation problems, turn off virus protection programs and use Apple Extensions Manager to turn off system extensions (except for Macintosh Easy Open) before you install any software. To start Apple Extensions Manager, restart your computer while holding down the Space bar. Use Apple Extensions Manager to turn off all system extensions except Macintosh Easy Open (this extension is needed to rebuild the desktop correctly). To turn extensions back on, use Apple Extensions Manager to turn them on, then restart your computer. m Put only one copy of each program on your hard disk. Having more than one copy can cause errors. m Whenever you copy a program disk to your hard disk, be careful not to copy a System Folder. Always check to see what you’ve copied, and drag any extra System Folders to the Trash. m If a program malfunctions consistently, try installing a fresh copy. If that doesn’t help, find out from the software manufacturer whether your version of the program is compatible with the hardware and system software you’re using. Working with several programs at a time You can open as many application programs and desk accessories as your computer’s memory allows. All open programs are listed in the Application menu at the right end of the menu bar. The name of the active program (the one you’re using right now) has a checkmark next to it, and its icon appears in the menu bar. Installing and Using Application Programs 69 A checkmark indicates the active program. Commands to hide or display open windows Open programs The Finder iconFinding out which programs are open If you have several programs and windows open, you can find out which program is active and which other programs are open by pulling down the Application menu. Switching programs You can switch to another open program or desk accessory by choosing its name from the Application menu. If a program’s icon is dimmed in the menu, that means its windows are hidden. Choosing the program from the Application menu displays its windows. You can also switch to another program by clicking in a window that belongs to an open program or by double-clicking a program icon (or the icon of a document that was created with the program). Hiding and showing windows on the desktop You can hide all windows except those of the active program by choosing Hide Others from the Application menu. The other programs remain open even though their windows are hidden. When you switch to another program, its windows become visible again. If you want to see all the open windows, choose Show All from the Application menu. 70 Chapter 4Backing up your files Making backup copies of important files is good protection against possible damage to the originals. m You can back up files stored on your hard disk by copying them to floppy disks. m You can back up an entire floppy disk by copying it to another floppy disk of the same capacity or larger, or by copying it to a hard disk. m You can use a commercial backup program to copy new and changed files from a hard disk to another hard disk, to a tape drive, or to a series of floppy disks. m If your computer is on a network, you may be able to back up files by copying them to a shared disk on the network. Using Power Macintosh application programs Your Power Macintosh is compatible with most application programs intended for use with Macintosh computers. But certain programs are designed especially for Power Macintosh computers. (These are sometimes called “native” applications.) You’ll find that these programs take best advantage of your computer’s speed. Special memory requirements Some Power Macintosh programs may be slightly larger than other programs and may take up more memory. If you find that you are running out of memory when you use your Power Macintosh programs, you can use space on your computer’s hard disk as additional memory (called “virtual memory”). For instructions on how to use hard disk space as memory, see the “Memory” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. You can also add more memory to your computer, as described in “Expanding Memory” in Chapter 3. Installing and Using Application Programs 71Shared libraries Power Macintosh programs use special files called shared libraries. These files help Power Macintosh programs to run more efficiently, and can be used by more than one Power Macintosh program simultaneously. Any necessary shared libraries are installed automatically in the System Folder when you install Power Macintosh programs. If a Power Macintosh program requires a shared library and there is not enough memory available for the shared library, you’ll see a message that the program could not be opened because of insufficient system memory. If this happens, see the “Memory” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu, for instructions on increasing available memory. If a required shared library is missing, you’ll see a message that the program could not be opened because the shared library could not be found. If this happens, follow the directions that came with your program to reinstall the program. If the shared library is still missing, contact the program’s manufacturer for assistance. 72 Chapter 473 Read this chapter for information on using the optional internal CD-ROM (Compact Disc Read-Only Memory) drive, if your computer has one. (CD-ROM drives are also sometimes called CD-ROM players.) Refer to Appendix A, “Health, Safety, and Maintenance Tips,” for information on the proper handling of CD-ROM discs. Your internal CD-ROM drive works with CD-ROM discs, standard audio compact discs (CDs), and single-session or multisession Photo CDs. Your CD-ROM drive provides access to large amounts of information. However, you cannot save information on CD-ROM discs. ROM stands for read-only memory, meaning that the player cannot “write” information onto CD-ROM discs. A wide selection of CD-ROM discs is available for entertainment, education, and business. A typical disc can hold over 650 megabytes (MB) of information—the equivalent of 270,000 pages of text, up to 8 hours of speech or music (depending on the sound quality), hundreds of highresolution images, or any combination of text, sound, and graphics. 5 Using the Optional CD-ROM Drive Read this chapter for information on using the internal CD-ROM drive, if your computer has one.Chapter 5 Inserting a CD-ROM disc Follow these instructions to insert a CD-ROM disc into your CD-ROM drive. Then follow the instructions provided with your disc, as well as the instructions in this manual. 1 Start up your Macintosh computer, if it’s not already on. 2 Press the Open/Close button to open the tray of the CD-ROM drive. The tray opens. 3 Place a CD-ROM disc in the tray, with the disc label facing up. Make sure the disc is lying flat and centered in the tray. If you are using a small (8 cm) disc, make sure it is centered within the inside ring on the tray. 4 Push the tray in, or press the Open/Close button, to close the tray. In a few moments, an icon for the CD-ROM disc appears on your screen. Open/Close button 74Using the Optional CD-ROM Drive Ejecting a CD-ROM disc Follow these instructions to open the tray and eject a CD-ROM disc from your computer. IMPORTANT You may not be able to eject a disc if it is being shared. To turn off file sharing, use the Sharing Setup control panel. 1 Open the tray. There are several ways to open the tray of your CD-ROM drive. If a CD-ROM disc icon appears on your screen: m Select the disc icon on your screen and drag the icon to the Trash. m Click the disc icon, then choose the Put Away command in the File menu. m While the AppleCD Audio Player window is active, choose Eject CD from the File menu, or simultaneously press the x and E keys. (AppleCD Audio Player is a program that allows you to control your CD-ROM drive and is available in the Apple [K] menu.) If no CD-ROM disc icon appears on your screen: m Press the Open/Close button for your CD-ROM drive. 2 Take the CD-ROM disc out of the tray. Store your disc in a safe place, away from heat, dust, and moisture. 3 Push the tray in, or press the Open/Close button, to close the tray. To avoid possible damage to the tray or the CD-ROM drive, keep the tray closed when you are not using it. 75Playing audio CDs With your CD-ROM drive and your computer’s built-in speaker, you can play audio compact discs (CDs) or audio tracks on CD-ROM discs. You can also attach headphones or speakers to the computer to listen to audio CDs and audio tracks. See Chapter 3, “Connecting Additional Equipment,” for information on connecting sound equipment to your computer. Note that you may need to set control panel options in order to play audio CD-ROM discs. Refer to the “Sound” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. To start, stop, and otherwise control audio discs, use the AppleCD Audio Player program, available in the Apple (K) menu. Your audio CD software will only play tracks that contain audio information. You can listen to an audio CD or audio tracks in the background while you do other work on your computer. For more information about playing audio CDs, see the “CD-ROM Discs” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. 76 Chapter 5Using the Optional CD-ROM Drive Working with Photo CDs You can use your CD-ROM drive to open Photo CD images stored on Photo CDs. A Photo CD image is a digitized version of a standard photograph that you can open and view on your computer screen. You can do many things with the images on your Photo CDs: m Open and view the images individually on your computer screen. m View the images on your computer screen in a series, as you would view a slide presentation. m Copy and save the images, print them, paste them into word-processing documents or other documents that accept graphics, and edit them with a graphics application program. Photo CD images are an excellent source of graphics for desktop publishing, multimedia presentations, business documents, and professional-quality graphic design. For more information on working with Photo CD images, see the “CD-ROM Discs” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. 77Sharing a CD-ROM disc over a network You can share a CD-ROM disc using the file-sharing feature of System 7.5.2. If the disc has audio portions, you will be able to hear the audio yourself, but other people on the network will not. Likewise, you cannot hear the audio portions of discs you access over a network. For further information about file sharing in System 7.5.2, see the “Networks & Telecommunications” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. 78 Chapter 5II part Chapter 6 Troubleshooting 6 Troubleshooting 81 Consult this chapter if you experience problems using your computer. When you have questions If you want to know how to do a particular task with your computer, refer to Macintosh Guide in the Guide (h) menu. For instructions on using Macintosh Guide, see “Getting Help,” Chapter 2 of this manual. If you have trouble While you’re using your computer, you may occasionally see a bomb icon or an error message, or the pointer (8) may “freeze” on the screen. If you have trouble with your computer, take a few minutes to read the information in this chapter. If your problem is related to a particular procedure, you should also look for information on that procedure in Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. For additional troubleshooting information and a list of common questions relating to your system software, see the “Troubleshooting” topic of Macintosh Guide.If you are unable to access Macintosh Guide (for example, if your screen is “frozen”), refer to this chapter to see if you can resolve the problem. Take your time When you see an error message, you don’t have to take action immediately. The message stays on the screen until you click the OK button (or Restart) or turn off the computer. To help diagnose and correct the problem, gather as much information on the situation as you can. Then follow the instructions in the next section, “Start Over.” m Make a note of exactly what you were doing when the problem occurred. Write down the message on the screen and its ID number (if any). Also list the programs you were using and the names of any items you know have been added to the System Folder since the system software was installed. This information will help a service person diagnose the problem. (It is helpful to keep a printed copy of the items in your System Folder. For instructions on printing the contents of a folder, see the “Printing & Fonts” topic of Macintosh Guide, available in the Guide [h] menu.) m Check the screen for any clues. Is a menu selected? What programs and document icons are open? Note anything else that seems relevant. m If you were typing text and were not able to save it before the problem occurred, you can write down the parts of the text still visible on the screen so that some of your work will be easy to replace. m Ask other Macintosh users about the problem you’re having; they may have a solution for it. WARNING If you have a problem with your computer and nothing presented in this chapter solves it, consult the service and support information that came with your computer for instructions on how to contact an Apple-authorized service provider or Apple for assistance. If you attempt to repair the computer yourself, any damage you may cause to the computer will not be covered by the limited warranty on your computer. Contact an Apple-authorized dealer or service provider for additional information about this or any other warranty question. 82 Chapter 6If you need repair service, consult the service and support information that came with your computer for instructions on how to contact an Appleauthorized service provider or Apple for assistance. If you know that the problem is with a particular application program, contact the manufacturer of that software for assistance. Start over Often you can eliminate a problem simply by clearing the computer’s memory and starting over. If you can, save any open documents before restarting the Macintosh. If your system is frozen and does not respond to anything you do, or if you have a “bomb” message on the screen, saving may not be possible. You can try pressing x-Option-Esc to quit the program in use when the problem occurred; if this works, you can then save the documents open in other programs before restarting. (Be sure to restart the computer immediately after you save your documents—quitting a program using x-Option-Esc may leave corrupted data in the computer’s memory. This corrupted data is erased when you restart the computer.) To restart your Macintosh, try the following solutions: m If you can, choose Restart from the Special menu or from the dialog box that’s on the screen. Dialog boxes contain messages from the computer. If something goes wrong, a message may appear on the screen, asking you to restart the computer. m If you can’t choose Restart, press the Power key on the keyboard. Select Restart from the dialog box that appears. m If the Power key on the keyboard doesn’t work, hold down the x and Control keys while you press the Power key on the keyboard (marked with a triangle). This key combination restarts the computer. (Use this key combination only when you can’t choose Restart from the Special menu.) Troubleshooting 83m Turn off your computer with the power button on the front panel of the computer, wait at least 10 seconds, and then turn it on again. If the computer does not turn off, try pressing and holding down the power button for 3 to 4 seconds. m If the power button doesn’t turn off the computer, unplug your Macintosh. m If you suspect that the problem is with other equipment, such as a printer or an external hard disk that’s attached to your computer, turn that equipment off and restart the Macintosh. Rebuild your desktop regularly A process known as “rebuilding the desktop” helps your Macintosh keep track of data on your startup disks. Although you usually use the hard disk in your computer as a startup disk, you can also start up from any other disk that has system software installed. It’s a good idea to rebuild the desktop of your startup disks once a month or so. To rebuild the desktop of a startup disk, follow these steps: 1 While holding down the Space bar, restart your computer. Do not release the Space bar until you see the Extensions Manager control panel. 2 Use the Extensions Manager control panel to turn off all extensions except Macintosh Easy Open. 3 While holding down the x and Option keys, close the Extensions Manager control panel. The desktop is rebuilt. 4 Open the Extensions Manager control panel again and turn back on all the extensions you turned off. 84 Chapter 6Solutions to common problems This section contains descriptions of problems you could experience with your computer. Some problems may be caused by your CD-ROM drive, so if you don’t find your problem here, be sure to check the section “Solutions to CD-ROM Problems” later in this chapter. The computer is turned on but the screen is dark. One of the following is probably the cause: m The computer is in sleep mode. Press a key on the keyboard. m You have a screen saver program that darkens the screen when the computer has not been used for a certain period. Press a key or move the mouse to turn off the screen saver. m The monitor’s brightness control (Û) is not adjusted properly. Check the monitor’s brightness control and turn it up if necessary. m The Macintosh or the monitor is not getting power. If you have a separate monitor, check that the monitor is plugged in and turned on and that the monitor cable is firmly connected to both the computer and the monitor. Check that the computer’s power cord is firmly connected to the computer and plugged into a grounded electrical outlet and that the outlet has power. If you have more than one monitor, and only one is dark, check that it is set up correctly in the Monitors control panel. For information on using more than one monitor, see the “Monitors” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. m If none of these steps solves the problem, you may need to reset your computer’s parameter RAM (PRAM). Reset PRAM by turning off the computer and disconnecting all external SCSI devices. Next, restart the Macintosh while holding down the key combination x-Option-p-r. Wait for the second startup chime, then release the keys. (Note that the “caps lock” key must be in the up position. This procedure won’t work with the uppercase “P” and “R” keys.) If you are displaying video from your computer on a television screen, it is normal for your computer monitor to be dark. Troubleshooting 85The computer’s clock keeps time inaccurately. Your computer has a clock that runs continuously. When the computer is turned off, a battery keeps the clock running. If your clock begins to keep time inaccurately, have an Apple-authorized service provider replace the battery. Consult the service and support information that came with your computer for instructions on how to contact an Apple-authorized service provider or Apple for assistance. When you start up, a disk icon with a blinking question mark appears in the middle of the screen. This icon indicates that your Macintosh cannot find the system software it needs to start up. One of the following is probably the cause: m Your computer may be having a problem recognizing external equipment that uses the Small Computer System Interface (SCSI). Shut down the computer, turn off all external SCSI equipment, and disconnect the first SCSI device in the chain from your computer’s SCSI port. Then restart the computer. If the computer starts up after you disconnect your SCSI equipment, refer to the manuals that came with the equipment for information on the proper way to connect SCSI equipment and assign SCSI ID numbers. If you have a printer connected to your computer’s SCSI port, make sure your printer is not supposed to be connected to the printer port instead. Check the manuals that came with your printer for information on how to connect it properly. 86 Chapter 6m System software may not be installed on the startup hard disk, the system software may be damaged, or the hard disk may not be working properly. Start up your computer using the Disk Tools floppy disk or (if you have a built-in CD-ROM drive) with the CD-ROM disc that contains system software. (For instructions on how to start up your computer from the CD-ROM disc, see “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” later in this chapter.) Then follow the instructions in “Repairing a Damaged Disk” later in this chapter to test your startup hard disk and repair any damage. If repairing the disk doesn’t help, follow the instructions in “Installing or Reinstalling System Software” later in this chapter to reinstall system software on your startup hard disk. When you try to start up from a floppy disk, a disk icon with an X appears in the middle of the screen, and the floppy disk is ejected. This icon indicates that the floppy disk you tried to start up from is not a startup disk. Wait a few seconds. The computer should start up from its internal hard disk. Make sure you insert floppy disks only after the computer has begun starting up. Troubleshooting 87A “sad Macintosh” icon appears, and the computer won’t start up. This icon indicates that your Macintosh cannot start up because of a problem with the system software or the computer hardware. Eject any floppy disks by turning off the computer and then holding down the mouse button while you turn the computer on again. Try starting up with the Disk Tools floppy disk or (if you have a built-in CD-ROM drive) with the CD-ROM disc that contains system software. (For instructions on how to start up your computer from the CD-ROM disc, see “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” later in this chapter.) If the “sad Macintosh” icon appears again, consult the service and support information that came with your computer for information on contacting an Appleauthorized service provider or Apple for assistance. The hard disk icon does not appear on the desktop. If you don’t see a hard disk icon on the desktop, try the following: m Use the Drive Setup program to make the disk available. Drive Setup is located in the Apple Extras folder. For instructions, start Drive Setup, then choose Drive Setup Guide from the Guide (h) menu. m If the hard disk is internal, shut down your computer, wait at least 10 seconds, and then turn it on again. m If the hard disk is external, make sure that it is turned on and that its cable is connected firmly; then restart the Macintosh. m Check the ID numbers of all SCSI equipment connected to your computer. No two SCSI devices on the same SCSI chain can have the same ID number. In addition, there are special requirements for assigning SCSI ID numbers that don’t conflict with your computer or its internal storage devices. See Chapter 3 and the manuals that came with your SCSI equipment for information on setting SCSI ID numbers. 88 Chapter 6m If the hard disk is your startup disk, start your computer using the Disk Tools floppy disk or (if you have a built-in CD-ROM drive) with the CD-ROM disc that contains system software. (For instructions on how to start up your computer from the CD-ROM disc, see “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” later in this chapter.) Then follow the instructions in “Repairing a Damaged Disk” later in this chapter to test your startup hard disk and repair any damage. If repairing the disk doesn’t help, follow the instructions in “Installing or Reinstalling System Software” later in this chapter to reinstall system software on your startup hard disk. Icons do not appear correctly on your screen. You need to rebuild the desktop—a process that helps your Macintosh keep track of files and folders on your hard disk. For instructions, see “Rebuild Your Desktop Regularly” in the section “If You Have Trouble” earlier in this chapter. Your Macintosh can’t read a floppy disk. If you see a message that a floppy disk is unreadable, try one of the following: m If the disk has never been used, you may simply need to initialize it. For instructions, see the “Disks” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. m The disk may be damaged. See “Repairing a Damaged Disk” later in this chapter for information on testing and repairing disks. m If the disk is a high-density disk previously used on another computer, the disk may have been formatted incorrectly as an 800K disk rather than as a 1440K (high-density) disk. If so, use the other computer to copy the disk’s contents onto a properly formatted disk. m The disk may have been formatted for use on another kind of computer. You may be able to use a program that lets you work with such disks on your Macintosh. You can’t eject a floppy disk. If you can’t eject a floppy disk in the usual way, try the following in order: m Hold down the x and Shift keys and press the number 1 key on your keyboard to eject a disk in the internal disk drive. Troubleshooting 89m Turn off the computer. If the disk isn’t ejected, then hold down the button on your mouse or other pointing device while you turn the computer on again. m Locate the small hole near the disk drive’s opening, and carefully insert the end of a large straightened paper clip into it. Push gently until the disk is ejected. Do not use excessive force. If none of these solutions works, take the computer or disk drive to your Apple-authorized service provider to have the disk removed. You installed a CD-ROM drive after you bought your computer and your computer won’t restart after you’ve copied software for your CD-ROM drive to the System Folder. m If you attempt to install software for your CD-ROM drive without using the Installer, you may not be able to restart your computer. Restart the computer while holding down the Shift key (to turn off system extensions) and then remove any CD-ROM software files you copied by dragging them to the Trash. Reinstall the software according to the instructions that came with the drive. If this procedure doesn’t solve the problem, restart your computer using the Disk Tools floppy disk or the CD-ROM disc containing system software that came with your computer. (For instructions on starting your computer using a floppy disk, see “Starting Up From a Floppy Disk” later in this chapter.) Your computer won’t restart, and a CD-ROM disc is in the CD-ROM drive. m Your computer may be trying to start up from the CD-ROM disc. Press the Open/Close button of your CD-ROM drive to open the tray and remove the CD-ROM disc. Close the tray, then restart your computer. 90 Chapter 6You can’t start an application program, or it quits unexpectedly. Or, when you try to open a program, you see a message that not enough memory is available. One of the following is probably the cause: m The Macintosh ran out of memory. Quit the programs that you have open and then open the program you want to use, or restart your Macintosh. Make sure virtual memory is turned on (unless you changed the memory setting, virtual memory was already turned on for you at the factory). If it isn’t, use the Memory control panel to turn on virtual memory. For more information on virtual memory, see the “Memory” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. m The program needs more memory. Use the program’s Info window to give it more memory. For more information on increasing a program’s memory, see the “Memory” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. m The program is a non-Power Macintosh application program running in emulation mode that requires a separate floating-point unit (FPU). It cannot use the built-in FPU on your computer’s microprocessor. Check the documentation that came with the program or contact the program’s manufacturer to find out if the program requires the FPU found in a non-Power Macintosh chip. If it does, you may need to upgrade to a Power Macintosh version of the program, or install software that emulates a non-Power Macintosh FPU. (See your dealer for this software.) m Sometimes incompatible system extensions or control panels can cause software problems. Restart while holding down the Shift key to temporarily turn off all system extensions. If your program works normally after you do this, use the Extensions Manager control panel to turn off individual extensions and control panels. For detailed instructions, see the “Setting Options” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. If your program performs better when a particular extension or control panel is turned off, contact the software’s manufacturer for information or an upgrade. Troubleshooting 91A dialog box with a bomb appears. Your system has a software problem. m Write down what you were doing when the message appeared and write down the message. m Restart your Macintosh. (See “Start Over” in the section “If You Have Trouble” earlier in this chapter for instructions.) Most software problems are temporary, and restarting usually corrects the problem. m Check the startup disk and application program you were using when the dialog box appeared. Make sure that all programs, desk accessories, and system extensions you’re using are compatible with the system software. Reinstalling the system software may correct the problem. m If the bomb only occurs in one application program, try reinstalling the program from the original disks. If reinstalling doesn’t solve the problem, contact the manufacturer of the program. m Sometimes incompatible system extensions or control panels can cause system software problems. Restart while holding down the Shift key to temporarily turn off all system extensions. If your computer works normally after you do this, use the Extensions Manager control panel to turn off individual extensions and control panels. For detailed instructions, see the “Setting Options” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. If your computer performs better when a particular extension or control panel is turned off, contact the extension’s or control panel’s manufacturer for information or an upgrade. m If the problem recurs, you may need to reinstall system software. See “Installing or Reinstalling System Software” later in this chapter for instructions. 92 Chapter 6The pointer (8) doesn’t move when you move the mouse. One of the following situations is probably the cause: m Your system has a software problem. Press x-Option-Esc to quit the application program in use when the problem occurred. If this works, you can save the documents open in other programs before restarting. Restart your Macintosh. See “Start Over” in the section “If You Have Trouble” earlier in this chapter for instructions. Check the startup disk and program you were using when the problem occurred. Make sure that all programs, desk accessories, and system extensions you’re using are compatible with the system software. Try starting up the computer from the Disk Tools disk or the CD-ROM disc that contains system software. (For instructions on how to start up your computer from the CD-ROM disc, see “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” later in this chapter.) If your computer starts up normally, there may be an extension conflict. If the problem recurs, you may need to reinstall system software. See “Installing or Reinstalling System Software” later in this chapter for instructions. m The mouse is not connected properly. Turn the computer off using the power button on the front of the computer, check that the mouse and keyboard cables are connected properly, and then restart the computer. IMPORTANT Don’t connect the mouse while the computer is turned on. You may damage your computer. m Signals from the mouse are not reaching the computer, either because the mouse needs cleaning or because there is something wrong with the mouse. Clean the mouse according to the instructions in Appendix A of this book. If you have another mouse or pointing device, try connecting and using it. (Turn the computer off before connecting it.) If the new device works, there is probably something wrong with the mouse you replaced. If none of these procedures solves the problem, consult the service and support information that came with your computer for instructions on how to contact an Apple-authorized service provider or Apple for assistance. Troubleshooting 93Typing on the keyboard produces nothing on the screen. One of the following is probably the cause: m Your system has a software problem. Restart your Macintosh. For instructions, see “Start Over” in the section “If You Have Trouble” earlier in this chapter. Check the startup disk and application program you were using when the problem occurred. Make sure that all programs, desk accessories, and system extensions you’re using are compatible with the system software. If the problem recurs, try restarting the computer with system extensions turned off. (To turn system extension off, hold down the Shift key while restarting the computer.) If that doesn’t work, you may need to reinstall system software. See “Installing or Reinstalling System Software” later in this chapter for instructions. m The computer beeps every time you press a key. Easy Access is probably turned on. Open Easy Access from the control panels listed under the Apple (K) menu and turn it off. m You haven’t selected any text or set the insertion point (i). Make sure the program you want to type in is the active program. Then place the pointer (8) in the active window and click to set an insertion point (i) or drag to select text (if you want to replace the text with your typing). m The keyboard is not connected properly. Turn off the computer using the power button on the front of the computer then check that the keyboard cable is connected properly at both ends. If you have a keyboard with an ADB port (marked with the × icon) on each end, turn off the Macintosh using the power button and plug the keyboard cable into the other ADB port on the keyboard. (You may have to unplug the mouse to do this.) Then restart the computer. 94 Chapter 6m The keyboard is damaged. If you have access to another keyboard, try using it instead. (Turn the computer off before connecting it.) If the new keyboard works, there is probably something wrong with the one you replaced. If none of these procedures solves the problem, consult the service and support information that came with your computer for instructions on how to contact an Apple-authorized service provider or Apple for assistance. You can’t open a document, or you see a message that an application program can’t be found. m Some documents can be opened by more than one application program. Try starting a program that you think might be able to open the document, then choose Open from the program’s File menu to try to open the document. m Purchase and install the correct software to use the document, or find out if the creator of the document can convert it to a form that one of your programs can use. m Don’t try to open the files in your System Folder. Most of the files in your System Folder are used by your computer for internal purposes and are not intended to be opened. m Rebuild your desktop (refer to “Rebuild Your Desktop Regularly” in the section “If You Have Trouble” earlier in this chapter). m If the document is from a DOS computer, use the PC Exchange control panel to specify which Macintosh program will open the document. For information about working with DOS documents on your Macintosh, see the “Using DOS Files & Disks” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. Troubleshooting 95You experience problems using a document from a DOS computer. If you can’t open a DOS document using a Macintosh program, try the following: m Open the document from within the program by choosing Open in the program’s File menu. m Use the PC Exchange control panel to specify which Macintosh program will open the document. If a DOS document is displayed incorrectly, or you see strange codes or characters in the document, try one of the following: m Your application program may have special procedures for opening and saving documents with different file formats. See the information that came with your program. m Try opening the document in another program. Note: Some characters that can be displayed on the Macintosh are not accurately displayed on DOS computers, and vice versa. For more information about working with DOS documents on your Macintosh, see the “Using DOS Files & Disks” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. You see a message that your application program can’t be opened because a file can’t be found. Power Macintosh programs use special files called shared libraries. Any necessary shared libraries should be installed automatically when you install Power Macintosh programs. Follow the directions that came with your program to reinstall the program. If the shared library is still missing, contact the software program’s manufacturer for assistance. You experience problems using an older Macintosh program. Some older Macintosh programs are not completely compatible with Power Macintosh computers. Check with the program’s manufacturer for compatibility and upgrade information. Open the Memory control panel and turn off Modern Memory Manager. For more detailed instructions, see the “Working with Programs” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. 96 Chapter 6Solutions to CD-ROM problems Problems using the CD-ROM drive The CD-ROM drive icon does not appear on screen. m If you have other internal SCSI devices attached to your computer, make sure that each device has a unique SCSI ID number (If your CD-ROM drive was installed in your computer at the factory, it has SCSI ID 3.) Refer to the documentation that came with your SCSI devices if you need to reset SCSI ID numbers. Note: Your computer also has an external SCSI connector. All devices on the same SCSI chain must have unique ID numbers, but devices on different SCSI chains may use the same SCSI ID number. (For example, you could have a CD-ROM drive with ID number 3 connected to the internal SCSI chain and a tape drive with ID number 3 connected to the external SCSI chain. m If you installed a CD-ROM drive after you bought your computer, make sure the CD-ROM software that came with the drive is installed. See the manual that came with the CD-ROM drive for software installation instructions. m If you reinstall the CD-ROM software, make sure to restart your computer after you reinstall the software. You installed a CD-ROM drive after you bought your computer and your computer won’t restart after you’ve copied software for your CD-ROM drive to the System Folder. m If you attempt to install software for your CD-ROM drive without using the Installer, you may not be able to restart your computer. Restart the computer while holding down the Shift key (to turn off system extensions), and then remove any CD-ROM software files you copied by dragging them to the Trash. Reinstall the software according to the instructions that came with the drive. If this procedure doesn’t solve the problem, restart your computer using the Disk Tools floppy disk. (For instructions on starting your computer using a floppy disk, see “Starting Up From a Floppy Disk” in the section “Initializing a Hard Disk,” later in this chapter.) Troubleshooting 97Your computer starts up and you see large folder-shaped areas, containing labeled pictorial buttons, instead of the usual Macintosh desktop. m Your computer may have started up from a CD-ROM disc containing At Ease, an alternative to the Macintosh desktop. You need to have the Macintosh desktop on your screen before you can use any of the installation instructions in this manual. To return to the Macintosh desktop, choose Shut Down from the Special menu. When your computer is off, press the Open/Close button of your CD-ROM drive to open the tray, then remove the CD-ROM disc. Close the tray. Then start up your computer again. To avoid having the computer start up from a CD-ROM disc, remember to remove any disc in the drive before you shut down your computer. The tray of your CD-ROM drive won’t open. If a CD-ROM disc icon appears on your screen: m Drag the disc icon to the Trash, or select it and choose Put Away from the File menu. If the AppleCD Audio Player program is active, choose Eject CD from the File menu. If you see a message that a disc can’t be put away because it is being shared, turn off file sharing, then try again to put away the disc. If no CD-ROM disc icon appears on your screen: m Press the Open/Close button of your CD-ROM drive. m The signal to open the tray may not be reaching the computer. Turn off your computer and locate the small pinhole to the lower right of the CD-ROM tray opening. Insert the end of a large, straightened paper clip firmly and horizontally into the pinhole. Push gently until the tray is released, then carefully pull the tray open. Do not force the tray open; wait until the paper clip has dislodged it, or you may break the front of the tray. If neither of these suggestions works, your CD-ROM drive may be damaged. Contact an Apple-authorized service provider or Apple for further assistance. WARNING Turn off your computer before you attempt to eject the tray using a paper clip. If you don’t, you may damage the CD-ROM drive. 98 Chapter 6Your computer won’t restart, and a CD-ROM disc is in the CD-ROM drive. m Your computer may be trying to start up from the CD-ROM disc. Press the Open/Close button of your CD-ROM drive to open the tray, and remove the CD-ROM disc. Close the tray, then restart your computer. Problems using CD-ROM discs You insert a CD-ROM disc, but its icon doesn’t appear on the Macintosh desktop. m Make sure that the disc label is facing up and the disc is centered in the tray. If you’re using a small (8 cm) disc, make sure it is within the tray’s inner ring. m Make sure the tray is closed all the way. m Try restarting your computer. m Try starting your computer from the CD-ROM disc that contains system software while holding the “c” key down. If only the hard drive icon appears on the desktop, then there may be a hardware problem with your CD-ROM drive. If the CD-ROM icon appears above the hard drive icon, try reinstalling your CD-ROM software following the instructions in “Installing or Reinstalling CD-ROM Software” later in this chapter. m If you installed the CD-ROM drive after you bought your computer, make sure the CD-ROM software is installed. (Refer to the documentation that came with the CD-ROM drive.) CD-ROM software is already installed on Macintosh computers that come with CD-ROM drives. You can reinstall it by following the procedure in “Installing or Reinstalling CD-ROM Software” later in this chapter. Troubleshooting 99Your computer displays the message “This is not a Macintosh disk: Do you want to initialize it?” when you insert a CD-ROM disc in the CD-ROM drive. m Make sure that the Foreign File Access and Audio CD Access CD-ROM extensions are installed in your Extensions Folder and are turned on. (If they are not turned on, use the Extensions Manager control panel to turn them on and then restart your computer.) m Make sure the CD-ROM software is installed. (The CD-ROM software is already installed on Macintosh computers that come with CD-ROM drives.) If you installed a CD-ROM drive after buying your computer, see the manual that came with your drive. m The disc may use a format that the Macintosh cannot recognize. Your computer ejects a CD-ROM disc without giving you any error message. m Make sure the disc is flat in the tray and the disc label is facing up. If you’re using a small (8 cm) disc, make sure it’s centered within the tray’s inner ring. m The disc may need to be cleaned. (See “Handling CD-ROM Discs” in Appendix A.) If there are visible scratches on the shiny side of the disc, you may be able to remove them with a CD polishing kit (available from your audio CD dealer). If the scratches can’t be removed, you’ll need to replace the disc. m The disc may be damaged. Try another disc in the drive, and try the original disc in another drive. If the original drive reads other discs or if the original disc doesn’t work in another drive, the disc is probably damaged. You’ll need to replace the disc. You can’t open a document on a CD-ROM disc. m Try opening the application program first; then open the document. m Read the manual that came with your CD-ROM disc. Some discs come with software that you need to install on your computer before using the disc. You can’t save changes you make to information on a CD-ROM disc. m CD-ROM is a read-only medium. This means that information can be read (retrieved) from it, but not written (stored) on it. You can save the changed information on a hard disk or floppy disk. 100 Chapter 6Problems using ISO 9660 or High Sierra discs You cannot access files on a CD-ROM disc that uses the ISO 9660 or High Sierra format. m Discs in the ISO 9660 and High Sierra disc formats have version numbers attached to filenames. Some application programs need these version numbers in order to work with files. To make the version numbers available to programs on your computer, follow these instructions: Drag the CD icon to the Trash. When the tray opens, hold down the Option key and push the tray back in, continuing to hold down the Option key until the disc is fully in the drive. The program you are using should now be able to locate filenames on that CD-ROM disc. m Make sure that Foreign File Access, ISO 9660 File Access and High Sierra File Access are present in the Extensions folder in your System Folder. Problems playing audio CDs You don’t hear any sound when you play an audio CD or an audio track on a CD-ROM disc using the AppleCD Audio Player. m If your CD-ROM drive was installed after you bought your computer, make sure the audio cable is properly connected. See the documentation that came with the CD-ROM drive for more information. m If you have headphones or speakers connected to the computer, adjust the connector to make sure they are firmly connected. Make sure the volume control on your headphones or speakers is not turned down too low. m Some programs change the sound options to suit their needs. You may need to reset the sound options in the Sound & Displays control panel. Refer to the “Sound” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. m If you are using a CD-ROM disc over a network, you won’t be able to hear the audio portion. m Make sure the volume is turned up in the AppleCD Audio Player. With the Audio Player open, drag the volume control slider up or press the Up Arrow key on your keyboard. m The CD may have been paused. Click the Play/Pause button in the AppleCD Audio Player once or twice. Troubleshooting 101While playing an audio track on a CD-ROM disc that combines audio tracks and data, you double-click the disc icon and the audio track stops playing. m You can’t open data files on a CD-ROM disc and listen to audio tracks on that disc at the same time. You are unable to record sound from an audio CD. m Check your computer’s sound input port to see if a microphone or other device is connected. m You may need to reset the sound options in the Sound & Displays control panel. Refer to the “Sound” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. Problems using Photo CDs Your CD-ROM drive will not open Photo CDs. m Reinstall the CD-ROM software (available through the “Multimedia Software” option in Custom Install when you reinstall system software). Your computer does not display color icons for individual images on a Photo CD. m Your computer may be low on memory. To view color icons, restart your computer and then reopen the Photos folder. See the “Memory” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu, for more information on managing memory. After you open an image on a Photo CD, the image is scrambled, colors are displayed incorrectly, or no image appears in the window. m The program you are using may not be designed to work with large (highresolution) image files. You can open the image with another program or you can assign more memory to the program. (For more information on managing memory, see the “Memory” topic of Macintosh Guide, available in the Guide [h] menu.) After you open an image on a Photo CD, your system is “frozen” and does not respond to any input, or you have a “bomb” message on your screen. m Restart your Macintosh. The program you are using may not be designed to work with large (high-resolution) image files. You can open the image with another program, or you can assign more memory to the program (see the “Memory” topic of Macintosh Guide, available in the Guide [h] menu, for more information on managing memory). 102 Chapter 6If your computer’s performance decreases If you notice a decrease in your computer’s speed and general performance after you add special software like a control panel, system extension, or custom utility, it may be because this software does not work well with Power Macintosh computers. m To find out if a system extension or control panel is the problem, use the Extensions Manager control panel to turn off system extensions. Next, use the Extensions Manager control panel to turn the system extensions and control panels back on one at a time, restarting and checking your computer’s performance each time until you identify the software that is causing problems. Contact the software’s manufacturer for information or an upgrade. m To find out if a custom utility you’ve added is the problem, drag it out of the System Folder. (This software may be in the Control Panels folder or elsewhere inside the System Folder.) Next, restart your computer and check its performance. If there’s an improvement, the new software was probably the cause of the problem. Contact the software’s manufacturer for information or an upgrade. If you still do not notice an improvement, follow the instructions in “Installing or Reinstalling System Software” later in this chapter to reinstall system software on your startup hard disk. Troubleshooting 103Solving printer problems The following suggestions should work for all printers. m Check your printer settings in the Chooser, making sure you have selected the correct printer. m Next, turn off the computer and printer and check the printer cable connections. m If neither of these suggestions solves the problem, reinstall your printer driver. If your printer is an older model, do not use the driver that came with the printer. Instead, use the updated printer drivers provided on the system software CD-ROM that came with your Power Macintosh. These drivers are created especially for use with the Power Macintosh. Obtaining updated Apple software Apple software updates include all of the latest versions of Apple software, including most printer drivers, system enablers, and updates to utilities, networking, and communication software. IMPORTANT Be sure to read the posted Apple Software License Agreement before installing any software. Currently, Apple’s Customer Service Division (CSD) posts Apple software updates to the following online services: m AppleLink m eWorld m CompuServe m Internet: Apple Computer Higher Education gopher server m Internet: ftp.info.apple.com (formerly ftp.austin.apple.com) m Internet: ftp.support.apple.com Specific paths and details for each service follow. 104 Chapter 6AppleLink Apple software updates are posted to the APPLE SW UPDATES board located in the following path: AppleLink Services (main window) Software Sampler Apple Software Updates eWorld Apple software updates are posted to the Apple Software Updates board located in the following path: Computer Center Apple Customer Center Apple Software Updates Ask Apple Online Technical Support You can also get your questions answered through “Ask Apple Online Technical Support,” available through eWorld. You can expect a response to your posted question the next business day after posting it. To use Ask Apple Online Technical Support, log on to eWorld and go to the Computer Center building in the Town Square. Use the following path: Apple Customer Center (shortcut:APPLE) Apple Technical Support (formerly Quick Answers shortcut SUPPORT) How Do I Use This Area? or Ask Apple USA. Inside “How Do I Use This Area,” you can choose among the following folders to learn more about how to use Ask Apple Online Technical Support: m What’s New in Tech Support m How to Use Tech Support m All About Apple Software Updates m Ask Apple, USA FAQs m Who Maintains What m Support Professional Series m If You Need to Call Troubleshooting 105Inside the Ask Apple USA area, you have a choice of the following 10 bulletin board areas: m Power Macintosh—All Power Macintosh computers, A/V and GeoPort. m Performa—All Macintosh Performa computers. m PowerBook—All PowerBook computers, Mobile Computing and Telecom. m Quadra and Centris—All Macintosh Centris and Quadra computers. m Apple Software—Mac OS system software, utilities, and application programs from Apple. m Peripherals—Printers, scanners, monitors and multimedia hardware. m Servers, Networks & Comm—Workgroup Servers, AppleShare, networking and communications. m Newton—Apple MessagePad models and Apple accessories. m Other Macintosh Computers—Compact and modular Macintosh models. m DOS & Windows Products—DOS compatibility cards from Apple. Ask Apple Online Technical Support does not arrange for service or send products. It is available only to Apple US customers with full subscriptions to eWorld. You cannot post questions from the Internet or from outside the United States. 106 Chapter 6CompuServe Apple software updates are posted to two separate areas on CompuServe: Apple Support Forum and Apple New Updates. All updates are posted simultaneously to both areas. Updates are removed from the Apple New Updates area after three weeks. Apple Support Forum (GO APLSUP) contains all software and information libraries. Software is organized by category into separate libraries, including: m System Software m Apple II m Newton m System Enablers m Printing m Display & Peripheral Software m Networking & Communications m DOS & Windows Apple New Updates (GO APLNEW) contains all recently published Apple software updates, allowing you to download the latest and most popular Apple software updates quickly and easily. Internet: Apple Computer Higher Education gopher server Apple recommends using TurboGopher client software to access the Apple Computer Higher Education Gopher server. The “Apple Support Area” folder is located in the following path: Home Gopher Server Computer Information Apple Computer Higher Education gopher server Apple Support Area Apple SW Updates TurboGopher Client software is available via anonymous file transfer protocol (ftp) to boombox.micro.umn.edu in the /pub/gopher directory. m Host name: info.hed.apple.com Troubleshooting 107Internet: ftp.info.apple.com This is a file transfer protocol (ftp) server with all of the latest Apple software updates. (This ftp site was formerly called ftp.austin.apple.com.) m Host name: ftp.info.apple.com, IP number: 204.96.16.4 m Path: ftp/Apple.Support.Area/Apple.SW.Updates You can also download Apple software updates via our Worldwide Web server, www.info.apple.com. The Apple web site allows you an easy way to download Apple software updates from ftp.info.apple.com. m URL for the Apple web site is: http://www.info.apple.com m IP number for the Web site is: 204.96.16.2 Internet: ftp.support.apple.com This is a file transfer protocol (ftp) server with all of the latest Apple software updates. m Host name: ftp.support.apple.com m IP number: 130.43.6.3 m Path: /pub/Apple SW Updates America Online: ftp.info.apple.com gateway You can log onto Apple’s ftp.info.apple.com server via the America Online file transfer protocol (ftp) gateway. To do this, you’ll need an America Online account. Once you’re online, follow these steps: 1 Use the keyword ftp to take you to the ftp area. 2 Click the FTP button (disk with sunglasses icon) 3 In the favorite sites list, double-click ftp.info.apple.com A dialog box will appear with the ftp.info.apple.com welcome screen. 4 Click the OK button. 5 Double-click the Apple.Support.Area folder to open it. 6 Double-click the Apple.Software.Updates folder to open it. Each time you open a folder, a new Macintosh window opens. 108 Chapter 6Initializing a hard disk Before you can use a new disk, the disk must be prepared so that the computer knows where to store information on the disk. This preparation is called initializing (or formatting) the disk. When do you need to initialize a hard disk? The hard disk inside your computer was initialized at the factory, so you shouldn’t need to initialize it. You need to initialize a hard disk only if one of the following is true: m You purchase a hard disk that has not been initialized at the factory. m Your hard disk is damaged. If a hard disk needs to be initialized, the disk’s icon does not appear on the desktop when you start up the computer using another disk. If the hard disk you want to initialize is not the startup disk, you can use the Drive Setup program to initialize it. Drive Setup is located on the floppy disk labeled Disk Tools that came with your computer. If your computer came with a CD-ROM drive and you didn’t receive floppy disks, you can find Drive Setup on the CD-ROM disc that contains system software. For instructions, start Drive Setup and choose Drive Setup Guide from the Guide (h) menu. If the hard disk you want to initialize is the startup disk, follow the instructions in this chapter. (First, start up from a CD-ROM disc or a floppy disk. Then follow the instructions in “How to Initialize a Hard Disk” later in this section.) WARNING Initializing a disk erases any information that may be on it. Before you initialize a damaged disk, try to repair it as described in “Repairing a Damaged Disk” later in this chapter. Troubleshooting 109Starting up from a CD-ROM disc To initialize, test, or repair a hard disk, or to install system software on a hard disk, you need to start up your computer from another disk. If your computer has a CD-ROM drive, you can start up your computer using the CD-ROM disc containing system software that came with the computer. To start up the computer using the CD-ROM disc, follow these steps: 1 Turn your computer on. 2 When you see the desktop on your screen, press the Open/Close button on your CD-ROM drive, and insert the CD-ROM disc containing system software into the drive. 3 Turn your computer off. The CD-ROM disc will remain in the CD-ROM drive. 4 Hold down the “c” key on your keyboard and restart your computer. Continue to hold down the key until you see the “Welcome to Macintosh” message. Starting up from a floppy disk To initialize, test, or repair a hard disk, or to install system software or CD-ROM software on a hard disk, you need to start up your computer from another disk. If you don’t have a built-in CD-ROM drive, you can start up the computer using one of these floppy disks—Disk Tools or System Backup Disk 1—that came with your computer. To start up your computer using a floppy disk, follow these steps: 1 Shut down your computer. 2 Insert the floppy disk into the disk drive. If you want to initialize, test, or repair your hard disk, use the Disk Tools disk to start up your computer. If you want to install system software, use the System Backup Disk 1 disk. 3 Turn on the computer. 110 Chapter 6How to initialize a hard disk You initialize an Apple SCSI hard disk by using a program called Drive Setup, which is on the floppy disk labeled Disk Tools that came with your computer. If your computer came with a CD-ROM drive and you didn’t receive floppy disks, you can find Drive Setup on the CD-ROM disc that contains system software. (To initialize a hard disk from another manufacturer, use the utility software that came with the hard disk.) 1 Start up your computer from the Disk Tools disk or the CD-ROM disc that contains system software. See “Starting Up From a CD-ROM Disc” or “Starting Up From a Floppy Disk” earlier in this section. 2 Open the Drive Setup icon. You may need to look in a folder called Utilities to find Drive Setup. 3 In the list of drives, click the disk you want to initialize. 4 Click Initialize to initialize the hard disk. 5 Click Quit when you see a message reporting that initialization was successful. If a message reports that initialization failed, try again. If initialization fails a second time, take the disk to your Apple-authorized service provider for repair. Troubleshooting 111 Click the drive you want to initialize... ...then click Initialize.Repairing a damaged disk Disks can become damaged by repeated use and handling. When do you need to repair a disk? If you see a message reporting that a disk is damaged or unreadable, you may need to repair the disk. Try these suggestions first If you can’t start up from a hard disk or you don’t see the hard disk icon on the desktop, try the following: m If the hard disk is internal, shut down your Macintosh, wait at least 10 seconds, and then turn it on again. m If the hard disk is external, make sure that it is turned on and that its cable is connected firmly; then restart the Macintosh. m If the hard disk is your startup disk, start up with a different startup disk. If the hard disk’s icon appears on your desktop, reinstall system software on the hard disk. See “Installing or Reinstalling System Software” later in this chapter. m Check the ID numbers of all SCSI equipment connected to your computer. Your computer has two SCSI chains, an internal one and an external one. All devices on the same SCSI chain must have unique ID numbers, but devices on different SCSI chains may use the same SCSI ID number. (For example, you can have a CD-ROM drive with ID number 3 connected to the internal SCSI chain and a tape drive with ID number 3 connected to the external SCSI chain. You cannot have two SCSI devices connected to the external SCSI chain that both use ID number 3.) On the internal SCSI chain, the computer itself has the ID number 7, and the factory-installed hard disk has the number 0. If your computer came with a CD-ROM drive installed, it is also connected to the internal SCSI chain and has ID number 3. On the external SCSI chain, SCSI devices are numbered from 0 to 6, or 1 to 6 if you have an additional hard drive installed (its number is 0). 112 Chapter 6Check that both chains of devices are terminated properly. For information on setting SCSI ID numbers and terminating a SCSI chain, see Chapter 3 of this manual and the manuals that came with your SCSI equipment m Test the disk following the instructions that come next. How to test a hard disk You can test an Apple SCSI hard disk with the Drive Setup program, which is on the floppy disk labeled Disk Tools that came with your computer. If your computer has a built-in CD-ROM drive, and you didn’t receive floppy disks, you can find the Drive Setup program on the CD-ROM disc that contains system software. 1 Start up your computer from the Disk Tools disk or the CD-ROM disc that contains system software. See “Starting Up From a CD-ROM Disc” or “Starting Up From a Floppy Disk” in the section “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter. 2 Open the Drive Setup icon. You may need to look in a folder called Utilities to find Drive Setup. 3 In the list of drives, click the disk you want to test. Troubleshooting 1134 Open the Functions menu and choose Test Disk. 5 When a message tells you that testing is complete, click Quit. If the test reveals a problem, you may be able to correct it by using Disk First Aid or another disk repair program (see the instructions in the next section), or you may need to reinitialize the disk (see “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter). Consult an Apple-authorized service provider for assistance if necessary. If you had a hard disk from another manufacturer installed after you bought your computer, use the software that came with the disk or contact the disk vendor to get the latest version of software. How to repair a hard disk or floppy disk You can repair some types of disk damage by using the Disk First Aid program, which is included either on the Disk Tools floppy disk or on the CD-ROM disc containing system software that came with your computer. 1 Start up your computer from the Disk Tools disk or the CD-ROM disc that contains system software. See “Starting Up From a CD-ROM Disc” or “Starting Up From a Floppy Disk” in the section “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter. 2 Open the Disk First Aid icon. You may need to look in a folder called Utilities to find Disk First Aid. 114 Chapter 63 Click the icon of the disk you want to test. Disk icons appear in a box at the top of the Disk First Aid window. 4 Click Repair to begin testing and repairing the disk. You can’t repair the startup disk or the disk that contains the Disk First Aid program, but you can test these disks by clicking Verify. If the program reveals a problem with either of these disks, start up the computer from another disk so that you can repair the damaged disk. If you want to test and repair another disk, click its icon and then click Repair. 5 When testing and repair are finished, choose Quit from the File menu. If Disk First Aid cannot correct the problem m Try repairing the disk again. Sometimes repeating the process corrects the problem. m Use another disk repair or recovery program. Some disk repair programs let you recover information from a damaged disk. m Consult a computer repair specialist for help. m Once you have recovered all the information you can, erase (reinitialize) the disk. If initialization doesn’t work, discard the damaged disk (if it’s a floppy disk), or take it to your Apple-authorized service provider for repair (if it’s a hard disk). Troubleshooting 115Installing or reinstalling system software System software is the set of programs and other files that your computer uses to start itself up, keep track of your files, and run the application programs you use. System software is kept in the folder called the System Folder. When you turn on your computer, it looks for a startup disk, which is a disk that contains the system software. The startup disk is usually the hard disk that’s inside your computer, though another hard disk or a floppy disk can also be a startup disk. The accessory kit that came with your Macintosh provides system software on either a set of floppy disks or a CD-ROM disc. You can use the floppy disks or the CD-ROM disc to install the system software on your Macintosh if you need to do so. When should you install system software? Your Macintosh came with all the necessary system software installed on its internal hard disk, so you don’t need to install system software on that disk unless you encounter software problems. If you have a new hard disk or a newly initialized hard disk that doesn’t contain system software, or if you want to upgrade to a more recent version of system software on a hard disk, follow the instructions in “Installing System Software” later in this section. When should you reinstall system software? If you have a problem with your system software, you may see this icon in the middle of the screen: If this icon appears, follow the instructions in “Repairing a Damaged Disk” earlier in this chapter to test your startup hard disk and repair any damage. If repairing the disk doesn’t help, follow the instructions in the next section, “Installing System Software,” to reinstall system software on your startup hard disk. 116 Chapter 6Installing system software Follow the steps in this section to do what is commonly called a “normal” installation of system software. If you’re installing system software on a hard disk for the first time, make sure that your hard disk has been initialized, a process that prepares the disk to store information. If you see the hard disk’s icon on the desktop when you start up the computer, the disk has been initialized. If no disk icon appears when you start up, see “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter for instructions. To do a normal installation, follow these steps: 1 Start up your computer from the Disk Tools disk or the CD-ROM disc that contains system software. See “Starting Up From a Floppy Disk” or “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter. 2 Find and open the Disk First Aid icon. You may need to look in a folder called Utilities to find Disk First Aid. After Disk First Aid starts, follow the instructions on the screen. Disk First Aid checks your hard disk for any problems. 3 When Disk First Aid has finished checking your hard disk, choose Quit from the File menu. 4 Open the Drive Setup program. You use the Drive Setup program to update your hard disk. 5 In the list of drives, click your startup disk. 6 Open the Functions menu and choose Update Driver. 7 When the update process is finished, quit Drive Setup. Troubleshooting 1178 Shut down your computer. 9 Start up your computer from the System Backup Disk 1 disk or the CD-ROM disc that contains system software. See “Starting Up From a Floppy Disk” or “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter. The Installer’s Welcome screen may appear or you may have to double-click the System Software Installer icon to open the Installer program. 10 Click OK. The Easy Install dialog box appears. 11 Make sure that the hard disk named in the box is the one on which you want to install system software. If it isn’t, click Switch Disk until the correct disk name appears. 12 Click Install. 13 Follow the instructions that appear on the screen. If you’re installing system software from floppy disks, you see messages asking you to insert different disks. 118 Chapter 6 Disk on which system software will be installed You click here to install the software you need. To install the software on a different disk, you click here.14 When you see a message reporting that the installation was successful, click Restart (or “Quit,” if you’re installing from the CD-ROM disc). Don’t forget to eject the CD-ROM disc or floppy disk containing system software. If a message reports that installation was not successful, try installing again. (Follow the instructions on the screen.) If, after reinstalling system software by doing a normal installation, you still experience problems with your computer, follow the steps in the next section for doing a “clean” installation of system software. IMPORTANT Certain system extensions or application programs that were originally on your hard disk may not be installed with the Installer program. If you notice that a certain extension or program was not installed, you may need to install it separately. You can find these additional extensions and programs on the CD-ROM disc that contains system software. (Application programs from other vendors can be reinstalled from backup copies you made.) If you don’t have a CD-ROM drive, see the service and support information that came with your computer for information on how to contact Apple directly for assistance. Doing a clean installation of system software The steps in this section outline what is commonly called a “clean” installation of system software. A clean installation allows you to discover which item in your System Folder is causing a problem. A clean installation creates a brand new System Folder and saves everything in your original System Folder in a different location. You can then follow the instructions in “Replacing Special Software,” later in this chapter, to reinstall system extensions, control panels, and other special software one at a time from the old System Folder to the new System Folder. This procedure allows you to determine which item in the old System Folder was the source of the problem. Do a clean installation if you can’t determine what is damaged in your System Folder (especially if you think any special software, such as control panels, system extensions, or custom utilities, may be causing the problems you’re experiencing). You should also do a clean installation if you’re still having problems with your computer after you’ve reinstalled system software by doing a normal installation. Troubleshooting 119To do a clean installation, follow these steps: 1 Start up your computer from the Disk Tools disk or the CD-ROM disc that contains system software. See “Starting Up From a Floppy Disk” or “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter. 2 Find and open the Disk First Aid icon. You may need to look in a folder called Utilities to find Disk First Aid. After Disk First Aid starts, follow the instructions on the screen. Disk First Aid checks your hard disk for any problems. 3 When Disk First Aid has finished checking your hard disk, choose Quit from the File menu. 4 Open the Drive Setup program. You use the Drive Setup program to update your hard disk. 5 In the list of drives, click your startup disk. 6 Open the Functions menu and choose Update Driver. 7 When the update process is finished, quit Drive Setup. 8 Shut down your computer. 9 Start up your computer from the System Backup Disk 1 disk or the CD-ROM disc that contains system software. See “Starting Up From a Floppy Disk” or “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter. The Installer’s Welcome screen may appear or you may have to double-click the System Software Installer icon to open the Installer program. 120 Chapter 610 Click OK. The Easy Install dialog box appears. 11 Make sure that the hard disk named in the Destination Disk box is the one on which you want to install system software. If it isn’t, click Switch Disk until the correct disk name appears. 12 Hold down Shift–x–K to start the clean installation. The following dialog box appears. 13 Click the Install New System Folder button and click OK. The Easy Install dialog box appears. The Install button has changed to Clean Install, and the contents of your old System Folder have been moved to a new folder named Previous System Folder. Troubleshooting 121 Disk on which system software will be installed For a clean installation, DO NOT click the Install button. To install the software on a different disk, you click this button.14 Click Clean Install. 15 Follow the instructions that appear on the screen. It takes a few minutes to complete the installation. 16 When you see a message reporting that the installation was successful, you may need to click Restart. You need to click Restart only if you installed software onto the startup disk. If a message reports that installation was not successful, try repeating the clean installation procedure. IMPORTANT Certain system extensions or application programs that were originally on your hard disk may not be installed with the Installer program. If you notice that a certain extension or program was not installed, you may need to install it separately. You can find these additional extensions and programs on the CD-ROM disc that contains system software. (Application programs from other vendors can be reinstalled from backup copies you made.) If you don’t have a CD-ROM drive, see the service and support information that came with your computer for information on how to contact Apple directly for assistance. 122 Chapter 6 Click here to install the software you need.Replacing special software Special software consists of items such as control panels, system extensions, custom utilities, fonts, or Apple menu items that you may have had in your old System Folder. To make sure that special software does not create any conflicts with other programs on your computer, follow this procedure to safely replace these items in your new System Folder: 1 Copy any special software items from the Previous System Folder back to your System Folder one item at a time, restarting the computer after copying each item. IMPORTANT Be very careful not to replace (copy over) any of the files in the System Folder with files from the Previous System Folder. 2 Check after each restart to make sure your computer is not having any software problems. If any of your special software items cause software problems, contact the software manufacturer for assistance or an upgrade. Doing a custom installation For most Macintosh users, the Easy Install procedure described in the previous sections is appropriate, because it automatically installs all the items you need. However, if you’d like to select a combination of system software files for your specific needs, you can customize your system software installation. You use custom installation to install or update one or more specific files, or to save space on your hard disk by installing only the files you want. To install customized system software, follow these steps: 1 Start up your computer from the System Backup Disk 1 disk or the CD-ROM disc that contains system software. See “Starting Up From a Floppy Disk” or “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter. The Installer’s Welcome screen may appear or you may have to double-click the System Software Installer icon to open the Installer program. Troubleshooting 1232 Click OK. The Easy Install dialog box appears. 3 Choose Custom Install from the pop-up menu. The Custom Install dialog box appears, listing all available system software components. 4 Scroll through the list of components, clicking the checkbox next to each component you want to install. You can see and select individual items within each component by clicking the arrow to the left of the component, then clicking the item you want to install. To get additional information about each component listed, click the box with the letter i in it to the right of the component. 5 Click Install. 6 Follow the instructions that appear on the screen. 7 When you see a message reporting that the installation was successful, click Quit. If a message reports that installation was not successful, try installing again. (Follow the instructions on the screen.) 124 Chapter 68 Restart your Macintosh. The system software is installed and your computer is ready to use. Don’t forget to eject the CD-ROM disc or floppy disk containing system software when you are finished Installing or reinstalling CD-ROM software CD-ROM software is a set of programs and files that allow your CD-ROM drive to work correctly with your computer and allow it to play different kinds of CDs, like Photo CDs or audio CDs. If your computer came with a CD-ROM drive installed, the CD-ROM software is part of system software and was preinstalled for you on your computer’s hard disk. (It is also available on floppy disks and a CD-ROM disc that came with your Macintosh.) If you added a CD-ROM drive after you bought your computer, the CD-ROM software is probably on floppy disks that came with the drive. When should you install or reinstall CD-ROM software? If your Macintosh came with the CD-ROM drive already installed, you don’t need to install the CD-ROM software unless you encounter problems. (See “Solutions to CD-ROM Problems” earlier in this chapter for descriptions of the kinds of problems you might encounter.) If you added a CD-ROM drive after you bought your computer, you should install the CD-ROM software before you attempt to use the CD-ROM drive. Installing or reinstalling CD-ROM software 1 Start up your computer from the System Backup Disk 1 disk or the CD-ROM disc that contains your system software. See “Starting Up From a Floppy Disk” or “Starting Up From a CD-ROM Disc” in the section “Initializing a Hard Disk” earlier in this chapter. The Installer’s Welcome screen may appear. Or, you may have to double-click the System Software Installer icon to open the Installer program. 2 Click OK. The Easy Install dialog box appears. Troubleshooting 1253 Choose Custom Install from the pop-up menu. The Custom Install dialog box appears, listing all available system software components. 4 Select Multimedia Software by clicking the checkbox next to it. To get additional information about each component listed, click the box with the letter i in it to the right of the component. 5 Click Install. 6 Follow the instructions that appear on the screen. 7 When you see a message reporting that the installation was successful, click Quit. If a message reports that installation was not successful, try installing again. (Follow the instructions on the screen.) 8 Restart your Macintosh. The CD-ROM software is reinstalled and your computer is ready to use. Don’t forget to eject the CD-ROM disc or floppy disk containing system software when you are finished. 126 Chapter 6III part Appendix A Health, Safety, and Maintenance Tips Appendix B Installing an Expansion Card Appendix C Special Keys on Your KeyboardFor your own safety and that of your equipment, follow all the instructions in this chapter. Keep these instructions available for reference by you and others. Health-related information about computer use Muscle soreness, eye fatigue, and other discomforts and injuries sometimes associated with using computers can occur from performing any number of activities. In fact, misuse of the same muscles during multiple activities can create a problem that might not otherwise exist. For example, if you engage in nonwork activities that involve repetitive stress on the wrist—such as bicycling—and also use your computer’s keyboard improperly, you may increase your likelihood of developing wrist problems. Some individuals are at greater risk of developing these problems because of their health, physiology, lifestyle, and general exposure to stress. Work organization and conditions, such as workstation setup and lighting, also play a part in your overall health and comfort. Preventing health problems is a multifaceted task that requires careful attention to the way you use your body every hour of every day. The most common health effects associated with using a computer are musculoskeletal discomfort and eye fatigue. We’ll discuss each area of concern. 129 Appendix A Health, Safety, and Maintenance Tips Read this appendix for important health and safety instructions, as well as tips on keeping your computer in good working order.Musculoskeletal discomfort As with any activity that involves sitting for long periods of time, using a computer can make your muscles sore and stiff. To minimize these effects, set up your work environment carefully, using the guidelines that follow, and take frequent breaks to rest tired muscles. To make working with your computer more comfortable, allow enough space in your work area so that you can change position frequently and maintain a relaxed posture. Another type of musculoskeletal concern is repetitive stress injuries (RSIs), also known as cumulative trauma disorders (CTDs). These problems can occur when a certain muscle or tendon is repeatedly overused and forced into an unnatural position. The exact causes of RSIs are not totally understood, but in addition to awkward posture, such factors as the amount of repetition, the force used in the activity, the individual’s physiology, workplace stress level, and lifestyle may affect the likelihood of experiencing an RSI. RSIs did not suddenly arise when computers were invented; tennis elbow and writer’s cramp, for example, are two RSIs that have been with us for a long time. Although less common than other RSIs, one serious RSI discussed more often today is a wrist problem called carpal tunnel syndrome, which may be aggravated by improper use of computer keyboards. This nerve disorder results from excessive pressure on the median nerve as it passes through the wrist to the hand. This section offers advice on setting up your work area to enhance your comfort while you use your computer. Since the effects of repetitive movements associated with using a computer can be compounded by those of other work and leisure activities to produce or aggravate physical problems, proper use of your computer system must be considered as just one element of a healthy lifestyle. No one, of course, can guarantee that you won’t have problems even when you follow the most expert advice on using computer equipment. You should always check with a qualified health specialist if muscle, joint, or eye problems occur. 130 Appendix AEye fatigue Eye fatigue can occur whenever the eyes are focused on a nearby object for a long time. This problem occurs because the eye muscles must work harder to view an object that’s closer than about 20 feet (6 meters). Improper lighting can hasten the development of eye fatigue. Although eye fatigue is annoying, there’s no evidence that it leads to permanent damage. Whenever you’re engaged in an activity that involves close-up work—such as reading a magazine, doing craft work, or using a computer—be sure to have sufficient glare-free lighting and give your eyes frequent rest breaks by looking up and focusing on distant objects. Remember to have your eyes examined regularly. To prevent discomfort and eye fatigue: m Arrange your work space so that the furniture is properly adjusted for you and doesn’t contribute to an awkward working posture. m Take frequent short breaks to give your muscles and eyes a chance to rest. Arranging your office Here are some guidelines for adjusting the furniture in your office to accommodate your physical size and shape. m An adjustable chair that provides firm, comfortable support is best. Adjust the height of the chair so your thighs are horizontal and your feet flat on the floor. The back of the chair should support your lower back (lumbar region). Follow the manufacturer’s instructions for adjusting the backrest to fit your body properly. m When you use the computer keyboard, your shoulders should be relaxed. Your upper arm and forearm should form an approximate right angle, with your wrist and hand in roughly a straight line. Health, Safety, and Maintenance Tips 131You may have to raise your chair so your forearms and hands are at the proper angle to the keyboard. If this makes it impossible to rest your feet flat on the floor, you can use a footrest with adjustable height and tilt to make up for any gap between the floor and your feet. Or you may lower the desktop to eliminate the need for a footrest. Another option is to use a desk with a keyboard tray that’s lower than the regular work surface. m Position the mouse at the same height as your keyboard. Allow adequate space to use the mouse comfortably. m Arrange the monitor so the top of the screen is slightly below your eye level when you’re sitting at the keyboard. The best distance from your eyes to the screen is up to you, although most people seem to prefer 18 to 28 inches (45 to 70 cm). m Position the monitor to minimize glare and reflections on the screen from overhead lights and windows. You may want to use a tiltable monitor stand. The stand lets you set the monitor at the best angle for viewing, helping to reduce or eliminate glare from lighting sources you can’t move. Thighs horizontal Shoulders relaxed Screen positioned to avoid reflected glare Forearms and hands in a straight line Forearms level or tilted up slightly Lower back supported Feet flat on the floor Top of the screen at or slightly below eye level (You may need to adjust the height of your monitor by placing something under it or by raising your work surface.) Clearance under work surface 45–70 cm (18–28 in.) 132 Appendix AAvoiding fatigue m Change your seated position, stand up, or stretch whenever you start to feel tired. Frequent short breaks are helpful in reducing fatigue. m Use a light touch when typing or using a mouse and keep your hands and fingers relaxed. m Some computer users may develop discomfort in their hands, wrists, or arms after intensive work without breaks. If you begin to develop chronic pain or discomfort in your hands, wrists, or arms, consult a qualified health specialist. m Allow adequate work space so that you can use your keyboard and mouse comfortably. Place papers or other items so you can view them easily while using your computer. A document stand may make reading papers more comfortable. m Eye muscles must work harder to focus on nearby objects. Occasionally focus your eyes on a distant object, and blink often while you work. m Clean your screen regularly. Keeping the screen clean helps reduce unwanted reflections. What about electromagnetic emissions? There has been recent public discussion of the possible health effects of prolonged exposure to extremely low frequency (ELF) and very low frequency (VLF) electromagnetic fields. Such fields are associated with electromagnetic sources such as television sets, electrical wiring, and some household appliances—as well as computer monitors. Apple has reviewed scientific reports and sought the counsel of government regulatory agencies and respected health organizations. Based on the prevailing evidence and opinions, Apple believes that the electric and magnetic fields produced by computer monitors do not pose a health risk. In response to those customers who wish to reduce their exposure to electromagnetic fields, Apple has lowered the emission levels of our products. We are also actively encouraging further scientific research so we can continue to promote the health and safety of our customers and employees. Health, Safety, and Maintenance Tips 133Safety instructions For your own safety and that of your equipment, always take the following precautions. Turn off the computer completely and disconnect the power plug (by pulling the plug, not the cord) if any of the following conditions exists: m the power cord or plug becomes frayed or otherwise damaged m you spill something into the case m your Macintosh is exposed to rain or any other excess moisture m your Macintosh has been dropped or the case has been otherwise damaged m you suspect that your Macintosh needs service or repair m you want to clean the case (use only the recommended procedure described later in this chapter) Be sure that you always do the following: m Keep your Macintosh away from sources of liquids, such as wash basins, bathtubs, shower stalls, and so on. m Protect your Macintosh from dampness or wet weather, such as rain, snow, and so on. m Read all the installation instructions carefully before you plug your Macintosh into a wall socket. m Keep these instructions handy for reference by you and others. m Follow all instructions and warnings dealing with your system. WARNING Electrical equipment may be hazardous if misused. Operation of this product, or similar products, must always be supervised by an adult. Do not allow children access to the interior of any electrical product and do not permit them to handle any cables. 134 Appendix AHandling your computer equipment Follow these guidelines for handling your computer and its components: m When setting up your computer, place components on a sturdy, flat surface, and carefully follow all setup instructions. m When connecting or disconnecting a cable, always hold the cable by its connector (the plug, not the cord). m Turn off your computer and all its components before connecting or disconnecting any cables to add or remove any component. Failure to do so could seriously damage your equipment. m Never force a connector into a port. If the connector and port do not join with reasonable ease, they probably don’t match. Make sure that the connector matches the port and that you have positioned the connector correctly in relation to the port. m Take care not to spill any food or liquid on the computer, keyboard, mouse, or other components. If you do, turn your computer off immediately and unplug it before cleaning up the spill. Depending on what you spilled and how much of it got into your equipment, you may have to bring your equipment to an Apple-authorized service provider. m Protect the computer and its components from direct sunlight and rain or other moisture. m Keep all ventilation openings clear and unobstructed. Without proper air circulation, components can overheat, causing damage or unreliable operation. WARNING This equipment is intended to be electrically grounded. Your Macintosh is equipped with a three-wire grounding plug—a plug that has a third (grounding) pin. This plug will fit only a grounded AC outlet. This is a safety feature. If you are unable to insert the plug into the outlet, contact a licensed electrician to replace the outlet with a properly grounded outlet. Do not defeat the purpose of the grounding plug! Health, Safety, and Maintenance Tips 135Handling the monitor Follow these procedures for handling a monitor: m Your Macintosh comes with an energy-saving feature that dims the screen and puts the computer to “sleep” when it hasn’t been used in a specified length of time. (By default, the time setting is 30 minutes, but you may have changed the time setting using the Energy Saver control panel.) You can also turn down the screen brightness control if you leave the computer turned on for extended periods. If the brightness is not turned down, the image on the screen could “burn in” and damage the screen. Another alternative is to use a “screen saver” program, which dims or varies the image on the screen when the computer has been idle for a specified period of time. These programs are available from independent suppliers and user groups. m Make sure that the ventilation openings on the computer and the monitor are clear and unobstructed. m Some large monitors cannot safely be placed on top of the computer. Check the instructions that came with the monitor for setup information. m If there is interference on the monitor’s screen or on a television or radio near your computer, move the affected equipment farther away. Handling the keyboard Take care not to spill any liquid on the keyboard. If you do, turn off your computer immediately. m If you spill liquid that is thin and clear, unplug the keyboard, turn it upside down to let the liquid drain out, and let it dry for 24 hours at room temperature. If, after you take these steps, the keyboard doesn’t work, take it to an Apple-authorized service provider for repair. m If you spill liquid that is greasy, sweet, or sticky, unplug the keyboard and take it to an Apple-authorized service provider for repair. 136 Appendix AHandling floppy disks 125° F (52° C) 50° F (10° C) Keep disks dry. Do not use a pencil or an eraser on a disk or disk label. Store disks at temperatures between 50° F and 125° F. Do not touch the exposed part of the disk behind the metal shutter. Keep disks away from magnets. Avoid exposing disks to extremely hot temperatures. Health, Safety, and Maintenance Tips 137Handling CD-ROM discs Keep these important safety instructions in mind as you use CD-ROM discs: m Hold a disc by the edges or by one edge and the center hole. Do not touch the disc surface. m To clean discs, wipe the shiny surface with a soft damp cloth, working in straight lines from center to edge. Do not use any form of cleaning agent. m To avoid damage to your discs, keep these points in mind: Do not put tape on discs. Do not scratch discs. Do not write on discs. Do not spill liquids on discs. Do not get dust on discs. Do not expose discs to direct sunlight. 138 Appendix AOther important safety instructions to keep in mind as you use your CD-ROM drive. m Position your computer so that when the tray opens, it doesn’t bump into anything. m Do not leave the disc tray open. If dust gets on the lens of the CD-ROM drive, the drive may have problems reading your compact discs. m Do not put anything (for instance, a cup) on top of the tray when it is open. m Do not force the tray open by hand. m Do not wipe the lens with a paper towel or other abrasive surface. If you need to clean the lens, see an Apple-authorized service provider for a lens cleaner. m Never transport your computer with a disc inside the CD-ROM drive. m Keep your computer equipment away from any source of liquid (such as wash basins, bathtubs, and shower stalls). If you drink coffee or other beverages while you’re at your computer, take care not to spill. m Avoid exposing your equipment to damp or wet weather. If your system is near a window, be sure the window is closed in rainy weather. The tray on your CD-ROM drive automatically closes when you shut down your computer. You may want to open the tray and take out your CD-ROM disc before shutting down. Health, Safety, and Maintenance Tips 139Ejecting a disk For instructions on ejecting a floppy disk or a removable media disk, see the “Disks” topic of Macintosh Guide, available in the Guide (h) menu. If you can’t eject a floppy disk If you can’t eject a floppy disk in the usual way, try the following in order: m Hold down the x and Shift keys and press the number 1 key at the upper left of your keyboard to eject a disk in the internal disk drive. m Turn off the computer. If the disk isn’t ejected, then hold down the button on your mouse or other pointing device while you turn the computer on again. m Locate the small hole near the disk drive’s opening, and carefully insert the end of a large straightened paper clip into it. Push gently until the disk is ejected. Do not use excessive force. If nothing works, take the computer or disk drive to your Apple-authorized service provider to have the disk removed. Power supply The power supply in your computer is a high-voltage component and should not be opened for any reason, even when the computer is off. If the power supply needs service, contact your Apple-authorized dealer or service provider. 140 Appendix ACleaning your equipment Follow these general rules when cleaning the outside of your computer and its components: m Use a damp, soft, lint-free cloth to clean the computer’s exterior. Avoid getting moisture in any openings. m Don’t use aerosol sprays, solvents, or abrasives. Cleaning the computer case To clean the case, do the following: 1 Turn off the computer completely and then disconnect the power plug. (Pull the plug, not the cord.) 2 Wipe the surfaces lightly with a clean, soft cloth dampened with water. Cleaning the monitor To clean the screen, put household glass cleaner on a soft cloth and wipe the screen. Don’t spray the cleaner directly on the screen, because the liquid might drip into the monitor or computer. Cleaning the mouse The mouse contains a small ball that must roll smoothly for the mouse to work properly. You can keep this ball free of dirt and grease by using the mouse on a clean, lint-free surface and cleaning it occasionally. You need a few cotton swabs and a clean, soft, lint-free cloth. 1 Turn off your computer. Health, Safety, and Maintenance Tips 1412 Turn the mouse upside-down and turn the plastic ring on the bottom counterclockwise to disengage it. On some mouse devices, you may need to press the plastic ring (rather than turn it) to disengage it. If the mouse is locked, see the next section, “Locking and Unlocking the Mouse,” for instructions on how to unlock it. 3 Turn the mouse right-side up with one hand and catch the ring and the ball with your other hand. 4 Clean the three small rollers inside the mouse with a cotton swab moistened with water. Rotate the rollers to clean all around them. 5 Wipe the mouse ball with a clean, soft, dry, and lint-free cloth. 6 If necessary, wash the mouse ball with warm soapy water (use a mild soap such as a dishwashing liquid) and then dry the mouse ball thoroughly. 7 Gently blow into the mouse case to remove any dust that has collected there. 142 Appendix A8 Put the ball and the ring back in place. Your mouse should roll smoothly across your mouse pad or desk. If it doesn’t, repeat these instructions carefully. Locking and unlocking the mouse Some mouse devices can be locked so that the ball can’t be removed. A locking mouse has a small hole on the plastic ring. To lock the mouse, follow these steps: 1 Insert a straightened paper clip into the hole on the plastic ring. 2 Press down on the paper clip while you turn the ring clockwise. Turn the ring a very short distance, until it stops. When the recessed area on the ring is not lined up with the recessed area surrounding the ring, the mouse is locked. The mouse ring is locked when the recessed area on the ring does not line up with the recessed area surrounding the ring. Recessed area on ring Recessed area surrounding ring Insert a straightened paper clip into this hole. (The hole may be located here on your mouse.) Health, Safety, and Maintenance Tips 143To unlock the mouse, follow these steps: 1 Insert a straightened paper clip into the hole on the plastic ring. 2 Press down on the paper clip while you turn the ring counterclockwise. Turn the ring a very short distance. When the recessed area on the ring is lined up with the recessed area surrounding the ring, the mouse is unlocked. The mouse ring is unlocked when the recessed area on the ring lines up with the recessed area surrounding the ring. Recessed area on ring Recessed area surrounding ring Insert a straightened paper clip into this hole. (The hole may be located here on your mouse.) 144 Appendix A145 Appendix B Installing an Expansion Card You can install printed circuit boards (called cards) for video and graphics applications, networking and communications, additional processing power, or other purposes. The cards fit into connectors, called expansion slots, inside the computer. Your Macintosh has three expansion slots, each designed to accept a Peripheral Component Interconnect (PCI) card. Install only expansion cards that come with Macintosh drivers and are compliant with the PCI 2.0 standard. NuBus™ cards cannot be used in these expansion slots. There is also an expansion slot that contains the computer’s processor card. (The processor card can be upgraded by replacing it with a more powerful processor card.) WARNING To avoid damaging your computer and expansion card, do not attempt to install any expansion card without first checking the documentation for that card. If the documentation specifies that an Apple-certified technician must install the card (usually because the installation requires special training or tools), consult the service and support information that came with your computer for instructions on how to contact an Apple-authorized service provider or Apple for assistance. If you attempt to install the card yourself, any damage you may cause to the computer or card will not be covered by the limited warranty on your computer. If the card is not an Apple-labeled product, check with an Apple-authorized dealer or service provider to see if you can install it yourself. Read this appendix for instructions on installing an expansion card in your computer.Expansion card power requirements The combined power consumption of expansion cards must not exceed the limits specified for your Macintosh model. If you have more than one expansion card installed, check the information that came with your cards to make sure that their power consumption is within the limits specified in the Technical Information booklet. Card installation 1 Turn off the computer. Leave the computer plugged in to ground it and protect its components from static electricity damage. 2 Loosen the four large screws at the corners of the back panel. Do not completely remove the screws or the back panel. 146 Appendix B3 Remove the cover from the computer. Slide the cover away from the back panel an inch or two. Then raise the cover straight up and off the computer. Installing an Expansion Card 1474 Touch the metal part of the power supply case inside the computer to discharge static electricity. Always do this before you touch any parts, or install any components, inside the computer. Power supply 148 Appendix B5 Lower the retainer. Squeeze the sides of the retainer and pull down. To lower the retainer, squeeze the sides to unlatch it. Installing an Expansion Card 1496 Being careful not to touch the sharp edges, pull out the metal access port cover behind the expansion slot you want to use, and set the access port cover aside. 7 Remove the card from its static-proof bag. Hold the card by its edges to avoid touching the connector. Connector 1 Press apart the two levers that are next to the card access port to release the access port cover. 2 Slide the access port cover out and away from the access port. 150 Appendix B8 Align the connector end of the card with the expansion slot. 9 Press the card gently but firmly until the connector is fully inserted. m Slide the card between the two levers that held the access port cover you removed earlier. You may need to press the levers apart slightly to guide the card between them. m Don’t force the card. If you meet a lot of resistance, pull the card out and try again. m To see if the card is properly connected, pull it gently. If it resists and stays in place, it’s connected. (Make sure you don’t pull the card so much that you accidentally disconnect it.) If you have other cards to install, put them in now by repeating steps 6 through 9. If your expansion card is full-length, be sure that it engages the card guide in the computer’s interior. Connector Expansion slot Installing an Expansion Card 15110 Replace the retainer. When the card is properly seated, the levers snap into place and secure the card. This guide on the retainer engages the processor card in the computer. Snap the retainer back into place. Processor card 152 Appendix B11 Replace the cover on the computer. Lower the cover all the way down onto the case. Push the cover back until it touches the back panel. 12 Tighten the screws on the back panel. You may now turn on the computer and use its expanded capabilities. WARNING Never turn on your computer unless all of its internal and external parts are in place. Operating the computer when it is open or missing parts can be dangerous, and can damage your computer. Installing an Expansion Card 153Upgrading the processor Your computer’s processor can be upgraded with the installation of a processor upgrade card. To upgrade the processor, remove the old processor card following the instructions in this chapter for opening the computer safely. Then, the new processor card can be installed following the procedure in this chapter for installing expansion cards. (Note that an access port cover does not need to be removed as described in step 6 of “Card Installation” earlier in this chapter.) IMPORTANT The processor card can be damaged by static electricity. To avoid damaging the card, hold it only by the edges—do not touch the connectors or the components on the card. Refer to the documentation that came with the processor upgrade card for important installation instructions specific to the card. Processor card (behind retainer) 154 Appendix B155 Your computer keyboard contains certain special keys that typewriter keyboards don’t have. Many of these keys allow you to give commands to the computer without using the mouse. For example, in many application programs, you can press the x (Command) key at the same time as the Q key to quit a program. The following table describes what you can do with the special keys on your keyboard. The special keys on your keyboard depend on the model of keyboard you have; some keyboards do not have all the keys listed here. Special keys on Apple keyboards Arrow keys Use to move the insertion point, as an alternative to using the pointer. In some programs, the arrow keys have other functions. Caps Lock key Use to capitalize a series of letters (numbers and symbols aren’t affected). Clear key Use to delete the current selection (or use the Delete key). In some programs, Clear has other functions. x (Command) key Use in combination with other keys as an alternative to choosing a menu command. continued . num lock clear caps lock Read this appendix to learn how to use the special keys on your keyboard. Appendix C Special Keys on Your KeyboardSpecial keys on Apple keyboards (continued) Control key In combination with other keys, this key provides shortcuts or modifies other actions. Delete key Use to delete selected material, or the character to the left of the insertion point. Enter key In a dialog box, pressing Enter is the same as clicking the outlined button. In some programs, pressing this key confirms information you have provided. Escape key The function of this key depends on the program you’re using. Function keys Some programs allow you to use the 12 function keys to give commands. You can assign commands or action sequences to function keys with special utility programs. Option key Use in combination with other keys to produce special characters or modify actions. Numeric keys Use to produce numbers and mathematical symbols; some programs use these keys as function keys to initiate actions. Power key On some models, press to turn on the computer. Also press to shut down the computer, to put the computer to sleep, or to restart the computer. Return key Use to move the insertion point to the beginning of the next line. In a dialog box, pressing Return is the same as clicking the outlined button. Shift key Use to produce capital letters (or the upper character on the key). Tab key Use to move the insertion point to the next stopping place (such as a tab stop or field in a dialog box or program). Other special keys The function of these keys depends on the operating system and program you’re using. help home end ins del page up page down tab shift return num lock clear = / * 7 4 0 8 5 2 9 6 3 enter 1 . option alt F1 esc enter delete control 156 Appendix CTyping special characters and symbols You can type a variety of international and other special symbols and characters (including characters with diacritical marks, such as accents) by pressing combinations of keys. The Key Caps program, which is installed with your system software, shows you the characters produced when you type certain keys and key combinations in the fonts available on your computer. Choose Key Caps from the Apple (K) menu, then choose the font from the Key Caps menu. To have Key Caps show more options for special characters, press each of these keys or key combinations: Option, Shift, Shift-Option, Shift-x, and Option-x. If you press the Option key, Key Caps outlines lightly the keys that you can use in combination with letter keys to type letters with accents or other diacritical marks. Special Keys on Your Keyboard 157 Characters available in the Chicago font Characters appear here when you press keys on the keyboard or click them in the window. Characters available in the Chicago font when the Option key is pressed The highlighted key represents the key held down on the keyboard— in this case, the Option key.If you see rectangles: If you see rectangles instead of diacritical marks on some of the pictures of keys in Key Caps, try pressing Option-x to see the diacritical marks. However, you only need to use the Option key (not Option-x) in combination with the other keys to type letters with diacritical marks. If you press the Option key at the same time as a key for a specific diacritical mark and then release both keys, Key Caps outlines in bold the keys for letters that can be typed with that mark. (You’ll see that most key combinations for diacritical marks can be used with the Space bar as well as letter keys—producing the mark without a letter.) The most common diacritical marks and how to create them are summarized next. Diacritical mark Key combination Grave accent ( ` ) Option-`, then type the character Acute accent ( ´ ) Option-e, then type the character Circumflex (^) Option-i, then type the character Tilde (~) Option-n, then type the character Umlaut ( ¨ ) Option-u, then type the character The letter “c” with a cedilla (ç) Option-c m To type a letter or a space with a specific diacritical mark, press the Option key and the key for the mark simultaneously. Then type the letter that needs the mark. If you are having trouble getting a mark and letter to appear together, try again. Be sure to press the Option key before (or at the same time as) the key for the mark; then, after you release both keys, type the letter to be marked. 158 Appendix CSpecial key combinations If difficulties with your mouse or computer don’t allow you to use standard methods of quitting a program or restarting your computer, you can try using these special key combinations. To do this... …press this key combination Force a program to quit x-Option-Esc Force the computer to restart x–Control–Power key Here are other key combinations you may find useful: To do this… …press this key combination Start a “debugging” program used by software programmers* x-Power key Start the computer from a CD-ROM disc C key (at startup) Ignore SCSI ID 0 (zero) x-Option-Shift-Delete Turn off system extensions Shift key (while starting up) Rebuild the desktop Option-x (while starting up) *If you do not have a debugging program installed, your screen displays a caret prompt (>). To return to the desktop, type “G.” Special Keys on Your Keyboard 159A AAUI Ethernet connector 64 AAUI Ethernet port 40, 41 About Apple Extras file 24 accent marks, typing 157–158 access covers for expansion slots 41 access port cover 150 active program 17, 69–70 acute accent (´), typing 158 ADB ports. 7, 8, 41, 94 air circulation around computer components 135 America Online, obtaining Apple software updates from 108 Apple-authorized service providers adding internal drives 63 attaching devices to the internal SCSI interface 59 damaged equipment 93, 95, 98 ejecting floppy disks 90, 140 hard disk initialization failure 111, 115 installing additional memory 63 installing expansion cards 145 interference with radio or television reception vi liquid spills on keyboard 136 removing extra built-in SCSI terminators 61 repair service 82, 83 replacing the clock battery 86 “sad Macintosh” icon on screen 88 servicing the power supply 140 AppleCD Audio Player program 75, 76, 98 Apple Desktop Bus (ADB) ports 7, 8, 41, 94 Apple Extensions Manager 69 AppleLink, obtaining Apple software updates from 105 Apple PlainTalk Microphone, connecting 2, 45–46 AppleScript program 67 Apple software updates, obtaining 104–108 AppleTalk control panel 65 Application menu activating the Finder 28, 35 Hide Others/Show All commands 70 identifying the active program 17, 69–70 switching programs 17, 70 application programs active and open 69–70 “can’t be found” message 72, 95 161 Index If you can’t find what you’re looking for in this index, look in Macintosh Guide— available in the Guide (h) menu on your computer.“can’t be opened because a file can’t found” message 72, 96 compatibility with older Macintosh programs 96 installing 67–69 memory problems 91 not installed with the Installer program 119, 122 opening 17 Power Macintosh “native” applications 71–72 switching 70 won’t start or quit unexpectedly 91 arrow keys 155 arrow pointer “freezes” and won’t move 23, 81–82, 93, 102 moving 15–16 Ask Apple Online Technical Support service 105–106 At Ease 98 audio cables 50–57 audio CDs adjusting volume control 48, 101 playing 76 troubleshooting 101–102 audio equipment, connecting 42–48 Audio File Access CD-ROM extension 100 Audio In/Out ports (on video equipment) 51–53, 55–57 Audio In port (on stereo speakers) 47 audio input/output ports (on computer) 41, 42, 45, 51–53, 55–57 automatic startup/shutdown 20 A/V panel 42 B backing up files and disks 71 programs 68 Balloon Help 36 battery in computer’s clock, replacing 86 blinking question mark icon, troubleshooting 86–87, 116 “bomb” icon/message, troubleshooting 81, 83, 92, 102 BOOTP bootstrapping protocol 65 brightness control on monitor 13, 85, 136 C cables audio 45, 50–57 checking connections 85, 93 keyboard 2, 7–8 monitor 2, 6 mouse 7–8, 93 network 64 safety instructions for 135 SCSI 59–61, 62 stereo speaker 47 video 50–57 Caps Lock key 155 carpal tunnel syndrome 130 CD-ROM discs can’t open a document on 100 damaged 100 ejecting 75 eject unexpectedly 100 icon doesn’t appear on desktop 99 inserting 68, 74 overview 73 playing audio CDs 76 problems using ISO 9660 or High Sierra discs 101 removing scratches on 100 safety instructions for 138–139 saving changed information 100 starting At Ease from 98 “This is not a Macintosh disk: Do you want to initialize it” message 100 using Photo CDs 77 CD-ROM disc that contains system software, starting the computer from 110 162 IndexCD-ROM drive computer won’t restart after copying software to System Folder 90, 97 computer won’t restart with a disc in the drive 86, 90 icon doesn’t appear on screen 97 illustration 40 opening/closing the tray 74, 75, 98 safety instructions for vii, 139 software problems 90, 97 CD-ROM software, installing 125–126 cedilla (ç), typing 158 chair, adjusting for optimal support and comfort 131 circumflex (^), typing 158 C key (at startup), to start from a CDROM disc 159 cleaning computer equipment 141–143. See also safety instructions clean installation of system software 119–123 Clear key 155 clock in computer keeps time inaccurately 86 close box 18 in Macintosh Guide 34, 35 closing the cover on the computer 153 x (Command)-Control-Power keys, to restart the computer 83, 159 x (Command)-E keys, to eject a CDROM disc 75 x (Command) key 155 x (Command)-Option-Esc keys, to quit a program 83, 93, 159 x (Command)-Option keys, to rebuild the desktop 84, 159 x (Command)-Option-p-r keys, to restart the computer 85 x (Command)-Option-Shift-Delete keys, to ignore SCSI ID 0 (zero) 159 x (Command)-Power keys, to start a debugging program 159 x (Command)-Shift-1 keys, to eject a floppy disk 89, 140 x (Command)-Shift-K keys, to start a clean installation of system software 121 composite video connections for input from a camera 53 for input from a VCR 52 for output from the computer 56 for using a television as a monitor 57 composite video connectors 49, 50. See also RCA-type connectors composite video input/output ports (on computer) 41–42, 51–53, 55–57 CompuServe, obtaining Apple software updates from 107 computer components. See equipment computer power cord 2, 3 connecting audio equipment 42–48 the computer 3 external stereo speakers 47–48 a microphone 45–46 a monitor 4–6 the mouse and keyboard 7–8 to a network 64–65 SCSI devices 59–62 video equipment 48–58 connectors AAUI Ethernet 64 miniplug 43, 44, 47 RCA-type 44, 49, 50, 54 safety instructions for 135 S-video 49, 50, 54 Control key 156 control panels AppleTalk 65 Energy Saver 19–20, 136 Extensions Manager 84, 91, 92, 100, 103 Memory 91, 96 Monitors 85 PC Exchange 95, 96 Sound & Displays 48 TCP/IP 65 turning off 91, 92 cumulative trauma disorders (CTDs) 130 Index 163customer service obtaining Apple software updates 104–108 support hotline 24 custom installation of system software 123–125 Custom Install dialog box 124, 126 D Delete key 156 desktop At Ease and 98 rebuilding 84, 89, 95 device drivers, SCSI 62 DHCP bootstrapping protocol 65 diacritical marks, typing 157–158 diagnosing problems. See Appleauthorized service providers; error messages; troubleshooting dialog boxes Custom Install 124, 126 Easy Install 118, 121–122 Energy Star 11, 19 DIMMs. See Dual Inline Memory Modules (DIMMs) dim screen 20, 85, 136 disconnecting the computer 3, 134 Disk First Aid program installing system software 117, 120 repairing damaged disks 114–115 disks. See CD-ROM discs; floppy disks; hard disk Disk Tools disk, starting the computer from 110 disk with an X icon 87 display. See monitor; screen documents. See also files can’t open 95 opening DOS documents on the Macintosh 95, 96 DRAM. See dynamic RAM drivers printer 104 SCSI device 62 Drive Setup program hard disk icon doesn’t appear 88 initializing a hard disk 109, 111 overview 67 testing a hard disk 113–114 updating the hard disk 117, 120 Dual Inline Memory Modules (DIMMs) 63 dual RCA-type connectors 44, 50–52, 54–55, 57 dynamic RAM, adding 63 E Easy Access, turning off 94 Easy Install dialog box 118, 121–122 Eject CD command (AppleCD Audio Player File menu) 75, 98 ejecting CD-ROM discs 75, 98 floppy disks 89–90, 140 electromagnetic emissions from computer monitors 133 Energy Saver control panel 19–20, 136 energy-saving options, setting 11, 19, 136 Energy Star dialog box 11, 19 Enter key 156 equipment arranging to prevent discomfort 131–132 cleaning 141–143 guidelines for handling 135–139 illustration 2, 40–41 setting up 1–8 error messages. See also troubleshooting “Application program can’t be found” 72, 95 “Application program can’t be opened because a file can’t be found” 72, 96 blinking question mark icon 86–87, 116 “bomb” icon/message 81, 83, 92, 102 “Can’t open a document...” 95 164 Index“Could not create a socket” 65 disk with an X icon 87 “Not enough memory” 72, 91 “sad Macintosh” icon 88 “This is not a Macintosh disk: Do you want to initialize it?” 100 “Unable to locate host” 65 what to do about 81, 82–83, 92 Escape key 156 Ethernet network, connecting to 64–65 Ethernet ports 40, 41 eWorld program 67, 105–106 expansion card installing 145–154 power requirements of 146 expansion slots 145, 151 access covers for 41 extended miniplugs 43 Extensions Manager control panel 84, 91, 92, 100, 103 external stereo speakers, connecting 47–48 eye fatigue from computer use 129, 131, 133 F fatigue, tips for avoiding 133 FDDI networks 64 File menu Eject CD command (AppleCD Audio Player program) 75, 98 Put Away command 75, 98 files. See also documents backing up 71 file sharing, CD-ROM discs and 78 Finder, activating 28, 35 floating-point unit (FPU) 91 floppy disk drive, illustration 40 floppy disks backing up 71 can’t eject 89–90, 140 computer can’t read 89 repairing 114–115 safety instructions for 137 folders. See System Folder; Utilities folder Foreign File Access extension 100, 101 formatting a hard disk 109–111 frozen pointer 93 Function keys 156 furniture, arranging to prevent discomfort 131–132 G graphics, using Photo CDs 77 grave accent (`), typing 158 grounding the computer 3, 135 Guide menu. See also Macintosh Guide Shortcuts command 37–38 Show/Hide Balloons command 36 using 16, 17, 24, 27–28 H hard disk backing up files on 71 can’t start up from 112–113 icon doesn’t appear on screen 88–89, 112–113 initializing 109–111 repairing 112–115 testing 113–114 using space as virtual memory 71 hard disk drive, illustration 40 health-related information about computer use 129–133 help. See Apple-authorized service providers; Balloon Help; customer service; Macintosh Guide; troubleshooting Hide Balloons command (Guide menu) 36 Hide Others command (Application menu) 70 hiding/showing windows on the desktop 70 High Sierra CD-ROM discs, problems using 101 “Huh?” button, Macintosh Guide 35 Index 165I, J icons ADB 7, 8 application program 18 blinking question mark 86–87, 116 “bomb” 81, 83, 92, 102 defined 17, 18 Disk First Aid 114, 117, 120 disk with an X 87 document 18 don’t appear correctly on screen 88–89, 98–99 Drive Setup 111, 113 folder 18 hard disk 12, 18, 88–89 “sad Macintosh” 88 SCSI 59 sound input/output ports 43 Trash 12, 17, 18 ID numbers. See SCSI ID numbers Index button, Macintosh Guide 29, 31–32 initializing a hard disk 109–111 inserting CD-ROM discs 68, 74 insertion point, setting 94 Installer program 118, 120 installing additional RAM 62–63 application programs 67–69 CD-ROM software 125–126 expansion card 145–154 internal drives 63 system software 116–125 interference with radio or television reception vi, 136 internal drives, installing 63 international characters and symbols, typing 157–158 Internet configuring your system for 65 obtaining Apple software updates from 107–108 ISDN networks 64 ISO 9660 CD-ROM discs, problems using 101 K keyboard connecting 7–8 illustration 2, 40 positioning 131–132 safety instructions for 136 special keys on 155–156 typing produces nothing on screen 94–95 keyboard cable checking connections 93, 94 connecting 7–8 illustration 2 keyboard shortcuts 37–38, 159 keyboard tray 132 Key Caps program 157–158 L learning the basics 15–16 liquid spills on the computer equipment 134, 135, 136, 138, 139 LocalTalk network, connecting to 64–65 locking/unlocking the mouse 143–144 Look For button, Macintosh Guide 29, 33–34 M Macintosh Guide activating the text box 33 closing 34, 35 going to the next step 30, 32, 34 “Huh?” button 35 Index button 29, 31–32 Look For button 29, 33–34 moving the window out of the way 35 returning to the main window 30, 32, 35 Topics button 29–30 using the scroll bar 31 using the slider 31 using the zoom box 35 Macintosh Shortcuts 37–38 166 IndexMacintosh Tutorial 15–16 memory. See also RAM expanding 62–63 “not enough memory” message 72, 91 shared libraries and 72, 96 virtual 71 Memory control panel 91, 96 menu bar 17 menu, opening 16, 17 microphone, connecting 2, 45–46 miniplugs 43, 44, 47 modem port (GeoPort) 40, 41 moisture or wetness, computer exposure to 134, 135, 139 monitor. See also screen brightness control 13, 85, 136 cleaning 141 connecting 4–6 electromagnetic emissions from 133 illustration 2, 40 positioning 4, 132 safety instructions for 136 turning on 11 using a television as 57 monitor cable 2, 6 monitor port 6, 41 monitor power cord 2, 4–5 monitor power socket 41 Monitors control panel 85 mouse cleaning 141–143 connecting 7–8 illustration 2, 40 learning to use 15–16 locking/unlocking 143–144 proper positioning of 132 troubleshooting 93 mouse button 15–16 mouse cable checking connections 93 connecting 7–8 mouse pad 15 mouse shortcuts 37–38 musculoskeletal discomfort from computer use 129, 130, 133 N network cables, connecting 64 networks backing up files on 71 connecting to 64–65 sharing a CD-ROM disc on 78 network server options, sleep state and 20 normal installation of system software 117–119 Numeric keys 156 O office furniture, arranging to prevent discomfort 131–132 online help. See Balloon Help; Guide menu; Macintosh Guide online services, obtaining Apple software updates from 104–108 Open/Close button on CD-ROM drive 40, 74, 75, 98 opening the computer 146–147 Option key 156 Key Caps program and 157–158 P parameter RAM 85 PC Exchange control panel 95, 96 PCI. See Peripheral Component Interconnect (PCI) cards performance decreases after adding software, troubleshooting 103 Peripheral Component Interconnect (PCI) cards 64, 145 Photo CDs 77, 102 pointer. See arrow pointer ports AAUI Ethernet 40, 41 ADB 7, 8, 41, 94 Audio In (on stereo speakers) 47 Audio In/Out (on video equipment) 51–53, 55–57 Index 167audio input/output (on computer) 41, 42, 45, 51–53, 55–57 composite video input/output 41, 42, 51–53, 55–57 illustration 40–41 monitor 6, 41 SCSI 40, 41, 59, 62 sound input/output 40–41, 43, 45–47, 55 S-video In/Out (on video equipment) 51–52, 55–57 S-video input/output (on computer) 40–42, 51–52, 55, 57 Video In/Out (on video equipment) 52–53, 55–57 power button 13, 23, 40, 84 power cords checking connections 85 frayed 134 illustration 2, 3, 5 plugging in 3, 5 Power key illustration 10, 40, 156 putting the computer to sleep 20, 156 restarting the computer 83, 156 starting the computer 10, 156 turning the computer off 21, 23, 156 Power Macintosh “native” application programs 71–72 power-on light 13, 40 PowerPC microprocessor ix power sockets 41 power supply 140, 148 PowerTalk program 67 PRAM. See parameter RAM presentations, using the Macintosh for 57–58 Previous System Folder 121, 123 printer port (GeoPort) 40, 41 printer problems 104 problems. See Apple-authorized service providers; customer service; error messages; troubleshooting processor card, upgrading 145, 154 programs. See application programs Put Away command (File menu) 75, 98 Q question mark icon, troubleshooting 86–87, 116 quitting a program if you’re having trouble 83 R radio or television reception, interference with vi, 136 RAM. See also memory expanding 62–63 resetting parameter RAM 85 RCA-type connectors 44, 49, 50, 54 Read Me files 24, 68 read-only memory, defined 73 rebuilding the desktop 84, 89, 95 reinstalling CD-ROM software 125–126 system software 116–125 repairing damaged disks 112–115 repetitive stress injuries (RSIs) 130 Restart command (Special menu) 83 restarting the computer 85, 156, 159 retainer for processor card 149, 152 Return key 156 S “sad Macintosh” icon on screen, troubleshooting 88 safety instructions CD-ROM drive vii cleaning equipment 141–143 connecting additional equipment 39 connecting a SCSI device 62 ejecting CDs using a paper clip 98 ejecting floppy disks using a paper clip 90, 140 168 Indexgeneral precautions 134–135 grounding the computer 3, 135 handling and care of equipment 135–139 installing additional memory 62–63 installing an expansion card 145–154 liquid spills on computer equipment 134, 135, 136, 138, 139 locking/unlocking the mouse 143–144 saving documents if you’re having trouble 83 screen. See also monitor dark, troubleshooting 85 dimming 20, 136 minimizing glare and reflections 132, 133 positioning 4, 132 screen saver programs 85, 136 scroll arrows 18 scroll bar, Macintosh Guide 31 SCSI cables 60–61, 62 SCSI devices computer doesn’t recognize 86, 97 connecting 59–62 SCSI ID numbers setting 60 troubleshooting and 88, 97, 112–113 SCSI internal interface 59 SCSI port 40, 41, 59, 62 SCSI terminator 61 security lock ports 41 shared disks 71, 75, 78 shared libraries 72, 96 Shift key 156, 159 Shortcuts command (Guide menu) 37–38 Show All command (Application menu) 70 Show Balloons command (Guide menu) 36 showing/hiding windows on the desktop 70 Shut Down command (Special menu) 22–23 shutting down the computer 20, 21–23 size box 18 Sleep command (Special menu) 20 sleep state 12, 20 slider, Macintosh Guide 31 Small Computer System Interface. See SCSI software updates, obtaining 104–108 Sound & Displays control panel 48 sound input/output ports 40, 41, 43, 45–47, 55 speaker on computer, illustration 40 speakers, connecting external stereo speakers 47–48 special characters and symbols, typing 157–158 special keys 155–156, 159 Special menu Restart command 83 Shut Down command 22–23 Sleep command 20 starting the computer 20, 83–84 startup disks initializing 109–111 rebuilding the desktop and 84 troubleshooting 87, 89 static electricity discharging 148 handling the processor card 154 stereo miniplugs 43, 44, 47 stereo speakers 47–48 sunlight, computer exposure to 135 S-video connections for input from a camera 52 for input from a VCR 51 for output from the computer 55 for using a television as a monitor 57 S-video connectors 49, 50, 54 S-video In/Out ports (on video equipment) 51–52, 55–57 S-video input/output ports (on computer) 40–42, 51–52, 55, 57 switching programs 17 Index 169symbols and international characters, typing 157–158 System Backup Disk 1 disk, starting the computer from 110 system extensions not installed with the Installer program 119, 122 turning off 69, 91, 92 System Folder clean installation of system software and 119, 121, 123 dragging extras to the Trash 69 replacing special software 123 shared libraries 72 system software installing/reinstalling 116–125 troubleshooting 86–88, 92–94, 116 T Tab key 156 TCP/IP control panel 65 television, connecting for use as a monitor 57–58 television or radio reception, interference with vi, 136 temperature limits for floppy disks 137 10BASE-T Ethernet connector 64 10BASE-T Ethernet port 40, 41 terminators, SCSI 61 text box, Macintosh Guide 33 Text-to-speech software 67 tilde (~), typing 158 title bar of a window 18 TokenRing networks 64 Topics button Macintosh Guide 29–30 Macintosh Shortcuts window 37, 38 Trash 18 triple RCA-type connectors 50, 52–54, 56–57 troubleshooting. See also error messages application program problems 69, 91, 95–96 arrow pointer “freezes” on screen 23, 81–82, 93, 102 audio CD problems 101–102 CD-ROM disc problems 99–100 CD-ROM drive problems 90, 97–99, 125 computer’s clock keeps time inaccurately 86 desktop looks unusual 98 diagnosing problems 82–83, 92 floppy disk problems 89–90, 140 hard disk problems 88–89, 109–114 icons don’t appear correctly on desktop 88–89, 98–99 interference with radio or television reception vi, 136 keyboard problems 94–95 memory problems 71, 72, 91, 96 mouse problems 93 network configuration problems 65 opening DOS documents on the Macintosh 95, 96 performance decreases after adding software 103 Photo CD problems 102 printer problems 104 problems turning on the computer 13 screen is dark 85 SCSI devices not recognized 86, 97 shared library problems 72, 96 startup disk problems 87, 89 system software problems 86–88, 92–94, 116 typing produces nothing on screen 94–95 turning off the computer 21–23 control panels 91, 92 Easy Access 94 system extensions 69, 91, 92, 103 virus detection programs 69 170 Indexturning on the computer 9–13 external SCSI devices 62 Foreign File Access/Audio File Access CD-ROM extensions 100 the monitor 11 system extensions 69, 103 virtual memory 91 tutorial 15–16 typing produces nothing on screen, troubleshooting 94–95 U umlaut (ü), typing 158 unlocking/locking the mouse 143–144 unsaved work, losing 23 updated software, obtaining 104–108 upgrading the processor 145, 154 Utilities folder Disk First Aid 114, 117 Drive Setup 111, 113 V ventilation around computer components 135 ventilation openings on computer and monitor 136 video cables 50–57 video camera, connecting for input 50–53 videocassette recorder (VCR) connecting for input 50–53 connecting for output 54–56 video formats 48 video In/Out ports (on video equipment) 52–53, 55–57 video RAM, expanding 63 videotape, recording computer output on 54–56 virtual memory 71, 91 virus detection programs 69 volume control for AppleCD Audio Player 101 for external speakers 48, 101 VRAM. See video RAM W, X, Y waking the computer 12, 20 warranty on computer 82, 145 wetness or moisture, computer exposure to 134, 135, 139 windows hiding and showing 70 working with 18 work space, arranging to prevent discomfort 131–132 Worldwide Web server (Internet), obtaining Apple software updates from 108 Z zoom box, Macintosh Guide 35 Index 171Apple Computer, Inc. 1 Infinite Loop Cupertino, California 95014-2084 408.996.1010 030-7056-A Printed in U.S.A. ð iPhone OS 3.2 K Apple Inc. © 2010 Apple Inc.  Apple    Apple  Apple Inc. !"#$%&#'()*+  ,-. Apple / 0123 Apple  (Option-Shift-K) 45,64789:;< "#=>(?@AB89CDEFG,(HI JKLM NOPQRST UVWS Apple XYZ [\]^_`a Apple 1 Infinite Loop Cupertino, CA 95014 408-996-1010 www.apple.com ApplebcdbApple bBonjourbiPhonebiPodb iPod touchb iTunesb Keychainb Leopardb Macb Macintoshb Mac b Mac OSb QuickTime ( Safari Apple Inc. !"#$%&#'()*+ , iPad Apple Inc. , iTunes Store ( App Store Apple Inc. !"#$%& #'()*+ efg MobileMe Apple Inc. efg hij$ %&Jk(lmno %pqJk , j$ rstlmuvwxByz Apple { |8}~ Apple Xhlm ?94_ `a ?[?!"#(?????? CH019-1835/2010-04 3 3  6 iPhone  6 iPhone OS 3.0 $????45?6 ?9 7 ?? 8 Microsoft Exchange ActiveSync 10 VPN 10 ??? 11 ? (?? 11 ????? 12 LDAP ef? 12 CalDAV ef? 12  ?¡¢ 1 14 iPhone iPod touch 15 £¤¥¦ 16 W¦§¨??ef(?6©ª 19 S«¥¦¬­®¯ 20 °±¥¦ 21 ²³+(°± 26 %&¡¢ 2 27   28 ´5 0iPhone °±µ4¶·3 29 ¸¹°±º»[? 37 ¼½°±º»[? 37 ?¾¿±º»[?(q4ÀÁ 37 ?¾°±º»[? 39 ÂÃ(?°±º»[? 3 41  41 VPN ¥± 45 Wi-Fi ¥± 46 Exchange ¥± 50 ?¾??(Ä? 51 %&???4 51 ?(Âú»[? 51 %&¡¢ 4 52 iTunes 52 ?¾ iTunes 53 4 iTunes ÅÆ£¤¥¦ 55 ¥« iTunes ÇÈ 57 4 iTunes ɦ?¥¦ 5 58  58 +q4ÀÁÊË 58 Ìq4ÀÁÍn 59 ¸¹°¿±º»[? 59 4 iTunes ?¾¿±º»[? 60 4 0iPhone °±µ4¶·3?¾¿±º»[? 60 4 iTunes ?¾q4ÀÁ 61 4 0iPhone °±µ4¶·3?¾q4ÀÁ 61 4?6Îq4ÀÁ 61 Ï4?6Îq4ÀÁ 61 %&¡¢ A 62 Cisco VPN  62 ÐÑ Cisco KÒ 62 Ó«tÔ 63 Ó«ÕÖ 63 ? 64 IPSec ¥± 64 %&ÐÑ ?9 B 65  ! 65 Ä×Ø 66 ÙÚ`Û 67 º»[?Âì­ÙÚ`Û 67 ¬­®¯ÙÚ`Û 68 ????ÙÚ`Û 69 Web Clip ÙÚ`Û 69 ÇÈÙÚ`Û 70 LDAP ÙÚ`Û 71 CalDAV ÙÚ`Û 71 ÜÝÞßÙÚ`Û 71 SCEP ÙÚ`Û 72 APN ÙÚ`Û 73 Exchange ÙÚ`Û 73 VPN ÙÚ`Û5 75 Wi-Fi ÙÚ`Û 77 °±º»[?àá C 81 "#$%6 iPhone  iPhone iPod touch iPad Dâ ã䏐åæç¼è éêÙ´!?6ëì?íBÐÑ iPhoneb iPod touch ( iPad UV iPhone OS 3.0 iPhone OS 3.x éîïðñò?9%?éîóôõÖö÷?64? ñò?9ø  ÐÑ CalDAV Üݲ³ù  LDAP ef?ÐÑ! Mailb)úû( SMS ?üý=þ  °±º»[?8C?¬(«Ì¥¦?ÂÃO?åæ笭  0iPhone °±µ4¶·38 ! USB ? ¥¦T?( Ã?¬ °±º»[?  Ðс4!³?  (OCSP) É?   !ÐÑq5? VPN    ÐÑ °±º»[?( VPN ef? VPN yæ°±  Microsoft Exchange 4?8ó&þw?:Microsoft Exchange 2007 4? 8óü !"  ÐÑ5 Exchange ActiveSync #?$? Ó«  Ã% EAS  12.1 ó&ÐÑ ? EAS ®¯  j' ? ¥¦ÇÈéîD«¥¦8óÑð(?) *b +Ï4 p,ó$ +-.4?/0¥¦1à2 2345  )??(ÜÝ-?8C67X5 IMAPb MobileMe ( Exchange 200785 ef?T ??98C67  8óD« ? ??[?:45};????<=  8ó4°±º»[?ÉD« APN y楱  8ó4°±º»[?É?¾ Web Clip  !ÐÑ 802.1x EAP-SIM  8ó4>?? + (SCEP) ef?ó²³tÔÓ«(+¥¦&' iPhone 7  iTunes 8ó/¥¦¦?ó?¬@ÔAB  0iPhone °±µ4¶·3ÐÑ Cɸ¹º»[?  0iPhone °±µ4¶· 2.23ÐÑ iPadb iPhone ( iPod touch?? Mac OS X v10.6 Snow LeopardÐÑ Windows 7 ßDhó>?%*??ó$84É/ iPhoneb iPod touch ( iPad  ?6EF!G HIÕ? iPhone iPod touch ?6Î??°F4 iPhone ( iPod touch ¥¦JK?L iPhone OS 3.1.x iPad iPad JK?L iPhone OS 3.2.x iTunes ? iTunes 9.1 ???M9¥±¥¦!?¾ iPhoneb iPod touch ( iPad N ???O? iTunes&4 iTunes É?¾q4ÀÁB Mac  PC ùPQbRSb¦TU%&©ª ?4 iTunes ?ÒVÙ USB 2.0 $WBXY iTunes ?ZT[? \]?? Mac  PCwß www.apple.com.cn/itunes/download/ ?ú iPhone 0iPhone °±µ4¶·38 ¸¹b?¬(?¾°±º»[?gU$?¾¿± º»[?(^ q4ÀÁ9_`¥¦UV abEÈÒÜc 0iPhone °±µ4¶·3??óôdø  Mac OS X v10.5 Leopard  Windows XP Service Pack 3?¾% .NET Framework 3.5 Service Pack 1  Windows Vista Service Pack 1?¾% .NET Framework 3.5 Service Pack 1  Windows 7?¾% .NET Framework 3.5 Service Pack 1 0iPhone °±µ4¶·3! 64 8? Windows Tó 32 8eÔfI 8ógóô?úôÛ .Net Framework 3.5 Service Pack 1 ?¾ÀÁø http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=ab99342f-5d1a-413d-8319- 81da479ab0d78 &' iPhone µ4¶·hï ¸¹i Outlook ??j°±º»[?kvä ?éê! & 8ógl )úû?/4? mn(????)ú°Ìµ4¶·  ¥¦hnd?9o? Outlookp Outlook Express q?! Windows XP ?T4h?9 89??¾ 2007 Microsoft Office ? øRedistributable Primary Interop Assembliesbd Outlook ?¾5 .NET Framework 3.5 Service Pack 1 {rkhùsÙJ? Primary Interop Assemblies ?¾ÀÁ8góô?úôÛø http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=59daebaa-bed4-4282- a28c-b864d8bfa513 Microsoft Exchange ActiveSync iPhoneb iPod touch ( iPad ÐÑóô? Microsoft Exchangeø  Exchange ActiveSync Exchange Server (EAS) 2003 Service Pack 2 ?  Exchange ActiveSync Exchange Server (EAS) 2007 ? ä%ÐÑ Exchange 2007 ®¯(?9 Service Pack 1 J  Exchange ActiveSync ÐÑóô Exchange ®¯ø  !¥¦Tòȁ4¬­  \t¬­(u  \ð¬­vwxyØ©  ??©\(\z  ¤{?) aó|}c ÐÑóô Exchange 2007 ®¯ø  hï~.>?¬­  ¬­L  ¬­Ý?gU  ®¯Z)?)  ¬­?"?\? \?©?  ??????ù  hï4p,  ??¥¦?¬ Ù´??®¯ º»wß Exchange ActiveSync [? iPhone 3GSbiPod toucha2009 ??}? ABä 32 GB ??c( iPad ÐÑ??¥¦?¬ (RequireDeviceEncryption) Exchange ®¯ iPhoneb iPhone 3G (%& iPod touch ÐÑ¥¦?¬/²@ L??¥¦?¬ Exchange Server&' iPhone 9 bd! Exchange 2003 T?4 0??©\(\z3®¯! Exchange 2007 T?4 0??j'\z©\¬­3®¯k4?JK=???éê?"?\? ¥¦ ¬­ ?¤{?)®¯D« ? aMaxInactivityTimeDeviceLock  AEFrequencyValuec 45¥«4?! 0¥±3 > 0 43 > 0??«3ó$ 0¥±3 > 0 43 > 0¬­«3 > 0?¬­3?8ó?? \?? 8ó?À?à iPhoneb iPod touch  iPad T I?Ã?v:ÂÃ¥¦ ? ?Ù©ª(°±UV:?) ¡¥¦B/¥¦¢"䣤 ?¥ ¥±  iPhone  iPhone 3G    8 GB  1   !"#$%&'()*+ $,-./0&'1$% 23 456 iPhone 3GS  iPad  7  89 256 : AES ;<;<<=>?@AB 4 Exchange Server 2007 8ó Exchange Management Consoleb Outlook Web Access  Exchange ActiveSync Mobile Administration Web Tool ËG?À?à 4 Exchange Server 2003 8ó Exchange ActiveSync Mobile Administration Web Tool ËG?À?à 4?O8ó g 0 43¥± 0£3¦???§ 0 ¡(¥±3 É?Ã%¨Ù ¥¦¥¦8óC°±ä!©Ø=?]^ ¬­ª????? Ã?9 bd ¢"«xj?Ã%©ª ¥¦ iTunes 4¥¦\ ¦?HI ¢" Microsoft Direct Push bd¬­?®  Wi-Fi ©ª 84 Exchange ef?:/????b ¯ U(ÜÝ-???<;L iPhone ( iPad Wi-Fi + 3G iPod touch ( iPad Wi-Fi · ¦¬­?® °Ù!OP£¤B L Wi-Fi ???M9±L}; ² Microsoft Exchange Autodiscovery ÐÑ Exchange Server 2007 Autodiscover ef³ ?°±¥¦? Autodiscover :4 ????)ú(¬­É??S«´S Exchange ef? UVÙ´?4 Autodiscover ef UVwß http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc539114.aspx ?ú10 &' iPhone Microsoft Exchange Global Address List iPhoneb iPod touch ( iPad :g Jk Exchange ef?Jk?U§!=?U V! 0 ¯U3?67? 8󧨵?UB¶!=?????)ú? :??§¨µ?Uó·????)ú Exchange ActiveSync Ã%P º» õ?(?9ó& iPhone OS ÐÑø  ¸¹Ü݁4 Microsoft Exchange 2007 8ó L Ë?  ! "  äÜÝ-?¥« 0¸¹3b0´º3b0»«3 0¼Ê½J¾3  !ef?T67??UV? Microsoft Exchange 2007  Exchange ActiveSync #?$5? Ó« Exchange ActiveSync  ?Ù Exchange ?9¿ÀÐÑábéîø  [?:åæ  ÁÊ?????DÂB! Sharepoint ef?T [? à  Äfù  ¥« 0&?3??!"UV  ÌUVÁTÅótÆÇH VPN iPhone OS 8óÐÑóô(Ó«tÔ VPN ef?°F4ø  L2TP/IPSec a MS-CHAPV2 ¬­b RSA SecurID ( CryptoCard HI4?Ó« ó$ ÈɬÊHI,?Ó«c  PPTP a MS-CHAPV2 ¬­b RSA SecurID ( CryptoCard HI4?Ó«c  Cisco IPSec a ¬­b RSA SecurID  CryptoCard HI4?Ó«ó$ È É¬Ê(? HI,?Ó«cÙ´q Cisco VPN ef?(°±¹w ß 0 U A3 Cisco IPSec a5? Ó«cËX°±?D« ÌÐÑ 0? VPN Ì3Ù´ ÍÎUVwßr 32 Ð 0VPN ¥±3 iPhone OS ÐÑóô? Wi-Fi Alliance «Ñ 802.11i ²³=??Wø  WEP  WPA ?þÎ Â WPA ?6Î Â WPA2 ?þÎ&' iPhone 11  WPA2 ?6Î &iPhone OS ÐÑóôÒ45 WPA ?6Î( WPA2 ?6Î?? 802.1X Ó« tÔø  EAP-TLS  EAP -TTLS  EAP-FAST  EAP-SIM  PEAP v0b PEAP v1  LEAP iPhoneb iPod touch ( iPad 8ó°F RSA ¬ÊɁ4 X.509 ? 8óÓÖ [? ÔÕnéî .cerb .crt ( .der? ÃÖ×? Safarib Mailb VPN (%&q4ÀÁ I 4°éê??? P12 aPKCS #12 Wc[?8óÓÖ [?ÔÕnéî .p12 ( .pfx?¾???:jà4?=?9ØXHIÙ WÚ ¹ÛLUÄ Ä? ? Ã?J ? 8ó??¾O8ó4°±º» [??¾ J?Ä? OP ? Apple ?L¥¦?%?ü ¿¾ Ä? [zwß?ú http://support.apple.com/kb/HT3580?viewlocale=zh_CN T Apple ÐÑ[Ü SCEP? 8ó²³tÔC?)?¾Ù´?ðUVwßr 21 Ð 0PÓ« +(°±À_Ý3 iPhonebiPod touch ( iPad ÐÑHIef?KÒaéî WindowsbUNIXbLinux ( Mac OS XcT?F¶6W IMAP4 ( POP3 ??Ã%°F };4 Exchange ? 8ó4 IMAP §¨ Exchange ?? ???? ³4?67???&O8ó??!??ef?TÞß67?9Ò45 Microsoft Exchange Server 2007 ó$?ð©5 IMAP ? 4? ?????UV aéî Exchange 4? ID (¬­c?)AB5¥ ¦?12 &' iPhone LDAP iPhoneb iPod touch ( iPad :g Jk LDAPv3 ef?Jk?U§!=?UV ! 0 ¯U3?67? 8󧨵?UàB¶!=?????)ú?:? ?§¨µ?Uó·????)ú CalDAV iPhoneb iPod touch ( iPad : Jk CalDAV ef?ùÜÝ©ª¥¦e f?{):«?ó<áÜÝ ?â 8óÞßËã °DÜÝábäÜÜÝåVÙ-ÜÀ?æ ÜÝ CalDAV ?ÐÑg¥¦T¸¹BË; ÜÝ Ã%Dâ{&óô??ç(?ZOj'%Ù4 UVø  iPhone !?6? q4?Ð?úä www.apple.com.cn/iphone/enterprise/  iPad !,6,è? q4?Ð?úä www.apple.com.cn/ipad/business/  0Exchange Product Overview3aExchange lm_Ýc?úä http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb124558.aspx  0Deploying Exchange ActiveSync3aí Exchange ActiveSyncc?úä http://technet.microsoft.com/en-us/library/aa995962.aspx  0Exchange 2003 Technical Documentation Library3aExchange 2003 éê[Ü¡ë ìc?úä http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb123872 (EXCHG.65).aspx  0Managing Exchange ActiveSync Security3aåæ Exchange ActiveSync ??c ?úä http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb232020(EXCHG.80).aspx  ?6Î Wi-Fi ?Ð?úä www.wi-fi.org/enterprise.php  0iPhone VPN Connectivity to Cisco Adaptive Security Appliances (ASA)3aiPhone VPN X Cisco ASA  ?c?úä www.cisco.com/en/US/docs/security/ vpn_client/cisco_vpn_client/iPhone/2.0/connectivity/guide/iphone.html  )iPhone * +,8g www.apple.com.cn/support/iphone/ ?úôÛà?! iPhone Tü ! Safari ?íî ïiPhone 4ð ͧ¨ http://help.apple.com/iphone/ ?ú  iPhone DñòÀ?úä www.apple.com.cn/iphone/guidedtour/  )iPod touch * +,8g www.apple.com.cn/support/ipodtouch ?úôÛà ?! iPod touch Tü ! Safari ?íî ïiPod touch 4𧨠http://help.apple.com/ipodtouch/ ?ú  iPod touch DñòÀ?úä www.apple.com.cn/ipodtouch/guidedtour/&' iPhone 13  )iPad * +,8g www.apple.com.cn/support/ipad ?úôÛà?! iPad T ü ! Safari ?íî ïiPad 4𧨠http://help.apple.com/ipad/ ?ú  iPad DñòÀ?úä www.apple.com/ipad/guided-tours/1 14 1 iPhone iPod touch iPhone, iPod touch iPad iPhoneb iPod touch ( iPad PC¥}ó8íô) Microsoft Exchange 2003b Microsoft Exchange 2007b5 802.1X ?²³??ó$ Cisco IPSec õöã4? ?÷?6pEFbÄø?6*ùtú9ûü}ýBæ* í ??8ó?íô)ä ( 4?HIíj¶Úþ?? }ý iPhoneb iPod touch ( iPad í?xóô¨ø  Jk iPhone ( iPad aWi-Fi + 3G c/bø£¤²³¬­?®ef  4??§¨?6??efbq4ÀÁ(©ª  ?!¥¦T¥«®¯ÉÙ Jk©ª  ??°±??¥¦ 4> ÀÉ°±?¥¦ ?6ëì õ?b IT ®¯b²³f,ó$}( U??¿: bø Eí¯-. 1 iPhone iPod touch 15 ? iPhone ¿JK ²³f,£¤{ªM945Á( ?®bË;tU  L¬­©ª??= f,ó%* 4?(?6#? ®P ©ª¡ó$£¤  4??! iPhone ??¾ SIM ?¾% SIM {ª iPhone JK L?¾% iTunes ?M9ó£¤Àbd SIM P ¤{  iPhone Û 8ó4à+k iTunes :÷ñ 󣤍ef­ À iPad JK L?¾% iTunes ?M9£¤bd!"#4 iPad Wi-Fi + 3G 4 iPad É+(åæ a§c AT&T ©ª}ýr 0¥±3 > 0¬­© ª3>01à?3iPad P* 8ó4 ?f,= f,󥱝?B!q " SIM !"#iPad Wi-Fi + 3G : V AT&T q " SIM  #$ iPod touch ( iPad Wi-Fi °¦¬­?®ef SIM pOOJK L ?¾% iTunes ?M9£¤ ä? iTunes M9ó£¤À?ó JKù« !??4? Mac  PC T?¾ iTunes °!?% ?T?¾ iTunes óó??¥¦ £¤ £¤{ª¥¦?6°F4? iTunesp&?4É?ù PQbRS( Web 'Ý? ÍôÛ(?¾¥¦ N??ó$?¾?6Îq4 ÀÁO? Ù´£¤¥¦(4 iTunes ?ðUVwßr 4 Ü16 -. 1 iPhone iPod touch iPhone OS 3.x N?°FÙ Microsoft Exchange Server 2003  Microsoft Exchange Server 2007 *ùtú?4%?};????b}; ¯U(};ÜÝOµ % 0()úüý3b0?À?Ã3(¥¦¬­®¯µ)÷?9hï4 ? óôtÔ?) LJk¡¢ø4 802.1 X ²³Ó« WPA ?6Î ( WPA2 ?6β³??HI à4 PPTPbLT2P over IPSec  Cisco IPSec  VPN HI  bd Jk4 Microsoft Exchange 4?&8ó4 iPhone  iPod touchó²³tÔ?ð©5W POP  IMAP ef?(efù? ???O8ó4 iTunes g Mac OS X iCal ( 0)úû3ùÜÝ-?( ¯ Uà*! Windows PC T Microsoft Outlook ùhä%ó²³tÔ§ ¨ÜÝ(?UÐÑ CalDAV ( LDAP ³ S«?4?§¨??ef?wßóô? UV Microsoft Exchange iPhone Microsoft Exchange ActiveSync (EAS)  Microsoft Exchange Server U Exchange ActiveSync ! Exchange Server ( iPhone  iPad Wi-Fi + 3G {)+ Ñ? h9³????UV:L,?¥¦:ÛL?  iPod touch ( iPad Wi-Fi ·¦¬­?® °Ù!OP£¤B L Wi-Fi ???M9±L}; ² bd Jk³rÐÑ Exchange Server 2003  Exchange Server 2007 T Exchange ActiveSynck P ·¦J? efX5 Exchange Server 2007 S«P?¾% Client Access RoleX5 Exchange Server 2003S« P?4% Outlook Mobile Access (OMA) bd Ù Exchange Serverp Jk--ʤ4 Exchange ActiveSync. üóô? UV  S«/01T $W 443 ÁÊ bd Jk4 Outlook Web Access k$W 443 s89P ÁÊ  2?ef?? +P ?¾!r$ Exchange ef?TB¶! 0Ó«tÔ3 3??°ÁÊ%Ó«ó?? SSL  L IIS Microsoft Server ActiveSync ?U  bd 4 Microsoft Internet Security and Acceleration (ISA) Server2? ef?? +P?¾B?JÈ DNS ó´S*4g&H?    S« ?? DNS /? b&85? )ú6!Ì Exchange ActiveSync ef?óÆ' Intranet #?$(7=?#?$4??h9û ä³nI8  ¿¤{?¥¦8ó4p IP )úef?HI U-. 1 iPhone iPod touch 17  bd 4 Microsoft ISA Server¸¹ Web 9?aweb listenerc( Exchange Web #?$§¨Ëã:kÙ´ÍÎUVwß Microsoft [?  X5?Ù/01(???þ¥¦/¹±:®;?¥«ä 30 |Ù´.< U (heartbeat) (;??)) (timeout interval) UVwß?ú http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc182270.aspx T Microsoft Exchange [Ü Exchange  4 Active Directory efäõ«4?ÕÖ?4 Exchange ActiveSync! Exchange Server 2003 ( Exchange Server 2007 ?=|>?ôh¥±P ä Õ@Î ?ÙA?¥¦??4X5 Exchange Server 2007wß 0Exchange åæEÈÒ3? 0±?þ°±3  4 0Exchange åæ?3É°±A??9b®¯(¥¦??¥±X5 Exchange Server 2007h ! 0Exchange åæEÈÒ3?HI   ôÛB?¾ Microsoft Exchange ActiveSync Mobile Administration Web Toolh? ¶·?4ÉËG?À?ÃX5 Exchange Server 2007?À?ÃO8ó4 Outlook Web Access  Exchange Management Console ÉËG WPA/WPA2 Wi-Fi ÐÑ WPA ?6Î( WPA2 ?6ÎS8ó! iPhoneb iPod touch ( iPad T?) §¨Jk²³?? WPA/WPA2 ?6΁4 AES 128 8?¬h I µB?  5C ?¬t@j'%?ÎÖ ?SJk©ªÀLÙ ?5ÐÑ 802.1X Ó« iPhone OS ¥¦8óEFLHI RADIUS ef?ëìÐÑ 802.1X ²³Ó«tÔéî EAP-TLSb EAP-TTLSbEAP-FASTb PEAPv0b PEAPv1 ( LEAP WPA/WPA2  2????þ¥¦ q?B?? iPhoneb iPod touch ( iPad ÐÑ Ó«8 aEAP 8cS«Ó«ef?TP?4% 802.1Xbd??¾ef? ? BÌ4?(ÕÖ°??§¨Ç  ä 802.1X Ó«°±²³§¨DB=?pq RADIUS ef?UV  4Ò Mac  PC É??B! 4 SSLiPhone OS ÐÑ 128 8?¬(T?? UË,èÍË X.509 ?  ÐÑòRÓ«tÔéî?F¶6W MD5 Challenge-Response ( NTLMv2 IMAP  ?! ? ??Ù!ef?T?¾UÄ ? UË,è (CA) j' ©\? ?¾ CA j' ? ?J?ùV? ä%Syæef? JkE¥)ÀUÄ µWÙ´! iPhone T?¾? UVwß r 35 Ð0X?¥±3  ? iPhone OS ¥¦gef?§!????ÁÊ/01? $W 993 BS« yæef?P¥«ä 0IMAP over SSL3-. 1 iPhone iPod touch 19  ?¥¦Ë;????$W 587b 465  25 JK ÁÊ  .4$W 587h \L?? LDAP iPhone OS 8 §¨5W LDAP ?Uef?Bj'()ú?U%&  Microsoft Exchange ? 0Y ¯û38S UV !¥¦T°±ü LDAP ?ªµ¥¦:!ef? Ä×Ø673? namingContexts óÓÖ=| 67W67Z[=|C¥«ä?\ CalDAV iPhone OS ? CalDAV ÐÑ8óä4 Microsoft Exchange Õ@j'(ÜÝ (ÜÀ?æ iPhone OS 8ó°FÐÑ CalDAV W ÜÝef?¶v bd ?/Jk-? abäÜõ-??æcÜÝó°D]ÔËã iPhone OS ¥¦8ÞßÜÝB! Microsoft Exchange ÜÝ( CalDAV ÜÝ?1àµUV iPhone OS 8ó^æW iCalendar (.ics) @Ô ÜÝ[? /Þß ÜÝËÌ4? ?>?t@ 4 SMS ????/EÙÚ URL Ë;Ì4?³4?íîà ?µ¥¦:ÞßD« ÜÝ ?í?6Î iPhone OS q4ÀÁ 8ó4 0iPhone °±µ4¶·3 iTunes /hq4ÀÁ?¾!¥¦T_/q4ÀÁíL4? ¥¦bd ??4?¿!&O Mac  PC T?¾% iTunes?åq4ÀÁ/:?? ` ³ ä iPhone OS ¥¦j'©\? ?xÍËOóO?4 OCSP h/h復!4? rO¨ OCSP ef?? +PC _ ù«%4?/§¨??ef(©ª qµS«?µ¥¦¬ ­®¯ X5%??bq4ÀÁ?¬­Ó«ÚH Jk¹!¥¦T¥« ?=?¬­bd /5? Ó«45 802.1X ?? Cisco IPSec VPN * ?6Îq4ÀÁBA% aUX? qµ??4?¥«¥¦¬­(b t ;??)óƲc¥¦¬­ þ94dxCe ¥¦20 -. 1 iPhone iPod touch 8ó4óônIt@{! iPhoneb iPod touch ( iPad T¥«®¯bd¥¦C °±ä§¨ Microsoft Exchange ? Exchange ActiveSync ®¯:ó²³tÔ}; L¥¦h8 µ)(?®¯jIÄø4??vÙ´ EAS ®¯ UVwßr 8 Ð 0?ÐÑ Exchange ActiveSync ®¯3 bd4  Microsoft Exchange 8ó ¸¹°±º»[?!¥¦T¥ «pS ®¯bd ??⮯ JK/P? º»[?fgË;Ì 4?*4 0iPhone °±µ4¶·3É?¾µº»[?Ù´¥¦¬­®¯ UVwßr 30 Ð 0¬­¥±3 bd 4 Microsoft Exchangek8ó4°±®¯É·h EAS ®¯áb h8 §¨ Microsoft Exchange 2003 ? j' ®¯*8 ãiä iPhone OS ¥¦«Ñ®¯ ?ù«/bø°±?? iPhoneb iPod touch  iPad°±t@!jIÀuT À !?)}ýí(åæ ¥¦© bd©b?X  4?jk 89:Ë?°±??¥¦?>?héî4¥¦É=??? ??? ¥±b Wi-Fi ¥±( VPN °±UVÙ´?°± ÍÎUVwß r 3 Ü bd í?¥¦* Ù? ????¥±b??¥±(? ?? ¾kl ¸¹BË°±º»[?É°±¥¦°±º»[?94Æ)/ ¥±(^UVÛ?L¥¦TÙ VPN ( Wi-Fi ¥±°94°±º»[?É ¥«j¶bd 4  Microsoft Exchangek/?4°±º»[?É ¥«¥¦¬­®¯ °±º»[?8C?¬(Ính:hï /OÇÈ45õ«¥¦B-.Äø þ?⺻[??êÙ ¥± 8ó/º»[?gä«L¥¦h9 _?¾ªº»[?/9CÂÃÃm?Ã¥¦ ?Ù©ª*ûä8?t ú 8ó¥±å欭 ²n ?°±¥¦ 4°±º»[? ¿?ù« o?°±¥ ¦ /ÄfpqÌ 4??§I§ù54? 8±bJk´54 ?åæ&O?% IT ¥¦ ®¯ó$ Áí ¥¦°± "??°±º» [?mrÒ45??6b?À網@?%¥±¥¦ 4? bd ?4??%£¤&O ¥¦*bd&O??¾??6Îq 4ÀÁkJK!??4? Mac  PC T?¾ iTunes iPhone OS N??O ? iTunesbd ù«/ iTunes ËÌ4?sghDÙ´í iTunes UVwßr 4 Ü-. 1 iPhone iPod touch 21 /+ Ó«¥¦(4? ÀóÆ 8ó?? ? ËÀ©\? 4 ?ÀtuðO84ÉÓ«X´1?6Îef ab Microsoft Exchange ActiveSyncb WPA2 ?6β³??(Jk VPN  c §¨5? Ó« :hï4 0? VPN Ì3ó²G§¨Jk?? Ã%4²³+?9ÉUË Jk JʬÊE¥) (PKI) ? &  8óí¥¦°±º»[?huS%°ÙCUÄ 4?M9§¨Jke fOS%&O ¥¦ Ī Jk IT ®¯É°± ?5°±º»[?v ?¬% w C« ?ó¥±9CÂÃb?â%&þÈÉ v 8ó!ó²³tÔHI^æ À? abô?»c4h?9O8ó!4 0iPhone °±µ4¶·3É°±¥¦ a¥¦P L åæç?Tc?4 h?9?%*bø4 0iPhone °±µ4¶·3wßr 2 Ü µ²³+(°±?ÊËBEFÓ«b?U(? efh?À8ó4 W Web efÉííóª:hï 4? ?B Ó« tÔÉ¥±&O ¥¦ ?µÀ ?¸¹ ?% 01µef: À HTTP  bÓ«4???b¸¹ mobileconfig º»[?ó$åæ??º» E? À ? CA a? UË,ècɁ4>?? + (SCEP) UË¥¦X? Ù´ PKIb SCEP (p´T à wßr 26Ð 0%&¡¢3 ô xz1à iPhone ?ÐÑ +(°±À22 -. 1 iPhone iPod touch 23 1 – 45/+6³4?4 Safari §¨ ¸¹ º»[?Ëef URL ? +Æ:ʤ 8ó SMS ????Ë URL+? abxz? ùV 1 ?àcqµÓ«4? ??Ó«8ó(Ó«9>?* 8ó /%y«L Ù?Uef? !ùV 2 ? ef!q?Ë;%?°±º»[? (.mobileconfig)q D«%¥¦!ôØ!"?JKj' 3? [zó$!À?8<;4??? ¿ÈÉ¬Ê aWÚcóÆ 8óä??4??«°±Àef8ó? ¥¦3?Ù iPhone OS ?b¥¦ ID aMAC )úcblm8 aiPhone 3GS 6! iPhone2,1cb?® ID (IMEI) ó$ SIM UV (ICCID) Ù´z{ °±º»[?àáwßr 77 Ð0z{ 1 ef?qàá3 1 2-. 1 iPhone iPod touch 23 23 2 – 786!4??¾gz{ 1 ? ±L º»[?ª¥¦:ü ý?? 3??WÚq abdPj'c4¥¦ ¹?? a? Apple UË ? cÌqÍn$ª4 HTTP Post /µqË;!º»[? Ëef Ù´z{ °±º»[?àáwßr 78 Ð 0z{ 2 ¥¦qàá324 -. 1 iPhone iPod touch 23 3 – 9:;<6!ùV 1 ?º»[?Ëef!q¥¦4ÉKó¬Ê (RSA 1024) :@ó$4 SCEP a>?? +c6!|? 8± !ùV 2 ? SCEP ?JK 4 SCEP é? WÚÉÓ«?ó!??eÔ ?^æ !ùV 3 ? CA !qÒ45¥¦ ?¬?  Ù´z{ °±º»[?àáwßr 78 Ð 0z{ 3 SCEP :@ ef? qàá3 1 2 3-. 1 iPhone iPod touch 25 23 4 – 6!ùV 1 ?¥¦!"%3?[z aP4!T?z{? ? CA j' ?¬? HIÍnc !ùV 2 ?º»[?ef!qP?¬ .mobileconfig [?µ[?:??? ¾º»[?efqµÌ .mobileconfig [?Ínáb SSL ? 845 ?  Ã% 4¥±&°±º»[?qµ«Ñ ?òȵ) ?6ή¯¶ qµ « º»[?4?9g¥¦/%Â𱺻[?8óé ê ? 4 SCEP ??+?µ?:!?¾º»[? À?I 8S)³4 SCEP ?¾ ? *P ²Ú?¥¦:??4??º »[?bd4?^%?¥¦:J"T»Àó!? ? (º» [? Ù´z{ °±º»[?àáwßr 80 Ð 0z{ 4 ¥¦qàá3 1 226 -. 1 iPhone iPod touch  Ò45 IPSec VPN ©\? PKI?úä https://cisco.hosted.jivesoftware.com/docs/DOC-3592  JʬÊE¥)?úä http://en.wikipedia.org/wiki/Public_key_infrastructure  IETF SCEP :@?úä http://www.ietf.org/internet-drafts/draft-nourse-scep-18.txt Ù´!?6?4 iPhoneb iPod touch ( iPad %&UV(¡¢wß www.apple.com.cn/iphone/enterprise/ ?ú( www.apple.com.cn/ipad/business/ ?ú2 27 2   iPhone iPad iPod touch °±º»[? XML [?éêóôø¥¦ ?®¯(ÇÈb VPN °±U Vb Wi-Fi ¥±b?????(Üݝ?ó$8hï iPhoneb iPod touch ( iPad °F ?64 Ó«X? 8ó4 0iPhone °±µ4¶·3/°±º»[??¾L USB $W?  ¥¦T* O8ó ????4?ÐË°±º»[?³4 ?!&O ¥¦TÁÊ???? ?4 Safari ôÛº»[??:jà&O ʤI?¾À bd|}¸¹BË°±º»[? 8ó?°±¥¦Ù´UVwß r 3 Ü28 -. 2 iPhone 0iPhone °±µ4¶·39 íô)¸¹b?¬(?¾°±º»[?bgU$? ¾¿±º»[?(^ q4ÀÁ9_`éîEÈÒÜ! ¥¦UV ³fI 0iPhone °±µ4¶·3?¾??¾ÀÁ?µµ4¶·:C?¾! 0/ q4ÀÁ / µ4¶· /3? (Mac OS X)*?¾!0Programs\iPhone °±µ4 ¶· \3? (Windows) ³ÁÊ 0iPhone °±µ4¶·3?:?ôx8S ~W !????d??~W?T? :{?â ?:1à 0¡ëì3µ¡ëìéêóô8Öø  :1à  L? iPhone ( iPod touch ¥¦[z  :[?845?¾!?p ¥¦T q4ÀÁ!¥¦TfI jq4ÀÁ89:?¿±º»[?  =:[?åhï4¥¦ÉHI iPhone OS ÊË º»[? a? Apple Developer Connection ÊË*=?^cÙ´UVwßr 5 Ü¿± º»[?h復fI 4 iTunes Store Ë ?6Îq4ÀÁ  :[? {rP¸¹ °±º»[?Bhï ¼½?=? U V* O8ó¸¹? °±óË;Ì4??¾! ¥¦T ?:1à>?@AB1à³r !? USB $WT iPhone OS ¥¦ UVP ¥¦ p´UV:???L 0¥¦3[z?h9 8 ó?Øü jJJ ¥¦ ¥¦ª 8ó?¬º»[?óÆu !µ¥¦T4-. 2 29  ¥¦ª 8ó4 0iPhone °±µ4¶·3!¥¦T?¾°±º»[?( q4ÀÁÙ´ÍÎUVwßr 37 Ð04 0iPhone °±µ4¶·3?¾ °±º»[?3br 61 Ð 04 0iPhone °±µ4¶·3?¾q4ÀÁ3( r 60 Ð 04 0iPhone °±µ4¶·3?¾¿±º»[?3 ³¥¦P ? 8óü EÈÒÜ(Äø84 ??Ü! Mac OS X T Xcode ÊËëì?Ùp ¥¦Ü8'ü  [?4Lê? (configuration)  (profile) (CDEF (payload)° ±º»[? ?E[?45°± iPhoneb iPod touch  iPad j ad ðdc¥±ÙÚ`Û °±º»[??j8¥± ab VPN ¥±c ?? F` Qå 8ó¸¹?°±º»[?óéêÕ@,è? ?ÙÙÚ`Ûp qµx??ä? ¸¹?º»[?ä%&¥±¸¹F? að?cº» [?óÆ8óÖ?(ËH8UVh9hï4?!?¾êÙ VPN  ?¥± º»[??P ?¾% ?  ïðÙÚ`Û¿hï D«4?no(¬­bd?¯UVkº»[?8C ð?4?4p!?¾º»[??/??4?=??? UVbdäH?4 ??? º»[?é qµó?¬@Ô˺»[?óÙ%? Ù´?ðUVwßr 37 Ð 0?¾°±º»[?3 ?¸¹ °±º»[?! 0iPhone °±µ4¶·3 ¶·??Dî 0 ¹3î?4ÙÚ`Û[z8ó/ÙÚ`Û?Lº»[??$ª 8ó !¼½?? =?(???dɼ½ÙÚ`ÛJ ?8Ù?? X5j¥± ab W-Fi ¥±c 8óDî?î? (+) É?°±?Âà d°±Dî¼½?? ÂÃî? (–) ?¼½ÙÚ`Û!ÙÚ`Û[z???FÒ d?$ªDî 0°±3î ?Bèbô?» UV 8ó! Mac T4 AppleScript ! Windows T4 C# CÉ?? °±[ ? ¸¹?ü ÐÑ t@(p´ ?@Ióô?vø  Mac OS X64 0C¼½ÀÁ3ÁÊ 0iPhone °±µ4¶·3 AppleScript \?  Windows64 Visual Studio ü iPCUScripting.dll j' t@4 ?IC! Mac T4 AppleScript Tell ?Ú! Windows T/C novä?ÚIw©identifierB45µº»[?aáb com.mycompany.homeofficec Ó?mrJ?ä?¾º»[??µ?:PB!5¥¦T º»[?H I?bbdÓ? ? kº»[?? UV:C?L¥¦?bd Ó?P?¾ º»[??°kº»[?? UV:??¥¦T PÙ¥ ±Exchange ¥±Ã&??â Exchange ?JK .?Âú»[?h 9M9Ý?p´ ©ª ?-.4?ÂÃP?¾!¥¦T º»[?g 0??3??Ô¦???§ ??d04^3?d9 D«?^¬­óhïÂÃ¥¦T º» [?bd ?? 0?3?dkº»[?8ó4?HI?p9 CÂà bd ?ف4 Exchange ¬­®¯k4ÙÚ`Û¥«¥¦®¯ 8ó D«4¥¦? +?¬­8óD«¬­ õ?$??SþÛ?°±º »[??:Û??4?=??F??? ®¯ ¬­+kº»[?/:C ?¾-. 2 31 bd?4¥¦®¯( Exchange ¬­®¯knÕ®¯:FB¶:µ)\? @ ¥±Ù´?ÐÑ Exchange ActiveSync ®¯ UVwßr 8 Ð 0Microsoft Exchange ActiveSync3 óô®¯84ø  GHIJ6?4?=?¬­M94¥¦+kÄøÑÙµ¥¦ þ¿ 8ó§¨?Ù ?9(©ª  KLMNO6hï4?!¬­?4ß J" \?áb?dhï/ ¬­¥«ä 033333 0DEFG3  HPQRSQO6??¬­éê???\z\?  TUIJVW6D«¬­?éê\? \?©?  XYZ[\]Q^T_S6¬­JKéê m\z(©\\? ab $b & ( !c ©?  TVIJCD`aNb6cd6??4?!D« ?))ª?â&O ¬­  ef8 aNb60gd6!¹±{?)ª¥¦/??«=?¬­/ *  IJhij6bd¬­ór4 ¬­?°k/:C À 8 óD«gð?Õór4 ¬­ÉId?b  f8kl`6D«¥¦!4ª ð??)²?Øjà=?¬­ 8*  TmnKLopqrsS6S«vw=?¬­xy©Ø{ª¥¦:C?Ãb d ?⥱k!vw=?¬­xy?Ø{ª¥¦:ò???)  ¡$ªM8ó?Ø=?¬­ ¡?):¢vwxyØ© ñðjñ?v wxy£ت¥¦? ?Ù©ª(¥±¿:C?) ¡¬­?) ¡¤ !r?ØvwªÊ¤?óbd/?¥«ä 6 ??:òÈ?)  ¡B¶;vwØ©{ª¥¦:C ¡ 4ÙÚ`Û8D«hï4?4¥¦?9  KLtuvw6´¥d?g iTunes Store ¦§ ¨PQRS:C ©ª³ iTunes Store «¨?j', ab¬­Jkc:/ Ogä¨  KL* Safari6´¥?d?Safari Web 'Ý?q4ÀÁ/CÏ4B¶ xO/gT23?®¡h9O-.%4?ÁÊ Web Clip  KL* YouTube6´¥?d?YouTube q4ÀÁ/CÏ4B¶ x O/gT23?®¡  KL* iTunes Music Store6´¥?d?iTunes Music Store /CÏ4B¶  xO/gT23?®¡4?/9wb¦§ôÛ  KL;< 6´¥?d? App Store /CÏ4B¶ xO/g T23?®¡4?/²@?¾?&O q4ÀÁ32 -. 2  KL* xy6´¥?d?p,:CÏ4B¶%xO:gT23® ¡4?/²@/5  KLz{|}6´¥?d?4?/²@BA1à2 2345 Wi-Fi 4ÙÚ`Û8¥«¥¦bø L²³?? 8ó !¼½??Dî ?î? (+) É?ð???°± JKD«h¥±¶¥±JK?????°óÆ4?ËG   ~?^6=?? L ²³?? ef`Ó? (SSID)  ???6D«?? +!¯°%??  ;???6???? Ó«tÔóô??845?þÎ(?6Î??  ?6???ف4Ó«  WEP6??u4 WEP Ó«  WPA/WPA 26??u4 WPA Ó«  ??6¥¦! ???_4 WEP  WPA Ó«p: L Ó« ??  IJ6=???²³??? ¬­bd¸/??4?=?¬­ !h? 8óD«45 ?6Î?? ¥±³ ! 0?83??Ô ¦???§??6Î¥±?h¥±:? ! 03Í? 8óD«4øI EAP tÔHIÓ«B°± EAP-FAST  Ù?§¨X? aEAP-FAST Protected Access Credentialc¥± ! 0Ó«3Í? 8óD«aU¥±ab4?no(Ó«cbdP 4 0X?3?¾%??k 8ó4 0??? 3??Ô¦?É?§ ! 0UÄ3Í? 8óD«? qµCRäUÄ óÆä Wi-Fi  2 ?Ó«ef?08U ? 3[z:1àP40X?3Í?% ? B hï ??? qµCRä8U /?UÄ Ó«ef? no?L 08 U e f ? ? n o3[ z 8 ó D « õ « e f ? ab server.mycompany.comcno ab *.mycompany.comc 0hïUÄá&3?d8hï4?!UÄò@¹Û?ù«UÄj?ef?? ±²hjàB°hï L8U ef´¥?dB/?ÙJ ? ³ ?Lº»[?? VPN 4ÙÚ`Û8=? VPN ¥±ó L?? Dî?î? (+) 8ó? ðÕ VPN   Ù´?ÐÑ VPN (Ó«tÔ UVwßr 10 Ð0VPN384 ?d Ī ?? (Ó«tÔjÙ? -. 2 33 VPN X55? IPSec °± 8óÁÊ0? VPN Ì3óÆ!§¨jÌ??? ¹Û VPN   0? VPN Ì3?dÙø ?vq45?Ù?° )ú)ú4>? \?´?°HI?bgµ¶Ê ¤<Â?b)ú 0.example.org3 0support.example.org3( 0sales.example.org3p?°p 0www.private-example.org3?° bd /?°ÌD«ä 0example.com3a+ʏ?Ù·Dck: 0www.private-example.com3(?Ù%&)úp?° + LDAP  :ËG VPN  àbd VPN ¸ ?%&q4ÀÁab Safaric¹Ûk LDAP üý/xy VPN iPhone ÐÑ? VPN yæó$4 PAC  WPAD ??yæ°±?D« VPN yæg 0y楱3??Ô¦??????d X55 PAC ??yæ°±g??Ô¦???? 0??3$ª=? PAC [? URLÙ´ PACS ?9([?@Ô UVwßr 51 Ð 0%&¡¢3 X5 Web Proxy Autodiscovery (WPAD) °±g??Ô¦???? 0??3 ¸ 0yæef? URL3? iPhone /4 DHCP ( DNS ? WPAD [?Ù´ WPAD UVwßr 51 Ð 0%&¡¢3 4ÙÚ`ÛÉä4?°± POP ??? IMAP ???bd ?? Exchange ?wßô Exchange ¥± ¤ äD« Ìp?° Äø)úËG VPN   ? :äD« Ìp?° )úËG VPN  pbd VPN P ^5¤{k8óC4 ??¹Û u! DNS üýxy{ªM:äD« Ìp?° )úËG VPN  34 -. 2 4?8ó¹â !º»[??j' j??¥±b?nob¬­(¦? SMTP ef?bd!º»[???¯%Äø8UV4?!§¨??:C? ?=?µUV Dî?î? (+) 8ó?ð???? Exchange 4ÙÚ`Û8=?4? ¥±ó§¨ Exchange ef? 8ó D«4? nobT,no(????)úÉäõ«4?¸¹º»[?à* O8ó°j 'T,noh9 ®!?¾º»[?À?:jà4??%º ? bd!º»[??D«%4?nobT,no( SSL ¥±k4?9!¥¦T ?âh¥± ??¥¦°9°±? Exchange ?? Exchange ??%&???? ? aéî Exchange via IMAP ?cÀ³º»[?CÂÃ?4º»[ ?? Exchange ?O:CÂÃÃtÔ&9CÂà =|>?ô Exchange :ù ¯UbÜÝ(????4?8ó!¥¦T 0¥±3 > 0?3??âh¥± aéî?ùð?»r ©ªc bd??% 04 SSL3?dfJ4 0X?3??X HIÓ«? J ?  ?j'?9 Exchange ActiveSync ef?ÓÖ4??? ? Dî?î ? (+) $ªg Mac OS X ʼ´ Windows ? ì??????? ?? ªbdX5 ActiveSync °±ÙJ?8óD«Ó«X?no 8ó! °±º»[??³?? WÚbd?Ùj'WÚk!?¾º»[??4 ?:C??=?WÚ LDAP 4ÙÚ`Û8=?¥±ó LDAPv3 ?U 8óä???UD«ð?67 WB¶ Dî?î? (+) 8ó°±ð??U  bd??% 04 SSL3?dfJ4 0X?3??X HIÓ«? J ?  CalDAV 4ÙÚ`Û8j'?¥±ó Lq CalDAV ÜÝef??¾º»[ ?ªh?/C?L¥¦?j¶( Exchange ?94???= ?º»[??C?¯ UV ab?¬­c bd??% 04 SSL3?dfJ4 0X?3??X HIÓ«? J ?  Dî?î? (+) 8ó°±ð??-. 2 35 4ÙÚ`Û8Â¥¦ 0ÜÝ3q4ÀÁ?°D8 ÜÝÞß D î?î? (+) 8ó°±ð?Þß 8óÞß JÈÜÝ[z8! www.apple.com.cn/downloads/macosx/calendars/ ?ú!§ bd??% 04 SSL3?dfJ4 0X?3??X HIÓ«? J ?  Web Clip 4ÙÚ`Û8ä4?¥¦ T23? Web ClipWeb Clip j'%X|½ ? Ð 4Ƨ¨ S«=? URL éêr¾ http://  https:// ¿h « Web Clip ´r¶v?J áb?ÂT23? )iPhone * +, !³?D« Web Clip URLøhttp://help.apple.com/iphone/ ???«x???@Ôä gifb jpeg  png??ä 59 x 60 ÀÁ x][?µxÀ:??ÂR(ÃÄ?ÒF??bÙJ?:Å?ä png @Ô 4ÙÚ`Û8Â¥¦?? (??Ù´?ÐÑ @Ô UVwß r 11 Ð 0? (??3 ?¾X??:?¾?)?  ¹ÛL¥¦TCUÄ ? ? Ã?J  ?ü ¿¾ Ä? [zwß?ú http://support.apple.com/kb/HT2185?viewlocale=zh_CN T Apple ÐÑ[Ü bd ?????ó°F Microsoft Exchange 44 Exchange ÙÚ` Û?ywßr 34 Ð 0Exchange ¥±3  Mac OS X ???96 1 Dî?î? (+) 2 !? [?X®Æ??? PKCS1  PKSC12 [?$ªDî 0ÁÊ3 bd ??¾ ? ??85ʼ´?4 0ʼ´§¨3/%ñ?ä .p12 @Ô0ʼ´§¨3850/ q4ÀÁ / µ4¶·3?UôÙ´ÇÈUV wß 0ʼ´§¨ÇÈ3a0ʼ´§¨3Áʪ85 0ÇÈ3¦??c ?°±º»[??ð?X??ØDî?î? (+)  Windows ???96 1 Dî?î? (+) 2 g Windows ? ì??? ??¾ X?36 -. 2 bdX?! ?þ? ì?kJK?B¶ã4¬ÊJKCgä8ñ ?ah ? ñ?Âñ? %??ùVc+?Ä? ?óåæç? ?§¨?B¶? JKC?L?þ? ì? bd 4%ð?°±º»[?S«? J" 9?¾? ð ?É Ã%4°±º»[??¾? & 8ó4?4 Safari g?Ð /? ôÛL¥¦T* O8ó ????/? Ë;Ì4?Ù´?ðU Vwßr 50 Ð 0?¾??(Ä? 3 8ó4 SCEP ¥± abô? »cÉD«?¾º»[??¥¦bøó²³tÔ!§?  SCEP SCEP ÙÚ`Û8 D«¥±óh復4 0>?? +3 (SCEP) g? UË,è (CA) !§?  Ù´ iPhone bøó²³tÔ!§? ?ðUVwßr 21 Ð 0²³+( °±3 0?Î3ÙÚ`Û8 ?⥦ §¨Dno (APN) (¬­??y楱h ¥±8«Ñ¥¦bø Lf, ??°Ù!f,??ã6þç SD ñôM8ó?âh¥±bdh¥±´Sk¥¦²@4¬­?®??§ ¨©ª??5Ê?jXh¥±?û ?âg¥¦TÂú»[? Apple ¹ !??? °±º»[??«Ñ APN ¥±?Û5%&?6¥± äD« APN UV º»[?JK? ¬­?®ef,Ín iPhone OS ÐÑ(, 20 ?\? APN 4?no((, 32 ?\? ¬­ URL h SCEP ef? )ú no h8ó Äø\?´°?9? UË,èæ*áb 8ó45*µá TW zàä OID ©Õ(? X.500 no º»áb /C=US/O=Apple Inc./CN=foo/1.2.5.3=bar/CÅ?äø [ [ [“C”, “US”] ], [ [“O”, “Apple Inc.”] ], ..., [ [ “1.2.5.3”, “bar”] ] ] WÚ ?¿.ÈÉ ¬ÊSCEP ef?84ÉÓÖ?4? ¬Ê??(47 ???¬Ê??B4?ôt +g@ À¬Ê 4 Y bd ? UË,è4 HTTP4?j' CA ? Y¥¦/4µ? !+À?S| CA !q Ë µ? 8ó=? SHA1  MD5 Y*???? óñ ?%Ín-. 2 37 ! 0iPhone °±µ4¶·3?g 0°±º»[?3[z????º»[? $ª4ÙÚ`Û[z(¼½?HI?â 8ó ?§0[?3>0? L¡ëì3$ª??? .mobileconfig [?Éñ?º»[?bd¥±?8 Ì?§ 01à3 > 01àÎä3 0 43ÙÚ`Û? 0Ó?3?C¥¦4ÉS«º»[?   X Ùº»[? ?bd4? º»[???4?P?¾ º»[? ??âÓ? 0iPhone °±µ4¶·38ó!? ¥¦T?¾q4ÀÁ(°¿±º»[ ?Ù´ÍÎUVwßr 58 Ðr 5 Ü 0íq4ÀÁ3 ¸¹º»[?ª 8ó ¥¦B4 0iPhone °±µ4¶·3?¾µº» [? F& 8ó Ë;????!?ZTËã tÔ/º»[?ËÌ4 ?³4?4%¥¦ÁÊ????UVg Web TôÛº»[??:jà& Oʤ?¾À iPhone bd¥¦P?ä iPhone OS 3.0 ???¶ !?Tk 8ó ! ¥¦T?¾°±º»[? 8ó4 0iPhone °±µ4¶·3ÂÃór?¾ º»[? H;<6 1 4 USB ?Í/¥¦?  Î÷­Ï{ª¥¦:?! 0iPhone °±µ4¶·3 0¥¦3[z? 2 ??¥¦$ªDî 0°±º»[?3Í 3 g[z???°±º»[?$ªDî 0?¾3 4 !¥¦Tíî 0?¾3ó?¾º»[? ³ 4 USB !¥¦T?¾?°±º»[?:??Ín(?¬$ªM: <=Ì¥¦ 8ó4????Ë°±º»[?4? !¥¦T ±????$ªí î ?É?¾º»[?38 -. 2 H???1?6 1 ! 0iPhone °±µ4¶·3 ¶·??Dî 0ÈÉ3î? !? X®Æ?????dø a ?6h:¸¹?Ð[ .mobileconfig [?8óC?¾!Äø¥¦T[? ? jÑÒÓÔó/!.ü[??CþÕ  b ???6.mobileconfig [?!ÍnªbdËK?âk/²@? ¥¦HI?¾j\{ÑÒÓÔó/..ü[??CþÕ ?¾ó ªº»[?/°9C¨ÙpÓ?b? 0iPhone °±µ4¶·3É Ín º»[?? c ???I6º»[?!Ínª9?âB¶!?¬?Ù ª9.üµº»[?j°9/µº»[??¾!õ«¥¦Tbdº» [?éꬭk¹???dh/ä g0¥¦3[z??? ??¥ ¦¸¹?? .mobileconfig [?bd¥¦?Ù?![z?kór? ÙC L? !?¬¬Êw*¸ CÖÎL iPhone OS 3.0  ??? 2 Dî 0ÈÉ3i Mail (Mac OS X)  Outlook (Windows) ??:Áʺ» [?vä ×  ?C?!???[?JK × óÆ¥¦ÓÖB? ¾º»[? Web 8ó ?ZË°±º»[?4?8ó!¥¦T4 Safari /º»[?ôÛ ªHI?¾?tÆ)/ URL ËÌ4?4 SMS HIË; H??6 1 ! 0iPhone °±µ4¶·3 ¶·??Dî 0ñ?3î? !? X®Æ?????dø a ?6h:¸¹?Ð[ .mobileconfig [?8óC?¾!Äø¥¦T[? ? jÑÒÓÔó/!.ü[??CþÕ  qµS«³ /[?R±!?ZT?uC^4?§¨ b ???6.mobileconfig [?!ÍnªbdËK?âk/²@? ¥¦HI?¾?¾óªº»[?/°9C¨ÙpÓ?b?0iPhone °±µ4¶·3ÉÍn º»[??º»[?? jUVÑÒÓÔó /!.ü[??CþÕ  qµS«³ /[?R±!?ZT?uC ^4?§¨ c ???I6º»[?!Ínª9?âB¶!?¬?Ù ª9.üµº»[?j°9/µº»[??¾!õ«¥¦Th/ä g 0¥¦3[z??? ??¥¦¸¹?? .mobileconfig [? 2 Dî 0ñ?3$ª??45BA .mobileconfig [? 8± [?P W¦üCËã!?ZTØ× .mobileconfig [??â%ÔÕn +k¥¦/9ÓÖ?¾º»[?-. 2 39 !4?6õ«UVÉ¥±¥¦{r/ URL j'Ì4? a4?8ó µ URL /º»[?ôÛL&O ¥¦Tc /º»[?Ë;L4? ?????? a4?8ó4¥¦§¨µ?????c ³4?g Web TôÛº»[?*4 Mail ÁÊ ??¥¦:/ .mobileconfig ÔÕnÓÖ亻[?B!4?íî 0?¾3ªÊ¤?¾ ?¾À?:??4?=?ÄøJ UVáb !º»[??D« ¬ ­ó$ D« ¥±? %&UV ¥¦:gef?§! Exchange ActiveSync ®¯B/!ª ?Ø ?¿Z ®¯ó/®¯ËK?âbd¥¦ Exchange ActiveSync ®¯òȁ4¬­ ¥±k4?JK=?ÙÚ®¯ ¬­óó?¾ &:??4?=?ÄøJ ¬­ó4º»[??éê ?  bd?¾?Ùó?ó a89 ä Exchange ef?²@ *4?§% ?¾Àck4?=? ÄøUV¿: 4?l?⥱óS«/ð?» ??ùL¥¦?ó$ñ?Û& ??[?:?Cù=|?äs»(?Ù[?:4?8ó! 0¥ ±3 > 0??b ¯UbÜÝ3 > 0Exchange ????B??âh¥± °±º»[??:C};Ì4?/?ª º»[?ËÌ4?ó& O?¾°?º»[?Ó??°B¶bdPÍnaC0iPhone °±µ4¶·3 É?Ínc º»[?:??¥¦T º»[?40 -. 2 ?°±º»[?µ) ¥±9!¥¦T?â??⥱ JK?¾? º»[?bdº»[?PÍnk°9? 0iPhone °±µ4¶·3 É ?Ín º»[?HI??Üº»[?? Ó?JK?°h9?ª º»[?M9CÓÖä??[?Ù´Ó? ?ðUVwßr 30 Ð 0 4¥±3 7 CDEFGH 7 IJKLMN Exchange O PQR#EFGHS. VPN DTUVWXYZ [\]H bdº»[? 0 4¥±3ÙÚ`ÛD«9C4?ÂÃk0ÂÃ3î? /:1bd¥±hï4^¬­IÂÃ?vk4?íî 0ÂÃ3ª /C??=?¬­Ù´º»[??¥± ?ðUVwßr 30 Ð 0 4 ¥±33 41 3  iPhone iPod touch iPad bd j'??°±º»[?4?8ó?°±&O ¥¦Ù¥± ab ¬­®¯c°9 4°±º»[?É¥« VPN ??â VPN ¥±r 0¥±3 > 0 43 > 0??3 > 0VPN3 °± VPN ¥±?¥¦:Īg VPN ef?±L q?? =?UVá bbdef??? RSA SecurID ÚH¥¦:?? =?? 9°±5? VPN  ÃmFÒ ? P?¾!¥¦TÙ´?ðU Vwßr 50 Ð 0?¾??(Ä? 3 0? VPN Ì39!¥¦T°± ?4°±º»[?É¥±wß r 33 Ð 0? VPN Ì3 VPN X5?Ù°± ¿8óD« VPN yæ?ä?Ù °±?yæíî 0?3Bj')úb$Wó$Ó«UVabd?c?Ì¥¦j'??yæ °±[?íî 0??3BD« PACS [? URL?D«4 WPAD HI?? yæ°±íî 0??3¥¦/üO DHCP ( DNS ó! WPAD ¥±Ù´ PACS [?àá(¡¢wßÜݶ 0%&¡¢342 -. 3 Cisco IPSec ³ ?°±¥¦45 Cisco IPSec VPN ?:?ôx8S 23ø 4ô xzÉ2 =? ¥±(UVø º» ?ÓÖhÕ¥± º»? ef?  L VPN ef? DNS no IP )ú ? 4? VPN aU? 4?no?!?8?=?ÕÖ no ¬­ 4? VPN aU? WÚX5 RSA SecurID ( CryptoCard Ó«*bd 4?!?Øvw ??=?&O ¬­ѸÞ 4? °Ù³ P ?¾% .p12  .pfx ?? aêÙä?À§¨¿± ? ? ã4¬Êc??dM84³ 04? 3 ÁÊ?0ÕÖno3( 0ÈɬÊ3?8:C??ó 0? ?3?88 gP?¾ q VPN ??[z?ß? ÕÖno 4??3ÕÖ noP! VPN ef?T«Ñ ¬Ê ÕÖ ÈɬÊhX4?C° ÕÖ ??óç¿ p t4? ¬­JKD«óËG -. 3 43 PPTP ³ ?°±¥¦45 PPTP VPN ?:?ôx8S 23ø 4ô xzÉ2 =? ¥±(UVø º» ?ÓÖhÕ¥± º»? ef?  L VPN ef? DNS no IP )ú ? 4? VPN aU? 4?no RSA SecurID bd 4 RSA SecurID ÚHÁÊ?dóÆ©ª 0¬­3?8 ¬­ 4? VPN aU? WÚ ?¬ÎÖ =|ä 0??3:??84 \??¬ÎÖg 0128 83 ʤ ¢ 040 83$ª 0²3\?°9 0128 830²3:´¥?¬ Ë;  =|ä 0ÁÊ3 VPN à Ë;?Ù?? U´¥µ¥ ±ó?4àc¼gj° ef?Ë;?á, VPN  ef? U%& Uk Ë;L7=?44 -. 3 L2TP ³ ?°±¥¦45 L2TP VPN ?:?ôx8S 23ø 4ô xzÉ2 =? ¥±(UVø º» ?ÓÖhÕ¥± º»? ef?  L VPN ef? DNS no IP )ú ? 4? VPN aU? 4?no ¬­ 4? VPN aU? ¬­ ¬Ê L2TP ? ÈÉ¬Ê a¿ÈɬÊchX?Ù LT2P 4?É ¿ p  Ë;  =|ä 0ÁÊ3 VPN à Ë;?Ù?? U´¥µ¥ ±ó?4àc¼gj° ef?Ë;?á, VPN  ef? U%& Uk Ë;L7=?-. 3 45 Wi-Fi ??â Wi-Fi ¥±r0¥±3 > 0 43 > 0??3 > 0Wi-Fi3bd ^!?? ?? âãZ[g84?? [z???+kíî 0%&3 S« ??E¥)4 iPhone ( iPod touch ÐÑ Ó«(?¬Ù´éê :@ UVwßr 10 Ð 0???3Ù´?¾? 45Ó« UVw ßr 50 Ð 0?¾??(Ä? 346 -. 3 Exchange ??¥¦°9°±? Exchange ??? Exchange ?r 0¥ ±3 > 0??b ¯UbÜÝ3$ªíî 0??3! 0??323 Tíî 0Microsoft Exchange3 ³ ?°±¥¦45 Exchange ?4ô xzÉ2 =? ¥±( UVø iPhoneb iPod touch ( iPad ÐÑ Microsoft Autodiscover efµef4 4?no(¬­ÉS«r$ Exchange ef? )úbd9S«ef? ) ú/:?? =?µ)ú bd Exchange ef?9 $W 443! 0ef?3?4@Ô 0exchange.example.com:portnumber3ÉD«$W ???? 4? E????)ú Ì 4? Exchange ? Ì 4?no 4? Exchange ? 4?no ¬­ 4? Exchange ? ¬­ º» ?Ó֝? º»?-. 3 47 ó?°± Exchange ?{ªef? ¬­®¯:Cµ)bd4? ³r¬­ ?F Exchange ActiveSync ®¯ :«k:jà4??⥫¬­¥¦/ : Exchange ef? U L4?¥«?F:« ¬­ä. ôù¥¦:Û Exchange ef?ùbd ?§hØùkóª8 ó! 0¥±3 > 0??b ¯UbÜÝ3?ÁÊÜÝ( ¯Uù=|>? ô Exchange ActiveSync :!©ªL,ef??/O};L ¥¦bd ?|}î}ý?)!§©ª° ?j§©ª4 0¥±3 > 0? ?b ¯UbÜÝ3 > 0!§©ª3ó?⥱ ??â/ð?» ??UVùL¥¦r 0¥±3 > 0??b ¯UbÜ Ý3$ª?? Exchange ?Ã%±?Û& 8ó??!};????< =?éî[?: ??âÜÝ©ª ¥±r 0¥±3> 0??b ¯UbÜÝ3 >0ù348 -. 3 LDAP iPhoneb iPod touch ( iPad 8ó! LDAP ?Uef?Tüý=?UV?? LDAP ef?r 0¥±3 >0??b ¯UbÜÝ3> 0??3 > 0% &3$ªíî0? LDAP ?3 =? LDAP ef?)úó$4?no(¬­abd?c$ªíî 0ôù3 bdef?8ó§¨BÌ¥¦j'%=| 67¥±k/4µ¥± ÐÑóô 067Z[3¥±ø W u67WXä Î 67WXäôÎXäp67WXä? ?\ 67WXä$%ôÎ?ÙXä E?\-. 3 49 8óä??ef?«ÑðÕ67¥± CalDAV iPhoneb iPod touch ( iPad j'ÕÖÜÝ(ÜÀ?æ CalDAV ÜÝef?°F 4?? CalDAV ef?r 0¥±3 >0??b ¯UbÜÝ3> 0 ??3 > 0%&3$ªíî 0? CalDAV ?3 =? CalDAV ef?)úó$4?no(¬­ abd?c$ªíî 0ôù3 ef?¹Û ª:?å& \{8hï ¥«?ð?d 8ó?°DÜÝbd?}ýzäÜ??ÜÝr 0¥±3 > 0??b ¯UbÜÝ3 > 0??3 > 0%&3$ªíî 0?PÞß ÜÝ350 -. 3 =? iCalendar (.ics) [? URL ó$4?no(¬­ abd?c$ªíî 0BA3 8óD«/ÜÝ?L¥¦T? +ÂÃP!ÜÝ?¥«ü jæ Ã%??ÜÝÞßó& O8óÂ4?Ë; webcal://URL aD .ics [? http:// à c³4?íîµÃ ª¥¦:T?/?äPÞß ÜÝ bd 4º»[?ÉË? k 4¥¦g?ZôÛOÁÊ?? ??UV?  ?4?8ó??¾O¥¦9ØÓÖêÙóô MIME 8 ([?ÔÕn ? ø  application/x-pkcs12b .p12b .pfx  application/x-x509-ca-certb .cerb .crtb .der Ù´?ÐÑ @Ô$%&?? ?ðUVwßr 11 Ð 0? (??3 ? ??CôÛL¥¦{ª0?¾º»[?323:?º»:D?8ø ??? UË,è??¾? íî 0?¾3bd ??? /? ? =?? ¬­ ?ü ®¡P?¾ ? r 0¥±3 > 0 43 > 0º»[?3bd ®¡ ? §¨j?????J k¥¦/9 Låef-. 3 51 °9°±? Exchange ?p 8ó?ð? POP ( IMAP ?ábh ??84ɧ¨ Lotus Notes  Novell Groupwise ??ef?T ??r 0¥±3> 0?3 >0??b ¯UbÜÝ3 >0??3 > 0%&3Ù´ ? IMAP ? ?ðUVwß )iPhone * +,?)iPod touch *  +, )iPad * +, Ù´4?bø?Â𱺻[? UVwßr 39 Ð 0ÂÃ(?° ±º»[?3 Ù´?¾°¿±º»[? UVwßr 58 Ð 0íq4ÀÁ3 Ù´? VPN y楱?4 ??yæ°±[? @Ô(?9 UVwßó ôø  yæ??°± (PAC)?úä http://en.wikipedia.org/wiki/Proxy_auto-config  0Web Proxy Autodiscovery Protocol3aWeb yæ??Ëc?úä http://en.wikipedia.org/wiki/Wpad  Microsoft TechNet 0Using Automatic Configuration, Automatic Proxy, and Automatic Detection3a4??°±b??yæ(??.?ô! Windows ?T?¾ iTunes ??¾\? QuickTimeb Bonjour ( Apple Software Update aApple N??c 8ó  iTunes ?¾ ÀÁ?ÁÊu£¤eÔh iTunes !£ ¤¥¦ª??/%}?$ª¥¦W¦üHI°±p?ÙÄøíW©ª NO_BONJOUR=1 ?¾ BonjourBonjour j'%ô°±??Ë?9²°± 8ËÁY,bÈÉ iTunes ¡ëì$%&ef NO_QUICKTIME=1 ?¾ QuickTimeÕ? 4 iTunes J Õ?Ø?¯ QuickTimeÃm S«#?$?P ?¾%\ ?54 -. 4 iTunes H Mac OS X ?¤4¥¦§¨!6 1 S« iTunes ?Ù!fI$ªÁÊ 0õ$3 2 ! 0õ$3?=??Úø  ?ÁÊu£¤eÔø defaults write com.apple.iTunes StoreActivationMode -integer 1  ?´¥u£¤eÔø defaults delete com.apple.iTunes StoreActivationMode ?£¤¥¦wßô 04u£¤eÔ3 H Windows ?¤4¥¦§¨!6 1 S« iTunes ?Ù!fI$ªÁÊ?Újà?~W 2 =??Úø  ?ÁÊu£¤eÔø "C:\Program Files\iTunes\iTunes.exe" /setPrefInt StoreActivationMode 1  ?´¥u£¤eÔø "C:\Program Files\iTunes\iTunes.exe" /setPrefInt StoreActivationMode 0 O8ó¸¹?4ötÔ¼½PÙ iTunes 4ötÔÉéîh?ÚóÆ 8óÅÆ?u£¤eÔ ?2? iTunes +^5u£¤eÔ?§ iTunes > 0´5 iTunes3B! iTunes ?(?Ó?ôüý 0u£¤eÔ3[-. 4 iTunes 55 S« Pî5T»?vÁÊ%u£¤eÔ$ªî5hùVHI?v 1 bd ?£¤ iPhone÷?P£¤ SIM 4 SIM }?¶·Pø ! ]ËÉ}? SIM ùúÙ´ÍÎUVwß)iPhone * +, 2 / iPhoneb iPod touch  iPad  L??£¤¥¦?JK ?7=? iTunes :ÁÊ abd?cB£¤¥¦³¥¦Có?£¤ª:?kUV 3 ûÊ¥¦ 8óÛ B£¤%&¥¦³u£¤eÔÁÊ?iTunes /:Äø¥¦ ùbd Á4 iTunes ù¥¦g´¥u£¤eÔ iTunes 8óÇÈ4?4 iTunes j?9?9Ù?'(EÈ8S8ÇÈóô ?9ø  .ü? iTunes (¥¦N?? a??.ü(4?ËG .üc  'Ý°RíW?1à Genius ¹  ¥¦ ???ù  ôÛã½÷x  48R Úd÷?  =? íW URL  ??Ë Apple TV    Apple +¥¦  ަ Podcast  °R7=?¯°  §¨ iTunes Store  )????fI iTunes ?ÈÉ¡ëì  °RPgä¨ iTunes íW  °R­  °R?Rä? Mac OS X iTunes ! Mac OS X ? 4 plist [?? 1ÉEȧ¨! Mac OS X ?bT? à 1 ?8ó 4 Workgroup Manager aMac OS X Server  V óå 涷c¼½ 0~/ ¡¢ì /Preferences/com.apple.iTunes.plist3[?Éä??4? D« Ù´wß?ú http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=303099-zh T Apple ÐÑ[Ü56 -. 4 iTunes Windows iTunes ! Windows ? ¥«óô?+z1 +z?ÉEȧ¨ø ! Windows XP ( 32 8 Windows Vista ?ø  HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Apple Computer, Inc.\iTunes\[SID]\Parental Controls\  HKEY_CURRENT_USER\Software\Apple Computer, Inc.\iTunes\Parental Controls ! 64 8 Windows Vista ?ø  HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Wow6432Node\Apple Computer, Inc.\iTunes\[SID]\Parental Controls\  HKEY_CURRENT_USER\Software\Wow6432Node\Apple Computer, Inc.\iTunes\Parental Controls Ù´ iTunes +z? UVwß?ú http://support.apple.com/kb/HT2102?viewlocale=zh_CN T Apple ÐÑ[Ü Ù´¼½ Windows +z 4UVwß?ú http://support.microsoft.com/kb/136393 T Microsoft ÇÈ(ÐÑ[Ü iTunes iPhone OS bd! iTunes ?´¥%?? (4?ËG N??.ük /?/N?? ËÌ4?É??¾ ?? iTuneswß[?r?ü* ?¾(íùV/ iTunes ËÌ4 ?O î5p ÀHI-. 4 iTunes 57 ?? iPhone OSî5hùVHI?vø 1 !Ò ´¥ iTunes N?? ?T4 iTunes ÉôÛN???I ?v! iTunes ????P ¥¦Dî0ò?3Í$ªDî0. ü?3î? 2 ôÛª!óô8±ýL ?ÀÁ[? (.ipsw)ø   Mac OS X 6~/ ¡¢ì /iTunes/iPhone Software Updates/   Windows XP ?6¢?£ :\Documents and Settings\ ? \Application Data\ Apple Computer\iTunes\iPhone Software Updates\ 3 / .ipsw [?ËÌ4?*/%R!&O8ó§¨ ??T 4 ýþ4?!q4N??{r?.4 iTunes ¦?&O ¥¦??À ?iTunes :!?¾r??¦?¥¦?¸¹ ¦?! iTunes ??1 ? (Windows) î Control 1Dî (Mac) ¥¦$ªg? ´=¦???§ 0¦?3 5 4? ./¥¦ L iTunes$ª???&O ¥¦ 0ò?3ÍÉ?¾? ôù&O?î Option (O) 1 (Mac)  Shift 1 (Windows) BDî? 0.ü?3î? 6 :??[???X®Æ4?qµ?? .ipsw [?$ªDî0ÁÊ3Éʤ ?À iTunes iPhoneb iPod touch  iPad ( iTunes ùª¥¦¥±:??¦?L?g App Store ¦§ q4ÀÁ:CL iTunes ¡ëì? ?%ÊËB4?6Î˺»[?ËÌ 4? q4ÀÁ/:¦? <=L4? ??p¥¦¦?/éî q4ÀÁ¸¹ Äø©ª[? 8 ! iTunes ò???䥦?? 0?¬¦?3?dó?¬@ÔAB¥ ¦¦?[?4 AES256 ?¬µ¬Ê:?)AB! iPhone OS ʼ´? ()ghbcijkl;<EFGHm iTunes n 9Po9h;<5 58 5  iPhone iPod touch iPad bd ??¾ ÊË iPhone OS q4ÀÁ/q4ÀÁËÌ4?&O ?4 iTunes É?¾µq4ÀÁ !³ App Store ? q4ÀÁ8ó! iPhonebiPod touch ( iPad TfIj² IÄø ?ùVbdÊË??%Ë q4ÀÁkJK4 Apple UË ? X%HI©\Ín JKÂ4?j'°¿±º»[? (distribution provisioning profile) óhï&O ¥¦4µq4ÀÁ í ?% q4ÀÁ Àäø   Apple +?6ÎÊË  4 ? Ìq4ÀÁÍn  ¸¹?6ΰ¿±º»[?8ó^¥¦4 PÍn q4ÀÁ  /q4ÀÁ(?6ΰ¿±º»[?íL4? ??  Dñ4?4 iTunes ?¾q4ÀÁ(º»[? Ù´??ùV ?ðUVwßô[ ?ä iPhone OS ÊËBí?« q4ÀÁ.!?Z http://developer.apple.com/ T+ 0iPhone Enterprise Developer Program3 aiPhone ?6ÎÊË*}ýc _ó+À /±Lbøq4ÀÁ9!¥¦TfI  ËÌ4? q4ÀÁJK4 °? ÉÍnÙ´bø!B4? wß?ú http://developer.apple.com/iphone T 0iPhone Developer Center3aiPhone ÊË*?c-. 5 59 °¿±º»[?8 ¸¹q4ÀÁ'4?!&O ¥¦T4 D «?º»[?^ AppIDäõ« q4ÀÁð?q4ÀÁ¸¹?6ΰ ¿±º»[?bd4?Ùq4ÀÁ?Ùº»[?^44?9 4µq4ÀÁ ?ú http://developer.apple.com/iphone T 0Enterprise Program Portal3a?6} ýi?c8óÌ?6pq 0Team Agent3ayæc¸¹°¿±º»[ ?Ù´wßµ?Z _¸¹ü?6ΰ¿±º»[?ôÛ .mobileprovision [?$ª/( q4ÀÁG?)Ë?® iTunes 4?P?¾ iTunes É:???¾85óô[?: a!ä?«Ñc? ¿± º»[?bdh[?:B!4?ànoɸ¹O Mac OS X  ~/ ¡¢ì /MobileDevice/Provisioning Profiles/  / ¡¢ì /MobileDevice/Provisioning Profiles/  ? ~/ ¡¢ì /Preferences/com.apple.itunes [?? ProvisioningProfilesPath 1D « 5M Windows XP  ¢?£:\Documents and Settings\username\Application Data\Apple Computer\ MobileDevice\Provisioning Profiles  ¢?£ :\Documents and Settings\All Users\Application Data\Apple Computer\ MobileDevice\Provisioning Profiles  HKCU  HKLM ?? SOFTWARE\Apple Computer, Inc\iTunes ? ProvisioningProfilesPath +z1D« 5M60 -. 5 Windows Vista  ¢?£ :\Users\username\AppData\Roaming\Apple Computer\MobileDevice\ Provisioning Profiles  ¢?£ :\ProgramData\Apple Computer\MobileDevice\Provisioning Profiles  HKCU  HKLM ?? SOFTWARE\Apple Computer, Inc\iTunes ? ProvisioningProfilesPath +z1D« 5M iTunes :/!óT8±?ýL ¿±º»[????¾L%HIù ¥¦?  ?¾8ó!¥¦T 0¥±3 > 0 43 > 0º»[?3?ü ¿±º »[? O8ó/ .mobileprovision [?ËÌ4?B&O/µ[?AL iTunes q4 ÀÁxT iTunes :/[?LT«Ñ ´S8±? iPhone 8ó4 0iPhone °±µ4¶·3/¿±º»[??¾LP ¥¦? î5hùVHI?vø 1 ! 0iPhone °±µ4¶·3??§ 0[?3 > 0?L¡ëì3$ª?? ??¾ ¿±º»[? µº»[?:C?L 0iPhone °±µ4¶·3?B8ó ??0¡ëì3 ? 0¿±º»[?38ÖÉü  2 ! 0P ¥¦3[z????¥¦ 3 Dî 0¿±º»[?3Í 4 ![z???µ¿±º»[?$ªDî 0?¾3î? iTunes 4?8ó4 iTunes !&O ¥¦T?¾q4ÀÁ/q4ÀÁ?)ËÌ 4?$ª&Oî5hùVHI?vø 1 ! iTunes ??§0[?3>0?L¡ëì3$ª?? j' q4ÀÁ (.app) O8ó/ .app [?AL iTunes q4ÀÁxT 2 /¥¦ L?$ª! iTunes 0¥¦3[z??? 3 Dî 0q4ÀÁ3Í$ª![z???q4ÀÁ 4 Dî 0q43É?¾q4ÀÁó$85?D« [?: ?Ù°¿±º»[ ? a!r 59 Ð 04 iTunes ?¾¿±º»[?3?PÍ»c-. 5 61 iPhone 8ó4 0iPhone °±µ4¶·3/q4ÀÁ?¾LP ¥¦?î5 hùVHI?vø 1 ! 0iPhone °±µ4¶·3??§ 0[?3 > 0?L¡ëì3$ª?? ??¾ q4ÀÁ µq4ÀÁ:C?L 0iPhone °±µ4¶·3?B8ó ??0¡ëì3 ? 0q4ÀÁ38ÖÉü  2 ! 0P ¥¦3[z????¥¦ 3 Dî 0q4ÀÁ3Í 4 ![z???µq4ÀÁ$ªDî 0?¾3î? ³4?fI C Apple Ín q4ÀÁ?¥¦:üý^4µq4ÀÁ  °¿±º»[?bdýLº»[?/:Áʵq4ÀÁ bd ?Ï4q4ÀÁ 8ó 45̵°¿±º»[?Í n ??ɵµq4ÀÁ/?9Ø?¾bdP ?¾/?9Ø ÁÊ Ù´¸¹q4ÀÁ(¿±º»[? ?ðUVwßø  0iPhone Developer Center3aiPhone ÊË*?c?úä http://developer.apple.com/iphone/62 A A Cisco VPN  Cisco VPN iPhone iPod touch iPad Cisco iPhone OS ÐÑ Cisco ASA 5500 Security Appliances ( Cisco PIX Firewalls aN?? ä 7.2.x ??c¹4\ 8.0.x N?? a???c iPhone OS O ÐÑ IOS ?ä 12.4(15)T ??? Cisco IOS VPN 5?? VPN 3000 [`? ?ÐÑ iPhone VPN ?9 iPhone OS ÐÑóôÓ«tÔø  ¿ÈÉ¬Ê IPSec Ó« xauth HI 4?Ó«  #?$(ef?? 45 IPSec Ó« xauth HI 4?Ó« a4?Ó« ä8?c  FÓ«ä%HI IPSec Ó«ef?j'? j#?$j'¿ÈɬÊà JK xauth HI4?Ó«  4?Ó« xauth j' éîóôÓ«tÔø  4?no(¬­  RSA SecurID  CryptoCard© A Cisco VPN 63 Cisco Unity 5ÕÈ Ó«$%&w©4Ó«ÕÖ/4?ÕF! G qµä iPhone OS ¥¦4?¸¹Ó«ÕÖX5¿ÈɬÊÓ«( FÓ «ÕÖnoJK!¥¦T°±B¶4ÕÖ ÈÉ¬Ê a¿ÈɬÊcvä ÕÖ¬­ 4? Ó«?/:4ÄøÈɬÊ4? ÕÖĪ? ? \{S« Cisco ef?¥±845/? ? \{XqL4?ÕÖ ¥±(?¾? ?S«óô>?ø  ef???? !TW¦4no (SubjectAltName) \{?JKéêef? DNS no( ac IP )ú¥¦4UVÉ2?? +35ef? 8ó 4 °? ab vpn.*.mycompany.comój?Òq?cÉD« SubjectAltName ó?{¿?°bd D« SubjectAltName DNS no8óR!JÈno\ {?  Ìef? ? Ín CA ? qµ?¾!¥¦Tbdµ?  Ä?  ?¾UÄà ºóÆ? CUÄ  bd4#?$? S«Ì#?$? Ín CUÄ CA ? P?¾! VPN ef?T  ? (? UË,èJK ÙÚ aáb c  ÐÑ ef?Ë;? ÃJK´¡?9  45? Ó«?S«ef?PC¥±ä5#?$? ? \{É ÓÖ4? ÕÖwßr 63 Ð 0Ó«ÕÖ364 © A Cisco VPN IPSec 4óô IPSec ¥±ø  ¨!6àceÔ Â IKE ª«¨!60 eÔ3Ò45¿ÈɬÊÓ«( FÓ«0TeÔ3Ò 45? Ó«  I¬­63DESb AES-128b AES-256  78¬­6HMAC-MD5b HMAC-SHA1  Diffie Hellman ®¯6¿ÈɬÊÓ«( FÓ«? Group 2X5? Ó« / Group 2 °F 3DES ( AES-128 4/ Group 2  Group 5 °F AES-256 4  PFS a°?±²³Id6X5 IKE z{ 2bd4 PFSk Diffie-Hellman ÕÖ JK45 IKE z{ 1 p  ¨!6JK?4  qD´µ¶·6¹4  ¸ NAT ¹º6ÀÐÑ??8ó?4aÐÑ IPSec over TCPc  EF»¼6ÀÐÑ??8ó?4  23 1 I½¾¿6³rÀÐѹ/ef?T ¬Ê??)¥«ä ??  ASA ÀÁÂJ6S«?Ù¥¦)ú­ ¥«¥«ä 255.255.255.255 ábø asa(config-webvpn)# ip local pool vpn_users 10.0.0.1-10.0.0.254 mask 255.255.255.255. 4¹ )ú­?VPN °±?« Ù5?89:C?¯?±²ËK hI>?S«5?zéê?ÙJ? 5?B¶2???)ú8ó§¨$ ª?HIí iPhoneb iPod touch ( iPad ÐÑóô?9ø  Ã%6#?$N??:CË;Lef?ef?9ØĪ¥¦ N?? À   ?Ä?6bd!ef?T°±%?ÐÓ?ÐÓ:1à!¥¦T4? JK À+kûÊ   0ÅÆÇ6ÐÑàc¼  0Å DNS6ÐѼ DNS  ÈÉÊ6ÐÑ=|Ì 65 B B  ! mobileconfig [?¥  Apple XML DTD ( 3?[z@Ô Apple plist @Ô  º»8g www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd !?¢ʤ4 0iPhone °±µ4¶·3¸¹? 9؁4 U? UVHI¹â Æú [? [?4Lê?CDEF (payload) ( (profile)º»[? ?E [?45! iPhoneb iPod touch  iPad T°±ja?ð?c¥±ÙÚ `Û º»[? ??Õ? !Ä×ØT°±[? ?\?VÙóô1 / ?Xø PayloadVersion ©\ aJcE?°±º»[? ??D«% E?º»[? aj ??ÙÚ`Ûc @Ô PayloadUUID \?´aJch r FóªlK ?? Ó ?\?´\?´ S p´ àp JK (? ! Mac OS X T 8ó4 0/usr/bin/ uuidgen3ÉKó UUID PayloadType \?´aJc?r°Ù 0Configuration3 1 Ù Ú? PayloadOrganization \?´a8?c?º»[? ÍË,è1àÌ4 ?  PayloadIdentifier \?´aJcî5á? 4D \?´ ab 0com.myCorp.iPhone.mailSettings3 0edu.myCollege.students.vpn3c4É?)º»[ ?h 4ÉÖº»[? \?´àbd?¾ º»[ ?F?º»[? Ó??°kº»[?:âã aj C?c PayloadDisplayName \?´aJc?ù«1àÌ4? st \?´ 4ɺ»[?b0VPN ¥±3J ? 66 © B PayloadContent ©Õ ?\?©Õ??\?º»[? ??ÙÚ`Û ???9? º»[?!h?©ÕiÙ???ð???²nÙÚ`Û 8 bø©Õ? ??\?¿ÙÈ3?%&3?X5?IÙÚ`Û8 É¿ ã4¶?  PayloadDescription \?´a8?c?ù«!E?º»[? 0ÍÎUV3 23TÂ4?1à??@Ô º»?[\?´q µ9)ÓÖº»[?óÆ4?8óù« +?¾ PayloadContent ©Õ a8?c? º»[? µbdC? ¯E?º»[??ÙÄø?9? Ñ PayloadRemovalDisallowed ã? a8?c=|ä 0No3¥«ª4?/²@Âà º»[?°Ù³º»[? Ó??°¶?UË,è Ín?¨Ù¥« º»[?M8ó USB  Web/ ? ???HI?bdj'%Âì­kº»[?8ó D«¬­ÉÂà X5PÍn¶P?¬ º»[?! Rx?¨Ù« 8?Ù亻[?9C?ⶥ±O:1à! ¥¦T PayloadVersion ©\ aJc??ÙÚ`Û ???º»[?8ó?é ê? ÙÚ`ÛÕóábVPN ?8ó!/É ñ??Dj0Mail3?kñ? PayloadUUID \?´aJch r FóªlK ?? Ó? \?´\?´ S p´ àp JK  (?  PayloadType \?´aJc1 / ?Xù«º»[????ÙÚ`Û 8 PayloadOrganization \?´a8?c?º»[? ÍË,è:1àÌ 4? 8óÄ×Ø PayloadOrganization pph JK  PayloadIdentifier \?´aJcî5á? 4D \?´4 ɺ»ÙÚ`Û r Ä PayloadIdentifier ª??? Ó?º»õ« ÙÚ`Û PayloadDisplayName \?´aJc? 1àÌ4? st \?´4 ɺ»[?b0VPN ¥±3J ?  PayloadDescription \?´a8?c?ù«!µõ«ÙÚ`Û 0ÍÎUV3 23TÂ4?1à??@Ô º»?[© B 67 0Âì­3ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.profileRemovalPassword ?D « %? Xhï4?g¥¦TÂ𱺻[? ¬­HI¼­bd ÙÚ`ÛB!¶P¥«%¬­?k³4?í[? 0ÂÃ3î??¥ ¦/??4?=?µ¬­ÙÚ`Ûº»[? %ºGC?¬ 0¬­®¯3ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.mobiledevice.passwordpolicy ?D« ÙÚ`Û8 B!:j०Â4?1à\z©\¬­=?, ȵ,Èhï=?Ä(u "?¬­ Ã%?ÙÙÚ`Ûp ¥±{&ÙÚ`Û«Ñ%óôø RemovalPassword \?´a8?cD«º»[? Âì­ allowSimple ã? a8?c=|ä 0YES3ù« +hï4>? ¬­>?¬­ «ÑäéêJ" \?fñ/ f\? ab 123  CBAc/?¥«ä 0NO3/ minComplexChars ¥«ä 013 p  forcePIN ã? a8?c=|ä 0NO3ù« +òÈ4?¥« PIN>`¥«? aj %&?c:òÈ4?=?¬ ­p:ÇȬ­ (u maxFailedAttempts ©\ a8?c=|ä 0113hï Z[ [2...11]D« hï!¥¦ «23Tvw=?¬­xy Ø©_; µØ©¥¦:C«B¶JK L%D« iTunes M9* maxInactivity ©\ a8?c=|ä 0Infinity3D«!«¥¦{ r¥¦8ó¹± a?ÙC4?*c |©_,L ÇÈ¥¦:C«B¶JK=?¬­ maxPINAgeInDays ©\ a8?c=|ä 0Infinity3D«¬­8óÑ »©®å»{ª4?:CòÈ?⬭M9/¥ ¦* minComplexChars ©\ a8?c=|ä 003D«¬­JKéê\?ð? ?"?\?0"?3\? ©\\z{& \?b &%$# minLength ©\ a8?c=|ä 003D«¬­ \?EW(u w©?Û59ä8?d minComplexChars ? requireAlphanumeric ã? a8?c=|ä 0NO3D«4? +JK=? \z\? ( 0abcd3) =?©\YØ% pinHistory ©\ a8?c³4??⬭?µ¬­JK5Ý? gU?\ N ???\??ä 1\??ä 5068 © B ????ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.mail.managed ?D« ÙÚ `Û:!¥¦T¸¹??????Ã%?ÙÙÚ`Ûp ¥±{& ÙÚ`Û«Ñ%óôø manualFetchingWhenRoaming ã? a8?c¥«ª?Ù};?v!???¿/CÏ 44?JK?!§©ª maxGracePeriod ©\ a8?c/?®*j=?¬­ \( Ç aó |ä?8c=|ä 0O ?Ù Çh??Û =?¬­ EmailAccountDescription \?´a8?c4?8Ì ?????º»1à! 0??3( 0¥±3q4ÀÁ? EmailAccountName \?´a8?c? E4?no!PË????( %&)t:?4?no EmailAccountType \?´aJchï ? EmailTypePOP ( EmailTypeIMAP«Ñ45µ?  EmailAddress \?´aJcD«? E????)úbdÙÚ `Û?B!?¾º»[?À?¥¦:jà=?\ ?´ IncomingMailServerAuthentication \?´aJcD«±L ?? Ó«túhï ? EmailAuthPassword ( EmailAuthNone IncomingMailServerHostName \?´aJcD«±?ef?T,no a IP )úc IncomingMailServerPortNumber ©\ a8?cD«±?ef?$Wbd D«$W k:4Ì« =|$W IncomingMailServerUseSSL ã? a8?c=|ä 0YES3D«±?ef? + 4 SSL HIÓ« IncomingMailServerUsername \?´aJcD«????? 4?no a r? ???)ú? @ ?ór pcbdÙÚ`Û? B!B¶?C¥±ä??X±L ????HIÓ« ?¾º»[?À?¥¦/jà=?\?´ IncomingPassword \?´a8?c±?ef? ¬­u°FP?¬ º» [?4 OutgoingPassword \?´a8?cË?ef? ¬­u°FP?¬ º» [?4 OutgoingPasswwordSameAsIncomi ngPassword ã? a8?c¥«ª/°jà4?=?¬­Ø /C45Ë;??( ±?? OutgoingMailServerAuthentication \?´aJcD«Ë? ?? Ó«túhï ? EmailAuthPassword ( EmailAuthNone OutgoingMailServerHostName \?´aJcD«Ë?ef?T,no a IP )úc© B 69 Web Clip Web Clip ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.webClip.managed ?D« à %?ÙÙÚ`Ûp ¥±{&ÙÚ`Û«Ñ%óôø 0ÇÈ3ÙÚ`Û ? com.apple.applicationaccess PayloadType ?D« Ã% ?ÙÙÚ`Ûp ¥±{&ÙÚ`Û«Ñ%óôø OutgoingMailServerPortNumber ©\ a8?cD«Ë?ef?$Wbd D«$W kî5!Á4$W 25b 587 ( 465 OutgoingMailServerUseSSL ã? a8?c=|ä 0YES3D«Ë?ef? + 4 SSL HIÓ« OutgoingMailServerUsername \?´aJcD«????? 4?no a r? ???)ú? @ ?ór pcbdÙÚ`Û? B!B¶?C¥±ä??XË? ????HIÓ« ?¾º»[?À?¥¦:jà=?\?´ URL \?´aJcDî Web Clip ? Web Clip qµÁÊ URLµ URL JKó HTTP  HTTPS ʏ+k/9¶v Label \?´aJc1à!T23T Web Clip no Icon ©ªa8?c?1à!T23T PNG x%??qµä 59 x 60 ÀÁbdD«/1àލtÆ IsRemovable ã? a8?cbd¥«ä 0No3k4?9Âà Web ClippbdÂú»[?k/CÂà allowAppInstallation ã? a8?c³ä 0FALSE3? App Store :CÏ4B ¶%x:gT23®¡4?/²@?¾?&O q4 ÀÁ allowCamera ã? a8?c³ä 0FALSE3?p,:CÏ4B ¶%x:gT23®¡4?/²@/5 allowExplicitContent ã? a8?c³ä 0FALSE3?g iTunes Store ¦§ ¨PQRS:C©ª³ iTunes Store «¨ ?j', ab¬­Jkc:/Ogä¨ allowScreenShot ã? a8?c³ä 0FALSE3?4?/²@BA1à 2 2345 allowYouTube ã? a8?c³ä 0FALSE3? YouTube q4ÀÁ:C Ï4B¶%x:gT23®¡70 © B LDAP LDAP ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.ldap.account ?D« g LDAP  ?L LDAPSearchSettings B!X𠴏8ó/ LDAP v\?? SearchSettings Xä¿zà\? ?g%ʤ67 äDó$67Z[aä Db?äD ôÎäDb?äD ?ÙôÎäDcÃ%?ÙÙÚ`Ûp ¥±{&ÙÚ`Û«Ñ%óôø allowiTunes ã? a8?c³ä 0FALSE3?iTunes Music Store :C Ï4B¶%x:gT23®¡4?/9wb¦§ô Û allowSafari ã? a8?c³ä 0FALSE3? Safari Web 'Ý?q4 ÀÁ:CÏ4B¶%x:gT23®¡h9O-.%4 ?ÁÊ Web Clip LDAPAccountDescription \?´a8?c? º» LDAPAccountHostName \?´aJcT, LDAPAccountUseSSL ã? aJc +?4 SSL LDAPAccountUserName \?´a8?c4?no LDAPAccountPassword \?´a8?cu°FP?¬ º»[?4 LDAPSearchSettings "×?Xä??8óÙh?? ð??qµ?? Ù?? ? ÙÚ  LDAPSearchSettingDescription \?´a8?c67¥± º» LDAPSearchSettingSearchBase \?´aJcg_#TÉD LäD 5Móg 0ou=people,o=example corp3ʤ67 LDAPSearchSettingScope \?´aJc«Ñ?!67?4 f$Ô 8ó óô 3 ??? ?ø LDAPSearchSettingScopeBaseø° ? SearchBase D \ äD LDAPSearchSettingScopeOneLeveløäD?T%\  ? äD LDAPSearchSettingScopeSubtreeøäD?T?Ù?äDn %ubø© B 71 CalDAV CalDAV ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.caldav.account ?D« Ã% ?ÙÙÚ`Ûp ¥±{&ÙÚ`Û«Ñ%óôø CalSub ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.subscribedcalendar.account ?D« Ã%?ÙÙÚ`Ûp ¥±{&ÙÚ`Û«Ñ%óôø SCEP SCEP a>?? +cÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.encryptedprofile-service ?D« Ã%?ÙÙÚ`Ûp ¥±{&ÙÚ`Û«Ñ %óôø CalDAVAccountDescription \?´a8?c? º» CalDAVHostName \?´aJcef?)ú CalDAVUsername \?´aJc4? aUno CalDAVPassword \?´a8?c4? ¬­ CalDAVUseSSL ã? aJc +?4 SSL CalDAVPort ©\ a8?c? Lef? $W CalDAVPrincipalURL \?´a8?cDÂ4?ÜÝ  URL SubCalAccountDescription \?´a8?c? º» SubCalAccountHostName \?´aJcef?)ú SubCalAccountUsername \?´a8?c4? aUno SubCalAccountPassword \?´a8?c4? ¬­ SubCalAccountUseSSL ã? aJc +?4 SSL URL \?´aJc no \?´a8?c8C SCEP ef?æ* Äø\?´á b89 &b example.org Ìnbd? UË,è Ùð? CA ? \{845'Ö?? TW ©Õ a8?czàä OID ©Õ(? X.500 no º» áb/C=US/O=Apple Inc./CN=foo/1.2.5.3=bar/CÅ?äø [ [ [“C”, “US”] ], [ [“O”, “Apple Inc.”] ], ..., [ [“1.2.5.3”, “bar”] ] ] OID 8CzàäVD ©\¶ÙóôÂèøCb Lb STb Ob OUb CNa#' / )*b?!)b? / (bÕ@bÕ@? 8b 4noc72 © B SubjectAltName SCEP ÙÚ`Û8óD«?8? SubjectAltName \?ój' CA UË? ?  ? 8óÌ??1D«??\?´\?´©ÕD« ?§ù5?4 CAp89:éî DNS nob URL ?????Ù´àáwßr 78Ð 0z{ 3 SCEP :@ ef?qàá3 GetCACaps bd ??VÙ GetCACaps 1 \?¥¦:4 j' \?´väÙ´ CA ?9 ) UV¢+k¥¦: CA üO GetCACaps B4q? ! q*bd CA ?Ùq¥¦:=|ä GET 3DES ( SHA-1 ? APN APN a§¨DnocÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.apn.managed ?D« Ã%?ÙÙÚ`Ûp ¥±{&ÙÚ`Û«Ñ%óôø WÚ \?´a8?c¿ÈɬÊ Keysize ©\ a8?ckeysize ó8ä?88ó 1024  2048 Key Type \?´a8?c³r¤õä 0RSA3 Key Usage ©\ a8?czà¬Ê47 8­1 zàÍn 4 z à?¬5 zàÍn(?¬j CA ab Windows CAcu ÐÑ?¬Ínj ?ÐÑn* DefaultsData \? aJc\?êÙnÕ1/ ?X DefaultsDomainName \?´aJc?hï ? com.apple.managedCarrier apns ©Õ aJc©ÕêÙÄ?© \???\?º» ? APN °±Oéêóô1 / ?X apn \?´aJc\?´D«§¨Dno username \?´aJc\?´D« APN 4?nobd? ???¾º»[?À?¥¦:jà=?? password ©ª a8?c©ªzà APN 4?¬­45+,& þP¼­bdÙÚ`Û?????¾º»[?À ?¥¦:jà=?? proxy \?´a8?c APN yæ IP )ú URL proxyPort ©\ a8?cAPN yæ $W© B 73 Exchange Exchange ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.eas.account ?D« ÙÚ` Û:!¥¦T¸¹? Microsoft Exchange ?Ã%?ÙÙÚ`Ûp ¥± {&ÙÚ`Û«Ñ%óôø VPN VPN ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.vpn.managed ?D« Ã%?Ù ÙÚ`Û8p ¥±{& VPN ÙÚ`Û«Ñ%óô1 !"×b1 0PPP3( 0IPSec3ôÙn?89B! \?ôº»hn?\ ? 1ó$4%h1 VPNType ? EmailAddress \?´aJcbdÙÚ`Û?B!?¾º»[? À?¥¦:jà=?\?´D«? E???? )ú Host \?´aJcD« Exchange ef?T,no a IP )úc SSL ã? a8?c=|ä 0YES3D« Exchange ef? +4 SSL HIÓ« UserName \?´aJc\?´D« Exchange ? 4?n obd??\?´?¾º»[?À?¥¦:jà =?\?´ ¬­ \?´a8?c? ¬­u°FP?¬ º»[? 4 Certificate 8?Ò45hï ? a4 NSData -.@Ô .p12 ??? cHIÓ« ? CertificateName \?´a8?cD«? noº» CertificatePassword 8?Ò45 p12 ??? J¬­u°FP?¬ º »[?4 UserDefinedName \?´VPN  º»:1à!¥¦T OverridePrimary ã?D« + VPN WË;?Ù Ubdµ?ä 0TRUE3?Ù?? U¿: VPN Ë; VPNType \?´ù«ÙÚ`Û?8458 VPN  ¥± 8óÙs?89 ?ø0L2TP3b0PPTP3 0IPSec3 Özà L2TPb PPTP ( Cisco IPSec74 © B PPP óô/Á45 PPP 8 VPN ÙÚ`Û IPSec óô/Á45 IPSec 8 VPN ÙÚ`Û AuthName \?´VPN ?4?no45 L2TP ( PPTP AuthPassword \?´a8?cu³ TokenCard ä 0FALSE3?M8Ì 45 L2TP ( PPTP TokenCard ã? +4ÚHab RSA SecurIDcHI 4 5 L2TP CommRemoteAddress \?´VPN ef? IP )úT,no45 L2TP ( PPTP AuthEAPPlugins ©Õu³4 RSA SecurID ?MB!!hI>?ôµ ©ÕêÙ???h??? êÙ? 0EAP-RSA3 \ ?´45 L2TP ( PPTP AuthProtocol ©Õu³4 RSA SecurID ?MB!!hI>?ôµ ©ÕêÙ???h??? êÙ? 0EAP3 \? ´45 L2TP ( PPTP CCPMPPE40Enabled ã?wß CCPEnabled ô 0n45 PPTP CCPMPPE128Enabled ã?wß CCPEnabled ô 0n45 PPTP CCPEnabled ã??4?¬ bd1( CCPMPPE40Enabled ä 0TRUE3kzà???¬ÎÖàbd1( CCPMPPE128Enabled ä 0TRUE3kzà\??¬ÎÖb d 4?¬k?Ù? CCP 1ä 0TRUE345 PPTP RemoteAddress \?´VPN ef? IP )úT,no45 Cisco IPSec AuthenticationMethod \?´ 0SharedSecret3 0Certificate345 L2TP ( Cisco IPSec XAuthName \?´VPN ? 4?no45 Cisco IPSec XAuthEnabled E©bd XAUTH ä ON kä 1 àbd XAUTH ä OFF kä 045 Cisco IPSec LocalIdentifier \?´u³ AuthenticationMethod ÷5 SharedSecret ?M :B!?4 ÕÖ nobd4 0 FÓ«3k \?´JKó 0[hybrid]3ݶ45 Cisco IPSec LocalIdentifierType \?´u³ AuthenticationMethod ÷5 SharedSecret ?M :B!µ? 0KeyID345 L2TP ( Cisco IPSec SharedSecret ©ª VPN ? ÈɬÊu³ AuthenticationMethod ÷5 SharedSecret ?M:B!45 L2TP ( Cisco IPSec© B 75 Wi-Fi Wi-Fi ÙÚ`Û ? PayloadType com.apple.wifi.managed ?D« µ?º»?  0 PayloadVersion ?Ã%?ÙÙÚ`Û8p ¥±{&ÙÚ`Û «Ñ%óô1 X5 802.1X ?6Î??JKj' EAPClientConfiguration \? EAPClientConfiguration Ã%W?¬8{&89: 0EAPClientConfiguration3¬ÊäÌ« ??D«??6κ»[?bdB! ® ? êÙóô1 \? PayloadCertificateUUID \?´? UUID45?X?u³ AuthenticationMethod ÷5 Certificate ?M:B!45 Cisco IPSec PromptForVPNPIN ã? ? +jà=? PIN45 Cisco IPSec SSID_STR \?´?4 Wi-Fi ?? SSID HIDDEN_NETWORK ã?à SSID &¥¦4¯°8(?¬8÷U VÉÖ??=|>?ô«°± ?Ù??¿ ÊR ¯° ?D«©ª?? ?Ì1 0HIDDEN_NETWORK31?ã? EncryptionType \?´0EncryptionType3 89? 0WEP3b0WPA3  0Any30WPA3Xq WPA ( WPA2q45hnI?¬ 8S«h???§¨D ?9?°bd S«?¬8 I* ?23q45?Ù?¬8 4? 0Any3 ¬­ \?´a8?c??¬­:-.??C?LP²?? [z? Lµ???4?\õ:Cjàj'¬­ UserName \?´a8?cÃm ²cWS 4?no+k3? /:?!ñ? °±?HIÓ«?4?8ó=? UV AcceptEAPTypes E©?©Õóôh EAP 8:C Àø 13 = TLS 17 = LEAP 21 = TTLS 25 = PEAP 43 = EAP-FAST76 © B EAP-Fast ! EAPClientConfiguration \?? EAP-FAST eC4óô3? h1µT Ù×Ø øbd EAPFASTUsePAC ä 0FALSE3k:x%&n ?3?8S)bd EAPFASTProvisionPAC ä 0FALSE3k:x EAPFASTProvisionPACAnonymously PayloadCertificateAnchorUUID \?´©Õa8?cÓÖCUÄHIÓ« ? ?? ??¿JKéê? ÙÚ`Û UUID418-.¥ ¦O¨4? +UÄ?[? ?  bdD«%3?k?UÄ a? X®c:CÏ4à m TLSAllowTrustExceptions OCD«%? 0TRUE3 TLSTrustedServerNames \?´?©Õ a8?ch 9ØC À ef?? 4 no [z 8ó4 °?ÉD«nob wpa.*.example.combdef? ? ![z?/ :CUÄ !??4 TLSTrustedCertificates ÕF4 >?ô µ3?84??)¶¥«?Ì« ??UÄ? B±²?UÄ ?  bdD«%3?k?UÄ a? X®c:CÏ4à m TLSAllowTrustExceptions OCD«%? 0TRUE3 TLSAllowTrustExceptions ã? a8?chï / hï4?û? ?UÄù« ?UÄ ? CUÄ?? ? X®bdµ?ä 0FALSE3¶? ?ÙCUÄkÓ«xywßT[ PayloadCertificateAnchorUUID ( TLSTrustedNames 3? =|? 0TRUE3Ãmj'% PayloadCertificateAnchorUUID  TLSTrustedServerNames ah I>?ô=|? 0FALSE3c TTLSInnerAuthentication \?´a8?ch TTLS eC?4 Ó«=| ? 0MSCHAPv23 89 ? 0PAP3b0CHAP3b0MSCHAP3( 0MSCHAPv23 OuterIdentity \?´a8?c1° TTLSb PEAP ( EAP-FAST p´ hhï4?©ª& a4c ??4? µno°:? !?¬àcáb8óC¥«ä 0anonymous3b0anon3 0anon@mycompany.net3 8ój???ä5*²@ó[]Ô LÓ«4 ? no EAPFASTUsePAC ã? a8?c EAPFASTProvisionPAC ã? a8?c EAPFASTProvisionPACAnonymously ã? a8?c© B 77 bd EAPFASTUsePAC ä 0FALSE3kÓ«ùV PEAP  TTLS £pSøef? ?Ø¿4? É2? ?? bd EAPFASTUsePAC ä 0TRUE3k:4Ù PAC abdB! ®c? r!¥¦T! PAC ?t@ hï PAC 'ÌaPAC provisioningc ??4 EAPFASTProvisionPACj¶bd? ®O??4 EAPFASTProvisionPACAnonymously EAPFASTProvisionPACAnonymously Ù??6 Dø:Ó«ef? ???ó :À?)þ5 78 b VPN °±9/? ??°± Wi-Fi °±p´= 89ûL «ÑX ?ó¹Û? ?6Î???h9ûsÙÇÈ?´=??? 0PayloadCertificateUUID31ÉD« ÙÚ`Û UUID éî%9»²³+(°±z{ º»[?àáh° ò?j µ??/àáQpÙ´?@ÇÈwß Ur[j' ÍÎ UVÙ´??z{ º»wßr 21 Ð 0²³+(°±3 1 PayloadContent URL https://profileserver.example.com/iphone DeviceAttributes UDID IMEI ICCID VERSION PRODUCT Challenge optional challenge or base64-encoded PayloadCertificateUUID \?´ä? ÙÚ`Û UUID45??X?78 © B PayloadOrganization Example Inc. PayloadDisplayName Profile Service PayloadVersion 1 PayloadUUID fdb376e5-b5bb-4d8c-829e-e90865f990c9 PayloadIdentifier com.example.mobileconfig.profile-service PayloadDescription Enter device into the Example Inc encrypted profile service PayloadType Profile Service 2 UDID VERSION 7A182 MAC_ADDRESS_EN0 00:00:00:00:00:00 CHALLENGE either: String or: "base64 encoded data" 3 SCEP PayloadVersion 1 PayloadUUID© B 79 Ignored PayloadType Configuration PayloadIdentifier Ignored PayloadContent PayloadContent URL https://scep.example.com/scep Name EnrollmentCAInstance Subject O Example, Inc. CN User Device Cert Challenge ... Keysize 1024 Key Type RSA Key Usage 5 PayloadDescription Provides device encryption identity PayloadUUID fd8a6b9e-0fed-406f-9571-8ec98722b713 PayloadType com.apple.security.scep PayloadDisplayName Encryption Identity PayloadVersion80 © B 1 PayloadOrganization Example, Inc. PayloadIdentifier com.example.profileservice.scep 4 UDID VERSION 7A182 MAC_ADDRESS_EN0 00:00:00:00:00:00 81 C C "#$% iPhone OS ? CqûÒ³¹âóÒq ?(°± iPhone C# àáC:àbø4 0iPhone °±µ4¶· aWindows ?c3¸¹°± [? using System; using Com.Apple.iPCUScripting; public class TestScript : IScript { private IApplication _host; public TestScript() { } public void main(IApplication inHost) { _host = inHost; string msg = string.Format("# of config profiles : {0}", _host.ConfigurationProfiles.Count); Console.WriteLine(msg); IConfigurationProfile profile = _host.AddConfigurationProfile(); profile.Name = "Profile Via Script"; profile.Identifier = "com.example.configviascript"; profile.Organization = "Example Org"; profile.Description = "This is a configuration profile created via the new scripting feature in iPCU"; // passcode IPasscodePayload passcodePayload = profile.AddPasscodePayload(); passcodePayload.PasscodeRequired = true; passcodePayload.AllowSimple = true;82 © C // restrictions IRestrictionsPayload restrictionsPayload = profile.AddRestrictionsPayload(); restrictionsPayload.AllowYouTube = false; // wi-fi IWiFiPayload wifiPayload = profile.AddWiFiPayload(); wifiPayload.ServiceSetIdentifier = "Example Wi-Fi"; wifiPayload.EncryptionType = WirelessEncryptionType.WPA; wifiPayload.Password = "password"; wifiPayload = profile.AddWiFiPayload(); profile.RemoveWiFiPayload(wifiPayload); // vpn IVPNPayload vpnPayload = profile.AddVPNPayload(); vpnPayload.ConnectionName = "Example VPN Connection"; vpnPayload = profile.AddVPNPayload(); profile.RemoveVPNPayload(vpnPayload); // email IEmailPayload emailPayload = profile.AddEmailPayload(); emailPayload.AccountDescription = "Email Account 1 Via Scripting"; emailPayload = profile.AddEmailPayload(); emailPayload.AccountDescription = "Email Account 2 Via Scripting"; // exchange IExchangePayload exchangePayload = profile.AddExchangePayload(); exchangePayload.AccountName = "ExchangePayloadAccount"; // ldap ILDAPPayload ldapPayload = profile.AddLDAPPayload(); ldapPayload.Description = "LDAP Account 1 Via Scripting"; ldapPayload = profile.AddLDAPPayload(); ldapPayload.Description = "LDAP Account 2 Via Scripting"; // webclip IWebClipPayload wcPayload = profile.AddWebClipPayload(); wcPayload.Label = "Web Clip 1 Via Scripting"; wcPayload = profile.AddWebClipPayload(); wcPayload.Label = "Web Clip 2 Via Scripting"; } }© C 83 iPhone AppleScript àáC:àbø4 0iPhone °±µ4¶· aMac OS X ?c3¸¹°± [? tell application "iPhone Configuration Utility" log (count of every configuration profile) set theProfile to make new configuration profile with properties {displayed name:"Profile Via Script", profile identifier:"com.example.configviascript", organization:"Example Org.", account description:"This is a configuration profile created via AppleScript"} tell theProfile make new passcode payload with properties {passcode required:true, simple value allowed:true} make new restrictions payload with properties {YouTube allowed:false} make new WiFi payload with properties {service set identifier:"Example Wi-Fi", security type:WPA, password:"password"} set theWiFiPayload to make new WiFi payload delete theWiFiPayload make new VPN payload with properties {connection name:"Example VPN Connection"} set theVPNPayload to make new VPN payload delete theVPNPayload make new email payload with properties {account description:"Email Account 1 Via Scripting"} make new email payload with properties {account description:"Email Account 2 Via Scripting"} make new Exchange ActiveSync payload with properties {account name:"ExchangePayloadAccount"} make new LDAP payload with properties {account description:"LDAP Account 1 Via Scripting"} make new LDAP payload with properties {account description:"LDAP Account 2 Via Scripting"} make new web clip payload with properties {label:"Web Clip Account 1 Via Scripting"} make new web clip payload with properties {label:"Web Clip Account 2 Via Scripting"} end tell end tell iPhone Benutzerhandbuch Für iOS 5.1-SoftwareInhalt 9 Kapitel 1: Das iPhone auf einen Blick 9 iPhone-Überblick 9 Zubehör 10 Tasten 12 Symbole in der Statusleiste 15 Kapitel 2: Einführung 15 Ansehen dieses Handbuchs auf dem iPhone 15 Voraussetzungen 15 Einsetzen einer SIM-Karte 16 Konfiguration und Aktivierung 16 Verbinden des iPhone mit dem Computer 17 Herstellen der Internetverbindung 17 Konfigurieren von Mail und anderen Accounts 17 Verwalten der Inhalte auf Ihren iOS-Geräten 18 iCloud 19 Synchronisieren mit iTunes 21 Kapitel 3: Grundlagen 21 Verwenden von Apps 24 Anpassen des Home-Bildschirms 26 Eingeben von Text, Zahlen und Symbolen 29 Diktieren 30 Drucken 31 Suchen 32 Sprachsteuerung 33 Benachrichtigungen 34 Twitter 36 Apple Earphones mit Fernbedienung und Mikrofon 36 AirPlay 37 Bluetooth-Geräte 38 Batterie 40 Sicherheits- und Schutzfunktionen 41 Reinigen des iPhone 41 Neustarten oder Zurücksetzen des iPhone 43 Kapitel 4: Siri 43 Siri 43 Verwenden von Siri 47 Korrigieren von Siri 48 Siri und Apps 60 Diktieren 262 Kapitel 5: Telefon 62 Telefongespräche 66 FaceTime 67 Visual Voicemail 69 Kontakte 69 Favoriten 69 Rufweiterleitung, Anklopfen und Anruferkennung 70 Klingeltöne, Ein-/Ausschalter und Vibrieren 71 Internationale Anrufe 72 Festlegen der Telefonoptionen 74 Kapitel 6: Mail 74 Abrufen und Lesen von E-Mails 75 Verwenden mehrerer Accounts 75 Senden von E-Mails 76 Verwenden von Links und erkannten Daten 76 Anzeigen von Anhängen 77 Drucken von Nachrichten und Anhängen 77 Verwalten von E-Mails 78 Durchsuchen von E-Mails 78 Mail-Accounts und -einstellungen 81 Kapitel 7: Safari 81 Anzeigen von Webseiten 82 Links 82 Leseliste 82 Reader 83 Eingeben von Text und Ausfüllen von Formularen 83 Suchen 83 Lesezeichen und Verlauf 84 Drucken von Webseiten, PDFs und anderen Dokumenten 84 Web-Clips 85 Kapitel 8: Musik 85 Hinzufügen von Musik und Audiodateien 85 Wiedergeben von Musik und anderen Audiodateien 87 Weitere Bedienelemente für Audiowiedergabe 87 Bedienelemente für Podcasts und Hörbücher 88 Verwenden von Siri bzw. der Sprachsteuerung mit der App „Musik“ 88 Durchblättern von Albumcovern mit Cover Flow 89 Anzeigen aller Titel eines Albums 89 Suchen nach Audioinhalten 89 iTunes Match 90 Genius 90 Wiedergabelisten 91 Privatfreigabe 92 Kapitel 9: Nachrichten 92 Senden und Empfangen von Nachrichten 94 Senden von Mitteilungen an eine Gruppe 94 Senden von Fotos, Videos und anderen Inhalten 94 Bearbeiten von Unterhaltungen Inhalt 394 Durchsuchen von Nachrichten 96 Kapitel 10: Kalender 96 Kalender 96 Anzeigen Ihrer Kalender 97 Hinzufügen von Ereignissen 97 Antworten auf Einladungen 98 Durchsuchen von Kalendern 98 Abonnieren von Kalendern 98 Importieren von Kalenderereignissen aus Mail 98 Kalender-Accounts und -einstellungen 100 Kapitel 11: Fotos 100 Anzeigen von Fotos und Videos 101 Anzeigen von Diashows 101 Verwalten von Fotos und Videos 101 Senden von Fotos und Videos 102 Drucken von Fotos 103 Kapitel 12: Kamera 103 Kamera 104 Aufnehmen von Fotos und Videos 104 HDR-Fotos 105 Anzeigen, Freigeben und Drucken 105 Bearbeiten von Fotos 106 Trimmen von Videos 106 Laden von Fotos und Videos auf Ihren Computer 106 Fotostream 108 Kapitel 13: YouTube 108 YouTube 108 Suchen von Videos 109 Anzeigen von Videos 109 Verwalten Ihrer bevorzugten Videos 110 Freigeben von Videos, Kommentaren und Bewertungen 110 Anzeigen von Informationen über ein Video 110 Senden von Videos an YouTube 111 Kapitel 14: Aktien 111 Anzeigen von Aktienkursen 112 Anzeigen weiterer Informationen 113 Kapitel 15: Karten 113 Finden von Orten 114 Abrufen von Wegbeschreibungen 115 Abrufen und Freigeben von Informationen zu einem Standort 115 Anzeigen der Verkehrslage 116 Kartendarstellungen 117 Kapitel 16: Wetter 117 Abrufen von Wetterinformationen 4 Inhalt118 Kapitel 17: Notizen 118 Notizen 118 Verfassen von Notizen 119 Lesen und Bearbeiten von Notizen 119 Durchsuchen von Notizen 119 Drucken oder Versenden von Notizen 120 Kapitel 18: Uhr 120 Die App „Uhr“ 120 Verwenden von Weltuhren 120 Stellen eines Weckers 121 Verwenden der Stoppuhr 121 Festlegen eines Timers 122 Kapitel 19: Erinnerungen 122 Erinnerungen 122 Festlegen einer Erinnerung 123 Verwalten von Erinnerungen in der Listenansicht 124 Verwalten von Erinnerungen in der Datumsansicht 124 Standortbasierte Erinnerungen 124 Verwalten abgeschlossener Erinnerungen 125 Suchen von Erinnerungen 126 Kapitel 20: Game Center 126 Game Center 126 Anmelden beim Game Center 127 Kaufen und Laden von Spielen 127 Spielen von Spielen 127 Spielen mit Freunden 128 Game Center-Einstellungen 129 Kapitel 21: iTunes Store 129 iTunes Store 129 Suchen nach Musiktiteln, Videos und anderen Inhalten 130 Kaufen von Musik, Hörbüchern und Tönen 130 Kaufen und Leihen von Videos 131 Mitverfolgen der Aktivitäten von Interpreten und Freunden 131 Streaming und Laden von Podcasts 132 Prüfen des Status von Ladevorgängen 132 Ändern der Tasten zum Blättern 132 Anzeigen der Accountinformationen 133 Prüfen der geladenen Dateien 134 Kapitel 22: Zeitungskiosk 134 Zeitungskiosk 134 Lesen der neuesten Ausgabe 136 Kapitel 23: App Store 136 App Store 136 Suchen und Laden von Apps 137 Löschen von Apps 138 Store-Einstellungen Inhalt 5139 Kapitel 24: Kontakte 139 Kontakte 139 Synchronisieren von Kontakten 140 Suchen nach Kontakten 140 Hinzufügen und Bearbeiten von Kontakten 141 Vereinheitlichte Kontakte 141 Kontakte-Accounts und -einstellungen 143 Kapitel 25: Videos 143 Videos 143 Anzeigen von Videos 144 Suchen nach Videos 144 Anschauen geliehener Filme 145 Ansehen eines Videos auf einem Fernsehgerät 146 Löschen von Videos vom iPhone 146 Verwenden der Privatfreigabe 146 Festlegen eines Timers für den Ruhezustand 146 Umwandeln von Videos für die Verwendung mit dem iPhone 147 Kapitel 26: Rechner 147 Verwenden des Rechners 147 Wissenschaftlicher Rechner 148 Kapitel 27: Kompass 148 Kompass 148 Kalibrieren des Kompasses 149 Finden der Richtung 149 Verwenden des Kompasses mit der App „Karten“ 150 Kapitel 28: Sprachmemos 150 Sprachmemos 150 Aufnahme 151 Anhören einer Aufnahme 151 Anzeigen und Freigeben von Aufnahmen 152 Freigeben von Sprachmemos mit Ihrem Computer 153 Kapitel 29: Nike + iPod 153 Nike + iPod 153 Aktivieren der App „Nike + iPod“ 153 Verbinden eines Sensors 154 Training mit der App „Nike + iPod“ 154 Kalibrieren von „Nike + iPod“ 154 Senden von Trainingsdaten an nikeplus.com 156 Kapitel 30: iBooks 156 iBooks 156 Verwenden des iBookstore 157 Synchronisieren von Büchern und PDFs 157 Lesen von Büchern 159 Ändern des Erscheinungsbildes eines Buchs 159 Drucken oder Versenden einer PDF per E-Mail 160 Verwalten des Bücherregals 6 Inhalt161 Kapitel 31: Bedienungshilfen 161 Funktionen der Bedienungshilfen 162 VoiceOver 174 Audio-Routing für eingehende Anrufe 174 Siri 174 Home-Dreifachklick 174 Zoomen 175 Großer Text 175 Weiß auf schwarz 175 Auswahl vorlesen 176 Auto-Text vorlesen 176 Mono-Audio 176 Kompatibilität von Hörgeräten 176 Eigene Vibrationen 177 LED-Blitz bei Hinweisen 177 AssistiveTouch 178 Bedienungshilfen in OS X 178 TTY-Unterstützung 178 Minimale Schriftgröße für E-Mails 179 Zuweisen von Klingeltönen 179 Visual Voicemail 179 Tastaturen im Querformat 179 Große Telefontastatur 179 Sprachsteuerung 179 Erweiterte Untertitel 180 Kapitel 32: Einstellungen 180 Flugmodus 180 WLAN 181 Benachrichtigungen 182 Ortungsdienste 183 VPN 183 Persönlicher Hotspot 184 Netzbetreiber 184 Töne und der Schalter „Klingeln/Aus“ 184 Helligkeit 185 Hintergrundbild 185 Allgemein 192 App-Einstellungen 193 Anhang A: Internationale Tastaturen 193 Hinzufügen und Entfernen von Tastaturen 193 Wechseln der Tastatur 194 Chinesisch 195 Japanisch 196 Eingeben von Emoji-Zeichen 196 Durchsuchen der Kandidatenliste 196 Verwenden von Kurzbefehlen 196 Vietnamesisch 198 Anhang B: Support und weitere Informationen 198 iPhone-Support-Website Inhalt 7198 Neustarten oder Zurücksetzen des iPhone 198 Erstellen eines iPhone-Backups 200 Aktualisieren und Wiederherstellen der iPhone-Software 201 Dateifreigabe 201 Informationen zu Sicherheit, Software und Service 202 Verwenden des iPhone in einer Unternehmensumgebung 202 Verwenden des iPhone mit einem anderen Anbieter 202 Informationen zur Entsorgung und zum Recycling 204 Apple und die Umwelt 204 iPhone-Betriebstemperatur 8 InhaltDas iPhone auf einen Blick 1 iPhone-Überblick Kopfhöreranschluss Hörer Klingeln/Aus Oberes Mikrofon Lautstärketasten Apple Retina-Display Lautsprecher Home-Taste Frontkamera Hauptkamera LED-Blitz SIM-Kartenfach Dockanschluss Ein-/Aus-Taste Unteres Mikrofon App-Symbole Statusleiste iPhone Möglicherweise sehen Ihr iPhone und der Home-Bildschirm anders aus, je nachdem, welches iPhone-Modell Sie verwenden und ob Sie Ihren Home-Bildschirm angepasst haben. Zubehör Folgendes Zubehör ist im Lieferumfang des iPhone enthalten: Dock Connector-auf-USB-Kabel Apple Earphones mit Fernbedienung und Mikrofon Werkzeug zum Auswerfen der SIM-Karte USB-Netzteil 9Komponente Funktion Apple Earphones mit Fernbedienung und Mikrofon Hören Sie Musik, den Ton von Videos und Ihren Gesprächspartner am Telefon. Weitere Informationen unter „Apple Earphones mit Fernbedienung und Mikrofon“ auf Seite 36. Dock Connector-auf-USB-Kabel Verbinden Sie mit diesem Kabel das iPhone mit Ihrem Computer, um es zu synchronisieren und zu laden. Das Kabel kann mit dem optionalen Dock verwendet oder direkt an das iPhone angeschlossen werden. USB-Netzteil Verbinden Sie mithilfe des mitgelieferten Kabels das Netzteil mit dem iPhone und stecken Sie es in eine Steckdose, um das iPhone zu laden. Werkzeug zum Auswerfen der SIM-Karte (nicht in allen Ländern oder Regionen im Lieferumfang enthalten) Öffnen Sie hiermit das SIM-Kartenfach, um die SIM-Karte auszuwerfen. Tasten Ein-/Aus-Taste Wenn Sie das iPhone nicht verwenden, können Sie es sperren, um den Bildschirm auszuschalten und die Batterie zu schonen. Sperren des iPhone: Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste. Ist das iPhone gesperrt, passiert nichts, wenn Sie den Bildschirm berühren. Das iPhone kann aber weiterhin Anrufe, Textmitteilungen und andere Aktualisierungen empfangen. Sie haben außerdem folgende Möglichkeiten:  Hören Sie Musik.  Passen Sie die Lautstärke während eines Anrufs bzw. der Musikwiedergabe mit den Tasten an der Seite des iPhone an (bzw. mit den Tasten der iPhone-Ohrhörer).  Drücken Sie die Mitteltaste auf den iPhone-Ohrhörern, um einen Anruf anzunehmen oder zu beenden bzw. um die Audiowiedergabe zu steuern (weitere Informationen unter „Wiedergeben von Musik und anderen Audiodateien“ auf Seite 85). Ein-/Aus-Taste Entsperren des iPhone Drücken Sie die Home-Taste bzw. die Ein-/Aus-Taste und bewegen Sie dann den Regler. Öffnen der App „Kamera“ bei gesperrtem iPhone Drücken Sie die Home-Taste bzw. die Ein-/Aus-Taste und bewegen Sie nach oben. Anzeigen der Audiobedienelemente, wenn das iPhone gesperrt ist Drücken Sie zweimal die Home-Taste . Ausschalten des iPhone Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste einige Sekunden lang, bis der rote Regler eingeblendet wird, und bewegen Sie den Schieberegler. Einschalten des iPhone Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste, bis das Apple-Logo angezeigt wird. 10 Kapitel 1 Das iPhone auf einen BlickWenn Sie den Bildschirm eine Minute lang nicht berühren, wird das iPhone standardmäßig automatisch gesperrt. Informationen, wie Sie die automatische Sperre deaktivieren bzw. die Dauer für das Aktivieren der Sperre für das iPhone ändern, finden Sie unter „Automatische Sperre“ auf Seite 188. Um einen Code festzulegen, mit dem das iPhone entsperrt wird, lesen Sie „CodeSperre“ auf Seite 188. Home-Taste Mit der Home-Taste können Sie jederzeit zum Home-Bildschirm zurückkehren. Sie bietet auch andere praktische Kurzbefehle. Zum Home-Bildschirm: Drücken Sie die Home-Taste . Auf dem Home-Bildschirm kann eine App nur geöffnet werden, indem Sie darauf tippen. Weitere Informationen unter „Öffnen und Wechseln von Apps“ auf Seite 21. Anzeigen der Multitaskingleiste mit kürzlich verwendeten Apps Drücken Sie bei entsperrtem iPhone die Home-Taste zweimal. Einblenden der Bedienelemente für die Audiowiedergabe Bei gesperrtem iPhone: Drücken Sie zweimal die Home-Taste . Weitere Informationen unter „Wiedergeben von Musik und anderen Audiodateien“ auf Seite 85. Beim Verwenden einer anderen App: Drücken Sie zweimal die Home-Taste und bewegen Sie den App-Umschalter von links nach rechts. Starten von Siri (iPhone 4S) bzw. der Sprachsteuerung Drücken und halten Sie die Home-Taste . Weitere Informationen unter Kapitel 4,„Siri,“ auf Seite 43 und „Sprachsteuerung“ auf Seite 32. Lautstärketasten Wenn Sie telefonieren oder Musik, Filme oder andere Medien abspielen, können Sie mit den Tasten an der Seite des iPhone die Lautstärke anpassen. Andernfalls wird mit den Tasten die Lautstärke für Klingeltöne, Hinweise und andere Töne gesteuert. ACHTUNG: Wichtige Hinweise zur Vermeidung von Hörschäden finden Sie im Handbuch Wichtige Produktinformationen unter www.apple.com/de/support/manuals/iphone. Lauter Leiser Um eine maximale Lautstärke für Musik und Videos festzulegen, öffnen Sie „Einstellungen“ > „Musik“. Sie können die Lauter-Taste alternativ dazu verwenden, ein Foto oder ein Video aufzunehmen. Weitere Informationen unter „Aufnehmen von Fotos und Videos“ auf Seite 104. Kapitel 1 Das iPhone auf einen Blick 11Schalter „Klingeln/Aus“ Mit dem Schalter „Klingeln/Aus“ können Sie zwischen dem Modus mit Klingelton und dem ohne Klingelton für das iPhone wechseln. Klingeln Aus Wird der Modus mit Klingelton verwendet, spielt das iPhone alle Töne ab. Im Modus ohne Klingelton gibt das iPhone kein Klingeln oder sonstige Töne aus. Wichtig: Die akustische Ausgabe von Wecktönen, audiobasierten Apps wie „iPod“ und zahlreichen Spielen erfolgt auch dann über den integrierten Lautsprecher, wenn das iPhone stummgeschaltet ist. Weitere Informationen zum Ändern der Töne sowie zu Vibrationseinstellungen finden Sie unter „Töne und der Schalter „Klingeln/Aus““ auf Seite 184. Symbole in der Statusleiste Die Symbole oben im Bildschirm in der Statusleiste zeigen Informationen zum iPhone an: Symbol in der Statusleiste Bedeutung Mobilfunksignal* Zeigt, ob Sie sich in Reichweite des Funknetzes befinden und Anrufe tätigen und annehmen können. Je mehr Balken angezeigt werden, desto stärker ist das Signal. Ist kein Signal verfügbar, werden die Balken durch den Hinweis „Kein Dienst“ ersetzt. Flugmodus Zeigt, dass der Flugmodus aktiviert ist, d. h., Sie können nicht telefonieren, nicht auf das Internet zugreifen und keine Bluetooth®-Geräte verwenden. Funktionen, für die keine Funkverbindungen erforderlich sind, stehen weiterhin zur Verfügung. Weitere Informationen unter „Flugmodus“ auf Seite 180. UMTS Zeigt, dass das 4G UMTS (GSM)-Netz Ihres Mobilfunkanbieters verfügbar ist und das iPhone über dieses Netz auf das Internet zugreifen kann. (Nur iPhone 4S. Nicht in allen Regionen verfügbar.) Weitere Informationen unter „Netzwerk“ auf Seite 186. 12 Kapitel 1 Das iPhone auf einen BlickSymbol in der Statusleiste Bedeutung UMTS/EV-DO Zeigt, dass das 3G UMTS (GSM)- oder EV-DO (CDMA)-Netz Ihres Mobilfunkanbieters verfügbar ist und das iPhone über dieses Netz auf das Internet zugreifen kann. Weitere Informationen unter „Netzwerk“ auf Seite 186. EDGE Zeigt, dass das EDGE (GSM)-Netz Ihres Mobilfunkanbieters verfügbar ist und das iPhone über dieses Netz auf das Internet zugreifen kann. Weitere Informationen unter „Netzwerk“ auf Seite 186. GPRS/1xRTT Zeigt, dass das GPRS (GSM)- oder 1xRTT (CDMA)-Netz Ihres Mobilfunkanbieters verfügbar ist und das iPhone über dieses Netz auf das Internet zugreifen kann. Weitere Informationen unter „Netzwerk“ auf Seite 186. WLAN* Zeigt, dass das iPhone über WLAN mit dem Internet verbunden ist. Je mehr Balken angezeigt werden, desto besser ist die Verbindung. Weitere Informationen unter „WLAN“ auf Seite 180. Persönlicher Hotspot Zeigt, dass das iPhone als persönlicher Hotspot für ein anderes iPhone fungiert. Weitere Informationen unter „Persönlicher Hotspot“ auf Seite 183. Synchronisieren Zeigt, dass das iPhone mit iTunes synchronisiert wird. Netzwerkaktivität Zeigt Netzwerkaktivität an. Möglicherweise wird dieses Symbol von Drittanbieter-Apps verwendet, um einen aktiven Prozess anzuzeigen. Rufweiterleitung Zeigt, dass die Anrufweiterleitung auf dem iPhone eingerichtet ist. Weitere Informationen unter „Rufweiterleitung“ auf Seite 69. VPN Zeigt, dass Sie mit einem Netzwerk über VPN verbunden sind. Weitere Informationen unter „Netzwerk“ auf Seite 186. Schloss Zeigt, dass das iPhone gesperrt ist. Weitere Informationen unter „Ein-/Aus-Taste“ auf Seite 10. TTY Zeigt, dass das iPhone mit einem TTY-Gerät verwendet werden kann. Weitere Informationen unter „TTYUnterstützung“ auf Seite 178. Kapitel 1 Das iPhone auf einen Blick 13Symbol in der Statusleiste Bedeutung Abspielen Zeigt, dass ein Musiktitel, Hörbuch oder Podcast wiedergegeben wird. Weitere Informationen unter „Wiedergeben von Musik und anderen Audiodateien“ auf Seite 85. Hochformat-Sperre Zeigt, dass der iPhone-Bildschirm im Hochformat gesperrt ist. Weitere Informationen unter „Anzeigen im Hoch- oder Querformat“ auf Seite 23. Wecker Zeigt, dass ein Wecker gestellt wurde. Weitere Informationen unter „Stellen eines Weckers“ auf Seite 120. Ortungsdienste Zeigt, dass eine App Ortungsdienste verwendet. Weitere Informationen unter „Ortungsdienste“ auf Seite 182. Bluetooth* Blaues oder weißes Symbol: Zeigt, dass Bluetooth aktiviert und mit einem Gerät verbunden ist. Graues Symbol: Bluetooth ist aktiviert und mit einem Gerät verbunden, das Gerät befindet sich jedoch außer Reichweite oder ist ausgeschaltet. Kein Bluetooth-Symbol: Bluetooth ist deaktiviert oder nicht mit einem Gerät verbunden. Weitere Informationen unter „Bluetooth-Geräte“ auf Seite 37. Bluetooth-Batterie Zeigt den Batteriestatus eines unterstützten gekoppelten Bluetooth-Geräts an. Batterie Zeigt den Batterieladezustand oder den Status des Aufladevorgangs an. Weitere Informationen unter „Batterie“ auf Seite 38. * Möglicherweise beeinträchtigt die Verwendung bestimmten Zubehörs mit dem iPhone die drahtlose Kommunikation. 14 Kapitel 1 Das iPhone auf einen BlickEinführung 2 ACHTUNG: Lesen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit alle Anleitungen zum Umgang mit dem Gerät in diesem Handbuch und im Handbuch iPhone – Wichtige Produktinformationen unter http://support.apple.com/de_DE/manuals/iphone, bevor Sie das iPhone verwenden. · Ansehen dieses Handbuchs auf dem iPhone Das iPhone-Benutzerhandbuch kann auf dem iPhone in Safari und in der kostenlosen App „iBooks“ angezeigt werden. Anzeigen des Benutzerhandbuchs in Safari: Tippen Sie auf und dann auf das Lesezeichen „iPhone-Benutzerhandbuch“. Um ein Symbol für das Handbuch zum Home-Bildschirm hinzuzufügen, tippen Sie auf und dann auf „Zum Home-Bildschirm“. Tippen Sie auf „Sprache wechseln“, um das Handbuch in einer anderen Sprache anzuzeigen. Anzeigen des Benutzerhandbuchs in iBooks: Wenn Sie iBooks nicht installiert haben, öffnen Sie den App Store, suchen Sie danach und installieren Sie die App. Öffnen Sie iBooks und tippen auf „Store“. Suchen Sie nach „iPhone-Benutzerhandbuch“, tippen Sie darauf und laden Sie das Handbuch. Weitere Informationen zu iBooks finden Sie unter Kapitel 30,„iBooks,“ auf Seite 156. Voraussetzungen Zum Verwenden des iPhone benötigen Sie Folgendes:  Einen Mobilfunkvertrag eines Anbieters, der den iPhone-Mobilfunkdienst für Sie bereitstellt  Eine Apple-ID (für einige Funktionen), die während der Einrichtung erstellt werden kann  Einen Mac oder PC mit einem USB 2.0-Anschluss und eines der folgenden Betriebssysteme:  Mac OS X 10.5.8 oder neuer  Windows 7, Windows Vista oder Windows XP Home oder Professional (SP3)  Eine Internetverbindung für Ihren Computer (Breitband wird empfohlen)  iTunes 10.5 oder neuer (für einige Funktionen), erhältlich unter www.itunes.com/de/download Einsetzen einer SIM-Karte Wenn Sie eine SIM-Karte erhalten haben, setzen Sie diese ein, bevor Sie das iPhone konfigurieren. 15Wichtig: Eine SIM-Karte ist erforderlich, wenn Sie in GSM- und manchen CDMA-Netzwerken Mobilfunkdienste nutzen möchten. Wurde ein iPhone 4S in einem WLAN-CDMA-Netzwerk aktiviert, kann eine SIM-Karte ebenfalls benutzt werden, um eine Verbindung mit dem GSMNetzwerk herzustellen (hauptsächlich für internationales Roaming). Ihr iPhone unterliegt den Bestimmungen und Richtlinien Ihres WLAN-Dienstanbieters. Möglicherweise beinhalten diese Einschränkungen im Hinblick auf Roaming und das Wechseln des Dienstanbieters. Dies kann auch nach Abschluss eines erforderlichen Servicevertrags der Fall sein. Wenden Sie sich an Ihren WLANDienstanbieter, um weitere Informationen zu erhalten. Die Verfügbarkeit des Funknetzes ist vom WLAN-Netzwerk abhängig. Einsetzen der SIM-Karte in das iPhone 4S Micro SIM-Karte Micro SIMKartenfach Büroklammer oder Werkzeug zum Entfernen der SIM-Karte Installieren der SIM-Karte: Führen Sie eine aufgebogene Büroklammer oder das Werkzeug zum Auswerfen der SIM-Karte in die Öffnung des SIM-Kartenfachs ein. Ziehen Sie das SIM-Fach heraus und legen Sie die SIM-Karte wie hier gezeigt in das Fach ein. Richten Sie das Fach mit der SIMKarte aus und setzen Sie es vorsichtig wieder ein. Konfiguration und Aktivierung Um das iPhone zu konfigurieren und zu aktivieren, schalten Sie das iPhone ein und befolgen Sie die angezeigten Anweisungen. Die Einrichtung umfasst das Verbinden mit einem WLAN-Netzwerk, das Anmelden mit bzw. das Erstellen einer kostenlosen Apple-ID, das Einrichten von iCloud, das Aktivieren empfohlener Funktionen wie den Ortungsdiensten und „Mein iPhone suchen“ sowie das Aktivieren des iPhone bei Ihrem Anbieter. Sie können das iPhone während der Konfiguration auch aus einem iCloud- oder iTunes-Backup wiederherstellen. Die Aktivierung erfolgt über ein WLAN-Netzwerk oder mit einem iPhone 4S über das Datennetzwerk Ihres Anbieters (nicht in allen Regionen verfügbar). Ist keine dieser Optionen verfügbar, schließen Sie das iPhone zur Aktivierung an den Computer an. Verbinden des iPhone mit dem Computer Wenn Sie weder über eine WLAN-Verbindung noch über ein Datennetzwerk verfügen, schließen Sie das iPhone an den Computer an, um die Aktivierung abzuschließen. Wenn das iPhone an den Computer angeschlossen wird, können Sie auch Informationen, Musik und andere Inhalte mit iTunes synchronisieren. Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19. 16 Kapitel 2 EinführungVerbinden des iPhone mit dem Computer: Verwenden Sie das mit dem iPhone mitgelieferte Dock Connector-auf-USB-Kabel. Herstellen der Internetverbindung Das iPhone stellt immer dann eine Internetverbindung her, wenn diese erforderlich ist. Wenn verfügbar, wird dafür eine WLAN-Verbindung verwendet, andernfalls das Datennetzwerk Ihres Anbieters. Weitere Informationen zum Herstellen einer Internetverbindung über WLAN erhalten Sie unter „WLAN“ auf Seite 180. Hinweis: Ist kein WLAN-Netzwerk verfügbar, fallen für bestimmte iPhone-Funktionen und -Dienste zusätzliche Gebühren für die Datenübertragung über das Datennetzwerk an. Setzen Sie sich mit Ihrem Anbieter in Verbindung, um Informationen zu den anfallenden Kosten für die Datenübertragung einzuholen. Weitere Informationen zur Verwaltung des Datenplans erhalten Sie unter „Netzwerk“ auf Seite 186. Konfigurieren von Mail und anderen Accounts Das iPhone funktioniert mit iCloud, Microsoft Exchange und den meisten internetbasierten E-Mail-, Kontakte- und Kalenderdienstanbietern. Wenn Sie noch keinen E-Mail-Account besitzen, können Sie bei der ersten Konfiguration des iPhone einen kostenlosen iCloud-Account einrichten. Dies ist auch später über „Einstellungen“ > „iCloud“ möglich. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Einrichten eines iCloud-Accounts: Wählen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“. Einrichten eines weiteren Accounts: Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“. Sie können Kontakte außerdem mithilfe eines LDAP- oder CardDAV-Accounts hinzufügen, sofern Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation dies unterstützt. Weitere Informationen unter „Synchronisieren von Kontakten“ auf Seite 139. Sie können einen CalDAV-Account hinzufügen und iCal (.ics)-Kalender abonnieren bzw. diese aus Mail importieren. Weitere Informationen unter „Abonnieren von Kalendern“ auf Seite 98. Verwalten der Inhalte auf Ihren iOS-Geräten Sie können entweder über iCloud oder iTunes Informationen und Dateien zwischen Ihren iOSGeräten und Computern übertragen.  iCloud speichert Inhalte wie Musik, Fotos und mehr und überträgt diese drahtlos auf Ihre iOS-Geräte und Computer. So sind Ihre Inhalte immer auf dem neuesten Stand. Weitere Informationen nachfolgend unter „iCloud“. Kapitel 2 Einführung 17 Mit iTunes können Sie Musik, Videos, Fotos und andere Inhalte zwischen Computer und iPhone synchronisieren. Wenn Sie auf einem Gerät Änderungen vornehmen, werden diese übernommen, wenn das Gerät das nächste Mal synchronisiert wird. Verwenden Sie iTunes, um eine Datei auf das iPhone zu übertragen und diese mit einer App zu verwenden. Oder übertragen Sie ein Dokument, das Sie auf dem iPhone erstellt haben, auf Ihren Computer. Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19. Sie können, je nach Ihren Bedürfnissen, iCloud oder iTunes oder auch beides verwenden. So können Sie zum Beispiel mit Fotostream in iCloud Fotos, die Sie mit dem iPhone gemacht haben, auf andere Geräte übertragen und mit iTunes Fotoalben auf Ihrem Computer mit dem iPhone synchronisieren. Hinweis: Synchronisieren Sie keine Objekte im iTunes-Infobereich (wie Kontakte, Kalender und Notizen). Verwenden Sie dafür iCloud, um diese Daten auf allen Geräten auf dem neuesten Stand zu halten. Andernfalls können duplizierte Daten die Folge sein. iCloud iCloud speichert Ihre Inhalte, einschließlich Musik, Fotos, Kontakte, Kalender und unterstützte Dokumente. In iCloud gespeicherte Inhalte werden drahtlos an Ihre anderen iOS-Geräte und Computer übertragen, die mit demselben iCloud-Account konfiguriert wurden. iCloud ist für iOS 5-Geräte, Macs mit OS X Lion 10.7.2 (oder neuer) und PCs mit der iCloudSystemsteuerung für Windows (Windows Vista Service Pack 2 oder Windows 7 erforderlich) verfügbar. Die iCloud-Funktionen umfassen:  iTunes in the Cloud – Laden Sie Musiktitel und Fernsehsendungen, die Sie schon früher bei iTunes gekauft haben, kostenlos und jederzeit auf das iPhone.  Apps und Bücher – Laden Sie Apps und Bücher, die Sie im App Store und iBookstore gekauft haben, kostenlos und jederzeit auf das iPhone.  Fotostream – Fotos, die Sie auf einem Gerät aufgenommen haben, sind automatisch auf allen anderen Geräten verfügbar. Weitere Informationen unter „Fotostream“ auf Seite 106.  Dokumente in der Cloud – Mit iCloud-fähigen Apps können Sie Ihre Dokumente und App-Daten auf Ihren Geräten immer auf dem neuesten Stand halten.  Mail, Kontakte, Kalender – Halten Sie Ihre Mail-Kontakte, Kalender, Notizen und Erinnerungen auf allen Geräten auf dem aktuellen Stand.  Backup – Sichern Sie Ihr iPhone automatisch auf iCloud, wenn es mit dem Stromnetz und einem WLAN-Netzwerk verbunden ist. Weitere Informationen unter „Erstellen eines iPhoneBackups“ auf Seite 198.  Mein iPhone suchen – Finden Sie Ihr iPhone auf einer Karte, zeigen Sie eine Nachricht an, geben Sie einen Ton wieder, sperren Sie den Bildschirm oder löschen Sie die Daten darauf. Weitere Informationen unter „Mein iPhone suchen“ auf Seite 40.  Freunde suchen – Lassen Sie Personen, die Ihnen wichtig sind, Ihren Standort wissen. Laden Sie die kostenlose App im App Store.  iTunes Match – Mit einem iTunes Match-Abonnement werden Ihre Musiktitel, einschließlich der von einer CD importierten Titel und den nicht in iTunes gekauften Titeln, auf allen Geräten angezeigt und können bei Bedarf geladen werden. Weitere Informationen unter „iTunes Match“ auf Seite 89. 18 Kapitel 2 EinführungSie bekommen in iCloud einen kostenlosen E-Mail-Account und 5 GB Speicher für Ihre E-Mails, Dokumente und Backups. Musik, Apps, Fernsehsendungen und Bücher, die Sie kaufen, sowie Ihr Fotostream zählen nicht zu diesen 5 GB. Wenn Sie über ein MobileMe-Abonnement verfügen, können Sie dieses von einem Mac oder PC auf www.me.com/move bis zum 30. Juni 2012 auf iCloud übertragen. Hinweis: iCloud ist nicht in allen Regionen verfügbar. Die Funktionen können nach Region variieren. Anmelden bei einem iCloud-Account (bzw. Erstellen eines iCloud-Accounts): Wählen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“. Aktivieren oder Deaktivieren von iCloud-Diensten Wählen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“. Aktivieren des iCloud-Backups Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Speicher & Backup“. Finden Ihres iPhone Besuchen Sie www.icloud.com, melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an und wählen Sie „Mein iPhone suchen“. Wichtig: Auf dem iPhone muss unter „Einstellungen“ > „iCloud“ die Funktion „Mein iPhone suchen“ aktiviert sein, damit Ihr iPhone geortet werden kann. Erwerben zusätzlichen iCloudSpeichers Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Speicher & Backup“ und tippen Sie auf „Speicherplatz verwalten“. Weitere Informationen zum Erwerben zusätzlichen Speichers erhalten Sie unter help.apple.com/de/icloud. Anzeigen und Laden vorheriger iTunes Store-Käufe Öffnen Sie iTunes und tippen Sie auf „Einkäufe“. Anzeigen und Laden vorheriger App Store-Käufe Tippen Sie im App Store auf „Updates“ und dann auf „Gekaufte Artikel“. Anzeigen und Laden vorheriger iBookstore-Käufe Tippen Sie in iBooks auf „Store“ und dann auf „Gekaufte Artikel“. Aktivieren der Option „Automatische Downloads“ für Musik, Apps oder Bücher Wählen Sie „Einstellungen“ > „Store“. Weitere Informationen zu iCloud finden Sie unter www.apple.com/de/icloud. Support erhalten Sie unter www.apple.com/de/support/icloud Synchronisieren mit iTunes Bei der Synchronisierung mit iTunes werden Daten von Ihrem iPhone auf Ihren Computer kopiert und umgekehrt. Sie können das iPhone synchronisieren, indem Sie es über das Dock Connector-auf-USB-Kabel mit dem Computer verbinden. Alternativ können Sie in iTunes die Synchronisierung über WLAN einrichten. Legen Sie fest, dass iTunes Musik, Fotos, Videos, Podcasts, Apps und andere Inhalte synchronisiert. Weitere Informationen zum Synchronisieren des iPhone mit dem Computer erhalten Sie, indem Sie iTunes öffnen und dann im Hilfemenü die iTunes-Hilfe aufrufen. Konfigurieren der iTunes-Synchronisierung über WLAN: Verbinden Sie das iPhone über das mitgelieferte Dock Connector-auf-USB-Kabel mit dem Computer. Aktivieren Sie in iTunes im Bereich „Übersicht“ des Geräts die Option „Über WLAN synchronisieren“. Kapitel 2 Einführung 19Ist die Synchronisierung über WLAN aktiviert, erfolgt die Synchronisierung des iPhone jeden Tag automatisch. Dazu muss das iPhone an eine Stromquelle angeschlossen und iTunes auf dem Computer geöffnet sein. Sowohl das iPhone als auch der Computer müssen sich im gleichen WLAN-Netzwerk befinden. Weitere Informationen unter „iTunes WLAN Sync“ auf Seite 187. Tipps zur Synchronisierung mit iTunes  Wenn Sie mithilfe von iCloud Ihre Kontakte, Kalender, Lesezeichen und Notizen speichern, synchronisieren Sie diese nicht auch mit iTunes.  iTunes Store- oder App Store-Käufe, die über das iPhone erfolgen, werden mit Ihrer iTunesMediathek synchronisiert. Sie können auch Inhalte und Apps im iTunes Store kaufen und auf Ihren Computer laden und diesen dann mit dem iPhone synchronisieren.  Im Bereich „Übersicht“ des Geräts können Sie festlegen, dass iTunes Ihr Gerät automatisch synchronisiert, wenn dieses an den Computer angeschlossen wird. Um diese Einstellung vorübergehend zu deaktivieren, halten Sie die Befehls- und Wahltaste (Mac) bzw. die Umschalt- und Strg-Taste (PC) gedrückt, bis das iPhone in der Seitenleiste angezeigt wird.  Wählen Sie im Bereich „Übersicht“ des Geräts die Option „iPhone-Backup verschlüsseln“, wenn die Informationen, die auf Ihrem Computer gesichert werden, beim Erstellen des Backups mit iTunes verschlüsselt werden sollen. Verschlüsselte Backups sind durch ein Schlosssymbol gekennzeichnet. Um diese wiederherzustellen, ist ein Kennwort erforderlich. Wenn Sie diese Option nicht wählen, werden Kennwörter (u. a. für E-Mail-Accounts) nicht in das Backup eingeschlossen und müssen erneut eingegeben werden, wenn Sie das Gerät wiederherstellen.  Wenn Sie im Bereich „Infos“ des Geräts E-Mail-Accounts synchronisieren, werden lediglich die Einstellungen von Ihrem Computer auf das iPhone übertragen. Werden Änderungen an einem E-Mail-Account auf dem iPhone vorgenommen, wirkt sich dies nicht auf den Account auf Ihrem Computer aus.  Wählen Sie im Bereich „Infos“ des Geräts unter „Erweitert“ die Optionen aus, mit denen Sie bei der nächsten Synchronisierung die Daten auf Ihrem iPhone durch Daten auf dem Computer ersetzen möchten.  Wenn Sie einen Podcast oder ein Hörbuch teilweise gehört haben, wird die Stelle, an der Sie die Wiedergabe unterbrechen, auch bei der Synchronisierung der Inhalte mit iTunes gekennzeichnet. Haben Sie den ersten Teil eines Hörbuchs mit dem iPhone angehört, können Sie die Wiedergabe in iTunes auf Ihrem Computer genau an der Stelle fortsetzen, an der Sie unterbrochen haben – oder umgekehrt.  Im Bereich „Fotos“ des Geräts können Sie Fotos und Videos von einem Ordner auf dem Computer synchronisieren. 20 Kapitel 2 EinführungGrundlagen 3 Verwenden von Apps Der hochauflösende Multi-Touch-Bildschirm und einfache Fingerbewegungen (Gesten) machen das Verwenden von iPhone-Apps sehr einfach. Öffnen und Wechseln von Apps Drücken Sie die Home-Taste , um zum Home-Bildschirm zu gelangen und Ihre Apps zu sehen. Öffnen einer App: Tippen Sie darauf. Drücken Sie die Home-Taste , um zum Home-Bildschirm zurückzukehren. Streichen Sie nach links oder rechts, um einen anderen Home-Bildschirm anzuzeigen. Streichen Sie nach links oder rechts, um einen anderen Home-Bildschirm anzuzeigen. Wenn Sie die Home-Taste zweimal drücken, wird die Multitaskingleiste mit den zuletzt verwendeten Apps angezeigt. Tippen Sie auf eine App, um sie erneut zu öffnen, oder streichen Sie nach links oder rechts, um weitere Apps anzuzeigen. Zuletzt verwendete Apps 21Entfernen einer App aus der Multitaskingleiste Legen Sie den Finger auf ein beliebiges Symbol, bis die Symbole anfangen, sich leicht zu bewegen, und tippen Sie dann auf . Sie können eine App auch aus der Multitaskingleiste entfernen, um die App sofort zu beenden. Blättern Bewegen Sie einen Finger auf dem Bildschirm, um aufwärts und abwärts zu blättern. Bei einigen Bildschirmanzeigen wie Webseiten können Sie auch seitlich blättern. Beim Blättern mithilfe des Fingers werden die Objekte auf dem Bildschirm nicht ausgewählt oder aktiviert. Streichen Sie mit dem Finger schnell über den Bildschirm, um schnell zu blättern. Sie können warten, bis der Blättervorgang stoppt, oder den Bildschirm berühren, um den Vorgang sofort zu stoppen. Wenn Sie den Bildschirm berühren, um einen Blättervorgang zu stoppen, werden keine Objekte ausgewählt oder aktiviert. Tippen Sie auf die Statusleiste oben auf dem Bildschirm, um schnell an den Anfang einer Seite zu blättern. Legen Sie Ihren Finger auf den Index, um schnell zu blättern. Tippen Sie auf einen Buchstaben, um zu einem Bereich zu springen. 22 Kapitel 3 GrundlagenTippen Sie auf einen Eintrag in der Liste, um das betreffende Objekt auszuwählen. Je nachdem, um welche Art Liste es sich handelt, wird durch Tippen auf ein Objekt eine andere Aktion ausgeführt – etwa eine neue Liste geöffnet, ein Musiktitel abgespielt, eine E-Mail angezeigt oder die Kontaktdaten einer Person eingeblendet, sodass Sie diese anrufen können. Verkleinern oder Vergrößern Bei der Anzeige von Fotos, Webseiten, E-Mails oder Karten können Sie ein- und auszoomen. Ziehen Sie die Anzeige mit den Fingern zu oder auf. Bei Fotos und Webseiten können Sie durch Doppeltippen (schnelles zweimaliges Tippen) einzoomen und durch nochmaliges Doppeltippen auszoomen. Karten lassen sich durch Doppeltippen einzoomen und durch einmaliges Tippen mit zwei Fingern auszoomen. Das Zoomen ist eine Bedienungshilfefunktion, mit der Sie den gesamten Bildschirm einer App vergrößern können, um die einzelnen Bestandteile besser sehen zu können. Weitere Informationen unter „Zoomen“ auf Seite 174. Anzeigen im Hoch- oder Querformat Bei vielen Apps für das iPhone können Sie die Anzeige im Hoch- oder im Querformat verwenden. Drehen Sie einfach das iPhone – der Bildschirm wird automatisch mitgedreht und für die neue Ausrichtung angepasst. Das Querformat eignet sich zum Beispiel für die Anzeige von Webseiten in Safari und für die Texteingabe. Webseiten werden im Querformat für die größere Bildschirmbreite skaliert, d. h., Texte und Bilder werden größer angezeigt. Auch die Bildschirmtastatur ist im Querformat größer. Filme, die in den Apps „Videos“ und „YouTube“ angezeigt werden, werden nur im Querformat wiedergegeben. Ebenso werden Straßenkarten in der App „Karten“ nur im Querformat angezeigt. Sperren des Bildschirms im Hochformat: Drücken Sie zweimal die Home-Taste und streichen Sie dann unten auf dem Bildschirm mit dem Finger von links nach rechts. Tippen Sie dann auf . Kapitel 3 Grundlagen 23In der Statusleiste wird ein Symbol für die Hochformat-Sperre angezeigt, wenn der Bildschirm im Hochformat gesperrt wurde. Anpassen des Home-Bildschirms Neuanordnen von Apps Sie können die Anordnung der App-Symbole auf dem Home-Bildschirm anpassen und auch die Anordnung der Symbole im Dock unten auf dem Bildschirm. Wenn Sie möchten, können Sie die Symbole auch in mehreren Home-Bildschirmen anordnen. Sie können Apps auch verwalten, indem Sie sie in Ordnern organisieren. Neuanordnen von Symbolen 1 Legen Sie den Finger auf ein beliebiges Symbol im Home-Bildschirm, bis es anfängt, sich leicht zu bewegen. 2 Ordnen Sie die Symbole an, indem Sie sie wunschgemäß bewegen. 3 Drücken Sie die Home-Taste , um Ihre Änderungen zu sichern. Bewegen eines Symbols in einen anderen Bildschirm Bewegen Sie beim Anordnen von Apps ein Symbol an den Rand des Bildschirms. Erstellen weiterer HomeBildschirme Streichen Sie beim Anordnen von Apps mit dem Finger bis an den rechten Rand des Home-Bildschirms. Bewegen Sie dann eine App an den rechten Rand des Bildschirms. Sie können bis zu elf Bildschirme erstellen. Zurücksetzen Ihres HomeBildschirms auf die Standardanordnung Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ und tippen Sie auf „Home-Bildschirm“. Durch das Zurücksetzen des Home-Bildschirms werden alle von Ihnen erstellten Ordner entfernt und der Standardhintergrund des HomeBildschirms wiederhergestellt. Sie können auf dem Home-Bildschirm Apps hinzufügen, um Ihre bevorzugten Webseiten zu öffnen. Weitere Informationen unter „Web-Clips“ auf Seite 84. Wenn das iPhone an den Computer angeschlossen ist (mit dem Dock Connector-auf-USB-Kabel), können Sie Ihre Home-Bildschirme in iTunes anpassen. Wählen Sie das iPhone in iTunes in der Liste unter „Geräte“ aus und klicken Sie oben auf dem Bildschirm auf „Apps“. Verwalten mithilfe von Ordnern Mithilfe von Ordnern können Sie die Apps auf dem Home-Bildschirm verwalten und ordnen. Sie können bis zu 12 Apps in einem Ordner ablegen. Das iPhone benennt einen Ordner automatisch, wenn Sie ihn erstellen. Maßgeblich hierbei ist die Kategorie der Apps, mit denen Sie den Ordner erstellt haben. Sie können den Namen jederzeit ändern. Ebenso wie Apps können auch Ordner durch Bewegen auf dem Home-Bildschirm neu angeordnet werden. 24 Kapitel 3 GrundlagenErstellen eines Ordners: Legen Sie den Finger auf eine beliebige App im Home-Bildschirm, bis sie anfängt, sich leicht zu bewegen. Bewegen Sie dann die App auf eine andere App. Das iPhone erstellt einen neuen Ordner, der beide Apps enthält, und zeigt den Ordnernamen an. Sie können auf das Namensfeld tippen und einen anderen Namen eingeben. Tippen Sie auf einen Ordner, um ihn zu öffnen, und tippen Sie dann auf eine App in diesem Ordner. Tippen Sie auf eine Stelle außerhalb des Ordners oder drücken Sie die Home-Taste , um einen Ordner zu schließen. Anordnen von Apps Hinzufügen einer App zu einem Ordner Bewegen Sie die App auf den Ordner. Entfernen einer App aus einem Ordner Tippen Sie, um den Ordner zu öffnen, und bewegen Sie die App aus dem Ordner hinaus. Löschen eines Ordners Bewegen Sie alle Apps aus dem Ordner hinaus. Der Ordner wird automatisch gelöscht. Umbenennen eines Ordners Tippen Sie, um den Ordner zu öffnen. Tippen Sie dann auf den oben angezeigten Namen und geben Sie mithilfe der Tastatur einen neuen Namen ein. Wenn Sie Ihren Home-Bildschirm wunschgemäß angeordnet haben, drücken Sie die Home-Taste , um Ihre Änderungen zu sichern. Hinzufügen eines Hintergrundbilds Sie können ein Bild oder ein Foto als Hintergrundbild für die Anzeigesperre auswählen. Auch für den Home-Bildschirm können Sie ein Hintergrundbild festlegen. Wählen Sie ein Bild, das bereits auf dem iPhone ist, ein Foto aus Ihrem Album „Aufnahmen“ oder eines aus einem anderen Album auf Ihrem iPhone. Hintergrundbild festlegen 1 Wählen Sie „Einstellungen“ > „Hintergrundbild“, tippen Sie auf das Bild für die Anzeigesperre und den Home-Bildschirm und dann auf „Hintergrundbild“ oder auf ein Album. Kapitel 3 Grundlagen 252 Wählen Sie ein Bild oder Foto durch Tippen aus. Wenn Sie ein Foto gewählt haben, bewegen Sie es an die gewünschte Position und vergrößern bzw. verkleinern Sie es durch Auf- und Zuziehen, bis es Ihren Wünschen entspricht. 3 Tippen Sie auf „Festlegen“ und wählen Sie dann, ob Sie das Foto als Hintergrundbild für die Anzeigesperre, den Home-Bildschirm oder für beide verwenden wollen. Eingeben von Text, Zahlen und Symbolen Die Bildschirmtastatur wird immer dann eingeblendet, wenn Sie Text, Zahlen und Symbole eingeben müssen. Eingeben von Text Geben Sie mithilfe der Tastatur Text ein. Die Tastatur korrigiert Rechtschreibfehler, schlägt während der Eingabe Wörter vor und lernt aus Ihren Eingaben. Je nachdem, welche App Sie verwenden, schlägt die intelligente Tastatur bei der Eingabe möglicherweise Korrekturen vor. Auf diese Weise können Tippfehler vermieden werden. Eingeben von Text: Wählen Sie ein Textfeld aus, um die Bildschirmtastatur einzublenden, und tippen Sie dann auf die Tastatur. Während Sie tippen, wird der jeweilige Buchstabe über Ihrem Daumen oder Zeigefinger eingeblendet. Wenn Sie auf eine falsche Taste tippen, ziehen Sie Ihren Finger oder Daumen einfach auf die richtige Taste. Der Buchstabe wird erst eingegeben, wenn Sie den Finger oder Daumen von der Taste nehmen. Löschen des vorherigen Zeichens Tippen Sie auf . Großbuchstaben Tippen Sie auf die Umschalttaste , bevor Sie einen Buchstaben auswählen, oder halten Sie den Finger auf der Umschalttaste und bewegen Sie ihn von da aus zum gewünschten Buchstaben. Schnelles Eingeben von Punkt und Leerzeichen Tippen Sie zweimal auf die Leertaste. Sie können diese Funktion aktivieren oder deaktivieren, indem Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Tastatur“ wählen. Verwenden der Auto-Korrektur zur Eingabe von „’ll“ (in englischen Texten) Geben Sie „lll“ ein. Geben Sie zum Beispiel „youlll“ ein, um „you‘ll“ zu erhalten. 26 Kapitel 3 GrundlagenAktivieren der Feststelltaste Doppeltippen Sie auf die Umschalttaste . Tippen Sie nochmals auf die Umschalttaste, um die Feststelltaste wieder zu deaktivieren. Sie können diese Funktion aktivieren oder deaktivieren, indem Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Tastatur“ wählen. Eingeben von Zahlen, Satzzeichen oder Symbolen Tippen Sie auf die Nummerntaste . Tippen Sie auf die Symboltaste , um weitere Satzzeichen und Symbole anzuzeigen. Festlegen der Optionen für die Texteingabe Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Tastatur“. Um ein alternatives Zeichen einzugeben, legen Sie Ihren Finger auf eine Taste und schieben Sie ihn dann auf die gewünschte Option. Auto-Korrektur und Rechtschreibprüfung Bei vielen Sprachen korrigiert das iPhone automatisch Rechtschreibfehler oder schlägt bei der Texteingabe Wörter vor. Wenn das iPhone ein Wort vorschlägt, können Sie dieses übernehmen, ohne die Texteingabe zu unterbrechen. Hinweis: Eine vollständige Liste der unterstützten Sprachen finden Sie auf der folgenden Website: www.apple.com/de/iphone/specs.html Vorgeschlagenes Wort Annehmen eines Vorschlags: Geben Sie ein Leerzeichen, ein Satzzeichen oder ein Zeilenendezeichen ein. Ablehnen eines Vorschlags: Tippen Sie auf das „x“. Mit jedem Ablehnen eines Vorschlags für dasselbe Wort erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr iPhone das von Ihnen geschriebene Wort als korrekt interpretiert. Das iPhone unterstreicht auch Wörter, die Sie bereits eingegeben und möglicherweise falsch geschrieben haben. Ersetzen eines falsch geschriebenen Wortes Tippen Sie auf das Wort und dann auf einen der Vorschläge. Wenn das gewünschte Wort nicht angezeigt wird, geben Sie es erneut ein. Aktivieren und Deaktivieren der Auto-Korrektur und Rechtschreibprüfung Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Tastatur“. Kapitel 3 Grundlagen 27Kurzbefehle und persönliches Wörterbuch Mit Kurzbefehlen können Sie ein paar Buchstaben anstatt eines langen Wortes oder Satzes eingeben. Der ausgeschriebene Text wird angezeigt, sobald Sie den Kurzbefehl wählen. So wird „adw“ beispielsweise zu „Auf dem Weg!“. Erstellen eines Kurzbefehls: Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Tastatur“ und dann auf „Kurzbefehl hinzufügen“. Hinzufügen eines Wortes oder Satzes zu Ihrem persönlichen Wörterbuch, damit das iPhone es nicht korrigiert oder ersetzt: Erstellen Sie den Kurzbefehl, lassen Sie das Feld „Kurzbefehl“ jedoch leer. Bearbeiten eines Kurzbefehls Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Tastatur“ und tippen Sie dann auf den Kurzbefehl. Bearbeiten von Text Der Touchscreen-Bildschirm macht es Ihnen besonders leicht, bereits eingegebenen Text zu ändern. Die Lupe erleichtert die genaue Positionierung der Einfügemarke an der gewünschten Stelle. Mithilfe der Aktivpunkte können Sie schnell mehr oder weniger Text auswählen. Darüber hinaus können Sie Text und Fotos innerhalb einer App oder in mehreren Apps ausschneiden, kopieren und einsetzen. Positionieren der Einfügemarke: Tippen und halten Sie den Finger auf einem Textelement, um die Lupe einzublenden, und bewegen Sie im vergrößerten Ausschnitt die Einfügemarke an die gewünschte Position. Auswählen von Text: Tippen Sie auf die Einfügemarke, um die Auswahltasten anzuzeigen. Sie können ein Wort auch durch Doppeltippen auswählen. Tippen Sie in Dokumenten, auf die Sie nur Lesezugriff haben (z. B. Webseiten oder empfangene E-Mails), auf ein Wort, um es auszuwählen. Bewegen Sie die Aktivpunkte, um die Auswahl an Textzeichen zu erweitern oder zu verringern. 28 Kapitel 3 GrundlagenAusschneiden und Kopieren von Text Wählen Sie Text aus und tippen Sie auf „Ausschneiden“ oder „Kopieren“. Einsetzen von Text Tippen Sie auf die Einfügemarke und danach auf „Einsetzen“. An der Einfügemarke wird der Text eingesetzt, den Sie zuletzt ausgeschnitten oder kopiert haben. Wählen Sie alternativ Text aus und tippen Sie auf „Einsetzen“, wenn der ausgewählte Text durch den eingesetzten Text ersetzt werden soll. Widerrufen des letzten Bearbeitungsvorgangs Schütteln Sie das iPhone und tippen Sie auf „Widerrufen“. Formatieren von Text (fett, kursiv, unterstreichen) Tippen Sie, wenn verfügbar, auf und dann auf „B“/„I“/„U“. Nachschlagen der Definition eines Wortes im Wörterbuch Tippen Sie, wenn verfügbar, auf und dann auf „Nachschlagen“. Übernehmen von Wortvorschlägen Tippen Sie, wenn verfügbar, auf „Vorschlag“ und auf eines der Wörter. Tastaturbelegungen In den Einstellungen können Sie die Tastaturbelegungen für Software- und Hardwaretastaturen festlegen. Die verfügbaren Tastaturbelegungen hängen von der gewählten Sprache für die Tastatur ab. Auswählen einer Tastaturbelegung: Wählen Sie in den Einstellungen „Allgemein“ > „Tastatur“ > „Internationale Tastaturen“ und dann eine Tastatur aus. Es ist möglich, für jede Sprache unterschiedliche Belegungen für die Softwaretastatur auf dem Bildschirm und externe Hardwaretastaturen auszuwählen. Die Softwaretastaturbelegung bestimmt das Layout der Tastatur auf dem iPhone-Bildschirm. Die Hardwaretastaturbelegung bestimmt das Layout des Apple Wireless Keyboard, das an das iPhone angeschlossen ist. Verwenden eines Apple Wireless Keyboard Sie können zur Eingabe von Text auf dem iPhone auch ein Apple Wireless Keyboard (separat erhältlich) verwenden. Das Apple Wireless Keyboard wird über Bluetooth verbunden. Weitere Informationen unter „Koppeln eines Bluetooth-Geräts mit dem iPhone“ auf Seite 37. Nach dem Koppeln der Tastatur mit dem iPhone wird die Verbindung hergestellt, sobald sich die Tastatur in Reichweite (bis zu ca. 10 m) befindet. Sie können feststellen, dass die Tastatur verbunden ist, wenn die Bildschirmtastatur beim Tippen auf ein Textfeld nicht eingeblendet wird. Schalten Sie die Tastatur aus oder trennen Sie die Verbindung, um die Batterie zu schonen, wenn Sie sie nicht verwenden. Diktieren Mit der Diktierfunktion erstellen und bearbeiten Sie Text, statt ihn über die Tastatur einzugeben. So können Sie beispielsweise E-Mails, Nachrichten und Notizen diktieren. Da die Diktierfunktion auch mit Apps anderer Hersteller verwendet werden kann, können Sie unter anderem Ihren Facebook-Status aktualisieren, Tweets posten oder Instagramme zu schreiben oder zu senden. Sie können jederzeit diktieren, wenn die Bildschirmtastatur mit der -Taste angezeigt wird. Hinweis: Aktivieren Sie Siri in „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Siri“. Die Diktierfunktion ist nur auf dem iPhone 4S verfügbar und benötigt einen Internetzugang über eine Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung. Möglicherweise ist die Diktierfunktion nicht in allen Sprachen oder Regionen verfügbar. Die Funktionen variieren je nach Region. Es können Roaming-Gebühren anfallen. Kapitel 3 Grundlagen 29Diktieren von Texten: Tippen Sie auf der Tastatur auf . Tippen Sie abschließend auf „Fertig“. Tippen, um Diktat zu starten Werden angezeigt, während Siri den Text nach Ihrem Diktat zusammenstellt. Zum Hinzufügen von Text tippen Sie erneut auf und diktieren weiter. Sie können die Diktierfunktion zum Einfügen eines Worts oder zum Ersetzen von ausgewähltem Text verwenden. Platzieren Sie die Einfügemarke an der Stelle, an der Sie weiteren Text einfügen möchten, oder wählen Sie den Text aus, der ersetzt werden soll. Tippen Sie dann auf und diktieren Sie den Text. Zum Ändern eines Worts wählen Sie es durch Doppeltippen aus, tippen auf und sprechen das gewünschte Wort. Zum Starten des Diktats können Sie das iPhone auch an Ihr Ohr halten, statt auf der Tastatur auf zu tippen. Zum Beenden des Diktats halten Sie das iPhone einfach vor sich. Satzzeichen hinzufügen: Nennen Sie das entsprechende Satzzeichen. Sprechen Sie beispielsweise „Liebe Maria Komma der Scheck ist in der Post Ausrufezeichen“ das Ergebnis ist: „Liebe Maria, der Scheck ist in der Post!” Drucken AirPrint Mit AirPrint können Sie drahtlos auf AirPrint-fähigen Druckern drucken. Sie können in folgenden Apps drucken:  Mail: E-Mail-Nachrichten und Anhänge, die mit der Übersicht angezeigt werden können  Fotos und Kamera: Fotos  Safari: Webseiten, PDFs und andere Anhänge, die mit der Übersicht angezeigt werden können  iBooks: PDF-Dokumente  Karten: Kartenausschnitt, der auf dem Bildschirm angezeigt wird  Notizen: Angezeigte Notiz Möglicherweise wird AirPrint auch von anderen im App Store verfügbaren Apps unterstützt. Für AirPrint-fähige Drucker ist keine Druckersoftware erforderlich. Sie müssen lediglich mit demselben WLAN-Netzwerk wie das iPhone verbunden sein. Weitere Informationen erhalten Sie unter support.apple.com/kb/HT4356?viewlocale=de_DE. Drucken eines Dokuments AirPrint verwendet Ihr WLAN-Netzwerk zum drahtlosen Senden von Druckaufträgen an Ihren Drucker. iPhone und Drucker müssen sich im gleichen WLAN-Netzwerk befinden. 30 Kapitel 3 GrundlagenDrucken eines Dokuments: Tippen Sie auf , oder (je nach verwendeter App) und wählen Sie dann „Drucken“. Wählen Sie einen Drucker und die Druckoptionen aus und tippen Sie auf „Drucken“. Anzeigen des Status von Druckaufträgen Drücken Sie zweimal die Home-Taste und tippen Sie auf „Druckzentrale“. Die App „Druckzentrale“ wird als zuletzt verwendete App angezeigt, wenn ein Dokument gedruckt wird. Auf der App wird ein Kennzeichen eingeblendet, das die Anzahl der Dokumente in der Warteschlange angibt. Wenn Sie mehrere Dokumente drucken, wählen Sie einen Druckauftrag aus, um seinen Status anzuzeigen. Abbrechen von Druckaufträgen Tippen Sie zweimal auf die Home-Taste , tippen Sie auf „Druckzentrale“ und wählen Sie den Druckauftrag aus (sofern Sie mehrere Dokumente drucken). Tippen Sie dann auf „Drucken abbrechen“. Suchen Sie können viele Apps auf dem iPhone durchsuchen, einschließlich „Kontakte“, „Mail“, „Kalender“, „Musik“, „Nachrichten“, „Notizen“ und „Erinnerungen“. Sie können einzelne Apps oder alle Apps gleichzeitig durchsuchen. Durchsuchen des iPhone: Gehen Sie zum Such-Bildschirm. (Wenn Sie auf der Hauptseite des Home-Bildschirms sind, streichen Sie mit dem Finger nach rechts oder drücken die Home-Taste .) Geben Sie den gesuchten Text in das Feld „iPhone durchsuchen“ ein. Die Suchergebnisse werden parallel zur Texteingabe angezeigt. Tippen Sie auf einen Eintrag in der Liste, um das betreffende Objekt in der jeweiligen App zu öffnen. Tippen Sie auf „Suchen“, um die Tastatur auszublenden, sodass mehr Suchergebnisse angezeigt werden können. Anhand der Symbole neben den Suchergebnissen können Sie erkennen, aus welcher App das Suchergebnis stammt. Das iPhone zeigt entsprechend Ihrer vorherigen Suchen die besten Treffer an. Safari bietet bei den Suchergebnissen die Option an, das Internet oder Wikipedia zu durchsuchen. Kapitel 3 Grundlagen 31App Durchsuchte Elemente Kontakte Vor-, Nach- und Firmennamen Mail Felder „An“, „Von“ und „Betreff“ und die Mitteilungen aus allen Accounts Kalender Veranstaltungsnamen, eingeladene Personen, Veranstaltungsorte und Notizen Musik Musik (Namen von Musiktiteln, Interpreten und Alben) sowie Namen von Podcasts, Videos und Hörbüchern Nachrichten Namen und Text von Nachrichten Notizen Textinhalt der Notizen Erinnerungen Titel Die App „Suche“ durchsucht außerdem die Namen der nativen und nachträglich installierten Apps auf dem iPhone. Daher können Sie, wenn sehr viele Apps installiert sind, die Suche auch dazu verwenden, nach einer App zu suchen, um sie gezielt zu öffnen. Öffnen von Apps mithilfe der Suche Geben Sie den Namen der gesuchten App ein und tippen Sie in der Ergebnisliste auf den Eintrag der App, um sie zu öffnen. In den Spotlight-Sucheinstellungen können Sie festlegen, welche Inhalte durchsucht werden und in welcher Reihenfolge die Suchergebnisse angezeigt werden. Vgl. „Spotlight-Suche“ auf Seite 188. Sprachsteuerung Die Sprachsteuerung bietet die Möglichkeit, mittels gesprochener Befehle Telefonanrufe zu tätigen und die Musikwiedergabe zu steuern. Mit dem iPhone 4S können Sie dank Siri das iPhone über Ihre Stimme steuern. Weitere Informationen unter Kapitel 4,„Siri,“ auf Seite 43. Hinweis: Die Sprachsteuerung steht möglicherweise nicht in allen Sprachen zur Verfügung. Wenn Siri aktiviert ist, steht die Sprachsteuerung auf dem iPhone 4S nicht zur Verfügung. Verwenden der Sprachsteuerung: Halten Sie die Home-Taste gedrückt , bis der Bildschirm mit den Optionen für die Sprachsteuerung angezeigt wird und Sie ein akustisches Signal hören. Alternativ können Sie auf den iPhone-Kopfhörern die Mitteltaste drücken. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Folgendes beachten:  Sprechen Sie in das iPhone-Mikrofon, als würden Sie jemanden anrufen. Sie können auch das Mikrofon Ihres Bluetooth-Headsets oder ein kompatibles Bluetooth-Auto-Kit verwenden. 32 Kapitel 3 Grundlagen Sprechen Sie klar und deutlich.  Verwenden Sie ausschließlich iPhone-Befehle und -Namen sowie Zahlen. Machen Sie zwischen Befehlen kurze Pausen.  Verwenden Sie vollständige Namen. Weitere Informationen zur Sprachsteuerung, einschließlich Informationen zur Verwendung der Sprachsteuerung in verschiedenen Sprachen, finden Sie unter support.apple.com/kb/ HT3597?viewlocale=de_DE. Die Sprachsteuerung erwartet normalerweise, dass Sie die Sprachsteuerungsbefehle in der Landessprache sprechen, die für das iPhone eingestellt ist (im Bereich „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Sprache“). Sie können in den Einstellungen für die Sprachsteuerung eine abweichende Sprache für die Sprachbefehle festlegen. Für einige Sprachen werden darüber hinaus bestimmte Dialekte und Akzente unterstützt. Ändern der Sprache und des Landes: Tippen Sie auf „Einstellungen“, wählen Sie „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Sprachstrg.“ aus und tippen Sie auf die entsprechende Sprache oder Region. Für die App „Musik“ ist die Sprachsteuerung standardmäßig eingeschaltet. Sie können aber aus Sicherheitsgründen veranlassen, dass bei gesperrtem iPhone die Sprachwahl verhindert wird. Verhindern der Sprachwahl, wenn das iPhone gesperrt ist: Tippen Sie auf „Einstellungen“, wählen Sie „Allgemein“ > „Code-Sperre“ und deaktivieren Sie die Option für die Sprachwahl. Entsperren Sie das iPhone, um die Sprachwahl (Voice Dialing) zu aktivieren. Weitere Informationen unter „Sprachwahl“ auf Seite 63 und „Verwenden von Siri bzw. der Sprachsteuerung mit der App „Musik““ auf Seite 88. Benachrichtigungen In der Mitteilungszentrale werden alle Ihre Mitteilungen angezeigt. Dazu gehören Mitteilungen über:  Verpasste Anrufe und Sprachmitteilungen  Neue E-Mail  Neue Nachrichten  Erinnerungen  Kalenderereignisse  Kontaktanfragen (Game Center)  Wetter  Aktien Kapitel 3 Grundlagen 33Anzeigen der Mitteilungszentrale: Streichen Sie auf dem Bildschirm von oben nach unten. Durchblättern Sie die Liste, um weitere Mitteilungen zu sehen. Mitteilungen werden auch auf dem gesperrten Bildschirm oder oben auf dem Bildschirm angezeigt, wenn Sie das iPhone benutzen. In der Mitteilungszentrale sehen Sie alle aktuellen Mitteilungen. Viele Apps wie Telefon, Nachrichten, Mail und der App Store zeigen auf ihren Symbolen im HomeBildschirm ein Kennzeichen mit einer Zahl (für eingehende Objekte) oder ein Ausrufezeichen (für ein Problem) an. Befinden sich diese Apps in einem Ordner, wird dieses Kennzeichen auf dem Ordner angezeigt. Ein Kennzeichen mit einer Nummer zeigt die Anzahl der Objekte an, die Sie noch nicht bearbeitet haben, etwa eingehende Telefonanrufe, E-Mails, Nachrichten sowie aktualisierte Apps zum Laden. Ein Kennzeichen mit einem Ausrufezeichen weist auf ein Problem mit einer App hin. Antworten auf einen Hinweis in der Mitteilungszentrale Tippen Sie auf den Hinweis. Antworten auf eine Mitteilung bei gesperrtem Bildschirm Wischen Sie das Symbol, das in der Mitteilung angezeigt wird, nach rechts. Entfernen von Mitteilungen aus der Mitteilungszentrale Tippen Sie auf und anschließend auf „Löschen“. Festlegen der Benachrichtigungsoptionen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Mitteilungen“. Twitter Melden Sie sich unter „Einstellungen“ bei Ihrem Twitter-Account an (oder erstellen Sie einen), um Tweets mit Anhängen von den folgenden Apps zu aktivieren:  „Kamera“ oder „Fotos“: Foto als Anhang  Safari: Webseite als Anhang  Karten: Ort als Anhang  YouTube: Video als Anhang 34 Kapitel 3 GrundlagenAnmelden bei einem Twitter-Account (bzw. Erstellen eines Twitter-Accounts): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Twitter“. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort eines bestehenden Accounts sein oder tippen Sie auf „Neuen Account erstellen“. Tippen Sie in „Kamera“ oder „Fotos“ auf die Aktionstaste, um ein Foto auf Twitter zu veröffentlichen. Veröffentlichen Sie ein Foto auf Twitter. Veröffentlichen eines Fotos, eines Videos oder einer Webseite auf Twitter Zeigen Sie das Objekt an, tippen Sie auf und dann auf „Tweet“. Wird nicht angezeigt, tippen Sie auf den Bildschirm. Um Ihren Standort hinzuzufügen, wählen Sie „Ort hinzufügen“. Aktivieren Sie die Ortungsdienste in „Einstellungen“ > „Ortungsdienste“. Anzeigen des Standorts mit Twitter in der App „Karten“ Tippen Sie auf die Stecknadel, auf , auf „Ort senden“ und dann auf „Tweet“. Hinzufügen Ihres aktuellen Ortes zu einem Tweet Tippen Sie auf . Aktivieren Sie die Ortungsdienste in „Einstellungen“ > „Ortungsdienste“. Hinzufügen von TwitterBenutzernamen und Fotos zu Kontakten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Twitter“ und tippen Sie auf „Kontakte aktualisieren“. Aktivieren/Deaktivieren von Twitter für „Fotos“ oder „Safari“ Wählen Sie „Einstellungen“ > „Twitter“. Wenn Sie einen Tweet verfassen, zeigt die Zahl unten links im Tweet-Bildschirm die Anzahl der verbleibenden Zeichen an. Beachten Sie, dass Anhänge einige der 140 zulässigen Zeichen eines Tweets beanspruchen. Alternativ können Sie die Twitter-App installieren, um Tweets zu veröffentlichen, Ihre Timeline anzuzeigen, nach trendigen Themen zu suchen und vieles mehr. Installieren der Twitter-App: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Twitter“ und tippen Sie auf „Installieren“. Um zu erfahren, wie die Twitter-App funktioniert, öffnen Sie sie, tippen Sie auf „…“, dann auf „Konten und Einstellungen“, „Einstellungen“ und anschließend auf „Handbuch“. Kapitel 3 Grundlagen 35Apple Earphones mit Fernbedienung und Mikrofon Die Apple Earphones mit Fernbedienung und Mikrofon, die mit dem iPhone mitgeliefert werden, haben ein Mikrofon, einen Lautstärkeregler und eine eingebaute Taste, mit der Sie Anrufe annehmen und beenden sowie die Audio- und Videowiedergabe steuern können. Mitteltaste Verbinden Sie die Ohrhörer mit dem Gerät, um Musik zu hören oder zu telefonieren. Drücken Sie die Mitteltaste, um die Musikwiedergabe zu steuern und Anrufe anzunehmen oder zu beenden. Dies funktioniert auch, wenn das iPhone gesperrt ist. Anhalten eines Musiktitels oder Videos Drücken Sie die Mitteltaste. Durch erneutes Drücken wird die Wiedergabe fortgesetzt. Wechseln zum nächsten Musiktitel Drücken Sie die Mitteltaste zweimal schnell hintereinander. Zurückkehren zum vorherigen Musiktitel Drücken Sie die Mitteltaste dreimal schnell hintereinander. Schneller Vorlauf Drücken Sie die Mitteltaste zweimal schnell hintereinander und halten Sie sie gedrückt. Schneller Rücklauf Drücken Sie die Mitteltaste dreimal schnell hintereinander und halten Sie sie gedrückt. Anpassen der Lautstärke Drücken Sie auf die Taste „+“ oder „-“. Annehmen eines eingehenden Anrufs Drücken Sie die Mitteltaste. Beenden des aktuellen Anrufs Drücken Sie die Mitteltaste. Ablehnen eines eingehenden Anrufs Drücken Sie die Mitteltaste und lassen Sie sie erst nach ungefähr 2 Sekunden wieder los. Zwei Pieptöne geben an, dass der Anruf abgelehnt wurde. Wechseln zu einem eingehenden oder gehaltenen Anruf und Halten des aktuellen Anrufs Drücken Sie die Mitteltaste. Drücken Sie die Taste erneut, um wieder zurück zum ersten Anruf zu wechseln. Wechseln zu einem eingehenden oder gehaltenen Anruf und Beenden des aktuellen Anrufs Drücken Sie die Mitteltaste und lassen Sie sie erst nach ungefähr 2 Sekunden wieder los. Zwei Pieptöne geben an, dass der erste Anruf beendet wurde. Verwenden von Siri bzw. der Sprachsteuerung Drücken und halten Sie die Mitteltaste. Weitere Informationen unter Kapitel 4,„Siri,“ auf Seite 43 oder „Sprachsteuerung“ auf Seite 32. Wenn Sie einen Anruf erhalten, während die Ohrhörer angeschlossen sind, wird der Klingelton über den Lautsprecher des iPhone und über die Ohrhörer ausgegeben. AirPlay Mithilfe von AirPlay und Apple TV können Sie Musik, Fotos und Videos drahtlos an Ihr HDFernsehgerät streamen. Sie können mit AirPlay auch Audiodateien an eine Airport ExpressBasisstation übertragen. Andere AirPlay-fähige Receiver sind von Drittanbietern erhältlich. Weitere Details erhalten Sie im Apple Store. 36 Kapitel 3 GrundlagenStreaming-Übertragung an ein AirPlay-fähiges Gerät: Starten Sie das Video, die Diashow oder Musik, tippen Sie auf und wählen Sie das AirPlay-Gerät aus. Sobald das Streaming beginnt, können Sie die App schließen, die den Inhalt wiedergibt. Das iPhone und das AirPlay-Gerät müssen sich im gleichen WLAN-Netzwerk befinden. Schneller Zugriff auf die AirPlaySteuerung Drücken Sie bei eingeschaltetem Bildschirm zweimal die Home-Taste und scrollen Sie in der Multitaskingleiste nach links. Ändern der Tonausgabe von AirPlay zurück zum iPhone Tippen Sie auf und wählen Sie iPhone. Sie können mit dem iPhone 4S den iPhone-Bildschirm über Apple TV mit einem Fernseher synchronisieren. Alle Elemente des iPhone-Bildschirms werden auf dem Fernseher angezeigt. Synchronisieren des iPhone-Bildschirms auf einem Fernseher: Tippen Sie links in der Multitaskingleiste auf , wählen Sie ein Apple TV und tippen Sie auf die angezeigte Taste „Synchronisierung“. Wenn die AirPlay-Synchronisierung aktiviert ist, wird oben auf dem iPhone 4S-Bildschirm eine blaue Leiste angezeigt. Sie können den iPhone-Inhalt auch mithilfe eines Kabels mit dem Fernseher synchronisieren. Weitere Informationen unter „Ansehen eines Videos auf einem Fernsehgerät“ auf Seite 145. Bluetooth-Geräte Sie können das iPhone mit dem Apple Wireless Keyboard und anderen Bluetooth-Geräten verwenden, z. B. mit Bluetooth-Headsets, -Auto-Kits und Stereokopfhörern. Bluetooth-Kopfhörer anderer Hersteller unterstützen möglicherweise die Bedienelemente für Lautstärke und Wiedergabe. Beachten Sie die Informationen in der Dokumentation zu Ihrem Bluetooth-Gerät. Unterstützte Bluetooth-Profile finden Sie unter: support.apple.com/kb/HT3647?viewlocale=de_DE. Koppeln eines Bluetooth-Geräts mit dem iPhone ACHTUNG: Wichtige Hinweise zur Vermeidung von Hörschäden und zur Sicherheit im Straßenverkehr finden Sie im Handbuch Wichtige Produktinformationen unter http://www.apple.com/de/support/manuals/iphone. Um ein Bluetooth-Gerät mit dem iPhone zu verwenden, müssen Sie es zunächst koppeln. Bluetooth-Headset, -Auto-Kit oder anderes Gerät mit dem iPhone koppeln 1 Befolgen Sie die Anleitungen, die Sie mit dem Gerät erhalten haben, um das Gerät so einzurichten, dass es erkannt werden kann oder nach anderen Bluetooth-Geräten sucht. 2 Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bluetooth“ und aktivieren Sie Bluetooth. 3 Wählen Sie das Gerät auf dem iPhone aus und geben Sie den Code oder die PIN-Nummer ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Anleitungen zur Kennung oder PIN-Nummer, die Sie mit dem Gerät erhalten haben. Nach dem Koppeln eines Bluetooth-Geräts mit dem iPhone müssen Sie eine Verbindung herstellen, damit das iPhone für Anrufe das entsprechende Gerät verwendet. Beachten Sie die Informationen in der Dokumentation zu dem Gerät. Wenn das iPhone mit einem Bluetooth-Headset oder -Auto-Kit verbunden ist, werden abgehende Anrufe über dieses Gerät weitergeleitet. Eingehende Anrufe werden an das Gerät weitergeleitet, wenn Sie Anrufe mit diesem entgegennehmen. Die Anrufe werden an das iPhone weitergeleitet, wenn Sie sie mit dem iPhone annehmen. Kapitel 3 Grundlagen 37Apple Wireless Keyboard mit dem iPhone koppeln 1 Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bluetooth“ und aktivieren Sie Bluetooth. 2 Drücken Sie den Ein-/Ausschalter am Apple Wireless Keyboard, um es einzuschalten. 3 Wählen Sie auf dem iPhone die unter „Geräte“ aufgelistete Tastatur aus. 4 Geben Sie die Kennung auf der Tastatur nach Anleitung ein und drücken Sie den Zeilenschalter. Hinweis: Es kann nur ein Apple Wireless Keyboard mit dem iPhone gekoppelt werden. Wenn Sie eine andere Tastatur koppeln wollen, müssen Sie zunächst die Verbindung zur derzeit verwendeten Tastatur trennen. Weitere Informationen unter „Verwenden eines Apple Wireless Keyboard“ auf Seite 29. Bluetooth-Status Das Bluetooth-Symbol wird oben im Bildschirm in der Statusleiste des iPhone angezeigt:  oder : Zeigt, dass Bluetooth aktiviert und mit einem Gerät gekoppelt ist. (Die Farbe wird durch die aktuelle Farbe der Statusleiste bestimmt.)  : Bluetooth ist aktiviert und mit einem Gerät gekoppelt, das Gerät befindet sich jedoch außer Reichweite oder ist ausgeschaltet.  Kein Bluetooth-Symbol: Bluetooth ist deaktiviert oder nicht mit einem Gerät gekoppelt. Trennen eines Bluetooth-Geräts vom iPhone Wenn Sie ein Bluetooth-Gerät nicht mehr mit dem iPhone verwenden möchten, können Sie es trennen. Bluetooth-Gerät trennen 1 Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bluetooth“ und aktivieren Sie Bluetooth. 2 Tippen Sie auf neben dem Gerät und dann auf „Dieses Gerät ignorieren“. Batterie Das iPhone hat eine eingebaute aufladbare Batterie. Aufladen der Batterie ACHTUNG: Wichtige Sicherheitshinweise zum Aufladen des iPhone finden Sie im Handbuch Wichtige Produktinformationen unter http://www.apple.com/de/support/manuals/iphone. Das Batteriesymbol oben rechts im Bildschirm zeigt den Ladezustand der Batterie an. Sie können den Ladezustand auch als prozentualen Wert anzeigen. Wählen Sie in den Einstellungen „Allgemein“ > „Benutzung“ und aktivieren Sie die Option unter „Batterieverbrauch“. Wird geladen Aufgeladen 38 Kapitel 3 GrundlagenAufladen der Batterie: Verbinden Sie das iPhone über das mitgelieferte Dock Connector-auf-USBKabel und das USB-Netzteil mit einer Steckdose. Hinweis: Wenn das iPhone an die Stromversorgung angeschlossen wird, kann dies zu einem iCloud-Backup oder einer WLAN-Synchronisierung mit iTunes führen. Weitere Informationen unter „Erstellen eines iPhone-Backups“ auf Seite 198 und „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19. Aufladen der Batterie und Synchronisieren des iPhone: Verbinden Sie das iPhone über das mitgelieferte Dock Connector-auf-USB-Kabel mit dem Computer. Oder verbinden Sie das iPhone über das mitgelieferte Kabel und das Dock mit dem Computer (separat erhältlich). Verbinden Sie das iPhone mit einem USB 2.0-Anschluss Ihres Computers, es sei denn, Ihre Tastatur ist mit einem High-Power-USB 2.0-Anschluss ausgestattet. Wichtig: Die Batterie des iPhone wird möglicherweise entladen anstatt aufgeladen, wenn das iPhone mit einem Computer verbunden wird, der ausgeschaltet ist oder sich im Ruhezustand bzw. Standby-Modus befindet. Wenn Sie die Batterie laden, während das iPhone synchronisiert oder aufgeladen wird, kann der Ladevorgang länger dauern. Wichtig: Bei geringer Batterieladung des iPhone wird unter Umständen einer der folgenden Batteriewarnhinweise eingeblendet, um Sie darauf aufmerksam zu machen, dass das iPhone mindestens 10 Minuten lang aufgeladen werden muss, bevor Sie es wieder verwenden können. Ist die Batterie des iPhone nahezu vollständig entladen, bleibt die Bildschirmanzeige unter Umständen bis zu zwei Minuten lang leer, bevor einer der Batteriewarnhinweise eingeblendet wird. oder Kapitel 3 Grundlagen 39Maximieren der Batterielebensdauer Das iPhone verwendet eine Lithium-Ionen-Batterie. Weitere Informationen dazu, wie Sie die Lebensdauer der Batterie des iPhone maximieren und Batteriestrom sparen können, finden Sie auf der folgenden Website: www.apple.com/de/batteries. Austauschen der Batterie Die Anzahl der Ladezyklen von wiederaufladbaren Batterien ist begrenzt. Daher müssen diese Batterien irgendwann ersetzt werden. Die Batterie ist fest im iPhone verbaut und darf nicht vom Benutzer ausgetauscht werden. Sie darf nur von einem autorisierten Apple Service-Partner ausgewechselt werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.apple.com/de/support/ iphone/service/battery. Sicherheits- und Schutzfunktionen Die Sicherheits- und Schutzfunktionen helfen Ihnen, die Informationen auf dem iPhone vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Codes und Datenschutz Sie können einen Code festlegen, der eingegeben werden muss, wann immer das iPhone eingeschaltet oder sein Ruhezustand beendet wird. Festlegen eines Codes: Wählen Sie in den Einstellungen „Allgemein“ > „Code-Sperre“ und geben Sie einen vierstelligen Code ein. Geben Sie den Code danach ein weiteres Mal ein, um ihn zu bestätigen. Das iPhone fordert Sie dazu auf, den Code einzugeben, um es zu entsperren bzw. um die Code-Einstellungen anzuzeigen. Durch das Festlegen eines Codes wird der Datenschutz aktiviert . Die Schutzfunktion für Ihre Daten verwendet den Code zum Verschlüsseln von E-Mail-Nachrichten und deren Anhänge, die auf dem iPhone gespeichert sind. (Diese Funktion wird möglicherweise auch von einigen Apps verwendet, die im App Store erhältlich sind.) Unten auf dem Bildschirm für die Code-Sperre in den Einstellungen wird angezeigt, wenn die Datenschutzfunktion aktiviert ist. Sie können die Sicherheit für das iPhone erhöhen, indem Sie statt eines einfachen Codes einen längeren Code verwenden, der aus einer Kombination von Zahlen, Buchstaben, Satz- und Sonderzeichen besteht. Weitere Informationen unter „Code-Sperre“ auf Seite 188. Wichtig: Auf einem iPhone 3GS, das nicht mit iOS 4 oder neuer ausgeliefert wurde, müssen Sie zum Aktivieren der Schutzfunktion die iOS-Software wiederherstellen. Weitere Informationen unter „Aktualisieren und Wiederherstellen der iPhone-Software“ auf Seite 200. Verhindern der Sprachwahl, wenn das iPhone gesperrt ist: Tippen Sie auf „Einstellungen“, wählen Sie „Allgemein“ > „Code-Sperre“ und deaktivieren Sie die Option für die Sprachwahl. Entsperren Sie das iPhone, um die Sprachwahl (Voice Dialing) zu aktivieren. Mein iPhone suchen Die Funktion „Mein iPhone suchen“ kann Ihnen dabei helfen, Ihr iPhone zu orten und zu schützen. Verwenden Sie hierzu die kostenlose App „Mein iPhone suchen“ auf einem anderen iPhone, iPad oder iPod touch oder den Webbrowser auf einem Mac oder PC, wenn Sie bei www.icloud.com oder www.me.com angemeldet sind. „Mein iPhone suchen“ beinhaltet:  Anzeigen der Position auf einer Karte: Die ungefähre Position Ihres iPhone wird auf einer Karte angezeigt. 40 Kapitel 3 Grundlagen Senden einer Nachricht oder Abspielen eines Tons: Sie können eine Nachricht eingeben, die auf dem Bildschirm Ihres iPhone angezeigt wird, oder einen Ton festlegen, der bei voller Lautstärke zwei Minuten lang wiedergegeben wird, und zwar auch, wenn der Schalter „Klingeln/ Aus“ in die Position „Aus“ gesetzt wurde.  Code-Sperre per Fernzugriff: Diese Funktion ermöglicht das Sperren des iPhone per Fernzugriff und das Erstellen eines vierstelligen Codes, sofern Sie noch keinen festgelegt hatten.  Fernlöschen: Mithilfe dieser Funktion können Sie Ihre privaten Daten schützen, indem Sie alle Medien und Daten auf dem iPhone löschen und die Werkseinstellungen wiederherstellen. Wichtig: Um diese Funktion zu verwenden, müssen Sie in den iCloud- oder MobileMeEinstellungen auf Ihrem iPhone die Option „Mein iPhone suchen“ aktivieren. „Mein iPhone suchen“ kann nur in einem Account aktiviert werden. Aktivieren von „Mein iPhone suchen“ in der iCloud Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ und aktivieren Sie „Mein iPhone suchen“. Aktivieren von „Mein iPhone suchen“ mit MobileMe Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte Kalender“, tippen Sie auf Ihren MobileMe-Account und aktivieren Sie „Mein iPhone suchen“. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18 oder „Konfigurieren von Mail und anderen Accounts“ auf Seite 17. Reinigen des iPhone Säubern Sie das iPhone sofort, wenn es mit Substanzen in Kontakt gekommen ist, die Flecken verursachen, wie etwa Tinte, Farbe, Makeup, Schmutz, Lebensmittel, Öle oder Lotionen. Zum Reinigen des iPhone trennen Sie alle Kabel und schalten das iPhone aus (drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste und bewegen Sie dann den Finger auf dem Schieberegler). Verwenden Sie ein weiches, leicht angefeuchtetes und fusselfreies Tuch. Achten Sie darauf, dass keine Feuchtigkeit in das Gehäuse eindringt. Verwenden Sie keine Fensterreiniger, Haushaltsreiniger, Druckluft, Sprays, Lösungsmittel, alkoholhaltigen Reiniger, Ammoniaklösungen oder Scheuermittel für die Reinigung des iPhone. Die Vorderseite des iPhone 3GS und die Vorder- und Rückseite des iPhone 4S und iPhone 4 besteht aus Glas und besitzt eine schmutzabweisende (oleophobe) Beschichtung. Zum Reinigen wischen Sie diese Flächen mit einem weichen, fusselfreien Tuch ab. Bei normaler Benutzung lässt die schmutzabweisende Wirkung mit der Zeit nach. Wenn Sie den Bildschirm mit Scheuermitteln reinigen, wird dieser Schutzeffekt weiter verringert und die Bildschirmoberfläche kann Kratzer bekommen. Weitere Informationen zum Umgang mit dem iPhone finden Sie im Handbuch iPhone Wichtige Produktinformationen unter www.apple.com/de/support/manuals/iphone. Kapitel 3 Grundlagen 41Neustarten oder Zurücksetzen des iPhone Treten funktionelle Probleme auf, versuchen Sie, das iPhone neu zu starten, beenden Sie die betreffende App sofort oder setzen Sie das iPhone zurück. Neustarten des iPhone: Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste, bis der rote Schieberegler angezeigt wird. Bewegen Sie den Schieberegler mit dem Finger, um das iPhone auszuschalten. Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste, bis das Apple-Logo angezeigt wird, um das iPhone erneut einzuschalten. Wenn Sie das iPhone nicht ausschalten können oder das Problem weiterhin besteht, müssen Sie das iPhone möglicherweise zurücksetzen. Das Zurücksetzen sollte aber nur erfolgen, wenn ein Fehler durch das Aus- und erneute Einschalten des iPhone nicht behoben werden konnte. Sofortiges Beenden einer App: Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste einige Sekunden lang, bis ein roter Regler eingeblendet wird. Drücken Sie danach die Home-Taste und halten Sie sie gedrückt, bis die verwendete App beendet wird. Sie können eine App sofort beenden, indem Sie sie aus der Liste der Multitaskingleiste löschen. Weitere Informationen unter „Öffnen und Wechseln von Apps“ auf Seite 21. Zurücksetzen des iPhone: Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste und die Home-Taste mindestens zehn Sekunden lang, bis das Apple-Logo angezeigt wird. Weitere Informationen zur Fehlerbeseitigung unter Anhang B,„Support und weitere Informationen,“ auf Seite 198. 42 Kapitel 3 GrundlagenSiri 4 Siri Siri ist der intelligente persönliche Assistent, dem Sie sagen können, welche Aufgaben zu erledigen sind. Siri versteht, was Sie sagen und meinen. Deshalb ist es auch nicht notwendig, spezielle Befehle zu erlernen und sich an Schlagwörter zu erinnern. Sie können Ihre Anweisungen auf unterschiedliche Art und Weise sagen. Sagen Sie zum Beispiel „Stelle einen Wecker für 6:30 Uhr morgens“ oder „Wecke mich um 6:30 Uhr“. Egal, wie Sie es sagen, Siri versteht es. Mit Siri können Sie Nachrichten eingeben und senden, Termine festlegen, Telefonnummern wählen, Wegbeschreibungen abrufen, Erinnerungen festhalten, das Internet durchsuchen – und vieles mehr. Und das ganz einfach, indem Sie ganz normal sprechen. Siri versteht, was Sie sagen, und weiß, was Sie meinen. Siri reagiert auf das, was Sie gesagt haben, damit Sie wissen, ob es korrekt verstanden wurde. Und Siri fragt nach, wenn eine Klarstellung oder weitere Informationen erforderlich sind. Das ist einer Unterhaltung mit einer anderen Person sehr ähnlich. Wenn Sie also sagen „Treffe heute um 17 Uhr Tobias zum Kaffee“, antwortet Siri und sagt, dass der Termin mit Tobias eingetragen ist. Wenn Sie dann sagen „Erinnere mich daran, ihn anzurufen, wenn ich ins Büro komme“ weiß Siri, dass Sie gerade von Tobias gesprochen haben und kann deshalb die richtige Erinnerung einrichten. Zusätzlich zu der internen Verarbeitungsleistung des iPhone verwendet Siri die Datenzentren von Apple, um Ihre Spracheingabe zu verstehen und die richtige Antwort zu geben. Siri verwendet zudem die Informationen aus Ihren Kontakten, Ihrer Musikmediathek, Ihren Kalendern usw., um zu verstehen, wovon Sie reden. Siri unterstützt fast alle integrierten Apps auf dem iPhone 4S und ist intelligent genug, um zu wissen, welche App verwendet werden muss. Siri verwendet bei der Interaktion mit Ihnen auch Such- und Ortungsdienste. Es gibt so viele Dinge, die Sie Siri sagen können! Hier einige weitere Beispiele für Siri-Neulinge:  Rufe Tobias an  Stelle den Timer auf 30 Minuten  Wie weit ist es bis zum nächsten Apple Store?  Wie wird das Wetter morgen? Hinweis: Siri ist nur auf dem iPhone 4S verfügbar und benötigt einen Internetzugang über eine Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung. Möglicherweise ist Siri nicht in allen Sprachen oder Regionen verfügbar. Die Funktionen variieren je nach Region. Es können Roaming-Gebühren anfallen. 43Verwenden von Siri Starten von Siri Siri wird durch das Drücken einer Taste gestartet. Siri starten: Drücken Sie die Home-Taste , bis Siri angezeigt wird. Sie hören zwei kurze Töne und auf dem Bildschirm wird „Wie kann ich behilflich sein?“ angezeigt. Sie können nun sprechen. Das Mikrofonsymbol leuchtet auf, um anzuzeigen, dass Siri Sie hört. Tippen Sie nach dem Starten eines Dialogs mit Siri auf das Mikrofonsymbol, um erneut zu sprechen. Siri wartet, bis Sie mit dem Sprechen aufhören. Sie können aber auch auf das Mikrofonsymbol tippen, um Siri mitzuteilen, das Sie fertig sind. Dies ist besonders nützlich, wenn viele Hintergrundgeräusche vorhanden sind. Außerdem kann hierdurch die Unterhaltung mit Siri beschleunigt werden, da Siri nicht darauf warten muss, dass Sie eine Sprechpause machen. Wenn Sie Ihre Spracheingabe beendet haben, zeigt Siri das Gesagte und die Antwort an. Siri bietet auch zusätzliche Informationen, die nützlich sein können. Bezieht sich die Information auf eine App, z. B. eine von Ihnen verfasste Textnachricht, tippen Sie auf den Bildschirm, um die App zu öffnen und weitere Details und Aktionen anzuzeigen. Was Siri verstanden hat Tippen, um mit Siri zu sprechen Siris Antwort Verwandte Informationen: Hier tippen, um die App zu öffnen Möglicherweise fragt Siri nach, wenn weitere Informationen benötigt werden, um die Anfrage zu bearbeiten. Sagen Sie z. B. zu Siri „Erinnere mich Mama anrufen“ und Siri fragt nach „Wann soll ich dich erinnern?“. Es ist nicht erforderlich, Siri alles auf einmal mitzuteilen. Siri fragt von sich aus die benötigten Details ab. Zum Sprechen mit Siri halten Sie das iPhone wie bei einem Telefonanruf einfach an Ihr Ohr. Ist der Bildschirm nicht eingeschaltet, drücken Sie zunächst die Ein-/Aus-Taste oder die Home-Taste. Sie hören zwei kurze Töne, wenn Siri auf Empfang ist. Beginnen Sie zu sprechen. 44 Kapitel 4 SiriReagiert Siri nicht, wenn Sie das iPhone an Ihr Ohr halten, drehen Sie das iPhone zunächst so, dass der Bildschirm zu ihnen und Ihre Hand nach oben weist. Abbrechen einer Aufgabe Sagen Sie „Abbrechen“, tippen Sie auf oder drücken Sie die Home-Taste . Beenden eines Anrufs, den Sie mit Siri begonnen haben. Drücken Sie die Home-Taste , bevor die Telefon-App geöffnet wird. Ist die Telefon-App bereits geöffnet, tippen Sie auf „Beenden“. Mitteilen persönlicher Informationen Je besser Siri Sie kennt, desto besser können diese Informationen genutzt werden, um Ihnen zu helfen. Siri ruft Ihre Informationen von Ihrer persönlichen Karte („Meine Info“) in den Kontakten ab. Sagen Sie Siri, wer Sie sind: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Siri“ > „Meine Info“ und tippen Sie dann auf Ihren Namen. Geben Sie Ihre Privat- und Ihre Geschäftsadresse auf der Karte ein, um Siri zu fragen: „Wie komme ich nach Hause?“ oder „Erinnere mich daran Diana anzurufen, wenn ich daheim bin“. Da Siri auch etwas über die Personen wissen will, die Ihnen wichtig sind, geben Sie Informationen zu den Beziehungen zu diesen Personen auf Ihrer persönlichen Karte ein. Siri kann diese Informationen für Sie erfassen. Wenn Sie Siri beispielsweise zum ersten Mal auffordern, Ihre Schwester anzurufen, fragt Siri Sie, wer Ihre Schwester ist (sofern Sie diese Informationen nicht bereits auf der Karte angegeben haben). Siri fügt die Beziehnungsinformationen auf Ihrer persönlichen Karte hinzu, sodass nicht mehr nachgefragt werden muss. Legen Sie in den Kontakten Karten an, auf denen die Beziehungen zu allen wichtigen Personen sowie Informationen wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Privat- oder Büroadressen und Spitznamen vermerkt sind. Kapitel 4 Siri 45Online-Handbuch Siri gibt Ihnen direkt auf dem Bildschirm Beispiele für die Dinge, die Sie sagen können. Fragen Sie Siri „Was kannst du für mich tun?“ oder tippen Sie auf , wenn Siri zum ersten Mal geöffnet wird. Freisprecheinrichtung für Siri Sie können Siri mit den mit Ihrem iPhone gelieferten Apple Earphones mit Fernbedienung und Mikrofon oder mit anderen unterstützten Kopfhörern und Bluetooth-Headsets verwenden. Verwenden der Ohrhörer zum Sprechen mit Siri: Drücken und halten Sie die Mitteltaste. Verwenden eines Bluetooth-Headsets zum Sprechen mit Siri: Drücken und halten Sie die Anruftaste. Zum Fortsetzen der Unterhaltung mit Siri drücken Sie diese Taste jedes Mal, wenn Sie sprechen wollen. Wenn Sie Ohrhörer oder Headset verwenden, spricht Siri die Antworten. Siri liest Text- und E-Mail-Nachrichten, die Sie diktiert haben, vor dem Versenden vor. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, die Nachrichten ggf. zu ändern. Siri liest auch den Betreff von Erinnerungen vor, bevor die Erinnerung selbst generiert wird. Kontext Siri merkt sich, wo Sie sich befinden und was Sie tun, sodass es den Kontext versteht. Wenn Sie gerade eine Textnachricht von Diana erhalten haben, sagen Sie einfach „Antworten“ und Siri weiß, dass die Nachricht an Diana gesendet werden soll. Sagen Sie „Rufe sie an“ und Siri weiß, dass Diana angerufen werden soll. Siri informiert Sie immer über die nächsten Schritte. Festlegen der Optionen für Siri Aktivieren oder Deaktivieren von Siri: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Siri“. Hinweis: Durch Deaktivieren wird Siri zurückgesetzt und vergisst alle Informationen über Ihre Stimme. Festlegen der Optionen für Siri: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Siri“. Sprache: Wählen Sie die Sprache aus, in der Sie mit Siri sprechen wollen. Sprach-Feedback: Standardmäßig spricht Siri die Antworten nur, wenn Sie das iPhone an Ihr Ohr halten oder Siri mit Ohrhörern oder einem Headset verwenden. Soll Siri die Antworten immer sprechen, wählen Sie für diese Option „Immer“ aus. Meine Info: Lassen Sie Siri wissen, auf welcher Karte in den Kontakten Ihre persönlichen Informationen zu finden sind. Weitere Informationen unter „Mitteilen persönlicher Informationen“ auf Seite 45. 46 Kapitel 4 SiriSprechen: Zum Sprechen mit Siri halten Sie das iPhone an Ihr Ohr. Der Bildschirm muss eingeschaltet sein. Zugriff auf Siri erlauben oder verhindern, wenn das iPhone mit einem Code gesperrt ist: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Code-Sperre“. Sie können Siri auch deaktivieren, indem Sie entsprechende Einschränkungen festlegen. Weitere Informationen unter „Einschränkungen“ auf Seite 189. Ortungsdienste Da Siri Ortsbezeichnungen wie „aktueller“, „Zuhause“ und „Büro“ kennt, kann Siri Sie an bestimmte Aufgaben erinnern, wenn Sie einen Standort verlassen bzw. einen anderen Ort erreichen. Sagen Sie zu Siri „Erinnere mich meine Frau anzurufen, wenn ich das Büro verlasse“ und Siri tut genau das. Informationen zum Standort werden außerhalb des Telefons weder erfasst noch gespeichert. Sie können Siri auch bei deaktivierten Ortungsdiensten verwenden, Siri wird jedoch keine Aufgaben ausführen, für die die Ortungsdienste erforderlich sind. Deaktivieren der Ortungsdienste für Siri: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Ortungsdienste“. Bedienungshilfen Blinde oder sehbehinderte Benutzer können Siri mithilfe von VoiceOver verwenden, dem in iOS integrierten Bildschirmleseprogramm. VoiceOver liest vor, was auf dem Bildschirm geschieht. Hierzu gehört auch der Text in der Antwort von Siri. Auf diese Weise können Sie das iPhone auch verwenden, wenn Sie sehbehindert sind. Aktivieren von VoiceOver: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Bedienungshilfen“. Durch das Aktivieren von VoiceOver werden Ihre Mitteilungen ebenfalls laut vorgelesen. Weitere Informationen unter „VoiceOver“ auf Seite 162. Korrigieren von Siri Siri hat Probleme Es kann vorkommen, dass Siri Probleme hat, Sie zu verstehen. Laute Umgebungen machen es Siri zum Beispiel schwer zu verstehen, was Sie sagen. Wenn Sie mit Akzent sprechen, kann es sein, dass Siri länger braucht, um sich mit Ihrer Stimme vertraut zu machen. Wenn Siri Sie nicht richtig verstanden hat, können Sie das Gesagte korrigieren. Siri zeigt das Gesagte und die Antwort an. So korrigieren Sie Siri: Tippen Sie auf die Sprechblase, die anzeigt, was Siri verstanden hat. Bearbeiten Sie Ihre Anfrage, indem Sie das Gewünschte eintippen, oder tippen Sie auf , um Ihre Anfrage zu diktieren. Weitere Informationen zum Diktieren finden Sie unter „Diktieren“ auf Seite 60. Sind Teile des Texts blau unterstrichen, tippen Sie darauf und Siri schlägt Alternativen von. Tippen Sie auf einen Vorschlag oder ersetzen Sie den Text, indem Sie ihn eingeben oder diktieren. Korrigieren per Sprachsteuerung: Tippen Sie auf und formulieren Sie Ihre Anfrage um oder korrigieren Sie sie. Sagen Sie zum Beispiel: „Ich meinte München“. Achten Sie beim Korrigieren von Siri darauf, nicht zu sagen, was Sie nicht wollen, sondern Siri einfach zu sagen, was Sie wollen. Korrigieren einer E-Mail oder Textmitteilung: Wenn Siri Sie fragt, ob die E-Mail oder Mitteilung gesendet werden soll, können Sie Folgendes sagen: Kapitel 4 Siri 47„Ändern zu: Ruf mich morgen an“ „Füge hinzu: Sehen wir uns da Fragezeichen“ „Nein, an Diana senden“ „Nein“ (dann wird die Nachricht nicht gesendet) „Abbrechen“ Damit Siri die Nachricht vorliest, sagen Sie „Bitte vorlesen“ oder „Lies die Nachricht vor“. Ist die Nachricht korrekt, können Sie so etwas sagen wie „Ja, senden“. Weitere Informationen unter „Mail“ auf Seite 54 und „Nachrichten“ auf Seite 50. Wie Siri lernt Siri funktioniert sofort ohne Konfiguration und wird mit der Zeit immer besser. Siri lernt Ihren Akzent oder andere Charakteristika Ihrer Stimme und ordnet sie den Dialekten oder Akzenten zu, die Siri versteht. Je mehr Personen Siri verwenden und je mehr Sprachvariationen Siri kennenlernt, desto besser wird die Spracherkennung und desto besser funktioniert Siri. Laute Umgebungen Halten Sie das iPhone in lauten Umgebungen dicht an Ihren Mund, sprechen Sie jedoch nicht direkt in das untere Mikrofon. Sprechen Sie weiterhin klar und deutlich. Tippen Sie auf , wenn Sie fertig sind. Sie können das iPhone auch an Ihr Ohr halten, um mit Siri zu sprechen. Netzwerkverbindung Möglicherweise teilt Siri Ihnen mit, dass es Probleme gibt, eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen. Da Siri zur Spracherkennung auf Apple-Server und andere Dienste zugreift, benötigen Sie eine gute, stabile 3G- oder 4G-Funk- oder WLAN-Verbindung zum Internet. Siri und Apps Siri unterstützt fast alle integrierten Apps auf dem iPhone 4S und die Apps, die es benötigt, um Ihre Anfragen zu bearbeiten. Siri weiß, wenn Sie eine App verwenden, also können Sie sich einfach auf die Elemente auf dem Bildschirm beziehen. Wenn Sie eine E-Mail lesen, können Sie zum Beispiel sagen „Antworte, es ist in Ordnung“. Telefon Verwenden Sie Siri zum Telefonieren oder Starten eines FaceTime-Anrufs. Sie können auf Verwandte, Freunde und Geschäftspartner in Ihren Kontakten verweisen oder sagen, welche Telefonnummer verwendet werden soll. Beispiel:  Wähle die Handynummer von Susanne Ring  Rufe Diana auf ihrer Geschäftsnummer an  040 1250043 anrufen  Rufe zuhause an  Starte einen FaceTime-Anruf mit Georg 48 Kapitel 4 SiriNormalerweise wird durch die Angabe von Vor- und Nachname klar, wenn Sie anrufen wollen. Sie können aber auch nur den Vornamen oder nur den Nachnamen sagen und Siri die richtige Person finden lassen. Siri sucht zuerst in Ihren Favoriten. Wenn eine Übereinstimmung gefunden wird, wird die betreffende Nummer angerufen. Als nächstes prüft Siri alle Kontakte. Sind in den Kontakten mehrere Personen mit demselben Namen vorhanden, fragt Siri, welche Person angerufen werden soll. Siri fragt auch nach, welche Telefonnummer verwendet werden soll, wenn mehrere Nummern aufgelistet werden. Sie können Siri auch anweisen, ein Unternehmen in Ihren Kontakten anzurufen. Stellen Sie sicher, dass Sie Siri Informationen über Ihre Person mitgeteilt haben, damit Siri weiß, für wen der Anruf getätigt werden soll. Weitere Informationen unter „Mitteilen persönlicher Informationen“ auf Seite 45. Beenden eines Anrufs, den Sie mit Siri begonnen haben Drücken Sie die Home-Taste , bevor die Telefon-App geöffnet wird. Tippen Sie auf „Beenden“, wenn das Telefonat noch andauert. Musik Weisen Sie Siri an, einen Musiktitel, ein Album oder eine Wiedergabeliste abzuspielen. Unterbrechen Sie die Wiedergabe und setzen Sie sie fort. Geben Sie eine Stimmung vor, indem Sie nach einer bestimmten Art von Musik fragen. Oder sagen Sie einfach „Abspielen“ und lassen Sie Siri die Musik aussuchen. Wenn Sie den Titel nicht kennen, fragen Sie Siri „Wie heißt der Song?“. Im Folgenden finden Sie einige Vorschläge, wie Sie Musik mit Siri wiedergeben können:  Spiele The Light of the Sun  Leg Trouble auf  Zufällige Wiedergabe von Taking Back Sunday  Spiele Alicia Keys  Spiele klassische Musik  Spiele meinen Party-Mix  Gib meine Wiedergabeliste für unterwegs zufällig wieder  Abspielen  Pause  Fortfahren  Überspringen Kapitel 4 Siri 49Sagen Sie „Genius“, um Songs abzuspielen, die dem gerade gehörten ähnlich sind. (Siri erstellt eine temporäre Genius-Wiedergabeliste, die jedoch nicht gesichert wird.) Nachrichten Sie können Textmitteilungen senden, neue Nachrichten von Siri vorlesen lassen und auf empfangene Nachrichten antworten. Fügen Sie den Namen der Person zum Text hinzu, oder warten Sie, bis Siri fragt, an wen die Nachricht gesendet werden soll. Sie können eine SMS an eine Telefonnummer oder an mehrere Personen gleichzeitig senden. Zum Senden einer Nachricht sagen Sie etwa Folgendes:  Sage Diana, ich bin gleich da  Sende eine Nachricht an Tobias Appel  Sende eine Nachricht an Georg und sage wie wärs mit morgen  Schicke eine Nachricht an Dianas Handy und sage ich komme heute später  Sende eine Nachricht an 0401270043  SMS an Georg und Tobias wo seid ihr Zum Anzeigen oder Anhören von empfangenen Textnachrichten, können Sie sagen:  Lies meine Nachrichten  Zeig neue SMS an  Lies sie noch einmal vor Wenn Sie gerade eine Textnachricht erhalten haben oder eine Nachricht lesen wollen, die Sie früher empfangen haben, sagen Sie einfach:  Antworte das sind tolle Neuigkeiten  Sag ihm ich bin in 10 Minuten dort  Ruf sie an Siri versteht den Kontext und weiß, an wen die Antwort gehen soll. Bevor die erstellte Nachricht gesendet wird, zeigt sie Siri an oder liest sie Ihnen vor, um sicherzustellen, dass sie korrekt ist. Wenn Siri Sie fragt, ob die Nachricht gesendet werden soll, können Sie Folgendes sagen:  Ändern zu: Ruf mich morgen an  Füge hinzu: Sehen wir uns da Fragezeichen 50 Kapitel 4 Siri Nein, an Diana senden  Nein (dann wird die Nachricht nicht gesendet)  Abbrechen Soll Ihre Nachricht ein Smiley erhalten? Sagen Sie natürlich: „Smiley“ :-) Bearbeiten von Nachrichten Wenn Sie eine Textnachricht mit Siri erstellt haben, diese jedoch nicht genau das trifft, was Sie sagen wollten, können Sie Siri zum Ändern auffordern. Ist die Nachricht fast richtig, können Sie sie auch bearbeiten. Wenn Siri die Nachricht zur Prüfung anzeigt, tippen Sie auf die Sprechblase, um die Nachricht in der App „Nachrichten“ zu öffnen. Bearbeiten Sie die Nachricht dann, indem Sie den Text auf der Tastatur eingeben oder diktieren. Weitere Informationen unter „Diktieren“ auf Seite 60. Kalender Fügen Sie neue Ereignisse zu Ihrem Kalender hinzu, ändern Sie vorhandene Ereignisse oder zeigen Sie Ihre Termine an. Beim Erstellen eines Ereignisses können Sie eine Uhrzeit, einen Ort, einen Titel und die Personen angeben, die eingeladen werden sollen. Zum Erstellen eines Ereignisses können Sie sagen:  Termin um 9 einrichten  Erstelle eine Besprechung mit Christian um 9 Uhr  Neues Treffen mit Georg am Donnerstag um 12 Uhr  Plane eine Besprechung wegen Urlaub morgen früh um 9 Uhr  Neuer Termin mit Diana Pelzl Freitag um 15 Uhr  Erstelle eine Planbesprechung heute um 8:30 Uhr im Tagungsraum Zum Ändern oder Abbrechen eines Ereignisses können Sie sagen:  Verschiebe meine Besprechung von 15 Uhr auf 16:30 Uhr  Verschiebe meinen Termin mit Herrn Wilde auf nächsten Montag um 9 Uhr morgens  Füge Georg zu meinem Termin heute um 9 Uhr hinzu  Sage meinen Termin zum Thema Urlaub ab Siri nach Veranstaltungen fragen:  Wie beschäftigt bin ich den Rest des Tages?  Was steht am Freitag in meinem Kalender?  Wann ist mein nächster Termin? Kapitel 4 Siri 51 Wann ist die Besprechung mit Christian?  Wo ist meine nächste Besprechung? Wenn Sie ein Ereignis erstellen, ändern oder danach fragen, zeigt Siri Informationen darüber an. Tippen Sie auf das Ereignis, um weitere Informationen anzuzeigen. Erinnerungen Siri bietet eine hervorragende Möglichkeit, schnell eine Erinnerung festzuhalten. Zum Erstellen einer Erinnerung sagen Sie etwa Folgendes:  Erinnere mich Mama anrufen  Denke dran Schirm mitnehmen  Erinnere mich morgen früh um 6 daran Medizin nehmen  Erinnere mich daran Tobias anrufen wenn ich das Büro verlasse  Neue Erinnerung für 18 Uhr Bericht fertigstellen Siri fragt die Informationen ab, die es zum Erstellen der Erinnerung benötigt. Hierzu gehören Datum, Uhrzeit und Ort. Durch die Angabe von Ortsinformationen kann Siri Sie an das zugehörige Ereignis erinnern, wenn Sie sich einem Ort nähern bzw. einen Ort verlassen. Bei dem Ort kann es sich um Ihren aktuellen Standort („hier“) oder eine Adresse in den Kontakten handeln. Wie Sie Ortsinformationen über Ihr Zuhause oder Büro Siri mitteilen, finden Sie unter „Mitteilen persönlicher Informationen“ auf Seite 45.  Erinnere mich daran Mama anrufen wenn ich nach Hause komme  Erinnere mich daran meine Frau anrufen wenn ich im Büro ankomme  Erinnere mich dran Blumen abholen wenn ich hier weg gehe  Erinnere mich daran Uhrzeit prüfen wenn ich wieder hier ankomme Erinnerungen werden in der Standardliste für Erinnerungen hinzugefügt. Festlegen einer Standardliste für neue Erinnerungen: Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ > „Standardliste“. Anlegen einer Liste ohne Angabe von Uhrzeit oder Ort für die Erinnerung:  Denke dran Milch kaufen  Füge Eier zur Einkaufsliste hinzu Wenn Siri Sie fragt, wann Sie erinnert werden wollen, können Sie „nie“ sagen. Wenn in den Erinnerungen eine Liste angezeigt wird, können Sie Objekte hinzufügen, indem Sie sagen: „Hinzufügen“:  Eier hinzufügen 52 Kapitel 4 SiriWenn Sie eine Erinnerung mit Siri erstellen, zeigt Siri diese an, damit Sie sie bestätigen. Sie können Aktionen bestätigen, abbrechen oder Siri wissen lassen, dass Sie etwas ändern möchten:  Ändere Uhrzeit in 7  Gib stattdessen Dienstag an  Ändere es zu: Auto waschen und polieren  Beweg es in meine Arbeitsliste  Beweg es in meine persönliche Liste Nachdem Sie die Erinnerung bestätigt haben, können Sie darauf tippen, um die App „Erinnerungen“ zu öffnen und die Erinnerung sowie deren Details anzuzeigen. Karten Verwenden Sie Siri, um einen Ort zu finden, Wegbeschreibungen abzurufen und die Verkehrslage anzuzeigen. Beispiel:  Wie komme ich nach Hause?  Zeige 1 Infinite Loop Cupertino California  Wegbeschreibung zu Papas Büro  Verkehrslage für den Heimweg  Finde das nächste Café  Finde das nächste Restaurant  Finde die nächste Tankstelle  Zeige gute mexikanische Restaurants Kapitel 4 Siri 53Wenn Sie nach einem Ort fragen, zeigt Siri ihn auf einer Karte an. Manchmal öffnet Siri direkt die App „Karten“. Ist dies nicht der Fall, können Sie die App durch Tippen auf die Karte öffnen. Möglicherweise zeigt Siri eine Auswahlliste an. Wenn Sie beispielsweise nach einem Restaurant fragen, sucht Siri nach Restaurants in der Nähe und sortiert die Liste nach Lage der Restaurants. Haben Sie nach dem besten Restaurant gefragt, sortiert Siri nach Rang. Zum Ändern der Sortierfolge fragen Sie einfach „welches ist das beste?“ oder „welches ist am nächsten?“. Mail Mit Siri können Sie E-Mails senden, danach suchen und auf empfangene E-Mails antworten. Für eine E-Mail sind mindestens ein Empfänger, eine Betreffzeile (sagen Sie „Betreff“) und der Text der Nachricht erforderlich. Sie müssen nicht alle Angaben sofort parat haben, denn Siri fragt die Informationen ab, die zum Vervollständigen der E-Mail benötigt werden. Zum Senden einer E-Mail können Sie sagen:  Emaile Georg wegen Reise  Neue E-Mail an Diana Pelzl  Schicke eine E-Mail an Vater wegen der Überweisung  Sende eine E-Mail an Herrn Wilde mit dem Inhalt danke ich habe die Formulare erhalten 54 Kapitel 4 Siri Eine E-Mail an Georg und Tobias senden mit Betreff ich hatte heute viel Spaß Zum Abrufen der E-Mail können Sie sagen:  Rufe E-Mails ab  Gibt es heute neue E-Mails von Christian?  Zeige neue E-Mails zum Mietvertrag  Zeige die E-Mail von Georg von gestern Zum Antworten auf E-Mails können Sie sagen:  Antworte liebe Diana bitte entschuldige die späte Zahlung  Rufe ihn im Geschäft an Bevor die E-Mail gesendet wird, zeigt sie Siri an oder liest sie Ihnen vor, um sicherzustellen, dass sie korrekt ist. Wenn Siri Sie fragt, ob die E-Mail gesendet werden soll, können Sie Folgendes sagen:  Ändern zu: verspätete Zahlung  Füge John hinzu (um einen weiteren Empfänger hinzuzufügen)  Ändere es zu: Dieses Wochenende Bearbeiten von E-Mails Wenn Sie eine E-Mail mit Siri erstellt haben, diese jedoch nicht genau das trifft, was Sie sagen wollten, können Sie Siri zum Ändern auffordern. Ist die E-Mail fast richtig, können Sie sie auch bearbeiten. Tippen Sie auf die Nachricht, um die App „Mail“ zu öffnen. Ändern Sie dann die E-Mail, indem Sie die Änderungen eingeben oder diktieren. Weitere Informationen unter „Diktieren“ auf Seite 60. Wetter Mithilfe von Siri können Sie Wetterinformationen abrufen. Wenn Sie keinen Ort angeben, geht Siri davon aus, dass Sie den aktuellen Standort meinen. Wenn Sie keine Uhrzeit angeben, zeigt Siri die Wettervorhersage für heute an. Sie können jedoch auch Vorhersagen für jeden Tag der Woche abrufen.  Wie wird das Wetter heute?  Wie wird das Wetter morgen?  Wird es in Detmold diese Woche regnen?  Wie ist die Vorhersage für den Abend?  Wie ist im Moment das Wetter in Frankfurt?  Wie heiß wird es an diesem Wochenende in München? Kapitel 4 Siri 55 Was wird die Höchsttemperatur am Donnerstag in Heidelberg sein?  Wie ist die Außentemperatur?  Ist es windig heute?  Wann geht in Paris die Sonne auf? Aktien Mit Siri können Sie schnell die Kurse für Ihre bevorzugten Aktien abrufen. Informieren Sie sich über den Börsenwert oder das Kurs-Gewinn-Verhältnis. Fragen Sie nach bestimmten Indices und der allgemeinen Situation. Beispiel:  Was kostet die Apple-Aktie?  Wie ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Apple?  Wie ist der Schlusskurs von Yahoo heute?  Wie steht der Dow Jones heute?  Wie sehen die Börsen aus?  Wie steht der DAX? Uhr Mit Siri können Sie die Weckzeit am Morgen einstellen, den Timer für den Kuchen im Ofen stellen oder die Uhrzeit an Ihrem Zielort in Übersee herausfinden. Zum Einstellen oder Ändern des Weckers können Sie sagen:  Wecke mich um 7 Uhr  Stelle einen Wecker für 6:30 Uhr morgens 56 Kapitel 4 Siri Wecke mich in einer halben Stunde  Ändere meinen Wecker von 6:30 Uhr auf 6:45 Uhr  Schalte meinen Wecker für 6:30 Uhr aus  Lösche meinen Wecker für 7:30 Wenn Sie den Wecker einstellen, zeigt Siri die Uhrzeit an, sodass Sie prüfen können, ob sie korrekt gestellt wurde. Sie können den Wecker durch Tippen auf den Schalter ein- oder ausschalten. Tippen Sie auf den Wecker, um die App „Uhr“ zu öffnen. Zum Abrufen von Datum und Uhrzeit können Sie sagen:  Wie spät ist es?  Wie viel Uhr ist es in Berlin?  Welches Datum ist heute?  Welches Datum ist diesen Samstag? Siri zeigt eine Uhr für Sie an. Tippen Sie darauf, um die App „Uhr“ zu öffnen. Zum Verwenden des Timers können Sie sagen:  Stelle den Timer auf 10 Minuten  Zeige den Timer  Halte den Timer an  Stelle den Timer wieder an  Setze den Timer zurück Kapitel 4 Siri 57 Stopp Siri zeigt einen Timer an. Tippen Sie darauf, um die App „Uhr“ zu öffnen. Kontakte Siri verwendet Ihre Einträge in den Kontakten, um Adressen zu finden, Telefonnummern oder andere Informationen zu suchen oder Sie über den Geburtstag einer Person zu informieren. Siri weiß sogar, wer Ihre Verwandten sind, indem Sie auf Ihrer Karte mit persönlichen Kontakten nachsieht. Weitere Informationen unter „Mitteilen persönlicher Informationen“ auf Seite 45. Zum Abfragen von Informationen über Kontakte können Sie Folgendes sagen:  Was ist Christians Adresse?“  Wie ist die Telefonnummer von Diana Pelzl?  Wann ist der Geburtstag meiner Frau?  Zeige die private E-Mail-Adresse von Susanne  Wie ist die Geschäftsadresse von meinem Bruder? Zum Suchen nach Kontakten können Sie sagen:  Zeige Tobias Appel  Suche Personen mit dem Namen Pelzl  Wo ist Christian Wilde? 58 Kapitel 4 SiriWenn Sie nicht genau wissen, welche Telefonnummer Sie für einen Kontakt verwenden sollen, lassen Sie Siri die Kontaktinformationen für diese Person anzeigen. Zum Starten eines Anrufs tippen Sie auf eine Nummer. Andere Objekte sind ebenfalls aktiv – tippen Sie auf eine E-MailAdresse, um eine neue E-Mail zu erstellen, oder tippen Sie auf die FaceTime-Taste, um einen FaceTime-Anruf zu starten. Mit der Anweisung „Zeige Tobias“ können Sie die Liste der möglichen Empfänger eventuell einschränken, wenn Sie wissen, das der Vorname Tobias lautet, sich aber nicht an den Nachnamen erinnern können. Notizen Verwenden Sie Siri, um gesprochene Notizen anzulegen oder nach bereits vorhandenen Notizen zu suchen. Sagen Sie etwa:  Notiere 12 Euro für Pizza  Notiz hör dir das neue Album von Alicia Keys an  Suche meine Restaurantnotiz  Erstelle eine Notiz Kinderbücher  Füge Max und Moritz zu meiner Notiz Kinderbücher hinzu Siri zeigt die Notiz an, damit Sie sie prüfen können. Zum Bearbeiten der Notiz tippen Sie darauf. Siri öffnet die App „Notizen“ für Sie und Sie können die Notiz bearbeiten, indem Sie die Änderungen eingeben oder diktieren. Weitere Informationen unter „Diktieren“ auf Seite 60. Safari Mit Siri können Sie auch im Internet suchen. Geben Sie hierzu einfach die Suchmaschine an, die Sie verwenden wollen, oder suchen Sie auf einer Site wie Wikipedia. Beispiel:  Suche im Internet nach Sylt  Suche vegetarische Nudelrezepte  Suche im Internet nach Flugpreisen  Google nach dreißigjähriger Krieg  Suche auf Wikipedia nach Konrad Adenauer  Suche im Web nach Weltmeisterschaft  Bing-Suche nach Alicia Keys Siri öffnet Safari und startet die gewünschte Suche. Wenn Sie keine Suchmaschine angeben, verwendet Siri die in den Safari-Einstellungen festgelegte. Wählen Sie „Einstellungen“ > „Safari“. Kapitel 4 Siri 59WolframAlpha Fordern Sie Siri auf, bestimmte Informationen anzuzeigen oder Berechnungen auszuführen, und Siri wird auf WolframAlpha (www.wolframalpha.com) zugreifen. Die Antworten enthalten häufig weitere Informationen. (Nur auf Englisch verfügbar.) Hier einige Bespiele für Fragen und Anforderungen:  How many calories in a bagel?  What is an 18% tip on $86.74 for four people?  Who’s buried in Grant’s tomb?  How long do dogs live?  What is the Gossamer Condor?  What’s the square root of 28?  How many dollars is 45 euros?  What’s the square root of 1983?  How many days until Christmas?  How far away is the sun?  When is the next solar eclipse?  Show me the Orion constellation  What’s the population of Jamaica?  How high is Mt. Everest?  How deep is the Atlantic Ocean?  What’s the price of gasoline in Chicago? Diktieren Wenn Siri aktiviert ist, können Sie auch Text diktieren. Weitere Informationen unter „Diktieren“ auf Seite 29. Obwohl Sie E-Mails, Textmitteilungen und andere Texte im Dialog mit Siri erstellen lassen können, können Sie diese Texte auch diktieren. Mit der Diktierfunktion können Sie Nachrichten bearbeiten, statt den kompletten Text zu ersetzen. Durch Verwenden der Diktierfunktion haben Sie zudem beim Verfassen des Texts mehr Zeit. 60 Kapitel 4 SiriSiri registriert Pausen, in denen Sie vorübergehend mit dem Sprechen aufhören, und nutzt die Zeit zum Antworten. Hierdurch können Sie eine natürliche Unterhaltung mit Siri führen, es kann allerdings vorkommen, dass Siri Sie unterbricht, bevor Sie wirklich fertig sind, da Sie zu lange nachgedacht haben. Mit der Diktierfunktion können sie so oft unterbrechen, wie Sie möchten, und jederzeit mit der Spracheingabe fortfahren. Sie können Text auch zunächst mithilfe von Siri erfassen und dann mit der Diktierfunktion fortfahren. Sie können beispielsweise eine E-Mail mit Siri erstellen und dann auf den Entwurf tippen, um die Nachricht in Mail zu öffnen. Anschließend können Sie in Mail die Nachricht vervollständigen oder bearbeiten und weitere Änderungen daran vornehmen, etwa Empfänger hinzufügen oder entfernen, den Betreff korrigieren oder den Account ändern, von dem Sie die E-Mail versenden. Kapitel 4 Siri 61Telefon 5 Telefongespräche Anrufen Zum Telefonieren mit dem iPhone müssen Sie lediglich auf einen Namen und eine Nummer in Ihrer Kontakt- oder Favoritenliste oder auf einen Anrufer in der Anrufliste tippen. Alternativ können Sie Siri verwenden und zum Beispiel sagen: „Rufe Diana an“ (iPhone 4S). Mit den Tasten unten auf dem Telefonbildschirm können Sie schnell auf Ihre Favoriten, die Anrufliste, Ihre Kontakte und eine numerische Tastatur zugreifen, über die Sie eine Nummer eingeben können. ACHTUNG: Wichtige Hinweise zum sicheren Fahren finden Sie im Handbuch Wichtige Produktinformationen unter www.apple.com/de/support/manuals/iphone. Anzahl verpasster Anrufe Anrufen eines Favoriten mit nur einmal Tippen Anzeigen der neuesten eingehenden und ausgehenden Anrufe, um zurückzurufen oder weitere Details anzuzeigen Anruf, E-Mail oder Textmitteilung an einen Kontakt Eingeben einer Nummer Liste der VoicemailMitteilungen Anzahl ungelesener Nachrichten Zurückrufen eines Kontakts in der Anrufliste Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:  Telefon: Tippen Sie auf „Anrufliste“ und danach auf einen Namen oder eine Nummer.  Gesperrter Bildschirm: Wischen Sie das Symbol, das in der Mitteilung angezeigt wird, nach rechts.  In der Mitteilungszentrale: Tippen Sie auf den verpassten Anruf. Manuelles Wählen Sie können den Ziffernblock verwenden, um eine Telefonnummer einzugeben. Wählen einer Nummer: Tippen Sie auf den Ziffernblock, geben Sie eine Nummer ein und tippen Sie auf „Anrufen“. 62Einsetzen einer Nummer in den Ziffernblock Tippen Sie über der Tastatur auf den Bildschirm und tippen Sie dann auf „Einsetzen“. Hinzufügen einer weichen (2 Sekunden langen) Pause Berühren Sie die Taste „*“, bis ein Komma angezeigt wird. Hinzufügen einer harten Pause (zum Anhalten des Wählvorgangs, bis auf die Taste „Wählen“ gedrückt wird) Berühren Sie die Taste „#“, bis ein Semikolon angezeigt wird. Wählen der zuletzt gewählten Nummer Öffnen Sie den Ziffernblock, tippen Sie auf „Anruf“ und dann nochmals auf „Anruf“. Sprachwahl Mit Siri (iPhone 4S) bzw. der Sprachsteuerung können Sie einen Teilnehmer anrufen, indem Sie seinen in den Kontakten hinterlegten Namen oder seine Rufnummer in das Mikrofon sprechen. Weitere Informationen unter Kapitel 4,„Siri,“ auf Seite 43 und „Sprachsteuerung“ auf Seite 32. Tätigen eines Anrufs mit Siri bzw. per Sprachsteuerung: Aktivieren Sie Siri bzw. die Sprachsteuerung, sagen Sie „Anrufen“ oder „Wählen“ und nennen Sie dann den Namen oder die Nummer. Siri: Wenn der Bildschirm nicht eingeschaltet ist, drücken Sie die Ein-/Aus- bzw. die Home-Taste und halten Sie dann das iPhone an Ihr Ohr. Sprachsteuerung bzw. Siri: Drücken und halten Sie die Home-Taste , bis Sie den Signalton hören. Alternativ können Sie auf den iPhone-Kopfhörern die Mitteltaste drücken. Beispiel:  Hans Mustermann anrufen  Hans Mustermann Zuhause anrufen  Hans Mustermann mobil anrufen Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie den vollständigen Namen des gewünschten Teilnehmers sagen. Bei der Sprachwahl müssen Sie jede Ziffer für sich sprechen, zum Beispiel: „vier eins, fünf fünf, fünf eins, eins zwei“. Hinweis: Für den Vorwahlbereich „800“ in den USA können Sie „achthundert“ sagen. Annehmen von Anrufen Wenn Sie einen Anruf erhalten, tippen Sie auf „Annehmen“. Ist das iPhone gesperrt, bewegen Sie den Schieberegler. Alternativ können Sie auf den iPhone-Kopfhörern die Mitteltaste drücken. Stummschalten eines Anrufs Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste oder eine der Lautstärketasten. Sie können den Anruf auch nach dem Stummschalten noch entgegennehmen, bevor er an Ihre Voicemail weitergeleitet wird. Ablehnen eines Anrufs und Weiterleiten an Voicemail Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:  Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste zweimal schnell hintereinander.  Halten Sie die Mitteltaste auf den iPhone-Kopfhörern zwei Sekunden lang gedrückt. Zwei Pieptöne geben an, dass der Anruf abgelehnt wurde.  Tippen Sie auf „Ablehnen“ (wenn das iPhone aktiviert ist, wenn der Anruf eingeht). Unterdrücken von Anrufen und Beibehalten des WLAN-Zugriffs auf das Internet Aktivieren Sie den Flugmodus im Bereich „Einstellungen“, tippen Sie auf „WLAN“ und aktivieren Sie diese Option. Kapitel 5 Telefon 63Ist das iPhone ausgeschaltet oder befindet sich im Flugmodus, werden eingehende Anrufe direkt an Voicemail weitergeleitet. Während eines Anrufs Wenn Sie ein Gespräch führen, werden im Bildschirm verschiedene Anrufoptionen angezeigt. Stummschalten iPhone 4 oder neuer: Berühren und Halten, um einen Anruf zu halten Wählen oder Eingeben einer Nummer Verwenden des Lautsprechers oder eines Bluetooth-Geräts. Abrufen der Kontaktinfos iPhone 4 oder neuer: FaceTime-Anruf iPhone 3GS (Taste „Halten“) Halten eines Anrufs Neuer Anruf Je nachdem, welches iPhone Sie verwenden, variieren die Anrufoptionen. Verwenden anderer Apps während eines Anrufs Drücken Sie die Home-Taste und tippen Sie dann auf ein App-Symbol. Tippen Sie auf die grüne Leiste am oberen Bildschirmrand, um den Anruf fortzusetzen. Beenden eines Anrufs Tippen Sie auf „Anruf beenden“. Drücken Sie alternativ auf den iPhoneKopfhörern die Mitteltaste. Gleichzeitige Anrufe Sie können während eines Gesprächs einen weiteren Anruf tätigen oder annehmen. Wenn während eines Anrufs ein weiterer Anruf eingeht, piept das iPhone und zeigt die Anruferinformationen sowie eine Liste mit verschiedenen Optionen an. Hinweis: In einigen Regionen ist das Tätigen und Annehmen eines zweiten Anrufs eventuell nur im Rahmen eines optionalen Dienstes möglich. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Netzanbieter. Reagieren auf einen zweiten ankommenden Anruf:  Einen Anruf ignorieren und an Voicemail weiterleiten: Tippen Sie auf „Ignorieren“.  Halten des ersten Anrufs und Annehmen des zweiten: Tippen Sie auf „Halten+Annehmen“.  Beenden des ersten Anrufs und Annehmen des zweiten: Tippen Sie auf „Halten+Annehmen“, wenn Sie ein GSM-Netz nutzen. Tippen Sie im CDMA-Netz auf „Anruf beenden“ und beim Klingelzeichen des zweiten Anrufs auf „Annehmen“ oder bewegen Sie den Regler, wenn das Telefon gesperrt ist. Wenn Sie einen FaceTime-Videoanruf führen, können Sie den Videoanruf beenden, um den ankommenden Anruf anzunehmen, oder den ankommenden Anruf ablehnen. 64 Kapitel 5 TelefonTätigen eines zweiten Anrufs Tippen Sie auf „Anruf hinzufügen“. Das erste Gespräch wird gehalten. Wechseln zwischen Gesprächen Tippen Sie auf „Tauschen“. Das aktuelle Gespräch wird gehalten. Im CDMA-Netz können Sie nicht zwischen Anrufen wechseln, wenn es sich beim zweiten Anruf um einen ausgehenden Anruf handelte. Sie haben jedoch die Möglichkeit, die Gespräche zusammenzulegen. Wenn Sie den zweiten oder den zusammengelegten Anruf beenden, werden beide Anrufe beendet. Zusammenlegen von Gesprächen Tippen Sie auf „Konferenz“. Im CDMA-Netz können Anrufe nicht zusammengelegt werden, wenn es sich beim zweiten Anruf um einen eingehenden Anruf handelt. Telefonkonferenzen Im GSM-Netz können Sie eine Telefonkonferenz abhalten, um (abhängig von Ihrem Telefonanbieter) mit bis zu fünf Teilnehmern gleichzeitig zu sprechen. Hinweis: In einigen Regionen sind Telefonkonferenzen möglicherweise nur als optionaler Dienst verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Netzanbieter. Starten einer Telefonkonferenz 1 Rufen Sie jemanden an. 2 Tippen Sie auf „Anruf hinzufügen“, um eine weitere Person anzurufen. Das erste Gespräch wird gehalten. 3 Tippen Sie auf „Konferenz“. Beide Gespräche werden zu einem zusammengelegt und alle Beteiligten können einander hören. 4 Wiederholen Sie die Schritte zwei und drei, um weitere Teilnehmer hinzuzufügen. Beenden eines Anrufs Tippen Sie auf „Konferenz“ und dann neben einem Anruf auf . Tippen Sie danach auf „Anruf beenden“. Sprechen mit nur einem Teilnehmer Tippen Sie auf „Konferenz“ und dann neben einem Anruf auf „Privat“. Tippen Sie auf „Konferenz“, um die Konferenz fortzusetzen. Hinzufügen eines eingehenden Anrufs Tippen Sie auf „Halten+Annehmen“ und anschließend auf „Konferenz“. Umfasst Ihr Dienst auch Telefonkonferenzen, steht dem iPhone neben der Telefonkonferenz eine zweite Leitung zur Verfügung. Hinweis: Solange Sie eine Telefonkonferenz führen, können Sie keinen FaceTime-Videoanruf tätigen. Verwenden eines Bluetooth-Geräts für Anrufe Sie können ein mit dem iPhone gekoppeltes Bluetooth-Gerät verwenden, um Anrufe zu tätigen und anzunehmen. Weitere Informationen unter „Koppeln eines Bluetooth-Geräts mit dem iPhone“ auf Seite 37. Weitere Informationen zur Verwendung von Bluetooth-Geräten finden Sie in der Dokumentation des betreffenden Geräts. Umgehen Ihres Bluetooth-Geräts:  Nehmen Sie den Anruf an, indem Sie auf den iPhone-Bildschirm tippen.  Tippen Sie während eines Anrufs auf „Audio“ und wählen Sie „iPhone“ oder „Freisprechen“ aus.  Deaktivieren Sie Bluetooth in „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bluetooth“. Kapitel 5 Telefon 65 Schalten Sie das Bluetooth-Gerät aus oder platzieren Sie es außerhalb der Reichweite. Damit ein Bluetooth-Gerät mit dem iPhone verbunden wird, muss es sich in Reichweite des iPhone (bis zu ca. 10 m) befinden. Notrufe Auch wenn das iPhone mit einem Code gesperrt ist, können Sie damit Notrufe tätigen. Tätigen eines Notrufs, wenn das iPhone gesperrt ist: Tippen Sie im Bildschirm „Code eingeben“ auf „Notruf“, geben Sie die Nummer über die numerische Tastatur ein und tippen Sie auf die grüne Taste. In den USA werden Informationen zu Ihrem Standort (sofern verfügbar) an Notfalldienste weitergeleitet, wenn Sie 911 wählen. Wenn im CDMA-Netz ein Notruf beendet wird, wird das iPhone in den Notrufmodus versetzt, was einen Rückruf durch die Rettungsdienste ermöglicht. In diesem Modus sind Datenübertragung und Textnachrichten blockiert. Beenden des Notrufmodus (CDMA): Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:  Tippen Sie auf die Taste „Zurück“.  Drücken Sie die Ein-/Aus- oder die Home-Taste .  Verwenden Sie den Ziffernblock, um eine andere Rufnummer zu wählen. Der Notrufmodus wird nach einigen Minuten, wie von Ihrem Anbieter festgelegt, automatisch beendet. Wichtig: Verlassen Sie sich bei wichtigen Anrufen, z. B. bei medizinischen Notfällen, nicht auf Mobilfunkgeräte. Das Tätigen eines Notrufs mit dem iPhone funktioniert möglicherweise nicht in allen Regionen oder in jedem Betriebszustand. Die Telefonnummern von Rettungsdiensten können in verschiedenen Regionen variieren; in manchen Fällen ist es aufgrund mangelnder Netzverfügbarkeit oder von Interferenzen nicht möglich, den Rettungsdienst zu verständigen. Einige Mobilfunknetze akzeptieren möglicherweise keine mit dem iPhone getätigten Notrufe, wenn die SIM-Karte nicht in das iPhone eingesetzt oder gesperrt ist, wenn Sie Ihr iPhone nicht aktiviert haben oder wenn das iPhone nicht kompatibel ist bzw. nur in einem bestimmten Mobilfunknetz funktioniert. Wenn Sie einen FaceTime-Videoanruf tätigen, müssen Sie diesen beenden, damit Sie eine Notrufnummer anrufen können. FaceTime Mit FaceTime (iPhone 4 oder neuer) können Sie den Teilnehmer, mit dem Sie sprechen, zugleich auch sehen. Videotelefonate können Sie mit Teilnehmern führen, die einen Mac oder ein iOS-Gerät mit FaceTime-Unterstützung besitzen. Es ist keine Konfiguration erforderlich, Sie müssen nur eine WLAN-Verbindung zum Internet besitzen. Standardmäßig wird bei FaceTime die Frontkamera verwendet, damit Ihr Gesprächspartner Ihr Gesicht sehen kann. Wechseln Sie zur rückseitigen Kamera, um Ihre Umgebung zu zeigen. Hinweis: FaceTime ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar. Tätigen eines FaceTime-Anrufs: Wählen Sie einen Namen in den Kontakten aus. Tippen Sie auf „FaceTime“ und die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, die die Person für FaceTime verwendet. Wenn Sie eine Person anrufen, die ein iPhone 4 (oder neuer) besitzt, können Sie zunächst einen normalen Anruf tätigen und dann auf „FaceTime“ tippen. 66 Kapitel 5 TelefonWenn der Anruf zustande kommt, sehen Sie das Bild Ihres Gesprächspartners. Der Ausschnitt zeigt, was der Gesprächspartner sieht. Drehen Sie das iPhone, um FaceTime im Querformat zu verwenden. Wechseln Sie zwischen den Kameras. Ziehen Sie Ihr Bild an eine beliebige Stelle. Schalten Sie den Anruf stumm (Sie können den Anrufer hören und sehen, der Anrufer kann Sie sehen aber nicht hören). Wenn kein WLAN-Netzwerk verfügbar ist (wenn Sie sich zum Beispiel außerhalb der Reichweite befinden), haben Sie die Möglichkeit, die Nummer erneut anzurufen. Hinweis: Beim Telefonieren mit FaceTime wird Ihre Telefonnummer auch dann angezeigt, wenn die Anruferkennung unterdrückt oder ausgeschaltet ist. Tätigen eines FaceTime-Anrufs mit Siri bzw. der Sprachsteuerung Drücken und halten Sie die Home-Taste , bis Sie den Signalton hören. Bei Siri (iPhone 4S) können Sie das iPhone einfach bei eingeschaltetem Bildschirm an Ihr Ohr halten. Sagen Sie „FaceTime“ und nennen Sie den Namen des Teilnehmers. Unterdrücken von FaceTimeAnrufen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „FaceTime“ und deaktivieren Sie die Option „FaceTime“. Sie können FaceTime außerdem auch über den Bereich „Einschränkungen“ deaktivieren. Weitere Informationen unter „Einschränkungen“ auf Seite 189. Verwenden Ihrer Apple-ID oder einer E-Mail-Adresse für FaceTime Öffnen Sie „Einstellungen“ > „FaceTime“ und tippen Sie auf „Ihre Apple-ID für FaceTime“ oder „E-Mail-Adresse hinzufügen“. Weitere Informationen unter „FaceTime“ auf Seite 66. Visual Voicemail Einrichten von Voicemail Auf dem iPhone können Sie dank Visual Voicemail eine Liste Ihrer Nachrichten anzeigen. In dieser Liste können Sie dann gezielt auswählen, welche Nachrichten Sie anhören oder löschen möchten, ohne Anweisungen oder die vorherigen Nachrichten anhören zu müssen. Hinweis: Visual Voicemail ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar oder wird möglicherweise nur als optionaler Dienst angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Netzanbieter. Ist die Funktion für Visual Voicemail nicht verfügbar, tippen Sie auf „Voicemail“ und folgen Sie den Sprachanweisungen, um Ihre Nachrichten abzurufen. Anzahl verpasster Anrufe und ungehörter Voicemail-Mitteilungen Kapitel 5 Telefon 67Wenn Sie zum ersten Mal auf „Voicemail“ tippen, fordert das iPhone Sie auf, ein Kennwort für Ihre Voicemail festzulegen und eine Ansage aufzuzeichnen. Ändern Ihrer Ansage: Tippen Sie auf „Voicemail“ und auf „Begrüßung“. Tippen Sie dann auf „Eigene“. Tippen Sie auf „Aufnehmen“ und nehmen Sie Ihre Begrüßung auf. Tippen Sie abschließend auf „Stopp“. Tippen Sie auf „Abspielen“, um die Ansage anzuhören. Um eine neue Aufnahme anzufertigen, tippen Sie erneut auf „Aufnehmen“. Wenn Sie zufrieden sind, tippen Sie auf „Sichern“. Verwenden der Standardansage Ihres Mobilfunkanbieters Tippen Sie auf „Voicemail“ und auf „Begrüßung“. Tippen Sie dann auf „Standard“. Festlegen eines Hinweistons für neue Voicemail-Ereignisse Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Töne“ und aktivieren Sie die Option „Neue Voicemail“. Der Warnton wird für jede neue Nachricht einmal ausgegeben. Ist der Schalter „Klingeln/Aus“ auf „Lautlos“ gestellt, gibt das iPhone keine Hinweistöne für Nachrichten aus. Ändern des Voicemail-Kennwortes Wählen Sie „Einstellungen“ > „Telefon“ > „Kennwort für Voicemail ändern“. Abrufen von Voicemail-Nachrichten Wenn Sie auf „Telefon“ tippen, zeigt das iPhone die Anzahl der versäumten Anrufe und nicht abgehörten Voicemail-Nachrichten an. Tippen Sie auf „Voicemail“, um eine Liste Ihrer Voicemail-Nachrichten anzuzeigen. Bewegen der Abspielposition, um zu einem bestimmten Teil der Mitteilung zu gelangen. Nicht gehörte Mitteilungen Wiedergabe/Pause Kontaktinfo Navigationsleiste Lautsprecher (Audio bei angeschlossenem Bluetooth-Gerät. Tippen, um die Audioausgabe zu wählen) Zurückrufen Anhören einer Voicemail-Nachricht: Tippen Sie auf „Voicemail“ und wählen Sie eine Nachricht aus. Wenn Sie die Nachricht bereits abgehört haben, tippen Sie nochmals darauf, um sie ein zweites Mal abzuspielen. Drücken Sie oder , um die Wiedergabe zu unterbrechen bzw. fortzusetzen. Nachdem Sie eine Nachricht abgehört haben, bleibt diese noch so lange verfügbar, bis Ihr Mobilfunkanbieter sie löscht. Abrufen von Voicemail-Nachrichten von einem anderen Telefon Wählen Sie Ihre eigene Nummer oder die Nummer für die Fernabfrage Ihres Mobilfunkanbieters. 68 Kapitel 5 TelefonNachrichten löschen Löschen einer Nachricht: Legen Sie Ihren Finger auf die Nachricht und tippen Sie dann auf „Löschen“. Hinweis: In bestimmten Regionen erfolgt das unwiderrufliche Löschen gelöschter VoicemailNachrichten möglicherweise durch den Mobilfunkanbieter. Anhören einer gelöschten Nachricht Tippen Sie auf „Gelöschte Sprachnachrichten“ (unter der Liste) und tippen Sie dann auf die gewünschte Nachricht. Widerrufen des Löschvorgangs Tippen Sie auf „Gelöschte Sprachnachrichten“ (unter der Liste), tippen Sie auf die gewünschte Nachricht und tippen Sie anschließend auf „Widerrufen“. Unwiderrufliches Löschen von Nachrichten Tippen Sie auf „Gelöschte Sprachnachrichten“ (unter der Liste) und tippen Sie danach auf „Alles löschen“. Kontakte Im Info-Bildschirm eines Kontakts können Sie mit einem Fingertippen einen Telefonanruf tätigen, eine neue E-Mail erstellen, die Anschrift auf einer Karte anzeigen und vieles mehr. Weitere Informationen unter „Suchen nach Kontakten“ auf Seite 140. Favoriten Über „Favoriten“ können Sie schnell auf häufig gewählte Telefonnummern zugreifen. Hinzufügen der Telefonnummer eines Kontakts zu Ihrer Favoritenliste: Tippen Sie auf „Kontakte“ und wählen Sie einen Kontakt aus. Tippen Sie auf „Zu Favoriten hinzufügen“. Wählen Sie eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse (für FaceTime-Anrufe) aus. Wählen Sie auf dem iPhone 4 (oder neuer) aus, ob der Favorit als normaler Anruf oder als FaceTime-Anruf gesichert werden soll. Wählen Sie im Bereich „Favoriten“ einen Kontakt aus, um diesen anzurufen. Wird neben einem Namen angezeigt, startet das iPhone einen FaceTime-Anruf. Hinzufügen eines Kontakts aus der Anrufliste zur Favoritenliste Tippen Sie auf „Anrufliste“ und dann auf neben einem Kontakt. Wählen Sie dann „Zu Favoriten hinzufügen“ Löschen eines Kontakts aus Ihrer Favoritenliste Tippen Sie auf „Favoriten“ und dann auf „Bearbeiten“. Tippen Sie dann neben einem Kontakt oder einer Nummer auf und anschließend auf „Löschen“. Neuanordnen Ihrer Favoritenliste Tippen Sie auf „Favoriten“ und dann auf „Bearbeiten“. Legen Sie Ihren Finger auf neben einem Kontakt, um eine neue Position in der Liste dafür festzulegen. Rufweiterleitung, Anklopfen und Anruferkennung Rufweiterleitung Sie können mit dem iPhone festlegen, dass alle eingehenden Anrufe an eine andere Nummer weitergeleitet werden. Hinweis: FaceTime-Anrufe werden nicht weitergeleitet. Aktivieren der Rufweiterleitung (GSM): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Telefon“ > „Rufweiterleitung“ und aktivieren Sie diese Funktion. Geben Sie im Bildschirm „Weiterleiten an“ die Nummer ein, an die Ihre Anrufe weitergeleitet werden sollen. Kapitel 5 Telefon 69Aktivieren der Rufweiterleitung (CDMA): Geben Sie auf der Telefontastatur *72 gefolgt von der Nummer ein, an die Sie die Anrufe weiterleiten möchten. Tippen Sie dann auf „Anruf“. Um die Rufweiterleitung zu deaktivieren, geben Sie *73 ein und tippen Sie dann auf „Anruf“. Wenn die Rufweiterleitung aktiviert ist, wird das Symbol für die Rufweiterleitung in der Statusleiste angezeigt (GSM). Sie müssen sich in Reichweite des Funknetzes befinden, wenn Sie die Rufweiterleitung auf dem iPhone aktivieren. Andernfalls werden die Anrufe nicht weitergeleitet. Anklopfen/Makeln Die Anklopffunktion ermöglicht es Ihnen, einen zweiten Anruf anzunehmen, wenn Sie bereits einen Anruf tätigen. Sie können:  Den eingehenden Anruf ignorieren  Den aktuellen Anruf halten und den eingehenden annehmen  Den aktuellen Anruf beenden und den eingehenden annehmen Wenn Sie bereits sprechen und das Anklopfen deaktiviert haben, werden eingehende Anrufe direkt an Voicemail weitergeleitet. Weitere Informationen unter „Gleichzeitige Anrufe“ auf Seite 64. Aktivieren der Anklopffunktion (GSM): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Telefon“ > „Anklopfen/ Makeln“. Bei CDMA ist „Anklopfen/Makeln“ standardmäßig aktiviert. Sie können die Funktion jedoch für einzelne Anrufe deaktivieren. Deaktivieren der Anklopffunktion beim Telefonieren (CDMA): Geben Sie *70 ein und wählen Sie die Rufnummer. Anruferkennung Bei der Anruferkennung wird bei einem Anruf Ihr Name bzw. Ihre Telefonnummer angezeigt, wenn die angerufene Person über die dafür erforderliche Ausstattung verfügt und Sie die Anruferkennung nicht unterdrückt oder ausgeschaltet haben. Hinweis: Beim Telefonieren mit FaceTime wird Ihre Telefonnummer auch dann angezeigt, wenn die Anruferkennung unterdrückt oder ausgeschaltet ist. Aktivieren oder Deaktivieren der Anruferkennung (GSM): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Telefon“ > „Meine Rufnummer senden“. Bei CDMA ist die Anruferkennung standardmäßig aktiviert. Sie können die Funktion jedoch für einzelne Anrufe deaktivieren. Unterdrücken der Anruferkennung für einen Anruf (CDMA): Geben Sie *67 ein und wählen Sie die Rufnummer. Klingeltöne, Ein-/Ausschalter und Vibrieren Auf dem iPhone befinden sich verschiedene Klingeltöne, die Sie für eingehende Anrufe, für den Wecker sowie für den Timer verwenden können. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Musiktitel aus Klingeltönen ein iTunes zu kaufen. Schalten Sie mit dem Schalter „Klingeln/Aus“ die Hinweistöne ein oder aus und verwenden Sie die Einstellung „Töne“, um die Vibrationsoptionen festzulegen. Standardmäßig vibriert das iPhone unabhängig davon, ob der Klingelton aktiviert ist oder nicht. Festlegen des Standardklingeltons: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Töne“ > „Klingelton“. 70 Kapitel 5 TelefonAktivieren oder Deaktivieren des Klingeltons: Bewegen Sie den Schalter an der Seite des iPhone. Weitere Informationen unter „Schalter „Klingeln/Aus““ auf Seite 12. Wichtig: Wecksignale werden auch dann ausgegeben, wenn der Schalter „Klingeln/Aus“ auf „Aus“ gestellt ist. Festlegen des Vibrationsmodus für das iPhone: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Töne“. Dank der separaten Einstellungen können Sie verschiedene Vibrationsmodi für die Verwendung mit sowie ohne Klingelton festlegen. Zuweisen eines Klingeltons zu einem Kontakt Wählen Sie „Kontakte“, tippen Sie auf einen Kontakt, dann auf „Bearbeiten“ > „Klingelton“ und wählen Sie einen Klingelton aus. Erwerben von Klingeltönen im iTunes Store Weitere Informationen unter „Kaufen von Musik, Hörbüchern und Tönen“ auf Seite 130. Weitere Informationen unter „Töne und der Schalter „Klingeln/Aus““ auf Seite 184. Internationale Anrufe Führen von internationalen Anrufen von Ihrem Heimatort aus Informationen zu Gesprächen ins Ausland von Ihrem Heimatort aus, einschließlich zu Gebühren und sonstigen möglicherweise anfallenden Kosten, erhalten Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter oder auf dessen Website. Verwenden des iPhone im Ausland Wenn Sie sich im Ausland befinden, können Sie je nach verfügbarem Netzwerk möglicherweise trotzdem mit Ihrem iPhone Anrufe tätigen, Textmitteilungen verfassen und empfangen und Apps verwenden, für die eine Internetverbindung erforderlich ist. Aktivieren des Dienstes für internationales Roaming: Setzen Sie sich mit Ihrem Mobilfunkanbieter in Verbindung, wenn Sie Angaben zu Verfügbarkeit und Gebühren benötigen. Wichtig: Für das Telefon- und Daten-Roaming sowie das Versenden von Textmitteilungen können Gebühren anfallen. Schalten Sie das Sprach- und Daten-Roaming aus, wenn Sie sich in einem fremden Netz befinden, damit keine Gebühren für Anrufe und empfangene Daten über das Mobilfunknetz anfallen (einschließlich Visual Voicemail). Wenn Sie ein iPhone 4S haben, das für die Verwendung in einem CDMA-Netzwerk aktiviert wurde, können Sie im GSM-Netz roamen, wenn eine SIM-Karte in das iPhone eingesetzt ist. Weitere Informationen unter „Einsetzen einer SIM-Karte“ auf Seite 15. Beim Roamen in einem GSMNetzwerk, können Sie mit dem iPhone auf verschiedene GSM-Netzwerkfunktionen zugreifen. Es können Gebühren anfallen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Netzanbieter. Kapitel 5 Telefon 71Deaktivieren des Sprach-Roamings in einem CDMA-Netzwerk Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“. Wenn Sie das Sprach-Roaming deaktivieren, können Sie keine Telefonanrufe empfangen oder tätigen, wenn Sie sich in einem fremden Netz befinden. Deaktivieren von Daten-Roaming Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“. Deaktivieren Sie das Daten-Roaming, um die Datenübertragung über das Mobilfunknetz zu deaktivieren. Apps, für die eine Internetverbindung erforderlich ist, werden erst dann aktiviert, wenn das iPhone über eine WLAN-Internetverbindung verfügt. Beim Roamen wird Visual Voicemail deaktiviert, es sei denn, Ihr Anbieter bietet diesen Dienst kostenlos an. Festlegen, dass das iPhone beim Anrufen aus einem anderen Land die korrekte Landesvorwahl hinzufügt Wählen Sie „Einstellungen“ > „Telefon“ und aktivieren Sie die Option „International Assist“ (nicht in allen Regionen verfügbar). Mit dieser Funktion können Sie in den Vereinigten Staaten telefonieren und die Nummern in Ihrer Kontakt- und Favoritenliste verwenden, ohne die Landesvorwahl hinzuzufügen. Festlegen des gewünschten Anbieters Wählen Sie „Einstellungen“ > „Netzbetreiber“. Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn Sie sich außerhalb Ihres eigenen Netzwerks befinden und einen Netzbetreiber nutzen, der eine Roaming-Vereinbarung mit Ihrem Betreiber unterhält. Weitere Informationen unter „Netzbetreiber“ auf Seite 184. Verwenden von GSM-Netzen im Ausland mit einem für CDMA aktivierten iPhone Wählen Sie „Einstellungen“ > „Netzwerk“ > „Roaming“ und deaktivieren Sie die Option „Internationales CDMA“. Abrufen von Voicemail-Nachrichten, wenn Visual Voicemail nicht verfügbar ist Wählen Sie Ihre eigene Rufnummer (wählen Sie im CDMA-Netz Ihre Rufnummer gefolgt von #) oder legen Sie den Finger auf die „1“ der numerischen Tastatur. Deaktivieren von Mobilfunkdaten Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“. Deaktivieren von Mobilfunkdiensten Aktivieren Sie den Flugmodus im Bereich „Einstellungen“, tippen Sie dann auf „WLAN“ und aktivieren Sie es. Ankommende Anrufe werden direkt an den Voicemail-Dienst umgeleitet. Schalten Sie den Flugmodus aus, wenn Sie wieder Anrufe tätigen und annehmen wollen und die für Sie hinterlassenen Voicemail-Nachrichten abhören wollen. 72 Kapitel 5 TelefonFestlegen der Telefonoptionen Öffnen Sie in den Einstellungen „Telefon“. Dort haben Sie folgende Möglichkeiten:  Anzeigen der Telefonnummer Ihres iPhone  Aktivieren bzw. Deaktivieren der Anrufweiterleitung, der Anklopffunktion sowie der Anruferkennung (GSM)  Aktivieren oder Deaktivieren von TTY  Ändern Ihres Voicemail-Kennwortes (GSM)  Aktivieren oder Deaktivieren von International Assist: Wenn Sie sich im Ausland befinden, können Sie mit International Assist in den Vereinigten Staaten telefonieren und die Nummern in Ihrer Kontakt- und Favoritenliste verwenden, ohne die Landesvorwahl hinzuzufügen (GSM).  Festlegen, dass eine PIN eingegeben werden muss, wenn Sie das iPhone einschalten (bei manchen Anbietern erforderlich) Öffnen Sie in den Einstellungen „FaceTime“. Dort haben Sie folgende Möglichkeiten:  Aktivieren oder deaktivieren der Option „FaceTime“  Verwenden Ihrer Apple-ID für FaceTime  Hinzufügen einer E-Mail-Adresse für die Verwendung mit FaceTime Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Töne“, um Klingeltöne, Vibrationsoptionen und den Hinweiston für neue Voicemail-Nachrichten festzulegen. Weitere Informationen unter „Töne und der Schalter „Klingeln/Aus““ auf Seite 184. Kapitel 5 Telefon 73Mail 6 Mit der App „Mail“ können iCloud, Microsoft Exchange und viele gängige E-Mail-Systeme verwendet werden. Hierzu gehören: Yahoo!, Google, Hotmail und AOL sowie die meisten POP3- und IMAP-Standard-E-Mail-Systeme. Sie können E-Mails mit Fotos, Videos und Grafiken senden und empfangen und PDFs und andere angehängte Daten anzeigen. E-Mail-Nachrichten und Anhänge, die in der Übersicht angezeigt werden können, können gedruckt werden. Abrufen und Lesen von E-Mails In Mail gewährt Ihnen der Postfachbildschirm schnellen Zugriff auf Ihre Posteingänge und andere Postfächer. Wenn Sie ein Postfach öffnen, ruft Mail die neuesten Mitteilungen ab und zeigt diese an. Legen Sie in den Mail-Einstellungen fest, wie viele Mitteilungen abgerufen werden sollen. Weitere Informationen unter „Mail-Accounts und -einstellungen“ auf Seite 78. Ungelesene Nachrichten Anzahl der Nachrichten in einem Thread Sortieren der Nachrichten nach E-Mail-Verlauf Wählen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und aktivieren oder deaktivieren Sie die Option „Nach E-Mail-Verlauf“. Wenn Sie Nachrichten nach Verlauf sortieren, werden zugehörige Nachrichten als ein Eintrag im Postfach angezeigt. Weitere Informationen unter „Mail-Accounts und -einstellungen“ auf Seite 78. Abrufen neuer Nachrichten Wählen Sie ein Postfach oder tippen Sie jederzeit auf . Laden weiterer Nachrichten Blättern Sie in der E-Mail-Liste nach unten und tippen Sie auf „Weitere E-Mails laden“. 74Einzoomen eines Teils einer E-Mail Tippen Sie zweimal auf den Bereich, um ihn zu vergrößern. Durch erneutes Doppeltippen wird der Ausschnitt wieder verkleinert. Ziehen Sie den Ausschnitt auf oder zu, um das Bild zu vergrößern bzw. zu verkleinern. Bildschirmfüllendes Vergrößern einer Textspalte Tippen Sie zweimal auf den Text. Anzeigen aller Empfänger einer E-Mail Tippen Sie auf „Details“. Tippen Sie auf den Namen oder die E-Mail-Adresse, um die Kontaktinformationen des Empfängers anzuzeigen. Tippen Sie dann auf die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, um diese Person zu kontaktieren. Hinzufügen eines E-MailEmpfängers zu Ihrer Kontaktliste Tippen Sie auf die E-Mail und tippen Sie falls erforderlich auf „Details“, um die Empfänger anzuzeigen. Tippen Sie dann auf einen Namen oder eine E-Mail-Adresse und anschließend auf „Neuen Kontakt erstellen“ oder „Zu Kontakt hinzufügen“. Kennzeichnen einer E-Mail als ungelesen Öffnen Sie die Nachricht und tippen Sie falls erforderlich auf „Details“. Tippen Sie anschließend auf „Markieren“. Um mehrere Nachrichten als ungelesen zu markieren, lesen Sie „Verwalten von E-Mails“ auf Seite 77. Öffnen einer Einladung zu einer Besprechung Tippen Sie auf die Einladung. Weitere Informationen unter „Antworten auf Einladungen“ auf Seite 97. Verwenden mehrerer Accounts Wenn Sie mehrere Accounts eingerichtet haben, können Sie über den Bereich „Accounts“ des Postfachbildschirms auf Ihre Accounts zugreifen. Sie können auch unter „Posteingänge“ auf „Alle“ tippen, um alle eingehenden Nachrichten in einer Liste anzuzeigen. Weitere Informationen zum Einrichten zusätzlicher E-Mail-Accounts erhalten Sie unter „Mail-Accounts und -einstellungen“ auf Seite 78. Wenn Sie eine neue Nachricht verfassen, tippen Sie auf das Feld „Von“, um den Account zu wählen, von dem die Nachricht gesendet werden soll. Senden von E-Mails Senden Sie eine E-Mail an eine beliebige Person mit einer E-Mail-Adresse. Verfassen einer E-Mail: Tippen Sie auf Fügen Sie einen Empfänger aus Ihren Kontakten hinzu. Geben Sie einen Namen oder eine E-Mail-Adresse in das Feld „An:“ ein oder tippen Sie auf . Neuanordnen von Empfängern Um einen Empfänger von einem Feld in ein anderes zu verschieben (z. B. von „An:“ zu „Kopie/Blindkopie:“), bewegen Sie einfach den Namen in das neue Feld. Formatieren von Text (fett, kursiv, unterstreichen) Tippen Sie auf die Einfügemarke, um die Auswahltasten anzuzeigen, und tippen Sie dann auf „Auswählen“. Bewegen Sie die Aktivpunkte, um den zu formatierenden Text auszuwählen. Tippen Sie auf und dann auf „B“/ „I“/„U“. Tippen Sie auf „Fett“, „Kursiv“ oder „Unterstrichen“, um das Format anzuwenden. Senden eines Fotos oder Videos per E-Mail Wählen Sie in „Fotos“ ein Foto oder Video, tippen Sie auf und dann auf „Per E-Mail senden“. Fotos und Videos können auch kopiert und an anderer Stelle eingesetzt werden. Wenn Sie mehrere Fotos oder Videos senden möchten, tippen Sie in der Miniaturübersicht eines Albums auf . Wählen Sie durch Tippen die Fotos und Videos aus, tippen Sie auf „Senden“ und wählen Sie dann „Per E-Mail senden“. Kapitel 6 Mail 75Sichern einer E-Mail als Entwurf für die spätere Bearbeitung Tippen Sie auf „Abbrechen“ und dann auf „Sichern“. Die E-Mail wird im Postfach „Entwürfe“ abgelegt. Legen Sie Ihren Finger auf , um die E-Mail schnell zu öffnen. Antworten auf eine E-Mail Tippen Sie auf und anschließend auf „Antworten“. Die an die Originalnachricht angehängten Dateien oder Bilder werden nicht zurückgesendet. Wenn Sie einen Anhang hinzufügen möchten, leiten Sie die Nachricht weiter, anstatt darauf zu antworten. Zitieren eines Teils der Nachricht, auf die Sie antworten bzw. die Sie weiterleiten Legen Sie Ihren Finger auf den Text, um ihn auszuwählen. Bewegen Sie die Aktivpunkte, um den gewünschten Textteil auszuwählen, und tippen Sie dann auf . Um die Einzugsebene des zitierten Textes zu ändern, legen Sie den Finger darauf und tippen Sie auf . Tippen Sie auf „Zitatebene“ und dann auf „Erhöhen“ bzw. „Verringern“. Weiterleiten einer E-Mail Öffnen Sie eine Nachricht und tippen Sie auf . Tippen Sie dann auf „Weiterleiten“. Senden von Kontaktinformationen Wählen Sie in „Kontakte“ einen Kontakt, tippen Sie auf „Kontakt senden“ unten links im Infobildschirm. Verwenden von Links und erkannten Daten Das iPhone erkennt Weblinks, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und andere Arten von Informationen, die Sie verwenden können, um eine Webseite zu öffnen, eine voradressierte E-Mail zu erstellen, Informationen zu einem Kontakt zu erstellen oder hinzuzufügen oder um weitere nützliche Aktionen auszuführen. Erkannte Daten werden als blau unterstrichener Text angezeigt. Tippen Sie auf diese Daten, um ihre Standardaktion zu verwenden, oder legen Sie den Finger darauf, um weitere Aktionen anzuzeigen. Bei einer Adresse können Sie zum Beispiel den Standort in der App „Karten“ anzeigen oder die Adresse zu „Kontakte“ hinzufügen. Anzeigen von Anhängen Das iPhone kann Bildanhänge in vielen gängigen Formaten (JPEG, GIF und TIFF) innerhalb des E-Mail-Textes anzeigen. Sie können mit dem iPhone auch viele verschiedene Audioanhänge wiedergeben (u. a. MP3, AAC, WAV und AIFF). Sie können Dateien (wie PDF-, Webseiten-, Text-, Pages-, Keynote-, Numbers- und Microsoft Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente), die an eine E-Mail angehängt wurden, anzeigen und empfangen. Öffnen eines Anhangs: Tippen Sie auf den Anhang, um ihn in der Übersicht zu öffnen. (Möglicherweise müssen Sie warten, bis der Ladevorgang abgeschlossen ist.) Öffnen eines Anhangs Tippen Sie auf den Anhang, halten Sie den Finger darauf und wählen Sie dann eine App zum Öffnen. Wenn keine Ihrer Apps das Dateiformat unterstützt und der Anhang auch nicht in der Übersicht geöffnet werden kann, sehen Sie zwar den Namen der Datei, Sie können sie jedoch nicht öffnen. Sichern eines angehängten Fotos oder Videos Legen Sie den Finger auf das Foto oder Video und tippen Sie danach auf „Bild sichern“ bzw. „Video sichern“. Das Objekt wird im Album „Aufnahmen“ in der App „Fotos“ gesichert. In der Übersicht werden folgende Dokumententypen unterstützt: 76 Kapitel 6 Mail.doc, .docx Microsoft Word .htm, .html Webseite .key Keynote .numbers Numbers .pages Pages .pdf Vorschau, Adobe Acrobat .ppt, .pptx Microsoft PowerPoint .rtf Rich Text Format .txt Text .vcf Kontaktinformationen .xls, .xlsx Microsoft Excel Drucken von Nachrichten und Anhängen Sie können E-Mail-Nachrichten und Anhänge, die in der Übersicht angezeigt werden können, drucken. Drucken einer E-Mail: Tippen Sie auf und anschließend auf „Drucken“. Drucken eines eingebundenen Bildes Legen Sie den Finger auf das Bild und tippen Sie danach auf „Bild sichern“. Öffnen Sie dann die App „Fotos“ und drucken Sie das Foto aus dem Album „Aufnahmen“. Drucken eines Anhangs Tippen Sie auf den Anhang, um ihn in der Übersicht anzuzeigen, und tippen Sie dann auf und auf „Drucken“. Weitere Informationen zum Drucken sowie zu den Druckeroptionen erhalten Sie unter „Drucken“ auf Seite 30. Verwalten von E-Mails Sie können E-Mails in einem beliebigen Postfach, Ordner oder Fenster mit Suchergebnissen verwalten. Sie können Nachrichten löschen oder als gelesen markieren. Ferner haben Sie die Möglichkeit, E-Mails von einem Postfach oder Ordner innerhalb desselben Accounts oder zwischen verschiedenen Accounts zu bewegen. Postfächer und Ordner können hinzugefügt, gelöscht und umbenannt werden. Löschen einer Nachricht: Öffnen Sie die Nachricht und tippen Sie auf . Sie können eine E-Mail auch direkt aus der E-Mail-Liste des Postfachs löschen, indem Sie mit dem Finger nach links oder rechts über den Titel der E-Mail streichen und dann auf „Löschen“ tippen. Bei einigen E-Mail-Accounts werden Nachrichten archiviert anstatt gelöscht. Wenn Sie eine Nachricht archivieren, wird diese vom Postfach in den Ordner „Alle Nachrichten“ verschoben. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie das Archivieren von Nachrichten unter „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“. Kapitel 6 Mail 77Wiederherstellen einer Nachricht Gelöschte Nachrichten werden in den Papierkorb verschoben. Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“, um festzulegen, wie lange eine Nachricht im Papierkorb bleibt, bevor sie endgültig gelöscht wird. Tippen Sie anschließend auf „Erweitert“. Löschen bzw. Bewegen mehrerer Nachrichten Wenn Sie eine Liste mit E-Mails anzeigen, tippen Sie auf „Bearbeiten“, wählen Sie die E-Mails aus, die Sie löschen möchten, und tippen Sie dann auf „Löschen“ bzw. „Bewegen“. Bewegen einer E-Mail in ein anderes Postfach oder einen anderen Ordner Tippen Sie bei geöffneter E-Mail auf und wählen Sie ein Postfach oder einen Ordner aus. Postfach hinzufügen Öffnen Sie die Liste mit den Postfächern, tippen Sie auf „Bearbeiten“ und dann auf „Neues Postfach“. Löschen bzw. Umbenennen eines Postfachs Öffnen Sie die Liste mit den Postfächern, tippen Sie auf „Bearbeiten“ und wählen Sie dann ein Postfach. Geben Sie einen neuen Namen oder einen neuen Speicherort für das Postfach ein. Tippen Sie auf „Postfach löschen“, um das Postfach und die Inhalte zu löschen. Markieren mehrerer Nachrichten als markiert bzw. als gelesen Wenn Sie eine Liste mit E-Mails anzeigen, tippen Sie auf „Bearbeiten“, wählen Sie die E-Mails aus und tippen Sie dann auf „Markieren“. Wählen Sie „Markiert“ oder „Gelesen“. Durchsuchen von E-Mails Sie können den Empfänger, Absender, Betreff und den Text von E-Mail-Nachrichten nach einem bestimmten Text durchsuchen. Die App „Mail“ durchsucht die geladenen E-Mails, die sich im aktuell geöffneten Postfach befinden. Bei iCloud, Microsoft Exchange und einigen IMAP-Accounts können auch die Nachrichten auf dem Server durchsucht werden. Durchsuchen von E-Mail-Nachrichten: Öffnen Sie ein Postfach, blättern Sie nach oben an den Anfang und geben Sie einen Text in das Feld „Eingang durchsuchen“ ein. Tippen Sie auf „Von“, „An“ oder „Betreff“ oder alternativ auf „Alle“, um anzugeben, welche Felder durchsucht werden sollen. Sie können auch Nachrichten auf dem Server durchsuchen, wenn Ihr Mail-Account dies unterstützt. Bei der Suche vom Home-Bildschirm aus können auch E-Mails gesucht werden. Weitere Informationen unter „Suchen“ auf Seite 31. Mail-Accounts und -einstellungen Accounts Öffnen Sie für die App „Mail“ und andere E-Mail-Accounts „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“. Sie haben folgende Möglichkeiten:  Microsoft Exchange  iCloud  MobileMe  Google Mail  Yahoo!  AOL  Microsoft Hotmail  Andere POP- und IMAP-E-Mail-Systeme 78 Kapitel 6 MailDie Account-Einstellungen variieren je nach verwendetem Account-Typ. Ihr Dienstanbieter oder Systemadministrator kann Ihnen die Informationen bereitstellen, die Sie eingeben müssen. Ändern der Einstellungen eines Accounts: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“, wählen Sie einen Account und nehmen Sie dann die gewünschten Änderungen vor. Änderungen, die Sie an einem Account auf dem iPhone vornehmen, werden nicht mit dem Computer synchronisiert. So können Sie Accounts für die Verwendung mit dem iPhone konfigurieren, ohne dass sich dies auf die Accounteinstellungen auf dem Computer auswirkt. Deaktivieren eines Accounts Wählen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“, wählen Sie danach den gewünschten Account aus und deaktivieren Sie den nicht mehr benötigten Dienst (Mail, Kalender, Notizen usw.). Ist ein Accountdienst deaktiviert, wird dieser nicht mehr auf dem iPhone angezeigt oder synchronisiert. Dazu muss er erst wieder aktiviert werden. So können Sie beispielsweise Ihren Arbeitsaccount deaktivieren, während Sie im Urlaub sind. Sichern von Entwürfen, gesendeten und gelöschten Nachrichten auf dem iPhone Bei IMAP-Accounts können Sie den Speicherort für die Postfächer „Entwürfe“, „Gesendet“ und „Gelöscht“ ändern. Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und dann auf „Erweitert“. Festlegen, wie lange Nachrichten aufbewahrt werden, bevor sie endgültig gelöscht werden Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und dann auf „Erweitert“. Tippen Sie auf „Entfernen“ und wählen Sie eine Dauer aus: Nie oder nach einem Tag, einer Woche oder einem Monat. Anpassen der MailserverEinstellungen Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und wählen Sie dann einen Account aus. Bitten Sie Ihren Netzwerkadministrator oder Internetdienstanbieter um die korrekten Einstellungen. Anpassen von SSL sowie der Kennworteinstellungen Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und dann auf „Erweitert“. Bitten Sie Ihren Netzwerkadministrator oder Internetdienstanbieter um die korrekten Einstellungen. Aktivieren und Deaktivieren des Archivierens von Nachrichten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“, wählen Sie einen Account und aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Option „E-Mails archivieren“. Weitere Informationen unter „Verwalten von E-Mails“ auf Seite 77. Löschen eines Accounts Wählen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und wählen Sie einen Account aus. Blättern Sie dann nach unten und tippen Sie auf „Account löschen“. Durch das Löschen werden alle E-Mails, Kontakte, Kalender und Lesezeichen vom iPhone entfernt, die mit dem Account synchronisiert wurden. Senden signierter und verschlüsselter E-Mails Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und dann auf „Erweitert“. Aktivieren Sie „S/MIME“ und wählen Sie die Zertifikate aus, die für das Signieren und Verschlüsseln ausgehender Nachrichten verwendet werden sollen. Um Zertifikate zu installieren, lassen Sie sich von Ihrem Systemadministrator ein Konfigurationsprofil zuweisen, laden Sie die Zertifikate mit Safari von der Website des Ausstellers oder lassen Sie sie sich als E-Mail-Anhang senden. Festlegen der Push-Einstellungen Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ > „Datenabgleich“. Mit der Push-Funktion werden neue Daten abgeglichen, wenn das iPhone mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist. Deaktivieren Sie die Option „Push“, um keine E-Mails und andere Daten zu empfangen oder um die Batterie zu schonen. Wenn „Push“ deaktiviert ist, legen Sie unter „Datenabgleich“ fest, wie oft nach neuen Daten gesucht werden soll. Führen Sie die Suche nicht zu häufig aus, um Batteriestrom zu sparen. Festlegen weiterer E-Mail-Optionen Einstellungen, die für alle Ihre E-Mail-Accounts gelten, finden Sie unter „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“. Kapitel 6 Mail 79Mail-Einstellungen Zum Ändern der Einstellungen, die für alle Ihre E-Mail-Accounts gelten, wählen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“. Ändern der Töne, die beim Senden bzw. Empfangen von E-Mails wiedergegeben werden: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Töne“. Neue Daten laden Mit dieser Einstellung können Sie die Funktion „Push“ für Ihre iCloud-, Microsoft Exchange-, Yahoo!- und anderen Push-Accounts auf dem iPhone aktivieren bzw. deaktivieren. Bei PushAccounts werden neue Informationen an das iPhone gesendet, sobald diese auf dem Server verfügbar sind (Verzögerungen sind möglich) und eine Internetverbindung besteht. Deaktivieren Sie die Option „Push“, um keine E-Mails und anderen Daten zu empfangen oder um die Batterie zu schonen. Wenn die Push-Funktion deaktiviert ist und Accounts verwendet werden, die diese Funktion nicht unterstützen, können dennoch Daten abgerufen werden. Das iPhone kann auf dem Server prüfen, ob neue Informationen vorhanden sind. Verwenden Sie die Einstellung „Neue Daten laden“, um festzulegen, wie oft nach neuen Daten gesucht werden soll. Führen Sie die Suche nicht zu häufig aus, um Batteriestrom zu sparen. Wenn Sie für „Push“ die Einstellung „AUS“ (oder für „Laden“ im Bildschirm „Neue Daten laden“ die Einstellung „Manuell“) wählen, werden damit die Einstellungen einzelner Accounts überschrieben. Festlegen der Push-Einstellungen: Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ > „Datenabgleich“. 80 Kapitel 6 MailSafari 7 Mit Safari können Sie im Internet surfen und Webseiten anzeigen. Sie können Lesezeichen auf dem iPhone erstellen und mit Ihrem Computer synchronisieren. Fügen Sie Weblinks zum HomeBildschirm hinzu, um schnell auf Ihre bevorzugten Websites zuzugreifen. Drucken Sie Webseiten, PDFs und andere Dokumente. Mit der Leseliste können Sie Websites für ein späteres Lesen speichern. Anzeigen von Webseiten Durchsuchen Sie das Internet und die aktuelle Seite. Zeigen Sie die geöffneten Webseiten an oder öffnen Sie eine neue Seite. Doppeltippen Sie auf ein Objekt oder ziehen Sie es mit Ihrem Daumen und Zeigefinger auf oder zu, um es zu vergrößern bzw. zu verkleinern. Geben Sie eine Web-Adresse (URL) ein. Hinzufügen eines Lesezeichens, Hinzufügen zur Leseliste, Hinzufügen eines Symbols zum Home-Bildschirm oder Freigeben bzw. Drucken der Seite Auf die Statusleiste tippen, um nach oben zu blättern Lesezeichen oder Leseliste anzeigen Anzeigen einer Webseite: Tippen Sie auf das Adressfeld (in der Titelleiste), um die Tastatur einzublenden. Geben Sie die Webadresse ein und tippen Sie auf „Öffnen“. Wird das Adressfeld nicht angezeigt, tippen Sie auf die Statusleiste, um nach oben zu gelangen. Webseiten lassen sich im Hoch- und Querformat anzeigen. Löschen von Text im Adressfeld Tippen Sie auf . Scrollen einer Webseite Bewegen Sie Ihren Finger nach oben, unten oder zur Seite. Blättern innerhalb eines Ausschnitts auf einer Webseite Scrollen Sie mit zwei Fingern innerhalb des Rahmens. 81Öffnen einer neuen Seite Tippen Sie auf und anschließend auf „Neue Seite“. Sie können bis zu acht Seiten gleichzeitig geöffnet haben. Die Zahl innerhalb von steht für die Anzahl der geöffneten Seiten. Wechseln zu einer anderen Seite Tippen Sie auf , streichen Sie nach rechts oder links und wählen Sie dann eine Seite. Verhindern des Ladens einer Webseite Tippen Sie auf . Erneutes Laden einer Webseite Tippen Sie im Adressfeld auf . Schließen einer Seite Tippen Sie auf und anschließend auf . Schützen Ihrer privaten Daten und Blockieren einiger Websites, die Ihr Webverhalten verfolgen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Safari“ und aktivieren Sie die Option „Privates Surfen“. Festlegen der Optionen für Safari Wählen Sie „Einstellungen“ > „Safari“. Links Auswählen eines Links auf einer Webseite: Tippen Sie auf den Link. Anzeigen der Zieladresse eines Links Legen Sie den Finger auf den Link. Gefundene Daten wie Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden möglicherweise ebenfalls als Links in Webseiten angezeigt. Legen Sie Ihren Finger auf einen Link, um die verschiedenen Optionen anzuzeigen. Weitere Informationen unter „Verwenden von Links und erkannten Daten“ auf Seite 76. Leseliste In der Leseliste können Sie Links zu Webseiten für ein späteres Lesen sammeln. Hinzufügen eines Links zur aktuellen Seite in der Leseliste: Tippen Sie auf und dann auf „Zur Leseliste hinzufügen“. Hinzufügen eines Links zu Ihrer Leseliste: Legen Sie den Finger auf einen Link und wählen Sie dann „Zur Leseliste hinzufügen“. Anzeigen der Leseliste Tippen Sie auf und anschließend auf „Leseliste“. Verwenden von iCloud, um die Leseliste auf Ihren iOS-Geräten und Computern auf dem neuesten Stand zu halten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ und aktivieren Sie die Option „Lesezeichen“. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Reader Mit dem Reader werden Webartikel ganz übersichtlich und ohne Werbung angezeigt. So können Sie diese in Ruhe lesen. Sie können auf einer Webseite mit einem Artikel den Reader dazu verwenden, ausschließlich den Artikel zu öffnen. Anzeigen eines Artikels im Reader: Tippen Sie auf die Taste „Reader“, wenn diese im Adressfeld angezeigt wird. 82 Kapitel 7 SafariAnpassen der Schriftgröße Tippen Sie auf . Speichern eines Artikels als Lesezeichen, Hinzufügen eines Artikels zur Leseliste bzw. zum Home-Bildschirm, Freigeben bzw. Drucken eines Artikels Tippen Sie auf . Zurückkehren zur normalen Ansicht Tippen Sie auf „Fertig“. Eingeben von Text und Ausfüllen von Formularen Eingeben von Text: Wählen Sie ein Textfeld aus, um die Bildschirmtastatur einzublenden. Wechseln in ein anderes Textfeld Tippen Sie auf ein anderes Textfeld oder tippen Sie auf „Weiter“ bzw. „Zurück“. Absenden des Formulars Tippen Sie auf „Öffnen“ bzw. „Suchen“ bzw. auf den entsprechenden Link auf der Seite, um das Formular abzusenden. Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Safari“ und aktivieren Sie die Option „Autom. Ausfüllen“, um Formulare automatisch ausfüllen zu lassen. Suchen Über das Suchfeld oben rechts können Sie das Internet bzw. die aktuelle Seite oder PDF durchsuchen. Durchsuchen des Internets sowie der aktuellen Seite oder PDF: Geben Sie den gesuchten Text in das Feld „Suchen“ ein.  Suchen im Web: Tippen Sie auf einen der angezeigten Vorschläge bzw. auf „Suchen“.  Suchen von Text auf der aktuellen Seite bzw. in der aktuellen PDF: Scrollen Sie auf dem Bildschirm nach unten und tippen Sie auf den Eintrag unter „Auf dieser Seite“. Das erste Vorkommen wird hervorgehoben. Tippen Sie auf , um die nächsten Vorkommen des Begriffs zu finden. Ändern der Suchmaschine Wählen Sie „Einstellungen“ > „Safari“ > „Suchmaschine“. Lesezeichen und Verlauf Setzen von Lesezeichen auf einer Webseite: Öffnen Sie die Seite, tippen Sie auf und dann auf „Lesezeichen“. Beim Sichern eines Lesezeichens können Sie dessen Titel bearbeiten. Standardmäßig wird das Lesezeichen auf der obersten Ebene im Lesezeichenordner gesichert. Tippen Sie auf „Lesezeichen“, um einen anderen Ordner auszuwählen. Anzeigen zuvor besuchter Webseiten (Verlauf): Tippen Sie auf und anschließend auf „Verlauf“. Tippen Sie auf „Löschen“, um die Verlaufsliste zu löschen. Kapitel 7 Safari 83Öffnen einer mit einem Lesezeichen versehenen Webseite Tippen Sie auf . Bearbeiten eines Lesezeichens oder Lesezeichenordners Tippen Sie auf , wählen Sie den entsprechenden Ordner aus und tippen Sie auf „Bearbeiten“. Verwenden von iCloud, um die Lesezeichen auf Ihren iOS-Geräten und Computern auf dem neuesten Stand zu halten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ und aktivieren Sie die Option „Lesezeichen“. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Synchronisieren von Lesezeichen mit dem Webbrowser auf Ihrem Computer Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19. Drucken von Webseiten, PDFs und anderen Dokumenten Drucken von Webseiten, PDFs oder von in der Übersicht geöffneten Dokumenten: Tippen Sie auf und anschließend auf „Drucken“. Weitere Informationen unter „Drucken“ auf Seite 30. Web-Clips Sie können Web-Clips erstellen, die als Symbole auf Ihrem Home-Bildschirm angezeigt werden. Hinzufügen eines Web-Clips: Öffnen Sie die Webseite und tippen Sie auf . Tippen Sie dann auf „Zum Home-Bildschirm“. Wenn Sie einen Web-Clip öffnen, vergrößert Safari automatisch den Bereich der Webseite, der beim Sichern des Web-Clips angezeigt wurde. Verfügt die Webseite über ein eigenes Symbol, wird dieses für das Web-Clip-Symbol auf dem Home-Bildschirm verwendet. Web-Clips werden von iCloud und iTunes gespeichert, sie werden jedoch von iTunes oder MobileMe nicht synchronisiert. Sie werden von iCloud auch nicht an andere Geräte übertragen. 84 Kapitel 7 SafariMusik 8 Hinzufügen von Musik und Audiodateien Übertragen von Musik und anderen Audioinhalten auf das iPhone:  Im iTunes Store auf dem iPhone können Sie Inhalte kaufen und laden. Weitere Informationen unter Kapitel 21,„iTunes Store,“ auf Seite 129. (Sie können auch über die App „Musik“ auf den iTunes Store zugreifen, indem Sie auf die Taste „Store“ tippen.)  Mit der Option „Automatische Downloads“ werden automatisch neu gekaufte Musiktitel auf Ihre anderen iOS-Geräte und Computer geladen. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18.  Synchronisieren Sie das Gerät mit Ihrem Computer. Sie können alle Medien synchronisieren oder nur bestimmte Musiktitel und andere Objekte. Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19.  Verwenden Sie iTunes Match zum Speichern Ihrer Musikmediathek in iCloud, damit sie auf allen iOS-Geräten und Computern verfügbar ist. Weitere Informationen unter „iTunes Match“ auf Seite 89. Wiedergeben von Musik und anderen Audiodateien ACHTUNG: Wichtige Hinweise zur Vermeidung von Hörschäden und zur Sicherheit im Straßenverkehr finden Sie im Handbuch Wichtige Produktinformationen unter www.apple.com/de/support/manuals/iphone. Mit den Tasten unten im Bildschirm können Sie Inhalte auf dem iPhone nach Wiedergabeliste, Interpret, Musiktitel und anderen Kategorien durchsuchen. Wiedergeben eines Musiktitels oder eines anderen Objekts: Tippen Sie auf ein Objekt. Verwenden Sie die Tasten auf dem Bildschirm, um die Wiedergabe zu steuern. Alternativ können Sie auch die Tasten der Kopfhörer benutzen. Weitere Informationen unter „Apple Earphones mit Fernbedienung und Mikrofon“ auf Seite 36. 85Öffnen des Bildschirms „Sie hören“: Tippen Sie auf „Sie hören“. Nächster Titel/Vorspulen Wiedergabe/ Pause Titelliste Zurück Vorheriger Titel/ Lautstärke Zurückspulen AirPlay Anpassen der Tasten zum Blättern Tippen Sie auf „Mehr“ und danach auf „Bearbeiten“ und bewegen Sie ein Symbol nach unten im Bildschirm über das Symbol, das ersetzt werden soll. Laden weiterer Podcast-Folgen Tippen Sie auf „Podcasts“ (tippen Sie zuerst auf „Weitere“, wenn „Podcasts“ nicht angezeigt wird) und dann auf einen Podcast, um eine Liste mit den verfügbaren Folgen anzuzeigen. Schütteln für die zufällige Wiedergabe Schütteln Sie das iPhone, um die zufällige Wiedergabe zu aktivieren und einen anderen Titel abzuspielen. Schütteln Sie es erneut, um einen anderen Titel abzuspielen. Sie können diese Funktion aktivieren oder deaktivieren, indem Sie „Einstellungen“ > „Musik“ wählen. Wiedergeben von Musik über AirPlay-Lautsprecher oder Apple TV Tippen Sie auf . Weitere Informationen unter „AirPlay“ auf Seite 36. Anzeigen des Liedtextes eines Titels Tippen Sie auf das Albumcover, wenn ein Musiktitel abgespielt wird. (Liedtexte werden angezeigt, wenn Sie sie über das Fenster „Infos“ des Titels in iTunes hinzugefügt haben und das iPhone mit iTunes synchronisiert haben.) Festlegen der Musikoptionen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Musik“. Wenn Sie eine andere App verwenden, zeigen Sie die Bedienelemente für die Audiowiedergabe an, indem Sie zweimal die Home-Taste drücken und dann unten auf dem Bildschirm von links nach rechts streichen. Mit den Steuerelementen wird die gerade geöffnete App gesteuert. Wurde die Musik angehalten, wird damit die als letztes verwendete App gesteuert. Das Symbol der App wird rechts angezeigt. Tippen Sie darauf, um die App zu öffnen. Streichen Sie erneut nach rechts, um den Lautstärkeregler und die Taste „AirPlay“ anzuzeigen (wenn sich das Gerät in der Reichweite eines Apple TV oder von AirPlay-Lautsprechern befindet). Durch zweimaliges Drücken der Home-Taste werden die Bedienelemente auch dann angezeigt, wenn der Bildschirm gesperrt ist. 86 Kapitel 8 MusikWeitere Bedienelemente für Audiowiedergabe Tippen Sie im Bildschirm „Sie hören“ auf das Albumcover, um zusätzliche Bedienelemente anzuzeigen. Sie können die verstrichene Zeit, die verbleibende Zeit und die Titelnummer sehen. Haben Sie den Liedtext des Titels in iTunes hinzugefügt, wird dieser ebenfalls angezeigt. Wiederholen Ping- „Gefällt mir“ Navigationsleiste Zufällige Wiedergabe Genius Ping-Post Abspielposition Wiederholen von Musiktiteln Tippen Sie auf . = alle Titel des Albums bzw. der Liste wiederholen = aktuellen Titel wiederholen = keine Wiederholung Zufällige Wiedergabe Tippen Sie auf . = Titel zufällig wiedergeben = Titel der Reihe nach wiedergeben Springen zu einer beliebigen Stelle in einem Musiktitel Bewegen Sie die Abspielposition auf der Navigationsleiste. Streichen Sie mit dem Finger langsam nach unten, um die Scrubbing-Geschwindigkeit anzupassen. Erstellen einer GeniusWiedergabeliste Tippen Sie auf . Weitere Informationen unter „Genius“ auf Seite 90. Verwenden von Ping Weitere Informationen unter „Mitverfolgen der Aktivitäten von Interpreten und Freunden“ auf Seite 131. Bedienelemente für Podcasts und Hörbücher Im Bildschirm „Sie hören“ werden Bedienelemente und Informationen angezeigt, wenn die Wiedergabe gestartet wird. Navigationsleiste Abspielposition Wiedergabetempo E-Mail 30 Sekunden-Wiedergabe Kapitel 8 Musik 87Festlegen der Wiedergabegeschwindigkeit Tippen Sie auf . Tippen Sie ein weiteres Mal, um die Geschwindigkeit zu ändern. = mit doppelter Geschwindigkeit wiedergeben = mit halber Geschwindigkeit wiedergeben = mit normaler Geschwindigkeit wiedergeben Springen zu einer beliebigen Stelle in der Timeline Bewegen Sie die Abspielposition auf der Navigationsleiste. Streichen Sie mit dem Finger langsam nach unten, um die Scrubbing-Geschwindigkeit anzupassen. Ein- oder Ausblenden der Bedienelemente Tippen Sie auf die Mitte des Bildschirms. Ausblenden von PodcastInformationen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Musik“. Verwenden von Siri bzw. der Sprachsteuerung mit der App „Musik“ Sie können mit Siri (iPhone 4S) bzw. der Sprachsteuerung die Musikwiedergabe auf dem iPhone steuern. Weitere Informationen unter Kapitel 4,„Siri,“ auf Seite 43 und „Sprachsteuerung“ auf Seite 32. Steuern der Musikwiedergabe Sagen Sie „Abspielen“ oder „Musik spielen“. Sagen Sie „Pause“ oder „Musik anhalten“, um die Wiedergabe zu unterbrechen. Weitere mögliche Befehle sind „Nächster Titel“ oder „Vorheriger Titel“. Wiedergabe eines Albums, eines Künstlers oder einer Wiedergabeliste Sagen Sie zunächst „Abspielen“, danach „Album“, „Interpret“ oder „Wiedergabeliste“ und schließlich den Namen. Zufällige Wiedergabe der aktuellen Wiedergabeliste Sagen Sie „Zufällig“. Abrufen zusätzlicher Informationen über den aktuell gespielten Titel Sagen Sie „Wie heißt der Song“, „Welcher Titel ist das“ oder „Wer singt dieses Lied“. Wiedergabe ähnlicher Titel mittels Genius Sagten Sie „Genius“, „Ähnliche Titel spielen“ oder „Ähnliche Lieder spielen“. Abbrechen/Beenden der Sprachsteuerung Sagen Sie „Abbrechen“ oder „Stopp“. Durchblättern von Albumcovern mit Cover Flow Wenn Sie Ihre Musik durchblättern, drehen Sie das iPhone, um Ihre iTunes-Inhalte mit Cover Flow anzusehen und Ihre Musik nach Albumcovern zu durchstöbern. Durchblättern der Albumcover: Streichen Sie mit dem Finger nach links oder rechts über den Bildschirm. 88 Kapitel 8 MusikAnzeigen aller Titel eines Albums Tippen Sie auf das Albumcover oder . Bewegen Sie den Finger nach oben oder unten, um die Musiktitel zu durchblättern, und tippen Sie auf einen Titel, um diesen wiederzugeben. Zurückkehren zum Cover Tippen Sie auf die Titelleiste. Oder tippen Sie erneut auf . Anzeigen aller Titel eines Albums Anzeigen aller Musiktitel des Albums, das den aktuellen Musiktitel enthält: Tippen Sie auf dem Bildschirm „Sie hören“ auf . Tippen Sie auf einen Musiktitel, um ihn abzuspielen. Tippen Sie auf die Miniatur des Albums, um zum Bildschirm „Sie hören“ zurückzukehren. Bewertungsleiste Zurück zum Bildschirm „Sie hören“ Albumtitel In der Darstellung „Titelliste“ können Sie Musiktitel bewerten. Verwenden Sie bei der Erstellung von intelligenten Wiedergabelisten in iTunes Bewertungen. Suchen nach Audioinhalten Sie können nach Titeln, Interpreten, Alben, Komponisten, Podcasts sowie anderen Audioinhalten suchen, die Sie mit dem iPhone synchronisiert haben. Suchen nach Musik: Geben Sie den gesuchten Text in das Feld „Suchen“ ein, das über der Titelliste, der Wiedergabeliste, der Liste der Interpreten oder einer anderen Ansicht mit Musikinhalten angezeigt wird. Sie können auch vom Home-Bildschirm aus Musik suchen. Weitere Informationen unter „Suchen“ auf Seite 31. iTunes Match iTunes Match speichert Ihre Musikmediathek in iCloud, einschließlich den von CDs importierten Titeln. So können Sie Ihre Sammlung immer und überall auf dem iPhone und anderen iOSGeräten und Computern genießen. Bei iTunes Match handelt es sich um ein kostenpflichtiges Abonnement. Hinweis: iTunes Match ist nicht in allen Regionen verfügbar. Es können Roaming-Gebühren anfallen, wenn unter „Einstellungen“ > „Musik“ > „Mobile Daten verwenden“ aktiviert ist. Abonnieren von iTunes Match: Wählen Sie in iTunes auf Ihrem Computer „Store“ > „iTunes Match aktivieren“ und klicken Sie auf die Taste „Abonnieren“. Nach dem Abonnieren fügt iTunes Ihre Musik, Wiedergabelisten und Genius-Mixe zu iCloud hinzu. Titel, die bereits im iTunes Store vorhanden sind, sind in iCloud automatisch verfügbar. Alle anderen Titel werden hochgeladen. Sie können Titel, die mit iTunes Match verarbeitet wurden, in iTunes Plus-Qualität anhören (256 kBit/s AAC ohne Kopierschutz), auch wenn die ursprüngliche Datei eine geringere Qualität hatte. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.apple.com/de/ icloud/features. Kapitel 8 Musik 89Aktivieren von iTunes Match Wählen Sie „Einstellungen“ > „Musik“. Durch das Aktivieren von iTunes Match werden synchronisierte Musiktitel vom iPhone entfernt und Genius-Mixe und Genius-Wiedergabelisten deaktiviert. Genius Bei einer Genius-Wiedergabeliste handelt es sich um eine Sammlung von Musiktiteln aus Ihrer Mediathek, die gut zusammenpassen. Erstellen Sie in iTunes Genius-Wiedergabelisten und synchronisieren Sie diese mit Ihrem iPhone. Sie können Genius-Wiedergabelisten auch direkt auf dem iPhone erstellen und sichern. Ein Genius-Mix ist eine Auswahl von Musiktiteln aus dem gleichen Genre, die jedes Mal neu aus Ihrer Mediathek zusammengestellt wird, wenn Sie den Mix wiedergeben. Um die Genius-Funktion auf dem iPhone zu nutzen, aktivieren Sie sie zunächst in iTunes und synchronisieren Sie dann das iPhone mit iTunes. Genius-Mixe werden automatisch synchronisiert, es sei denn, Sie verwalten Ihre Musik manuell und wählen aus, welche Mixe in iTunes synchronisiert werden sollen. Genius ist ein kostenloser Dienst, zu dessen Nutzung eine Apple-ID erforderlich ist. Wenn Sie einen Genius-Mix synchronisieren, wählt und synchronisiert iTunes möglicherweise Musiktitel in Ihrer Mediathek, die Sie bisher noch nicht für die Synchronisierung ausgewählt hatten. Blättern durch Genius-Mixe: Tippen Sie auf „Genius“ (tippen Sie zuerst auf „Weitere“, wenn „Genius“ nicht angezeigt wird). Streichen Sie nach links oder rechts, um auf Ihre anderen Mixe zuzugreifen. Tippen Sie auf , um einen Mix wiederzugeben. Erstellen einer Genius-Liste: Zeigen Sie Ihre Wiedergabelisten an, tippen Sie auf „Genius“ und wählen Sie einen Titel aus. Um auf dem Bildschirm „Sie hören“ eine Genius-Liste zu erstellen, tippen Sie auf den Bildschirm, um die Bedienelemente anzuzeigen, und tippen Sie dann auf . Sichern einer Genius-Liste Tippen Sie in der Wiedergabeliste auf „Sichern“. Die Wiedergabeliste wird mit dem Namen des gewählten Titels unter „Listen“ gesichert. Aktualisieren einer Genius-Liste Tippen Sie in der Wiedergabeliste auf „Aktualisieren“. Erstellen einer Genius-Liste basierend auf einem anderen Titel Tippen Sie in der Wiedergabeliste auf „Neu“ und wählen Sie einen Musiktitel aus. Löschen einer gesicherten GeniusListe Tippen Sie in der Wiedergabeliste auf „Löschen“. Auf dem iPhone erstellte Genius-Wiedergabelisten werden auf Ihren Computer kopiert, wenn Sie das Gerät mit iTunes synchronisieren. Hinweis: Nachdem eine Genius-Liste mit iTunes synchronisiert wurde, können Sie sie nicht mehr direkt auf dem iPhone löschen. Verwenden Sie iTunes, um den Namen der Wiedergabeliste zu bearbeiten, die Synchronisierung zu beenden oder die Wiedergabeliste zu löschen. Wiedergabelisten Erstellen und bearbeiten Sie Ihre eigenen Wiedergabelisten auf dem iPhone oder bearbeiten Sie mit iTunes synchronisierte Wiedergabelisten auf Ihrem Computer. 90 Kapitel 8 MusikErstellen einer Wiedergabeliste: Zeigen Sie Ihre Wiedergabelisten an und tippen Sie auf „Neue Liste“ oben. Geben Sie einen Titel ein, tippen Sie auf , um Musiktitel und Videos auszuwählen, und wählen Sie dann „Fertig“. Wenn Sie eine Wiedergabeliste erstellen und das iPhone mit Ihrem Computer synchronisieren, wird die Wiedergabeliste mit Ihrer iTunes-Mediathek synchronisiert. Bearbeiten einer Wiedergabeliste Zeigen Sie Ihre Wiedergabelisten an und wählen Sie die zu bearbeitende Liste aus. Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und führen Sie eine der folgenden Aktionen aus  Hinzufügen weiterer Titel: Tippen Sie auf .  Löschen eines Musiktitels: Tippen Sie auf . Wenn Sie einen Titel aus einer Liste löschen, wird er nicht vom iPhone gelöscht.  Bewegen eines Titels an eine andere Stelle in der Liste: Legen Sie Ihren Finger auf und bewegen Sie den Titel. Das nächste Mal, wenn Sie das iPhone mit Ihrem Computer synchronisieren, werden Ihre Änderungen automatisch mit Ihrer iTunes-Mediathek oder drahtlos via iCloud synchronisiert, wenn Sie iTunes Match abonniert haben. Löschen einer Wiedergabeliste Tippen Sie unter „Wiedergabelisten“ auf die Liste, die Sie entfernen möchten, und tippen Sie dann auf „Löschen“. Leeren einer Wiedergabeliste Tippen Sie unter „Wiedergabelisten“ auf die Liste, die Sie leeren möchten, und tippen Sie dann auf „Löschen“. Löschen eines Titels vom iPhone Legen Sie in „Titel“ Ihren Finger auf den entsprechenden Titel und tippen Sie auf „Löschen“. Der Titel wird vom iPhone gelöscht, jedoch nicht aus der iTunes-Mediathek auf Ihrem Mac oder PC. Privatfreigabe Mit der Funktion „Privatfreigabe“ können Sie Musik, Filme und Fernsehsendungen aus der iTunesMediathek auf Ihrem Computer oder PC auf dem iPhone wiedergeben. Dafür müssen sich das iPhone und der Computer im gleichen WLAN-Netzwerk befinden. Auf Ihrem Computer muss iTunes mit aktivierter Privatfreigabe geöffnet sein und dieselbe Apple-ID wie die Privatfreigabe auf dem iPhone verwendet werden. Hinweis: Für die Privatfreigabe ist iTunes 10.2 oder neuer erforderlich, verfügbar unter www. itunes.com/de/download. Bonusmaterial wie digitale CD-Booklets und iTunes Extras können nicht freigegeben werden. Wiedergeben von Musik von Ihrer iTunes-Mediathek auf Ihrem iPhone: 1 Wählen Sie in iTunes auf Ihrem Computer „Erweitert“ > „Privatfreigabe aktivieren“. 2 Melden Sie sich an und klicken Sie auf „Privatfreigabe anlegen“. 3 Öffnen Sie auf dem iPhone „Einstellungen“ > „Musik“ und melden Sie sich mit der gleichen AppleID und dem gleichen Kennwort bei der Privatfreigabe an. 4 Tippen Sie in „Musik“ auf „Weitere“, „Freigegeben“ und wählen Sie dann Ihre Mediathek aus. Zurückkehren zu den Inhalten auf dem iPhone Tippen Sie auf „Freigegeben“ und wählen Sie „Mein iPhone“. Kapitel 8 Musik 91Nachrichten 9 Senden und Empfangen von Nachrichten ACHTUNG: Wichtige Hinweise zum sicheren Fahren finden Sie im Handbuch Wichtige Produktinformationen unter www.apple.com/de/support/manuals/iphone. Die App „Nachrichten“ unterstützt den Austausch von Textmitteilungen mit anderen SMS- und MMS-Diensten sowie mit anderen iOS-Geräten über iMessage. Bei MMS und iMessage können Sie auch Fotos, Videos und andere Daten hinzufügen. Senden Sie mit iMessage über WLAN oder das mobile Datennetzwerk Nachrichten an andere iOS 5-Benutzer. Ihnen wird angezeigt, wenn die andere Person Text eingibt. Außerdem werden Sie benachrichtigt, wenn Ihre Nachricht gelesen wurde. iMessages werden auf all Ihren iOS 5-Geräten angezeigt, die den gleichen Account verwenden. So können Sie ein Gespräch auf einem Gerät beginnen und es auf einem anderen fortsetzen. iMessages sind verschlüsselt. Hinweis: Für SMS und MMS ist eine mobile Datenverbindung erforderlich. Diese ist möglicherweise nicht überall verfügbar. Zusätzliche Gebühren sind möglich. Senden einer Textmitteilung: Tippen Sie auf , tippen Sie dann auf und wählen Sie einen Kontakt aus, suchen Sie einen Kontakt, indem Sie einen Namen eingeben, oder geben Sie eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse ein. Geben Sie den Text ein und tippen Sie auf „Senden“. Hinweis: Wenn eine Nachricht nicht gesendet werden kann, wird eine Warnung angezeigt. Tippen Sie auf die Warnung in einer Unterhaltung, um die Nachricht erneut zu senden. 92Ihre gesendeten und empfangenen Nachrichten werden in der Liste „Nachrichten“ gesichert. Ein blauer Punkt kennzeichnet eine ungelesene Nachricht. Tippen Sie auf eine Unterhaltung, um sie anzuzeigen oder fortzusetzen. Bei einer iMessage-Unterhaltung werden ausgehende Nachrichten blau dargestellt. Tippen Sie hier, um ein Foto oder Video anzuhängen. Tippen Sie hier, um Text einzugeben. Verwenden von Emoji-Zeichen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Tastaturen“ > „Tastatur hinzufügen“ und tippen Sie auf „Emoji“, um diese Tastatur zu verwenden. Um beim Eingeben einer Nachricht Emoji-Zeichen zu verwenden, tippen Sie zum Öffnen der Emoji-Tastatur auf . Weitere Informationen unter „Wechseln der Tastatur“ auf Seite 193. Fortsetzen einer vorherigen Unterhaltung Tippen Sie auf die Unterhaltung in der Nachrichtenliste, geben Sie Ihre Nachricht ein und tippen Sie dann auf „Senden“. Anzeigen früherer Nachrichten in einer Unterhaltung Scrollen Sie nach oben (tippen Sie auf die Statusleiste) und wählen Sie „Vorherige Nachrichten laden“. Abrufen von iMessages mit einer anderen E-Mail-Adresse Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nachrichten“ > „Empfangen:“ > „Weitere E-Adresse hinzufügen“. Angeben der Telefonnummer oder E-Mail-Adresse der AppleID, die beim Starten einer neuen Unterhaltung im Feld „Von“ angezeigt wird Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nachrichten“ > „Empfangen:“ > „Anrufer-ID“. Bestehende Unterhaltungen sind durch das Ändern dieser Einstellung nicht betroffen. Auswählen eines Links in einer Nachricht Tippen Sie auf den Link. Dadurch kann zum Beispiel in Safari eine Website geöffnet oder eine Telefonnummer gewählt werden. Weiterleiten einer Unterhaltung Wählen Sie eine Unterhaltung aus und tippen Sie auf „Bearbeiten“. Wählen Sie die Teile aus, die eingeschlossen werden sollen, und tippen Sie dann auf „Weiterleiten“. Hinzufügen eines Kontakts zu Ihrer Kontaktliste Tippen Sie auf eine Telefonnummer in der Nachrichtenliste und wählen Sie „Zu Kontakten hinzufügen“. Benachrichtigen, wenn Sie Nachrichten gelesen haben Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Nachrichten“ und aktivieren Sie „Lesebestätigungen senden“. Festlegen weiterer Optionen für Nachrichten Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nachrichten“. Verwalten der Benachrichtigungen für Nachrichten Weitere Informationen unter „Benachrichtigungen“ auf Seite 181. Festlegen des Hinweistons für eingehende Textmitteilungen Weitere Informationen unter „Töne und der Schalter „Klingeln/Aus““ auf Seite 184. Kapitel 9 Nachrichten 93Senden von Mitteilungen an eine Gruppe Mit Gruppen-Messaging können Sie eine Nachricht an mehrere Empfänger senden. GruppenMessaging funktioniert mit iMessage und MMS (nicht in allen Regionen verfügbar). Senden von Mitteilungen an eine Gruppe: Tippen Sie auf und geben Sie mehrere Empfänger ein. Hinweis: Beim Senden von MMS muss in „Einstellungen“ > „Nachrichten“ die Option „GruppenMessaging“ aktiviert werden. Antworten werden nur an Sie und nicht an die anderen Gruppenmitglieder gesendet. Senden von Fotos, Videos und anderen Inhalten Sie können mit iMessage oder MMS Fotos, Videos, Standorte, Kontaktinformationen und Sprachmemos senden. Senden eines Fotos oder Videos: Tippen Sie auf . Die zulässige Größe für Anhänge ist von Ihrem Serviceprovider abhängig. Bei Bedarf komprimiert das iPhone Fotos und Videos. Senden eines Orts Tippen Sie in „Karten“ auf , um einen Standort abzurufen, tippen Sie dann auf „Ort senden“ (unten) und auf „Nachricht“. Senden von Kontaktinfos Wählen Sie in „Kontakte“ einen Kontakt, tippen Sie auf „Kontakt senden“ (unten) und dann auf „Nachricht“. Senden eines Sprachmemos Tippen Sie in „Sprachmemos“ auf , dann auf das Memo, auf „Senden“ und dann auf „Nachricht“. Sichern eines Foto- oder Videoanhangs in Ihrem Album „Aufnahmen“ Tippen Sie auf das Foto oder Video und dann auf . Kopieren eines Fotos oder Videos Legen Sie den Finger auf den Anhang und tippen Sie danach auf „Kopieren“. Sichern empfangener Kontaktinformationen Tippen Sie auf die Sprechblase des Kontakts, tippen Sie danach auf „Neuen Kontakt erstellen“ oder auf „Zu Kontakt hinzufügen“. 94 Kapitel 9 NachrichtenBearbeiten von Unterhaltungen Wenn Sie nur einen Teil der Unterhaltung behalten möchten, können Sie die nicht gewünschten Teile löschen. Sie können auch in der Nachrichtenliste vollständige Unterhaltungen löschen. Bearbeiten einer Unterhaltung: Tippen Sie auf „Bearbeiten“, wählen Sie die zu löschenden Teile aus und tippen Sie auf „Löschen“. Löschen aller Texte und Dateien, ohne die Unterhaltung zu löschen Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und danach auf „Löschen“. Löschen einer Unterhaltung Legen Sie Ihren Finger auf die Unterhaltung und tippen Sie dann auf „Löschen“. Durchsuchen von Nachrichten In der Nachrichtenliste können Sie nach dem Inhalt von Nachrichten suchen. Durchsuchen einer Unterhaltung: Tippen Sie oben auf den Bildschirm, um das Suchfeld anzuzeigen. Geben Sie dann den gesuchten Text ein. Sie können auch vom Home-Bildschirm aus Unterhaltungen suchen. Weitere Informationen unter „Suchen“ auf Seite 31. Kapitel 9 Nachrichten 95Kalender 10 Kalender Der Kalender macht es leicht, den Überblick über Termine zu behalten. Sie können Kalender einzeln oder mehrere Kalender gleichzeitig anzeigen. Sie können die Ereignisse nach Tagen, nach Monaten oder in einer Liste anzeigen. Sie können unter Verwendung von Titeln, eingeladenen Personen oder Veranstaltungsort nach bestimmten Veranstaltungen oder Terminen suchen. Wenn Sie Geburtstage für Kontakte eintragen, können Sie diese Geburtstage im Kalender anzeigen. Sie können auf dem iPhone Ereignisse erstellen, bearbeiten oder absagen und diese dann wieder mit Ihrem Computer synchronisieren. Abonnieren Sie Kalender von Google, Yahoo! oder iCal. Wenn Sie über einen Microsoft Exchange- oder iCloud-Account verfügen, können Sie Einladungen erhalten und darauf reagieren. Anzeigen Ihrer Kalender Sie können einzelne oder mehrere Kalender zusammen anzeigen. Dies erleichtert das gleichzeitige Verwalten von beruflichen und privaten Kalendern. Hinzufügen eines Ereignisses Tage mit Punkten kennzeichnen Termine Heutiger Tag Wechseln der Darstellung Beantworten einer Einladung Termine für den ausgewählten Tag Wechseln der Darstellungen: Tippen Sie auf „Liste“, „Tag“ oder „Monat“. Drehen Sie das iPhone, um die gesamte Woche anzuzeigen. Streichen Sie in der Tagesansicht nach links oder rechts, um zwischen Daten zu wechseln. 96Anzeigen des Geburtstagskalenders Tippen Sie auf „Kalender“ und dann auf „Geburtstage“, um die Geburtstage Ihrer Kontakte gemeinsam mit Ihren Ereignissen anzuzeigen. Anzeigen der Informationen eines Termins oder Ereignisses Tippen Sie auf den Termin. Wenn Sie auf „Informationen“ tippen, werden weitere Einzelheiten angezeigt. Ist eine Adresse oder ein Ort angegeben, tippen Sie darauf, um „Karten“ zu öffnen. Bearbeiten oder Löschen eines Kalenders Tippen Sie auf „Kalender“ und dann auf „Bearbeiten“. Auswählen der Kalender für die Anzeige Tippen Sie auf „Kalender“ und wählen Sie dann die Kalender durch Tippen aus, die angezeigt werden sollen. Die Ereignisse aller ausgewählten Kalender werden in einem einzigen Kalender auf dem iPhone angezeigt. Hinzufügen von Ereignissen Sie können Kalenderereignisse direkt auf dem iPhone erstellen und aktualisieren. Hinzufügen eines Ereignisses: Tippen Sie auf und geben Sie Informationen zum Ereignis ein. Tippen Sie dann auf „Fertig“. Sie können Ihren Finger auch auf eine freie Stelle im Kalender legen, um ein neues Ereignis zu erstellen. Passen Sie mithilfe der Aktivpunkte die Dauer des Ereignisses an. Setzen einer Erinnerung Setzen Sie eine Erinnerung von fünf Minuten bis zu zwei Tagen vor dem Ereignis. Setzen einer Standarderinnerung für Ereignisse Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ > „Standarderinnerungen“. Aktualisieren eines Ereignisses Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und ändern Sie die Informationen für das Ereignis. Um die Uhrzeit oder Dauer eines Ereignisses schnell anzupassen, legen Sie Ihren Finger auf das Ereignis, um es auszuwählen, und bewegen Sie es auf eine neue Uhrzeit oder bewegen Sie die Aktivpunkte, um die Dauer zu ändern. Löschen eines Ereignisses Tippen Sie auf das Ereignis und auf „Bearbeiten“. Blättern Sie dann nach unten und tippen Sie auf „Ereignis löschen“. Einladen weiterer Teilnehmer zu einem Ereignis Tippen Sie auf „Teilnehmer“, um Personen aus Ihren Kontakten auszuwählen. Dafür benötigen Sie einen iCloud-, einen Microsoft Exchange- oder einen CalDAV-Account. Antworten auf Einladungen Wenn Sie einen iCloud-, Microsoft Exchange- oder CalDAV-Account besitzen, können Sie Einladungen zu Besprechungen von Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen empfangen und beantworten. Wenn Sie eine Einladung erhalten, wird die jeweilige Besprechung in Ihrem Kalender mit einer gepunkteten Linie umrandet. wird unten rechts im Bildschirm angezeigt. Antworten auf eine Einladung: Tippen Sie auf eine Einladung im Kalender. Oder tippen Sie auf , um den Ereignisbildschirm anzuzeigen, und tippen Sie dann auf eine Einladung. Kapitel 10 Kalender 97Anzeigen von Informationen zum Organisator Tippen Sie auf „Einladung von“. Anzeigen weiterer Teilnehmer Tippen Sie auf „Teilnehmer“. Tippen Sie auf einen Namen, um die Kontaktinformationen dieser Person einzublenden. Hinzufügen von Kommentaren zu einer Antwort Tippen Sie auf „Kommentar hinzufügen“. Nur der Organisator kann den Kommentar ansehen. Je nach verwendetem Kalenderdienst ist die Kommentarfunktion möglicherweise nicht verfügbar. Festlegen der eigenen Verfügbarkeit Tippen Sie auf „Verfügbarkeit“ und wählen Sie „Beschäftigt“ oder „Frei“. Durchsuchen von Kalendern Sie können in der Listendarstellung nach Titeln, Namen eingeladener Personen, Veranstaltungsorten und Notizen für Termine in Ihren Kalendern suchen. Bei der Suche werden nur Ereignisse in den gerade angezeigten Kalendern durchsucht. Suchen nach Veranstaltungen und Terminen: Geben Sie in der Listenansicht den gesuchten Text in das Suchfeld ein. Bei der Suche vom Home-Bildschirm aus kann auch nach Kalenderereignissen gesucht werden. Weitere Informationen unter „Suchen“ auf Seite 31. Abonnieren von Kalendern Sie können Kalender abonnieren, die das Format iCalendar (.ics) verwenden. Zahlreiche kalenderbasierte Dienste wie iCloud, Yahoo!, Google und das Programm „iCal“ von OS X unterstützen das Abonnieren von Kalendern. Auf abonnierte Kalender haben Sie nur Lesezugriff. Sie können auf dem iPhone Ereignisse aus abonnierten Kalendern anzeigen, jedoch können diese nicht bearbeitet oder neue erstellt werden. Abonnieren eines Kalenders: Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und dann auf „Account hinzufügen“. Wählen Sie „Andere“ und dann „Kalenderabo hinzufügen“ aus. Sie können auch einen iCal-Kalender (oder einen anderen .ics-Kalender) abonnieren, der im Internet veröffentlicht wurde, indem Sie auf einen Link im Kalender tippen. Importieren von Kalenderereignissen aus Mail Sie können Ereignisse zu einem Kalender hinzufügen, indem Sie eine Kalenderdatei aus einer E-Mail-Nachricht importieren. Importieren Sie eine beliebige Standard-.ics-Datei. Importieren von Ereignissen aus einer Kalenderdatei: Öffnen Sie in Mail die Nachricht und tippen Sie auf die Kalenderdatei. Kalender-Accounts und -einstellungen Es gibt unter „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ mehrere Einstellungen, die sich auf Ihre Kalender sowie Ihre Kalender-Accounts auswirken. Kalender-Accounts werden auch verwendet, um Aufgaben für Erinnerungen zu synchronisieren. Hinzufügen eines CalDAV-Accounts: Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“, dann auf „Account hinzufügen“ und auf „Andere“. Tippen Sie unter „Kalender“ auf „CalDAV-Account hinzufügen“. 98 Kapitel 10 KalenderDiese Optionen gelten für alle Kalender: Festlegen der Kalenderhinweise Wählen Sie „Einstellungen“ > „Töne“ > „Kalenderhinweise“. Synchronisieren vergangener Ereignisse Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und dann auf „Sync“. Künftige Ereignisse werden immer synchronisiert. Festlegen, dass beim Eingang von Einladungen zu Meetings ein akustisches Signal ausgegeben wird Wählen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und tippen Sie auf „Einladungsmeldungen“. Festlegen des Zeitzonen-Supports Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ > „ZeitzonenSupport“. Festlegen eines Standardkalenders Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ > „Standardkalender“. Verwenden von iCloud, um den Kalender auf Ihren iOS-Geräten und Computern auf dem neuesten Stand zu halten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ und aktivieren Sie die Option „Kalender“. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Wichtig: Wenn der Zeitzonen-Support aktiviert ist, zeigt die App „Kalender“ Datum und Uhrzeit der Termine in der Zeitzone der ausgewählten Stadt an. Wenn der Zeitzonen-Support deaktiviert ist, zeigt die App „Kalender“ Termine in der Zeitzone Ihres aktuellen Aufenthaltsorts an. Maßgeblich ist hierbei die Netzwerkzeit. Nicht alle Mobilfunkanbieter unterstützen überall das Abrufen von Netzwerkzeiten. Wenn Sie auf Reisen sind, gibt das iPhone visuelle und akustische Hinweise auf Ereignisse möglicherweise nicht zur korrekten lokalen Uhrzeit aus. Wenn Sie die Uhrzeit manuell korrigieren wollen, lesen Sie die Informationen unter „Datum & Uhrzeit“ auf Seite 190. Kapitel 10 Kalender 99Fotos 11 Anzeigen von Fotos und Videos Mit der App „Fotos“ können Sie Ihre Fotos und Videos auf dem iPhone anschauen. Sie haben dazu folgende Möglichkeiten:  Album „Aufnahmen“: Hier werden die Fotos und Videos gesichert, die Sie mit den integrierten Kameras gemacht bzw. über E-Mail oder Textmitteilung erhalten oder von einer Webseite gespeichert haben.  Album „Fotostream“: Fotos, die aus iCloud gestreamt werden (vgl. „Fotostream“ auf Seite 106)  Fotomediathek und andere Alben, die vom Computer synchronisiert werden (vgl. „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19) Foto bearbeiten Foto löschen Auf den Bildschirm tippen, um die Steuerelemente anzuzeigen Freigeben oder Zuweisen eines Fotos, Verwenden eines Fotos als Hintergrundbild oder Drucken eines Fotos Wiedergeben einer Diashow Streamen von Videos mithilfe von AirPlay Anzeigen von Fotos und Videos: Tippen Sie auf ein Album und dann auf eine Miniatur, um das jeweilige Foto oder Video im Vollbildmodus anzuzeigen. Alben, die Sie mit iPhoto 8.0 (iLife ’09) oder neuer oder Aperture 3.0.2 oder neuer synchronisieren, können nach Ereignissen oder Gesichtern angezeigt werden. Wurde eine Kamera benutzt, die Geotagging unterstützt, können Sie Fotos auch nach Standort ansehen. 100Ein- oder Ausblenden der Bedienelemente Tippen Sie auf das Foto oder Video im Vollbildmodus. Anzeigen des nächsten oder vorherigen Fotos oder Videos Streichen Sie mit dem Finger nach links oder rechts über den Bildschirm. Verkleinern oder Vergrößern Tippen Sie zweimal oder ziehen Sie das Foto auf bzw. zu. Schwenken über ein Foto Bewegen Sie den Finger auf dem Foto. Abspielen eines Videos Tippen Sie auf in der Mitte des Bildschirms. Anzeigen eines Videos in bildschirmfüllendem oder an die Bildschirmgröße angepasstem Modus Tippen Sie zweimal auf das Video. Streamen eines Videos auf einem HD-Fernsehgerät Weitere Informationen unter „AirPlay“ auf Seite 36. Bearbeiten von Fotos bzw.Trimmen von Videos Weitere Informationen unter „Bearbeiten von Fotos“ oder „Trimmen von Videos“ auf Seite 106. Anzeigen von Diashows Anzeigen einer Diashow: Tippen Sie auf ein Album, um es zu öffnen, tippen Sie dann auf ein Foto und anschließend auf . Öffnen Sie die Diashow-Optionen und tippen Sie auf „Präsentation starten“. Streamen einer Diashow auf einem HD-Fernsehgerät Weitere Informationen unter „AirPlay“ auf Seite 36. Stoppen einer Diashow Tippen Sie auf den Bildschirm. Festlegen weiterer Optionen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fotos“. Verwalten von Fotos und Videos Sie können Alben auf Ihrem iPhone erstellen, umbenennen und löschen und behalten so den Überblick über Ihre Fotos und Videos. Erstellen eines Albums: Tippen Sie beim Anzeigen der Alben auf „Bearbeiten“ und dann auf „Hinzufügen“. Wählen Sie die Fotos aus, die zum neuen Album hinzugefügt werden sollen, und tippen Sie auf „Fertig“. Hinweis: Alben, die auf dem iPhone erstellt werden, werden nicht auf dem Computer synchronisiert. Umbenennen eines Albums Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und wählen Sie ein Album. Neuanordnen von Alben Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und bewegen Sie nach oben oder unten. Löschen eines Albums Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und auf . Senden von Fotos und Videos Senden eines Fotos oder Videos in einer E-Mail, einer Textmitteilung (iMessage oder MMS) oder als Tweet: Tippen Sie auf das entsprechende Foto oder Video und dann auf . Wird nicht angezeigt, tippen Sie auf den Bildschirm, um die Bedienelemente anzuzeigen. Kapitel 11 Fotos 101Hinweis: Sie müssen bei einem Twitter-Account angemeldet sein, um einen Tweet zu veröffentlichen. Wählen Sie „Einstellungen“ > „Twitter“. Die zulässige Größe für Anhänge ist von Ihrem Serviceprovider abhängig. Bei Bedarf komprimiert das iPhone Fotos und Videos. Senden mehrerer Fotos oder Videos Tippen Sie in der Miniaturübersicht auf , wählen Sie die gewünschten Fotos oder Videos aus und tippen Sie auf „Senden“. Kopieren eines Fotos oder Videos Legen Sie den Finger auf das Foto oder Video und tippen Sie danach auf „Kopieren“. Kopieren mehrerer Fotos oder Videos Tippen Sie auf oben rechts im Bildschirm. Wählen Sie die Fotos oder Videos aus und tippen Sie danach auf „Kopieren“. Einfügen eines Fotos oder Videos in eine E-Mail, oder Textmitteilung (iMessage oder MMS) Legen Sie Ihren Finger auf die Stelle, an der das Foto oder Video platziert werden soll, und wählen Sie dann „Einsetzen“. Sichern eines Fotos oder Videos aus einer E-Mail Tippen Sie auf das Foto oder legen Sie Ihren Finger auf das Video und wählen Sie dann „Sichern“. Sichern eines Fotos oder Videos aus einer Textmitteilung Tippen Sie auf Bild in der Unterhaltung, tippen Sie dann auf und anschließend auf „Sichern“. Sichern eines Fotos aus einer Webseite Legen Sie den Finger auf das Bild und tippen Sie danach auf „Bild sichern“. Senden eines Videos an YouTube Tippen Sie beim Anzeigen eines Videos auf und anschließend auf „An YouTube senden“. Wenn Sie Fotos und Videos erhalten oder von einer Webseite speichern, werden diese automatisch im Album „Aufnahmen“ gesichert. Drucken von Fotos Foto drucken: Tippen Sie auf und anschließend auf „Drucken“. Mehrere Fotos drucken: Tippen Sie beim Anzeigen eines Fotoalbums auf . Wählen Sie die Fotos aus, die gedruckt werden sollen, und tippen Sie auf „Drucken“. Weitere Informationen unter „Drucken“ auf Seite 30. 102 Kapitel 11 FotosKamera 12 Kamera Mit den eingebauten Kameras können Sie Fotos und Videos aufnehmen. Das iPhone 4 und das iPhone 4S verfügen über eine Frontkamera für FaceTime-Anrufe und Selbstporträts (zuzüglich zur Kamera auf der Rückseite) sowie einen LED-Blitz. Zum Einstellen des Fokus und der Belichtung auf eine Person oder ein Objekt tippen. Wechseln zwischen den Kameras Auslöser Foto-/Videoschalter Zuletzt aufgenommene Fotos und Videos Einstellen des LED-Blitzmodus Einschalten des Rasters/HDR-Modus Wenn die Ortungsdienste aktiviert wurden, werden Fotos und Videos mit Angaben zum Aufnahmeort versehen, die von einigen Apps und Websites für die Fotobereitstellung verwendet werden. Weitere Informationen unter „Ortungsdienste“ auf Seite 182. Hinweis: Wenn die Ortungsdienste deaktiviert sind, wenn Sie die App „Kamera“ öffnen, werden Sie zum Aktivieren der Dienste aufgefordert. Sie können die Kamera auch ohne Ortungsdienste verwenden. 103Aufnehmen von Fotos und Videos Zum schnellen Öffnen der App „Kamera“ bei gesperrtem iPhone drücken Sie die Home-Taste oder die Ein-/Aus-Taste und bewegen Sie nach oben. Aufnehmen eines Fotos: Überprüfen Sie, dass die Kamera-/Video-Taste auf steht, richten Sie dann das iPhone aus und tippen Sie auf . Sie können auch ein Foto machen, indem Sie die Lauter-Taste drücken. Aufnehmen eines Videos: Schieben Sie die Kamera-/Video-Taste auf und tippen Sie dann auf , um die Aufnahme zu starten oder zu stoppen. Verwenden Sie alternativ die Lauter-Taste. Wenn Sie ein Foto oder ein Video aufnehmen, macht das iPhone ein Auslösergeräusch. Sie können die Lautstärke mit der Leiser-/Lauter-Taste bzw. dem Schalter „Klingeln/Aus“ steuern. Hinweis: In manchen Regionen kann das Auslösergeräusch nicht mit dem Schalter „Klingeln/Aus“ stummgeschaltet werden. Über dem Bildausschnitt, den die Kamera scharf stellt und für den die Belichtung festgelegt wird, wird kurz ein Rechteck eingeblendet. Wenn Sie Personen fotografieren, fokussiert das iPhone 4S mithilfe der Gesichtererkennung automatisch und passt die Belichtung für bis zu zehn Gesichter an. Jedes erkannte Gesicht wird von einem Rechteck umrahmt. Verkleinern oder Vergrößern Ziehen Sie eine Stelle auf dem Bildschirm mit Ihrem Daumen und Zeigefinger auf (Hauptkamera, nur im Kameramodus). Aktivieren des Rasters Tippen Sie auf „Optionen“. Einstellen des Fokus und der Belichtung Tippen Sie auf die Person bzw. das Objekt auf dem Bildschirm. (Die Gesichtererkennung ist vorübergehend deaktiviert.) Festlegen des Fokus und der Belichtung Berühren Sie den Bildschirm, bis das Rechteck angezeigt wird. Auf dem Bildschirm wird die AE-/AF-Sperre angezeigt und der Fokus sowie die Belichtung bleiben gesperrt, bis Sie erneut auf den Bildschirm tippen. Aufnehmen eines Bildschirmfotos Drücken Sie kurz die Ein-/Aus-Taste und die Home-Taste gleichzeitig. Das Bildschirmfoto wird zum Album „Aufnahmen“ hinzugefügt. HDR-Fotos Mit HDR (iPhone 4 oder neuer) werden drei unterschiedlich belichtete Aufnahmen zu einem einzigen Hochkontrastbild zusammengefügt. Für optimale Aufnahmen dürfen das iPhone und das Motiv sich nicht bewegen. Aktivieren von HDR: Tippen Sie auf „Optionen“ und dann auf „HDR“. Der Blitz ist deaktiviert, wenn HDR aktiv ist. Um sowohl die normalen als auch die HDR-Versionen zu behalten, öffnen Sie „Einstellungen“ > „Fotos“. Werden beide Versionen beibehalten, wird oben links auf dem HDR-Foto angezeigt (wenn Sie sich im Album „Aufnahmen“ befinden und die Bedienelemente sichtbar sind). 104 Kapitel 12 KameraAnzeigen, Freigeben und Drucken Die aufgenommen Fotos und Videos werden im Album „Aufnahmen“ gesichert. Anzeigen des Albums „Aufnahmen“: Streichen Sie von links nach rechts oder tippen Sie links unten auf dem Bildschirm auf die Miniatur Ihrer letzten Aufnahme. Sie können das Album „Aufnahmen“ auch in der App „Fotos“ öffnen. Um weitere Fotos oder Videos anzuzeigen, tippen Sie auf . Wenn Sie den iCloud-Fotostream aktiviert haben (unter „Einstellungen“ > „iCloud“), werden neue Fotos auch zum Album „Fotostream“ hinzugefügt und an alle iOS-Geräte und Computer übertragen. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Weitere Informationen über das Ansehen und Senden von Fotos und Videos finden Sie unter „Senden von Fotos und Videos“ auf Seite 101 und „Laden von Fotos und Videos auf Ihren Computer“ auf Seite 106. Ein- bzw. Ausblenden der Bedienelemente beim Anzeigen eines Fotos oder Videos im Vollbildmodus Tippen Sie auf den Bildschirm. Senden eines Fotos oder Videos per E-Mail oder SMS Tippen Sie auf . Veröffentlichen eines Fotos auf Twitter Zeigen Sie das Foto im Vollbildmodus an, tippen Sie auf und dann auf „Tweet“. Sie müssen dafür bei einem Twitter-Account angemeldet sein. Wählen Sie „Einstellungen“ > „Twitter“. Um Ihren Standort hinzuzufügen, wählen Sie „Ort hinzufügen“. Drucken eines Fotos Tippen Sie auf . Weitere Informationen unter „Drucken“ auf Seite 30. Löschen eines Fotos oder Videos Tippen Sie auf . Bearbeiten von Fotos Sie können Fotos drehen, verbessern, zuschneiden und rote Augen entfernen. Durch das Verbessern eines Fotos werden die Dunkelheit bzw. Helligkeit insgesamt sowie die Farbsättigung und andere Eigenschaften optimiert. Drehen Verbessern Rote Augen Beschneiden Bearbeiten eines Fotos: Tippen Sie beim Anzeigen eines Fotos auf „Bearbeiten“ und wählen Sie ein Werkzeug aus. Tippen Sie beim Verwenden des „Rote Augen“-Werkzeugs auf jedes Auge, um es zu korrigieren. Um ein Foto zuzuschneiden, bewegen Sie die Eckpunkte des Rasters, ziehen Sie das Foto, um es neu zu positionieren, und tippen Sie auf „Beschneiden“. Wenn Sie beim Zuschneiden auf „Formate“ tippen, können Sie ein bestimmtes Verhältnis festlegen. Kapitel 12 Kamera 105Trimmen von Videos Sie können die Bilder (Frames) am Anfang und am Ende eines gerade von Ihnen aufgenommenen Videos oder jedes andere Video im Album „Aufnahmen“ trimmen. Sie können das Originalvideo ersetzen oder die getrimmte Version als neuen Clip sichern. Trimmen eines Videos: Tippen Sie auf den Bildschirm, während das Video gezeigt wird, um die Bedienelemente einzublenden. Bewegen Sie die Ränder der Bildansicht wunschgemäß nach links oder rechts und tippen Sie auf „Trimmen“. Wichtig: Wenn Sie „Original trimmen“ gewählt haben, werden die Bilder aus dem Originalvideo gelöscht. Nach Auswahl von „Als neuen Clip sichern“ wird ein neuer (getrimmter) Videoclip im Album „Aufnahmen“ gesichert. Das Originalvideo bleibt unverändert. Laden von Fotos und Videos auf Ihren Computer Sie können Fotos und Videos, die Sie mit der App „Kamera“ aufgenommen haben, in ein Fotoprogramm auf Ihrem Computer laden (zum Beispiel in iPhoto auf einem Mac). Laden von Fotos und Videos auf Ihren Computer: Verbinden Sie das iPhone über das mitgelieferte Dock Connector-auf-USB-Kabel mit dem Computer.  Mac: Wählen Sie auf Ihrem Computer in iPhoto oder einem anderen unterstützten Fotoprogramm die gewünschten Fotos und Videos aus und klicken Sie auf „Importieren“ oder auf „Laden“.  PC: Folgen Sie den Anleitungen, die mit Ihrer Kamera oder dem Fotoprogramm geliefert wurden. Wenn Sie die Fotos und Videos, die Sie auf Ihren Computer laden, vom iPhone löschen, werden sie aus dem Album „Aufnahmen“ entfernt. In iTunes können Sie im Bereich „Fotos“ der Einstellungen festlegen, dass Fotos und Videos mit der App „Fotos“ auf dem iPhone synchronisiert werden (Videos können nur mit Mac-Computern synchronisiert werden). Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19. Fotostream Mit Fotostream – einer Funktion von iCloud – werden Fotos, die Sie mit dem iPhone aufnehmen, automatisch auf iCloud geladen und auf alle Geräte übertragen, auf denen Fotostream aktiviert ist. Fotos, die von Ihren anderen Geräten oder Computern auf iCloud geladen wurden, werden an Ihr Album „Fotostream“ auf dem iPhone übertragen. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Aktivieren von Fotostream: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Fotostream“. Neu aufgenommene Fotos werden an Ihren Fotostream übertragen, wenn Sie die App „Kamera“ beenden und das iPhone mit dem Internet via WLAN verbunden ist Alle anderen Fotos, einschließlich aller Fotos, die aus E-Mails oder Textmitteilungen oder von Webseiten geladen wurden, sowie Bildschirmfotos, die zum Album „Aufnahmen“ hinzugefügt wurden, werden ebenfalls in den Fotostream geladen und an Ihre anderen Geräte übertragen. Mit „Fotostream“ können Sie von Ihren iOS-Geräten auf bis zu 1000 Ihrer aktuellsten Fotos zugreifen. Auf Ihren Computern können alle Fotostream-Fotos dauerhaft gespeichert werden. 106 Kapitel 12 KameraSichern von Fotostream-Fotos auf dem iPhone Tippen Sie in Ihrem Album „Fotostream“ auf , wählen Sie die zu sichernden Fotos aus und tippen Sie auf „Sichern“. Löschen eines Fotos von iCloud Wählen Sie das Foto in Ihrem Album „Fotostream“ aus und tippen Sie auf . Löschen mehrerer Fotos von iCloud Tippen Sie in Ihrem Album „Fotostream“ auf , wählen Sie die zu löschenden Fotos aus und tippen Sie auf „Löschen“. Hinweis: Zum Löschen von Fotos aus dem Fotostream benötigen Sie iOS 5.1 (oder neuer) auf dem iPhone und allen anderen iOS-Geräten. Vgl. support.apple.com/kb/HT4486?viewlocale=de_DE. Die gelöschten Fotos werden nur aus dem Fotostream auf Ihren Geräten entfernt, das Original verbleibt im Album „Aufnahmen“ auf dem Gerät, auf dem sich das Foto ursprünglich befand. Kapitel 12 Kamera 107YouTube 13 YouTube Auf YouTube finden Sie kurze Videos, die von Benutzern weltweit veröffentlicht wurden. Für einige der YouTube-Funktionen ist ein YouTube-Account erforderlich. Um einen Account einzurichten, gehen Sie zu www.youtube.com. Hinweis: YouTube wird möglicherweise nicht in allen Sprachen oder Regionen angeboten. Suchen von Videos Suchen von Videos: Tippen Sie auf eine Taste unten auf dem Bildschirm oder auf „Weitere“, um weitere Tasten zum Blättern anzuzeigen. Wenn Sie ein Video anschauen, tippen Sie auf „Fertig“, um die Tasten zum Blättern anzuzeigen. Verwandte Videos ansehen oder dieses Video speichern oder freigeben Weitere Suchtasten anzeigen oder die Tasten neu anordnen Auf ein Video tippen, um es wiederzugeben Auf eine Suchtaste tippen, um eine  Liste mit Videos anzuzeigen Ändern der Tasten zum Blättern Tippen Sie auf „Weitere“ und dann auf „Bearbeiten“. Bewegen Sie eine Taste nach unten über die Taste, die ersetzt werden soll. Ziehen Sie eine Taste nach links oder rechts, um sie zu bewegen. Wenn Sie fertig sind, tippen Sie auf „Fertig“. Suchen nach ähnlichen Videos Tippen Sie neben einem Video in der Liste auf . Suchen nach einem Video Tippen Sie unten im Bildschirm auf „Suchen“ und dann auf das Suchfeld. 108Anzeigen weiterer Videos des gleichen Accounts Tippen Sie auf dem Informationsbildschirm neben dem aktuellen Video auf und dann auf „Weitere Videos“. Anzeigen von Videos Anschauen eines Videos: Tippen Sie auf ein beliebiges Video. Die Wiedergabe beginnt, wenn ein ausreichend großer Teil des Videos auf das iPhone geladen wurde. Der farbige Teil der Navigationsleiste zeigt den Ladevorgang des Videos an. Auf das Video tippen, um die Steuerelemente ein- oder auszublenden Anzeigen auf einem Fernseher mit Apple TV Bewegen, um zurück oder nach vorne zu springen Ladefortschritt Video zu den YouTube-Favoriten hinzufügen Bewegen, um  die Lautstärke  anzupassen Unterbrechen oder Fortsetzen der Wiedergabe Tippen Sie auf oder . Alternativ können Sie auf den iPhone-Kopfhörern die Mitteltaste drücken. Erneute Wiedergabe Tippen Sie während der Wiedergabe auf . Haben Sie das aktuelle Video weniger als fünf Sekunden lang angeschaut, wird stattdessen das vorherige Video in der Liste wiedergegeben. Schneller Vor- bzw. Rücklauf Tippen und halten Sie oder . Springen zu einem beliebigen Punkt Bewegen Sie die Abspielposition auf der Navigationsleiste. Springen zum nächsten oder vorherigen Video in der Liste Tippen Sie auf , um zum nächsten Video zu wechseln. Tippen Sie zweimal auf , um zum vorherigen Video zu wechseln. Haben Sie das aktuelle Video weniger als fünf Sekunden lang angeschaut, tippen Sie einmal. Umschalten zwischen bildschirmfüllendem und an die Bildschirmgröße angepasstem Modus Tippen Sie zweimal auf das Video. Tippen Sie , um mit dem Video den gesamten Bildschirm auszufüllen, oder tippen Sie , um es der Bildschirmgröße anzupassen. Ansehen von YouTube auf einem Fernsehgerät Verbinden Sie das iPhone mithilfe von AirPlay oder einem Kabel mit Ihrem Fernsehgerät oder AV-Receiver. Weitere Informationen unter „Ansehen eines Videos auf einem Fernsehgerät“ auf Seite 145. Abbrechen der Videowiedergabe Tippen Sie auf „Fertig“. Verwalten Ihrer bevorzugten Videos Hinzufügen eines Videos zu den Favoriten oder zu einer Wiedergabeliste: Tippen Sie neben einem Video auf , um die Taste zum Hinzufügen des Videos zu einer Liste anzuzeigen. Kapitel 13 YouTube 109Hinzufügen eines Videos zu den Favoriten Tippen Sie auf „Zu Favoriten hinzufügen“. Wenn Sie das Video anschauen, tippen Sie auf . Hinzufügen eines Videos zu einer Wiedergabeliste Tippen Sie auf dem Informationsbildschirm des Videos auf „Zur Liste“ und wählen Sie eine Wiedergabeliste oder tippen Sie auf , um eine neue Wiedergabeliste zu erstellen. Löschen eines Favoriten Tippen Sie auf „Favoriten“, dann auf „Bearbeiten“ und auf neben dem Video. Löschen eines Videos aus einer Wiedergabeliste Tippen Sie auf „Wiedergabelisten“, wählen Sie eine Liste aus, tippen Sie auf „Bearbeiten“ und auf . Löschen einer Wiedergabeliste Tippen Sie auf „Wiedergabelisten“, „Bearbeiten“ und auf . Abonnieren eines Accounts Tippen Sie neben dem aktuellen Video auf (über der Liste mit ähnlichen Videos). Tippen Sie dann auf „Weitere Videos“, blättern Sie an das Ende der Liste und tippen Sie auf „Account abonnieren“. Beenden eines Abonnements für einen YouTube-Account Tippen Sie auf „Abonnements“ (bzw. auf „Weitere“, wenn Sie diese Option nicht sehen), wählen Sie einen Account aus der Liste und tippen Sie auf „Abo beenden“. Freigeben von Videos, Kommentaren und Bewertungen Anzeigen der Steuerelemente für Freigaben, Kommentare und Bewertungen: Tippen Sie auf neben dem Video. Versenden eines Links zu einem Video Tippen Sie neben einem Video auf und wählen Sie „Video senden“. Wenn Sie das Video anschauen, tippen Sie einfach auf . Bewerten oder Kommentieren eines Videos Tippen Sie im Bildschirm „Weitere Infos“ auf „Bewerten/Kommentare/ Melden“ und wählen Sie „Bewerten/Kommentare“ aus. Senden eines Videos an YouTube Öffnen Sie die App „Fotos“, wählen Sie ein Video und tippen Sie auf . Anzeigen von Informationen über ein Video Anzeigen der Beschreibung oder Kommentare: Tippen Sie neben dem Video in der Liste auf . Tippen Sie dann erneut auf , wenn es oben auf dem Bildschirm angezeigt wird. Senden von Videos an YouTube Wenn Sie über einen YouTube-Account verfügen, können Sie Videos direkt an YouTube senden. Weitere Informationen unter „Senden von Fotos und Videos“ auf Seite 101. 110 Kapitel 13 YouTubeAktien 14 Anzeigen von Aktienkursen Mit der App „Aktien“ können Sie Kurse der von Ihnen ausgewählten Aktien, Fonds und Branchenindizes verfolgen. Abhängig vom eingesetzten Meldedienst kann die Aktualisierung der Kurse mit einer Verzögerung von bis zu 20 Minuten erfolgen. Hinzufügen einer Aktie, eines Fonds oder eines Index zu Ihrem Aktienbarometer Tippen Sie auf und anschließend auf . Geben Sie ein Symbol, einen Firmennamen, einen Fondsnamen oder einen Index ein und tippen Sie auf „Suchen“. Anzeigen der Entwicklung einer Aktie, eines Fonds oder eines Index im Zeitverlauf: Tippen Sie auf eine Aktie, einen Fonds oder einen Index in der Liste. Tippen Sie danach auf die Option für die gewünschte Zeitspanne (1 Tag, 1 Woche, 1 Monat, 3 Monate, 6 Monate, 1 Jahr oder 2 Jahre). Bei der Anzeige eines Diagramms im Querformat können Sie auf das Diagramm tippen, um den Wert für einen bestimmten Zeitpunkt einzublenden. Verwenden Sie zwei Finger, um die Veränderung eines Werts innerhalb einer bestimmten Zeitspanne anzuzeigen. Sie können Ihren Aktien-Ticker auch in der Mitteilungszentrale ansehen. Weitere Informationen unter „Benachrichtigungen“ auf Seite 33. 111Löschen einer Aktie Tippen Sie auf und auf neben einer Aktie. Tippen Sie dann auf „Löschen“. Ändern der Reihenfolge innerhalb der Liste Tippen Sie auf . Bewegen Sie neben einer Aktie oder einem Index, um eine neue Position in der Liste dafür festzulegen. Umschalten der Ansicht zwischen prozentualer Veränderung, Preisveränderung und Marktkapitalisierung Tippen Sie auf einen der Werte an der rechten Seite des Bildschirms. Tippen Sie erneut, um zu einer anderen Ansicht umzuschalten. Verwenden von iCloud, um die Aktienliste auf Ihren iOS-Geräten auf dem neuesten Stand zu halten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Dokumente & Daten“ und aktivieren Sie die Option „Dokumente & Daten“ (standardmäßig aktiviert). Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Anzeigen weiterer Informationen Anzeigen der Zusammenfassung, des Diagramms oder der neuesten Informationen für eine Aktie, einen Fonds oder einen Index: Wählen Sie die Aktie, den Fonds oder den Index in der Liste aus und blättern Sie in den Seiten unterhalb des Aktienbarometers, um die Zusammenfassung, das Diagramm und die Seite mit den neuesten Informationen anzuzeigen. Auf der Seite mit den neuesten Informationen können Sie nach oben und unten blättern, um die Schlagzeilen zu lesen. Wenn Sie auf eine Schlagzeile tippen, können Sie den zugehörigen Artikel in Safari lesen. Anzeigen weitere Aktieninformationen auf Yahoo.com: Wählen Sie die Aktie, den Fonds oder den Index in der Liste aus und tippen Sie auf . 112 Kapitel 14 AktienKarten 15 Finden von Orten ACHTUNG: Wichtige Hinweise zum sicheren Fahren und Navigieren finden Sie im Handbuch Wichtige Produktinformationen unter www.apple.com/de/support/manuals/iphone. Zeigen Sie den Standort eines Unternehmens oder einer Person aus Ihren Kontakten an. Wählen Sie verschiedene Optionen wie das Anzeigen des Verkehrs oder die Satellitenansicht. Weitere Informationen Tippen Sie zweifach zum Einzoomen, tippen Sie mit zwei Fingern zum Auszoomen. Oder ziehen Sie den Ausschnitt auf oder zu, um das Bild zu vergrößern bzw. zu verkleinern. Dies ist Ihre aktuelle Position. Geben Sie hier einen Suchbegriff ein. Zeigen Sie Ihre aktuelle Position. Suchen Sie nach Routen mit dem Auto, öffentl. Verkehrsmitteln sowie zu Fuß. Suchen eines Orts: Tippen Sie auf das Suchfeld, um die Tastatur einzublenden. Geben Sie eine Adresse oder andere Informationen ein und tippen Sie dann auf „Suchen“. Sie können nach Informationen suchen wie den folgenden:  Kreuzung („8th and market“)  Gegend („greenwich village“)  Sehenswürdigkeit („guggenheim“)  Postleitzahl  Unternehmen („kino“, „restaurants in san francisco“, „apple inc new york“) Sie können auch auf tippen, um den Standort eines Kontakts zu suchen. 113Anzeigen des Namens bzw. der Beschreibung eines Orts Tippen Sie auf die Stecknadel. Anzeigen einer Liste mit gefundenen Unternehmen Tippen Sie auf und anschließend auf „Liste“. Tippen Sie auf ein Unternehmen, um dessen Standort auf der Karte anzuzeigen. Ermitteln der eigenen Position Tippen Sie auf . Ihr aktueller Standort wird mit einer blauen Stecknadel gekennzeichnet. Wenn sich der Standort nicht genau bestimmen lässt, erscheint ein zusätzlicher blauer Kreis um die Stecknadel. Je kleiner der Radius, desto genauer ist die gefundene Position. Bestimmen der Himmelsrichtung, der Sie zugewandt sind Tippen Sie erneut auf . Das Symbol ändert sich zu . Die Karte dreht sich, um die Himmelsrichtung anzuzeigen, der Sie zugewandt sind. Markieren eines Orts Berühren Sie den Bildschirm, bis die Stecknadel angezeigt wird. Wichtig: Karten, Richtungen und ortungsbasierte Apps hängen von den Datendiensten ab. Diese Datendienste unterliegen Änderungen und stehen möglicherweise in bestimmten Ländern oder Gebieten nicht zur Verfügung. Dies kann dazu führen, dass bestimmte Karten, Wegbeschreibungen oder ortungsbasierte Informationen nicht verfügbar, nicht präzise oder unvollständig sind. Vergleichen Sie die auf dem iPhone angezeigten Informationen mit dem, was Sie tatsächlich sehen. Beachten Sie außerdem mögliche Verkehrs- und Straßenschilder etc. Wenn die Ortungsdienste deaktiviert sind, wenn Sie die App „Karten“ zum ersten Mal öffnen, werden Sie zum Aktivieren der Dienste aufgefordert. Sie können „Karten“ auch ohne Ortungsdienste verwenden. Weitere Informationen unter „Ortungsdienste“ auf Seite 182. Abrufen von Wegbeschreibungen Abrufen von Informationen zur Route 1 Tippen Sie auf „Route“. 2 Geben Sie den Start- und Endpunkt an. Tippen Sie in einem der Felder auf , um einen Ort, der in den Lesezeichen gespeichert wurde (einschließlich Ihres aktuellen Standorts bzw. der gesetzten Stecknadel), einen zuletzt verwendeten Ort oder einen Kontakt auszuwählen. Wird nicht angezeigt, tippen Sie auf , um das Feld zu leeren. 114 Kapitel 15 Karten3 Tippen Sie auf „Route“ und wählen Sie, ob nach einer Route mit dem Auto ( ), mit öffentlichen Verkehrsmitteln ( ) oder einem Fußweg ( ) gesucht werden soll. 4 Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:  Um die Route abschnittsweise anzuzeigen, tippen Sie auf „Start“ und anschließend auf . So zeigen Sie den nächsten Routenabschnitt an.  Um alle Routen aufzulisten, tippen Sie auf und dann auf „Liste“. Tippen Sie auf einen beliebigen Eintrag in der Liste, um eine Karte mit diesem Streckenabschnitt anzuzeigen. Tippen Sie auf „Routenübersicht“, um zum Übersichtsbildschirm zurückzukehren. 5 Tippen Sie, wenn mehrere Routen angezeigt werden, auf die Route, die verwendet werden soll. Wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen, tippen Sie auf , um Ihre Abfahrts- bzw. Ankunftszeit festzulegen und einen Fahrplan zu wählen. Tippen Sie auf das Symbol an einer Haltestelle, um die dortige Abfahrtszeit des Busses oder Zuges zu erfahren oder einen Link zur Website oder den Kontaktinformationen des jeweiligen Beförderungsunternehmens zu erhalten. Abrufen von Routen von einem Standort auf der Karte Tippen Sie auf die Stecknadel, dann auf und anschließend auf „Wegbeschreibung hierhin“ oder „Wegbeschreibung von hier“. Anlegen eines Lesezeichens für einen Standort Tippen Sie auf „Zu Lesezeichen hinzufügen“. Abrufen und Freigeben von Informationen zu einem Standort Abrufen von Wegbeschreibungen Öffnen der Website Auf „ “ tippen, um Kontaktinfos anzuzeigen Anrufen Abrufen und Freigeben von Informationen zu einem Standort: Tippen Sie auf die Stecknadel und dann auf . Hinzufügen eines Unternehmens zu Ihren Kontakten Tippen Sie auf „Zu Kontakten hinzufügen“. Teilen Ihres Standorts per Tweet, Textmitteilung oder E-Mail Tippen Sie auf „Ort senden“. Hinweis: Sie müssen bei einem Twitter-Account angemeldet sein, um einen Tweet zu veröffentlichen. Wählen Sie „Einstellungen“ > „Twitter“. Anzeigen der Verkehrslage Wenn verfügbar, können Sie Informationen zur Verkehrslage auf Haupt- und Schnellstraßen auf der Karte anzeigen. Ein- oder Ausblenden von Informationen zur Verkehrssituation: Tippen Sie auf und danach auf „Verkehr einblenden“ oder „Verkehr ausblenden“. Kapitel 15 Karten 115Die aktuelle Verkehrssituation wird anhand von Farben dargestellt:  Grau: keine Daten verfügbar  Grün: Richtgeschwindigkeit  Gelb: Langsamer als die Richtgeschwindigkeit  Rot: Stockender Verkehr Hinweis: Verkehrsbedingungen sind nicht in allen Regionen verfügbar. Kartendarstellungen Anzeigen einer Satellitenansicht oder einer Hybrid-Darstellung: Tippen Sie auf und wählen Sie die gewünschte Ansicht. Anzeigen von Google Street View-Aufnahmen eines Orts: Tippen Sie auf . Streichen Sie in der 360°-Panoramadarstellung nach links oder rechts (der Ausschnitt zeigt Ihre aktuelle Sicht). Tippen Sie auf einen Pfeil, um die Straße entlang zu gehen. Tippen Sie auf den Kartenausschnitt unten rechts, um zur Kartenansicht zurückzukehren. Tippen, um zur Karte zurückzukehren Hinweis: Die Street View-Funktion ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar. 116 Kapitel 15 KartenWetter 16 Abrufen von Wetterinformationen Tippen Sie auf dem Home-Bildschirm auf „Wetter“, um für einen oder mehrere Orte auf der Welt die dortigen aktuellen Temperaturen und die Aussicht für die nächsten sechs Tage abzurufen. Aktuelle Bedingungen Städte hinzufügen oder löschen Aktuelle Temperatur Vorhersage für sechs Tage Stündliche Vorhersage anzeigen Anzahl der gespeicherten Städte Wenn der Hintergrund der Wetteranzeige hellblau ist, ist in der betreffenden Stadt Tag. Ist der Hintergrund lila, ist es Nacht. Hinzufügen einer Stadt: Tippen Sie auf und anschließend auf . Geben Sie den Namen einer Stadt oder eine Postleitzahl ein und tippen Sie dann auf „Suchen“. Wechseln zu einer anderen Stadt Streichen Sie mit dem Finger nach links oder rechts über den Bildschirm. Neuanordnen von Städten Tippen Sie auf und bewegen Sie nach oben oder unten. Löschen einer Stadt Tippen Sie auf und auf . Tippen Sie dann auf „Löschen“. Anzeigen der Temperatur in Fahrenheit oder Celsius Tippen Sie auf und dann auf „°F“ oder „°C“. Verwenden von iCloud, um die Städteliste auf andere iOS-Geräte zu übertragen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Dokumente & Daten“ und aktivieren Sie die Option „Dokumente & Daten“ (standardmäßig aktiviert). Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Anzeigen von Informationen zu einer Stadt auf Yahoo.com Tippen Sie auf . 117Notizen 17 Notizen Erstellen Sie auf dem iPhone Notizen. Diese stehen dann über iCloud auf Ihren anderen iOSGeräten und Mac-Computern zur Verfügung. Sie können auch in anderen Accounts wie Google Mail oder Yahoo Notizen erstellen und lesen. Tippen, um die Notiz zu bearbeiten Löschen der Notiz Senden oder Drucken der Notiz Hinzufügen einer neuen Notiz Anzeigen aller Notizen Anzeigen der vorherigen oder nächsten Notiz Verfassen von Notizen Hinzufügen einer Notiz: Tippen Sie auf , geben Sie Ihre Notiz ein und tippen Sie dann auf „Fertig“. Verwenden von iCloud, um die Notizen auf Ihren iOS-Geräten und Mac-Computern auf dem neuesten Stand zu halten Wenn Sie für iCloud eine me.com- oder mac.com-E-Mail-Adresse verwenden, wählen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ und aktivieren Sie die Option „Notizen“. Verwenden Sie für iCloud einen Google Mail- oder IMAP-Account, wählen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und aktivieren Sie die Option „Notizen“ für den Account. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Anzeigen von Notizen für einen bestimmten Account Tippen Sie auf „Accounts“ und wählen Sie einen Account aus. Tippen Sie dann auf , um die Notiz zu erstellen. Festlegen des Standardaccounts für neue Notizen Wenn Sie in der Notizenübersicht auf tippen, wird mit dem StandardAccount, den Sie über „Einstellungen“ > „Notizen“ festlegen, eine neue Notiz erstellt. 118Lesen und Bearbeiten von Notizen Die Notizen werden nach dem letzten Änderungsdatum aufgelistet, wobei die zuletzt geänderte Notiz oben angezeigt wird. Wenn Sie mit Ihrem iCloud-Account mehr als ein iOS-Gerät verwenden, werden Notizen von allen Geräten aufgelistet. Nutzen Sie Notizen gemeinsam mit einem Programm auf Ihrem Computer oder mit anderen Online-Accounts wie Yahoo oder Google Mail, werden diese nach Account aufgelistet. Lesen einer Notiz: Tippen Sie auf die Notiz in der Liste. Tippen Sie auf oder , um die vorherige oder nächste Notiz anzuzeigen. Ändern der Schrift Wählen Sie „Einstellungen“ > „Notizen“. Anzeigen von Notizen für einen bestimmten Account Tippen Sie auf „Accounts“ und wählen Sie einen Account aus. Anzeigen von Notizen für alle Accounts Tippen Sie auf „Accounts“ und wählen Sie „Alle Notizen“ aus. Bearbeiten einer Notiz Tippen Sie auf die Notiz, um die Tastatur einzublenden. Löschen einer Notiz Streichen Sie in der Notizenliste nach links oder rechts. Tippen Sie in einer Notiz auf . Durchsuchen von Notizen Sie können alle Notizen durchsuchen. Durchsuchen von Notizen: Streichen Sie beim Anzeigen der Notizenliste nach unten, um nach oben zu gelangen und das Suchfeld anzuzeigen. Tippen Sie dann in das Suchfeld und geben Sie den gewünschten Text ein. Sie können auch vom Home-Bildschirm aus Notizen suchen. Weitere Informationen unter „Suchen“ auf Seite 31. Drucken oder Versenden von Notizen Um eine Notiz per E-Mail zu versenden, muss auf dem iPhone ein E-Mail-Account eingerichtet sein. Weitere Informationen unter „Konfigurieren von Mail und anderen Accounts“ auf Seite 17. Drucken oder Versenden einer Notiz per E-Mail: Tippen Sie in der Notiz auf . Kapitel 17 Notizen 119Uhr 18 Die App „Uhr“ Mit der App „Uhr“ können Sie sich die Uhrzeit überall auf der Welt anzeigen lassen, den Wecker stellen, ein Ereignis planen oder einen Timer setzen. Hinzufügen einer Uhr Anzeigen von Uhren, Stellen eines Weckers, Planen eines Ereignisses oder Stellen eines Timers Löschen von Uhren bzw. Ändern der Anordnung Verwenden von Weltuhren Sie können Uhren hinzufügen, um die Uhrzeit in anderen Großstädten und Zeitzonen weltweit anzuzeigen. Hinzufügen einer Uhr: Tippen Sie auf und geben Sie den Namen einer Stadt ein. Wenn Sie die gesuchte Stadt nicht sehen, suchen Sie nach einer Großstadt, die sich in derselben Zeitzone befindet. Neuanordnen von Uhren Tippen Sie auf „Bearbeiten“, legen Sie den Finger auf und bewegen Sie die Uhr an die gewünschte Position. Löschen einer Uhr Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und auf . Stellen eines Weckers Sie können mehrere Einstellungen für die Weck- und Erinnerungsfunktionen festlegen. Legen Sie fest, ob an angegebenen Tagen jedes Mal ein Hinweiston ausgegeben werden oder ob der Hinweiston nur einmal ertönen soll. Stellen eines Weckers: Tippen Sie auf „Wecker“ und dann auf . 120Ändern der Einstellungen für einen Wecker Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und auf . Löschen eines Weckers Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und auf . Ist ein Wecker gestellt und aktiviert, wird oben in der Statusleiste des iPhone angezeigt. Wenn der Wecker nur einmal klingeln soll, wird er nach dem Auslösen automatisch ausgeschaltet. Sie können den Wecker wieder einschalten, damit er erneut aktiviert wird. Wichtig: Nicht alle Mobilfunkanbieter unterstützen überall das Abrufen von Netzwerkzeiten. Wenn Sie auf Reisen sind, gibt das iPhone visuelle und akustische Hinweise auf Ereignisse möglicherweise nicht zur korrekten lokalen Uhrzeit aus. Weitere Informationen unter „Datum & Uhrzeit“ auf Seite 190. Verwenden der Stoppuhr Hinzufügen eines Ereignisses: Tippen Sie auf „Stoppuhr“ und dann auf „Start“. Wenn Sie zu einer anderen App wechseln, läuft die Stoppuhr weiter. Festlegen eines Timers Setzen Sie einen Timer, der weiterläuft, wenn Sie eine andere App verwenden. Festlegen eines Timers: Tippen Sie auf „Timer“, legen Sie die Dauer fest und tippen Sie auf „Start“. Auswählen des Hinweistons Tippen Sie auf „Timer-Ende“. Festlegen eines Timers für den Ruhezustand des iPhone Stellen Sie den Timer ein, tippen Sie dann auf „Timer-Ende“ und wählen Sie „Wiedergabe stoppen“ aus. Das iPhone beendet die Wiedergabe von Musik oder Videos, wenn der Timer abgelaufen ist. Kapitel 18 Uhr 121Erinnerungen 19 Erinnerungen Erstellen Sie mit der App „Erinnerungen“ eine Erinnerung, die ein Fälligkeitsdatum und einen Standort umfasst. So können Sie sich an ein Ereignis an einem bestimmten Tag erinnern lassen oder sich zum Beispiel daran erinnern lassen, dass Sie etwas erledigen müssen, wenn Sie sich einem bestimmten Ort nähern bzw. diesen verlassen, wie Ihr Büro oder Ihr Zuhause. Die App „Erinnerungen“ funktioniert mit Ihren Kalenderaccounts, d. h. dass Änderungen, die Sie vornehmen, automatisch auf Ihren anderen iOS-Geräten und Computern übernommen werden. Darstellung wechseln Als beendet markieren Erinnerung hinzufügen Listen anzeigen und bearbeiten Wechseln zwischen der Listen- und der Datumsansicht: Tippen Sie oben im Bildschirm auf „Liste“ bzw. „Datum“. Festlegen einer Erinnerung Sie können eine Erinnerung für ein bestimmtes Datum und eine bestimmte Uhrzeit und/oder für einen bestimmten Ort festlegen. Hinzufügen einer Erinnerung: Tippen Sie in „Erinnerungen“ auf , geben Sie eine Beschreibung ein und tippen Sie auf „Fertig“. Nach dem Hinzufügen einer Erinnerung können Sie die Einstellungen bearbeiten. 122Festlegen eines Orts für eine Erinnerung Tippen Sie auf die Erinnerung und dann auf „Erinnerung“. Aktivieren Sie die Option „An einem Ort“ und wählen Sie „Beim Verlassen“ und/oder „Bei der Ankunft“. Um den Ort zu ändern, tippen Sie auf „Aktuelle Position“, tippen Sie dann auf „Adresse auswählen“ und wählen Sie aus Ihren Kontakten einen Standort aus. Weitere Informationen unter „Standortbasierte Erinnerungen“ auf Seite 124. Festlegen eines Datums für eine Erinnerung Tippen Sie auf die Erinnerung und dann auf „Erinnerung“. Aktivieren Sie die Option „An einem Tag“ und legen Sie das gewünschte Datum und die Uhrzeit fest. Fällige Erinnerungen, die nicht als abgeschlossen markiert wurden, werden in der Mitteilungszentrale angezeigt. Hinzufügen von Notizen zu einer Erinnerung Tippen Sie auf die Erinnerung und dann auf „Mehr anzeigen“. Tippen Sie auf „Notizen“. Bewegen einer Erinnerung in eine andere Liste Tippen Sie auf die Erinnerung und dann auf „Mehr anzeigen“. Tippen Sie auf „Liste“ und wählen Sie eine neue Liste. Informationen zum Erstellen oder Bearbeiten von Listen erhalten Sie unter „Verwalten von Erinnerungen in der Listenansicht“ auf Seite 123. Löschen einer Erinnerung Tippen Sie auf die Erinnerung, dann auf „Mehr anzeigen“ und anschließend auf „Löschen“. Bearbeiten einer Erinnerung Tippen Sie auf die Erinnerung und dann auf ihre Bezeichnung. Markieren einer Erinnerung als abgeschlossen Tippen Sie auf das Feld neben dem entsprechenden Element, um ein Markierungsfeld anzuzeigen. Abgeschlossene Elemente werden in der Liste „Erledigt“ angezeigt. Weitere Informationen unter „Verwalten abgeschlossener Erinnerungen“ auf Seite 124. Festlegen des Hinweistons für Erinnerungen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Töne“. Verwenden von iCloud, um Erinnerungen auf Ihren iOSGeräten und Computern auf dem neuesten Stand zu halten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ und aktivieren Sie die Option „Erinnerungen“. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Verwalten von Erinnerungen in der Listenansicht Durch das Organisieren von Erinnerungen in Listen ist es ganz einfach, Ihr Privatleben, Ihre Arbeit und andere Aufgaben voneinander getrennt zu halten. Die App „Erinnerungen“ beinhaltet eine Liste für aktive sowie eine Liste für abgeschlossene Erinnerungen. Sie können weitere Listen hinzufügen. Erstellen einer Liste: Tippen Sie oben im Bildschirm auf „Liste“ und dann auf . Tippen Sie auf „Bearbeiten“. Wechseln zwischen Listen Streichen Sie auf dem Bildschirm von links nach rechts. Sie können auch direkt zu einer bestimmten Liste gehen. Tippen Sie auf und anschließend auf einen Listennamen. Anzeigen abgeschlossener Elemente Streichen Sie auf dem Bildschirm so lange nach links, bis Sie zur Liste mit den abgeschlossenen Elementen gelangen. Ändern der Listenreihenfolge Tippen Sie in der Listenübersicht auf und anschließend auf „Bearbeiten“. Legen Sie Ihren Finger neben einer Liste auf , um sie an eine andere Position zu bewegen. Listen können nicht in andere Accounts bewegt und die Reihenfolge der Erinnerungen in einer Liste kann nicht geändert werden. Kapitel 19 Erinnerungen 123Löschen einer Liste Tippen Sie in der Listenübersicht auf und anschließend auf „Bearbeiten“. Tippen Sie für jede Liste, die gelöscht werden soll, auf . Wenn Sie eine Liste löschen, werden auch die darin enthaltenen Elemente gelöscht. Ändern des Namens einer Liste Tippen Sie in der Listenübersicht auf und anschließend auf „Bearbeiten“. Tippen Sie auf den zu bearbeitenden Namen und geben Sie einen neuen ein. Tippen Sie auf „Fertig“. Festlegen einer Standardliste für neue Erinnerungen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und tippen Sie unter „Erinnerungen“ auf „Standardliste“. Sie können auch per Sprachbefehl eine Erinnerung erstellen. Weitere Informationen unter Kapitel 4,„Siri,“ auf Seite 43. Verwalten von Erinnerungen in der Datumsansicht In der Datumsansicht können Sie Erinnerungen verwalten, die ein Fälligkeitsdatum haben. Anzeigen der Erinnerungen für ein bestimmtes Datum: Tippen Sie oben auf dem Bildschirm auf „Datum“, um die Erinnerungen des aktuellen Tags anzuzeigen. Außerdem sehen Sie so die nicht abgeschlossenen Elemente der vorherigen Tage. Anzeigen eines bestimmten Datums Bewegen Sie den Schieberegler für die Uhrzeit unter der Liste auf einen neuen Tag. Anzeigen eines bestimmten Tags Tippen Sie auf und wählen Sie ein Datum aus. Standortbasierte Erinnerungen Standortbasierte Erinnerungen sind nur auf dem iPhone 4 und iPhone 4S verfügbar. Möglicherweise stehen diese nicht in allen Regionen zur Verfügung. Bei Microsoft Exchange- und Outlook-Accounts können keine Standorte für Erinnerungen festgelegt werden. Bei einer standortbasierten Erinnerung können Sie sich an ein Ereignis erinnern lassen, wenn Sie den Standort erreichen bzw. sich davon entfernen. Geben Sie für das bestmögliche Ergebnis einen möglichst genauen Standort an, wie eine Adresse anstatt einer Stadt. Beachten Sie, dass die Genauigkeit variieren kann. Je nach verwendetem iPhone-Modell und je nachdem, ob es gesperrt ist, wird der Standort möglicherweise weniger häufig überprüft, d. h. es kann beim Auslösen der Erinnerung zu einer Verzögerung kommen. Wenn Sie eine Erinnerung erstellen, können Sie Ihren aktuellen Standort oder einen Standort aus Ihrer Kontaktliste wählen. Fügen Sie für die Verwendung von „Erinnerungen“ Standorte wie den Supermarkt oder die Schule zu Ihren Kontakten hinzu. Sie können in „Kontakte“ auch persönliche Standorte wie Ihre Privat- oder Ihre Büroadresse zur Kontaktkarte hinzufügen. Mit „Erinnerungen“ können Sie dann die Standorte aus Ihrer Kontaktkarte anzeigen. Weitere Informationen zum Erstellen Ihrer Kontaktkarte in der App „Kontakte“ erhalten Sie unter „Kontakte-Accounts und -einstellungen“ auf Seite 141. Verwalten abgeschlossener Erinnerungen Mit der App „Erinnerungen“ behalten Sie die Übersicht über Ihre als abgeschlossen markierten Elemente. Sie können diese in der Listen- oder in der Datumsansicht anzeigen oder auch die Liste „Erledigt“ verwenden. 124 Kapitel 19 ErinnerungenAnzeigen abgeschlossener Elemente: Tippen Sie oben auf dem Bildschirm auf „Liste“, streichen Sie dann von links nach rechts, bis die Liste „Erledigt“ angezeigt wird. Anzeigen der Anzahl abgeschlossener Elemente Scrollen Sie in der Listen- oder Datumsansicht auf dem Bildschirm mit den Erinnerungen nach oben und blättern Sie der Liste nach unten, bis die Liste „Erledigt“ angezeigt wird. Tippen Sie auf „Erledigt“, um alle abgeschlossenen Elemente anzuzeigen. Markieren abgeschlossener Elemente als nicht abgeschlossen Tippen Sie auf das entsprechende Element, um das Markierungsfeld zu entfernen. Dann wird dieses automatisch in seine ursprüngliche Liste bewegt. Synchronisieren vergangener Erinnerungen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und tippen Sie unter „Erinnerungen“ auf „Synchr.“. Diese Einstellung gilt für Ihre gesamten Accounts. Um eine optimale Leistung zu erzielen, sollten Sie nur die benötigten vergangenen Erinnerungen synchronisieren. Suchen von Erinnerungen Sie können ausstehende oder abgeschlossene Erinnerungen ganz einfach finden. Die Erinnerungen werden nach Namen gesucht. Suchen von Erinnerungen in der Datumsansicht: Tippen Sie auf und dann auf „Erinnerungen suchen“. Geben Sie anschließend einen Suchbegriff ein. Suchen von Erinnerungen in der Listenansicht: Tippen Sie auf und dann auf „Erinnerungen suchen“. Geben Sie anschließend einen Suchbegriff ein. Sie können auch vom Home-Bildschirm aus Erinnerungen suchen. Weitere Informationen unter „Spotlight-Suche“ auf Seite 188. Außerdem können Sie Siri bitten, Erinnerungen nach Namen zu finden. Weitere Informationen unter Kapitel 4,„Siri,“ auf Seite 43. Kapitel 19 Erinnerungen 125Game Center 20 Game Center Entdecken Sie neue Spiele und tauschen Sie Ihre Spielerfahrungen mit Freunden aus aller Welt im Game Center aus. Laden Sie Ihre Freunde zum Spielen ein oder verwenden Sie die Funktion „Auto-Match“, um weitere interessante Gegner zu finden. Sammeln Sie Bonuspunkte, indem Sie bestimmte Ziele in einem Spiel erreichen, finden Sie heraus, was Ihre Freunde erreicht haben, und schauen Sie sich die Bestenliste an, um herauszufinden, wer die besten Spieler sind. Hinweis: Das Game Center ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar und die verfügbaren Spiele können variieren. Sie benötigen für das Game Center eine Internetverbindung und eine Apple-ID. Besitzen Sie noch keine Apple-ID, können Sie im Game Center eine erstellen, wie unten beschrieben. Anzeigen der Bestenliste Antworten auf eine Kontaktanfrage Anzeigen einer Liste mit den Zielen des Spiels Spielen des Spiels Finden eines Gegners Wählen eines Spiels Einladen von Freunden zu einem Spiel Festlegen Ihres Status, Ändern  Ihres Fotos bzw. Abmelden Anmelden beim Game Center Anmelden: Öffnen Sie das Game Center. Wenn Ihr Kurzname und Foto oben auf der Seite angezeigt werden, sind Sie bereits angemeldet. Geben Sie andernfalls Ihre Apple-ID und Ihr Kennwort ein und tippen Sie auf „Anmelden“. Oder tippen Sie auf „Neuen Account erstellen“, um eine neue Apple-ID zu erstellen. 126Foto hinzufügen Tippen Sie auf das Foto neben Ihrem Namen. Angeben Ihres Status Tippen Sie auf „Ich“ und anschließend auf die Statusleiste und geben Sie Ihren Status ein. Anzeigen Ihrer Accounteinstellungen Tippen Sie auf „Ich“, auf das Accountbanner und dann auf „Account anzeigen“. Abmelden Tippen Sie auf „Ich“, tippen Sie dann auf das Accountbanner und anschließend auf „Abmelden“. Sie müssen sich nicht jedes Mal beim Verlassen des Game Centers abmelden. Kaufen und Laden von Spielen Spiele für das Game Center sind im App Store erhältlich. Kaufen und Laden eines Spiels: Tippen Sie auf „Spiele“ und dann auf ein empfohlenes Spiel oder auf „Game Center-Spiele suchen“. Kaufen von Spielen, die Ihre Freunde besitzen Tippen Sie auf „Freunde“ und einen Namen in der Liste. Wählen Sie ein Spiel aus der Spieleliste Ihres Freundes aus und tippen Sie auf den Preis unter dem Namen (oben auf dem Bildschirm). Spielen von Spielen Spielen eines Spiels: Tippen Sie auf „Spiele“ und wählen Sie ein Spiel aus. Tippen Sie dann auf „Spielen“. Anzeigen einer Liste mit der Höchstpunktzahl Tippen Sie auf „Spiele“ und wählen Sie das Spiel aus. Tippen Sie dann auf „Bestenliste“. Anzeigen, welche Spielerfolge erzielt werden können Tippen Sie auf „Spiele“ und wählen Sie ein Spiel aus. Tippen Sie dann auf „Erfolge“. Zurückkehren zum Game Center nach dem Spiel Drücken Sie die Home-Taste und tippen Sie auf „Game Center“ im HomeBildschirm. Spielen mit Freunden Das Game Center vermittelt Kontakte zu Spielern auf der ganzen Welt. Sie fügen Freunde zum Game Center hinzu, indem Sie eine Anfrage senden oder die Anfrage eines anderen Spielers akzeptieren. Einladen von Freunden zu einem Mehrspieler-Spiel: Tippen Sie auf „Freunde“, wählen Sie den Namen des Freundes und ein Spiel und tippen Sie dann auf „Spielen“. Sind bei dem Spiel mehrere Spieler erlaubt oder erforderlich, können Sie weitere Spieler auswählen und einladen. Tippen Sie anschließend auf „Weiter“. Geben Sie Ihre Einladung ein und versenden Sie sie. Warten Sie dann, bis die anderen die Einladung annehmen. Wenn jeder bereit ist, können Sie loslegen. Ist ein Freund nicht verfügbar oder antwortet nicht auf die Einladung, können Sie auf „AutoMatch“ tippen, damit Game Center für Sie nach einem Mitspieler sucht. Oder tippen Sie auf „Einladen“, um einen anderen Freund einzuladen. Kapitel 20 Game Center 127Senden einer Kontaktanfrage Tippen Sie auf „Freunde“ oder „Anfragen“, tippen Sie auf und geben Sie dann die E-Mail-Adresse eines Freundes oder dessen Game CenterKurznamen ein. Tippen Sie auf , um Ihre Kontakte zu durchsuchen. Um eine Anfrage an mehrere Freunde zu senden, tippen Sie nach jeder Adresse auf „Zurück“. Antworten auf eine Kontaktanfrage Tippen Sie auf „Anfragen“, wählen Sie die Anfrage und tippen Sie dann auf „Annehmen“ oder „Ignorieren“. Um ein Problem mit der Anfrage zu melden, streichen Sie nach oben und tippen Sie auf „Problem melden“. Anzeigen der Spiele, die Freunde spielen, sowie deren Punktzahl Tippen Sie auf „Freunde“, den Namen eines Freundes und dann auf „Spiele“ oder „Punkte“. Suchen nach einem Kontakt in Ihrer Freundesliste Tippen Sie auf die Statusleiste, um im Bildschirm nach oben zu blättern. Tippen Sie dann auf das Suchfeld und geben Sie den Suchbegriff ein. Blockieren von Spieleeinladungen Deaktivieren Sie in Ihren Game Center-Einstellungen die Option „Spieleeinladungen“. Weitere Informationen unter „Game CenterEinstellungen“ auf Seite 128. Verbergen Ihrer privaten E-MailAdresse Deaktivieren Sie in Ihren Game Center-Einstellungen die Option „Meine E-Mail-Adresse finden“. Weitere Informationen unter „Game CenterEinstellungen“ auf Seite 128. Deaktivieren von MehrspielerAktivitäten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Einschränkungen“ > „Game Center“ und deaktivieren Sie die Option „Mehrspieler“. Deaktivieren von Kontaktanfragen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Einschränkungen“ > „Game Center“ und deaktivieren Sie die Option „Freunde hinzufügen“. Anzeigen der Freundesliste eines Kontakts Tippen Sie auf „Freunde“, den Namen des Freundes und dann auf „Freunde“ unter dem Foto des Kontakts. Entfernen eines Freundes Tippen Sie auf „Freunde“, den Namen des Freundes und dann auf „Entfreunden“. Melden beleidigenden bzw. unangemessenen Verhaltens Tippen Sie auf „Freunde“, den Namen des Freundes und dann auf „Problem melden“. Game Center-Einstellungen Einige Game Center-Einstellungen sind mit der Apple-ID verknüpft, mit der Sie sich anmelden. Andere befinden sich auf Ihrem iPhone unter „Einstellungen“. Ändern der Game Center-Einstellungen für Ihre Apple-ID Melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an, tippen Sie auf „Ich“ und auf das Accountbanner und wählen Sie „Account anzeigen“. Festlegen der Art der Benachrichtigungen für das Game Center: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Benachrichtigungen“ > „Game Center“. Wird das Game Center nicht angezeigt, aktivieren Sie die Benachrichtigungen. Ändern der Game Center-Einschränkungen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Einschränkungen“ > „Game Center“. 128 Kapitel 20 Game CenteriTunes Store 21 iTunes Store Übertragen Sie mithilfe des iTunes Store Inhalte auf Ihr iPhone. Sie können im Store nach Musik, Fernsehsendungen, Hörbüchern, Hinweistönen und Klingeltönen suchen und diese kaufen. Sie können außerdem Filme kaufen oder ausleihen oder Podcasts oder iTunes U-Sammlungen laden und wiedergeben. Um Inhalte zu erwerben, benötigen Sie eine Apple-ID. Weitere Informationen unter „Store-Einstellungen“ auf Seite 138. Hinweis: Der iTunes Store ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar und die iTunes Store-Inhalte können sich von Region zu Region unterscheiden. Funktionen können sich jederzeit ändern. Um mit Ihrem iPhone auf iTunes zuzugreifen, benötigen Sie eine Internetverbindung. Weitere Informationen unter „Netzwerk“ auf Seite 186. Suchen nach Musiktiteln, Videos und anderen Inhalten Wählen einer Kategorie Erneutes Laden von Käufen Durchsuchen von Inhalten: Tippen Sie auf eine der Inhaltskategorien unten im Bildschirm (z. B. „Musik“ oder „Videos“). Tippen Sie auf „Weitere“, um nach anderen Inhalten zu suchen. 129Suchen nach Inhalten Tippen Sie auf „Suchen“ (tippen Sie zuerst auf „Weitere“, falls „Suchen“ nicht angezeigt wird), tippen Sie auf das Suchfeld und geben Sie einen oder mehrere Suchbegriffe ein. Tippen Sie anschließend auf „Suchen“. Kaufen und Bewerten von Objekten und Freunde darüber informieren Tippen Sie auf ein Objekt in der Liste, um weitere Detailinformationen im zugehörigen Info-Bildschirm anzuzeigen. Suchen nach Empfehlungen von Interpreten und Freunden Tippen Sie auf „Ping“ (tippen Sie zuerst auf „Weitere“, falls „Ping“ nicht angezeigt wird), um herauszufinden, was es Neues über Ihre Lieblingsinterpreten gibt oder welche Musik Ihren Freunden gerade besonders gut gefällt. Weitere Informationen unter „Mitverfolgen der Aktivitäten von Interpreten und Freunden“ auf Seite 131. Kaufen von Musik, Hörbüchern und Tönen Wenn Ihnen ein Musiktitel, ein Album, ein Hinweis- oder Klingelton oder ein Hörbuch im iTunes Store gefällt, können Sie den entsprechenden Artikel kaufen und laden. Sie können eine Hörprobe bzw. Vorschau des Objekts wiedergeben, um sicherzugehen, dass das der gewünschte Artikel ist. Hörprobe eines Musiktitels, Klingeltons oder Hörbuchs: Tippen Sie auf das Objekt und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. Einlösen einer Geschenkkarte bzw. eines Geschenkcodes Tippen Sie auf „Musik“ (tippen Sie zuerst auf „Weitere“, falls „Musik“ nicht angezeigt wird) und dann unten im Bildschirm auf „Einlösen“ und folgen Sie den angezeigten Anleitungen. Wenn Sie angemeldet sind, wird unten in den meisten iTunes Store-Bildschirmen zusammen mit Ihren Apple-IDInformationen Ihr aktuelles Guthaben angezeigt. Vervollständigen eines Albums Tippen Sie beim Ansehen eines Albums auf den Rabattpreis für die verbleibenden Titel unter „Alben vervollständigen“ (nicht in allen Regionen verfügbar). Zum Anzeigen von Angeboten zu anderen Alben, die vervollständigt werden sollen, tippen Sie auf „Musik“ und dann auf „Alben vervollständigen“. Laden einer zuvor gekauften App Tippen Sie auf „Käufe“. Sie können beim Stöbern auch Objekte laden. Tippen Sie dort, wo normalerweise der Preis angezeigt wird, auf „Laden“. Automatisches Laden von Käufen auf anderen Geräten oder Computern Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Store“ und legen Sie fest, welche Käufe automatisch geladen werden sollen. Kaufen und Leihen von Videos Sie können im iTunes Store Filme, Fernsehsendungen und Musikvideos kaufen und laden (möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar). Einige Filme können auch für eine begrenzte Zeit ausgeliehen werden. Videoinhalte können im SD-Format (Standard-Definition oder 480p), im HD-Format (High-Definition oder 720p) oder in beiden Formaten verfügbar sein. Kaufen oder Leihen eines Videos Tippen Sie auf „Kaufen“ bzw. auf „Leihen“. Nachdem Sie den Kauf eines Objekts abgeschlossen haben, wird es geladen. Danach erscheint es im Bildschirm „Downloads“. Weitere Informationen unter „Prüfen des Status von Ladevorgängen“ auf Seite 132. Vorschau eines Videos Tippen Sie auf „Vorschau“. Anzeigen der Vorschau eines Videos auf einem Fernsehgerät mit AirPlay und Apple TV Tippen Sie auf , wenn die Vorschau beginnt, und wählen Sie „Apple TV“. Weitere Informationen unter „AirPlay“ auf Seite 36. 130 Kapitel 21 iTunes StoreHinweis: Wenn Sie ein HD-Video auf dem iPhone 3GS gekauft haben, wird das Video im SDFormat geladen. Mitverfolgen der Aktivitäten von Interpreten und Freunden Verwenden Sie Ping, um Kontakte zu den leidenschaftlichsten Musikfans der Welt zu knüpfen. Wenn Sie die Aktivitäten Ihrer Lieblingsinterpreten mitverfolgen, können Sie sich über Neuerscheinungen und bevorstehende Konzerte und Tourneen informieren, Sie erhalten über die geposteten Fotos und Videos echte Insider-Einblicke und erfahren mehr über ihre musikalischen Einflüsse. Lesen Sie die Kommentare von Freunden zu Musik, die diese gerade hören, und finden Sie heraus, was Ihre Freunde kaufen und welches Konzert sie besuchen möchten. Drücken Sie Ihre musikalischen Vorlieben aus und posten Sie Kommentare für Ihre Mitleser. Wenn Sie musikalischen Verbindungen knüpfen und pflegen möchten, müssen Sie zuerst ein Profil erstellen. Erstellen eines Ping-Profils: Öffnen Sie das Programm „iTunes“ auf Ihrem Mac oder PC, klicken Sie auf „Ping“ und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. Tippen Sie auf „Ping“ (tippen Sie zuerst auf „Weitere“, falls „Ping“ nicht angezeigt wird) und gehen Sie auf Erkundungstour. Sie haben folgende Möglichkeiten: Folgen der Aktivitäten eines Interpreten Tippen Sie auf den Profilseite des Interpreten auf „Folgen“. Folgen der Aktivitäten eines Freundes Wenn Sie jemandem folgen, folgt diese Person nicht automatisch auch Ihnen. Sie können in Ihrem Profil Anfragen anderer Personen bestätigen oder ablehnen (ignorieren) oder alle neuen Personen ohne Prüfung akzeptieren. Gedankenaustausch mit anderen Wenn Sie in Alben oder Musiktiteln stöbern, können Sie auf „Posten“ tippen, um ein Musikstück zu kommentieren, oder durch Tippen auf „Gefällt mir“ Personen, die Ihnen folgen, mitteilen, dass Ihnen die Musik gefällt. Ihre Freunde sehen Ihre Kommentare und Empfehlungen in ihrem Feed „Ping Aktivitäten“. Informieren über geplante Konzertbesuche Tippen Sie auf Ihrer Profilseite auf „Konzerte“, um bevorstehende Konzerte der Interpreten, bei denen Sie mitlesen, zu finden. Gleichzeitig können Sie sehen, wer von Ihren Freunden zu einem bestimmten Konzert geht. Tippen Sie auf „Tickets“, um eine Eintrittskarte zu kaufen, oder tippen Sie auf „Ich gehe hin“, damit die anderen wissen, dass Sie auch dort sein werden. (Nicht in allen Regionen verfügbar.) Streaming und Laden von Podcasts Sie können Audio- oder Video-Podcasts abspielen, die per Streaming aus dem iTunes Store über das Internet übertragen werden. Sie können Audio- und Video-Podcasts auch laden. Übertragen eines Podcasts per Streaming: Tippen Sie auf „Podcasts“ (tippen Sie zuerst auf „Weitere“, falls „Podcasts“ nicht angezeigt wird), um die Podcasts im iTunes Store zu durchsuchen. Video-Podcasts sind mit einem Videosymbol gekennzeichnet. Kapitel 21 iTunes Store 131Laden eines Podcasts Tippen Sie auf die Taste „Kostenlos“ und klicken Sie anschließend auf „Laden“. Geladene Podcasts werden in der Wiedergabeliste „Podcasts“ angezeigt. Anhören bzw. Ansehen eines geladenen Podcasts Tippen Sie unter „Musik“ auf „Podcasts“ (tippen Sie zuerst auf „Weitere“, falls „Podcasts“ nicht angezeigt wird) und tippen Sie auf den Podcast. VideoPodcasts werden auch in Ihrer Videoliste angezeigt. Laden weiterer Folgen des geladenen Podcasts Tippen Sie in der Liste „Podcasts“ unter „Musik“ auf den Podcast und danach auf „Weitere Folgen laden“. Löschen eines Podcasts Streichen Sie in der Liste „Podcasts“ unter „Musik“ nach links oder rechts über den Podcast und tippen Sie auf „Löschen“. Prüfen des Status von Ladevorgängen Im Bildschirm „Downloads“ können Sie den Status aktueller oder geplanter Ladevorgänge sowie den Status von Einkäufen überprüfen, für die Sie eine Vorbestellung abgegeben haben. Anzeigen des Status von Ladevorgängen: Tippen Sie auf „Downloads“ (tippen Sie zuerst auf „Weitere“, falls „Downloads“ nicht angezeigt wird). Vorbestellte Objekte werden an ihrem Erscheinungsdatum nicht automatisch auf Ihr Gerät geladen. Sie müssen den Ladevorgang manuell im Bildschirm „Downloads“ starten. Laden eines vorbestellten Objekts Tippen Sie auf das Objekt und dann auf . Wenn der Ladevorgang unterbrochen wird, wird er fortgesetzt, sobald wieder eine Internetverbindung besteht. Wenn Sie alternativ iTunes auf Ihrem Computer öffnen, führt iTunes den Ladevorgang zu Ende und übernimmt das betreffende Objekt in die iTunes-Mediathek (sofern Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist und Sie mit derselben Apple-ID angemeldet sind). Ändern der Tasten zum Blättern Sie können die Suchtasten „Musik“, „Podcasts“, „Videos“ und „Suchen“ unten im Bildschirm durch Tasten austauschen, die Sie häufiger verwenden. Wenn Sie beispielsweise häufig Hörbücher laden, jedoch kaum Videos ansehen, können Sie die Taste „Videos“ durch die Taste „Hörbücher“ austauschen. Ändern der Tasten zum Blättern: Tippen Sie auf „Mehr“ und danach auf „Bearbeiten“ und bewegen Sie eine Taste nach unten im Bildschirm über die Taste, die ersetzt werden soll. Sie können die Tasten unten im Bildschirm auch nach links oder rechts bewegen, um sie wunschgemäß anzuordnen. Tippen Sie abschließend auf „Fertig“. Tippen Sie beim Suchen auf „Weitere“, damit die derzeit nicht sichtbaren Suchtasten eingeblendet werden. 132 Kapitel 21 iTunes StoreAnzeigen der Accountinformationen Wenn Sie iTunes Store-Informationen für Ihre Apple-ID auf dem iPhone anzeigen möchten, tippen Sie auf Ihre Apple-ID (unten in den meisten iTunes Store-Bildschirmen). Oder wählen Sie „Einstellungen“ > „Store“ und tippen auf „Apple ID anzeigen“. Sie müssen angemeldet sein, um Ihre Accountinformationen anzuzeigen. Weitere Informationen unter „Store-Einstellungen“ auf Seite 138. Prüfen der geladenen Dateien Mithilfe von iTunes können Sie auf Ihrem Computer überprüfen, ob sich alle Musiktitel, Videos, Programme und anderen Objekte, die Sie im iTunes Store oder App Store gekauft haben, in Ihrer iTunes-Mediathek befinden. Dies ist möglicherweise sinnvoll, wenn ein Ladevorgang unterbrochen wurde. Prüfen Ihrer Einkäufe Öffnen Sie iTunes und wählen Sie „Store“ > „Nach verfügbaren Downloads suchen“. Wenn Sie alle Einkäufe anzeigen möchten, können Sie sich mit Ihrer Apple-ID anmelden, „Store“ > „Meinen Account anzeigen“ auswählen und auf „Einkaufsstatistik“ klicken. Kapitel 21 iTunes Store 133Zeitungskiosk 22 Zeitungskiosk Im Zeitungskiosk befinden sich Ihre Zeitschriften- und Zeitungsabonnements in einem Regal, über das Sie ganz einfach darauf zugreifen können. Zeitungskiosk-Apps sind direkt im Regal verfügbar. Wenn es eine neue Ausgabe gibt, wird dies mit einem Banner im Regal angezeigt. Sie werden automatisch auf das iPhone übertragen. Legen Sie Ihren Finger auf ein Magazin/eine Zeitung, um das Objekt neu anzuordnen. Suchen von Zeitungskiosk-Apps: Tippen Sie auf „Zeitungskiosk“, um das Regal anzuzeigen, und wählen Sie dann „Store“. Wenn Sie eine neue Zeitungskiosk-App kaufen, wird diese zu Ihrem Regal hinzugefügt und Sie können dort schnell darauf zugreifen. Nachdem die App geladen wurde, öffnen Sie sie, um die verschiedenen Ausgaben und Abonnementoptionen anzuzeigen. Bei Abonnements handelt es sich um App-interne Käufe, die über Ihren Store-Account abgerechnet werden. Weitere Informationen unter „Store-Einstellungen“ auf Seite 138. Die Preise variieren und Zeitungskiosk-Apps stehen möglicherweise nicht in allen Regionen zur Verfügung. 134Lesen der neuesten Ausgabe Wenn es eine neue Ausgabe einer Zeitschrift oder Zeitung gibt, wird diese automatisch im Zeitungskiosk geladen, wenn Ihr Gerät mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist. Außerdem informiert eine Kennzeichnung auf der App Sie über die neue Ausgabe. Öffnen Sie die App „Zeitungskiosk“, um mit dem Lesen zu beginnen, und suchen Sie nach den Apps, die mit einer Kennzeichnung „Neu“ versehen sind. Wie Sie über neue Ausgaben informiert werden, variiert je nach App. Informationen zum Löschen, Suchen und Lesen einzelner Ausgaben erhalten Sie in der Hilfe der entsprechenden App bzw. im Informationstext zur App im App Store. Es ist nicht möglich, die App „Zeitungskiosk“ aus dem Regal zu entfernen oder andere Arten von Apps in das Regal zu stellen. Deaktivieren automatischer Downloads: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Store“ und deaktivieren Sie für das gewünschte Objekt automatische Downloads. Kapitel 22 Zeitungskiosk 135App Store 23 App Store Mit dem iPhone können Sie Apps im App Store suchen, als Demo anzeigen, bewerten, kaufen und laden. Ihr iPhone muss mit dem Internet verbunden sein, damit Sie den App Store öffnen können. Weitere Informationen unter „Netzwerk“ auf Seite 186. Zum Laden von Apps benötigen Sie außerdem eine Apple-ID (möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar). Weitere Informationen unter „Store-Einstellungen“ auf Seite 138. Hinweis: Der iTunes Store ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar und die iTunes Store-Inhalte können sich von Region zu Region unterscheiden. Funktionen können sich jederzeit ändern. Genius-Empfehlungen anzeigen Nach App-Updates suchen Suchen und Laden von Apps Blättern Sie durch die verschiedenen Listen, um neue, interessante oder empfohlenen Apps anzuzeigen. In den Top 25 finden Sie die beliebtesten Apps. Verwenden Sie die Suche, wenn Sie nach einer bestimmten App suchen. Durchsuchen des App Store: Tippen Sie auf „Highlights“, „Kategorien“ oder „Top 25“. 136Suchen mithilfe der Funktion „Genius“ Tippen Sie auf „Genius“, um eine Liste mit Empfehlungen anzuzeigen, die auf dem Inhalt Ihrer App-Sammlung basieren. Folgen Sie den angezeigten Anleitungen, um die Funktion „Genius“ zu aktivieren. Genius ist ein kostenloser Dienst, zu dessen Nutzung eine Apple-ID erforderlich ist. Suchen nach Apps Tippen Sie auf die Taste „Suchen“ und auf das Suchfeld. Geben Sie danach ein oder mehrere Wörter ein und tippen Sie auf „Suchen“. Anzeigen von Wertungen und Rezensionen Tippen Sie auf „Bewertungen“ unten im Info-Bildschirm der App. Sie können geladene Apps bewerten und eine Rezension verfassen. Senden eines Links zur Info-Seite der App in iTunes Tippen Sie auf „Empfehlen“ unten im Info-Bildschirm einer App. Versenden einer App als Geschenk Tippen Sie unten im Info-Bildschirm auf die Option zum Schenken und folgen Sie dann den angezeigten Anleitungen. Melden eines Problems Tippen Sie auf „Problem melden“ unten im Info-Bildschirm einer App. Wählen Sie ein Problem aus der Liste aus oder geben Sie optionale Kommentare ein. Tippen Sie dann auf „Melden“. Kaufen und Laden einer App Tippen Sie auf den Preis (oder tippen Sie auf „Gratis“) und anschließend auf „Kaufen“. Wenn Sie die App bereits gekauft haben, wird auf dem Infobildschirm anstatt des Preises „Installieren“ angezeigt. Sie müssen nicht bezahlen, um die App erneut zu laden. Einlösen einer Geschenkkarte bzw. eines Geschenkcodes Tippen Sie unten im Bildschirm „Highlights“ auf „Einlösen“ und folgen Sie dann den angezeigten Anleitungen. Anzeigen des Ladestatus von Apps Wenn eine App geladen wird, wird deren Symbol mit einem Statusbalken auf dem Home-Bildschirm angezeigt. Laden einer zuvor gekauften App Tippen Sie auf „Käufe“. Sie können einen Artikel auch erneut laden, während Sie den Store durchstöbern: Tippen Sie einfach auf „Laden“ (wo üblicherweise der Preis angezeigt wird). Automatisches Laden von Käufen auf anderen Geräten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Store“ und legen Sie fest, welche Käufe automatisch geladen werden sollen. Aktualisieren einer App Tippen Sie unten im Info-Bildschirm der App auf „Updates“ und folgen Sie dann den angezeigten Anleitungen. Löschen von Apps Sie können Apps, die Sie über den App Store installiert haben, löschen. Wenn Sie eine App löschen, werden auch alle verknüpften Daten gelöscht. Löschen einer App Store-App Legen Sie den Finger auf ein beliebiges Symbol im HomeBildschirm, bis die Symbole anfangen, sich leicht zu bewegen, und tippen Sie dann auf . Wenn Sie mit dem Löschen der Apps fertig sind, drücken Sie die Home-Taste . Informationen zum Löschen aller Apps sowie Ihrer Daten und Einstellungen erhalten Sie im Kapitel „Inhalte & Einstellungen löschen“ unter Seite 191. Sie können jede App, die Sie im App Store gekauft und gelöscht haben, kostenfrei erneut laden. Laden einer gelöschten App Tippen Sie im App Store auf „Updates“ und dann auf „Gekaufte Artikel“. Tippen Sie auf die App und dann auf „Installieren“. Kapitel 23 App Store 137Store-Einstellungen In den Store-Einstellungen können Sie sich bei einem Apple-ID-Account anmelden, einen neuen Apple-ID-Account erstellen oder einen vorhandenen bearbeiten. Wenn Sie mehrere Apple-IDs haben, können Sie sich in den Store-Einstellungen bei einem Account abmelden und bei einem anderen anmelden. Standardmäßig wird in den Store-Einstellungen der Apple-ID-Account angezeigt, bei dem Sie sich für die Synchronisierung des iPhone mit Ihrem Computer angemeldet haben. Unter www.apple.com/de/legal/itunes/ww/ finden Sie die Bedingungen des iTunes Store. Anmelden bei einem Apple-ID-Account: Wählen Sie „Store“ > „Anmelden“. Tippen Sie dann auf „Bestehende Apple-ID verwenden“ und geben Sie Ihre Apple-ID und das Kennwort ein. Anzeigen und Bearbeiten Ihrer Accountinformationen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Store“, tippen Sie auf Ihre Apple-ID und tippen Sie auf „Apple-ID anzeigen“. Tippen Sie auf ein Element, um es zu bearbeiten. Zum Ändern Ihres Accountkennwortes tippen Sie auf das Feld „Apple-ID“. Anmelden mit einer anderen Apple-ID Wählen Sie „Einstellungen“ > „Store“, tippen Sie auf Ihren Accountnamen und auf „Abmelden“. Erstellen einer neuen Apple-ID Wählen Sie „Einstellungen“ > „Store“ aus und tippen Sie auf „Anmelden“. Tippen Sie auf „Neue Apple-ID erstellen“ und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. Automatisches Laden von Käufen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Store“ und legen Sie fest, welche Käufe (z. B. „Musik“ oder „Bücher“) automatisch auf das iPhone geladen werden sollen. Sie können die automatische Aktualisierung der Zeitungskiosk-Apps auch deaktivieren. Laden von Käufen über das mobile Datennetzwerk Wählen Sie „Einstellungen“ > „Store“ und aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Option „Mobile Daten“. Für das Laden von Einkäufen über das mobile Datennetzwerk fallen möglicherweise Gebühren von Ihrem Telefonanbieter an. Zeitungskiosk-Apps werden nur aktualisiert, wenn das iPhone mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist. Weitere Informationen unter Kapitel 22,„Zeitungskiosk,“ auf Seite 134. 138 Kapitel 23 App StoreKontakte 24 Kontakte Mit „Kontakte“ können Sie einfach auf Ihre Kontaktlisten von privaten, geschäftlichen und organisatorischen Accounts zugreifen und diese verwalten. Sie können in allen Gruppen suchen, wobei automatisch auf die Informationen in Ihren Kontakten zugegriffen wird, um E-MailAdressierung schnell und einfach zu machen. Anrufen Senden einer E-Mail Senden einer Textmitteilung Tätigen eines FaceTime-Anrufs Anzeigen einer Karte und Abrufen von Wegbeschreibungen Synchronisieren von Kontakten Sie können Kontakte wie nachfolgend beschrieben hinzufügen:  In iTunes können Sie Kontakte mit Google, Yahoo! oder den Programmen synchronisieren, die auf Ihrem Computer installiert sind. Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19.  Verwenden Sie Ihre iCloud-Kontakte. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18.  Richten Sie einen Microsoft Exchange-Account auf dem iPhone ein und achten Sie dabei darauf, dass die App „Kontakte“ aktiviert wird. Weitere Informationen unter „Kontakte-Accounts und -einstellungen“ auf Seite 141.  Richten Sie einen LDAP- oder CardDAV-Account ein, um auf Geschäfts- oder Schulverzeichnisse zugreifen zu können. Weitere Informationen unter „Kontakte-Accounts und -einstellungen“ auf Seite 141.  Geben Sie Kontakte direkt in das iPhone ein. Weitere Informationen unter „Hinzufügen und Bearbeiten von Kontakten“ auf Seite 140. 139 Importieren Sie Kontakte von einer SIM-Karte (GSM-Modelle). Weitere Informationen unter „Kontakte-Accounts und -einstellungen“ auf Seite 141. Suchen nach Kontakten Sie können in Ihren Kontakten auf dem iPhone nach Titel, Vor-, Nach- oder Firmenname suchen. Wenn Sie einen Microsoft Exchange-, einen LDAP- oder einen CardDAV-Account eingerichtet haben, können Sie auch diese Kontakte durchsuchen. Suchen von Kontakten: Tippen Sie oben in „Kontakte“ auf das Suchfeld und geben Sie einen Suchbegriff ein. Suchen einer GAL-Liste Tippen Sie auf „Gruppen“ und auf „Verzeichnisse“ unten in der Liste und geben Sie einen Suchbegriff ein. Suchen auf einem LDAP-Server Tippen Sie auf „Gruppen“ und danach auf den Namen des LDAP-Servers. Geben Sie anschließend den Suchbegriff ein. Suchen auf einem CardDAV-Server Tippen Sie auf „Gruppen“ und auf die durchsuchbare CardDAV-Gruppe unten in der Liste und geben Sie einen Suchbegriff ein. Speichern von Kontaktinformationen von einem GAL-, LDAP- oder CardDAV-Server Suchen Sie nach dem Kontakt, den Sie hinzufügen möchten, und tippen Sie auf „Kontakt hinzufügen“. Bei der Suche vom Home-Bildschirm können auch Kontakte gesucht werden. Weitere Informationen unter „Suchen“ auf Seite 31. Hinzufügen und Bearbeiten von Kontakten Hinzufügen eines Kontakts auf dem iPhone: Tippen Sie auf „Kontakte“ und dann auf . Wenn nicht angezeigt wird, stellen Sie sicher, dass Sie sich nicht in einer LDAP-, CalDAV- oder GALKontaktliste befinden. Löschen eines Kontakts Wählen Sie in der Kontaktliste einen Kontakt aus und tippen Sie dann auf „Bearbeiten“. Blättern Sie nach unten und tippen auf „Kontakt löschen“. Hinzufügen eines Kontakts über die numerische Tastatur Tippen Sie auf die Tastatur, geben Sie eine Nummer ein und tippen Sie auf . Tippen Sie anschließend auf „Neuen Kontakt erstellen“ oder auf „Zu Kontakt hinzufügen“ und wählen Sie einen Kontakt aus. Hinzufügen einer weichen (2 Sekunden langen) Pause zu einer Telefonnummer Tippen Sie auf und anschließend auf „Pause“. Ein Telefonsystem benötigt u. U. eine oder mehrere Pausen, um zu einer Nebenstelle durchzustellen. Eine solche Pause wird als Komma angezeigt, wenn die Telefonnummer gesichert wird. Hinzufügen einer harten Pause zu einer Telefonnummer Tippen Sie auf und anschließend auf „Warten“. Eine solche Pause wird als Semikolon angezeigt, wenn die Telefonnummer gesichert wird. Beim Wählen stoppt das iPhone, wenn das Semikolon erreicht wird, und wartet, bis Sie auf die Taste „Wählen“ tippen, um fortzufahren. Hinzufügen der Telefonnummer eines Anrufers in der Anrufliste zu Ihren Kontakten Tippen Sie auf „Letzte Suche“ und neben der Telefonnummer. Tippen Sie anschließend auf „Neuen Kontakt erstellen“ oder auf „Zu Kontakt hinzufügen“ und wählen Sie einen Kontakt aus. Bearbeiten von Kontaktinformationen: Wählen Sie einen Kontakt aus und tippen Sie dann auf „Bearbeiten“. 140 Kapitel 24 KontakteHinzufügen eines neuen Felds Tippen Sie auf „Feld hinzufügen“ . Hinzufügen des Twitter-Namens eines Kontakts Tippen Sie auf „Hinzufügen“ und dann auf „Twitter“. Ändern eines Feldetiketts Tippen Sie auf das Etikett und wählen Sie ein anderes. Blättern Sie an das Ende der Liste und tippen Sie auf „Eigenes Etikett hinzufügen“, um ein neues hinzuzufügen. Ändern des Klingeltons oder SMSTons für einen Kontakt Tippen Sie auf das Feld „Klingelton“ oder „SMS-Ton“ und wählen Sie einen neuen Ton. Der Standardton wird in „Einstellungen“ > „Töne“ festgelegt. Löschen eines Objekts Tippen Sie auf und anschließend auf „Löschen“. Zuordnen eines Fotos zu einem Kontakt Tippen Sie auf „Foto hinzufügen“ oder auf das vorhandene Foto. Sie können mit der Kamera ein Foto machen oder ein vorhandenes verwenden. Um Fotos von den Twitter-Profilen Ihrer Kontakte zu importieren, öffnen Sie „Einstellungen“ > „Twitter“. Melden Sie sich bei Ihrem Twitter-Account an. Tippen Sie danach auf „Kontakte aktualisieren“. Vereinheitlichte Kontakte Wenn Sie Kontakte mit mehreren Accounts synchronisieren, kann es vorkommen, dass Einträge für dieselbe Person in mehreren Accounts vorhanden sind. Damit Mehrfacheinträge nicht in der Liste „Alle Kontakte“ erscheinen, können Sie Kontakte mit demselben Namen miteinander verknüpfen als einzelnen vereinheitlichten Kontakt anzeigen. Wenn Sie einen solchen Kontakt anzeigen, erscheint oben auf dem Bildschirm der Titel „Gemeinsam“. Verknüpfen eines Kontakts: Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und danach auf und wählen Sie einen Kontakt aus. Wenn Sie Kontakte mit unterschiedlichen Vor- oder Nachnamen verknüpfen, ändern sich die Namen der einzelnen Kontakte nicht. Es wird jedoch nur ein Name auf der vereinheitlichten Karte angezeigt. Wenn Sie auswählen möchten, welcher Name auf einer vereinheitlichten Karte angezeigt wird, müssen Sie auf die die verknüpfte Karte mit dem gewünschten Namen und dann auf „Namen für gem. Karte benutzen“ tippen. Anzeigen von Kontaktinformationen von einem Quellen-Account Tippen Sie auf einen Account. Verknüpfung für einen Kontakt aufheben Tippen Sie auf „Bearbeiten“, dann auf und auf „Verknüpfung aufheben“. Verknüpfte Kontakte werden nicht zusammengeführt. Haben Sie die Informationen in einem vereinheitlichten Kontakt geändert oder Informationen hinzugefügt, werden diese Änderungen in jeden Quellen-Account kopiert, in dem diese bereits vorhanden sind. Kontakte-Accounts und -einstellungen Sie können Kontakte-Accounts hinzufügen und festlegen, wie diese sortiert und angezeigt werden. Hinzufügen eines Kontakte-Accounts: Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ und dann auf „Account hinzufügen“. Um die Einstellungen zu ändern, öffnen Sie „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“, um auf die folgenden Optionen zuzugreifen: Kapitel 24 Kontakte 141Festlegen der Sortierfolge von Kontakten Tippen Sie auf „Sortierfolge“ und legen Sie fest, ob die Kontakte nach Vor- oder Nachnamen sortiert werden. Festlegen der Anzeigefolge von Kontakten Tippen Sie auf „Anzeigefolge“ und legen Sie fest, ob die Kontakte nach Vor- oder Nachnamen sortiert werden. Importieren von Kontakten von einer SIM-Karte Tippen Sie auf „SIM-Kontakte importieren“. Einrichten der Karte mit Ihren persönlichen Infos Tippen Sie auf „Meine Infos“ und wählen Sie die Kontaktkarte mit Ihrem Namen und Ihren Informationen aus der Liste aus. Die Karte „Meine Infos“ wird von Siri und anderen Apps verwendet. Legen Sie mithilfe der Felder „Zugehörige Personen“ Ihre Beziehung zu anderen Personen, die Siri kennen soll, damit Sie z. B. sagen können: „Rufe meine Schwester an“. Festlegen eines standardmäßigen Kontakte-Accounts: Wählen Sie „Standardaccount“ und wählen Sie dann einen Account aus. Neue Kontakte werden automatisch hier gespeichert, wenn Sie keinen anderen Account festlegen. Verwenden von iCloud, um die Kontakte auf Ihren iOS-Geräten und Computern auf dem neuesten Stand zu halten Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ und aktivieren Sie die Option „Kontakte“. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. 142 Kapitel 24 KontakteVideos 25 Videos Auf dem iPhone können Sie nach Videoinhalten wie Filme, Musikvideos, Video-Podcasts und Fernsehsendungen (wenn für Ihre Region verfügbar) in iTunes suchen. Anzeigen von Videos Abspielen eines Videos: Tippen Sie auf das Video. Auf das Video tippen, um die Steuerelemente ein- oder auszublenden. Anzeigen des Videos auf einem Fernsehgerät mit Apple TV. Bewegen, um zurück oder nach vorne zu springen. Auswählen eines Kapitels Bewegen, um die Lautstärke anzupassen. Das Erscheinungsdatum von Cars 2 variiert je nach Land. Weitere Informationen erhalten Sie in iTunes für Ihre Region. Cars 2 © Disney/Pixar. Ein- oder Ausblenden der Bedienelemente Tippen Sie während der Videowiedergabe auf den Bildschirm. Anpassen der Lautstärke Bewegen Sie den Lautstärkeregler oder verwenden Sie die Lautstärketasten an der Seite des iPhone bzw. die Lautstärketasten der iPhone-Kopfhörer. Auswählen zwischen einer bildschirmfüllenden oder einer auf die Bildschirmgröße skalierten Videodarstellung Tippen Sie auf oder . Alternativ können Sie zweimal auf das Video tippen. Unterbrechen oder Fortsetzen der Wiedergabe Tippen Sie auf oder oder drücken Sie auf den iPhone-Kopfhörern die Mitteltaste. 143Erneute Wiedergabe Wenn ein Video verschiedene Kapitel umfasst, bewegen Sie die Abspielposition auf der Navigationsleiste ganz nach links. Gibt es keine Kapitel, tippen Sie auf . Haben Sie das Video weniger als fünf Sekunden lang angeschaut, wird stattdessen das vorherige Video aus Ihrer Mediathek wiedergegeben. Springen zu einem bestimmten Kapitel (falls verfügbar) Tippen Sie auf und wählen Sie ein Kapitel aus. Springen zum nächsten Kapitel (falls verfügbar) Tippen Sie auf oder drücken Sie auf den iPhone-Kopfhörern die Mitteltaste zweimal. Springen zum vorherigen Kapitel (falls verfügbar) Tippen Sie auf oder drücken Sie auf den iPhone-Kopfhörern die Mitteltaste dreimal. Haben Sie das Video weniger als fünf Sekunden lang angeschaut, wird stattdessen das vorherige Video aus Ihrer Mediathek wiedergegeben. Zurück- bzw. Vorspulen Tippen und halten Sie oder . Abbrechen der Videowiedergabe Tippen Sie auf „Fertig“. Wählen einer anderen Audiosprache (falls verfügbar) Tippen Sie auf und wählen Sie eine Sprache aus der Liste. Ein- bzw. Ausblenden von Untertiteln (falls verfügbar) Tippen Sie auf und wählen Sie eine Sprache bzw. die Option „Aus“ aus der Liste. Ein- bzw. Ausblenden von erweiterten Untertiteln (falls verfügbar) Wählen Sie „Einstellungen“ > „Video“. Suchen nach Videos Sie können unter dem jeweiligen Titel nach Filmen, Fernsehsendungen und Video-Podcasts auf dem iPhone suchen. Suchen nach Ihren Videos: Tippen Sie oben im Bildschirm auf die Statusleiste, um das Suchfeld zu öffnen, und geben Sie den Suchtext ein. Sie können auch vom Home-Bildschirm aus Videos suchen. Weitere Informationen unter „Suchen“ auf Seite 31. Anschauen geliehener Filme Sie können im iTunes Store Filme ausleihen und diese auf dem iPhone anschauen. Sie können ausgeliehene Filme und Fernsehsendungen direkt auf das iPhone laden oder Filme in iTunes von Ihrem Computer auf Ihr iPhone übertragen. (Die Funktion ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar.) Ausgeliehene Filme verfügen über eine Leihfrist. Sobald Sie mit der Wiedergabe beginnen, haben Sie einen begrenzten Zeitraum, um den Film zu beenden. Die verbleibende Zeitdauer wird neben dem Titel angezeigt. Nach Ablauf der Leihfrist werden die Medien gelöscht. Prüfen Sie im iTunes Store die Leihfrist, bevor Sie einen Film leihen. Weitere Informationen unter „Kaufen und Leihen von Videos“ auf Seite 130. Ansehen eines Leihfilms: Tippen Sie auf das Video, das Sie ansehen möchten. Wenn das Video nicht in Ihrer Liste angezeigt wird, wurde es möglicherweise noch nicht vollständig geladen. Übertragen geliehener Filme auf das iPhone: Verbinden Sie das iPhone mit dem Computer. Wählen Sie dann in der iTunes-Seitenleiste das iPhone aus, klicken Sie auf „Filme“ und wählen Sie die zu übertragenden Filme aus. Ihr Computer muss mit dem Internet verbunden sein. Mit dem iPhone geliehene Filme können nicht auf den Computer übertragen werden. 144 Kapitel 25 VideosMit dem iPhone 3GS können geliehene Filme vom iPhone auf den Computer übertragen werden und umgekehrt. Mit dem iPhone 4 können geliehene Filme nur zwischen iPhone und dem Computer übertragen werden, wenn sie über iTunes auf dem Computer ausgeliehen wurden. Ansehen eines Videos auf einem Fernsehgerät Sie können mit AirPlay und Apple TV Videos über WLAN auf Ihren Fernsehgerät streamen oder das iPhone mit einem der folgenden Kabel an das Fernsehgerät anschließen:  Apple Digital AV-Adapter und ein HDMI-Kabel (iPhone 4 oder neuer)  Apple Component AV-Kabel  Apple Composite AV-Kabel  Apple VGA-Adapter und ein VGA-Kabel Apple-Kabel, -Adapter und -Docks sind in vielen Regionen separat erhältlich. Öffnen Sie www.apple.com/de/store oder besuchen Sie Ihren örtlichen Apple-Händler. Streamen von Videos mithilfe von AirPlay: Beginnen Sie mit der Videowiedergabe, tippen Sie auf und wählen Sie aus der Liste der AirPlay-Geräte Ihr Apple TV aus. Wenn nicht angezeigt oder Apple TV nicht in der Liste der AirPlay-Geräte aufgeführt wird, überprüfen Sie, ob es sich im gleichen WLAN-Netzwerk wie das iPhone befindet. Weitere Informationen unter „AirPlay“ auf Seite 36. Sie können den Bereich „Video“ verlassen und andere Apps verwenden, während das Video abgespielt wird. Um die Wiedergabe auf dem iPhone fortzusetzen, tippen Sie auf und wählen Sie iPhone. Streamen von Videos mithilfe eines Kabels: Schließen Sie das iPhone mit dem Kabel an Ihr Fernsehgerät bzw. AV-Receiver an und wählen Sie die entsprechende Audioausgabe. Anschließen mithilfe eines AVKabels Verwenden Sie das Apple Component AV-Kabel, das Apple Composite AV-Kabel oder ein anderes mit dem iPhone kompatibles Kabel. Sie können diese Kabel auch verwenden, um das Apple Universal Dock (separat erhältlich) mit dem iPhone und Ihrem Fernsehgerät zu verbinden. Steuern Sie die Wiedergabe mit der Fernbedienung des Docks. Anschließen mithilfe eines Apple Digital AV-Adapters (iPhone 4 oder neuer) Verbinden Sie den Apple Digital AV-Adapter mit dem iPhoneDockanschluss. Verwenden Sie ein HDMI-Kabel, um den HDMI-Anschluss des Adapters mit Ihrem Fernsehgerät oder Receiver zu verbinden. Damit das iPhone auch während der Videowiedergabe aufgeladen wird, müssen Sie mit einem Apple Dock Connector-auf-USB-Kabel den 30-poligen Anschluss des Adapters mit Ihrem Computer verbinden oder ein mit dem Stromnetz verbundenes USB-Netzteil verwenden. Anschließen mithilfe eines VGAAdapters Verbinden Sie den AV-Adapter mit dem iPhone-Dockanschluss. Schließen Sie den VGA-Adapter mit einem VGA-Kabel an ein kompatibles Gerät (Fernsehgerät, Projektor oder VGA-Bildschirm) an. Der Digital AV-Adapter unterstützt HD-Videos (High-Definition) mit bis zu 720p mit Audio. Wenn Sie das iPhone 4S über einen Apple Digital AV- oder VGA-Adapter an ein Fernsehgerät oder Projektor anschließen, wird der iPhone-Bildschirm automatisch mit dem externen Display synchronisiert (bei einer Auflösung von bis zu 1080p). Videos werden mit einer Auflösung von maximal 720p wiedergegeben. Sie können den iPhone 4S-Bildschirm auch mithilfe der AirPlay-Synchronisierung und Apple TV mit dem Fernsehgerät synchronisieren. Weitere Informationen unter „AirPlay“ auf Seite 36. Kapitel 25 Videos 145Löschen von Videos vom iPhone Sie können von Ihrem iPhone Videos löschen, um Speicherplatz zu sparen. Wenn Sie ein Video (ausgenommen geliehene Filme) vom iPhone löschen, wird das Video nicht aus Ihrer iTunesMediathek gelöscht. Möglicherweise wird es wieder auf dem iPhone angezeigt, wenn für Videos in iTunes weiterhin die Synchronisierung aktiviert ist. Wichtig: Wenn Sie einen geliehenen Film vom iPhone löschen, wird er dauerhaft gelöscht und kann nicht mehr zurück auf Ihren Computer übertragen werden. Löschen eines Videos: Streichen Sie in der Liste „Videos“ nach links oder rechts über das Video und tippen Sie auf „Löschen“. Verwenden der Privatfreigabe Mit der Funktion „Privatfreigabe“ können Sie Musik, Filme und Fernsehsendungen aus der iTunesMediathek auf Ihrem Computer oder PC auf dem iPhone wiedergeben. Weitere Informationen unter „Privatfreigabe“ auf Seite 91. Festlegen eines Timers für den Ruhezustand Sie können das iPhone so konfigurieren, dass die Wiedergabe von Musik oder Videos nach einer bestimmten Zeit gestoppt wird. Festlegen eines Timers für den Ruhezustand: Tippen Sie in der App „Uhr“ auf „Timer“ und legen Sie durch Streichen mit dem Finger die gewünschten Stunden und Minuten fest. Tippen Sie auf „Timer-Ende“ und wählen Sie „iPhone-Ruhezustand“ aus. Tippen Sie dann auf „Einstellen“ und „Starten“, um den Timer zu starten. Wenn der Timer abgelaufen ist, stoppt das iPhone die Musik- oder Videowiedergabe, schließt alle geöffneten Apps und aktiviert die Sperre. Umwandeln von Videos für die Verwendung mit dem iPhone Sie können auch Videos, die Sie nicht im iTunes Store gekauft haben, zum iPhone hinzufügen, wie Videos, die Sie mit iMovie auf einem Mac erstellt oder aus dem Internet geladen und dann zu iTunes hinzugefügt haben. Wenn Sie beim Hinzufügen eines Videos von iTunes auf das iPhone eine Meldung angezeigt bekommen, dass das Video nicht auf dem iPhone wiedergegeben werden kann, können Sie es konvertieren Umwandeln eines Videos zur Wiedergabe auf dem iPhone: Wählen Sie das Video in Ihrer iTunes-Mediathek aus und wählen Sie „Erweitert“ > „Version für iPod oder iPhone erstellen“. Übertragen Sie dann das umgewandelte Video auf das iPhone. 146 Kapitel 25 VideosRechner 26 Verwenden des Rechners Addieren, subtrahieren, multiplizieren und dividieren Sie wie mit einem Standardtaschenrechner. Wenn Sie auf die Taste zum Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren oder Dividieren tippen, wird ein weißer Ring um die Taste eingeblendet, um darauf hinzuweisen, dass die Rechenoperation ausgeführt wird. Hinzufügen einer Zahl zum Speicher Leeren des Speichers Leeren der Anzeige Subtrahieren einer Zahl aus dem Speicher Einfügen einer Zahl aus dem Speicher (die weiße Umrandung zeigt an, dass eine Zahl gespeichert wurde) Wissenschaftlicher Rechner Drehen Sie das iPhone, um im Querformat den wissenschaftlichen Rechner anzuzeigen. 147Kompass 27 Kompass Der integrierte Kompass zeigt die Himmelsrichtung, der Sie zugewandt sind, und die geografischen Koordinaten Ihres aktuellen Standorts an. Sie können den magnetischen oder den geografischen Nordpol verwenden. Wichtig: Die Genauigkeit der digitalen Kompassmessungen kann durch magnetische Gegenstände und andere Umwelteinflüsse beeinträchtigt werden. Dazu zählen auch Interferenzen bei einem zu geringen Abstand zu den Magneten in den iPhone-Ohrhörern. Der digitale Kompass ist als Hilfsmittel für grundlegende Ortungs- und Navigationszwecke konzipiert und sollte nicht als alleinige Informationsquelle verwendet werden, wenn es darum geht, einen Standort, eine räumliche Nähe, eine Entfernung oder eine Richtung präzise zu bestimmen. Wenn die Ortungsdienste deaktiviert sind, wenn Sie die App „Kompass“ öffnen, werden Sie zum Aktivieren der Dienste aufgefordert. Sie können den Kompass auch ohne aktivierte Ortungsdienste verwenden. Weitere Informationen unter „Ortungsdienste“ auf Seite 182. Wählen des magnetischen oder geografischen Nordens Aktuelle Position Die Richtung, in die das iPhone zeigt Zeigen des aktuellen Standorts in „Karten“ 148Kalibrieren des Kompasses Sie müssen den Kompass vor der ersten Verwendung und möglicherweise auch später gelegentlich neu kalibrieren. Das iPhone benachrichtigt Sie, wenn eine erneute Kalibrierung erforderlich ist. Kalibrieren des eingebauten Kompasses: Bewegen Sie das iPhone in Form einer „8“. Finden der Richtung Finden der Richtung, in die das iPhone zeigt: Halten Sie das iPhone waagerecht, d. h. parallel zur Erdoberfläche. Die Position wird oben im Bildschirm angezeigt, der Standort unten. Umschalten zwischen geografischem und magnetischem Nordpol Tippen Sie auf . Verwenden des Kompasses mit der App „Karten“ Mit der App „Kompass“ können Sie die App „Karten“ öffnen, um darin Ihren aktuellen Standort anzuzeigen. Weitere Informationen unter „Finden von Orten“ auf Seite 113. Bestimmen des aktuellen Standorts in der App „Karten“: Tippen Sie unten im KompassBildschirm auf . „Karten“ wird geöffnet und zeigt Ihren aktuellen Standort blau markiert an. Bestimmen der Himmelsrichtung, der Sie zugewandt sind Tippen Sie in „Karten“ zweifach auf . Das Symbol wird durch ersetzt. Der Winkel veranschaulicht die Genauigkeit der Kompassmessung – je kleiner der Winkel ist, desto größer ist die Genauigkeit. Kapitel 27 Kompass 149Sprachmemos 28 Sprachmemos Die App „Sprachmemos“ macht Ihr iPhone zu einem mobilen Sprachaufnahme- und Diktiergerät. Für die Aufnahme können Sie das eingebaute Mikrofon, das Mikrofon des iPhone- oder Bluetooth-Headsets oder ein unterstütztes externes Mikrofon verwenden. Aufnahmen mit dem eingebauten Mikrofon erfolgen in Mono. Mit einem externen Stereomikrofon können Sie auch Stereoaufnahmen machen. Hinweis: Externe Mikrofone müssen so ausgelegt sein, dass sie über den Kopfhörer- oder den Dockanschluss an das iPhone angeschlossen werden können. Diese Anforderung erfüllen zum Beispiel Originalohrhörer von Apple und Zubehörprodukte autorisierter Fremdfirmen, die das Logo „Made for iPhone“ oder „Works with iPhone“ tragen. Aufnahme wiedergeben, anhalten oder stoppen Aufnahmepegel Liste der Aufnahmen anzeigen Aufnahme Starten einer Aufnahme: Tippen Sie auf oder drücken Sie auf den iPhone-Kopfhörern die Mitteltaste. Tippen Sie auf , um die Aufnahme unterbrechen, auf , um sie zu stoppen, oder drücken Sie auf den iPhone-Kopfhörern die Mitteltaste. 150Anpassen des Aufnahmepegels Den Aufnahmepegel können Sie variieren, indem Sie den Abstand des Mikrofons zur Geräuschquelle verändern. Für eine Aufnahme in guter Qualität sollte der lauteste Pegel im Bereich zwischen -3 dB und 0 dB. Wiedergeben bzw. Stummschalten des Start-/Stopp-Tons Verwenden Sie den Schalter „Klingeln/Aus“ des iPhone. (In bestimmten Regionen wird der Soundeffekt für ein Sprachmemo auch wiedergegeben, wenn der Schalter „Klingeln/Aus“ auf „Aus“ eingestellt ist.) Verwenden anderer Apps während einer Aufnahme Drücken Sie die Home-Taste und öffnen Sie eine App. Tippen Sie auf die rote Leiste am oberen Bildschirmrand, um zu „Sprachmemos“ zurückzukehren. Anhören einer Aufnahme Wiedergeben einer Aufnahme: Tippen Sie auf , tippen Sie auf ein Memo und tippen Sie dann auf . Tippen Sie auf , um das Memo anzuhalten. Die Aufnahme zuschneiden oder umbenennen. Anhören von Aufnahmen Die Aufnahme an eine E-Mail oder SMS anhängen. Bewegen, um zu einem beliebigen Punkt zu springen. Wechseln zwischen Lautsprecher und Hörer Springen zu einer beliebigen Stelle in einer Aufnahme Bewegen Sie die Abspielposition auf der Navigationsleiste. Verwenden des eingebauten iPhone-Lautsprechers anstatt des Empfängers Tippen Sie auf „Lautsprecher“. Trimmen einer Aufnahme Tippen Sie auf neben der Aufnahme und dann auf „Memo kürzen“. Bewegen Sie die Ränder des Audiobereichs und tippen Sie auf , um eine Hörprobe zu erhalten. Nehmen Sie bei Bedarf Änderungen vor und tippen Sie dann auf „Memo kürzen“, um die Aufnahme zu sichern. Die getrimmten Teile werden endgültig gelöscht. Anzeigen und Freigeben von Aufnahmen Aufnahmen verwenden als Titel die Uhrzeit, zu der sie erstellt wurden. Benennen einer Aufnahme: Tippen Sie neben der Aufnahme auf , tippen Sie auf dem Infobildschirm auf und legen Sie eine Bezeichnung fest bzw. wählen Sie eine aus. Löschen einer Aufnahme Tippen Sie auf eine Aufnahme und danach auf „Löschen“. Anzeigen der Aufnahmedetails Tippen Sie auf neben der Aufnahme. Versenden einer Aufnahme per E-Mail oder Textmitteilung Tippen Sie auf eine Aufnahme und danach auf „Senden“. Kapitel 28 Sprachmemos 151Freigeben von Sprachmemos mit Ihrem Computer iTunes kann Sprachmemos mit Ihrer iTunes-Mediathek synchronisieren, wenn Sie das iPhone mit Ihrem Computer verbinden. Die Sprachmemos verbleiben auch nach der Synchronisierung mit iTunes in der App „Sprachmemos“, bis Sie sie explizit löschen. Wenn Sie ein Sprachmemo vom iPhone löschen, wird es nicht automatisch auch aus der Wiedergabeliste für Sprachmemos in iTunes gelöscht. Wenn Sie ein Sprachmemo aus iTunes löschen, wird es vom iPhone gelöscht, wenn Sie es das nächste Mal synchronisieren. Synchronisieren von Sprachmemos mit iTunes: Schließen Sie das iPhone an den Computer an und wählen Sie in der iTunes-Geräteliste iPhone. Wählen Sie oben im Bildschirm „Musik“ aus (zwischen „Apps“ und „Filme“), wählen Sie „Musik synchronisieren“, klicken Sie „Sprachmemos einbeziehen“ und anschließend „Anwenden“. Die Sprachmemos von Ihrem iPhone werden in iTunes in der Wiedergabeliste „Sprachmemos“ angezeigt. 152 Kapitel 28 SprachmemosNike + iPod 29 Nike + iPod In Verbindung mit dem (separat erhältlichen) „Nike + iPod“-Sensor gibt Ihnen die App „Nike + iPod“ während einer Trainingseinheit akustische Rückmeldungen über Ihre Geschwindigkeit, die zurückgelegte Wegstrecke, die dafür benötigte Zeit und die Anzahl der verbrauchten Kalorien. Sie können Ihre Trainingsdaten an nikeplus.com senden, um Ihren persönlichen Fortschritt verfolgen, Zielvorgaben festlegen und an Wettbewerben teilnehmen zu können. Zeigen Sie Ihren Trainingsverlauf. Kalibrieren Sie das Gerät entsprechend Ihres letzten Trainings. Wählen Sie die Art des Trainings. Wählen Sie ein Standardtraining. Wählen Sie ein Training oder erstellen Sie eines. Aktivieren der App „Nike + iPod“ Die App „Nike + iPod“ wird erst auf dem Home-Bildschirm angezeigt, wenn Sie sie aktivieren. Hilfe beim Einrichten von „Nike + iPod“ finden Sie in der Dokumentation. Aktivieren von „Nike + iPod“: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike + iPod“. 153Verbinden eines Sensors „Nike + iPod“ erhält die Trainingsdaten über ein Signal, das von einem Sensor gesendet wird (separat erhältlich). Diesen können Sie an Ihrem Schuh befestigen. Wenn Sie zum ersten Mal ein Training starten, werden Sie aufgefordert, Ihren Sensor zu aktivieren. Bei diesem Vorgang wird der Sensor automatisch mit dem iPhone gekoppelt. Sie können einen Sensor auch über die Einstellung „Nike + iPod“ mit dem iPhone verbinden. „Nike + iPod“ kann jeweils nur einen Sensor verbinden. Wenn Sie einen anderen Sensor benutzen möchten, verwenden Sie die Einstellungen „Nike + iPod“, um den neuen Sensor zu verbinden. Verbinden Ihres Sensors mit dem iPhone: Befestigen Sie den Sensor an Ihrem Schuh und öffnen Sie „Einstellungen“ > „Nike + iPod“ > „Sensor“. Verbinden eines anderen Sensors mit dem iPhone Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Nike + iPod“ > „Sensor“ und tippen Sie auf „Neu verbinden“. Training mit der App „Nike + iPod“ Nachdem Sie „Nike + iPod“ aktiviert und den „Nike + iPod“-Sensor in Ihren „Nike+“-bereiten Schuh gesteckt haben, können Sie Ihre Trainingsdaten erfassen. Wichtig: Bevor Sie mit dem Training starten, sollten Sie einen Arzt zu Rate ziehe und sich untersuchen lassen. Wärmen Sie sich auf und dehnen Sie sich, bevor Sie mit dem Training beginnen. Seien Sie während des Trainings aufmerksam und vorsichtig. Verlangsamen Sie bei Bedarf Ihr Tempo, bevor Sie beim Laufen Ihr Gerät anpassen. Sollten Sie Schmerzen verspüren oder sich schwindelig, erschöpft oder kurzatmig fühlen, beenden Sie Ihr Training umgehend. Sie tragen selbst das Risiko, das mit dem Training einhergeht, und sind verantwortlich für mögliche Verletzungen, die sich aus solchen Aktivitäten ergeben können. Trainieren mit „Nike + iPod“: Öffnen Sie „Nike + iPod“, tippen Sie auf „Trainings“ und wählen Sie ein Training aus. Auch wenn Ihr iPhone im Ruhezustand ist, werden die Daten erfasst. Unterbrechen oder Fortsetzen des Trainings Wenn Sie Ihr Training unterbrechen, tippen Sie im Sperrbildschirm des iPhone auf . Tippen Sie auf , wenn Sie loslegen möchten. Beenden des Trainings Tippen Sie auf Ihrem iPhone auf und dann auf „Training beenden“. Ändern der Trainingseinstellungen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike + iPod“. 154 Kapitel 29 Nike + iPodKalibrieren von „Nike + iPod“ Um möglichst genaue Trainingsdaten zu erhalten, können Sie „Nike + iPod“ entsprechend der Länge der Strecke oder Ihres Geh- bzw. Laufschritts kalibrieren. Kalibrieren von „Nike + iPod“: Zeichnen Sie ein Training (Gehen oder Laufen) über eine bekannte Strecke von mindestens 400 Metern auf. Tippen Sie dann auf „Training beenden“, wählen Sie auf dem Bildschirm mit der Trainingszusammenfassung „Kalibrieren“ und geben Sie die zurückgelegte Strecke ein. Zurücksetzen von „Nike + iPod“ auf die Standardkalibrierung Wählen Sie „Einstellungen“ > „Nike + iPod“. Senden von Trainingsdaten an nikeplus.com Auf nikeplus.com können Sie Ihren Fortschritt über einen bestimmten Zeitraum erfassen, Ihre Trainings in der Vergangenheit anzeigen, Ihre Trainingsziele festlegen und im Auge behalten sowie Ihre Ergebnisse mit Anderen vergleichen. Sie können sogar gegen andere Nike + iPodBenutzer in Online-Wettkämpfen antreten. Senden von Trainingsdaten an nikeplus.com über WLAN: Öffnen Sie bei aktiver Internetverbindung „Nike + iPod“ auf dem iPhone, tippen Sie auf „Übersicht“ und dann auf „An Nike+ senden“. Schauen Sie sich Ihren Trainingsverlauf auf nikeplus.com an. Öffnen Sie in Safari nikeplus.com, melden Sie sich bei Ihrem Account an und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. Kapitel 29 Nike + iPod 155iBooks 30 iBooks Die App „iBooks“ ist eine großartige Lösung, um Bücher zu lesen und zu kaufen. Laden Sie die kostenlose App aus dem App Store und kaufen oder laden Sie anschließend Bücher aller Art, von klassischer Literatur bis hin zu Bestsellern, im integrierten iBookstore. Sobald Sie ein Buch geladen haben, wird es auf Ihrem Bücherregal dargestellt. Sie benötigen eine Internetverbindung und eine Apple-ID, damit Sie die App „iBooks“ laden und den iBookstore verwenden können. Wenn Sie keine Apple-ID haben oder für einen Kauf eine andere Apple-ID verwenden wollen, können Sie „Einstellungen“ > „Store“ auswählen und die gewünschten Änderungen vornehmen. Weitere Informationen unter „Store-Einstellungen“ auf Seite 138. Hinweis: Die App „iBooks“ und der iBookstore stehen möglicherweise nicht in allen Sprachen und Regionen zur Verfügung. Verwenden des iBookstore Tippen Sie in der App „iBooks“ auf „Store“, um den iBookstore zu öffnen. Hier können Sie durch empfohlene und meistverkaufte Bücher blättern und Bücher nach Autor oder Thema suchen. Wenn Sie das gewünschte Buch gefunden haben, können Sie es kaufen und laden. Hinweis: Einige Funktionen des iBookstore sind nicht überall verfügbar. Kaufen eines Buchs: Finden Sie das gewünschte Buch, tippen Sie auf den Preis und dann auf „Buch kaufen“ oder auf „Buch laden“, wenn es kostenlos erhältlich ist. Abrufen von Informationen über ein Buch Sie können eine Zusammenfassung des Buchs lesen, eine Rezension lesen und eine Leseprobe des Buchs laden, bevor Sie das Buch kaufen. Nach dem Kauf eines Buchs können Sie selbst eine Rezension schreiben. Laden einer zuvor gekauften App Tippen Sie auf „Käufe“. Sie können einen Artikel auch erneut laden, während Sie den Store durchstöbern: Tippen Sie einfach auf „Laden“ (wo üblicherweise der Preis angezeigt wird). Automatisches Laden von Käufen auf anderen Geräten oder Computern Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Store“ und legen Sie fest, welche Käufe automatisch geladen werden sollen. 156Synchronisieren von Büchern und PDFs Verwenden Sie iTunes zum Synchronisieren Ihrer Bücher und PDFs zwischen iPhone und Ihrem Computer und zum Kaufen von Büchern im iTunes Store. Wenn das iPhone mit Ihrem Computer verbunden ist, können Sie im Bereich „Bücher“ die Objekte zum Synchronisieren auswählen. Ferner können Sie Bücher, die ohne Kopierschutz im ePub-Format erstellt wurden, und PDF-Dokumente zu Ihrer iTunes-Mediathek hinzufügen. Im Internet sind Bücher im PDF- und ePub-Format verfügbar. Synchronisieren eines ePub-Buchs oder einer PDF auf dem iPhone: Wählen Sie in iTunes „Ablage“ > „Zur Mediathek hinzufügen“ und anschließend die Datei. Wählen Sie das Buch oder die PDF im Bereich „Bücher“ in iTunes aus und starten Sie die Synchronisierung. Um ein Buch oder eine PDF zu iBooks hinzuzufügen, ohne das Gerät synchronisieren zu müssen, schicken Sie sich die Datei per E-Mail von Ihrem Computer. Öffnen Sie auf dem iPhone die E-Mail, legen Sie den Finger auf den Anhang und wählen Sie „In „iBooks“ öffnen“ aus dem angezeigten Menü. Lesen von Büchern Es ist einfach, ein Buch zu lesen. Zeigen Sie Ihr Bücherregal an und tippen Sie auf das Buch, das Sie lesen möchten. Wird das gewünschte Buch nicht angezeigt, tippen Sie oben im Bildschirm auf den Namen der aktuellen Sammlung, um weitere Sammlungen anzuzeigen. Tippen für die Wiedergabe Blättern zu einer anderen Seite Hinzufügen eines Lesezeichens Im Liegen lesen: Damit Sie ein Buch auch im Liegen lesen können, verwenden Sie die Ausrichtungssperre für das Hochformat, um das iPhone daran zu hindern, die Anzeige zu drehen, wenn Sie das iPhone drehen. Weitere Informationen unter „Anzeigen im Hoch- oder Querformat“ auf Seite 23. Jedes Buch verfügt über bestimmte Funktionen, die auf seinem Inhalt und Format basieren. Einige der unten beschriebenen Funktionen sind möglicherweise nicht in dem Buch vorhanden, das Sie gerade lesen. Die Druckfunktion ist zum Beispiel nur für PDFs verfügbar und wenn ein Buch keine gesprochene Erzählung enthält, wird das Symbol zum Vorlesen nicht angezeigt. Kapitel 30 iBooks 157Anzeigen der Bedienelemente Tippen Sie auf die Mitte der Seite. Umblättern der Seite Tippen Sie auf den rechten oder linken Rand des Bildschirms oder streichen Sie mit dem Finger von links nach rechts über die Seite. Zum Ändern der Blätterrichtung beim Tippen auf den linken Rand wählen Sie „Einstellungen“ > „iBooks“ > „Auf linken Rand tippen“. Anzeigen des Inhaltsverzeichnisses Tippen Sie auf . Bei einigen Büchern können Sie das Inhaltsverzeichnis auch durch Aufziehen anzeigen. Einfügen oder Entfernen von Lesezeichen Tippen Sie auf . Sie können mehrere Lesezeichen verwenden. Zum Entfernen des Lesezeichens tippen Sie darauf. Es ist nicht erforderlich, ein Lesezeichen zu setzen, wenn Sie ein Buch schließen, da sich iBooks die Seite merkt. Einfügen oder Entfernen von Markierungen Wählen Sie ein Wort durch Doppeltippen aus, passen Sie die Auswahl mithilfe der Aktivpunkte an und tippen Sie auf „Markieren“. Wählen Sie anschließend eine Farbe aus. Zum Entfernen einer Markierung tippen Sie auf den hervorgehobene Text und dann auf . Zum Unterstreichen von Wörtern tippen Sie auf . Zum Ändern der Farbe tippen Sie auf den hervorgehobenen Text und die aktuelle Farbe. Wählen Sie dann eine neue Farbe aus dem Menü aus. Hinzufügen, Entfernen oder Bearbeiten von Notizen Wählen Sie ein Wort durch Doppeltippen aus, tippen Sie auf „Markieren“ und wählen Sie aus dem angezeigten Menü aus. Zum Anzeigen der Notiz tippen Sie auf die Markierung, die am Rand des hervorgehobenen Textes angezeigt wird. Zum Entfernen einer Notiz löschen Sie deren Text. Zum Entfernen einer Notiz und deren Markierung tippen Sie auf den hervorgehobenen Text und dann auf . Zum Ändern der Farbe tippen Sie auf den hervorgehobenen Text und wählen dann eine Farbe aus dem Menü aus. Zum Hinzufügen einer Notiz zu einer Markierung tippen Sie auf den hervorgehobenen Text und dann auf . Anzeigen aller Lesezeichen Tippen Sie auf und anschließend auf „Lesezeichen“. Anzeigen aller Notizen Tippen Sie auf und anschließend auf „Notizen“. Vergrößern eines Bildes Vergrößern Sie das Bild durch Doppeltippen. Blättern zu einer bestimmten Seite Verwenden Sie die Bedienelemente für die Seitennavigation unten im Bildschirm. Oder tippen Sie auf und geben Sie eine Seitenzahl ein. Tippen Sie dann auf die Seitenzahl in den Suchergebnissen. Suchen im Buch Tippen Sie auf . Für die Internetrecherche tippen Sie auf „Im Internet suchen“ oder auf „Mit Wikipedia suchen“. Safari wird geöffnet und zeigt die Ergebnisse an. Suchen nach weitere Vorkommen eines Wortes oder Satzes Wählen Sie ein Wort durch Doppeltippen aus, passen Sie die Auswahl mithilfe der Aktivpunkte an und tippen Sie im angezeigten Menü auf „Suchen“. Nachschlagen eines Wortes Wählen Sie ein Wort durch Doppeltippen aus, passen Sie die Auswahl mithilfe der Aktivpunkte an und tippen Sie im angezeigten Menü auf „Nachschlagen“. Definitionen stehen möglicherweise nicht in allen Sprachen zur Verfügung. Anhören eines Buchs Tippen Sie auf . Diese Funktion ist nicht bei allen Büchern verfügbar. Wenn Ihr Sehvermögen eingeschränkt ist, können Sie VoiceOver nutzen und sich fast alle Bücher vorlesen lassen. Weitere Informationen unter „VoiceOver“ auf Seite 162. 158 Kapitel 30 iBooksiBooks verwendet Ihre Apple-ID zum Speichern Ihrer Sammlungen, Lesezeichen, Notizen und aktuellen Seiteninformationen, sodass Sie Ihre Bücher auf allen iOS-Geräten lesen können. iBooks sichert die Informationen für alle Bücher, wenn Sie die App öffnen bzw. schließen. Informationen einzelner Bücher werden ebenfalls gesichert, wenn Sie das Buch öffnen oder schließen. Aktivieren oder Deaktivieren der Synchronisierung: Wählen Sie „Einstellungen“ > „iBooks“. Einige Bücher greifen auf Video- oder Audioinhalte zu, die im Internet gespeichert sind. Aktivieren oder Deaktivieren des Online-Video- und Audiozugriffs: Wählen Sie „Einstellungen“ > „iBooks“ > „Online Audio & Video“. Hinweis: Das iPhone verwendet ein Datennetzwerk. Für das Abspielen dieser Dateien können Gebühren des Anbieters anfallen. Ändern des Erscheinungsbildes eines Buchs Bei einigen Büchern können Sie Schriftgröße, Schriftart und Seitenfarbe ändern. Ändern der Helligkeit: Tippen Sie in die Mitte der aktuellen Seite, um die Bedienelemente anzuzeigen, und tippen Sie dann auf . Wird nicht angezeigt, tippen Sie erst auf . Ändern der Schriftart oder der Schriftgröße Tippen Sie in die Mitte der aktuellen Seite, um die Bedienelemente anzuzeigen, und tippen Sie dann auf . Tippen Sie auf „Schrift“, um eine Schriftart auszuwählen. Nicht alle Bücher unterstützen das Ändern der Schriftart. Bei einigen Büchern kann die Schriftart nur geändert werden, wenn sich das iPhone im Hochformat befindet. Ändern der Farbe von Seite und Text Tippen Sie in die Mitte der aktuellen Seite, um die Bedienelemente anzuzeigen, und tippen Sie auf . Tippen Sie dann auf „Thema“. Diese Einstellung ist für Bücher gültig, die dies unterstützen. Aktivieren oder Deaktivieren der Ausrichtung und Worttrennung Wählen Sie „Einstellungen“ > „iBooks“. Einige Bücher und PDFs unterstützen die Ausrichtung und Worttrennung nicht. Drucken oder Versenden einer PDF per E-Mail Mit iBooks können Sie die Kopie eines PDF-Dokuments per E-Mail versenden und das Dokument komplett oder in Auszügen auf einem unterstützten Drucker ausdrucken. Sie können nur PDFs drucken oder per e-Mail versenden, nicht jedoch Bücher. Versenden von PDFs per E-Mail: Öffnen Sie die PDF, tippen Sie auf und wählen Sie „Per E-Mail senden“. Daraufhin wird eine neue E-Mail mit der PDF als Anhang geöffnet. Tippen Sie auf „Senden“, wenn Sie die Adresse und Ihre Mitteilung eingegeben haben. Drucken von PDFs Öffnen Sie die PDF, tippen Sie auf und wählen Sie „Drucken“. Wählen Sie einen Drucker, einen Seitenbereich und die Anzahl der Kopien aus und tippen Sie auf „Drucken“. Weitere Informationen unter „Drucken“ auf Seite 30. Kapitel 30 iBooks 159Verwalten des Bücherregals Mithilfe des Bücherregals können Sie Ihre Bücher und PDFs durchsuchen. Ferner können Sie Objekte in Sammlungen verwalten. Legen Sie Ihren Finger auf ein Buch, um es neu anzuordnen. Zeigen Sie hier Ihre Sammlungen an. Buch oder PDF in eine Sammlung bewegen: Zeigen Sie das Bücherregal an und tippen Sie auf „Bearbeiten“. Tippen Sie auf die Objekte, die bewegt werden sollen, und dann auf „Bewegen“ und wählen Sie eine Sammlung aus. Wenn Sie ein Buch oder eine PDF zu Ihrem Bücherregal hinzufügen, wird es der Sammlung „Bücher“ oder „PDFs“ hinzugefügt. Sie können das Objekt dann von hier aus in eine andere Sammlung bewegen. Sie können beispielsweise Sammlungen für Arbeit und Schule oder zu Referenzzwecken oder als Freizeitlektüre anlegen. Anzeigen einer Sammlung Tippen Sie oben im Bildschirm auf den Namen der aktuellen Sammlung und wählen dann eine neue Sammlung aus der angezeigten Liste aus. Verwalten von Sammlungen Tippen Sie auf den Namen der derzeit angezeigten Sammlung (z. B. „Bücher“ oder „PDFs“), um eine Liste der Sammlungen anzuzeigen. Die integrierten Sammlungen „Bücher“ und „PDFs“ können nicht gelöscht werden. Sortieren des Bücherregals Zeigen Sie das Bücherregal an und tippen Sie auf die Statusleiste, um zum Anfang des Bildschirms zu blättern. Tippen Sie dann auf , um eine Sortiermethode aus den unten im Bildschirm angezeigten Optionen auszuwählen. Löschen eines Objekts aus dem Bücherregal Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und dann auf das Objekt (Buch oder PDF), das gelöscht werden soll, sodass ein Häkchen angezeigt wird. Tippen Sie auf „Löschen“. Tippen Sie abschließend auf „Fertig“. Wenn Sie ein gekauftes Buch löschen, können Sie es über den Bereich „Gekaufte Artikel“ erneut aus dem iBookstore laden. Suchen nach einem Buch Zeigen Sie das Bücherregal an. Tippen Sie auf die Statusleiste, um im Bildschirm nach oben zu blättern. Tippen Sie dann auf . Bei der Suche wird nach dem Buchtitel und dem Namen des Autors gesucht. 160 Kapitel 30 iBooksBedienungshilfen 31 Funktionen der Bedienungshilfen Das iPhone stellt zahlreiche Funktionen zur Bedienungshilfe bereit. Hierzu gehören:  VoiceOver  Audio-Routing für Anrufe  Siri  Zoomen  Großer Text  Weiß auf schwarz  Auswahl vorlesen  Auto-Text vorlesen  Mono-Audio und Balance  Hörgerätbetrieb (iPhone 4 GSM)  Eigene Vibrationen  LED-Blitz bei Hinweisen  AssistiveTouch  Unterstützung für Braillezeilen  Wiedergabe von Inhalten mit erweiterten Untertiteln Mit Ausnahme von VoiceOver können diese Bedienungshilfen für die meisten Apps auf dem iPhone genutzt werden, auch für Apps von Drittanbietern, die Sie aus dem App Store geladen haben. VoiceOver funktioniert bei allen Apps, die auf dem iPhone vorinstalliert sind, sowie bei vielen anderen Apps von Drittanbietern. Weitere Informationen zu Bedienungshilfen für das iPhone finden Sie unter www.apple.com/de/ accessibility. Sie können einzelne Funktionen in den Einstellungen für die Bedienungshilfen auf dem iPhone aktivieren oder deaktivieren. Sie können einige Funktionen auch in iTunes aktivieren oder deaktivieren, wenn Ihr iPhone an den Computer angeschlossen ist. Aktivieren der Bedienungshilfen auf dem iPhone: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“. Aktivieren der Bedienungshilfen mit iTunes: Schließen Sie das iPhone an den Computer an und wählen Sie in der iTunes-Geräteliste „iPhone“. Klicken Sie auf „Übersicht“ und dann unten im Bildschirm auf „Bedienungshilfen konfigurieren“. Die Option „Großer Text“ kann nur über die iPhone-Einstellungen aktiviert bzw. deaktiviert werden. Weitere Informationen unter „Großer Text“ auf Seite 175. 161VoiceOver VoiceOver liest vor, was auf dem Bildschirm angezeigt wird. So können Sie das iPhone benutzen, ohne es zu sehen. VoiceOver liest Ihnen die verfügbaren Informationen für jedes Element vor, das auf dem Bildschirm ausgewählt wird. Wenn ein Element ausgewählt wird, wird es auf dem Bildschirm durch einen schwarzen Rahmen hervorgehoben, dem VoiceOver-Cursor. Gleichzeitig liest VoiceOver den Namen oder eine Kurzbeschreibung des Elements vor. Berühren Sie den Bildschirm oder bewegen Sie Ihre Finger über den Bildschirm, um Informationen über verschiedene Elemente auf dem Bildschirm zu hören. Wenn Sie Text auswählen, liest VoiceOver den Text vor. Wenn die Option „Eingabe vorlesen“ aktiviert ist, liest VoiceOver entweder den Namen des Objekts vor oder aber Anleitungen für das weitere Vorgehen – z. B. „Doppeltippen, um Objekt zu öffnen“. Verwenden Sie die unter „Lernen von VoiceOver-Gesten“ auf Seite 165 beschriebenen Gesten, um mit den Bildschirmelementen, wie Schaltflächen und Links, zu interagieren. VoiceOver informiert Sie mit einem akustischen Signal über jeden Bildschirmwechsel. Bei einem Wechsel wählt VoiceOver das erste Element im neuen Bildschirm aus und liest dessen Namen oder Kurzbeschreibung vor. (Normalerweise handelt es sich dabei um das Element in der linken oberen Ecke eines Bildschirms.) VoiceOver informiert Sie außerdem darüber, wenn die Anzeige vom Hoch- ins Querformat (oder umgekehrt) geändert wird und wenn ein Bildschirm gesperrt und wieder entsperrt wird. Hinweis: Für das Vorlesen verwendet VoiceOver die in den Landeseinstellungen festgelegte Sprache, wobei die für „Region“ festgelegte Einstellung („Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Region“) berücksichtigt wird. VoiceOver ist in vielen, jedoch nicht in allen Sprachen verfügbar. Einrichten von VoiceOver Wichtig: VoiceOver ändert die Gesten, mit denen Sie das iPhone steuern. Nachdem Sie VoiceOver aktiviert haben, müssen Sie die speziellen VoiceOver-Gesten verwenden, um Ihr iPhone zu steuern. Dies gilt auch für die Geste, mit der Sie die VoiceOver-Funktion deaktivieren, um das Gerät wieder auf normale Weise bedienen zu können. Hinweis: Sie können die Funktionen „VoiceOver“ und „Zoomen“ nicht gleichzeitig verwenden. Aktivieren oder Deaktivieren von VoiceOver: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“. Sie können auch festlegen, dass VoiceOver über die Funktion „Home-Dreifachklick“ aktiviert oder deaktiviert werden kann. Weitere Informationen unter „HomeDreifachklick“ auf Seite 174. 162 Kapitel 31 BedienungshilfenAktivieren und Deaktivieren gesprochener Hinweise Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“. Wenn die Option „Vorschläge vorlesen“ aktiviert ist, liest VoiceOver entweder die Aktion vor, die mit dem Element ausgeführt werden kann, oder aber Anleitungen für das weitere Vorgehen – z. B. „Doppeltippen, um Objekt zu öffnen“. Sie können die Option „Vorschläge“ auch zum Rotor hinzufügen und nach oben oder unten streichen, um Anpassungen vorzunehmen. Weitere Informationen unter „Verwenden der VoiceOver-Rotorsteuerung“ auf Seite 167. Festlegen der Lesegeschwindigkeit für VoiceOver Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ aus und passen Sie den Regler „Lesegeschwindigkeit“ wie gewünscht an. Sie können die Option „Sprechtempo“ auch zum Rotor hinzufügen und nach oben oder unten streichen, um Anpassungen vorzunehmen. Weitere Informationen unter „Verwenden der VoiceOver-Rotorsteuerung“ auf Seite 167. Festlegen der Art der Rückmeldung Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Eingabe vorlesen“. Verwenden des Buchstabieralphabets beim Vorlesen der Eingabe Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Buchstabieralphabet“. Der Text wird Buchstabe für Buchstabe vorgelesen. VoiceOver spricht zunächst den ersten Buchstaben und dann das phonetische Äquivalent, zum Beispiel „B“ und dann „Berta“. Tonhöhenänderung Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Tonhöhenänderung“. VoiceOver verwendet einen höheren Ton bei der Eingabe eines Buchstabens und einen tieferen Ton beim Löschen eines Buchstabens. VoiceOver verwendet einen höheren Ton auch, wenn es das erste Objekt einer Gruppe (etwa einer Liste oder Tabelle) vorliest, und einen tieferen Ton beim Vorlesen des letzten Objekts einer Gruppe. Festlegen der Rotoroptionen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Rotor“. Tippen Sie, um Optionen auszuwählen bzw. deren Auswahl aufzuheben, oder legen Sie Ihren Finger auf , um ein Element an eine andere Position zu bewegen. Ändern der VoiceOver-Aussprache Wählen Sie für den Rotor den Sprachmodus aus und streichen Sie dann nach oben oder unten. Der Sprachenrotor ist immer dann verfügbar, wenn Sie mehr als eine Aussprache ausgewählt haben. Auswählen einer der im Sprachenrotor verfügbaren Aussprachen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Sprachenrotor“. Um die Position einer Sprache in der Liste zu ändern, ziehen Sie nach oben oder unten. Ändern der Sprache für das iPhone Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Sprache“. Einige Sprachen werden zusätzlich durch die Einstellung unter „Region“ („Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Region“) beeinflusst. Überspringen von Bildern beim Navigieren Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Bilder navigieren“. Sie können entweder alle Bilder überspringen oder nur diejenigen, für die keine Beschreibung vorhanden ist. Vorlesen von Mitteilungen bei entsperrtem iPhone Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Mitteilungen vorlesen“. Ist diese Option deaktiviert, spricht das iPhone nur, wenn Sie es entsperren. Kapitel 31 Bedienungshilfen 163Verwenden von VoiceOver Auswählen von Elementen im Bildschirm: Bewegen Sie Ihren Finger über den Bildschirm. VoiceOver liest Ihnen dabei den Namen oder die Beschreibung jedes Elements vor, das Sie berühren. Sie können systematisch von einem Element zum jeweils nächsten bzw. vorherigen navigieren, indem Sie mit einem Finger nach rechts oder links streichen. Die Auswahl der Elemente erfolgt von links nach rechts und von oben nach unten. Durch das Streichen nach rechts gelangen Sie zum jeweils nächsten Element, durch das Streichen nach links zum jeweils vorherigen Element. Aktivieren der vertikalen Navigation Sie können die Option „Vertikale Navigation“ auch zum Rotor hinzufügen, diese dort auswählen und nach oben oder unten streichen, um die Position zu ändern. Weitere Informationen unter „Verwenden der VoiceOverRotorsteuerung“ auf Seite 167. Auswählen des ersten oder letzten Objekts auf dem Bildschirm Streichen Sie mit vier Fingern nach oben oder unten. Entsperren des iPhone Wählen Sie den Schalter „Entsperren“ aus und heben Sie die Sperre durch Doppeltippen auf den Bildschirm auf. Auswählen eines Objekts nach Namen Tippen Sie mit zwei Fingern dreifach auf eine beliebige Stelle des Bildschirms, um die Objektauswahl zu öffnen. Geben Sie dann den Namen in das Suchfeld ein oder streichen Sie nach links oder rechts, um die Liste alphabetisch durchzugehen. Alternativ können Sie auch auf den Tabellenindex rechts tippen und nach oben oder unten gehen. Ändern des Bildschirmnamens für ein schnelleres Finden Tippen Sie mit zwei Fingern auf eine beliebige Stelle des Bildschirms und lassen Sie sie darauf liegen. Sprechen des Textes des ausgewählten Objekts: Streichen Sie mit einem Finger nach oben oder unten, um das nächste oder vorherige Wort oder Zeichen vorzulesen. (Drehen Sie den Rotor, um Zeichen oder Wörter auszuwählen.) Es kann auch das Buchstabieralphabet verwendet werden. Weitere Informationen unter „Einrichten von VoiceOver“ auf Seite 162. Stoppen der Vorlesefunktion für ein Element Tippen Sie einmal mit zwei Fingern. Tippen Sie erneut mit zwei Fingern, um die Vorlesefunktion wieder zu aktivieren. Bei der Auswahl eines anderen Elements wird die Vorlesefunktion automatisch wieder aufgenommen. Ändern der Sprechlautstärke Verwenden Sie die Lautstärketasten des iPhone oder fügen Sie die Option „Lautstärke“ zum Rotor hinzu und streichen Sie nach oben oder unten, um Anpassungen vorzunehmen. Weitere Informationen unter „Verwenden der VoiceOver-Rotorsteuerung“ auf Seite 167. Stummschalten von VoiceOver Tippen Sie zweimal mit drei Fingern. Tippen Sie erneut zweimal mit drei Fingern, um das Vorlesen wieder zu aktivieren. Bringen Sie den Schalter „Klingeln/Aus“ in die Position „Aus“, wenn Sie die VoiceOver-Töne ausschalten wollen. Wenn eine externe Tastatur angeschlossen ist, können Sie auch die Taste „ctrl“ auf der Tastatur drücken, um die Stummschaltung von VoiceOver zu aktivieren bzw. zu deaktivieren. Ändern der Lesestimme Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Kompakte Stimme verwenden“. Vorlesen des gesamten Bildschirms von oben Streichen Sie mit zwei Fingern nach oben über den Bildschirm. Vorlesen ab dem aktuellen Element bis zum Ende des Bildschirms Streichen Sie mit zwei Finger nach unten über den Bildschirm. Sprechen der iPhoneStatusinformationen Tippen Sie oben auf den Bildschirm, um sich Informationen zu Uhrzeit, Batteriestatus, WLAN-Signalstärke etc. ansagen zu lassen. Tippen auf ein ausgewähltes Element bei aktivierter VoiceOver-Funktion: Tippen Sie zweimal an einer beliebigen Stelle auf den Bildschirm. 164 Kapitel 31 Bedienungshilfen„Doppeltippen“ auf ein ausgewähltes Element bei aktivierter VoiceOver-Funktion: Tippen Sie dreimal an einer beliebigen Stelle auf den Bildschirm. Anpassen eines Schiebereglers Streichen Sie mit einem Finger nach oben über den Bildschirm, um die Einstellung zu erhöhen, und nach unten, um die Einstellung zu verringern. VoiceOver liest Ihnen die jeweils ausgewählte Einstellung vor. Blättern in einer Liste oder einem Bereich des Bildschirms Streichen Sie mit drei Fingern nach oben oder unten über den Bildschirm. Streichen Sie nach unten, um seitenweise nach unten durch die Liste oder den Bildschirm zu blättern, oder nach oben, um seitenweise nach oben zu blättern. Beim Blättern in einer Liste liest VoiceOver den aktuell angezeigten Abschnitt von Elementen vor (Beispiel: „es werden die Reihen 5 bis 10 angezeigt“). Sie können auch fortlaufend durch eine Liste blättern, anstatt sie seitenweise anzuzeigen. Tippen Sie zweimal und halten Sie die Finger auf dem Bildschirm, bis Sie eine Tonfolge hören. Bewegen Sie den Finger dann nach oben oder unten, um in der Liste zu blättern. Wenn Sie den Finger anheben, wird der fortlaufende Blättervorgang beendet. Verwenden eines Listenindex Einige Listen verfügen über einen alphabetisch sortierten Index, der an der rechten Seite angezeigt wird. Der Index kann nicht durch Streichen ausgewählt werden, sondern nur durch direktes Antippen. Nachdem der Index ausgewählt wurde, können Sie durch Streichen nach oben oder unten durch den Index blättern. Sie können auch zweimal tippen und dann den Finger nach oben oder unten streichen. Neuanordnen einer Liste Einige Listen wie die Liste „Favoriten“ in der App „Telefon“ und die Listen „Rotor“ und „Sprachenrotor“ in den Einstellungen für die Bedienungshilfen können neu angeordnet werden. Wählen Sie rechts neben einem Objekt, doppeltippen und halten Sie, bis Sie einen Ton hören, und ziehen Sie das Objekt dann nach oben oder unten. Abhängig von der Richtung, in die Sie das Objekt bewegt haben, liest VoiceOver vor, ob es nach oben oder unten bewegt wurde. Neuanordnen des HomeBildschirms Wählen Sie im Home-Bildschirm das Symbol aus, das Sie bewegen möchten. Tippen Sie zweimal auf das Symbol, halten Sie den Finger darauf und bewegen Sie es anschließend. VoiceOver liest beim Bewegen des Symbols die Zeilen und Spalten der aktuellen Position vor. Lassen Sie das Symbol los, wenn es sich an der gewünschten Position befindet. Sie können weitere Symbole bewegen. Bewegen Sie ein Objekt an den linken oder rechten Rand des Bildschirms, um es auf eine andere Seite des HomeBildschirms zu bewegen. Drücken Sie die Home-Taste , wenn Sie fertig sind. Aktivieren oder Deaktivieren des Bildschirmvorhangs Tippen Sie dreimal mit drei Fingern. Wenn der Bildschirmvorhang aktiviert ist, ist der Bildschirminhalt aktiv, obwohl der Bildschirm ausgeschaltet ist. Entsperren des iPhone Wählen Sie den Schalter „Entsperren“ aus und heben Sie die Sperre durch Doppeltippen auf den Bildschirm auf. Lernen von VoiceOver-Gesten Wenn VoiceOver aktiviert ist, führen die für den Touchscreen definierten standardmäßigen Gesten zu anderen Ergebnissen, da VoiceOver für die Navigation im Bildschirm und für die Steuerung ausgewählter Elemente neben den Standardgesten zusätzliche Gesten unterstützt. Zu den VoiceOver-Gesten gehören das Tippen und das Streichen mit zwei oder mit drei Fingern. Optimale Ergebnisse bei der Verwendung von Gesten mit zwei und drei Fingern erreichen Sie, indem Sie die Finger entspannt und mit etwas Abstand auf dem Bildschirm bewegen. Sie können auch Standardgesten verwenden, wenn VoiceOver aktiviert ist, indem Sie zweimal tippen und den Finger auf dem Bildschirm halten. Durch eine Abfolge von Tönen wird angegeben, dass nun die Standardgesten aktiviert sind. Diese bleiben so lange aktiviert, bis Sie den Finger anheben. Danach sind wieder die VoiceOver-Gesten aktiviert. Kapitel 31 Bedienungshilfen 165VoiceOver-Gesten können auf mehrere Arten ausgeführt werden. Zum Beispiel können Sie zum Tippen mit zwei Fingern zwei Finger derselben Hand oder alternativ je einen Finger der rechten und der linken Hand verwenden. Auch die Daumen können Sie dafür verwenden. Viele Benutzer finden die Geste „geteiltes Tippen“ besonders nützlich: Statt ein Objekt durch Doppeltippen auszuwählen, können Sie mit einem Finger auf ein Element und mit einem zweiten Finger auf den Bildschirm tippen. Testen Sie die verschiedenen Möglichkeiten, um zu sehen, welche für Ihre Zwecke am besten geeignet ist. Funktionieren Ihre Gesten nicht, bewegen Sie die Finger schneller, speziell bei Gesten mit Doppeltipp- und Streichbewegungen. Streichen Sie mit einem oder mehreren Fingern schnell über den Bildschirm. Wenn VoiceOver aktiviert ist, wird die Taste „VoiceOver-Übungen“ angezeigt. Hiermit können Sie die VoiceOver-Gesten zunächst üben, bevor Sie sie verwenden. Üben von Gesten: Öffnen Sie den Bereich „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“. Tippen Sie dann auf „VoiceOver-Übungen“. Tippen Sie abschließend auf „Fertig“. Wird die Taste „VoiceOver-Übungen“ nicht angezeigt, stellen Sie sicher, dass VoiceOver aktiviert ist. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über wichtige VoiceOver-Gesten: Navigieren und Lesen  Tippen: Ausgewähltes Element vorlesen  Nach links oder rechts streichen: Auswählen des nächsten oder vorherigen Elements  Nach oben oder unten streichen: Abhängig von den Einstellungen der Rotorsteuerung Weitere Informationen unter „Verwenden der VoiceOver-Rotorsteuerung“ auf Seite 167.  Mit zwei Fingern tippen: Stoppen der Vorlesens eines Elements  Nach oben streichen mit zwei Fingern: Vorlesen des gesamten Bildschirm von oben  Nach unten streichen mit zwei Fingern: Vorlesen von der aktuellen Auswahl an  Zickzack-Geste mit zwei Fingern: Dreimaliges schnelles Hin- und Herbewegen (wie ein Z) von zwei Fingern, um eine Warnung zu ignorieren oder zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren  Mit zwei Fingern dreifach tippen: Öffnet die Objektauswahl  Nach oben oder unten streichen mit drei Fingern: Blättern einer Seite  Nach rechts oder links streichen mit drei Fingern: Zur nächsten bzw. vorherigen Seite wechseln (zum Beispiel zum Home-Bildschirm, zum Bildschirm „Aktien“ oder zum Bildschirm „Safari“)  Mit drei Fingern tippen: Ansagen weiterer Informationen, wie die Position in einer Liste oder die Auswahl von Text  Mit vier Fingern oben auf den Bildschirm tippen: Auswählen des ersten Objekts auf der Seite  Mit vier Fingern unten auf den Bildschirm tippen: Auswählen des letzten Objekts auf der Seite Aktivieren  Doppeltippen: Aktivieren des gewählten Objekts  Dreifachtippen: Öffnen eines Objekts (vergleichbar mit Doppeltippen)  Geteiltes Tippen: Alternative zum Auswählen eines Objekts durch Doppeltippen. Hierbei wird ein Objekt aktiviert, indem mit einem Finger auf ein Element und mit einem zweiten Finger auf den Bildschirm getippt wird.  Tippen mit einem Finger auf ein Element und mit einem zweiten Finger auf den Bildschirm („geteiltes Tippen“): Aktivieren des Objekts  Doppeltippen und halten (1 Sekunde) + Standardgeste: Verwenden einer Standardgeste 166 Kapitel 31 BedienungshilfenWenn Sie doppeltippen und halten, lernt das iPhone, dass die nachfolgende Geste als Standardgeste verwendet werden soll. Sie können zum Beispiel die Stellung eines Schalters ändern, indem Sie doppeltippen und nach kurzem Halten und ohne Abheben des Fingers Ihren Finger bewegen.  Mit zwei Fingern doppeltippen: Beantworten oder Beenden eines Anrufs Unterbrechen der Wiedergabe und Wiedergabe von Musiktiteln in den Apps „Musik“, „Videos“, „YouTube“, „Sprachmemos“ oder „Fotos“. Foto aufnehmen (Kamera), Aufnahme starten oder stoppen (Kamera oder Sprachmemos) Stoppuhr starten oder stoppen  Mit zwei Fingern doppeltippen und halten: Beschriften eines Elements  Mit zwei Fingern dreifach tippen: Öffnet die Objektauswahl  Mit drei Fingern doppeltippen: Aktivieren bzw. Deaktivieren der VoiceOver-Stummschaltung  Mit drei Fingern dreifachtippen: Aktivieren oder Deaktivieren des Bildschirmvorhangs Verwenden der VoiceOver-Rotorsteuerung Bei der Rotorsteuerung handelt es sich um eine virtuelle „Wählscheibe“, mit der Sie das Ergebnis beeinflussen können, das Sie durch Streichen nach oben oder nach unten erzielen. Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn VoiceOver aktiviert ist. Bedienen des Rotors: Legen Sie zwei Finger auf den Bildschirm des iPhone und drehen Sie die Hand. Ändern der im Rotor angezeigten Optionen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Rotor“ und wählen Sie die Optionen, die im Rotor verfügbar sein sollen. Die Funktionsweise des Rotors hängt von der Aktion ab, die Sie ausführen. Wenn Sie sich den Text einer empfangenen E-Mail-Nachricht vorlesen lassen, können Sie mit dem Rotor festlegen, dass beim Streichen nach oben oder unten der Wechsel vom wortweisen zum zeichenweisen Vorlesen (und umgekehrt) erfolgen soll. Wenn Sie eine Webseite durchblättern, können Sie mit dem Rotor festlegen, dass Sie den kompletten Text (Wort für Wort oder Zeichen für Zeichen) hören wollen oder von einem Element eines bestimmten Typs (z. B. Überschriften oder Links) zum jeweils nächsten Element desselben Typs springen wollen. Lesen von Text Auswählen und Vorlesen von Text:  Zeichen, Wort oder Zeile Sprechen Anpassen der VoiceOver Sprachausgabe:  Lautstärke oder Geschwindigkeit  Verwenden der Wiedergabe der Texteingabe, der Tonhöhenänderung oder des Buchstabieralphabets (mit dem Apple Wireless Keyboard) Weitere Informationen unter „Steuern von VoiceOver mit einem Apple Wireless Keyboard“ auf Seite 171. Kapitel 31 Bedienungshilfen 167Navigieren Auswählen und Vorlesen von Objekten:  Zeichen, Wort oder Zeile  Überschrift  Link, besuchter Link, nicht besuchter Link oder In-Page-Link  Bedienelemente für Formulare  Tabelle oder Zeile (beim Navigieren in einer Tabelle)  Liste  Sehenswürdigkeit  Bild  Statischer Text  Elemente des gleichen Typs  Tasten  Textfelder  Suchfelder  Container (Bildschirmbereiche wie das Dock) Verkleinern oder Vergrößern Eingeben von Text Bewegen der Einfügemarke und Vorlesen von Text:  Zeichen, Wort oder Zeile Auswählen der Bearbeitungsfunktion Auswählen einer Sprache Verwenden eines Steuerelements Auswählen und Vorlesen von Text:  Zeichen, Wort oder Zeile Anpassen des Werts des Steuerungsobjekts Eingeben und Bearbeiten von Text mit VoiceOver Wenn Sie mit VoiceOver ein Textfeld auswählen, können Sie die virtuelle oder eine externe Tastatur verwenden, die an das iPhone angeschlossen wird, um Text einzugeben. Es gibt zwei Möglichkeiten, Text in VoiceOver einzugeben – normales Tippen und Tippen durch Berühren. Beim normalen standardmäßigen Tippen wählen Sie eine Taste aus und geben das Zeichen durch Doppeltippen auf den Bildschirm ein. Beim Tippen durch Berühren wird die Taste durch Berühren ausgewählt und beim Anheben des Fingers automatisch eingegeben. Diese Methode kann zwar schneller sein, erfordert jedoch mehr Übung als das herkömmliche Tippen. Mit VoiceOver können Sie außerdem die Bearbeitungsfunktionen des iPhone verwenden, um Inhalt im Textfeld auszuschneiden, zu kopieren oder einzusetzen. Eingeben von Text: Wählen Sie ein bearbeitbares Textfeld aus. Tippen Sie dann zweimal, um die Einfügemarke anzuzeigen und die Bildschirmtastatur einzublenden, und geben Sie dann Zeichen ein. 168 Kapitel 31 Bedienungshilfen Zweifingersystem:  Streichen Sie zur Texteingabe nach links oder rechts über den Bildschirm, um eine Taste auf der Tastatur auszuwählen, und wählen Sie die gewünschte Taste durch Doppeltippen aus, um das entsprechende Zeichen einzugeben. Sie können alternativ auch einen Finger über die Tastatur bewegen, den Finger auf der gewünschten Taste halten und mit einem zweiten Finger auf den Bildschirm tippen. VoiceOver liest das Zeichen ein erstes Mal vor, wenn Sie es auswählen, und ein weiteres Mal, nachdem das Zeichen eingegeben wurde.  Zehnfingersystem:  Berühren Sie eine Taste auf der Tastatur, um sie auszuwählen. Heben Sie dann Ihren Finger an, um das Zeichen einzugeben. Haben Sie die falsche Taste berührt, bewegen Sie Ihren Finger auf der Tastatur, bis die gewünschte Taste ausgewählt ist. VoiceOver liest das Zeichen für jede Taste vor, die Sie berühren. Das Zeichen wird aber erst eingegeben, wenn Sie Ihren Finger anheben. Hinweis: Diese Art der Texteingabe funktioniert nur bei Tasten, mit denen Text eingegeben wird. Verwenden Sie die Standardmethode für andere Tasten wie die Umschalttaste, Rückschritttaste und Zeilenschalter. Bewegen der Einfügemarke: Streichen Sie nach oben oder unten über den Bildschirm, um die Einfügemarke innerhalb des Textes nach vorne oder nach hinten zu versetzen. Verwenden Sie den Rotor, um auszuwählen, ob Sie die Einfügemarke zeichen-, wort- oder zeilenweise bewegen möchten. VoiceOver informiert Sie mit einem akustischen Signal, wenn die Einfügemarke bewegt wird, und liest das entsprechende Zeichen, das Wort oder die Zeile vor. Bei der Vorwärtsbewegung wird die Einfügemarke am Ende des Wortes platziert, über das sie bewegt wird, und vor dem Leerzeichen oder Satzzeichen, das darauf folgt. Bei der Rückwärtsbewegung wird die Einfügemarke am Ende des Wortes platziert, über das sie bewegt wird, und vor dem Leerzeichen oder Satzzeichen, das darauf folgt. Wenn Sie die Einfügemarke hinter das Satzzeichen am Wort- oder Satzende bewegen wollen, wechseln Sie mithilfe des Rotors in den Modus für die zeichenweise Bewegung. Wird die Einfügemarke zeilenweise bewegt, liest VoiceOver jede Zeile vor, über die sie bewegt wurde. Bei der Vorwärtsbewegung wird die Einfügemarke am Anfang der nächsten Zeile platziert (es sei denn, es handelt sich um die letzte Zeile des Absatzes, die Einfügemarke wird dann zum Ende der Zeile bewegt, die gerade vorgelesen wurde). Bei der Rückwärtsbewegung wird die Einfügemarke an den Anfang der Zeile gestellt, die vorgelesen wird. Wählen der Standardmethode oder Tippen durch Berühren Wenn VoiceOver aktiviert und eine Taste auf der Tastatur ausgewählt ist, können Sie mit dem Rotor den Schreibmodus auswählen und dann mit dem Finger nach oben oder unten streichen. Löschen eines Zeichens Wählen Sie den Schalter aus und heben Sie die Sperre durch Doppel- oder geteiltes Tippen auf den Bildschirm auf. Dies ist auch beim Tippen durch Berühren erforderlich. Zum Löschen mehrerer Zeichen berühren und halten Sie die Taste „Löschen“ und tippen mit einem anderen Finger auf den Bildschirm (einmal auf jedes Zeichen, das gelöscht werden soll). VoiceOver liest das Zeichen vor, das gelöscht wird. Wenn die Funktion „Tonhöhenänderung“ aktiviert ist, liest VoiceOver die gelöschten Zeichen in einem tieferen Ton. Text auswählen Wählen Sie für den Rotor den Bearbeitungsmodus aus, streichen Sie mit dem Finger nach oben oder unten, um die Funktionen „Auswählen“ oder „Alle auswählen“ zu verwenden, und tippen Sie dann zweimal. Bei Verwendung von „Auswählen“ wird beim Doppeltippen das Wort direkt neben der Einfügemarke ausgewählt. Bei Verwendung von „Alle auswählen“ wird der gesamte Text ausgewählt. Ziehen Sie zwei Finger auf oder zu, um die Auswahl zu erweitern oder zu verringern. Kapitel 31 Bedienungshilfen 169Ausschneiden, Kopieren oder Einsetzen Vergewissern Sie sich, dass mit dem Rotor der Bearbeitungsmodus ausgewählt wurde. Streichen Sie, wenn Text ausgewählt ist, nach oben oder unten, um „Ausschneiden“, „Kopieren“ oder „Einsetzen“ auszuwählen. Tippen Sie dann zweimal. Widerrufen Schütteln Sie das iPhone bzw. streichen Sie nach links oder rechts, um eine Aktion rückgängig zu machen, und tippen Sie zweimal. Eingeben eines diakritischen Zeichens Wählen Sie im Standardeingabemodus die Taste mit dem entsprechenden Grundzeichen aus. Tippen Sie zweimal auf die Taste und lassen Sie den Finger auf der Taste, bis Sie durch ein akustisches Signal informiert werden, dass die Leiste mit den alternativen diakritischen Zeichen zu sehen ist. Bewegen Sie danach den Finger nach links oder rechts, um die alternativen Zeichen auszuwählen und vorlesen zu lassen. Heben Sie Ihren Finger ab, um das aktuell ausgewählte Zeichen einzugeben. Ändern der Sprache für die Eingabe Wählen Sie für den Rotor den Sprachmodus aus und streichen Sie dann nach oben oder unten. Wählen Sie die Standardsprache, um die in den Landeseinstellungen festgelegte Sprache zu verwenden. Die Sprachenliste wird nur angezeigt, wenn Sie mehrere Sprachen in der VoiceOverEinstellung für die Sprachenliste gewählt haben. Weitere Informationen unter „Einrichten von VoiceOver“ auf Seite 162. Anrufen mit VoiceOver Tippen Sie mit zwei Fingern zweimal auf den Bildschirm, um einen Anruf anzunehmen oder zu beenden. Wenn Sie mit VoiceOver anrufen, wird statt den Anrufoptionen standardmäßig die numerische Tastatur eingeblendet. Hierdurch können Sie einfacher die verschiedenen Optionen mit der Tastatur auswählen, wenn Sie mit einem automatischem System verbunden sind. Anzeigen der Anrufoptionen: Wählen Sie die Taste „Zurück“ unten rechts aus und tippen Sie zweifach darauf. Erneutes Anzeigen der numerischen Tastatur: Wählen Sie die Taste „Tastatur“ in der Mitte des Bildschirms aus und tippen Sie zweifach darauf. Verwenden von VoiceOver mit Safari Wenn Sie Safari zum Suchen im Internet mit aktiviertem VoiceOver verwenden, können Sie mit dem Rotor für die Suchergebnisse eine Liste der vorgeschlagenen Suchbegriffe anhören. Suchen im Web Wählen Sie das Suchfeld, geben Sie einen Suchbegriff ein und wählen Sie mithilfe des Rotors „Suchergebnisse“. Streichen Sie mit dem Finger nach rechts oder links, um in der Liste nach oben oder unten zu blättern, und doppeltippen Sie dann auf den Bildschirm, um im Internet nach dem aktuellen Suchbegriff zu suchen. Verwenden von VoiceOver mit der App „Karten“ Mithilfe von VoiceOver können Sie Karten durch Zoomen vergrößern oder verkleinern, Stecknadeln auswählen und Informationen zu Orten abrufen. Verkleinern oder Vergrößern: Wählen Sie mit dem Rotor den Zoom-Modus aus und streichen Sie dann nach oben oder unten, um ein- oder auszuzoomen. Auswählen einer Stecknadel: Tippen Sie auf eine Stecknadel oder streichen Sie nach links oder rechts, um von einer Stecknadel zu nächsten zu wechseln. Abrufen von Informationen über einen Ort: Tippen Sie zweimal auf eine ausgewählte Stecknadel, um die zugehörigen Informationen einzublenden. Streichen Sie nach links oder rechts, um die Taste „Weitere Infos“ auszuwählen, und tippen Sie dann zweimal, um die Informationsseite zu öffnen. 170 Kapitel 31 BedienungshilfenBearbeiten von Videos und Sprachmemos mit VoiceOver Mithilfe von VoiceOver-Gesten können Sie Kameravideos und Sprachmemos kürzen. Kürzen eines Sprachmemos: Wählen Sie im Bildschirm „Sprachmemos“ die Taste rechts neben dem Sprachmemo aus, das Sie kürzen möchten, und tippen Sie zweimal. Wählen Sie dann „Memo kürzen“ und tippen Sie erneut zweimal. Wählen Sie den Anfang oder das Ende des Werkzeugs zum Kürzen aus. Streichen Sie nach oben für eine Bewegung nach rechts oder nach unten für eine Bewegung nach links. VoiceOver gibt an, um wie viel die Aufnahme mit der aktuellen Position des Werkzeugs gekürzt wird. Möchten Sie die Kürzung vornehmen, wählen Sie „Sprachmemo kürzen“ und tippen Sie zweimal. Trimmen eines Videos: Wenn Sie in „Fotos“ ein Video anschauen, tippen Sie zweimal auf den Bildschirm, um die Bedienelemente anzuzeigen, und wählen Sie dann den Anfang bzw. das Ende des Werkzeugs zum Kürzen. Streichen Sie nach oben für eine Bewegung nach rechts oder nach unten für eine Bewegung nach links. VoiceOver gibt an, um wie viel die Aufnahme mit der aktuellen Position des Werkzeugs gekürzt wird. Möchten Sie die Kürzung vornehmen, wählen Sie „Trimmen“ und tippen Sie zweimal. Steuern von VoiceOver mit einem Apple Wireless Keyboard Sie können zur Eingabe von Text auf dem iPhone auch ein Apple Wireless Keyboard verwenden. Weitere Informationen unter „Verwenden eines Apple Wireless Keyboard“ auf Seite 29. Mit den VoiceOver-Tastaturbefehlen können Sie auf dem Bildschirm navigieren, Elemente auswählen, Bildschirminhalte lesen, den Rotor anpassen und andere VoiceOver-Aktionen ausführen. Alle Tastaturbefehle (außer einem) umfassen die Tastenkombination „ctrl-Wahl“, die in der folgenden Tabelle als „VO“ abgekürzt ist. Die VoiceOver-Hilfe liest die Tasten oder Tastaturbefehle vor, während Sie sie eingeben. Sie können die VoiceOver-Hilfe verwenden, um sich mit der Tastaturbelegung und den Aktionen, die den Tastenkombinationen zugeordnet sind, vertraut zu machen. VoiceOver-Tastaturbefehle VO = ctrl-Wahl Vorlesen von der aktuellen Auswahl an VO–A Vorlesen des gesamten Bildschirms von oben VO–B Bewegen zur Statusleiste VO–M Drücken der Home-Taste VO–H Auswählen des nächsten oder vorherigen Objekts VO–Rechtspfeil oder VO–Linkspfeil Tippen auf ein Objekt VO–Leertaste Doppeltippen mit zwei Fingern VO–”-” Auswählen des nächsten oder vorherigen Rotorobjekts VO–Aufwärtspfeil oder VO–Abwärtspfeil Kapitel 31 Bedienungshilfen 171Auswählen des nächsten oder vorherigen Objekts in der Liste mit den Spracheinstellungen VO–Befehl-Linkspfeil oder VO–Befehl-Rechtspfeil Anpassen der Liste mit den Spracheinstellungen VO–Befehl-Aufwärtspfeil oder VO–Befehl-Abwärtspfeil Aktivieren bzw. Deaktivieren der VoiceOver-Stummschaltung VO–S Aktivieren oder Deaktivieren des Bildschirmvorhangs VO–Umschalt-S Aktivieren der VoiceOver-Hilfe VO–K Zurückkehren zum vorherigen Bildschirm oder Deaktivieren der VoiceOver-Hilfe Esc Schnelle Navigation Aktivieren Sie die schnelle Navigation, um VoiceOver mit den Pfeiltasten zu steuern. Die Option „Schnelle Navigation“ ist standardmäßig deaktiviert. Aktivieren oder Deaktivieren der schnellen Navigation Linkspfeil–Rechtspfeil Auswählen des nächsten oder vorherigen Objekts Rechtspfeil–Linkspfeil Auswählen des nächsten oder vorherigen Objekts, das in der Rotoreinstellung festgelegt ist Aufwärtspfeil oder Abwärtspfeil Auswählen des ersten oder letzten Objekts ctrl–Aufwärtspfeil oder ctrl–Abwärtspfeil Tippen auf ein Objekt Aufwärtspfeil–Abwärtspfeil Blättern nach oben, unten, links oder rechts Wahl–Aufwärtspfeil, Wahl–Abwärtspfeil, Wahl–Linkspfeil oder Wahl– Rechtspfeil Ändern des Rotors Aufwärtspfeil–Linkspfeil oder Aufwärtspfeil–Rechtspfeil Sie können auch die Tasten auf der numerischen Tastatur des Apple Wireless Keyboard zum Wählen einer Telefonnummer in der App „Telefon“ oder zur Eingabe von Zahlen in der App „Rechner“ verwenden. Schnelle Navigation im Internet mit einem Buchstaben Wenn Sie bei aktivierter schneller Navigation eine Webseite anzeigen, können Sie mit den folgenden Tasten schnell durch die Seite navigieren. Wenn Sie die entsprechende Taste eingeben, gelangen Sie zum nächsten Element des aufgezeigten Typs. Halten Sie beim Eingeben des Buchstabens die Umschalttaste gedrückt, um zum vorherigen Element zurückzukehren. H Überschrift L Link R Textfeld B Taste C Bedienelemente für Formulare I Bild T Tabelle 172 Kapitel 31 BedienungshilfenS Statischer Text W ARIA-Landmark X Liste M Element des gleichen Typs 1 Überschrift der ersten Ebene 2 Überschrift der zweiten Ebene 3 Überschrift der dritten Ebene 4 Überschrift der vierten Ebene 5 Überschrift der fünften Ebene 6 Überschrift der sechsten Ebene Verwenden von Braillezeilen mit VoiceOver Sie können eine aktualisierbare Bluetooth-Braillezeile verwenden, um die VoiceOver-Ausgabe in Blindenschrift darzustellen. Ferner können Braillezeilen mit Eingabetasten und anderen Bedienelementen zur Steuerung des iPhone verwendet werden, wenn VoiceOver aktiviert ist. Das iPhone funktioniert mit vielen drahtlosen Braillezeilen. Eine vollständige Liste der unterstützten Bildschirme finden Sie auf der folgenden Website: www.apple.com/de/accessibility/iphone/ braille-display.html. Einrichten einer Braillezeile Schalten Sie den Bildschirm ein, öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bluetooth“ und aktivieren Sie „Bluetooth“. Wählen Sie dann „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Blindenschrift“, um die Braillezeile auszuwählen. Aktivieren bzw. Deaktivieren der verkürzten Blindenschrift: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Blindenschrift“. Aktivieren bzw. Deaktivieren der 8-Punkt-Blindenschrift Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Blindenschrift“. Informationen zu allgemeinen Braille-Befehlen für die VoiceOver-Navigation und spezielle Informationen zu bestimmten Braillezeilen finden Sie unter support.apple.com/kb/ HT4400?viewlocale=de_DE. Die Braillezeile verwendet die für die Sprachsteuerung festgelegte Sprache. Standardmäßig handelt es sich hierbei um die Sprache, die unter „Einstellungen“ > „Landeseinstellungen“ > „Sprache“ für das iPhone festgelegt wird. Sie können die Einstellung für die VoiceOver-Sprache verwenden, um eine andere Sprache für VoiceOver und Braillezeilen auszuwählen. Festlegen der Sprache für VoiceOver: Tippen Sie auf „Einstellungen“, wählen Sie „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Sprachstrg.“ aus und tippen Sie auf die gewünschte Sprache. Wenn Sie die Sprache für das iPhone ändern, müssen Sie möglicherweise die Sprache für VoiceOver und Ihre Braillezeile zurücksetzen. Sie können die Zelle ganz links bzw. ganz rechts auf Ihrer Braillezeile so definieren, dass sie den Systemstatus und andere Informationen wiedergibt:  Meldungsverlauf enthält eine ungelesene Nachricht  Die aktuelle Nachricht im Meldungsverlauf wurde noch nicht gelesen  VoiceOver ist stummgeschaltet  Die Batterie des iPhone ist fast leer (weniger als 20 % Ladung)  iPhone befindet sich im Querformat Kapitel 31 Bedienungshilfen 173 Die Bildschirmanzeige ist ausgeschaltet  Auf der linken Seite der aktuellen Zeile befindet sich weiterer Text  Auf der rechten Seite der aktuellen Zeile befindet sich weiterer Text Festlegen der Zelle ganz links bzw. rechts zur Wiedergabe von Statusinformationen: Öffnen Sie den Bereich „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Blindenschrift“ > „Statuszelle“ und tippen Sie dann auf „Links“ oder „Rechts“. Anzeigen einer erweiterten Beschreibung der Statuszelle: Drücken Sie auf Ihrer Braillezeile die Routing-Taste der Statuszelle. Audio-Routing für eingehende Anrufe Sie können die Tonausgabe eingehender Anrufe automatisch auf ein Headset oder eine Freisprecheinrichtung weiterleiten, anstatt auf den iPhone-Empfänger. Einrichten des Audio-Routings für Anrufe: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Eingehende Anrufe“ und wählen Sie, wo Sie Ihre Anrufe hören möchten. Siri Mit Siri können Sie Ihr iPhone bitten, bestimmte Aufgaben zu erledigen, und VoiceOver liest Ihnen die Antworten vor, die Siri gibt. Weitere Informationen unter Kapitel 4,„Siri,“ auf Seite 43. Home-Dreifachklick Die Funktion „Home-Dreifachklick“ bietet eine einfache Möglichkeit, einige der Bedienungshilfen ganz einfach zu aktivieren oder zu deaktivieren, indem Sie die Home-Taste dreimal schnell hintereinander drücken. Sie können die Funktion zum Home-Dreifachklick zu Folgendem verwenden:  Aktivieren oder Deaktivieren von VoiceOver  Aktivieren oder Deaktivieren der Funktion „Weiß auf schwarz“  Aktivieren oder Deaktivieren der Zoomfunktion  Aktivieren oder Deaktivieren der Funktion „AssistiveTouch“ Sie können die Funktion „Home-Dreifachklick“ auch so einstellen, dass die Option zum Aktivieren bzw. Deaktivieren von VoiceOver, der Funktion „Weiß auf schwarz“oder der Zoomfunktion angezeigt wird. Die Funktion „Home-Dreifachklick“ ist standardmäßig deaktiviert. Einstellen der Funktion „Home-Dreifachklick“: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Home-Dreifachklick“. Zoomen Bei vielen iPhone-Apps können Sie bestimmte Elemente ein- oder auszoomen. So können Sie zum Beispiel in Safari die Spalte einer Webseite vergrößert darstellen, indem Sie zweimal tippen oder die Spalte mit zwei Fingern „aufziehen“. Das Zoomen ist eine spezielle Bedienungshilfefunktion, mit der Sie den gesamten Bildschirm einer App vergrößern können, um die einzelnen Komponenten besser sehen zu können. Beim Verwenden der Zoomfunktion mit einem Apple Wireless Keyboard (siehe „Verwenden eines Apple Wireless Keyboard“ auf Seite 29) folgt die Bildschirmanzeige der Einfügemarke und wird in der Mitte des Bildschirms angezeigt. 174 Kapitel 31 BedienungshilfenAktivieren oder Deaktivieren der Zoomfunktion: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Zoom“. Oder verwenden Sie die Funktion „Home-Dreifachklick“. Weitere Informationen unter „Home-Dreifachklick“ auf Seite 174. Hinweis: Sie können die Funktionen „VoiceOver“ und „Zoomen“ nicht gleichzeitig verwenden. Verkleinern oder Vergrößern Tippen Sie mit drei Fingern zweimal auf den Bildschirm. Standardmäßig wird der Bildschirm mit dem Vergrößerungsfaktor 200 % angezeigt. Wenn Sie den Zoomfaktor manuell ändern (mit der unten beschriebenen Geste „Tippen und Bewegen“), verwendet das iPhone automatisch diesen Zoomfaktor, wenn Sie das nächste Mal zweimal mit drei Fingern auf den Bildschirm tippen. Ändern des Vergrößerungsfaktors Tippen Sie mit drei Fingern auf den Bildschirm und bewegen Sie Ihre Finger zum oberen Rand des Bildschirms (um den Zoomfaktor zu erhöhen) oder zum unteren Rand (um den Zoomfaktor) zu reduzieren. Diese Geste „Tippen und Bewegen“ ähnelt dem zweimaligen Tippen. Allerdings heben Sie Ihre Finger für das zweite Tippen nicht an, sondern bewegen sie über den Bildschirm. Nachdem Sie den Bewegungsvorgang gestartet haben, können Sie ihn mit nur einem Finger zu Ende führen. Navigieren im Bildschirm Streichen Sie in der vergrößerten Darstellung mit drei Fingern über den Bildschirm, um im Bildschirm zu navigieren. Nachdem Sie den Bewegungsvorgang gestartet haben, können Sie ihn mit nur einem Finger zu Ende führen, sodass Sie einen größeren Ausschnitt des Bildschirms sehen können. Tippen Sie mit einem Finger auf eine Stelle nahe am Rand der Anzeige und halten Sie den Finger an dieser Stelle, um in der Bildschirmanzeige in die entsprechende Richtung zu blättern. Je näher Sie Ihren Finger am Rand platzieren, umso schneller erfolgt dieser Blättervorgang. Beim Öffnen eines neuen Bildschirms wird die obere Hälfte des Bildschirms vergrößert angezeigt. Großer Text Mit dieser Funktion können Sie den Text in Warnungen, Kalender, Kontakten, Mail, Nachrichten und Notizen vergrößern. Festlegen der Textgröße: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Großer Text“. Weiß auf schwarz Mit der Funktion „Weiß auf schwarz“ können Sie die Farben auf der Anzeige des iPhone umkehren, was das Lesen der Informationen auf dem Bildschirm in bestimmten Situationen vereinfacht. Ist die Funktion „Weiß auf schwarz“ aktiviert, sieht der Bildschirm wie ein Fotonegativ aus. Umkehren der Farben auf dem Bildschirm: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Weiß auf schwarz“. Auswahl vorlesen Auch mit deaktiviertem VoiceOver kann das iPhone ausgewählten Text vorlesen. Aktivieren der Sprachauswahl und Anpassen der Geschwindigkeit: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Auswahl vorlesen“. Vorlesen lassen von Text Wählen Sie den Text aus und tippen Sie auf „Vorlesen“. Kapitel 31 Bedienungshilfen 175Auto-Text vorlesen Mit dieser Funktion werden die Textkorrekturen und -vorschläge, die das iPhone macht, während der Texteingabe vorgelesen. Aktivieren und Deaktivieren der Option „Auto-Text vorlesen“: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Auto-Text vorlesen“. Die Option „Auto-Text vorlesen“ kann auch zusammen mit VoiceOver und der Zoomfunktion verwendet werden. Mono-Audio Die Funktion „Mono-Audio“ fasst den linken und den rechten Kanal zu einem einzelnen Monosignal zusammen, das in gleicher Weise über beide Kanäle ausgegeben wird. Passen Sie die Balance des Monosignals an, um rechts oder links eine höhere Lautstärke zu verwenden. Aktivieren oder Deaktivieren der Funktion „Mono-Audio“: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Mono-Audio“. Kompatibilität von Hörgeräten Die FCC hat Regelungen zur Kompatibilität von Hörgeräten für digitale, drahtlose Telefone herausgegeben. Diese Regelungen erfordern, dass bestimmte Telefone auf der Basis der vom American National Standard Institute (ANSI) festgelegten C63.19-2007-Standards für die Kompatibilität von Hörgeräten getestet und bewertet werden. Der ANSI-Standard für die Kompatibilität von Hörgeräten beinhaltet zwei Arten der Bewertung: die Bewertung „M“ für reduzierte Interferenzen durch Funkfrequenzen, um eine akustische Kopplung mit Hörgeräten zu ermöglichen, die nicht im Telecoil-Modus arbeiten; und die Bewertung „T“ für die induktive Kopplung von Hörgeräten im Telecoil-Modus. Bei diesen Bewertungen wird eine Skala von eins bis vier verwendet, wobei vier für die höchste Kompatibilitätsstufe steht. Ein Telefon gilt gemäß der FCC-Regelungen als kompatibel mit Hörgeräten, wenn es mit M3 oder M4 für die akustische Kopplung und mit T3 oder T4 für induktive Kopplung bewertet wurde. Aktuelle Bewertungen der Kompatibilität von Hörgeräten für das iPhone finden Sie auf der folgenden Website: http://support.apple.com/kb/HT4526?viewlocale=de_DE Bewertungen der Kompatibilität von Hörgeräten sind keine Garantie dafür, dass ein bestimmtes Hörgerät mit einem bestimmten Telefon funktioniert. Einige Hörgeräte funktionieren möglicherweise auch einwandfrei mit Telefonen, die diese Bewertungen nicht aufweisen. Damit die Kompatibilität zwischen Hörgerät und Telefon sichergestellt ist, sollten Sie die Geräte vor dem Kauf zusammen verwenden. Hörgerätbetrieb Das iPhone 4 GSM bietet einen Hörgerätbetrieb, bei dem bei manchen Hörgeräten Störgeräusche reduziert werden. Beim Hörgerätbetrieb wird die Sendeleistung des Mobilfunks im GSM-Netz auf 1900 MHz reduziert. Dies kann die 2G-Abdeckung beeinträchtigen. Aktivieren des Hörgerätbetriebs (iPhone 4 GSM): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“. Eigene Vibrationen Sie können bestimmten Kontakten ein besonderes Vibrationsmuster für Telefon- oder FaceTimeAnrufe zuweisen. Wählen Sie ein bestehendes aus oder erstellen Sie ein neues. 176 Kapitel 31 BedienungshilfenAktivieren der eigenen Vibrationen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Eigene Vibrationen“. Auswählen des Vibrationsmusters für einen Kontakt Wählen Sie in der Kontaktliste einen Kontakt aus und tippen Sie dann auf „Vibration“. Wenn in den Kontaktdaten „Vibration“ nicht angezeigt wird, tippen Sie auf „Bearbeiten“ und füge Sie die Option hinzu. Erstellen eines neuen Vibrationsmusters Wenn Sie bereits einen Kontakt bearbeiten, tippen Sie auf „Vibration“ und anschließend auf „Neue Vibration erstellen“. Öffnen Sie alternativ „Einstellungen“ > „Töne“ > „Vibration“ > „Neue Vibration erstellen“. Festlegen eines eigenen Vibrationsmusters als Standard Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Töne“ > „Vibration“ und wählen Sie ein Muster. LED-Blitz bei Hinweisen Wenn Sie nicht in der Lage sind, die Hinweistöne und andere akustische Signale zu hören, die das iPhone von sich gibt, können Sie festlegen, dass das iPhone mit dem LED-Blitz (neben der Kameralinse auf der Rückseite) ein Signal ausgibt. Dies funktioniert nur, wenn das iPhone gesperrt ist oder sich im Ruhezustand befindet. Verfügbar für iPhone 4 oder neuer. Aktivieren des LED-Blitzes bei Hinweisen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „LED-Blitz bei Hinweisen“. AssistiveTouch AssistiveTouch hilft Ihnen beim Verwenden des iPhone, wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Touchscreen bzw. den Tasten haben. Sie können mit AssistiveTouch kompatibles adaptives Zubehör (wie einen Joystick) verwenden, um das iPhone zu steuern. AssistiveTouch kann auch ohne Zubehör verwendet werden, wenn Sie Gesten verwenden möchten, die schwierig für Sie sind. Aktivieren von AssistiveTouch: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „AssistiveTouch“. Legen Sie fest, dass durch dreimaliges Drücken der Home-Taste AssistiveTouch aktiviert bzw. deaktiviert wird. Öffnen Sie dazu „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Home-Dreifachklick“. Anpassen der Zeigerbewegung Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „AssistiveTouch“ > „Zeigerbewegung“. Ein- oder Ausblenden des AssistiveTouch-Menüs Klicken Sie auf dem Zubehör auf die sekundäre Taste. Ausblenden der Menütaste Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „AssistiveTouch“ > „Menü immer einblenden“. Verwenden von 2, 3, 4 oder 5 Fingern für eine Streich- oder Ziehbewegung Tippen Sie auf die Menütaste, wählen Sie „Gesten“ und geben Sie die Anzahl der Finger ein, die für eine Geste erforderlich sind. Wenn die entsprechenden Kreise angezeigt werden, ziehen oder streichen Sie in die für die Geste erforderliche Richtung. Wenn Sie fertig sind, tippen Sie auf die Menütaste. Kapitel 31 Bedienungshilfen 177Verwenden einer Aufziehgeste Tippen Sie auf die Menütaste, auf „Favoriten“ und dann auf „Aufziehen“. Wenn die Kreise angezeigt werden, berühren Sie den Bildschirm, um diese zu bewegen, und machen Sie eine Ziehbewegung an eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm. Wenn Sie fertig sind, tippen Sie auf die Menütaste. Erstellen eigener Gesten Tippen Sie auf die Menütaste, auf „Favoriten“ und dann auf einen freien Platzhalter für eine Geste. Öffnen Sie alternativ „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „AssistiveTouch“ > „Neue Geste erstellen“. Sperren oder Drehen des Bildschirms, Anpassen der Lautstärke, Wechseln zwischen „Klingeln/Aus“ und Simulieren einer Schüttelbewegung Tippen Sie auf die Menütaste und dann auf „Gerät“. Simulieren des Drückens der Home-Taste Tippen Sie auf die Menütaste und dann auf „Home“. Bewegen der Menütaste Bewegen Sie sie auf eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm. Schließen eines Menüs ohne das Verwenden einer Geste Tippen Sie außerhalb des Menüs auf den Bildschirm. Bedienungshilfen in OS X Nutzen Sie die Funktionen der Bedienungshilfen von OS X, wenn Sie Informationen und Inhalte Ihrer iTunes-Mediathek mithilfe von iTunes auf das iPhone übertragen. Wählen Sie im Finder „Hilfe“ > „Hilfe-Zentrum” und suchen Sie nach „Bedienungshilfe“. Weitere Informationen zu Bedienungshilfen für das iPhone und von OS X finden Sie unter www.apple.com/de/accessibility. TTY-Unterstützung Verbinden Sie mithilfe eines TTY-Adapter-Kabels (in vielen Regionen separat erhältlich) Ihr iPhone mit einem TTY-Gerät. Besuchen Sie die Website www.apple.com/de/store (nicht in allen Ländern und Regionen verfügbar) oder wenden Sie sich an Ihren Apple-Händler vor Ort. Verbinden des iPhone mit einem TTY-Gerät: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Telefon” und aktivieren Sie „TTY“. Verbinden Sie dann Ihr iPhone mithilfe des TTY-Adapters mit dem TTY-Gerät. Wenn TTY auf dem iPhone aktiviert ist, wird in der Statusleiste oben auf dem Bildschirm das TTYSymbol angezeigt. Weitere Informationen zur Verwendung von TTY-Geräten finden Sie in der Dokumentation des betreffenden Geräts. Minimale Schriftgröße für E-Mails Stellen Sie die minimale Schriftgröße für Text in E-Mails auf „Groߓ, „Sehr groߓ oder „Supergroߓ ein, um die Lesbarkeit zu erhöhen. Festlegen der Mindestschriftgröße für E-Mails: Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Mail, Kontakte, Kalender“ > „Mindestschriftgröße“. Die Einstellung „Großer Text“ überschreibt die hier festgelegte Mindestschriftgröße. 178 Kapitel 31 BedienungshilfenZuweisen von Klingeltönen Sie können Personen in Ihrer Kontaktliste verschiedene Klingeltöne zuweisen, um die akustische Anruferkennung zu nutzen. Im iTunes Store auf dem iPhone können Sie Klingeltöne kaufen. Weitere Informationen unter „Kaufen von Musik, Hörbüchern und Tönen“ auf Seite 130. Visual Voicemail Mit „Wiedergabe“ und „Pause“ können Sie die Wiedergabe Ihrer Nachrichten in der Voicemail steuern. Bewegen Sie die Abspielposition der Navigationsleiste, um einen Teil einer Nachricht zu wiederholen, der schwer zu verstehen ist. Weitere Informationen unter „Abrufen von VoicemailNachrichten“ auf Seite 68. Tastaturen im Querformat Bei vielen Apps, einschließlich Mail, Safari, Nachrichten, Notizen und Kontakte, können Sie bei der Texteingabe das iPhone drehen und eine größere Tastatur verwenden. Große Telefontastatur Sie können sich das Wählen erleichtern, indem Sie in Ihrer Kontakt- oder Favoritenliste auf Einträge tippen. Wenn Sie eine Nummer wählen müssen, ist das mit der großen numerischen Tastatur des iPhone ganz einfach. Weitere Informationen unter „Telefongespräche“ auf Seite 62. Sprachsteuerung Die Sprachsteuerung bietet die Möglichkeit, mittels gesprochener Befehle Telefonanrufe zu tätigen und die Musikwiedergabe zu steuern. Weitere Informationen unter „Sprachwahl“ auf Seite 63 und „Verwenden von Siri bzw. der Sprachsteuerung mit der App „Musik““ auf Seite 88. Erweiterte Untertitel Aktivieren der erweiterten Untertitel für Videos: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Video“ > „Erweiterte Untertitel“. Nicht alle Videoinhalte sind für erweiterte Untertitel ausgelegt. Kapitel 31 Bedienungshilfen 179Einstellungen 32 Im Bereich „Einstellungen“ können Sie Ihr iPhone konfigurieren, App-Optionen festlegen, Accounts hinzufügen und andere Einstellungen eingeben. Flugmodus Im Flugmodus werden die WLAN-Funktionen deaktiviert, um mögliche Störungen des Flugbetriebs bzw. elektronischer Ausrüstung zu reduzieren. Aktivieren des Flugmodus: Öffnen Sie „Einstellungen“ und aktivieren Sie den Flugmodus. Wenn der Flugmodus auf dem iPhone aktiviert ist, wird in der Statusleiste oben auf dem Bildschirm angezeigt. Das iPhone gibt keine Telefon-, WLAN- oder Bluetooth-Signale aus und GPS wird deaktiviert. Apps oder Funktionen, die diese Signale benötigen, können nicht verwendet werden. Dazu zählen unter anderem Apps, bei denen eine Internetverbindung benötigt wird, Textmitteilungen gesendet oder empfangen, Anrufe getätigt oder empfangen und Visual Voicemail-Nachrichten abgerufen werden. Sofern von der Fluggesellschaft und durch entsprechende Gesetze und Bestimmungen gestattet, können Sie im Flugmodus Musik hören, Videos anschauen, E-Mails, Kalender und andere Daten, die Sie zuvor empfangen haben, ansehen. Apps, die keine Internetverbindung erfordern, können verwendet werden. Sofern WLAN verfügbar und von der Fluggesellschaft und durch geltende Gesetze und Regelungen genehmigt ist, können Sie es unter „Einstellungen“ wieder aktivieren. Aktivieren Sie Bluetooth in „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bluetooth“. WLAN Herstellen einer WLAN-Netzwerkverbindung In den WLAN-Einstellungen wird festgelegt, ob das iPhone lokale WLAN-Netzwerke für die Verbindung zum Internet nutzt. Wenn das iPhone mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist, zeigt das WLAN-Symbol in der Statusleiste oben im Bildschirm die aktuelle Signalstärke an. Je mehr Balken angezeigt werden, desto stabiler ist die Verbindung. Wenn keine WLAN-Netzwerke verfügbar sind oder Sie die WLAN-Funktionalität deaktiviert haben, stellt das iPhone die Verbindung zum Internet über Ihr Mobilfunknetz her, sofern dieses verfügbar ist. Wenn Sie die Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk manuell hergestellt haben, aktiviert das iPhone diese Verbindung automatisch, wenn Sie sich innerhalb der Reichweite dieses Netzwerks befinden. Werden mehrere zuvor verwendete Netzwerke innerhalb der Reichweite gefunden, stellt das iPhone die Verbindung zum zuletzt verwendeten Netzwerk her. 180Sie können das iPhone verwenden, um eine neue AirPort-Basisstation zu konfigurieren, mit der Sie daheim bzw. im Büro WLAN-Dienste nutzen können. Weitere Informationen unter „Konfigurieren einer AirPort-Basisstation“ auf Seite 181. Aktivieren oder Deaktivieren von WLAN: Wählen Sie „Einstellungen“ > „WLAN“. Festlegen, dass das iPhone fragt, ob eine Verbindung zu einem Netzwerk hergestellt werden soll Wählen Sie „Einstellungen“ > „WLAN“ und aktivieren oder deaktivieren Sie die Option „Auf Netze hinweisen“. Ist die Option „Verbinden bestätigen“ deaktiviert, müssen Sie für den Internetzugriff manuell eine Verbindung zu einem Netzwerk herstellen, wenn kein zuvor verwendetes Netzwerk oder Mobilfunknetz verfügbar ist. Ignorieren eines Netzwerks, damit das iPhone nicht automatisch eine Verbindung damit herstellt Wählen Sie „Einstellungen“ > „WLAN“ und tippen Sie dann neben einem zuvor verwendeten Netzwerk auf . Tippen Sie dann auf „Dieses Netzwerk ignorieren“. Herstellen einer WLAN-Verbindung zu einem geschlossenen WLANNetzwerk Wählen Sie „Einstellungen“ > „WLAN“ > „Anderes“ und geben Sie den Netzwerknamen ein, wenn Sie auf ein WLAN-Netzwerk zugreifen wollen, das in der Liste der gefundenen Netzwerke nicht angezeigt wird. Damit Sie auf ein geschlossenes Netzwerk zugreifen können, müssen Sie Netzwerkname, Kennwort und Sicherheitsstandard kennen. Anpassen von Einstellungen für die Verbindung zu einem WLANNetzwerk Wählen Sie „Einstellungen“ > „WLAN“ und tippen Sie dann neben einem Netzwerk auf . Sie können ein HTTP-Proxy einrichten, Einstellungen für ein statisches Netzwerk definieren, BootP aktivieren oder die von einem DHCP-Server bereitgestellten Einstellungen erneuern. Konfigurieren einer AirPort-Basisstation Eine AirPort-Basisstation bietet eine WLAN-Verbindung für Zuhause, in der Schule oder im Büro. Mit dem iPhone können Sie eine neue AirPort Express-, AirPort Extreme- oder Time CapsuleBasisstation konfigurieren. Verwenden des AirPort-Assistenten: Wählen Sie „Einstellungen“ > „WLAN“. Wählen Sie unter „Eine AirPort-Basisstation konfigurieren“ den Namen der Basisstation, die Sie konfigurieren möchten. Befolgen Sie die angezeigten Anleitungen. Einige ältere AirPort-Basisstationen können nicht über iOS-Geräte konfiguriert werden. Ziehen Sie die entsprechende Dokumentation zu Rate, die im Lieferumfang der Basisstation enthalten war. Ist die gewünschte Basisstation nicht aufgeführt, überprüfen Sie, ob die Stromversorgung ausreichend ist, ob Sie sich in Reichweite befinden und ob diese zuvor bereits konfiguriert wurde. Nur neue oder zurückgesetzte Basisstationen können konfiguriert werden. Wurde Ihre AirPort-Basisstation bereits konfiguriert, können Sie über die App „AirPortDienstprogramm“ im App Store die Einstellungen ändern und den Status auf dem iPhone überwachen. Benachrichtigungen Push-Benachrichtigungen werden in der Mitteilungszentrale angezeigt und informieren Sie auch dann über neue Informationen, wenn die jeweilige App nicht ausgeführt wird. Benachrichtigungen variieren abhängig von der jeweiligen App. Sie können Textelemente und akustische Warnhinweise umfassen oder das Symbol der jeweiligen App auf dem HomeBildschirm mit einer kleinen Nummer versehen. Sie können Mitteilungen deaktivieren, zu denen Sie keine Informationen wünschen, und die Reihenfolge ändern, in der die Mitteilungen angezeigt werden sollen. Kapitel 32 Einstellungen 181Aktivieren oder Deaktivieren von Mitteilungen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Mitteilungen“. Tippen Sie in der Liste auf ein Element und aktivieren bzw. deaktivieren Sie dann die Benachrichtigungen für das entsprechende Element. Apps, bei denen Mitteilungen deaktiviert wurden, werden in der Liste „Nicht in der Mitteilungszentrale“ angezeigt. Ändern der Anzahl der Mitteilungen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Mitteilungen“ und dann ein Objekt aus der Liste „In der Mitteilungszentrale“. Tippen Sie auf „Anzeigen“, um festzulegen, wie viele Mitteilungen dieser Art in der Mitteilungszentrale angezeigt werden. Ändern des Hinweisstils Wählen Sie „Einstellungen“ > „Mitteilungen“ und dann ein Objekt aus der Liste „In der Mitteilungszentrale“. Wählen Sie einen Hinweisstil oder „Keine“ aus, um Hinweise oder Kennzeichnungen zu deaktivieren. Mitteilungen werden weiterhin in der Mitteilungszentrale angezeigt. Ändern der Reihenfolge der Mitteilungen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Mitteilungen“ und tippen Sie auf „Bearbeiten“. Ziehen Sie die Mitteilungen in den gewünschten Ordner. Um eine Mitteilung zu deaktivieren, ziehen Sie sie in die Liste „Nicht in der Mitteilungszentrale“. Anzeigen von nummerierten Bannern für Apps, bei denen Mitteilungen vorliegen Wählen Sie „Mitteilungen“ und dann ein Objekt aus der Liste „In der Mitteilungszentrale“. Deaktivieren Sie dann die Option „Kennzeichensymbol“. Ausblenden von Hinweisen, wenn das iPhone gesperrt ist Wählen Sie „Einstellungen“ > „Mitteilungen“ und dann eine App aus der Liste „In der Mitteilungszentrale“. Deaktivieren Sie die Option „Im Sperrbildschirm“, um Hinweise von Apps auszublenden, wenn das iPhone gesperrt ist. Manche Apps verfügen über weitere Optionen. So können Sie in „Nachrichten“ festlegen, wie oft der Hinweiston ertönt und ob eine Vorschau der Nachricht in der Benachrichtigung angezeigt werden soll. Ortungsdienste Die Ortungsdienste ermöglichen es Apps wie „Karten“, „Kamera“ und „Erinnerungen“ sowie ortungsbezogenen Apps anderer Anbieter, Daten bezüglich Ihres Standorts zu sammeln und zu verwenden. Die von Apple gesammelten Standortangaben werden in einer Weise erfasst, die keine Rückschlüsse auf Ihre persönliche Identität zulässt. Ortungsdienste verwenden Informationen, die über lokale WLAN-Netzwerke (sofern WLAN eingeschaltet wurde) und GPS bereitgestellt werden. (GPS ist möglicherweise nicht überall verfügbar.) Sie können die Batterie schonen, indem Sie die Ortungsdienste deaktivieren, solange Sie sie nicht verwenden. Wenn eine App Ortungsdienste nutzt, wird in der Menüleiste angezeigt. Apps und Systemdienste, die Ortungsdienste verwenden, werden im Bildschirm mit den Einstellungen der Ortungsdienste angezeigt. Dort sehen Sie, ob für die entsprechende App bzw. den entsprechenden Dienst Ortungsdienste aktiviert oder deaktiviert sind. Sie können für einzelne oder alle Apps und Dienste Ortungsdienste deaktivieren, wenn Sie diese Funktion nicht nutzen möchten. Wenn Sie die Ortungsdienste deaktivieren, werden Sie aufgefordert, sie wieder zu aktivieren, wenn eine App das nächste Mal versucht, diese Funktion zu verwenden. Wenn Sie auf dem iPhone eine App eines anderen Anbieters verwenden, die die Ortungsdienste nutzt, sollten Sie die allgemeinen Nutzungsbedingungen und datenschutzrechtlichen Bestimmungen dieses Anbieters lesen, damit Sie informiert sind, wie die betreffende App Ihre Standortdaten verwertet. 182 Kapitel 32 EinstellungenAktivieren oder Deaktivieren der Ortungsdienste: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Ortungsdienste“. VPN In Unternehmen verwendete virtuelle private Netzwerke (VPN) ermöglichen das sichere Übertragen von Daten über ein öffentliches Netzwerk. Möglicherweise müssen Sie für bestimmte Dienste VPN konfigurieren (z. B. zum Abrufen Ihrer Arbeits-E-Mails). Diese Einstellung wird angezeigt, wenn Sie VPN auf dem iPhone konfiguriert haben. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit, VPN zu aktivieren bzw. zu deaktivieren. Weitere Informationen unter „Netzwerk“ auf Seite 186. Persönlicher Hotspot Mit der Option „Persönlicher Hotspot“ (iPhone 4 oder neuer) können Sie eine Internetverbindung für Ihren Computer oder andere Geräte wie dem iPod touch, iPad oder einem anderen iPhone bereitstellen, wenn diese über WLAN mit Ihrem iPhone verbunden sind. Sie können auch eine Internetverbindung für einen Computer bereitstellen, der über Bluetooth oder USB mit Ihrem iPhone verbunden ist. Der persönliche Hotspot funktioniert nur, wenn das iPhone über das Mobilfunknetz mit dem Internet verbunden ist. Hinweis: Die Funktion ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar. Hierfür können zusätzliche Gebühren anfallen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Netzanbieter. Freigeben einer Internetverbindung: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“ und tippen Sie auf „Persönlichen Hotspot konfigurieren“, wenn diese Option angezeigt wird, um den Dienst mit Ihrem Anbieter einzurichten. Nach dem Aktivieren des persönlichen Hotspots können andere Geräte über eine der folgenden Optionen verbunden werden:  Über WLAN: Wählen Sie in der Liste mit verfügbaren WLAN-Netzwerken Ihr iPhone aus.  Über USB: Verbinden Sie das iPhone über das mitgelieferte Dock Connector-auf-USB-Kabel mit dem Computer. Wählen Sie in den Netzwerkeinstellungen auf Ihrem Computer das iPhone und konfigurieren Sie die Netzwerkeinstellungen.  Über Bluetooth: Öffnen Sie auf dem iPhone „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bluetooth“ und aktivieren Sie „Bluetooth“. Um das iPhone mit Ihrem Gerät zu koppeln, ziehen Sie die Dokumentation zu Rate, die im Lieferumfang Ihres Computers enthalten war. Wenn die Verbindung steht, erscheint oben auf dem iPhone-Bildschirm ein blaues Band. Bei der Verbindung über USB bleibt der persönliche Hotspot aktiv, auch wenn Sie die Internetverbindung nicht aktiv nutzen. Hinweis: Das Symbol „Persönlicher Hotspot“ wird in der Statusleiste von iOS-Geräten angezeigt, wenn diese den persönlichen Hotspot verwenden. Ändern des WLAN-Kennwortes für das iPhone Wählen Sie „Einstellungen“ > „Persönlicher Hotspot“ > „WLAN-Kennwort“ und geben Sie ein Kennwort mit mindestens 8 Zeichen ein. Überwachen der Benutzung des Mobilfunknetzes Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Benutzung“ > „Benutzung“. Kapitel 32 Einstellungen 183Netzbetreiber Diese Einstellung wird in GSM-Netzen angezeigt, wenn Sie sich nicht in Netzreichweite Ihres Mobilfunkanbieters befinden und Telefon, Visual Voicemail und drahtlose Internetverbindung über die Datennetze anderer lokaler Anbieter verfügbar sind. Sie können nur Telefonate über Anbieter führen, mit denen eine Roaming-Vereinbarung mit Ihrem Mobilfunkanbieter besteht. Hierfür können zusätzliche Gebühren anfallen. Roaming-Gebühren werden Ihnen möglicherweise vom anderen Netzanbieter über Ihren Anbieter in Rechnung gestellt. Auswählen eines Mobilfunkanbieters: Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Netzbetreiber“ und wählen Sie das Netz aus, das Sie verwenden möchten. Nachdem Sie ein Netz ausgewählt haben, verwendet das iPhone ausschließlich dieses Netz. Ist das gewählte Netz nicht verfügbar, wird die Meldung „Kein Dienst“ auf dem iPhone-Bildschirm angezeigt. Töne und der Schalter „Klingeln/Aus“ Legen Sie fest, dass das iPhone einen Ton ausgibt, wenn Sie eine neue Nachricht, eine E-Mail, einen Anruf, einen Tweet, eine Voicemail oder eine Erinnerung erhalten. Es können auch Töne für Termine, das Senden von E-Mails, das Verwenden der Tastatur sowie das Sperren des iPhone ausgegeben werden. Wenn das iPhone stummgeschaltet ist, werden keine Klingel-, Hinweis- oder andere Effekttöne ausgegeben. Wecktöne und andere Töne werden trotzdem abgespielt. Wechseln zwischen den Modi mit und ohne Klingelton: Bewegen Sie den Schalter an der Seite des iPhone. Hinweis: In bestimmten Regionen wird der Soundeffekt für die Kamera und Sprachmemos auch wiedergegeben, wenn der Schalter „Klingeln/Aus“ auf „Aus“ gestellt ist. Festlegen des Vibrationsalarms, wenn ein Anruf auf dem iPhone eingeht Wählen Sie „Einstellungen“ > „Töne“. Anpassen der Lautstärke von Klingel- und Hinweistönen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Töne“ und passen Sie den Schieberegler an. Ist die Option „Mit Tasten ändern“ aktiviert, können Sie auch die Lautstärketasten an der Seite des iPhone verwenden. Ändern der Lautstärke anderer Töne Verwenden Sie die Lautstärketasten an der Seite des iPhone. Einstellen des Klingeltons Wählen Sie „Einstellungen“ > „Töne“ > „Klingelton“. Anpassen von Klingel- und Hinweistönen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Töne“ und wählen Sie die Töne für die Elemente in der Liste aus. Helligkeit Die Bildschirmhelligkeit hat Einfluss darauf, wie lange die Batterieladung reicht. Verringern Sie die Helligkeit, damit Sie die Batterie des iPhone seltener laden müssen, oder verwenden Sie die Option „Auto-Helligkeit“. Anpassen der Helligkeit des Bildschirms: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Helligkeit“ und passen Sie den Schieberegler an. 184 Kapitel 32 EinstellungenFestlegen, ob das iPhone die Bildschirmhelligkeit automatisch anpassen soll Wählen Sie „Einstellungen“ > „Helligkeit“ und aktivieren oder deaktivieren Sie die Option „Auto-Helligkeit“. Wenn die Option „Auto-Helligkeit“ aktiviert ist, verwendet das iPhone den integrierten Sensor für das Umgebungslicht, um die Bildschirmhelligkeit der jeweiligen Umgebung entsprechend anzupassen. Hintergrundbild Mit der Einstellung „Hintergrundbild“ können Sie ein Bild oder ein Foto als Hintergrundbild für die Anzeigesperre oder den Home-Bildschirm auswählen. Weitere Informationen unter „Hinzufügen eines Hintergrundbilds“ auf Seite 25. Allgemein Im Bereich „Allgemein“ sind die Netzwerk-, Freigabe- und Sicherheitseinstellungen und andere iOS-Einstellungen zusammengefasst. Dort können Sie verschiedene Informationen zu Ihrem iPhone anzeigen sowie verschiedene iPhone-Optionen zurücksetzen. Info Öffnen Sie den Bereich „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Info“, um Informationen zum iPhone anzuzeigen. Dazu gehören: der verfügbare Speicherplatz, die Seriennummer, die Netzwerkadressen, die IMEI- (International Mobile Equipment Identity) und ICCID-Nummern (Integrated Circuit Card Identifier oder Smart Card) (GSM), die MEID-Nummer (Mobile Equipment Identifier) (CDMA) sowie rechtliche und regulatorische Informationen. Ändern des Gerätenamens: Öffnen Sie den Bereich „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Info“. Tippen Sie dann auf „Name“. Der Gerätename wird in der Seitenleiste in iTunes angezeigt (wenn iTunes geöffnet ist) und von iCloud verwendet. Softwareaktualisierung Über die Softwareaktualisierung können Sie iOS-Updates von Apple laden und installieren. Aktualisieren auf die neueste iOS-Version: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Softwareaktualisierung“. Wenn eine neuere iOS-Version verfügbar ist, befolgen Sie die angezeigten Anweisungen, um das Update zu laden und zu installieren. Hinweis: Stellen Sie sicher, dass das iPhone an eine Stromquelle angeschlossen ist, damit die Installation erfolgreich abgeschlossen werden kann. Dieser Vorgang kann mehrere Minuten dauern. Benutzung Im Bereich „Benutzung“ sehen Sie Informationen zur Benutzung, zum Batteriestatus sowie zum verfügbaren Speicherplatz. Hier können Sie auch den iCloud-Speicher verwalten. Anzeigen von Informationen zu Nutzung, Batteriestatus und verfügbarem Speicher: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Benutzung“. Kapitel 32 Einstellungen 185Anzeigen der Benutzungsinformationen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Benutzung“ > „Benutzung“. Verwalten des iCloud-Speichers Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Benutzung“ > „Speicher verwalten“. Sie können Backups anzeigen und löschen und die Sicherung Ihres Albums „Aufnahmen“ deaktivieren. Sie können auch zusätzlichen iCloud-Speicher erwerben. Weitere Informationen unter „iCloud“ auf Seite 18. Anzeigen des App-Speichers Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Benutzung“. Für jede installierte App wird der insgesamt beanspruchte Speicherplatz angezeigt. Weitere Details erhalten Sie, indem Sie auf den Namen der App tippen. Zurücksetzen Ihrer Benutzungsstatistiken Tippen Sie auf „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Benutzung“ und danach auf „Statistiken zurücksetzen“, um die Daten und gesammelten Zeitstatistiken zu löschen. Anzeigen der Batterieladung Wählen Sie in den Einstellungen „Allgemein“ > „Benutzung“ und aktivieren Sie die Option unter „Batterieverbrauch“. Siri Aktivieren von Siri: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Siri“. Weitere Informationen zum Verwenden von Siri und Ändern der Siri-Einstellungen finden Sie unter „Festlegen der Optionen für Siri“ auf Seite 46. Netzwerk Verwenden Sie die Netzwerkeinstellungen, um eine VPN-Verbindung (Virtual Private Network) zu konfigurieren, auf WLAN-Einstellungen zuzugreifen oder das Daten-Roaming zu aktivieren bzw. zu deaktivieren. Wenn für eine App eine Internetverbindung erforderlich ist, erfolgt die Verbindungsherstellung auf dem iPhone in folgender Reihenfolge:  Es wird eine Verbindung mit dem zuletzt verwendeten WLAN-Netzwerk hergestellt.  Eine Liste mit verfügbaren WLAN-Netzwerken wird angezeigt und eine Verbindung mit dem Netzwerk hergestellt, das Sie auswählen.  Wenn verfügbar, wird eine Verbindung über das Mobilfunknetz hergestellt. Ist das iPhone über das Mobilfunknetz mit dem Internet verbunden, wird in der Statusleiste das Symbol , , oder angezeigt. Die 4G- und 3G GSM-Datennetze unterstützen die gleichzeitige Sprach- und Datenkommunikation. Bei allen anderen Netzwerkverbindungen können Sie Internetdienste beim Telefonieren nicht nutzen. Dies ist nur dann möglich, wenn das iPhone auch über eine WLAN-Verbindung zum Internet verfügt. Abhängig von Ihrer Netzwerkverbindung können Sie möglicherweise keine Anrufe empfangen, während das iPhone Daten über das Funknetz überträgt, etwa beim Laden einer Webseite. GSM: Bei einer EDGE- oder GPRS-Verbindung werden eingehende Anrufe möglicherweise direkt während der Datenübertragung an Voicemail geleitet. Nehmen Sie einen eingehenden Anruf an, wird die Datenübertragung angehalten. CDMA: Bei EV-DO-Verbindungen wird die Datenübertragung angehalten, wenn Sie eingehende Anrufe annehmen. Bei 1xRTT-Verbindungen werden eingehende Anrufe möglicherweise direkt während der Datenübertragung an Voicemail geleitet. Nehmen Sie einen eingehenden Anruf an, wird die Datenübertragung angehalten. Die Datenübertragung wird fortgesetzt, wenn Sie den Anruf beenden. 186 Kapitel 32 EinstellungenAktivieren oder Deaktivieren von Mobilfunkdaten: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“ und aktivieren oder deaktivieren Sie die Option „Mobile Daten“. Wenn mobile Daten deaktiviert sind, wird für das Empfangen und Senden von E-Mails, für das Surfen im Internet, für Push-Benachrichtigungen und andere Dienste WLAN verwendet. Wenn mobile Daten aktiviert sind, können Gebühren anfallen. Beispiel: Bestimmte Funktionen und Dienste wie „Siri “und „Nachrichten“ übertragen Daten, d. h. dass Ihre Nutzung dieser Dienste zu zusätzlichen Kosten führen kann. Aktivieren und Deaktivieren des Sprach-Roamings (CDMA) Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“. Deaktivieren Sie das Sprach-Roaming, um Kosten zu vermeiden, wenn Sie das Netz eines anderen Anbieters nutzen. Ist das Netz Ihres Anbieters nicht verfügbar, kann das iPhone keine Mobilfunkdienste (Daten- oder Sprachdienste) nutzen. Aktivieren oder Deaktivieren von Daten-Roaming Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“. Wenn Sie sich in einer Region ohne Netzabdeckung durch Ihren Anbieter befinden, wird durch Daten-Roaming der Zugriff auf das Internet über ein anderes Funknetz aktiviert. Auf Reisen sollten Sie die Option „DatenRoaming“ deaktivieren, um Roaming-Gebühren zu vermeiden. Weitere Informationen unter „Netzbetreiber“ auf Seite 184. Aktivieren oder Deaktivieren von 3G Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“. Diese Option ist nicht in allen Regionen verfügbar. In einigen Fällen werden Internetdaten durch die Verwendung von 3G zwar schneller geladen, kann sich jedoch negativ auf die Batterieleistung auswirken. Wenn Sie häufig telefonieren, empfiehlt es sich, 3G zu deaktivieren, um die Batterielebensdauer zu verlängern. Aktivieren oder Deaktivieren des persönlichen Hotspots Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“ > „Persönlicher Hotspot“. Weitere Informationen unter „Persönlicher Hotspot“ auf Seite 183. Hinzufügen einer neuen VPNKonfiguration Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Netzwerk“ > „VPN“ > „VPN hinzufügen“. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Netzwerkadministrator, welche Einstellungen verwendet werden müssen. In den meisten Fällen können Sie die gleichen VPN-Einstellungen für Ihr iPhone verwenden, die Sie auch auf dem Computer nutzen. Weitere Informationen unter „VPN“ auf Seite 183. Bluetooth Das iPhone kann sich drahtlos mit Bluetooth-Geräten wie Headsets, Kopfhörern und Auto-Kits verbinden, um Musik zu hören bzw. die Freisprecheinrichtung zu verwenden. Über Bluetooth können Sie auch das Apple Wireless Keyboard anschließen. Weitere Informationen unter „Verwenden eines Apple Wireless Keyboard“ auf Seite 29. Aktivieren oder Deaktivieren von Bluetooth: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bluetooth“ und aktivieren Sie Bluetooth. Herstellen einer Verbindung zu einem Bluetooth-Gerät Tippen Sie in der Geräteliste auf das Gerät und befolgen Sie die angezeigten Anleitungen zum Herstellen der Verbindung. Beachten Sie die Anleitungen zum Koppeln unter Bluetooth in der Dokumentation zu Ihrem Gerät. iTunes WLAN Sync Sie können das iPhone mit iTunes auf einem Computer synchronisieren, wenn sich beide Geräte im gleichen WLAN-Netzwerk befinden. Kapitel 32 Einstellungen 187Aktivieren von iTunes WLAN Sync: Um die Synchronisierung über WLAN zum ersten Mal zu konfigurieren, schließen Sie das iPhone an den gewünschten Computer an. Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19. Nachdem Sie iTunes WLAN Sync konfiguriert haben, wird das iPhone einmal pro Tag synchronisiert, wenn es an eine Stromquelle angeschlossen ist und folgende Bedingungen erfüllt sind:  Das iPhone und der Computer müssen sich im gleichen WLAN-Netzwerk befinden.  iTunes muss auf dem Computer geöffnet sein. Anzeigen des Datums und der Uhrzeit der letzten Synchronisierung Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „iTunes WLAN Sync“. Sofortiges Synchronisieren mit iTunes Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „iTunes WLAN Sync“ und wählen Sie „Jetzt synchronisieren“. Spotlight-Suche Mithilfe der Spotlight-Suchfunktion können Sie die Inhaltskategorien auswählen, die bei einer Suche berücksichtigt werden sollen, und festlegen, in welcher Reihenfolge diese Kategorien durchsucht werden sollen. Festlegen der zu durchsuchenden Inhaltskategorien Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Spotlight-Suche“ und wählen Sie die zu suchenden Objekte aus. Festlegen der Reihenfolge der Kategorien in den Suchergebnissen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Spotlight-Suche“. Legen Sie Ihren Finger neben einem Objekt auf und ziehen Sie es dann nach oben oder unten. Automatische Sperre Wenn das iPhone gesperrt ist, wird der Bildschirm ausgeschaltet, um Batteriestrom zu sparen und um zu vermeiden, dass das iPhone unbeabsichtigt bedient wird. Sie können trotzdem Anrufe und SMS-Nachrichten empfangen. Außerdem können Sie beim Musikhören oder beim Telefonieren die Lautstärke anpassen und die Mikrofontaste der iPhone-Ohrhörer verwenden. Festlegen, nach welcher Zeit das iPhone gesperrt wird: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Automatische Sperre“ und wählen Sie eine Dauer. Code-Sperre Standardmäßig ist das iPhone so konfiguriert, dass kein Code eingegeben werden muss, um die Sperre aufzuheben. Festlegen eines Codes: Tippen Sie auf „Einstellungen“, wählen Sie „Allgemein“ > „Code-Sperre“ und geben Sie einen vierstelligen Code ein. Falls Sie Ihren Code vergessen haben, müssen Sie die Software des iPhone wiederherstellen. Weitere Informationen unter „Aktualisieren und Wiederherstellen der iPhone-Software“ auf Seite 200. 188 Kapitel 32 EinstellungenDeaktivieren der Code-Sperre bzw. Ändern des Codes Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Code-Sperre“. Festlegen, wann der Code eingegeben werden muss Tippen Sie auf „Einstellungen“, wählen Sie „Allgemein“ > „Code-Sperre“ und geben Sie einen vierstelligen Code ein. Tippen Sie auf „Code anfordern“ und legen Sie fest, wie lange die Sperre des iPhone dauern soll, bevor es die Eingabe des Codes anfordert, um die Sperre wieder aufzuheben. Aktivieren oder Deaktivieren des einfachen Codes Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Code-Sperre“. Der einfache Code umfasst nur vier Ziffern. Sie können die Sicherheit erhöhen, indem Sie statt eines einfachen Codes einen längeren Code verwenden, der aus einer Kombination von Zahlen, Buchstaben, Satz- und Sonderzeichen besteht. Verhindern des Zugriffs auf Siri bei gesperrtem iPhone Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Code-Sperre“ > „Siri“. Weitere Informationen unter „Festlegen der Optionen für Siri“ auf Seite 46. Aktivieren und Deaktivieren der Sprachwahl Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Code-Sperre“. Wenn Sie die Sprachwahl deaktivieren, verhindern Sie, dass Anrufe mit Ihrem iPhone erfolgen, wenn es gesperrt ist. Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn Siri deaktiviert ist. Weitere Informationen zu, Wählen mit Siri finden Sie unter „Telefon“ auf Seite 48. Löschen der Daten nach zehn fehlgeschlagenen CodeEingabeversuchen Tippen Sie auf „Einstellungen“, wählen Sie „Allgemein“ > „Code-Sperre“ und tippen Sie auf „Daten löschen“. Nach zehn fehlgeschlagenen Code-Eingabeversuchen werden alle Einstellungen zurückgesetzt und alle Informationen und Medien werden durch Entfernen des für die Datenverschlüsselung verwendeten Codes (256-Bit-AES-Verschlüsselung) gelöscht. Einschränkungen Sie können für einige Apps und gekaufte Inhalte Einschränkungen festlegen. So können Eltern beispielsweise festlegen, dass Musik, die als „Explicit“ (Anstößig) gekennzeichnet ist, nicht in Wiedergabelisten angezeigt wird, oder sie können den Zugriff auf YouTube sperren. Aktivieren von Einschränkungen: Öffnen Sie den Bereich „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Einschränkungen“. Tippen Sie dann auf „Einschränkungen aktivieren“. Wichtig: Falls Sie Ihren Code vergessen haben, müssen Sie die Software des iPhone wiederherstellen. Weitere Informationen unter „Aktualisieren und Wiederherstellen der iPhoneSoftware“ auf Seite 200. Sie haben folgende Möglichkeiten, Inhalte einzuschränken: Safari Safari wird deaktiviert und das App-Symbol wird vom Home-Bildschirm entfernt. Das Surfen im Internet und die Wiedergabe von Clips im Internet ist mit Safari nicht möglich. YouTube YouTube wird deaktiviert und das App-Symbol wird vom Home-Bildschirm entfernt. Kamera Die Kamera wird deaktiviert und das App-Symbol wird vom Home-Bildschirm entfernt. Es können keine Fotos aufgenommen werden. FaceTime Das Tätigen oder Annehmen von FaceTime-Videoanrufen ist nicht möglich. iTunes Der iTunes Store wird deaktiviert und das App-Symbol wird vom Home-Bildschirm entfernt. Es ist nicht möglich, Inhalte anzusehen, zu kaufen oder zu laden. Ping Sie können nicht auf Ping oder die Ping-Funktionen zugreifen. Installieren von Apps Der App Store wird deaktiviert und das App-Symbol wird vom Home-Bildschirm entfernt. Es können keine Apps auf dem iPhone installiert werden. Kapitel 32 Einstellungen 189Löschen von Apps Es können keine Apps vom iPhone gelöscht werden. wird nicht bei den App-Symbolen angezeigt, wenn Sie den Home-Bildschirm anpassen. Siri Siri kann nicht verwendet werden. Sprachbefehle und das Diktieren sind deaktiviert. Anstößige Sprache Siri versucht, anstößige Ausdrücke durch Sterne zu ersetzen und einen Piepton zu verwenden. Ort Deaktivieren Sie für bestimmte Apps Ortungsdienste. Sie können die Ortungsdienste auch sperren, damit keine Änderungen an den Einstellungen vorgenommen werden können einschließlich der Nutzung von Ortungsdiensten durch andere Apps. Accounts Die aktuellen Einstellungen für „Mail“, „Kontakte“ und „Kalender“ sind gesperrt. Accounts können nicht erstellt, geändert oder gelöscht werden. Auch die iCloud-Einstellungen können nicht geändert werden. In-App-Käufe Deaktivieren Sie die Option „In-App-Käufe“. Wenn Sie die Option aktivieren, können Sie in Apps, die Sie aus dem App Store geladen haben, zusätzliche Inhalte oder Funktionen kaufen. Kennwort erforderlich Diese Option erfordert die Eingabe Ihrer Apple-ID für In-App-Käufe nach einer von Ihnen festgelegten Zeitspanne. Festlegen von Einschränkungen für Inhalte Tippen Sie auf „Altersfreigaben für“ und wählen Sie aus der Liste ein Land aus. Sie können Einschränkungen basierend auf dem Freigabeschema des jeweiligen Landes für die folgenden Musik, Podcasts, Filme, Fernsehsendungen und Apps festlegen. Inhalte, die nicht den von Ihnen festgelegten Kriterien entsprechen, werden nicht auf dem iPhone angezeigt. Multiplayer Spiele Ist die Option „Multiplayer-Spiele“ deaktiviert, ist es nicht möglich, einen anderen Spieler herauszufordern, Einladungen zu Spielen zu senden und zu empfangen oder Freunde im Game Center hinzuzufügen. Freunde hinzufügen Wenn diese Option deaktiviert ist, können Sie im Game Center keine Aufforderungen an Freunde senden oder von diesen empfangen. Sind die Multiplayer-Spiele aktiviert, können Sie mit vorhandenen Freunden weiterhin spielen. Datum & Uhrzeit Diese Einstellungen wirken sich auf die Zeit aus, die oben im Bildschirm in der Statusleiste sowie in Weltuhren und Kalendern angezeigt wird. Festlegen des Formats für die Uhr des iPhone (24-Stunden- oder 12-Stunden-Format): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Datum & Uhrzeit“ und aktivieren oder deaktivieren Sie die 24-Stunden-Uhr. (Das 24-Stunden-Format ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar.) Festlegen, ob das iPhone Datum und Uhrzeit automatisch aktualisieren soll Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Datum & Uhrzeit“ und aktivieren oder deaktivieren Sie die Option „Automatisch einstellen“. Wenn das iPhone so eingestellt ist, dass die Zeitangabe automatisch aktualisiert wird, ruft es die korrekte Zeit vom Funknetz ab und aktualisiert diese entsprechend der Zeitzone, in der Sie sich befinden. Nicht alle Mobilfunkanbieter unterstützen überall das Abrufen von Netzwerkzeiten. Wenn Sie unterwegs sind, kann das iPhone deshalb die lokale Zeit möglicherweise nicht automatisch einstellen. Manuelles Festlegen von Datum und Uhrzeit Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Datum & Uhrzeit“ und deaktivieren Sie die Option „Automatisch einstellen“. Tippen Sie auf „Zeitzone“, um Ihre Zeitzone festzulegen. Tippen Sie auf „Datum & Uhrzeit“ > „Datum & Uhrzeit einstellen“ und geben Sie Datum und Uhrzeit ein. 190 Kapitel 32 EinstellungenTastatur Sie können mehrere Tastaturen aktivieren, um in verschiedenen Sprachen zu schreiben. Außerdem können Sie Texteingabefunktionen wie die Rechtschreibprüfung aktivieren bzw. deaktivieren. Weitere Informationen zu Tastaturen finden Sie unter „Eingeben von Text, Zahlen und Symbolen“ auf Seite 26. Weitere Informationen zu internationalen Tastaturen finden Sie unter Anhang A,„Internationale Tastaturen,“ auf Seite 193. Landeseinstellungen Mit den Landeseinstellungen legen Sie die Sprache für das iPhone fest, aktivieren und deaktivieren Sie die Tastaturbelegungen für verschiedene Sprachen und stellen Sie die Formate für Datum, Uhrzeit und Telefonnummern für Ihr Land ein. Festlegen der Sprache für das iPhone: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Sprache“. Festlegen des Kalenderformats Wählen Sie „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Kalender“. Wählen Sie danach ein Format aus. Festlegen der Sprache für Siri bzw. die Sprachsteuerung Tippen Sie auf „Einstellungen“, wählen Sie „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Sprachstrg.“ aus und tippen Sie auf die gewünschte Sprache. Festlegen der Formate für Datum, Uhrzeit und Telefonnummern Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Region“. Wählen Sie Ihre Region aus. Die gewählte Region legt auch fest, welche Sprache für Tage und Monate in Apps verwendet wird. Bedienungshilfen Wählen Sie „Bedienungshilfen“, wenn Sie die Bedienungshilfen aktivieren wollen, und wählen Sie die gewünschten Funktionen aus. Weitere Informationen unter Kapitel 31,„Bedienungshilfen,“ auf Seite 161. Profile Diese Einstellung wird angezeigt, wenn Sie ein oder mehrere Profile auf dem iPhone installieren. Tippen Sie auf „Profile“, um Informationen über die installierten Profile zu sehen. Zurücksetzen Sie können das Wörterbuch, die Netzwerkeinstellungen, das Layout des Home-Bildschirms sowie Ortungswarnungen zurücksetzen. Außerdem können Sie Ihre gesamten Inhalte und Einstellungen löschen. Löschen aller Inhalte und Einstellungen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ und tippen Sie auf „Inhalte & Einstellungen löschen“. Nachdem Sie das Zurücksetzen des iPhone bestätigt haben, werden alle Inhalte, Informationen und Einstellungen gelöscht. Das iPhone muss erst konfiguriert werden, damit Sie es erneut benutzen können. Kapitel 32 Einstellungen 191Zurücksetzen aller Einstellungen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ und tippen Sie auf „Alle Einstellungen“. Alle Einstellungen werden zurückgesetzt. Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ und tippen Sie auf „Netzwerkeinstellungen“. Beim Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen wird die Liste mit allen bisher benutzten Netzwerken und VPN-Einstellungen entfernt, die nicht mithilfe eines Konfigurationsprofils installiert wurden. WLAN wird deaktiviert und dann wieder aktiviert. Dabei werden alle eventuell vorhandenen Verbindungen zu Netzwerken getrennt. Die Einstellungen für WLAN und die Option „Auf Netze hinweisen” bleiben aktiviert. Wenn Sie VPN-Einstellungen entfernen wollen, die mithilfe eines Konfigurationsprofils installiert wurden, müssen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Profil“ und danach das zu löschende Profil auswählen und auf „Entfernen“ tippen. Dadurch werden außerdem alle anderen Einstellungen und Accounts im Zusammenhang mit diesem Profil gelöscht. Zurücksetzen des Tastaturwörterbuchs Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ und tippen Sie auf „Tastaturwörterbuch“. Sie fügen Wörter zum Tastaturwörterbuch hinzu, indem Sie Korrekturvorschläge des iPhone ablehnen. Tippen Sie auf ein Wort, um den Korrekturvorschlag abzulehnen, und fügen Sie das Wort zum Tastaturwörterbuch hinzu. Durch Zurücksetzen des Tastaturwörterbuchs werden alle von Ihnen hinzugefügten Wörter gelöscht. Zurücksetzen der Anordnung des Home-Bildschirms Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ und tippen Sie auf „Home-Bildschirm“. Zurücksetzen der Ortungswarnungen Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ und tippen Sie auf „Ortungswarnungen zurücksetzen“. Eine Ortungswarnung wird von einer App angezeigt, wenn sie versucht, die Ortungsdienste zu nutzen. Das iPhone zeigt für jede App eine Ortungswarnung an, wenn diese erstmals versucht, auf die Ortungsdienste zuzugreifen. Wenn Sie den Hinweis durch Tippen auf „Abbrechen“ beantworten, wird er künftig nicht mehr angezeigt. Tippen Sie auf „Ortungswarnungen zurücksetzen“, damit Sie erneut eine Anfrage für jede App erhalten. App-Einstellungen Ziehen Sie die anderen Kapitel zu Rate, um Informationen zu den verschiedenen AppEinstellungen zu erhalten. Wenn Sie zum Beispiel Näheres zu den Safari-Einstellungen wissen möchten, konsultieren Sie Kapitel 7,„Safari,“ auf Seite 81. 192 Kapitel 32 EinstellungenInternationale Tastaturen A Anhang Internationale Tastaturen ermöglichen die Eingabe von Textzeichen in unterschiedlichen Landessprachen, u. a. auch von asiatischen Sprachen und Sprachen mit der Schreibrichtung von rechts nach links. Hinzufügen und Entfernen von Tastaturen Zur Texteingabe in anderen Sprachen auf dem iPhone verwenden Sie unterschiedliche Tastaturen. Standardmäßig ist nur die Tastatur in der von Ihnen festgelegten Sprache verfügbar. Öffnen Sie die Tastatureinstellungen, um Tastaturen für andere Sprachen hinzuzufügen. Eine vollständige Liste der unterstützten iPhone-Tastaturen finden Sie auf der folgenden Website: www.apple.com/ de/iphone/specs.html Hinzufügen einer Tastatur Öffnen Sie in den Einstellungen „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“, tippen Sie auf „Tastaturen“ und wählen Sie eine Tastatur aus der Liste aus. Wiederholen Sie diese Schritte, um weitere Tastaturen hinzuzufügen. Entfernen einer Tastatur: Öffnen Sie den Bereich „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Tastaturen“. Tippen Sie dann auf „Bearbeiten“. Tippen Sie neben der Tastatur, die Sie entfernen möchten, auf und tippen Sie dann auf „Löschen“. Bearbeiten der Tastaturliste: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Landeseinstellungen“ > „Tastaturen“. Tippen Sie auf „Bearbeiten“ und ziehen Sie neben der gewünschten Tastatur, um diese an eine neue Position in der Liste zu bewegen. Wechseln der Tastatur Wechseln Sie die Tastatur, wenn Sie Text in einer anderen Sprache eingeben möchten. Wechseln der Tastatur bei der Eingabe: Legen Sie Ihren Finger auf die Globustaste , um alle aktivierten Tastaturen anzuzeigen. Zur Auswahl einer Tastatur bewegen Sie Ihren Finger auf den Namen der Tastatur und heben ihn dann an. Die Globustaste wird angezeigt, wenn Sie mindestens zwei Tastaturen aktiviert haben. Sie können außerdem auf tippen. Der Name der nun aktivierten Tastatur wird kurz eingeblendet, wenn Sie auf tippen. Tippen Sie weiter, um weitere aktivierte Tastaturen aufzurufen. Bei zahlreichen Tastaturen sind Buchstaben, Nummern und Symbole verfügbar, die nicht auf der Tastatur sichtbar sind. Eingeben von Buchstaben mit Akzenten bzw. anderen Buchstabenalternativen: Legen Sie den Finger auf die jeweilige Buchstaben-, Ziffern- oder Symboltaste und bewegen Sie ihn, um eine Variante auszuwählen. Bei der Tastatur für Thai können Sie zum Beispiel das sprachspezifische Ziffernzeichen auswählen, indem Sie auf die Taste mit der entsprechenden arabischen Ziffer tippen und den Finger darauf halten. 193Chinesisch Für die Eingabe von chinesischen Zeichen einschließlich Pinyin, Cangjie, Wubihua und Zhuyin stehen Ihnen verschiedene Tastaturen zur Verfügung. Sie können auch mit Ihrem Finger chinesische Zeichen auf den Bildschirm schreiben. Texteingabe mit Pinyin Verwenden Sie die QWERTY-Tastaturbelegung, um vereinfachtes oder traditionelles Pinyin einzugeben. Beim Schreiben werden die vorgeschlagenen Zeichen eingeblendet. Tippen Sie auf einen Vorschlag, um ihn auszuwählen, oder geben Sie weiter Text ein, um weitere Optionen anzuzeigen. Wenn Sie weiterhin Pinyin ohne Leerzeichen eingeben, werden Satzvorschläge eingeblendet. Texteingabe mit Cangjie Geben Sie mithilfe der Cangjie-Tasten chinesische Zeichen ein. Beim Schreiben werden die vorgeschlagenen Zeichen eingeblendet. Tippen Sie auf ein Zeichen, um es auszuwählen, oder geben Sie bis zu fünf weitere Zeichenkomponenten ein, um weitere Zeichenoptionen anzuzeigen. Texteingabe mit Wubihua Verwenden Sie die Tastatur, um mit bis zu fünf Strichen chinesische Zeichen zu schreiben: horizontal, vertikal, nach links unten, nach rechts unten und Haken (beachten Sie die richtige Reihenfolge). So sollte das chinesische Zeichen ? (Kreis) mit einem vertikalen Strich ? beginnen. Bei der Eingabe werden Zeichen vorgeschlagen (die am häufigsten verwendeten Zeichen werden zuerst angezeigt). Tippen Sie auf ein Zeichen, um es auszuwählen. Wenn Sie das korrekte Zeichen nicht kennen, tippen Sie auf den Stern (*). Zum Anzeigen von weiteren Zeichenoptionen geben Sie ein anderes Zeichen ein oder blättern in der Liste mit den Zeichen. Tippen Sie auf die Taste ??, um nur die Zeichen anzuzeigen, die exakt Ihrer Eingabe entsprechen. Texteingabe mit Zhuyin Zhuyin-Zeichen können Sie mithilfe der Tastatur eingeben. Beim Schreiben werden die vorgeschlagenen chinesischen Zeichen eingeblendet. Tippen Sie auf einen Vorschlag, um ihn auszuwählen, oder geben Sie weiter Zhuyin-Buchstaben ein, um weitere Optionen anzuzeigen. Nach der Eingabe eines Anfangszeichens werden auf der Tastatur zusätzliche Zeichen angeboten. Wenn Sie weiterhin Zhuyin ohne Leerzeichen eingeben, werden Satzvorschläge eingeblendet. 194 Anhang A Internationale TastaturenZeichnen von chinesischen Zeichen Wenn die Tastaturbelegungen für vereinfachtes oder traditionelles Chinesisch aktiviert sind, können Sie chinesische Zeichen mit dem Finger auf dem Bildschirm zeichnen bzw. schreiben. Beim Schreiben der Zeichen erkennt das iPhone diese und zeigt übereinstimmende Zeichen in einer Liste an. Die beste Übereinstimmung wird oben in der Liste angezeigt. Wenn Sie ein Zeichen auswählen, werden die wahrscheinlich folgenden Zeichen in der Liste als zusätzliche Auswahlmöglichkeiten angezeigt. Touchpad Komplexe Zeichen wie ? (Teil des Namens des internationalen Flughafens in Hongkong), ?? (Fahrstuhl), und ? (im Kantonesischen verwendeter Partikel) können eingegeben werden, indem mindestens zwei Zeichenkomponenten hintereinander eingegeben werden. Tippen Sie auf das Zeichen, um die eingegebenen Zeichen zu ersetzen. Auch römische Zeichen werden erkannt. Konvertieren von vereinfachtem und traditionellem Chinesisch Wählen Sie das Zeichen oder die Zeichen aus, das/die konvertiert werden soll(en), und tippen Sie dann auf „Ersetzen“. Weitere Informationen unter „Bearbeiten von Text“ auf Seite 28. Sie können vor dem Konvertieren einen vollständigen Satz eingeben. Japanisch Für die Eingabe von japanischen Zeichen stehen die Kana- oder Romaji-Tastaturen zur Verfügung. Sie können auch Smileys eingeben. Eingeben von Zeichen in Japanisch Kana Verwenden Sie die Kana-Tastaturbelegung, um Silben auszuwählen. Weitere Optionen für Silben können Sie anzeigen, indem Sie auf die Pfeiltaste tippen und eine andere Silbe oder ein anderes Wort im angezeigten Fenster auswählen. Eingeben von Zeichen in Japanisch Romaji Verwenden Sie die Romaji-Tastatur zur Eingabe von Silben. Oben auf der Tastatur werden alternative Auswahlmöglichkeiten angezeigt. Tippen Sie auf eine Alternative, um diese einzugeben. Weitere Optionen für Silben können Sie anzeigen, indem Sie auf die Pfeiltaste tippen und eine andere Silbe oder ein anderes Wort im angezeigten Fenster auswählen. Eingeben von Smileys Auf einer japanischen Kana-Tastatur tippen Sie auf die Taste „^_^“. Anhang A Internationale Tastaturen 195Auf einer japanischen Romaji-Tastatur (QWERTY-Tastaturbelegung) tippen Sie auf die Nummerntaste und dann auf die Taste „^_^“. Auf einer chinesischen Pinyin-Tastatur (vereinfacht oder traditionell) oder Zhuyin-Tastatur (traditionell) tippen Sie auf die Nummerntaste und dann auf die Taste „^_^“. Eingeben von Emoji-Zeichen Verwenden Sie die Emoji-Tastatur, um Bildzeichen einzugeben. Sie können auch mit einer japanischen Tastatur Emoji-Zeichen eingeben. Beispiel: Geben Sie „???“ ein, um ? zu erhalten. Durchsuchen der Kandidatenliste Wenn Sie eine chinesische, japanische oder arabische Tastatur verwenden, werden die vorgeschlagenen Zeichen oder Kandidaten über der Tastatur angezeigt. Tippen Sie auf einen Kandidaten, um ihn auszuwählen, oder streichen Sie mit dem Finger nach links, um weitere Optionen anzuzeigen. Durchsuchen der erweiterten Kandidatenliste: Tippen Sie auf den Aufwärtspfeil rechts, um eine Liste mit allen Kandidaten anzuzeigen. Bewegen Sie den Finger nach oben oder unten, um die Liste zu durchblättern. Tippen Sie auf den Abwärtspfeil, um die zusammengefasste Liste anzuzeigen. Verwenden von Kurzbefehlen Beim Verwenden von bestimmten chinesischen und japanischen Tastaturen können Sie einen Kurzbefehl für ein Wörterbuch mit Wort- und Eingabepaaren anlegen. Dieser wird zu Ihrem persönlichen Wörterbuch hinzugefügt. Wenn Sie ein Wort aus dem Wörterbuch eingeben und eine unterstützte Tastatur verwenden, wird das Wort bzw. Eingabepaar durch die zugehörige Eingabe ersetzt. Für die folgenden Tastaturen sind Kurzbefehle verfügbar:  Chinesisch – Vereinfacht (Pinyin)  Chinesisch – Traditionell (Pinyin)  Chinesisch – Traditionell (Zhuyin)  Japanisch (Romaji)  Japanisch (Kana) Aktivieren oder Deaktivieren von Kurzbefehlen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Tastatur“ > „Kurzbefehle“. 196 Anhang A Internationale TastaturenVietnamesisch Legen Sie den Finger auf ein Zeichen, um die verfügbaren diakritischen Zeichen anzuzeigen. Bewegen Sie dann den Finger auf das gewünschte Zeichen. Sie können auch die folgende Tastenkombination eingeben, um Buchstaben mit diakritischen Zeichen einzugeben:  aa—â (a Zirkumflex)  aw—a (a Hatschek)  as—á (a Akut)  af—à (a Gravis)  ar—? (a Haken)  ax—ã (a Tilde)  aj—? (a Punkt darunter)  dd—d (d Bindestrich)  ee—ê (e Zirkumflex)  oo—ô (o Zirkumflex)  ow—o (o Horn)  w—u (u Horn) Anhang A Internationale Tastaturen 197Support und weitere Informationen B Anhang iPhone-Support-Website Umfassende Support-Informationen finden Sie auf der Website www.apple.com/de/support/ iphone. Sie können auch die Option „Express Lane“ für individuellen Support verwenden (nicht in allen Ländern verfügbar). Zur Website expresslane.apple.com. Neustarten oder Zurücksetzen des iPhone Treten funktionelle Probleme auf, versuchen Sie, das iPhone neu zu starten, beenden Sie die verwendete App sofort oder setzen Sie das iPhone zurück. Neustarten des iPhone: Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste, bis der rote Schieberegler angezeigt wird. Bewegen Sie den Schieberegler mit dem Finger, um das iPhone auszuschalten. Drücken und halten Sie die Ein-/Aus-Taste, bis das Apple-Logo angezeigt wird, um das iPhone erneut einzuschalten. Sofortiges Beenden einer App: Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste einige Sekunden lang, bis ein roter Regler eingeblendet wird. Drücken Sie danach die Home-Taste und halten Sie sie gedrückt, bis die verwendete App beendet wird. Sie können eine App auch aus der Liste der zuletzt verwendeten Apps löschen, um die App sofort zu beenden. Weitere Informationen unter „Öffnen und Wechseln von Apps“ auf Seite 21. Wenn Sie das iPhone nicht ausschalten können oder das Problem weiterhin besteht, müssen Sie das iPhone möglicherweise zurücksetzen. Das Zurücksetzen sollte aber nur erfolgen, wenn ein Fehler durch das Aus- und erneute Einschalten des iPhone nicht behoben werden konnte. Zurücksetzen des iPhone: Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste und die Home-Taste mindestens zehn Sekunden lang, bis das Apple-Logo angezeigt wird. Erstellen eines iPhone-Backups Sie können mit iCloud oder iTunes automatisch ein Backup Ihres iPhone erstellen. Wenn Sie festlegen, dass Backups automatisch mit iCloud erstellt werden sollen, können mit iTunes keine automatischen Backups auf Ihrem Computer erstellt werden. Sie können jedoch manuell Backups mit iTunes auf Ihrem Computer erstellen. Datensicherung mit iCloud iCloud erstellt täglich automatisch ein Backup des iPhone über WLAN, wenn das iPhone an eine Stromquelle angeschlossen und gesperrt ist. Datum und Uhrzeit des letzten Backups werden unten im Bildschirm „Speicher & Backup“ angezeigt. Für folgende Objekte können Sie mit iCloud ein Backup erstellen:  Gekaufte Musik, Fernsehsendungen, Apps und Bücher  Fotos und Videos im Album „Aufnahmen“  iPhone-Einstellungen  App-Daten 198 Home-Bildschirm- und App-Verwaltung  Nachrichten (iMessage, SMS und MMS)  Klingeltöne Hinweis: Für gekaufte Musik kann nicht in allen Regionen ein Backup erstellt werden. Fernsehsendungen sind nicht in allen Regionen verfügbar. Wenn Sie beim ersten Einrichten des iPhone die Option „iCloud-Backup“ nicht aktiviert haben, können Sie dies in den iCloud-Einstellungen nachholen. Aktivieren von iCloud-Backups Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ und melden Sie sich wenn erforderlich mit Ihrer Apple-ID und Ihrem Kennwort an. Öffnen Sie „Speicher & Backup“ und aktivieren Sie die Option „iCloud-Backup“. Sofort Backup erstellen Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Speicher & Backup“ und tippen Sie auf „Backup jetzt erstellen“. Verwalten Ihrer Backups Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Speicher & Backup“ und tippen Sie auf „Speicherplatz verwalten“. Tippen Sie auf den Namen Ihres iPhone. Aktivieren oder Deaktivieren des Backups für das Album „Aufnahmen“ Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Speicher & Backup“ und tippen Sie auf „Speicherplatz verwalten“. Tippen Sie auf den Namen des iPhone und aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Erstellung eines Backups für das Album „Aufnahmen“. Anzeigen der Geräte, für die ein Backup erstellt wird Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Speicher & Backup“ > „Speicherplatz verwalten“. Stoppen von automatischen iCloud-Backups Öffnen Sie „Einstellungen“ > „iCloud“ > „Speicher & Backup“ und deaktivieren Sie die Option „iCloud-Backup“. Musik, die nicht in iTunes gekauft wird, wird nicht in iCloud gesichert. Diese Inhalte müssen mit iTunes gesichert und wiederhergestellt werden. Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19. Wichtig: Nicht in allen Regionen können Backups von Musik oder Fernsehsendungen erstellt werden. Vorherige Einkäufe können möglicherweise nicht mehr verfügbar sein, sobald diese nicht mehr im iTunes Store, App Store oder iBookstore sind. Gekaufte sowie Fotostream-Inhalte beanspruchen keinen Teil Ihres kostenlosen 5 GBSpeicherplatzes in iCloud. Datensicherung mit iTunes iTunes erstellt ein Backup der Fotos im Album „Aufnahmen“ bzw. „Gesicherte Fotos“, sowie von Textmitteilungen, Notizen, Anruflisten, Kontakten, Audioeinstellungen und vielem mehr. Mediendateien wie Musiktitel und einige Fotos werden nicht in das Backup eingeschlossen. Diese können jedoch wiederhergestellt werden, indem Sie das Gerät mit iTunes synchronisieren. Wenn Sie das iPhone an den Computer anschließen, mit dem Sie es normalerweise synchronisieren, erstellt iTunes in folgenden Fällen ein Backup:  Synchronisieren mit iTunes: iTunes synchronisiert das iPhone immer dann, wenn Sie das iPhone an den Computer anschließen. Wurde ein iPhone nicht für die Synchronisierung mit iTunes konfiguriert, erstellt iTunes kein automatisches Backup. Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19.  Aktualisieren bzw. Wiederherstellen des iPhone: Bevor das iPhone aktualisiert und wiederhergestellt wird, erstellt iTunes automatisch ein Backup. Das iPhone-Backup kann in iTunes auch verschlüsselt werden, um Ihre Daten zu schützen. Anhang B Support und weitere Informationen 199Verschlüsseln von iPhone-Backups: Wählen Sie im Bildschirm „Übersicht“ in iTunes „iPhoneBackup verschlüsseln“. Wiederherstellen der Dateien und Einstellungen auf dem iPhone: Verbinden Sie das iPhone mit dem Computer, den Sie üblicherweise für die Synchronisierung verwenden, wählen Sie in iTunes iPhone aus und klicken Sie im Bildschirm „Übersicht“ auf „Wiederherstellen“. Weitere Informationen zu Backups, einschließlich der Einstellungen und Informationen, die in einem Backup gespeichert sind, finden Sie unter: support.apple.com/kb/ HT1766?viewlocale=de_DE. Entfernen eines iTunes-Backups Sie können in iTunes ein iPhone-Backup aus der Backupliste entfernen. Dies ist zum Beispiel sinnvoll, wenn ein Backup auf einem fremden Computer erstellt wurde. Entfernen eines Backups 1 Öffnen Sie in iTunes den Bereich „Einstellungen“.  Mac: Wählen Sie „iTunes“ > „Einstellungen“.  Windows: Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Einstellungen“. 2 Klicken Sie auf „Geräte“ (das iPhone muss dafür nicht angeschlossen sein). 3 Wählen Sie die Sicherungskopie aus, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf „Backup löschen“. 4 Bestätigen Sie, dass Sie das gewählte Backup entfernen möchten, indem Sie auf „Löschen“ klicken. Klicken Sie anschließend auf „OK“. Aktualisieren und Wiederherstellen der iPhone-Software Die iPhone-Software kann über „Einstellungen“ oder in iTunes aktualisiert werden. Sie können das iPhone auch löschen oder wiederherstellen. Verwenden Sie iCloud oder iTunes zum Wiederherstellen der Daten aus einem Backup. Sie können über die iPhone-Oberfläche nicht mehr auf gelöschte Daten zugreifen. Die Daten werden jedoch nicht endgültig vom iPhone entfernt. Weitere Informationen zum endgültigen Löschen aller Inhalte und Einstellungen erhalten Sie unter „Zurücksetzen“ auf Seite 191. Aktualisieren des iPhone Die iPhone-Software kann über „Einstellungen“ oder in iTunes aktualisiert werden. Aktualisierung über WLAN auf dem iPhone: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Softwareaktualisierung“, um nach verfügbaren Updates für das iPhone zu suchen. Softwareaktualisierung in iTunes: iTunes überprüft jedes Mal, wenn Sie das iPhone mit iTunes synchronisieren, ob eine Softwareaktualisierung verfügbar ist. Weitere Informationen unter „Synchronisieren mit iTunes“ auf Seite 19. Weitere Informationen zum Aktualisieren und Wiederherstellen der iPhone-Software erhalten Sie unter support.apple.com/kb/HT4623?viewlocale=de_DE. Wiederherstellen des iPhone Stellen Sie das iPhone mit iCloud oder iTunes aus einem Backup wieder her. Von iCloud-Backup: Setzen Sie das iPhone zurück, um alle Einstellungen und Daten zu löschen. Melden Sie sich bei iCloud an und wählen Sie bei der Einrichtung „Aus Backup wiederherstellen“ aus. Weitere Informationen unter „Zurücksetzen“ auf Seite 191. 200 Anhang B Support und weitere InformationenVon iTunes-Backup: Verbinden Sie das iPhone mit dem Computer, den Sie üblicherweise für die Synchronisierung verwenden, wählen Sie in iTunes iPhone aus und klicken Sie im Bildschirm „Übersicht“ auf „Wiederherstellen“. Wird die iPhone-Software wiederhergestellt, können Sie das iPhone entweder als neues Gerät konfigurieren oder Ihre Musik, Videos, Apps und andere Inhalte aus einem Backup wiederherstellen. Weitere Informationen zum Aktualisieren und Wiederherstellen der iPhone-Software erhalten Sie unter support.apple.com/kb/HT1414?viewlocale=de_DE. Dateifreigabe Über die Dateifreigabe können Sie mit iTunes Dateien vom iPhone auf den Computer übertragen und umgekehrt. Verbinden Sie dazu das iPhone mithilfe eines USB-Kabels mit dem Computer. Die Dateifreigabe setzt voraus, dass die Dokumente mit einer kompatiblen App erstellt und in einem unterstützten Format gesichert werden. Apps, die die Dateifreigabe unterstützen, werden in iTunes in der Liste für freigegebene Apps angezeigt. Für jede App werden in der Liste „Dateien“ die Dokumente angezeigt, die sich auf dem iPhone befinden. Informationen darüber, ob und ggf. in welcher Weise eine App die Dateifreigabe unterstützt, finden Sie in der jeweiligen Dokumentation. Beachten Sie, dass die Dateifreigabe nicht von allen Apps unterstützt wird. Übertragen von Dateien vom iPhone auf den Computer: Öffnen Sie in iTunes den Bereich „Apps“. Wählen Sie im Bereich „Dateifreigabe“ in der Liste links eine App aus. Klicken Sie danach in der Liste rechts auf die zugehörige Datei, die übertragen werden soll. Klicken Sie danach auf „Sichern unter“. Übertragen von Dateien vom Computer auf das iPhone: Öffnen Sie in iTunes den Bereich „Apps“. Wählen Sie im Bereich „Dateifreigabe“ in der Liste links eine App aus und klicken Sie auf „Hinzufügen“. Die Dateien werden sofort auf das Gerät übertragen, damit Sie sie mit der ausgewählten App verwenden können. Löschen von Dateien vom iPhone: Öffnen Sie in iTunes den Bereich „Apps“. Wählen Sie im Bereich „Dateifreigabe“ die entsprechenden Dateien aus und drücken Sie die Entf.-Taste. Informationen zu Sicherheit, Software und Service In dieser Tabelle ist aufgelistet, wo Sie weitere Informationen zur Sicherheit, Software und Service für das iPhone erhalten. Näheres über Finden Sie hier Sicherer Umgang mit dem iPhone Aktuelle Hinweise zur Sicherheit und andere Bestimmungen finden Sie im Handbuch Wichtige Produktinformationen unter www.apple.com/de/ support/manuals/iphone. iPhone-Service & Support, Tipps, Benutzerforen und Apple-Software Downloads Öffnen Sie www.apple.com/de/support/iphone/. Service & Support durch Ihren Mobilfunkanbieter Wenden Sie sich an den Anbieter oder besuchen Sie dessen Website. Die neuesten Informationen über das iPhone Öffnen Sie www.apple.com/de/iphone. Erstellen einer Apple-ID Öffnen Sie appleid.apple.com. Verwenden von iCloud Öffnen Sie www.apple.com/de/support/icloud. Anhang B Support und weitere Informationen 201Näheres über Finden Sie hier Verwenden von iTunes Öffnen Sie iTunes und wählen Sie „Hilfe“ > „iTunes-Hilfe“. Eine Online-Einführung zu iTunes (möglicherweise nicht in allen Ländern und Regionen verfügbar) finden Sie unter www.apple.com/de/support/itunes. Verwenden von iPhoto in OS X Öffnen Sie iPhoto und wählen Sie „Hilfe“ > „iPhoto-Hilfe“. Verwenden des Adressbuchs unter OS X Öffnen Sie das Adressbuch und wählen Sie „Hilfe“ > „Adressbuch-Hilfe“. Verwenden von iCal in OS X Öffnen Sie iCal und wählen Sie „Hilfe“ > „iCal-Hilfe“. Microsoft Outlook, Windows-Adressbuch oder Adobe Photoshop Elements Beachten Sie die Informationen in der Dokumentation zu diesen Apps. Ermitteln der Seriennummer, IMEI, ICCID oder MEID des iPhone Sie finden die Seriennummer, IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity), ICCDNummer oder MEID-Nummer (Mobile Equipment Identifier) des iPhone auf der iPhone-Verpackung. Alternativ können Sie auf dem iPhone auch „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Über“ wählen. Weitere Informationen erhalten Sie unter support.apple.com/kb/ ht1267?viewlocale=de_DE. Garantieleistungen Folgen Sie zuerst den Tipps zur Fehlerbeseitigung in diesem Handbuch und in den Online-Ressourcen. Öffnen Sie www.apple.com/de/support oder ziehen Sie das Handbuch Wichtige Produktinformationen unter www.apple.com/de/support/manuals/iphone zu Rate. Austauschprogramm der iPhone-Batterie Weitere Informationen erhalten Sie auf www.apple.com/ de/support/iphone/service/battery. Verwenden des iPhone in einer Unternehmensumgebung Besuchen Sie die Website www.apple.com/de/iphone/business um Näheres über die Unternehmensfunktionen des iPhone zu erfahren, einschließlich Microsoft Exchange, IMAP, CalDAV, CardDAV, VPN und vielem mehr. Verwenden des iPhone mit einem anderen Anbieter Bei einigen Anbietern kann das iPhone entsperrt und somit in deren Mobilfunknetz verwendet werden. Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Mobilfunkanbieter diese Option anbietet, besuchen Sie Webseite: support.apple.com/kb/HT1937?viewlocale=de_DE. Wenden Sie sich an Ihren Mobilfunkanbieter, um Informationen zum Anmelden und zur Konfiguration zu erhalten. Verbinden Sie das iPhone mit iTunes, um den Vorgang abzuschließen. Hierfür können zusätzliche Gebühren anfallen. Weitere Informationen zur Fehlerbehebung erhalten Sie unter support.apple.com/kb/ TS3198?viewlocale=de_DE. Informationen zur Entsorgung und zum Recycling Apple Recycling Program (verfügbar in einigen Regionen): Näheres zum kostenlosen Recycling Ihres ausgedienten Mobiltelefons sowie ein bereits freigemachtes Versandetikett und Anleitungen finden Sie unter: www.apple.com/de/recycling 202 Anhang B Support und weitere InformationeniPhone-Entsorgung und -Recycling: Sie müssen das iPhone gemäß den geltenden Gesetzen und Regelungen ordnungsgemäß entsorgen. Da das iPhone Elektronikkomponenten und eine Batterie enthält, darf das iPhone nicht mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden. Wenn Sie Ihr gebrauchtes iPhone entsorgen wollen, können Sie sich von Ihrer örtlichen Verwaltung über Möglichkeiten zur Entsorgung und zum Recycling beraten lassen, das Gerät im nächstgelegenen Apple Store abgeben oder an Apple einsenden. Das Batterie wird ausgebaut und einem umweltverträglichen Recycling zugeführt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.apple.com/de/recycling Europäische Union – Informationen zur Entsorgung von elektronischen Geräten und Batterien: Dieses Symbol bedeutet, dass Ihr Produkt und seine Batterie den geltenden Gesetzen und Regelungen entsprechend separat vom Hausmüll recycelt und entsorgt werden muss. Geben Sie dieses Produkt am Ende seines Lebenszyklus zur Entsorgung bei einer offiziellen Sammelstelle für Elektroschrott ab. Das ordnungswidrige Entsorgen von elektronischen Geräten durch Verbraucher kann strafbar sein. Durch getrenntes Sammeln und Recycling werden die Rohstoff-Reserven geschont und es ist sichergestellt, dass beim Recycling des Produkts alle Bestimmungen zum Schutz von Gesundheit und Umwelt eingehalten werden. Näheres zum Recycling Ihres iPhone finden Sie unter: www.apple.com/de/recycling/ nationalservices/europe.html Austauschprogramm der iPhone-Batterie: Die wiederaufladbare Batterie im iPhone darf nur von einem autorisierten Service-Partner ausgetauscht werden. Weitere Informationen zum Austauschen der Batterie finden Sie auf der folgenden Website: www.apple.com/de/batteries/ replacements.html Deutschland: Dieses Gerät enthält Batterien. Es darf nicht mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden. Entsorgen Sie dieses Gerät am Ende seines Lebenszyklus entsprechend den jeweiligen Vorschriften und Gesetzen. Nederlands: Gebruikte batterijen kunnen worden ingeleverd bij de chemokar of in een speciale batterijcontainer voor klein chemisch afval (kca) worden gedeponeerd. Türkiye: EEE yönetmelig?ine (Elektrikli ve Elektronik Es¸yalarda Bazi Zararli Maddelerin Kullaniminin Sinirlandirilmasina Dair Yönetmelik) uygundur. Brasil: Informac¸o~es sobre descarte e reciclagem O símbolo acima indica que este produto e/ou sua bateria não devem ser descartadas no lixo doméstico. Quando decidir descartar este produto e/ou sua bateria, fac¸a-o de acordo com as leis e diretrizes ambientais locais. Para informac¸ões sobre o programa de reciclagem da Apple, pontos de coleta e telefone de informac¸ões, visite www.apple.com/br/environment. Anhang B Support und weitere Informationen 203Apple und die Umwelt Apple Inc. ist ständig darum bemüht, die Umweltbelastungen, die sich aus der Verwendung von Apple-Systemen und -Produkten ergeben können, möglichst gering zu halten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.apple.com/de/environment iPhone-Betriebstemperatur Überschreitet die Temperatur im Inneren des iPhone die normale Betriebstemperatur, geschieht möglicherweise Folgendes, um die Temperatur zu verringern:  Der Ladevorgang wird unterbrochen.  Der Bildschirm wird abgedunkelt.  Das Mobilfunksignal wird schwächer.  Eine Temperaturwarnung wird angezeigt. Wichtig: Sie können das iPhone nicht verwenden, während die Temperaturwarnung auf dem Bildschirm angezeigt wird. Einzige Ausnahme ist das Absetzen eines Notrufs. Wenn das iPhone die interne Temperatur nicht regulieren kann, wird der Ruhezustand aktiviert, bis das Gerät abgekühlt ist. In diesem Modus sind mit dem iPhone auch keine Notrufe möglich. Legen Sie das iPhone an einen kühleren Ort und warten Sie einige Minuten, bevor Sie versuchen, das iPhone erneut zu verwenden. 204 Anhang B Support und weitere InformationenKApple Inc. © 2012 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Apple, das Apple-Logo, AirPlay, AirPort, AirPort Express, AirPort Extreme, Aperture, Apple TV, Cover Flow, FaceTime, Finder, iBooks, iCal, iLife, iMovie, iPad, iPhone, iPhoto, iPod, iPod touch, iTunes, iTunes Extras, Keynote, Mac, Mac OS, Numbers, OS X, Pages, Safari, Siri, Spotlight und das Logo „Works with iPhone“ sind Marken der Apple Inc., die in den USA und weiteren Ländern eingetragen sind. AirPrint, iMessage, das Logo „Made for iPhone“, Multi-Touch und Retina sind Marken der Apple Inc. Apple Store, Genius, iCloud, iTunes Plus, iTunes Store und MobileMe sind Dienstleistungsmarken der Apple Inc., die in den USA und weiteren Ländern eingetragen sind. App Store, iBookstore und iTunes Match sind Dienstleistungsmarken der Apple Inc. IOS ist eine Marke oder eine in den USA und weiteren Ländern eingetragene Marke der Cisco und wird in Lizenz verwendet. Ping ist eine eingetragene Marke der Karsten Manufacturing Corporation und wird in den USA unter Lizenz verwendet. NIKE und Swoosh Design sind Marken der NIKE, Inc. und ihrer Tochterunternehmen und werden in Lizenz verwendet. Die Bluetooth®-Wortmarke und -Logos sind eingetragene Marken und Eigentum der Bluetooth SIG, Inc. und werden von Apple Inc. in Lizenz verwendet. Adobe und Photoshop sind in den USA und/oder weiteren Ländern Marken oder eingetragene Marken der Adobe Systems Incorporated. Namen anderer hier genannter Firmen und Produkte sind Marken ihrer jeweiligen Rechtsinhaber. Map data © 2010 Google. Die Nennung von Produkten, die nicht von Apple sind, dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Werbung dar. Apple übernimmt hinsichtlich der Auswahl, Leistung oder Verwendbarkeit dieser Produkte keine Gewähr. Alle Vereinbarungen, Verträge oder Garantieansprüche, so vorhanden, gelten direkt zwischen dem jeweiligen Hersteller und den jeweiligen Benutzern. Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die in diesem Handbuch aufgeführten Informationen korrekt sind. Apple Inc. übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit des Inhalts dieses Handbuchs. D019-2267 / März 2012 iPhone Manual del usuario Para el software iOS 5.1Contenido 9 Capítulo 1: Visión general 9 Perspectiva del iPhone 9 Accesorios 10 Botones 12 Iconos de estado 14 Capítulo 2: Introducción 14 Visualización del manual del usuario en el iPhone 14 Requisitos necesarios 14 Instalación de la tarjeta SIM 15 Configuración y activación 15 Conexión al ordenador 16 Conexión a Internet 16 Configuración del correo y otras cuentas 16 Gestión del contenido en dispositivos iOS 17 iCloud 18 Sincronización con iTunes 20 Capítulo 3: Nociones básicas 20 Uso de las apps 23 Personalización de la pantalla de inicio 25 Escritura 28 Dictado 29 Impresión 30 Cómo buscar 31 Control por voz 32 Notificaciones 33 Twitter 34 Auriculares Apple Earphones con micrófono 35 AirPlay 35 Dispositivos Bluetooth 37 Batería 38 Funciones de seguridad 39 Limpieza del iPhone 39 Reinicio o restauración 41 Capítulo 4: Siri 41 ¿Qué es Siri? 41 Cómo utilizar Siri 45 Cómo corregir a Siri 46 Siri y las apps 58 Dictado 260 Capítulo 5: Teléfono 60 Llamadas telefónicas 64 FaceTime 65 Buzón de voz visual 67 Contactos 67 Favoritos 67 Desvío de llamadas, llamada en espera e identificación de llamadas 68 Tonos de llamada, interruptor de tono/silencio y vibración 69 Llamadas internacionales 70 Cómo ajustar opciones de Teléfono 71 Capítulo 6: Mail 71 Comprobar y leer el correo electrónico 72 Cómo trabajar con varias cuentas 72 Cómo enviar correo 73 Uso de enlaces y datos detectados 73 Cómo visualizar los archivos adjuntos 74 Impresión de mensajes y archivos adjuntos 74 Organización del correo 75 Cómo buscar en el correo 75 Cuentas de correo y ajustes de Mail 78 Capítulo 7: Safari 78 Visualización de páginas web 79 Enlaces 79 Lista de lectura 79 Lector 80 Cómo introducir texto y rellenar formularios 80 Cómo buscar 80 Favoritos e historial 81 Impresión de páginas web, documentos PDF y otros tipos de documentos 81 Clips web 82 Capítulo 8: Música 82 Cómo añadir música y audio 82 Cómo reproducir música y otros contenidos de audio 84 Controles de audio adicionales 84 Controles de podcasts y audiolibros 85 Cómo utilizar Siri o “Control por voz” con Música 85 Cómo explorar ilustraciones de álbumes en Cover Flow 85 Cómo visualizar las pistas de un álbum 86 Cómo buscar contenido de audio 86 iTunes Match 86 Genius 87 Listas de reproducción 88 Compartir en casa 89 Capítulo 9: Mensajes 89 Cómo enviar y recibir mensajes 91 Cómo enviar mensajes a un grupo 91 Cómo enviar fotos, vídeos y otros contenidos 91 Cómo editar conversaciones Contenido 391 Cómo buscar mensajes 92 Capítulo 10: Calendario 92 Acerca de Calendario 92 Visualización de los calendarios 93 Cómo añadir eventos 93 Cómo responder a invitaciones 94 Cómo buscar en calendarios 94 Suscripción a calendarios 94 Importación de eventos de calendario desde Mail 94 Cuentas de calendario y ajustes de Calendario 96 Capítulo 11: Fotos 96 Cómo visualizar fotos y vídeos 97 Cómo visualizar pases de diapositivas 97 Cómo organizar fotos y vídeos 97 Cómo compartir fotos y vídeos 98 Impresión de fotos 99 Capítulo 12: Cámara 99 Acerca de Cámara 100 Cómo hacer fotos y grabar vídeos 100 Fotos HDR 101 Cómo ver, compartir e imprimir 101 Cómo editar fotos 101 Cómo cortar vídeos 102 Cargar fotos y vídeos en su ordenador 102 Fotos en streaming 103 Capítulo 13: YouTube 103 Acerca de YouTube 103 Cómo explorar y buscar vídeos 104 Cómo reproducir vídeos 104 Registrar los vídeos que le gustan 105 Cómo compartir vídeos, comentarios y puntuaciones 105 Cómo obtener información sobre un vídeo 105 Cómo enviar vídeos a YouTube 106 Capítulo 14: Bolsa 106 Cómo visualizar la cotización de las acciones 107 Cómo obtener más información 108 Capítulo 15: Mapas 108 Cómo buscar ubicaciones 109 Cómo obtener indicaciones 110 Cómo obtener y compartir información sobre una ubicación 110 Cómo mostrar la situación del tráfico 111 Visualización de mapas 112 Capítulo 16: Tiempo 112 Cómo obtener información meteorológica 4 Contenido113 Capítulo 17: Notas 113 Acerca de Notas 113 Cómo escribir notas 114 Cómo leer y editar notas 114 Cómo buscar en las notas 114 Cómo imprimir notas o enviar notas por correo electrónico 115 Capítulo 18: Reloj 115 Acerca de Reloj 115 Cómo ajustar relojes mundiales 115 Cómo ajustar alarmas 116 Cómo usar el cronómetro 116 Cómo ajustar un temporizador 117 Capítulo 19: Recordatorios 117 Acerca de Recordatorios 117 Cómo ajustar un recordatorio 118 Cómo gestionar los recordatorios en el modo de visualización de lista 119 Cómo gestionar los recordatorios en el modo de visualización de fecha 119 Acerca de los recordatorios de ubicación 119 Cómo gestionar los recordatorios completados 120 Cómo buscar recordatorios 121 Capítulo 20: Game Center 121 Acerca de Game Center 121 Cómo iniciar sesión en Game Center 122 Cómo comprar y descargar juegos 122 Cómo jugar 122 Cómo jugar con amigos 123 Game Center 124 Capítulo 21: La tienda iTunes Store 124 Acerca de iTunes Store 124 Buscar música, vídeos y otros contenidos 125 Cómo comprar música, audiolibros y tonos 125 Cómo comprar o alquilar vídeos 126 Cómo seguir a artistas y amigos 126 Cómo descargar o reproducir podcasts en tiempo real 126 Cómo comprobar el estado de descarga 127 Cómo cambiar los botones de exploración 127 Visualización de la información de la cuenta 127 Verificación de las descargas 128 Capítulo 22: Quiosco 128 Acerca de Quiosco 128 Cómo leer los números más recientes 130 Capítulo 23: La tienda App Store 130 Acerca de App Store 130 Cómo buscar y descargar apps 131 Eliminación de apps 132 Ajustes de Store Contenido 5133 Capítulo 24: Contactos 133 Acerca de Contactos 133 Cómo sincronizar contactos 134 Cómo buscar contactos 134 Cómo añadir y editar contactos 135 Contactos unificados 135 Cuentas y ajustes de Contactos 137 Capítulo 25: Vídeos 137 Acerca de Vídeos 137 Cómo reproducir vídeos 138 Búsqueda de vídeos 138 Cómo ver películas alquiladas 138 Ver vídeos en un televisor 139 Cómo eliminar vídeos del iPhone 139 Cómo utilizar “Compartir en casa” 140 Ajustar un temporizador de reposo 140 Conversión de vídeos para el iPhone 141 Capítulo 26: Calculadora 141 Cómo usar la calculadora 141 Calculadora científica 142 Capítulo 27: Brújula 142 Acerca de Brújula 142 Cómo calibrar la brújula 143 Cómo determinar la dirección 143 Uso de Brújula con Mapas 144 Capítulo 28: Notas de voz 144 Acerca de Notas de voz 144 Cómo grabar 145 Cómo escuchar una grabación 145 Cómo gestionar y compartir grabaciones 146 Cómo compartir notas de voz con su ordenador 147 Capítulo 29: Nike + iPod 147 Acerca de Nike + iPod 147 Cómo activar Nike + iPod 147 Cómo enlazar un sensor 148 Cómo entrenarse con Nike + iPod 148 Cómo calibrar Nike + iPod 148 Cómo enviar datos de entrenamiento a nikeplus.com 150 Capítulo 30: iBooks 150 Acerca de iBooks 150 Uso de la iBookstore 151 Sincronización de libros y documentos PDF 151 Lectura de libros 153 Modificación del aspecto de un libro 153 Impresión o envío de un PDF por correo electrónico 154 Organización de la estantería 6 Contenido155 Capítulo 31: Accesibilidad 155 Funciones de Acceso Universal 156 VoiceOver 167 Cómo dirigir el audio de las llamadas entrantes 167 Siri 167 Clic triple en Inicio 167 Zoom 168 Texto grande 168 Blanco sobre negro 168 Leer selección 168 Leer texto automático 169 Audio mono 169 Compatibilidad con audífonos 169 Vibraciones personalizadas 170 Parpadeo para las alertas 170 AssistiveTouch 170 Acceso Universal en OS X 171 Compatibilidad TTY 171 Tamaño de letra mínimo para los mensajes de Mail 171 Tonos asignables 171 Buzón de voz visual 171 Teclados panorámicos 171 Teclado de teléfono grande 172 Control por voz 172 Con subtítulos 173 Capítulo 32: Ajustes 173 Modo Avión 173 Wi-Fi 174 Notificaciones 175 Localización 175 VPN 176 Compartir Internet 176 Operador 177 Sonidos y el botón de tono/silencio 177 Brillo 177 Fondo de pantalla 177 General 184 Ajustes de apps 185 Apéndice A: Teclados internacionales 185 Cómo añadir y eliminar teclados 185 Cómo cambiar de teclado 185 Chino 187 Japonés 187 Cómo escribir caracteres emoji 187 Cómo usar la lista de candidatos 188 Cómo usar funciones rápidas 188 Vietnamita 189 Apéndice B: Información de soporte e información adicional 189 Sitio web de soporte del iPhone Contenido 7189 Reinicio o restauración del iPhone 189 Realización de copias de seguridad del iPhone 191 Actualización y restauración del software del iPhone 192 Compartir Archivos 192 Información sobre seguridad, software y servicio 193 Uso del iPhone en un entorno empresarial 193 Cómo usar el iPhone con otros operadores de telefonía móvil 194 Información sobre residuos y reciclaje 195 Apple y el medio ambiente 195 Temperatura de funcionamiento del iPhone 8 ContenidoVisión general 1 Perspectiva del iPhone Salida de auriculares Receptor Interruptor de tono/silencio Micrófono superior Botones de volumen Pantalla Retina de Apple Altavoz Botón de inicio Cámara frontal Cámara trasera Flash LED Bandeja de la tarjeta SIM Conector Dock Botón de encendido/ apagado Micrófono inferior Iconos de apps Barra de estado iPhone Las funciones del iPhone y la pantalla de inicio pueden ser distintas, dependiendo de su modelo de iPhone y de si ha personalizado la pantalla de inicio. Accesorios Los accesorios siguientes están incluidos en el iPhone: Cable de conector Dock a USB Auriculares Apple con mando y micrófono Herramienta de expulsión de tarjetas SIM Adaptador de corriente USB 9Ítem Función Auriculares Apple Earphones con mando a distancia y micrófono Escuche música y vídeos y realice llamadas telefónicas. Consulte “Auriculares Apple Earphones con micrófono” en la página 34. Cable de conector Dock a USB Use este cable para conectar el iPhone a su ordenador para sincronizarlo y cargarlo. Este cable puede utilizarse con la base de conexión opcional o conectarse directamente al iPhone. Adaptador de corriente USB Conecte el adaptador de corriente al iPhone mediante el cable que se incluye y, a continuación, conéctelo a una toma de corriente estándar para recargar el iPhone. Herramienta de expulsión de la tarjeta SIM (no incluida en todas las áreas). Expulsar la bandeja de la tarjeta SIM. Botones Botón de encendido/apagado Cuando no utilice el iPhone, puede bloquearlo para apagar la pantalla y ahorrar batería. Bloquear el iPhone: Pulse el botón de encendido/apagado. Cuando el iPhone está bloqueado, no ocurre nada si toca la pantalla. El iPhone puede seguir recibiendo llamadas, mensajes de texto y otras actualizaciones. También puede:  Escuchar música  Ajustar el volumen con los botones del lateral del iPhone (o de los auriculares del iPhone) mientras habla por teléfono o escucha música  Usar el botón central de los auriculares del iPhone para responder o finalizar una llamada, o para controlar la reproducción de audio (consulte “Cómo reproducir música y otros contenidos de audio” en la página 82) Botón de encendido/apagado Desbloquear el iPhone Pulse el botón de inicio o el botón de encendido/apagado y, a continuación, arrastre el regulador. Abrir la app Cámara cuando el iPhone está bloqueado Pulse el botón de inicio o el botón de encendido/apagado y, a continuación, arrastre hacia arriba. Acceder a los controles de audio cuando el iPhone está bloqueado Haga doble clic en el botón de inicio . Desactivación del iPhone Mantenga pulsado el botón de encendido/apagado durante unos segundos hasta que aparezca el regulador rojo y arrástrelo. Activación del iPhone Mantenga pulsado el botón de encendido/apagado hasta que aparezca el logotipo de Apple. El iPhone está configurado por omisión para bloquearse automáticamente si no toca la pantalla durante un minuto. Para desactivar el bloqueo automático, o para cambiar el tiempo que el iPhone tarda en bloquearse, consulte “Bloqueo automático” en la página 181. Para que se solicite un código para desbloquear el iPhone, consulte “Bloqueo con código” en la página 181. 10 Capítulo 1 Visión generalBotón de inicio El botón de inicio le permite regresar a la pantalla de inicio en cualquier momento. Ofrece también otras funciones rápidas que resultan muy prácticas. Ir a la pantalla de inicio: Pulse el botón de inicio . En la pantalla de inicio, una sola pulsación abre una app. Consulte “Apertura y cambio de apps” en la página 20. Mostrar la barra multitarea para ver las apps utilizadas recientemente Con el iPhone desbloqueado, haga doble clic en el botón de inicio . Mostrar los controles de reproducción de audio Cuando el iPhone esté bloqueado: Haga doble clic en el botón de inicio . Consulte “Cómo reproducir música y otros contenidos de audio” en la página 82. Cuando esté utilizando otra app: Haga doble clic en el botón de inicio y, a continuación, deslice el selector de aplicación de izquierda a derecha. Iniciar Siri (iPhone 4S) o “Control por voz” Mantenga pulsado el botón de inicio . Consulte Capítulo 4,“Siri,” en la página 41 y “Control por voz” en la página 31. Botones de volumen Cuando está hablando por teléfono o escuchando música, películas u otros archivos multimedia, los botones laterales del iPhone le permiten ajustar el volumen del sonido. En el resto de los casos, estos botones controlan el volumen del timbre, las alertas y otros efectos de sonido. ADVERTENCIA: Para obtener información importante sobre cómo prevenir daños auditivos, consulte la Guía de información importante del producto en support.apple.com/es_ES/manuals/ iphone/ (España y Latinoamérica) o support.apple.com/es_MX/manuals/iphone/ (México). Subir volumen Bajar volumen Para ajustar un límite de volumen para la música y los vídeos, vaya a Ajustes > Música. También puede utilizar el botón de subir volumen para hacer una foto o grabar un vídeo. Consulte “Cómo hacer fotos y grabar vídeos” en la página 100. Interruptor de tono/silencio Desplace el interruptor de tono/silencio para poner el iPhone en modo de tono de llamada o en modo de silencio . Tono Silencio Capítulo 1 Visión general 11En el modo de tono de llamada, el iPhone reproduce todos los sonidos. En el modo de silencio, el iPhone no suena y no emite ni alertas ni otros efectos de sonido. Importante: Las alarmas del reloj, las apps de audio como Música y muchos juegos siguen emitiendo sonidos a través del altavoz integrado cuando el iPhone está en modo de silencio. Para obtener información sobre la forma de cambiar los ajustes de sonido y vibración, consulte “Sonidos y el botón de tono/silencio” en la página 177. Iconos de estado Los iconos de la barra de estado en la parte superior de la pantalla proporcionan información sobre el iPhone: Icono de estado Significado Señal de telefonía móvil* Muestra si se encuentra en el radio de alcance de una red de telefonía móvil y si puede realizar y recibir llamadas. Cuantas más barras haya, más potente será la señal. Si no hay señal, en vez de las barras aparecerá la frase “Sin servicio”. Modo Avión Muestra que el modo Avión está activado, lo que significa que no puede usar el teléfono, acceder a Internet ni usar dispositivos Bluetooth®. Las funciones no inalámbricas están disponibles. Consulte “Modo Avión” en la página 173. UMTS Muestra que la red 4G UMTS (GSM) de su operador está disponible y que el iPhone puede conectarse a Internet a través de ella. (Solo en el iPhone 4S. No disponible en todas las áreas.) Consulte “Red” en la página 178. UMTS/EV-DO Muestra que la red 3G UMTS (GSM) o EV-DO (CDMA) de su operador está disponible y que el iPhone puede conectarse a Internet a través de dicha red. Consulte “Red” en la página 178. EDGE Muestra que la red EDGE (GSM) de su operador está disponible y que el iPhone puede conectarse a Internet a través de ella. Consulte “Red” en la página 178. GPRS/1xRTT Muestra que la red GPRS (GSM) o 1xRTT (CDMA) de su operador está disponible y que el iPhone puede conectarse a Internet a través de dicha red. Consulte “Red” en la página 178. Wi-Fi* Muestra que el iPhone está conectado a Internet mediante una red Wi-Fi. Cuantas más barras hay, más potente es la conexión. Consulte “Wi-Fi” en la página 173. Compartir Internet Muestra que el iPhone está conectado a otro iPhone que ofrece la función Compartir Internet. Consulte “Compartir Internet” en la página 176. Sincronización Muestra que el iPhone se está sincronizando con iTunes. Actividad de red Muestra la actividad de red. Algunas apps de terceros también pueden usar el icono para mostrar un proceso activo. Desvío de llamadas Muestra que el desvío de llamadas está activado en el iPhone. Consulte “Desvío de llamadas” en la página 67. 12 Capítulo 1 Visión generalIcono de estado Significado VPN Muestra que está conectado a una red mediante VPN. Consulte “Red” en la página 178. Bloqueo Muestra que el iPhone está bloqueado. Consulte “Botón de encendido/apagado” en la página 10. TTY Muestra que el iPhone está ajustado para trabajar con un dispositivo TTY. Consulte “Compatibilidad TTY” en la página 171. Reproducir Muestra que se está reproduciendo una canción, audiolibro o podcast. Consulte “Cómo reproducir música y otros contenidos de audio” en la página 82. Bloqueo de la orientación vertical Muestra que la pantalla del iPhone está bloqueada en orientación vertical. Consulte “Ver en vertical u horizontal” en la página 22. Alarma Muestra que hay una alarma activada. Consulte “Cómo ajustar alarmas” en la página 115. Localización Indica que un ítem está utilizando los servicios de localización. Consulte “Localización” en la página 175. Bluetooth* Icono azul o blanco: Bluetooth está activado y enlazado con un dispositivo. Icono gris: Bluetooth está activado y enlazado con un dispositivo, pero el dispositivo está fuera del radio de alcance o apagado. Sin icono: Bluetooth está apagado o no está enlazado con ningún dispositivo. Consulte “Dispositivos Bluetooth” en la página 35. Batería Bluetooth Muestra el nivel de batería de un dispositivo Bluetooth enlazado compatible. Batería Muestra el nivel de batería o el estado de la carga. Consulte “Batería” en la página 37. * El uso de ciertos accesorios con el iPhone puede afectar al funcionamiento de las redes inalámbricas. Capítulo 1 Visión general 13Introducción 2 ADVERTENCIA: Para evitar daños, lea todas las instrucciones de funcionamiento de este manual y la información sobre seguridad de la Guía de información importante del producto del iPhone en support.apple.com/es_ES/manuals/iphone/ (España y Latinoamérica) o support.apple.com/ es_MX/manuals/iphone/ (México). antes de utilizar el iPhone. · Visualización del manual del usuario en el iPhone El Manual del usuario puede visualizarse en el iPhone en Safari y en la app gratuita iBooks. Visualizar el manual del usuario en Safari: Pulse y, a continuación, pulse el favorito “Manual del usuario”. Para añadir un icono del manual a la pantalla de inicio, pulse y, a continuación, pulse “Añadir a pantalla de inicio”. Para verlo en un idioma distinto, pulse “Cambiar idioma” en la página principal de contenidos. Visualizar el manual del usuario en iBooks: Si no tiene instalado iBooks, abra App Store y, a continuación, busque e instale “iBooks”. Abra iBooks y pulse Tienda. Busque “Usuario del iPhone” y, a continuación, seleccione y descargue el manual. Para obtener más información sobre iBooks, consulte Capítulo 30,“iBooks,” en la página 150. Requisitos necesarios Para utilizar el iPhone, necesita lo siguiente:  un contrato de servicio inalámbrico con el operador que ofrezca servicio para el iPhone en su zona;  un ID de Apple (para algunas características), que puede crearse durante la configuración;  un Mac o un PC con un puerto USB 2.0 y uno de estos sistemas operativos:  Mac OS X 10.5.8 o posterior  Windows 7, Windows Vista o Windows XP Home o Professional (SP3)  una conexión a Internet para su ordenador (se recomienda banda ancha);  iTunes 10.5 o posterior (para algunas características), disponible en www.itunes.com/es/ download. Instalación de la tarjeta SIM Si no le han facilitado ninguna tarjeta SIM para instalar, instálela antes de configurar el iPhone. 14Importante: La tarjeta SIM es necesaria para utilizar servicios de telefonía móvil al conectarse a redes GSM y a algunas redes CDMA. Es posible que un iPhone 4S que se haya activado en una red inalámbrica CDMA también utilice una tarjeta SIM para conectarse a una red GSM, principalmente para la itinerancia internacional. Su iPhone está sujeto a las políticas de su proveedor de servicios inalámbricos, que pueden incluir restricciones sobre el cambio de proveedor de servicios y sobre la itinerancia, incluso tras la terminación de cualquier contrato de servicio mínimo requerido. Póngase en contacto con su proveedor de servicios inalámbricos para obtener más detalles al respecto. La disponibilidad de las funciones de telefonía móvil dependerá de la red inalámbrica. Instalación de la tarjeta SIM en el iPhone 4S Tarjeta micro-SIM Bandeja de la tarjeta micro-SIM Clip o herramienta de expulsión de tarjetas SIM Instalar la tarjeta SIM: Introduzca el extremo de un clip pequeño o la herramienta de expulsión de la SIM en el orificio de la bandeja de la tarjeta SIM. Extraiga la bandeja de la tarjeta SIM y coloque la SIM en la bandeja tal como indica la ilustración. Con la bandeja alineada y la tarjeta SIM en ella, coloque de nuevo la bandeja en su lugar con cuidado. Configuración y activación Para configurar y activar el iPhone, encienda el iPhone y siga las instrucciones del Asistente de Configuración. El Asistente de Configuración le guiará a lo largo del proceso de configuración, incluida la conexión a una red Wi-Fi, el inicio de sesión con un ID de Apple o la creación de un ID de Apple gratuito, la configuración de iCloud, la activación de las funciones recomendadas, como Localización y “Buscar mi iPhone”, y la activación del iPhone con su operador. También puede realizar una restauración a partir de una copia de seguridad iCloud o iTunes durante el proceso de configuración. La activación puede realizarse a través de una red Wi-Fi o, con el iPhone 4S, a través de la red de telefonía móvil de su operador (no disponible en todas las áreas). Si ninguna de estas dos opciones se encuentra disponible, deberá conectar el iPhone a su ordenador para poder realizar la activación. Conexión al ordenador Si no dispone de acceso Wi-Fi o de telefonía móvil, es posible necesite conectar el iPhone al ordenador para completar la activación. Conectar el iPhone al ordenador también le permite sincronizar información, música y otros contenidos con iTunes. Consulte “Sincronización con iTunes” en la página 18. Capítulo 2 Introducción 15Conectar el iPhone al ordenador: Use el cable de conector Dock a USB suministrado con el iPhone. Conexión a Internet El iPhone se conectará a Internet siempre que sea necesario, ya sea mediante una conexión Wi-Fi (si está disponible) o mediante la red de telefonía móvil de su operador. Para obtener información sobre cómo conectarse a una red Wi-Fi, consulte “Wi-Fi” en la página 173. Nota: Si no hay disponible ninguna conexión Wi-Fi a Internet, es posible que determinadas funciones y servicios del iPhone transfieran datos a través de la red de telefonía móvil de su operador, lo que podría suponer la aplicación de tarifas adicionales. Póngase en contacto con su operador para solicitar información sobre las tarifas de sus planes de datos de telefonía móvil. Para gestionar el uso de los datos de telefonía móvil, consulte “Red” en la página 178. Configuración del correo y otras cuentas El iPhone puede utilizarse con iCloud, Microsoft Exchange y muchos de los proveedores habituales de servicios de correo, contactos y calendarios a través de Internet. Si aún no dispone de una cuenta de correo electrónico, puede configurar una cuenta iCloud gratuita la primera vez que configure el iPhone, o posteriormente en Ajustes > iCloud. Consulte “iCloud” en la página 17. Configurar una cuenta de iCloud: Vaya a Ajustes > iCloud. Configurar cualquier otra cuenta: Vaya a Ajustes > “Correo, contactos, calendarios”. Si su empresa u organización lo permite, puede añadir contactos mediante una cuenta LDAP o CardDAV. Consulte “Cómo sincronizar contactos” en la página 133. Puede añadir una cuenta de calendario CalDAV y puede suscribirse a calendarios de iCal (.ics) o importarlos desde Mail. Consulte “Suscripción a calendarios” en la página 94. Gestión del contenido en dispositivos iOS Puede transferir información y archivos entre sus dispositivos iOS y ordenadores mediante iCloud o iTunes.  iCloud almacena contenidos, como música, fotos y otros tipos de archivos, y los transfiere de forma inalámbrica a sus otros dispositivos iOS y ordenadores mediante la tecnología push, de modo que todo se mantenga actualizado. Consulte “iCloud” más adelante. 16 Capítulo 2 Introducción iTunes sincroniza música, vídeo, fotos y otros tipos de archivos entre su ordenador y el iPhone. Los cambios que realice en un dispositivo se copiarán en el otro cuando realice una sincronización. También puede usar iTunes para copiar un archivo en el iPhone a fin de utilizarlo con una app, o para copiar en el ordenador un documento que haya creado en el iPhone. Consulte “Sincronización con iTunes” en la página 18. Puede utilizar iCloud, iTunes, o ambos, según sus necesidades. Por ejemplo, puede utilizar Fotos en streaming de iCloud para obtener automáticamente fotos que haya realizado en el iPhone en sus otros dispositivos, y puede utilizar iTunes para sincronizar álbumes de fotos del ordenador en el iPhone. Nota: No debe sincronizar ítems en el panel Información de iTunes (como contactos, calendarios y notas) y utilizar también iCloud para mantener esa información actualizada en sus dispositivos. Si hace ambas cosas, podrían duplicarse los datos. iCloud iCloud almacena sus contenidos, como música, fotos, contactos, calendarios y documentos compatibles. Los contenidos almacenados en iCloud se transfieren de forma inalámbrica a sus dispositivos iOS y ordenadores configurados con la misma cuenta de iCloud. iCloud está disponible en dispositivos iOS 5, en equipos Mac con OS X Lion 10.7.2 o posterior y en equipos PC con el Panel de control de iCloud para Windows (se requiere Windows Vista Service Pack 2 o Windows 7). Entre las funciones de iCloud se incluyen las siguientes:  iTunes en la nube: descargue compras anteriores de música y programas de televisión de iTunes en el iPhone de forma gratuita y en cualquier momento.  Apps y libros: descargue compras anteriores realizadas en las tiendas App Store y iBookstore en el iPhone de forma gratuita y en cualquier momento.  Fotos en streaming: las fotos que realice en un dispositivo aparecerán de forma automática en todos sus dispositivos. Consulte “Fotos en streaming” en la página 102.  Documentos en la nube: para apps con iCloud activado, mantenga actualizados los documentos y datos de las apps en todos sus dispositivos.  Correo, contactos, calendarios: mantenga actualizados sus contactos de correo, calendarios, notas y recordatorios en todos sus dispositivos.  Copia de seguridad: realice copias de seguridad del iPhone en iCloud automáticamente al conectarse a una fuente de alimentación y a una red Wi-Fi. Consulte “Realización de copias de seguridad del iPhone” en la página 189.  Buscar mi iPhone: localice su iPhone en un mapa, muestre un mensaje, reproduzca un sonido, bloquee la pantalla o borre los datos de forma remota. Consulte “Buscar mi iPhone” en la página 39.  Buscar a mis amigos: comparta su ubicación con personas importantes para usted. Descargue esta app gratuita en la tienda App Store.  iTunes Match: con una suscripción a iTunes Match, toda su música, incluida la música importada desde discos CD o adquirida en lugares distintos de iTunes, aparecerá en todos sus dispositivos y podrá descargarse y reproducirse bajo demanda. Consulte “iTunes Match” en la página 86. Capítulo 2 Introducción 17Con iCloud, obtendrá una cuenta de correo electrónico gratuita y 5 GB de almacenamiento para su correo, sus documentos y sus copias de seguridad. La música, las apps, los programas de televisión y los libros que compre, así como el espacio que ocupe en Fotos en streaming, no se descontarán del total de su espacio libre. Si dispone de una suscripción a MobileMe, podrá pasarse a iCloud desde un Mac o PC en la dirección www.me.com/move hasta el 30 de junio de 2012. Nota: Es posible que iCloud no esté disponible en todas las áreas, y sus funciones pueden variar según el área. Iniciar sesión o crear una cuenta iCloud: En Ajustes, pulse iCloud. Activar o desactivar servicios de iCloud Vaya a Ajustes > iCloud. Activar copia de seguridad de iCloud Vaya a Ajustes > iCloud > “Almacenamiento y copias”. Buscar mi iPhone Visite www.icloud.com, inicie sesión con su ID de Apple y, a continuación, seleccione “Buscar mi iPhone”. Importante: En el iPhone, debe activar el ajuste “Buscar mi iPhone” en Ajustes > iCloud para poder localizar el iPhone. Adquirir más almacenamiento para iCloud Vaya a Ajustes > iCloud > “Almacenamiento y copias” y, a continuación, pulse “Gestionar almacenamiento”. Para obtener información sobre la forma de comprar espacio de almacenamiento para iCloud, consulte la help.apple. com/icloud. Ver y descargar compras anteriores realizadas en la tienda iTunes Store Vaya a iTunes y, a continuación, pulse Comprado. Ver y descargar compras anteriores realizadas en la tienda App Store Vaya a la tienda App Store, pulse Actualizar y, a continuación, pulse Comprado. Ver y descargar compras anteriores realizadas en la tienda iBookstore Vaya a iBooks, pulse Store y, a continuación, pulse Comprado. Activar “Descargas automáticas” para música, apps o libros Vaya a Ajustes > Store. Para obtener más información sobre iCloud, visite www.apple.com/es/icloud. Para obtener información de soporte, visite www.apple.com/es/support/icloud/ (España), www.apple.com/mx/ support/icloud/ (México) y www.apple.com/la/support/icloud/ (Latinoamérica). Sincronización con iTunes La sincronización con iTunes copia información de su ordenador al iPhone, y viceversa. Puede realizar una sincronización conectando el iPhone al ordenador mediante el cable de conector Dock a USB, o puede configurar iTunes para que realice una sincronización inalámbrica vía Wi-Fi. Puede configurar iTunes para sincronizar música, fotos, vídeo, podcasts, apps y otros tipos de archivos. Para obtener información sobre la forma de sincronizar el iPhone con un ordenador, abra iTunes y seleccione “Ayuda iTunes” en el menú Ayuda. Configurar la sincronización inalámbrica con iTunes: Conecte el iPhone al ordenador utilizando el cable de conector Dock a USB. En iTunes, active “Sincronizar a través de Wi-Fi” en el panel Resumen del dispositivo. 18 Capítulo 2 IntroducciónCuando la sincronización Wi-Fi está activada, el iPhone se sincroniza automáticamente todos los días. El iPhone debe estar conectado a una fuente de alimentación, tanto el iPhone como su ordenador deben estar conectados a la misma red inalámbrica y iTunes debe estar abierto en el ordenador. Para obtener más información, consulte “Sincronización con iTunes vía Wi-Fi” en la página 180. Consejos para realizar la sincronización con iTunes  Si utiliza iCloud para almacenar sus contactos, calendarios, favoritos y notas, no los sincronice también con su dispositivo utilizando iTunes.  Las compras realizadas en las tiendas iTunes Store o App Store en el iPhone se sincronizan con la biblioteca de iTunes. También puede adquirir o descargar contenidos y apps de iTunes Store en su ordenador, y después sincronizarlos con el iPhone.  En el panel Resumen del dispositivo, puede ajustar iTunes para que sincronice automáticamente su dispositivo cuando se conecte a su ordenador. Para invalidar temporalmente este ajuste, mantenga pulsadas las teclas Comando y Opción (Mac) o Mayúsculas y Control (PC) hasta vea que el iPhone aparece en la barra lateral.  En el panel Resumen del dispositivo, seleccione “Encriptar copia de seguridad del iPhone” si desea encriptar la información almacenada en su ordenador cuando iTunes realice una copia de seguridad. Las copias de seguridad encriptadas se indican con el icono de un candado , y se requiere una contraseña para restablecer la copia de seguridad. Si no selecciona esta opción, las contraseñas (como las de las cuentas de correo) no se incluirán en la copia de seguridad y tendrán que volver a introducirse si utiliza la copia de seguridad para restaurar el dispositivo.  En el panel Información del dispositivo, cuando sincronice cuentas de correo, solo se transferirán los ajustes de su ordenador al iPhone. Los cambios que realice en una cuenta de correo electrónico del iPhone no afectan a la cuenta del ordenador.  En el panel Información del dispositivo, haga clic en Avanzado para seleccionar opciones que le permitan reemplazar la información del iPhone por la información de su ordenador en la siguiente sincronización.  Si escucha parte de un podcast o audiolibro, el lugar en que se haya quedado se incluirá si sincroniza este contenido con iTunes. Si empezó a escucharlo en el iPhone, podrá seguir donde lo dejó utilizando iTunes en el ordenador o viceversa.  En el panel Foto del dispositivo, puede sincronizar fotos y vídeos de una carpeta de su ordenador. Capítulo 2 Introducción 19Nociones básicas 3 Uso de las apps Gracias a la pantalla táctil Multi-Touch de alta resolución y a sencillos gestos con los dedos, es muy fácil utilizar las apps del iPhone. Apertura y cambio de apps Pulse el botón de inicio para ir a la pantalla de inicio y ver sus apps. Abrir una app: Púlsela. Para volver a la pantalla de inicio, vuelva a pulsar el botón de inicio . Desplace el dedo hacia la izquierda o hacia la derecha para ver otra pantalla de inicio. Desplace el dedo hacia la izquierda o hacia la derecha para pasar a otra pantalla de inicio. Haga doble clic en el botón de inicio para mostrar la barra multitarea, donde aparecen las apps utilizadas más recientemente. Pulse una app para volver a abrirla o desplácese para ver más apps. Apps utilizadas recientemente 20Eliminar una app de la barra multitarea Mantenga pulsado el icono de la app hasta que comience a moverse y, a continuación, pulse . Eliminar una app de la barra multitarea también fuerza su salida. Desplazamiento Arrastre hacia arriba o hacia abajo para desplazarse. En algunas pantallas, como las páginas web, también puede desplazarse lateralmente. Si arrastra el dedo para desplazarse por la pantalla, no seleccionará ni activará nada. Pulse ligeramente para desplazarse rápidamente. Puede esperar a que el desplazamiento se detenga o bien tocar la pantalla para detenerlo inmediatamente. Tocar la pantalla para detener el desplazamiento no selecciona ni activa nada. Para desplazarse rápidamente a la parte superior de una página, pulse la barra de estado situada en la parte superior de la pantalla. Arrastre el dedo por el índice para desplazarse rápidamente. Pulse una letra para ir directamente a una sección. Capítulo 3 Nociones básicas 21Pulse un ítem de una lista para seleccionarlo. Según la lista, pulsar un ítem puede tener efectos diferentes; por ejemplo, puede abrir una nueva lista, reproducir una canción, abrir un mensaje de correo electrónico o mostrar la información de uno de sus contactos para que pueda llamarlo. Zoom en las imágenes Al visualizar fotos, páginas web, correo electrónico o mapas, puede acercar o alejar la imagen. Para ello, realice el movimiento de un pellizco con sus dedos o hacia dentro o hacia fuera. Con fotos y páginas web, puede pulsar dos veces (rápidamente) para acercar la imagen y volver a pulsar dos veces para alejarla. Con mapas, pulse dos veces para acercar la imagen y una vez con dos dedos para alejarla. El zoom también es una prestación de accesibilidad que le permite ampliar la pantalla con cualquier app que esté usando para ayudarle a ver lo que hay en la pantalla. Consulte “Zoom” en la página 167. Ver en vertical u horizontal Muchas apps del iPhone le permiten ver la pantalla en orientación vertical u horizontal. Gire el iPhone y la pantalla girará también, ajustándose automáticamente para encajar en la nueva orientación. Por ejemplo, puede preferir la orientación horizontal para ver páginas web en Safari, o al introducir texto. Las páginas web se escalan a la mayor anchura de pantalla en orientación horizontal, por lo que el texto y las imágenes se ven más grandes. El teclado en pantalla es también mayor. Las películas vistas en Vídeos y en YouTube solo se muestran con orientación horizontal. La visualización de calles en Mapas también aparece solo en orientación horizontal. Bloquear la pantalla en orientación vertical: Haga doble clic en el botón de inicio , desplace la parte inferior de la pantalla de izquierda a derecha y pulse . 22 Capítulo 3 Nociones básicasEl icono de bloqueo de la orientación vertical aparece en la barra de estado cuando la orientación de la pantalla está bloqueada. Personalización de la pantalla de inicio Reorganización de las apps Puede personalizar la disposición de los iconos de las apps en la pantalla de inicio (incluidas las apps del Dock de la parte inferior de la pantalla). Si lo desea, ordénelos mediante varias pantallas de inicio. También puede organizar las apps colocándolas en carpetas. Reordenar los iconos: 1 Mantenga pulsada cualquier app en la pantalla de inicio hasta que empiece a moverse lateralmente. 2 Arrastre las apps para ordenarlas. 3 Pulse el botón de inicio para guardar su disposición. Mover un icono a otra pantalla Mientras ordena las apps, arrastre una hasta el borde de la pantalla. Crear pantallas de inicio adicionales Mientras ordena las apps, desplácese hasta la pantalla de inicio situada más a la derecha y, a continuación, arrastre una app al borde derecho de la pantalla. Puede crear hasta 11 pantallas de inicio. Restablecer la disposición por omisión de la pantalla de inicio Vaya a Ajustes > General > Restablecer y, a continuación, pulse “Restablecer pantalla de inicio”. Al restablecer la pantalla de inicio, se eliminan todas las carpetas que haya creado y se le aplica el fondo de pantalla por omisión. Puede añadir iconos en la pantalla de inicio para abrir sus páginas web favoritas. Consulte “Clips web” en la página 81. Cuando el iPhone esté conectado físicamente al ordenador (con el cable de conector Dock a USB), podrá personalizar sus pantallas de inicio utilizando iTunes. En iTunes, seleccione el iPhone en la lista Dispositivos y, a continuación, haga clic en Apps en la parte superior de la pantalla. Organización mediante carpetas Las carpetas le permiten organizar las apps de la pantalla de inicio. Puede colocar hasta 12 apps en una carpeta. El iPhone asigna automáticamente un nombre a las carpetas en el momento de crearlas, según la categoría de las apps que coloque al crearlas. Puede modificar este nombre siempre que lo desee. Al igual que las apps, las carpetas pueden reorganizarse arrastrándolas en las pantallas de inicio o en el Dock. Capítulo 3 Nociones básicas 23Crear una carpeta: Toque una app hasta que las apps de la pantalla de inicio comiencen a moverse lateralmente y, a continuación, arrastre la app sobre otra app. El iPhone crea una nueva carpeta que incluye las dos apps y muestra el nombre de la carpeta. Puede pulsar el campo del nombre e introducir otro nombre. Pulse una carpeta para abrirla. A continuación, puede pulsar una app situada en su interior para abrirla. Para cerrar una carpeta, pulse fuera de la carpeta o bien pulse el botón de inicio . Mientras ordena las apps: Añadir una app a una carpeta Arrastre la app sobre la carpeta. Eliminar una app de una carpeta Pulse la carpeta para abrirla y arrastre la app fuera de la carpeta. Borrar una carpeta Mueva todas las apps fuera de la carpeta. La carpeta se elimina automáticamente. Renombrar una carpeta Pulse la carpeta para abrirla y, a continuación, pulse el nombre de la parte superior y utilice el teclado para introducir un nuevo nombre. Cuando haya terminado de organizar la pantalla de inicio, pulse el botón de inicio para guardar los cambios. Añadir un fondo de pantalla Puede especificar una imagen o una foto como fondo de la pantalla bloqueada. También puede establecer el fondo de la pantalla de inicio. Puede elegir una imagen incluida con el iPhone, una foto del Carrete u otro álbum del iPhone. Establecer el fondo de pantalla: 1 En Ajustes, seleccione “Fondo de pantalla”, pulse la imagen de la pantalla bloqueada y de la pantalla de inicio y, a continuación, pulse “Fondo de pantalla” o un álbum. 2 Pulse para elegir una imagen o una foto. Si selecciona una foto, arrástrela para colocarla donde desee y junte o separe los dedos sobre ella para acercar o alejar la imagen hasta que tenga el aspecto que quiera. 24 Capítulo 3 Nociones básicas3 Pulse Ajustar y elija si desea utilizar la foto como fondo de pantalla para la pantalla bloqueada, la pantalla de inicio o ambas. Escritura El teclado en pantalla aparece siempre que necesita introducir texto. Introducción de texto Utilice el teclado para introducir texto. El teclado corrige faltas de ortografía, predice lo que está escribiendo y aprende a medida que lo utiliza. Dependiendo de la app que esté utilizando, el teclado inteligente puede sugerir correcciones mientras escribe para ayudarle a evitar palabras mal escritas. Escribir texto: Pulse un campo de texto para que aparezca el teclado y, a continuación, pulse en el teclado. Mientras escribe, cada letra aparecerá encima del dedo. Si pulsa la tecla equivocada, puede desplazar el dedo hasta la tecla correcta. La letra no aparecerá hasta que retire el dedo de la tecla. Eliminar el carácter anterior Pulse . Escritura en mayúsculas Pulse la tecla Mayúsculas antes de pulsar una letra. También puede mantener pulsada la tecla Mayúsculas y, a continuación, deslizar el dedo hasta una letra. Escritura rápida de un punto y un espacio Pulse dos veces en la barra espaciadora. Para activar y desactivar esta función, vaya a Ajustes > General > Teclado. Utilizar la función de autocorrección para introducir “’ll” Escriba “lll.” Por ejemplo, escriba “youlll” para obtener “you’ll.” Capítulo 3 Nociones básicas 25Activación del bloqueo de mayúsculas Pulse dos veces la tecla Mayúsculas . Pulse la tecla Mayúsculas otra vez para desactivar el bloqueo de mayúsculas. Puede activar y desactivar esta función en Ajustes > General > Teclado. Introducir números, signos de puntuación o símbolos Pulse la tecla Número . Pulse la tecla Símbolo para ver más signos de puntuación y símbolos. Ajustar opciones para escribir Vaya a Ajustes > General > Teclado. Para escribir un carácter alternativo, mantenga pulsada una tecla y, a continuación, deslice el dedo para seleccionar una de las opciones. Autocorrección y ortografía Para muchos de los idiomas, el iPhone realiza correcciones automáticas de palabras mal escritas o muestra sugerencias a medida que se escribe. Cuando el iPhone sugiere una palabra, no es necesario dejar de escribir para aceptar la sugerencia. Nota: Para ver una lista de los idiomas incluidos, consulte www.apple.com/es/iphone/specs.html (España), www.apple.com/mx/iphone/specs.html (México) y www.apple.com/la/iphone/specs. html (Latinoamérica). Palabra sugerida Aceptar la sugerencia: Escriba un espacio, un signo de puntuación o un retorno de carro. Rechazar una sugerencia: Pulse la “x”. Cada vez que rechace una sugerencia para la misma palabra, es más probable que el iPhone acepte la palabra. El iPhone también puede subrayar las palabras que ya se han introducido y que podrían estar mal escritas. Sustituir una palabra mal escrita Pulse la palabra y, después, pulse una de las grafías alternativas. Si la palabra que desea no aparece, escríbala de nuevo. Activar o desactivar la autocorrección y el corrector ortográfico Vaya a Ajustes > General > Teclado. Funciones rápidas y su diccionario personal Las funciones rápidas le permiten escribir unos pocos caracteres en lugar de tener que escribir una palabra o frase más larga. Cada vez que escribe la función rápida, aparece el texto expandido. Por ejemplo, la función rápida “qhh” se expande a “¿Qué hacemos hoy?”. 26 Capítulo 3 Nociones básicasCrear una función rápida: Vaya a Ajustes > General > Teclado y, a continuación, pulse “Crear función rápida”. Añada una palabra o frase a su diccionario personal de modo que el iPhone no intente corregirla ni sustituirla: Cree la función rápida, pero deje en blanco el campo “Función rápida”. Editar una función rápida Vaya a Ajustes > Teclado y, a continuación, pulse la función rápida. Edición de texto La pantalla táctil simplifica la modificación del texto introducido. Una lupa en pantalla le ayuda a situar el punto de inserción en el lugar exacto donde lo necesita. Los puntos de selección le permiten ampliar o reducir la selección de texto. También puede cortar, copiar y pegar texto y fotos en una misma app o entre distintas apps. Situar el punto de inserción: Mantenga el dedo pulsado para mostrar la lupa y, a continuación, arrastre para colocar el punto de inserción. Seleccionar texto: Pulse el punto de inserción para mostrar los botones de selección. También puede pulsar dos veces en una palabra para seleccionarla. En los documentos de solo lectura, como las páginas web o los mensajes de correo electrónico recibidos, mantenga el dedo sobre una palabra para seleccionarla. Arrastre los puntos de captura para seleccionar más o menos texto. Cortar o copiar texto Seleccione texto y, a continuación, pulse Cortar o Copiar. Pegar texto Pulse el punto de inserción y, a continuación, pulse Pegar. Se insertará el último texto cortado o copiado. También puede seleccionar texto y pulsar Pegar para reemplazarlo. Deshacer la última edición Agite el iPhone y pulse Deshacer. Capítulo 3 Nociones básicas 27Poner el texto en negrita o cursiva, o subrayarlo Cuando esté disponible, pulse y, a continuación, pulse Negrita/Cursiva/ Subrayar. Obtener la definición de una palabra Cuando esté disponible, pulse y, a continuación, pulse Definir. Obtener palabras alternativas Cuando esté disponible, pulse Sugerir y, a continuación, pulse una de las palabras. Disposiciones de teclado Puede utilizar Ajustes para especificar las disposiciones de teclado de los teclados de software y hardware. Las disposiciones que están disponibles dependen del idioma del teclado. Seleccione una disposición de teclado: Vaya a Ajustes > General > Teclado > “Teclados internacionales” y seleccione un teclado. En cada idioma, puede seleccionar opciones distintas tanto para el software en pantalla como para cualquier teclado externo de hardware. La disposición del teclado de software determina la disposición del teclado de la pantalla del iPhone. La disposición del teclado de hardware determina la disposición de un teclado inalámbrico de Apple conectado al iPhone. Teclado inalámbric